Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Bhagavad Gita

Index Bhagavad Gita

Tirumala Die Bhagavad Gita (Sanskrit, f., भगवद्गीता, – Lied, Gedicht, bhagavan – der Erhabene, Gott; „der Gesang des Erhabenen“), verkürzt auch nur Gita, ist eine der zentralen Schriften des Hinduismus.

98 Beziehungen: A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada, Abu 'l-Fazl, Akbar I., Al-Biruni, Albert Schweitzer, Allegorie, Arjuna (Mythologie), Asura (Hinduismus), August Wilhelm Schlegel, Aurobindo Ghose, Avatara, Bal Gangadhar Tilak, Bede Griffiths, Bergpredigt, Bhagavad-gītā, wie sie ist, Bhagvan, Bhakti, Brahman (Philosophie), Brahmanismus, Charles Wilkins, Charlize Theron, Devanagari, Dharma, Dhritarashtra, Die Legende von Bagger Vance, Dvapara-Yuga, Egoismus, Epos, Ethik, Evolution, Franz Hartmann, Friedrich Rückert, Gaudiya Vaishnava, Gujarati, Guna, Guru, Helmuth von Glasenapp, Hinduismus, Indien, Indische Mythologie, Indologie, Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein, Kali-Yuga, Karl Otto Schmidt, Kaste, Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften, Krishna, Kriya Yoga, Kurukshetra, Latein, ..., Leopold von Schroeder, Mahabharata, Matt Damon, Meditation, Michael von Brück, Mohandas Karamchand Gandhi, Nirwana, Paul Deussen, Philosophie, Purusha, Radha, Rajas, Ramanuja, Ratha, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Richard von Garbe, Robert Boxberger, Robert Oppenheimer, Rudolf Otto, S. Radhakrishnan, Samkhya, Sannyasin, Sanskrit, Sattva, Schöpfung, Selbst, Self-Realization Fellowship, Shankara, Shastra, Tamas, Theodor Springmann junior, Theosophie, Tirumala Tirupati, Upanishaden, Veda, Vedanta, Verslehre, Vibhuti, Vishnuismus, Vivekananda, Volker Zotz, Wilhelm von Humboldt, Will Smith, Yoga, Yogananda, Yogi, Yuga, Zeit. Erweitern Sie Index (48 mehr) »

A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada

Śrï Śrïmad A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupãda bei seinem Deutschlandaufenthalt im Jahr 1974 A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (* 1. September 1896 in Kalkutta, Indien; † 14. November 1977 in Vrindavan; bürgerlicher Name: Abhay Charan De „furchtlos im Schutz der Lotosfüße des Herrn“) war Verfasser, Kommentator und Übersetzer bekannter heiliger Schriften des Hinduismus sowie Gründer der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON).

Neu!!: Bhagavad Gita und A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada · Mehr sehen »

Abu 'l-Fazl

Abu l-Fazl präsentiert dem Herrscher Akbar das Akbar-nama Abu 'l-Fazl ibn Mubarak (* 1551; † August 1602) war Chronist und Historiograf im indischen Mogulreich, der seine Werke auf Persisch verfasste.

Neu!!: Bhagavad Gita und Abu 'l-Fazl · Mehr sehen »

Akbar I.

Akbar durchquert den Ganges, Ikhlas, 1600 Dschalāludin Mohammed Akbar, kurz auch Akbar (Schāh) oder Akbar I., im englischsprachigen Raum auch Jalaluddin Muhammad Akbar, – Ǧalāl ad-Dīn Muḥammad Akbar (* 15. Oktober 1542 in Umarkot, Sindh; † 27. Oktober 1605 in Agra), folgte seinem Vater Nasir ud din Muhammad Humayun als Großmogul von Indien in den Jahren 1556 bis 1605, und gilt, neben Ashoka, als einer der bedeutendsten Herrscher in der Geschichte des Landes.

Neu!!: Bhagavad Gita und Akbar I. · Mehr sehen »

Al-Biruni

Bildnis Al-Birunis auf einer sowjetischen Briefmarke Abū r-Raihān Muhammad ibn Ahmad al-Bīrūnī (persisch auch nur kurz, Abū Raiḥān Bīrūnī) - kurz auch (al-)Biruni; geboren am 4. September 973 in der choresmischen Hauptstadt Kath (unweit des heutigen Chiwa in Usbekistan); gestorben 9. Dezember 1048 in Ghazna (heute in Afghanistan) war ein bedeutender persischer (choresmischer) Universalgelehrter, Mathematiker, Kartograf, Astronom, Astrologe, Philosoph, Pharmakologe, Mineraloge, Forschungsreisender, Historiker und Übersetzer in Zentralasien.

Neu!!: Bhagavad Gita und Al-Biruni · Mehr sehen »

Albert Schweitzer

Albert Schweitzer, 1955(Deutsches Bundesarchiv) Ludwig Philipp Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war ein deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist.

Neu!!: Bhagavad Gita und Albert Schweitzer · Mehr sehen »

Allegorie

Jan Vermeer, ''Die Malkunst'', Allegorie auf die Malerei Die Allegorie (von allegoría ‚andere/verschleierte Sprache‘, von ἄλλος állos ‚anders‘, ‚verschieden‘ und ἀγορεύω agoreúo ‚eindringlich sprechen, eine öffentliche Aussage machen‘ und ἀγορά agora ‚Versammlung‘) ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits- oder Verwandtschaftsbeziehungen als Zeichen einer anderen Sache (Ding, Person, Vorgang, abstrakter Begriff) eingesetzt wird.

Neu!!: Bhagavad Gita und Allegorie · Mehr sehen »

Arjuna (Mythologie)

Statue von Arjuna in Ubud. Arjuna (Sanskrit, m., अर्जुन) ist eine der wichtigsten Heldengestalten im indischen Epos Mahabharata.

Neu!!: Bhagavad Gita und Arjuna (Mythologie) · Mehr sehen »

Asura (Hinduismus)

Der Dämon Mahishasura, Statue beim Chamundi-Hügel, Mysore Die Asuras (Sanskrit, m., असुर, asura, Dämon, böser Geist) sind im Hinduismus die Dämonen, die Gegenspieler der lichtvollen Devas oder Suras.

Neu!!: Bhagavad Gita und Asura (Hinduismus) · Mehr sehen »

August Wilhelm Schlegel

August Wilhelm Schlegel August Wilhelm Schlegel von Gottleben, ab 1812 von Schlegel (* 5. September oder 8. September 1767 in Hannover; † 12. Mai 1845 in Bonn), war ein deutscher Literaturhistoriker und -kritiker, Übersetzer, Alt-Philologe und Indologe.

Neu!!: Bhagavad Gita und August Wilhelm Schlegel · Mehr sehen »

Aurobindo Ghose

Aurobindo Ghose (um 1900) Unterschrift von Sri Aurobindo Aurobindo Ghose (Arabinda Ghosh; * 15. August 1872 in Kolkata; † 5. Dezember 1950 in Puducherry) war ein indischer Politiker, Philosoph, Hindu-Mystiker, Yogi und Guru.

Neu!!: Bhagavad Gita und Aurobindo Ghose · Mehr sehen »

Avatara

Avatara (Sanskrit, m., अवतार,, wörtl.: „Abstieg“, von „hinab“ und „überqueren“) bezeichnet im Hinduismus die Manifestation des höchsten Prinzips (Brahman) oder einen göttlichen Aspekt, der die Gestalt eines Menschen oder Tieres annimmt.

Neu!!: Bhagavad Gita und Avatara · Mehr sehen »

Bal Gangadhar Tilak

Bal Gangadhar Tilak Bal Gangadhar Tilak (Marathi: बाळ गंगाधर टिळक; * 23. Juli 1856 in Chikhli; † 1. August 1920 in Bombay) zählte zu den bedeutendsten Politikern Indiens während des Unabhängigkeitskampfes.

Neu!!: Bhagavad Gita und Bal Gangadhar Tilak · Mehr sehen »

Bede Griffiths

Bede Griffiths (* 17. Dezember 1906 in Walton-on-Thames, Vereinigtes Königreich; † 13. Mai 1993; Geburtsname Alan Richard Griffiths) war ein britischer Benediktinermönch und einer der bekanntesten christlichen Mystiker des 20.

Neu!!: Bhagavad Gita und Bede Griffiths · Mehr sehen »

Bergpredigt

Vatikan, ca. 1481/82 Die Bergpredigt (lat. oratio montana; auch Bergrede) ist ein Textabschnitt des Matthäusevangeliums im Neuen Testament (NT), in dem Jesus von Nazaret seine Lehre verkündet.

Neu!!: Bhagavad Gita und Bergpredigt · Mehr sehen »

Bhagavad-gītā, wie sie ist

Bhagavad-gītā, wie sie ist ist eine Übersetzung und Kommentierung der Bhagavad-gita von Abhay Charan Bhaktivedanta Swami Prabhupada, dem Gründer der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON).

Neu!!: Bhagavad Gita und Bhagavad-gītā, wie sie ist · Mehr sehen »

Bhagvan

Bhagvan, auch Bhagwan oder Bhagavan (Sanskrit, m., भगवत्, bhagavat, Nom./Vok. Sing.: bhagavan), ist in Indien der Ausdruck für Gesegneter, Erhabener, Gott, Herr, Glücklicher, Verehrungswürdiger, Liebenswerter.

Neu!!: Bhagavad Gita und Bhagvan · Mehr sehen »

Bhakti

Bhakti bezeichnet im Hinduismus, Sikhismus und in mystischen Strömungen des Islam in Südasien die Frömmigkeit als einen Erlösungsweg, eine Form der Gottesliebe, die mit der im Kult gepflegten Hingabe an einen personalen Gott (Ishtadevata) verbunden ist.

Neu!!: Bhagavad Gita und Bhakti · Mehr sehen »

Brahman (Philosophie)

Brahman (Sanskrit, n. ब्रह्मन्) bezeichnet in der hinduistischen Philosophie die unveränderliche, unendliche, immanente und transzendente Realität, welche den ewigen Urgrund von allem darstellt, was ist.

Neu!!: Bhagavad Gita und Brahman (Philosophie) · Mehr sehen »

Brahmanismus

Als Brahmanismus wird die Religion, die in Indien ca.

Neu!!: Bhagavad Gita und Brahmanismus · Mehr sehen »

Charles Wilkins

Sir Charles Wilkins (* 1749 in Frome, Somerset; † 13. Mai 1836 in London) war ein englischer Orientalist und Schriftsetzer, der als erster westlicher Gelehrter die Bhagavad Gita übersetzte und Schrifttypen für die Devanagari-Schrift herstellte.

Neu!!: Bhagavad Gita und Charles Wilkins · Mehr sehen »

Charlize Theron

68. Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2015 Charlize Theron (englisch) bzw.

Neu!!: Bhagavad Gita und Charlize Theron · Mehr sehen »

Devanagari

Devanagari (देवनागरी) ist eine indische Schrift, die zur Schreibung von Sanskrit, Prakrit und einigen modernen indischen Sprachen wie Hindi und Marathi verwendet wird.

Neu!!: Bhagavad Gita und Devanagari · Mehr sehen »

Dharma

Rad des Dharma (Museum Guimet, Paris) dharmachakramudra''), Museum von Sarnath; unterhalb des Thronsitzes beten seine Schüler das ‚Rad der Lehre‘ an. Dharma (sk: धर्म, dharma; pi: धम्म, dhamma; chin.: 法,fǎ) ist ein zentraler Begriff vieler asiatischer Religionen (u. a. Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und Sikhismus), der religionsabhängig unterschiedliche Bedeutungen hat.

Neu!!: Bhagavad Gita und Dharma · Mehr sehen »

Dhritarashtra

Arjuna und seinem Wagenlenker Krishna, die Bhagavad-Gita. Dhritarashtra (Sanskrit: धृतराष्ट्र) ist im großen Epos Mahabharata der blinde König von Hastinapur.

Neu!!: Bhagavad Gita und Dhritarashtra · Mehr sehen »

Die Legende von Bagger Vance

Die Legende von Bagger Vance ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Robert Redford mit Will Smith, Matt Damon und Charlize Theron aus dem Jahre 2000.

Neu!!: Bhagavad Gita und Die Legende von Bagger Vance · Mehr sehen »

Dvapara-Yuga

Dvapara Yuga auch Dwapara Yuga ist das dritte von vier in den hinduistischen heiligen Schriften beschriebenen Yugas oder Weltaltern.

Neu!!: Bhagavad Gita und Dvapara-Yuga · Mehr sehen »

Egoismus

Egoismus (von „ich“ mit griech. Suffix -ismus) bedeutet „Eigeninteresse“, „Eigennützigkeit“.

Neu!!: Bhagavad Gita und Egoismus · Mehr sehen »

Epos

Das Epos („Wort, Vers“, dann auch „die Erzählung, das Gedicht“; Pl.: Epen), veraltet die Epopöe (von ἐποποιΐα epopoiïa „die Versschöpfung“) ist in der Antike neben Drama und Lyrik eine Hauptform der Dichtung.

Neu!!: Bhagavad Gita und Epos · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Bhagavad Gita und Ethik · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Bhagavad Gita und Evolution · Mehr sehen »

Franz Hartmann

mini Franz Hartmann (* 22. November 1838 in Donauwörth, Bayern; † 7. August 1912 in Kempten (Allgäu)) war ein deutscher Theosoph, Freimaurer, Rosenkreuzer und Autor von esoterischen Werken.

Neu!!: Bhagavad Gita und Franz Hartmann · Mehr sehen »

Friedrich Rückert

Friedrich Rückert, Stahlstich von seinem „lieben Freund und Kupferstecher“ Carl Barth nach einer Vorzeichnung aus dem Jahr 1843 Friedrich Johann Michael Rückert (* 16. Mai 1788 in Schweinfurt; † 31. Januar 1866 in Neuses (heute Teil von Coburg); Pseudonym Freimund Raimar, Reimar oder Reimer) war ein deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer sowie einer der Begründer der deutschen Orientalistik.

Neu!!: Bhagavad Gita und Friedrich Rückert · Mehr sehen »

Gaudiya Vaishnava

Gaudiya Vaishnavas bedeutet auf Sanskrit „bengalische Vaishnavas“ und bezeichnet eine der Linien der vier vishnuitischen Schulen innerhalb des Hinduismus.

Neu!!: Bhagavad Gita und Gaudiya Vaishnava · Mehr sehen »

Gujarati

Ungefähres Verbreitungsgebiet des Gujarati Gujarati (ગુજરાતી, f.,,, Sprache von Gujarat) gehört zum indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Bhagavad Gita und Gujarati · Mehr sehen »

Guna

Der Begriff Guna (Sanskrit, m., गुण,, urspr.: Schnur, Faden; später: Eigenschaft, Qualität), oder Trigunas beschreibt nach dem philosophischen Konzept des indischen Samkhya die Qualitäten jener Kräfte, aus denen die Urmaterie des Swarlokas, Prakriti, zusammengesetzt ist.

Neu!!: Bhagavad Gita und Guna · Mehr sehen »

Guru

Guru (Sanskrit, m., गुरु, guru, dt. „schwer, gewichtig“) ist ein religiöser Titel für einen spirituellen Lehrer im Hinduismus, im Sikhismus und im tantrischen Buddhismus.

Neu!!: Bhagavad Gita und Guru · Mehr sehen »

Helmuth von Glasenapp

Helmuth von Glasenapp Helmuth von Glasenapp (* 8. September 1891 in Berlin; † 25. Juni 1963 in Tübingen) war ein deutscher Indologe und Religionswissenschaftler, der als Professor in Königsberg (1928–1944) und Tübingen (1946–1959) lehrte.

Neu!!: Bhagavad Gita und Helmuth von Glasenapp · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Bhagavad Gita und Hinduismus · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Bhagavad Gita und Indien · Mehr sehen »

Indische Mythologie

Shiva und seine Gemahlin Parvati (Statue aus Marmor) Die indische Mythologie beruht weitgehend auf den Vorstellungen des Hinduismus, jedoch haben auch andere indische Religionen, wie z. B.

Neu!!: Bhagavad Gita und Indische Mythologie · Mehr sehen »

Indologie

Indologie ist eine geisteswissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Beschreibung und Erklärung der Sprachen, Kulturen und Geschichte des indischen Kulturraumes befasst.

Neu!!: Bhagavad Gita und Indologie · Mehr sehen »

Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein

Ordensmitglieder bei einem ''Harinam'' in der Leipziger Innenstadt Altar des ISKCON-Tempels in Berlin Die Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (Kurzform von International Society for Krishna Consciousness, ISKCON), im Westen besser bekannt als Hare-Krishna-Bewegung, ist eine 1966 von Abhay Charan Bhaktivedanta Swami Prabhupada gegründete Organisation.

Neu!!: Bhagavad Gita und Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein · Mehr sehen »

Kali-Yuga

Auf- und absteigende Zeitalter nach Sri Yukteswar Kaliyuga (Sanskrit, n., कलियुग, kaliyuga wörtlich „Zeitalter des Kali“, „Zeitalter des Streites“), ist die Bezeichnung für das letzte von vier Zeitaltern, den Yugas in der hinduistischen Kosmologie.

Neu!!: Bhagavad Gita und Kali-Yuga · Mehr sehen »

Karl Otto Schmidt

K.

Neu!!: Bhagavad Gita und Karl Otto Schmidt · Mehr sehen »

Kaste

Kaste (portugiesisch/spanisch casta „Rasse“, von lateinisch castus „rein“) bezeichnet in der Ethnologie und Soziologie ein vorrangig aus Indien bekanntes und religiös begründetes und legitimiertes soziales Phänomen der hierarchischen Einordnung und Abgrenzung von gesellschaftlichen Gruppen.

Neu!!: Bhagavad Gita und Kaste · Mehr sehen »

Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften

Die Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften wurde am 11.

Neu!!: Bhagavad Gita und Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Krishna

Gopis und Kühe Krishna (Sanskrit: कृष्ण,.

Neu!!: Bhagavad Gita und Krishna · Mehr sehen »

Kriya Yoga

Kriya Yoga, (Sanskrit, m., क्रिया योग,kriyā yoga, von kri, handeln und Yoga – Vereinigung, Einheit, Disziplin), auch „Yoga der Tat“ oder „aktiver Yoga“ genannt, ist eine Form des Raja Yoga und geht auf die Katha-Upanishad zurück.

Neu!!: Bhagavad Gita und Kriya Yoga · Mehr sehen »

Kurukshetra

Kurukshetra (Hindi: कुरुक्षेत्र,; „das Feld der Kurus“) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Haryana.

Neu!!: Bhagavad Gita und Kurukshetra · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Bhagavad Gita und Latein · Mehr sehen »

Leopold von Schroeder

Leopold von Schroeder Leopold Alexander von Schroeder (* in Dorpat; † 8. Februar 1920 in Wien) war ein deutschbaltischer Indologe.

Neu!!: Bhagavad Gita und Leopold von Schroeder · Mehr sehen »

Mahabharata

Schlacht zu Kurukshetra in einem alten Mahabharata-Manuskript Das Mahabharata („die große Geschichte der Bharatas“) ist das bekannteste indische Epos.

Neu!!: Bhagavad Gita und Mahabharata · Mehr sehen »

Matt Damon

Matt Damon (2015) Matthew „Matt“ Paige Damon (* 8. Oktober 1970 in Cambridge, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Schauspieler sowie ein mit dem Oscar und dem Golden Globe ausgezeichneter Drehbuchautor.

Neu!!: Bhagavad Gita und Matt Damon · Mehr sehen »

Meditation

Darstellung des Buddha in Meditationshaltung (''Dhyana mudra,'' Polonnaruwa) Charles West Cope - Maiden Meditation Meditation im Park (Malmö, 1983) Gemeinsame Meditation im Madison Square Park (New York City, 2010) Meditation (von lateinisch meditatio, zu meditari „nachdenken, nachsinnen, überlegen“, von „denken, sinnen“; es liegt kein etymologischer Bezug zum Stamm des lateinischen Adjektivs medius, -a, -um „mittlere“ vor) ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis.

Neu!!: Bhagavad Gita und Meditation · Mehr sehen »

Michael von Brück

Michael von Brück Michael von Brück (* 3. Juni 1949 in Dresden) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Zen- und Yoga-Lehrer.

Neu!!: Bhagavad Gita und Michael von Brück · Mehr sehen »

Mohandas Karamchand Gandhi

Unterschrift von Mahatma Gandhi Mohandas Karamchand Gandhi (Gujarati: મોહનદાસ કરમચંદ ગાંધી,; genannt Mahatma Gandhi; * 2. Oktober 1869 in Porbandar, Gujarat; † 30. Januar 1948 in Neu-Delhi, Delhi) war ein indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist.

Neu!!: Bhagavad Gita und Mohandas Karamchand Gandhi · Mehr sehen »

Nirwana

Nirwana oder Nirvana (Sanskrit, n., निर्वाण, nirvāṇa; nis, nir.

Neu!!: Bhagavad Gita und Nirwana · Mehr sehen »

Paul Deussen

Deussen ca. 1914 Paul Deussens Geburtshaus in Oberdreis Deussens Reisebericht ''Erinnerungen an Indien'' (1904) Deussens Grabstätte in Oberdreis Paul Deussen (* 7. Januar 1845 im Westerwalddorf Oberdreis; † 6. Juli 1919 in Kiel) war ein deutscher Philosophie-Historiker und Indologe.

Neu!!: Bhagavad Gita und Paul Deussen · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Bhagavad Gita und Philosophie · Mehr sehen »

Purusha

Purusha (Sanskrit, m., पुरुष,, „Mann, Mensch, Menschheit, Person, Urseele“) ist ein zentraler Begriff in der indischen Mythologie und indischen Philosophie, besonders in der Samkhya-Philosophie.

Neu!!: Bhagavad Gita und Purusha · Mehr sehen »

Radha

Radha mit Krishna Radha bindet Krishna die Hände Radha (Sanskrit, f., राधा, auch Radhika) ist in der hinduistischen Mythologie die ewige Gefährtin, Shakti und Geliebte Krishnas.

Neu!!: Bhagavad Gita und Radha · Mehr sehen »

Rajas

Rajas (Sanskrit, n., रजस्, rajas) ist in der indischen Philosophie und im Hinduismus eine der drei Gunas (Eigenschaften) der feinstofflichen Materie.

Neu!!: Bhagavad Gita und Rajas · Mehr sehen »

Ramanuja

Ramanuja (Devanagari: रामानुज, Rāmānuja; * vermutlich um 1050 in Sriperumbudur im heutigen Bundesstaat Tamil Nadu; † wohl 1137 in Srirangam) war ein indischer Philosoph und religiöser Lehrer des Hinduismus.

Neu!!: Bhagavad Gita und Ramanuja · Mehr sehen »

Ratha

Am gesamten Sonnentempel von Konarak finden sich Wagenräder – der Tempelbau ist somit in seiner Gesamtheit als ein riesiger Wagen (''ratha'') anzusehen. Ratha (Sanskrit: रथ ratha, Avestisch raθa, „Wagen“) ist die Bezeichnung für den indischen Tempelwagen, für frühe südindische Monolith-Tempel in Mahabalipuram und für eine Form des nordindischen Tempelturms, der je nach der Anzahl seiner Vorsprünge als Triratha (drei), Pancharatha (fünf) usw.

Neu!!: Bhagavad Gita und Ratha · Mehr sehen »

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Luftaufnahme (2017) Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine der großen Universitäten in Deutschland.

Neu!!: Bhagavad Gita und Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn · Mehr sehen »

Richard von Garbe

Richard Garbe in der Tübinger Professorengalerie Richard Karl Garbe, seit 1909 von Garbe (* 9. März 1857 in Bredow bei Stettin; † 22. September 1927 in Tübingen) war ein deutscher Indologe, der bedeutende Beiträge zur Erforschung von Samkhya, Yoga und der Bhagavadgita leistete.

Neu!!: Bhagavad Gita und Richard von Garbe · Mehr sehen »

Robert Boxberger

Robert Boxberger (* 28. Mai 1836 in Gotha; † 30. März 1890 in Stadtsulza) war ein deutscher Gymnasiallehrer und Literarhistoriker.

Neu!!: Bhagavad Gita und Robert Boxberger · Mehr sehen »

Robert Oppenheimer

Robert Oppenheimer (ca. 1944) Julius Robert Oppenheimer (* 22. April 1904 in New York City; † 18. Februar 1967 in Princeton, New Jersey) war ein amerikanischer theoretischer Physiker deutsch-jüdischer Abstammung, der vor allem während des Zweiten Weltkriegs für seine Rolle als wissenschaftlicher Leiter des Manhattan-Projekts bekannt wurde.

Neu!!: Bhagavad Gita und Robert Oppenheimer · Mehr sehen »

Rudolf Otto

Rudolf (eigentlich Karl Louis Rudolph) Otto (* 25. September 1869 in Peine; † 6. März 1937 in Marburg) war ein deutscher Religionswissenschaftler und evangelischer Theologe.

Neu!!: Bhagavad Gita und Rudolf Otto · Mehr sehen »

S. Radhakrishnan

S. Radhakrishnan (1949) S. Radhakrishnan (Sarvepalli Radhakrishnan; * 5. September 1888 in Tiruttani; † 16. April 1975 in Madras, Tamil Nadu) war von 1962 bis 1967 Präsident der Republik Indien und gilt als bedeutender Religionsphilosoph.

Neu!!: Bhagavad Gita und S. Radhakrishnan · Mehr sehen »

Samkhya

Das Samkhya (Sanskrit, n., सांख्य,; auch Sāṅkhya) gilt als eines der ältesten philosophischen Systeme indischen Ursprungs.

Neu!!: Bhagavad Gita und Samkhya · Mehr sehen »

Sannyasin

Sannyasin Sannyasin (Sanskrit saṃnyāsin, saṃnyāsī, in der Umschrift meist Samnyasi oder Sannyasi), kommt aus dem Sanskrit und ist eine Ableitung (mit dem in-Suffix, analog zu yoga + -in > yogin 'der Yogi, Yoga Praktizierende') von saṃyāsa 'Aufgeben, Entsagung' (Verbalpräfixe sam + ni + Verbwurzel as + Suffix -a).

Neu!!: Bhagavad Gita und Sannyasin · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Bhagavad Gita und Sanskrit · Mehr sehen »

Sattva

Sattva (Sanskrit, n., सत्त्व, sattva, wörtl.: das Seiende, Wahre, transfiguriert: Klarheit, Güte, Harmonie) ist in der indischen Philosophie und im Hinduismus eine der drei Gunas (Eigenschaften).

Neu!!: Bhagavad Gita und Sattva · Mehr sehen »

Schöpfung

Auf eine Schöpfung durch einen Schöpfer wird in Kulten und Religionen die Ursache für den Anbeginn der Welt (Erste Ursache) zurückgeführt.

Neu!!: Bhagavad Gita und Schöpfung · Mehr sehen »

Selbst

Selbst ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff mit psychologischen, pädagogischen, soziologischen, philosophischen und theologischen Bedeutungsvarianten.

Neu!!: Bhagavad Gita und Selbst · Mehr sehen »

Self-Realization Fellowship

Eingang zum Self-Realization Fellowship Temple in Hollywood Self-Realization Fellowship / Yogoda Satsanga Society of India ist eine weltweit operierende spirituelle Organisation, die 1920 von Paramahansa Yogananda gegründet wurde.

Neu!!: Bhagavad Gita und Self-Realization Fellowship · Mehr sehen »

Shankara

Shankara mit Schülern (Gemälde von Raja Ravi Varma, 1904) Adi Shankara (Sanskrit, शंकर, śankara, adi heißt „Anfang, Ursprung“) genannt Shankaracharya (acharya heißt Meister) (* um 788 in Kalady in Kerala; † um 820; diese Angaben sind umstrittenDie Datierungsversuche für Shankaras Lebens reichen vom sechsten vorchristlichen Jahrhundert bis ins neunte Jahrhundert unserer Zeit. Kuno Lorenz stellt einige Alternativen dar und hält im Anschluss an Hajime Nakamura die Lebensdaten 700–750 für wahrscheinlich; vgl.) ist ein religiöser Lehrer und Philosoph des Hinduismus.

Neu!!: Bhagavad Gita und Shankara · Mehr sehen »

Shastra

Shastra bezeichnet eine Schrift, Lehre, Anweisung im allgemeinen Sinne.

Neu!!: Bhagavad Gita und Shastra · Mehr sehen »

Tamas

Tamas (Sanskrit, n., तमस्, tamas, Dunkelheit) ist in der indischen Philosophie und im Hinduismus eine der drei Gunas (Eigenschaften) der feinstofflichen Materie.

Neu!!: Bhagavad Gita und Tamas · Mehr sehen »

Theodor Springmann junior

Theodor Springmann junior (* 25. Dezember 1880 in Hagen, Westfalen; † 16. April 1917 am Chemin des Dames) war ein deutscher Autor und Übersetzer.

Neu!!: Bhagavad Gita und Theodor Springmann junior · Mehr sehen »

Theosophie

Das Wort Theosophie (von griech. θεοσοφία für „Göttliche Weisheit“) ist eine Sammelbezeichnung für mystisch-religiöse und spekulativ-naturphilosophische Denkansätze, die die Welt pantheistisch als Entwicklung Gottes auffassen, alles Wissen direkt auf Gott beziehen und in dieser Verbindung Gott oder das Göttliche auf einem Weg intuitiver Schauung unmittelbar zu erfahren trachten.

Neu!!: Bhagavad Gita und Theosophie · Mehr sehen »

Tirumala Tirupati

rechts Tirumala Tirupati ist ein bedeutender hinduistischer Tempelkomplex im Bundesstaat Andhra Pradesh (Südindien), der jährlich Millionen von Pilgern anzieht.

Neu!!: Bhagavad Gita und Tirumala Tirupati · Mehr sehen »

Upanishaden

Die Upanishaden (oder Upanischaden) sind eine Sammlung philosophischer Schriften des Hinduismus und Bestandteil des Veda.

Neu!!: Bhagavad Gita und Upanishaden · Mehr sehen »

Veda

Der Veda (auch Weda) oder die Veden (Sanskrit, m., वेद, veda, „Wissen“, „heilige Lehre“) ist eine zunächst mündlich überlieferte, später verschriftete Sammlung religiöser Texte im Hinduismus.

Neu!!: Bhagavad Gita und Veda · Mehr sehen »

Vedanta

Vedanta (Sanskrit, m., वेदान्त) ist neben dem Samkhya eine der heute populärsten Richtungen der indischen Philosophie und heißt wörtlich übersetzt: „Ende des Veda“ d. h.

Neu!!: Bhagavad Gita und Vedanta · Mehr sehen »

Verslehre

Die Verslehre oder Metrik (metrikē technē „metrische Kunst“, „Lehre von den (Vers-)Maßen“, danach) befasst sich mit den Eigenschaften der gebundenen Sprache, insbesondere in Hinblick auf ihre Gliederung in — durch Wiederholung — wahrgenommene Einheiten wie Vers und Strophe.

Neu!!: Bhagavad Gita und Verslehre · Mehr sehen »

Vibhuti

Vibhuti (Sanskrit, m., विभूति) ist im Hinduismus besonders segensreiche (heilige) Asche, die aus dem Opferfeuer stammt und besonders in Verbindung mit dem hinduistischen Gott Shiva gebracht wird.

Neu!!: Bhagavad Gita und Vibhuti · Mehr sehen »

Vishnuismus

Vishnu (Miniatur von 1730) Der Vishnuismus oder Vaishnavismus (von Sanskrit वैष्णव „zu Vishnu gehörig“) ist eine Richtung des Hinduismus, die Vishnu als höchstes Allwesen annimmt.

Neu!!: Bhagavad Gita und Vishnuismus · Mehr sehen »

Vivekananda

Vivekananda rechts Swami Vivekananda (* 12. Januar 1863 in Kolkata; † 4. Juli 1902 in Haora; bürgerlicher Name: Narendranath Datta) war ein hinduistischer Mönch und Gelehrter.

Neu!!: Bhagavad Gita und Vivekananda · Mehr sehen »

Volker Zotz

Volker Helmut Manfred Zotz (* 28. Oktober 1956 in Landau in der Pfalz) ist ein deutsch-österreichischer Philosoph, Religionswissenschaftler und Buddhologe, der als Hochschullehrer und Schriftsteller wirkt.

Neu!!: Bhagavad Gita und Volker Zotz · Mehr sehen »

Wilhelm von Humboldt

Wilhelm von Humboldt (Lithographie von Franz Krüger) Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt (* 22. Juni 1767 in Potsdam; † 8. April 1835 in Tegel) war ein preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann.

Neu!!: Bhagavad Gita und Wilhelm von Humboldt · Mehr sehen »

Will Smith

Will Smith bei der Comic-Con (2016) Unterschrift von Will Smith Willard Carroll „Will“ Smith Jr. (* 25. September 1968 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Rapper.

Neu!!: Bhagavad Gita und Will Smith · Mehr sehen »

Yoga

Yogaübung in der Gruppe Yoga – früher auch Joga geschrieben – (Sanskrit, m., योग,; von yuga ‚Joch‘, yuj für: ‚anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren‘) ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen bzw.

Neu!!: Bhagavad Gita und Yoga · Mehr sehen »

Yogananda

Unterschrift von Paramahansa Yogananda Paramahansa Yogananda (bengalisch: যোগানন্দ; bürgerlich Mukunda Lal Ghosh; * 5. Januar 1893 in Gorakhpur, Bengalen; † 7. März 1952 in Los Angeles, USA) war ein indischer Yoga-Meister, Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Bhagavad Gita und Yogananda · Mehr sehen »

Yogi

Yogi steht für.

Neu!!: Bhagavad Gita und Yogi · Mehr sehen »

Yuga

Yuga (n., „Periode“) ist im Hinduismus die Bezeichnung für die vier Weltalter.

Neu!!: Bhagavad Gita und Yuga · Mehr sehen »

Zeit

Die Zeit ist eine physikalische Größenart.

Neu!!: Bhagavad Gita und Zeit · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bhagavad-Gita, Bhagavad-gita, Bhagavadgita, Bhagavadgītā, Bhagawad Gita, Bhagawadgita, Gita, Siddhirbhavati Karmaja.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »