Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Borderline-Persönlichkeitsstörung

Index Borderline-Persönlichkeitsstörung

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs ist eine psychische Erkrankung.

123 Beziehungen: Abhängige Persönlichkeitsstörung, Abhängigkeit (Medizin), Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen, Abwehrmechanismus, Affekt, Affektive Störung, Aggressivität, American Psychiatric Association, Amygdala, Anamnese, Angststörung, Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, Asperger-Syndrom, Attributionsfehler, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Autismus, Übertragung (Psychoanalyse), Beziehungsmotiv, Bipolare Störung, Birger Dulz, Bristol, Christa Rohde-Dachser, Depersonalisation, Depression, Derealisation, Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Dialektik, Dialektisch-Behaviorale Therapie, Dissoziale Persönlichkeitsstörung, Dissoziation (Psychologie), Dissoziative Identitätsstörung, DSM-5, Dysphorie, Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Emotionsregulation, Englische Sprache, Entität, Entwertung (Psychologie), Erleben, Essstörung, Faksimile, Flashback (Psychologie), Gen, Genlocus, Handlungsschema, Harvard Medical School, Hippocampus, Histrionische Persönlichkeitsstörung, Hongkong, Idealisierung (Psychologie), ..., Identität, Impulsivität, Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, Klärungsorientierte Psychotherapie, Kognitive Umstrukturierung, Kognitive Verhaltenstherapie, Komorbidität, Krankheitsbild, Kunsthistoriker, Langzeituntersuchung, Längsschnittstudie, Lebensqualität, Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Limbisches System, Marsha M. Linehan, Massachusetts, Mentalisierung, Mentalisierungsbasierte Psychotherapie, Metaanalyse, Modifikation (Biologie), Molekularbiologie, Narzisstische Persönlichkeitsstörung, National Institute for Health and Care Excellence, Neuroimaging, Neurose, Operationalisierung, Otto F. Kernberg, Panikstörung, Paranoia, Paranoide Persönlichkeitsstörung, Partnerschaft, Persönlichkeitsstörung, Peter Fonagy, Posttraumatische Belastungsstörung, Präfrontaler Cortex, Prävalenz, Psychische Störung, Psychoanalyse, Psychodynamik, Psychoedukation, Psychophysiologie, Psychose, Rainer Sachse (Psychologe), Remission (Medizin), Rezidiv, Schema (Psychologie), Schematherapie, Schizoaffektive Störung, Schizophrenie, Schizotypische Persönlichkeitsstörung, Selbstbild, Selbstregulation (Psychologie), Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung, Selbstverletzendes Verhalten, Selbstwahrnehmung, Signifikant, Somatoforme Störung, Soziale Beziehung, Soziale Phobie, Statistik, Statistische Signifikanz, Stimmung (Psychologie), Subtyp, Suizid, Thomas Fuchs (Psychiater), Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Transference-focused Psychotherapy, Ulrich Sachsse, Vereinigtes Königreich, Verhalten (Biologie), Weltgesundheitsorganisation, Wut, Zeitwahrnehmung. Erweitern Sie Index (73 mehr) »

Abhängige Persönlichkeitsstörung

Die abhängige Persönlichkeitsstörung ist gekennzeichnet durch überstarke Trennungsängste, klammerndes Verhalten, geringes Selbstbewusstsein und depressive Grundstimmung.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Abhängige Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Abhängigkeit (Medizin)

Abhängigkeit (umgangssprachlich Sucht) bezeichnet in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Abhängigkeit (Medizin) · Mehr sehen »

Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen

deutsche Briefmarke von 1975 Ein Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen (auch: Drogenabhängigkeit, Drogensucht, Drogenmissbrauch) bezeichnet eine Gruppe von Störungen der Psyche und des Verhaltens aufgrund wiederholter Einnahme psychotroper Substanzen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen · Mehr sehen »

Abwehrmechanismus

Weltkongress der Psychiatrie 1957 in Zürich Abwehrmechanismus ist ein Begriff aus der Psychoanalyse.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Abwehrmechanismus · Mehr sehen »

Affekt

Der Affekt ist eine vorübergehende Gemütserregung oder „Gefühlswallung“, die durch äußere Anlässe oder psychische Vorgänge ausgelöst wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Affekt · Mehr sehen »

Affektive Störung

Die affektiven Störungen oder auch Affektstörungen sind eine Gruppe von psychischen Störungen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Affektive Störung · Mehr sehen »

Aggressivität

Unter Aggressivität (lat. aggredi „herangehen“, „angreifen“) versteht man in der Verhaltensforschung die innere Bereitschaft eines Organismus, aggressives Verhalten gegen Artgenossen auszuführen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Aggressivität · Mehr sehen »

American Psychiatric Association

Die American Psychiatric Association (APA; deutsch: amerikanische psychiatrische Gesellschaft) ist die wichtigste Vereinigung von Psychiaterinnen und Psychiatern in den USA.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und American Psychiatric Association · Mehr sehen »

Amygdala

Rekonstruktion und Projektion der Amygdala auf den Schädel. Ansicht von vorn. Position der Amygdalae im menschlichen Gehirn. Ansicht von unten, in der Transversalebene oder axialen Schichtung Die Amygdala ist ein paariges Kerngebiet des Gehirns im medialen Teil des jeweiligen Temporallappens.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Amygdala · Mehr sehen »

Anamnese

Die Anamnese (von) ist die professionelle Erfragung von potenziell medizinisch relevanten Informationen durch Fachpersonal (z. B. einen Arzt).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Anamnese · Mehr sehen »

Angststörung

Angststörungen ist ein Sammelbegriff für mit Angst verbundene psychische Störungen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Angststörung · Mehr sehen »

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) ist der deutsche Dachverband von 178 Fachgesellschaften der Medizin.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften · Mehr sehen »

Asperger-Syndrom

Menschen mit Asperger-Syndrom entwickeln oft Spezialinteressen; dieser Junge beschäftigt sich mit Molekülstrukturen. Das Asperger-Syndrom (AS) ist eine Variante des Autismus und wird zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen gerechnet.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Asperger-Syndrom · Mehr sehen »

Attributionsfehler

Attributionsfehler (auch Korrespondenzverzerrung, nach dem engl. correspondence bias) ist ein Begriff der Sozialpsychologie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Attributionsfehler · Mehr sehen »

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zur Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung · Mehr sehen »

Autismus

Wiederholtes, gleichförmiges Stapeln oder Aneinanderreihen von Objekten ist ein häufig mit Autismus in Verbindung gebrachtes Verhalten. Autismus (von „selbst“) ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die als Autismus-Spektrum-Störung diagnostiziert wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Autismus · Mehr sehen »

Übertragung (Psychoanalyse)

Der Begriff der Übertragung stammt aus der Tiefenpsychologie, insbesondere der Psychoanalyse.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Übertragung (Psychoanalyse) · Mehr sehen »

Beziehungsmotiv

Die von dem Bochumer Psychologieprofessor Rainer Sachse entwickelte Klärungsorientierte Psychotherapie geht davon aus, dass Klienten mit Persönlichkeitsstörungen einem Gegenüber auf eine Weise begegnen, die ihre „interaktionellen Grundbedürfnisse“ erfüllen soll (Motivebene), während sie dies aber durch verschiedene Strategien verschleiern („Modell der doppelten Handlungsregulation“).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Beziehungsmotiv · Mehr sehen »

Bipolare Störung

Bipolare Störung ist die etablierte Kurzbezeichnung für die bipolare affektive Störung (BAS).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Bipolare Störung · Mehr sehen »

Birger Dulz

Birger Dulz (* 1952 in Hamburg) ist ein deutscher Psychiater und Psychotherapeut.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Birger Dulz · Mehr sehen »

Bristol

Bristol ist eine Stadt, eine Unitary Authority sowie eine zeremonielle Grafschaft im Südwesten von England am Fluss Avon.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Bristol · Mehr sehen »

Christa Rohde-Dachser

Christa Rohde-Dachser (2010) Christa Rohde-Dachser (geboren 25. März 1937 in Kempten (Allgäu)) ist eine deutsche Soziologin, Psychoanalytikerin und emeritierte Universitätsprofessorin.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Christa Rohde-Dachser · Mehr sehen »

Depersonalisation

Künstlerische Darstellung (2015) des Gefühls, „neben sich zu stehen“, eines der möglichen Anzeichen von ''Depersonalisation''. Allgemein bezeichnet Depersonalisation oder Depersonalisierung einen Zustand der Selbstentfremdung, den Verlust oder die Beeinträchtigung des Persönlichkeitsbewusstseins.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Depersonalisation · Mehr sehen »

Depression

''An der Schwelle zur Ewigkeit''. Gemälde von Vincent van Gogh, 1890 Die Depression (von „niederdrücken“) ist eine psychische Störung.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Depression · Mehr sehen »

Derealisation

Als Derealisation oder besser Derealisationserleben wird eine zeitweilige oder dauerhafte abnorme oder verfremdete Wahrnehmung der Umwelt bezeichnet.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Derealisation · Mehr sehen »

Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders

Das Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM; für „diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen“) ist ein Klassifikationssystem der Psychiatrie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders · Mehr sehen »

Dialektik

Dialektik ist ein uneinheitlich gebrauchter Ausdruck der westlichen Philosophie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dialektik · Mehr sehen »

Dialektisch-Behaviorale Therapie

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT, auch dialektische Verhaltenstherapie) ist eine Psychotherapieform zur Behandlung von Patienten, die zur Selbstgefährdung oder Fremdgefährdung neigen, und kommt oft im Rahmen der Behandlung der Borderline-Persönlichkeitsstörung zum Einsatz.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dialektisch-Behaviorale Therapie · Mehr sehen »

Dissoziale Persönlichkeitsstörung

Die dissoziale Persönlichkeitsstörung oder antisoziale Persönlichkeitsstörung (APS) ist eine psychische Erkrankung und Verhaltensstörung.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dissoziale Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Dissoziation (Psychologie)

Der Begriff Dissoziation bezeichnet das (teilweise bis vollständige) Auseinanderfallen von psychischen Funktionen, die normalerweise zusammenhängen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dissoziation (Psychologie) · Mehr sehen »

Dissoziative Identitätsstörung

Die dissoziative Identitätsstörung (DIS) (nach DSM-5 und Entwurf der ICD-11) oder multiple Persönlichkeitsstörung (MPS) (nach ICD-10) ist eine dissoziative Störung, bei der Wahrnehmung, Erinnerung und Erleben der eigenen Person und persönlichen Identität betroffen sind.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dissoziative Identitätsstörung · Mehr sehen »

DSM-5

DSM-5 ist die Abkürzung für die fünfte Auflage des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM; für „Diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen“).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und DSM-5 · Mehr sehen »

Dysphorie

Als Dysphorie wird eine Störung des emotionalen Erlebens (Affektivität) bezeichnet, wobei es sich in der Regel um eine „banale Alltagsverstimmung“ ohne Krankheitswert handelt.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Dysphorie · Mehr sehen »

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung

Bei der emotional instabilen Persönlichkeitsstörung handelt es sich um eine „Persönlichkeitsstörung“, die nur im ICD-10 enthalten ist.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Emotional instabile Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Emotionsregulation

Emotionsregulation bezeichnet alle Prozesse, mit denen Individuen versuchen, die Art, die Intensität oder die Dauer von Emotionen in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Emotionsregulation · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Englische Sprache · Mehr sehen »

Entität

Entität (mittellateinisch entitas, zu spätlateinisch ens ‚seiend, Ding‘) ist in der Philosophie ein Grundbegriff der Ontologie, der in zwei Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Entität · Mehr sehen »

Entwertung (Psychologie)

Die Entwertung als ein psychischer Abwehrmechanismus gehört zu den primitiven Abwehrmechanismen und bildet den Gegenpol zur Idealisierung.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Entwertung (Psychologie) · Mehr sehen »

Erleben

Der Begriff Erleben ist ein wesentlicher Bestandteil der gängigen Definitionen von Psychologie als Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen. Er ergänzt damit die Ausrichtung der Psychologie als Verhaltenswissenschaft (Behaviorismus) um die rezeptive Seite der Interaktion von Mensch und Umwelt, also wie der Mensch Ereignisse, Situationen oder generell sein Leben „innerlich“ oder psychisch erlebt, oder besser gesagt aus der Perspektive seiner Eigen- bzw.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Erleben · Mehr sehen »

Essstörung

Eine Essstörung ist eine Verhaltensstörung, bei der die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema „Essen“ eine zentrale Rolle spielt.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Essstörung · Mehr sehen »

Faksimile

Faksimile eines Manuskriptes von Friedrich Nietzsche (Schluss der Vorrede zur zweiten Auflage von ''Menschliches Allzumenschliches'', zweiter Band). Faksimile des St. Galler Klosterplanes Das Faksimile (lat. fac simile „mache es ähnlich“; Plural: Faksimiles) ist eine originalgetreue Nachbildung oder Reproduktion einer Vorlage, häufig im Falle historisch wertvoller gedruckter oder handschriftlich erstellter Dokumente.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Faksimile · Mehr sehen »

Flashback (Psychologie)

Ein Flashback (englisch, blitz(artig) zurück, sinngemäß übersetzt etwa Wiedererleben oder Nachhallerinnerung) ist ein psychologisches Phänomen, welches durch einen Schlüsselreiz hervorgerufen wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Flashback (Psychologie) · Mehr sehen »

Gen

eukaryotisches Gen, das Introns und Exons enthält, und im Hintergrund der zum Chromosom kondensierte DNA-Doppelstrang (tatsächlich haben Exons und Introns mehr Basenpaare). Als Gen wird meist ein Abschnitt auf der DNA bezeichnet, der Grundinformationen für die Entwicklung von Eigenschaften eines Individuums und zur Herstellung einer biologisch aktiven RNA enthält.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Gen · Mehr sehen »

Genlocus

Chromosom 22 Genlocus, Genlokus, Locus oder Lokus (Mehrzahl loci) heißt in der Genetik die physische Position eines Gens im Genom, der Genort.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Genlocus · Mehr sehen »

Handlungsschema

Handlungsschema (syn. Handlungsmuster, Operationsschema oder Handlungsentwurf) ist ein Fachterminus der Entwicklungspsychologie, der motorische Phänomene im Entwicklungsstadium des 4./5.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Handlungsschema · Mehr sehen »

Harvard Medical School

Gebäudekomplex der Harvard Medical School Die Harvard Medical School (kurz HMS) ist die medizinische Fakultät der Harvard University.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Harvard Medical School · Mehr sehen »

Hippocampus

Der Hippocampus (Plural Hippocampi) ist ein Teil des Gehirns, genauer: des erstmals bei Reptilien auftretenden Archicortex.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Hippocampus · Mehr sehen »

Histrionische Persönlichkeitsstörung

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS) zeichnet sich durch egozentrisches, dramatisch-theatralisches, manipulatives und extravertiertes Verhalten aus.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Histrionische Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Hongkong

Blick von Tsim Sha Tsui, Kowloon nach Hongkong Island Eine Reihe von Taxis am International Commerce Centre, Kowloon, Hong Kong Union Square in Kowloon Hongkong, Abk.: HK (Abk.: 港), ist eine Metropole und Sonderverwaltungszone an der Südküste der Volksrepublik China im Mündungsgebiet des Perlflusses.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Hongkong · Mehr sehen »

Idealisierung (Psychologie)

Idealisierung stellt einen intrapsychischen Abwehrmechanismus dar und ist ein Schlüsselbegriff der Psychologie (vor allem der Entwicklungspsychologie) und der Sozialwissenschaften.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Idealisierung (Psychologie) · Mehr sehen »

Identität

Identität (‚derselbe‘, ĭdem ‚dasselbe‘) ist die Gesamtheit der eine Entität, einen Gegenstand oder ein Objekt kennzeichnenden und als Individuum von allen anderen unterscheidenden Eigentümlichkeiten.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Identität · Mehr sehen »

Impulsivität

Impulsivität bezeichnet ein Verhalten, bei dem der Handelnde spontan und ohne jede Erwägung selbst naheliegender Konsequenzen auf Außenreize oder innere Impulse reagiert.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Impulsivität · Mehr sehen »

Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme · Mehr sehen »

Klärungsorientierte Psychotherapie

Die klärungsorientierte Psychotherapie (auch: zielorientierte Psychotherapie) ist eine Therapierichtung, die auf der Grundlage der Gesprächspsychotherapie und der kognitiven Verhaltenstherapie von dem Bochumer Psychologieprofessor Rainer Sachse entwickelt wurde.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Klärungsorientierte Psychotherapie · Mehr sehen »

Kognitive Umstrukturierung

Kognitive Umstrukturierung beschreibt eine Veränderung/Umstrukturierung der gedanklichen/kognitiven Lebenskonzepte des Menschen und ist ein zentrales Element der kognitiven Verhaltenstherapie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Kognitive Umstrukturierung · Mehr sehen »

Kognitive Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Form der Verhaltenstherapie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Kognitive Verhaltenstherapie · Mehr sehen »

Komorbidität

Eine Komorbidität ist ein weiteres, diagnostisch abgrenzbares Krankheitsbild oder Syndrom, das zusätzlich zu einer Grunderkrankung (Indexerkrankung) vorliegt.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Komorbidität · Mehr sehen »

Krankheitsbild

Ein Krankheitsbild ist die Gesamtheit aller für eine Krankheit charakteristischen Erscheinungen (Krankheitszeichen oder Symptome), die in mehr oder weniger unterschiedlichen Ausformungen beobachtet werden kann.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Krankheitsbild · Mehr sehen »

Kunsthistoriker

Kunsthistoriker sind Geisteswissenschaftler, die sich mit der Kunstgeschichte, der geschichtlichen Entwicklung der Kunst verschiedener Zeiten und Völker, beschäftigen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Kunsthistoriker · Mehr sehen »

Langzeituntersuchung

Eine Langzeituntersuchung ist eine methodisch angelegte und oft auch experimentelle wissenschaftliche Studie, die der empirischen Gewinnung von Information (Daten) dient.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Langzeituntersuchung · Mehr sehen »

Längsschnittstudie

A: Alterseffekt (Längsschnitt), K: Kohorteneffekt, P: Periodeneffekt Eine Längsschnittstudie ist ein Forschungsdesign der empirischen Forschung zur Untersuchung sozialer und individueller Wandlungsprozesse.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Längsschnittstudie · Mehr sehen »

Lebensqualität

Lebensqualität ist ein Sammelbegriff für all jene Faktoren, welche die positiven Lebensbedingungen in einer Gesellschaft für deren Mitglieder ausmachen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Lebensqualität · Mehr sehen »

Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation

Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ist ein überregionales Fachinformationszentrum.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation · Mehr sehen »

Limbisches System

Die Teile des limbischen Systems Das limbische System ist eine Funktionseinheit des Gehirns, die der Verarbeitung von Emotionen und der Entstehung von Triebverhalten dient.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Limbisches System · Mehr sehen »

Marsha M. Linehan

Marsha M. Linehan, (* 5. Mai 1943 in Tulsa, Oklahoma) ist eine US-amerikanische Psychologin.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Marsha M. Linehan · Mehr sehen »

Massachusetts

Massachusetts (offiziell: The Commonwealth of Massachusetts) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und Teil von Neuengland.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Massachusetts · Mehr sehen »

Mentalisierung

Mentalisierung ist ein Fachbegriff aus der Psychologie und Psychoanalyse.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Mentalisierung · Mehr sehen »

Mentalisierungsbasierte Psychotherapie

Peter Fonagy (2008), einer der Urheber des Konzeptes Die Mentalisierungsbasierte Psychotherapie oder auch Mentalisierungsgestütztes Behandlungskonzept (engl. Mentalization-Based-Treatment, kurz: MBT) ist eine integrative Form der Psychotherapie, die psychodynamische, systemische, klientenzentrierte und dialektisch-behaviorale Therapieansätze miteinander verbindet und Erkenntnisse aus Entwicklungspsychologie, Bindungstheorie und Theory of Mind einbezieht.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Mentalisierungsbasierte Psychotherapie · Mehr sehen »

Metaanalyse

Risikoverhältnis, welches keinem Zusammenhang zwischen untersuchtem Einflussfaktor und der abhängigen Variable entspricht. Die Quadrate stellen das Risiko-Maß der Einzelstudien dar, die waagerechten Linie die jeweiligen Konfidenzintervalle. Analog dazu zeigt der Rhombus und die dazugehörige Linie die Werte der zusammengefaßten Daten dar. Eine Metaanalyse ist eine Zusammenfassung von Primär-Untersuchungen zu Metadaten, die mit quantitativen und statistischen Mitteln arbeitet.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Metaanalyse · Mehr sehen »

Modifikation (Biologie)

Eine Modifikation ist eine durch Umweltfaktoren hervorgerufene Veränderung des Phänotyps, des Erscheinungsbildes eines Lebewesens.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Modifikation (Biologie) · Mehr sehen »

Molekularbiologie

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix (B-Form) mit 20 Basenpaarungen. Die Molekularbiologie ist die Beschäftigung mit der Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle, befasst sich als solche mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA auf molekularer Ebene und untersucht, wie diese untereinander und mit Proteinen interagieren.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Molekularbiologie · Mehr sehen »

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) zeichnet sich durch einen Mangel an Empathie, Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und gesteigertes Verlangen nach Anerkennung aus.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Narzisstische Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

National Institute for Health and Care Excellence

Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) ist eine nicht-öffentliche Einrichtung des Department of Health (DH) in Großbritannien.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und National Institute for Health and Care Excellence · Mehr sehen »

Neuroimaging

Neuroimaging (Bildgebung des zentralen Nervensystems) bezeichnet die medizinische Abbildung des Nervensystems beim einzelnen Menschen und ist ein bildgebendes Verfahren.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Neuroimaging · Mehr sehen »

Neurose

Unter Neurosen (wörtlich etwa Nervenkrankheit, aus Nerv und -ose für Krankheit) wurden seit William Cullen (1776) nervlich bedingte, rein funktionelle Erkrankungen verstanden (d. h. ohne Nachweis einer organischen Läsion).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Neurose · Mehr sehen »

Operationalisierung

Die Operationalisierung oder Messbarmachung legt fest, wie ein theoretisches Konstrukt (z. B. Schwerkraft, Intelligenz oder Gerechtigkeit) beobachtbar und messbar gemacht werden soll.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Operationalisierung · Mehr sehen »

Otto F. Kernberg

Otto F. Kernberg (2006) Otto Friedmann Kernberg (* 10. September 1928 in Wien) ist ein US-amerikanischer Psychiater und Psychoanalytiker österreichischer Herkunft.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Otto F. Kernberg · Mehr sehen »

Panikstörung

Die Panikstörung, auch Paniksyndrom genannt, gehört zur Gruppe der Angststörungen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Panikstörung · Mehr sehen »

Paranoia

Paranoia (griechisch παράνοια paránoia, aus παρὰ parà „wider“ und νοῦς noûs „Verstand“; wörtlich also „wider den Verstand“, „verrückt“, „wahnsinnig“) ist im engeren Sinn die Bezeichnung für eine psychische Störung, in deren Mittelpunkt Wahnbildungen stehen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Paranoia · Mehr sehen »

Paranoide Persönlichkeitsstörung

Die paranoide Persönlichkeitsstörung ist gekennzeichnet durch besondere Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, Nachtragen von Kränkungen und ein übertriebenes Misstrauen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Paranoide Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Partnerschaft

Das Maß der Bindung und der Verpflichtung ist bei einer Partnerschaft höher als bei einer Liebesbeziehung. Unter einer Partnerschaft versteht man eine gleichzeitig sexuelle und soziale Gemeinschaft zwischen zwei Menschen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Partnerschaft · Mehr sehen »

Persönlichkeitsstörung

Persönlichkeitsstörungen (PS) stellen eine Klasse von psychischen Störungen dar.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Peter Fonagy

Peter Fonagy, 2008 Peter Fonagy (* 14. August 1952 in Budapest) ist ein englischer Psychologe und Psychoanalytiker sowie Professor für Psychologie am University College London.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Peter Fonagy · Mehr sehen »

Posttraumatische Belastungsstörung

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) oder Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBR) zählt zu den psychischen Erkrankungen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Posttraumatische Belastungsstörung · Mehr sehen »

Präfrontaler Cortex

Der präfrontale Cortex oder Cortex praefrontalis ist ein Teil des Frontallappens der Großhirnrinde (Cortex cerebri).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Präfrontaler Cortex · Mehr sehen »

Prävalenz

Die Prävalenz (von, ‚sehr stark sein‘) ist in der Epidemiologie eine Kennzahl für die Krankheitshäufigkeit.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Prävalenz · Mehr sehen »

Psychische Störung

Bipolar-I-Störung Eine psychische oder seelische Störung ist ein Zustandsbild, dass durch krankheitswertige Veränderungen des Erlebens und Verhaltens gekennzeichnet ist.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychische Störung · Mehr sehen »

Psychoanalyse

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse Die Psychoanalyse (von psychḗ ‚Atem, Hauch, Seele‘ und ἀνάλυσις analysis ‚Zerlegung‘, im Sinne von „Untersuchung, Enträtselung der Seele“) ist eine psychologische Theorie, psychotherapeutische Behandlungsform und Methode zur Selbsterfahrung, die um 1890 von dem Wiener Neurologen Sigmund Freud begründet wurde.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychoanalyse · Mehr sehen »

Psychodynamik

Ansatzmöglichkeiten psychischer Kräfte nach Gustav Theodor Fechner (1801–1887) (1) Äußere Psychophysik(2) Innere Psychophysik(3) Neurophysiologie Psychodynamik ist die Lehre vom Wirken innerseelischer Kräfte.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychodynamik · Mehr sehen »

Psychoedukation

Psychoedukation ist eine systematische und strukturierte Vermittlung von Wissen, das wissenschaftlich fundiert ist und sich auf Gesundheitsinformationen zu psychischen Erkrankungen bezieht.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychoedukation · Mehr sehen »

Psychophysiologie

Die Psychophysiologie befasst sich mit den Beziehungen zwischen psychischen Vorgängen und den zugrundeliegenden körperlichen Funktionen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychophysiologie · Mehr sehen »

Psychose

Als Psychose („Seelenkrankheit“, „seelische Krankheit“, „Geisteskrankheit“) bezeichnet man eine psychische Störung, bei der eine erhebliche Beeinträchtigung der Wahrnehmung und Auffassung der erlebten Wirklichkeit – im Sinne einer Störung in der Verarbeitung von Sinneseindrücken – besteht.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Psychose · Mehr sehen »

Rainer Sachse (Psychologe)

Rainer Sachse (* 10. Oktober 1948) ist ein deutscher Psychologe und Begründer der Klärungsorientierten PsychotherapieInstitut für psychologische Psychotherapie, Bochum: http://www.ipp-bochum.de/.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Rainer Sachse (Psychologe) · Mehr sehen »

Remission (Medizin)

Remission („nachlassen“, „zurückschicken“) bedeutet in der Medizin das vorübergehende oder dauerhafte Nachlassen von Krankheitssymptomen körperlicher bzw.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Remission (Medizin) · Mehr sehen »

Rezidiv

Ein Rezidiv (lat. recidere „zurückfallen“) ist das Wiederauftreten („Rückfall“) einer Krankheit oder psychischen Störung bzw.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Rezidiv · Mehr sehen »

Schema (Psychologie)

Ein Schema ist ein Hilfsmittel des Menschen, um Informationen, die er über seine Sinnesorgane aufnimmt, eine Bedeutung zuzuordnen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schema (Psychologie) · Mehr sehen »

Schematherapie

Die Schematherapie ist eine Form der Psychotherapie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schematherapie · Mehr sehen »

Schizoaffektive Störung

Die schizoaffektive Störung ist eine psychische Störung, die sowohl Symptome der Schizophrenie als auch der bipolaren affektiven Störung in sich vereint.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schizoaffektive Störung · Mehr sehen »

Schizophrenie

Künstlerische Darstellung einer für Schizophrenie typischen Halluzination Als Schizophrenie werden psychische Erkrankungen mit ähnlichem Symptommuster bezeichnet, die zur Gruppe der Psychosen gehören.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schizophrenie · Mehr sehen »

Schizotypische Persönlichkeitsstörung

Die schizotypische Persönlichkeitsstörung (STP) oder schizotype Störung zeichnet sich durch ein tiefgreifendes Verhaltensdefizit im zwischenmenschlichen und psychosozialen Bereich aus.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schizotypische Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Selbstbild

Das Selbstbild bezeichnet in der Psychologie die Vorstellung, die jemand von sich selbst hat bzw.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Selbstbild · Mehr sehen »

Selbstregulation (Psychologie)

Selbstregulation ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für all diejenigen Fähigkeiten, mit denen Menschen ihre Aufmerksamkeit, Emotionen, Impulse und Handlungen steuern.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Selbstregulation (Psychologie) · Mehr sehen »

Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung

Die selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung gehört zum Cluster C der Persönlichkeitsstörungen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Selbstverletzendes Verhalten

Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Verletzungen oder Wunden zufügen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Selbstverletzendes Verhalten · Mehr sehen »

Selbstwahrnehmung

Selbstwahrnehmung oder Eigenwahrnehmung ist die Wahrnehmung des Selbst, der eigenen Person.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Selbstwahrnehmung · Mehr sehen »

Signifikant

Als Signifikant (französisch signifiant) oder Signans, deutsch auch Bezeichnendes oder Bezeichner, wird in der strukturalistischen Linguistik und Semiotik die Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens (frz. „signe linguistique“) bezeichnet, also die materielle oder quasi-materielle Form, in der beispielsweise ein Schriftzeichen oder ein Lautzeichen (als Formativ) ausgedrückt und (als Zeichenkörper) wahrnehmbar wird – und damit auf eine Bedeutung oder einen Begriff verweist, das Signifikat (frz. „signifié“) auf der Inhaltsseite eines Zeichens.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Signifikant · Mehr sehen »

Somatoforme Störung

Somatoforme Störungen sind körperliche Beschwerden, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen (im klassischen medizinischen Sinne des ICD-10).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Somatoforme Störung · Mehr sehen »

Soziale Beziehung

Beziehungsgeflecht Familie. Vater und Kinder stehen zueinander in Beziehung Als Soziale Beziehung (auch Zwischenmenschliche Beziehung) bezeichnet man in der Soziologie eine Beziehung von zwei Personen oder Gruppen, bei denen ihr Denken, Handeln oder Fühlen gegenseitig aufeinander bezogen ist.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Soziale Beziehung · Mehr sehen »

Soziale Phobie

Soziale Phobien gehören innerhalb der Angststörungen zur Gruppe der Phobien.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Soziale Phobie · Mehr sehen »

Statistik

Statistik „ist die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen“ (Daten).

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Statistik · Mehr sehen »

Statistische Signifikanz

Statistisch signifikant wird das Ergebnis eines statistischen Tests genannt, wenn Stichprobendaten so stark von einer vorher festgelegten Annahme (der Nullhypothese) abweichen, dass diese Annahme nach einer vorher festgelegten Regel verworfen wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Statistische Signifikanz · Mehr sehen »

Stimmung (Psychologie)

Als Stimmung bezeichnet man in der Psychologie eine Form des angenehmen oder unangenehmen Fühlens.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Stimmung (Psychologie) · Mehr sehen »

Subtyp

Als Subtyp wird eine Untereinheit einer bestimmten Entität bezeichnet.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Subtyp · Mehr sehen »

Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Suizid · Mehr sehen »

Thomas Fuchs (Psychiater)

Thomas Fuchs (* 29. September 1958 in München) ist ein deutscher Psychiater und Philosoph.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Thomas Fuchs (Psychiater) · Mehr sehen »

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) ist eine Form der Psychotherapie und neben der Verhaltenstherapie und der Analytischen Psychotherapie eines jener Psychotherapieverfahren, die in Deutschland vom Gemeinsamen Bundesausschuss sozialrechtlich zur Abrechnungsfähigkeit bei den Krankenkassen anerkannt werden.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie · Mehr sehen »

Transference-focused Psychotherapy

Transference-Focused-Psychotherapy (TFP, deutsch Übertragungs-fokussierte Psychotherapie) ist eine spezielle Form der psychodynamischen (d. h. auf der Psychoanalyse basierenden) Psychotherapie, die vorwiegend bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen angewandt wird.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Transference-focused Psychotherapy · Mehr sehen »

Ulrich Sachsse

Ulrich Sachsse (* 15. April 1949 in Beuel bei Bonn) ist ein deutscher Psychotherapeut, Psychotraumatologe, Psychiater, Psychosomatiker und Psychoanalytiker.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Ulrich Sachsse · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Verhalten (Biologie)

Verhalten ist ein Zentralbegriff der Verhaltensbiologie.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Verhalten (Biologie) · Mehr sehen »

Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Weltgesundheitsorganisation · Mehr sehen »

Wut

Wut (auch ‚Raserei, Leidenschaft, Wahnsinn‘ oder französisch Rage ‚Raserei, Zorn, Toben‘) ist eine sehr heftige Emotion und häufig eine impulsive und aggressive Reaktion (Affekt), die durch eine als unangenehm empfundene Situation oder Bemerkung, z. B. eine Kränkung, ausgelöst worden ist.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Wut · Mehr sehen »

Zeitwahrnehmung

Zeitwahrnehmung ist ein unscharfer Sammelbegriff für kognitive Phänomene wie Zeitgefühl, Zeitsinn, Gleichzeitigkeit/Nacheinander, subjektive Zeit oder Zeitqualität.

Neu!!: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Zeitwahrnehmung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Borderline-Persönlichkeitsorganisation, Borderline-Störung, Borderline-Syndrom, Borderline-Typ, Borderlinesyndrom, Pseudoneurotische Schizophrenie, Pseudoschizophrenie, Randpsychose.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »