Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Ausschnitt der Carta Marina (1539) von Olaus Magnus, auf der ein ''Bjarmia'' abgebildet istBjarmaland (auch Bjarmland oder Bjarmia; im Sinne von Land der Bjarmen) war ein Gebiet, welches in nordischen Sagas bis in die Wikingerzeit und darüber hinaus in den geographischen Werken, die im 16.

38 Beziehungen: Adam von Bremen, Alfred der Große, Archangelsk, Bósa saga ok Herrauðs, Belosersk, Erik I. (Norwegen), Groß-Perm, Harald II. (Norwegen), Håkon IV. (Norwegen), Heiliges Land, Johannes Scheffer, Kama (Fluss), Kola, Lappmark, Mari (Volk), Mongolische Invasion der Rus, Mordwinen, Nördliche Dwina, Nestorchronik, Oblast Archangelsk, Olaus Magnus, Ottar, Pomoren, Republik Nowgorod, Richard Hennig, Rus, Samen (Volk), Skálholt-Karte, Snorri Sturluson, Tschuden, Weg von den Warägern zu den Griechen, Weißes Meer, Weliki Ustjug, Wepsen, Wikingerzeit, Wolga, Wolgabulgaren, 1539.

Adam von Bremen

Adam von Bremen, ''Geschichte der Hamburger Kirche''. Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Cod. 521 4, fol. 1 r. Adam von Bremen, lateinisch Adamus Bremensis (* wohl vor 1050; † 12. Oktober vermutlich 1081/1085), war ein Bremer Kleriker und Chronist.

Neu!!: Bjarmaland und Adam von Bremen · Mehr sehen »

Alfred der Große

Alfred der Große Alfred der Große (auch Ælfred, von altenglisch Ælfrēd; * 848 oder 849 in Wantage, Oxfordshire; † 26. Oktober 899) war ab 871 König der West-Sachsen (Wessex) und ab etwa 886 der Angelsachsen.

Neu!!: Bjarmaland und Alfred der Große · Mehr sehen »

Archangelsk

Archangelsk (wiss. Transliteration Archangel'sk, wörtlich „Erzengelstadt“) ist eine Hafenstadt in Nordrussland mit Einwohnern (Stand). Sie ist administratives Zentrum der Oblast Archangelsk und befindet sich oberhalb der Mündung der Nördlichen Dwina in das Weiße Meer.

Neu!!: Bjarmaland und Archangelsk · Mehr sehen »

Bósa saga ok Herrauðs

Die Bósa saga ok Herrauds oder Saga von Bósi und Herraud ist eine Vorzeitsaga, die um 1300 geschrieben wurde und in drei Handschriften aus dem 15.

Neu!!: Bjarmaland und Bósa saga ok Herrauðs · Mehr sehen »

Belosersk

Belosersk (wissenschaftliche Transliteration Belozersk; bis 1777 Beloosero (Белоо́зеро), deutsch Weißensee) ist eine russische Stadt in der Oblast Wologda, Nordwestrussland.

Neu!!: Bjarmaland und Belosersk · Mehr sehen »

Erik I. (Norwegen)

''Erikssonssaga'' von Gerhard Munthe (1899) Erik I., genannt „Blutaxt“ (altnordisch Eiríkr blóðøx;; * um 885; † 954), war der zweite König Norwegens (933–935) und der älteste Sohn von Harald I. Schönhaar und der letzte Wikinger-König von York (Jorvik).

Neu!!: Bjarmaland und Erik I. (Norwegen) · Mehr sehen »

Groß-Perm

Groß-Perm oder auch nur Perm, latinisiert Permia (russisch Пермь Великая) war ein mittelalterliches Komi-Fürstentum, dessen Name sich in späterer Zeit als Landschaftsbezeichnung hielt.

Neu!!: Bjarmaland und Groß-Perm · Mehr sehen »

Harald II. (Norwegen)

Harald II.

Neu!!: Bjarmaland und Harald II. (Norwegen) · Mehr sehen »

Håkon IV. (Norwegen)

Wappen von Håkon IV. Håkon IV.

Neu!!: Bjarmaland und Håkon IV. (Norwegen) · Mehr sehen »

Heiliges Land

Toten Meeres Die Bezeichnung Heiliges Land (Éreẓ haQodeš, Latein: Terra Sancta, Hagioi Topoi) ist eine allgemein-religiöse Bezeichnung für die historische geografische Region Kanaan bzw.

Neu!!: Bjarmaland und Heiliges Land · Mehr sehen »

Johannes Scheffer

Johannes Scheffer Johannes Scheffer (* 2. Februar 1621 in Straßburg; † 26. März 1679 in Uppsala) war ein deutsch-schwedischer Humanist und Gelehrter.

Neu!!: Bjarmaland und Johannes Scheffer · Mehr sehen »

Kama (Fluss)

Die Kama ist ein 1805 km langer, linker und nordöstlicher und zugleich der größte Nebenfluss der Wolga im europäischen Teil Russlands und der fünftlängste Fluss Europas.

Neu!!: Bjarmaland und Kama (Fluss) · Mehr sehen »

Kola

Kola (russisch Кольский полуостров, kildinsamisch, Куэлнэгк нёаррк, finnisch Kuolan niemimaa, nordsamisch Guoládatnjárga) ist eine Halbinsel in Fennoskandinavien.

Neu!!: Bjarmaland und Kola · Mehr sehen »

Lappmark

Lappmark ist ein veralteter schwedischer Begriff für Gebiete, die vom Volk der Samen (Lappen) bewohnt werden.

Neu!!: Bjarmaland und Lappmark · Mehr sehen »

Mari (Volk)

Siedlungsgebiet der Mari (historisch) Die Mari (historisch: Tscheremissen) sind ein Volk in Russland, u. a.

Neu!!: Bjarmaland und Mari (Volk) · Mehr sehen »

Mongolische Invasion der Rus

Mongolische Invasion in Wladimir im Jahre 1237 Mit mongolischer Invasion der Rus („Mongolisch-tatarische Invasion“) wird die Unterwerfung der russischen Fürstentümer durch die Truppen Batu Khans in den Jahren 1237 bis 1240 bezeichnet.

Neu!!: Bjarmaland und Mongolische Invasion der Rus · Mehr sehen »

Mordwinen

Kopftüchern Siedlungsgebiet (historisch) Die Mordwinen (auch Mordva) sind ein Volk von 1.072.900 Menschen (Volkszählung 1989) der finno-ugrischen Sprachgruppe in Russland, vor allem in der autonomen Republik Mordwinien (Mordowien).

Neu!!: Bjarmaland und Mordwinen · Mehr sehen »

Nördliche Dwina

Die Nördliche Dwina (Sewernaja Dwina) ist ein 744 km langer Strom im Norden des europäischen Teils von Russland.

Neu!!: Bjarmaland und Nördliche Dwina · Mehr sehen »

Nestorchronik

Radziwiłł-Handschrift aus dem 15. Jh. Die Nestorchronik (auch Nestor-Chronik; /Nestorowa letopis; häufiger /Powest wremennych let) ist die älteste erhaltene ostslawische Chronik.

Neu!!: Bjarmaland und Nestorchronik · Mehr sehen »

Oblast Archangelsk

Die Oblast Archangelsk ist eine Oblast in Nordwestrussland.

Neu!!: Bjarmaland und Oblast Archangelsk · Mehr sehen »

Olaus Magnus

Carta Marina (1539) Darstellung verschiedener Wahrsagungsformen aus ''Historia de gentibus septentrionalibus'' (1555) Olaus Magnus (* 1490 in Östergötland; † 1557 in Rom; eigentlich Olof Måsson) war ein schwedischer katholischer Geistlicher, Kartograf und Geograph.

Neu!!: Bjarmaland und Olaus Magnus · Mehr sehen »

Ottar

Ottar war ein Kaufmann aus Hålogaland.

Neu!!: Bjarmaland und Ottar · Mehr sehen »

Pomoren

Pomoren (vor 1917) Walentin Serow (1894) Pomoren (transkribiert Pomory) ist der Name einer Untergruppe der russischen Ethnie im Norden Russlands.

Neu!!: Bjarmaland und Pomoren · Mehr sehen »

Republik Nowgorod

Die Nowgoroder Republik (deutsch veraltet Republik Navgard/Naugard) war ein einflussreicher russischer Staat des Mittelalters mit Zentrum in Nowgorod (heute Weliki Nowgorod).

Neu!!: Bjarmaland und Republik Nowgorod · Mehr sehen »

Richard Hennig

Richard Hennig (vollständiger Name Richard Carl Gustav Hennig; geboren am 12. Januar 1874 in Berlin; gestorben am 22. Dezember 1951 in Düsseldorf) war ein deutscher Verkehrswissenschaftler und Historischer Geograph.

Neu!!: Bjarmaland und Richard Hennig · Mehr sehen »

Rus

Ausdehnung der Rus im 11. Jahrhundert Rus (ostslawisch Роусь, auch Русь, Роусьскаѧ землѧ, griechisch Ρωσία, lateinisch Russia, Ruthenia, im älteren deutschen Sprachgebrauch auch Russland, Ruthenien oder Reußen) ist eine historische Bezeichnung für ein Gebiet in Osteuropa, auf dem die Ostslawen ursprünglich beheimatet waren.

Neu!!: Bjarmaland und Rus · Mehr sehen »

Samen (Volk)

Samische Flagge Samenparlament in Karasjok, Norwegen Komi in Lowosero, Kola-Halbinsel, Russland Die Samen (veraltet Lappen) sind ein indigenes Volk im Norden Fennoskandinaviens.

Neu!!: Bjarmaland und Samen (Volk) · Mehr sehen »

Skálholt-Karte

Die Skálholt-Karte ist eine Kartographie des isländischen Lehrers Sigurd Stefánsson aus dem Bischofssitz Skálholt von 1570.

Neu!!: Bjarmaland und Skálholt-Karte · Mehr sehen »

Snorri Sturluson

Druckausgabe der Snorra-Edda von 1666 Statue Snorri Sturlusons von Gustav Vigeland in Reykholt Snorri Sturluson /ˈsn̥ɔrɪ ˈstʰʏrtl̥ʏsɔn/ (* 1179 in Hvammur í Dölum; † 23. September 1241 in Reykholt) war ein isländischer Skalde (Dichter) und Historiker.

Neu!!: Bjarmaland und Snorri Sturluson · Mehr sehen »

Tschuden

Finno-ugrischen Völker und ihre Nachbarn im frühen Mittelalter Der Begriff Tschuden (altrussisch чудь, estnisch tšuudid, finnisch tšuudit, čuđit) hat mehrere Bedeutungen.

Neu!!: Bjarmaland und Tschuden · Mehr sehen »

Weg von den Warägern zu den Griechen

Handelswege der Waräger. Der Handelsweg nach Byzanz ist blau eingezeichnet Der Weg von den Warägern zu den Griechen war eine von mittelalterlichen Kaufleuten und Kriegern genutzte (Handels-)Route über die Wasserwege Osteuropas.

Neu!!: Bjarmaland und Weg von den Warägern zu den Griechen · Mehr sehen »

Weißes Meer

Das Weiße Meer, auch Weißmeer, ist ein Nebenmeer des Arktischen Ozeans im Norden des europäischen Teils Russlands.

Neu!!: Bjarmaland und Weißes Meer · Mehr sehen »

Weliki Ustjug

Weliki Ustjug ist eine Stadt in Russland.

Neu!!: Bjarmaland und Weliki Ustjug · Mehr sehen »

Wepsen

Flagge Die Wepsen sind ein finno-ugrisches Volk ostsee-finnischen Ursprungs in Nordwestrussland.

Neu!!: Bjarmaland und Wepsen · Mehr sehen »

Wikingerzeit

Wikingerzeit ist ein Begriff der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Bjarmaland und Wikingerzeit · Mehr sehen »

Wolga

Die Wolga (mordwinisch Рав,, mari Юл, Rha) ist ein Fluss im europäischen Teil Russlands.

Neu!!: Bjarmaland und Wolga · Mehr sehen »

Wolgabulgaren

Das Reich der Wolgabulgaren im Jahr 1200 Turm der Teufelsburg aus der Zeit der Wolgabulgaren Das Reich der Wolgabulgaren war ein Reich der Protobulgaren und kristallisierte sich im 7.–10.

Neu!!: Bjarmaland und Wolgabulgaren · Mehr sehen »

1539

Gonzalo Jiménez de Quesada.

Neu!!: Bjarmaland und 1539 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bjarmland.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »