Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Berber

Index Berber

Agadir Imhilene (oder Imhailen), Antiatlas, Marokko. Die meisten Agadire Marokkos liegen isoliert auf Bergkuppen oder aber am Dorfrand. Das Kaktusgestrüpp war Teil des Verteidigungskonzepts. Berber (Imaziɣen, Schreibvariante Amazigh, Pl. Imazighen) sind eine indigene Ethnie der nordafrikanischen Länder Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen und Mauretanien.

155 Beziehungen: Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī, Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād, Abd al-Mu'min, Abdalwadiden, Abdaoui, Al-Andalus, Al-Muʿizz, Alanen, Algerien, Almohaden, Almoraviden, Altes Ägypten, Andalusien, Animismus (Religion), Antiatlas, Apotropäische Handlung, Araber, Arabische Sprache, Aufstand des Maysara, Aurès, Ägypten, Barbar, Bargawata, Beja (Tunesien), Berberarchitektur, Berbermusik, Berberschmuck, Berbersprachen, Berberteppich, Bubastis, Burkina Faso, Byzantinisches Reich, Córdoba (Spanien), Charidschiten, Cheliff, Dāʿī, Encyclopaedia of Islam, Ernest Gellner, Ethnie, Ethnische Religionen, ʿUqba ibn Nāfiʿ, Fatimiden, Fitna (Islam), Französische Kolonien, Französische Sprache, Garamanten, Geistwesen, Geo (Zeitschrift), Geraldine Brooks (Schriftstellerin), Gerhard Schweizer, ..., Gold, Griechen, Haddsch, Hafsiden, Halbnomadismus, Hasaniden, Hassān ibn an-Nuʿmān, Herodot, Historien des Herodot, Hoher Atlas, Ibaditen, Iberische Halbinsel, Ibn Tūmart, Ibn Yasin, Idris I., Ifrīqiya, Imam, Indigene Völker, Indigo, Irak, Islamische Expansion, Ismailiten (Schia), Kabylei, Kabylen, Kabylische Sprache, Kairouan, Kalifat von Córdoba, Karthago, Kāhina, Kutāma, Kyrenaika, Kyrene, Latein, Libyen, Libyer, Maghreb, Maghrebinisches Arabisch, Mahdi, Mali, Marokko, Marrakesch, Masmuda, Matrilinearität, Mauretanien, Mālik ibn Anas, Mūsā ibn Nusair, Mešweš, Mekka, Meriniden, Misrata, Mittlerer Atlas, Mozabiten, Mzab-Wargla, Neues Reich, Niger, Nildelta, Nomadismus, Nordafrika, Numidien, Oase Siwa, Osmanisches Reich, Ouled Nail, Phönizier, Phönizische Schrift, Prädynastik (Ägypten), Rabat, Römisches Reich, Rif (Gebirgszug), Rifkabylen, Sahara, Sanhādscha, Scheschonq I., Schlöh, Schrift, Sidschilmasa, Silber, Siwi, Souss, Spanisches Kolonialreich, Sunniten, Taifa-Königreiche, Tamazight, Tanger, Tarifit, Taschelhit, Tauhīd, Tätowierung, Tāriq ibn Ziyād, Tifinagh-Schrift, Tjehenu, Tlemcen, Tripolitanien, Tschad, Tuareg, Tuareg (Sprache), Tunesien, Tunis, Ulrich Rebstock, Umayyaden, Vandalen, Volksstamm, Yusuf ibn Taschfin, Zanata, Zīrī ibn Manād, Ziriden. Erweitern Sie Index (105 mehr) »

Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī

Abū ʿAbdallāh al-Husain ibn Ahmad asch-Schīʿī († 28. Februar 911) war ein bedeutender Missionar der Ismailiten und Begründer der fatimidischen Herrschaft in Nordafrika.

Neu!!: Berber und Abū ʿAbdallāh asch-Schīʿī · Mehr sehen »

Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād

Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād (* 873; † 19. August 947) war der Führer der letzten großen Revolte der Ibaditen in Ifrīqiya (943–947) gegen die Fatimiden.

Neu!!: Berber und Abū Yazīd Machlad ibn Kaidād · Mehr sehen »

Abd al-Mu'min

Abd al-Mu'min (tamazight ⵄⴰⴱⴷ ⵍⵎⵓⵎⵏ ⵍⴳⵓⵎⵉ; * ca. 1094 in Tagra, Reich der Hammadiden; † 1163 in Rabat, Reich der Almohaden) war von 1130 bis 1163 erster Kalif der maghrebinischen Dynastie der Almohaden.

Neu!!: Berber und Abd al-Mu'min · Mehr sehen »

Abdalwadiden

Der abdalwadidische Machtbereich Die Abdalwadiden (tamazight ⵉⵣⵉⴰⵏⵉⴻⵏ Izianien), auch Ziyaniden oder Zayyaniden (arabisch, DMG Ziyānīyūn bzw. Zayyānīyūn) genannt, waren eine muslimische Dynastie im westlichen Algerien.

Neu!!: Berber und Abdalwadiden · Mehr sehen »

Abdaoui

Abdaoui, auch Chaoui, ist ein traditioneller Volkstanz der Chaouia-Berber im Aurès-Gebirge im Nordosten Algeriens.

Neu!!: Berber und Abdaoui · Mehr sehen »

Al-Andalus

al-Andalus ist der arabische Name für die zwischen 711 und 1492 muslimisch beherrschten Teile der Iberischen Halbinsel.

Neu!!: Berber und Al-Andalus · Mehr sehen »

Al-Muʿizz

Abū Tamīm Maʿadd al-Muʿizz li-Dīn Allāh (* ca. 930 in Mahdiya; † 975 in Kairo) war der vierte Kalif der Fatimiden und der 14.

Neu!!: Berber und Al-Muʿizz · Mehr sehen »

Alanen

Zentralasien im 2. Jahrhundert v. Chr. mit dem Siedlungsgebiet der Alanen nordöstlich des Kaspischen Meeres Die Alanen (Ἀλανοί Alanoí,, Halanī; von iran. Aryanam, vgl. ossetisch allon „legendäres Volk der Frühzeit“) waren ein iranisches Volk, ein östlicher Teilstamm der Sarmaten.

Neu!!: Berber und Alanen · Mehr sehen »

Algerien

Algerien (mazirisch und algerisch-arabisch: ⴷⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Dzayer oder ⵍⵣⵣⴰⵢⴻⵔ Ldzayer; amtlich, auf) ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Berber und Algerien · Mehr sehen »

Almohaden

Almohadenreich (um 1160) Minarett der unter den Almohaden in Marrakesch erbauten Koutoubia-Moschee Portugal) Die Almohaden (von; Tamazight: ⵉⵎⵡⴻⵃⵃⴷⴻⵏ) waren eine muslimische Berber-Dynastie, die zwischen 1147 und 1269 über den Maghreb und al-Andalus herrschte.

Neu!!: Berber und Almohaden · Mehr sehen »

Almoraviden

Ausweitung des Reichs der Almoraviden in der Zeit von ca. 1050–1120 Die Almoraviden (Singular: Amrabaḍ;, verwandt mit murābit und ribāṭ) waren eine Berberdynastie auf dem Gebiet der heutigen Staaten Mauretanien, Westsahara, Marokko, Algerien, Portugal und Spanien („Al-Andalus“) in der Zeit von 1046 bis 1147.

Neu!!: Berber und Almoraviden · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Berber und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Andalusien

Andalusien ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem europäischen Festland liegt.

Neu!!: Berber und Andalusien · Mehr sehen »

Animismus (Religion)

Der Begriff Animismus (von ‚Wind‘, ‚Hauch‘ wie, als anima später in religiösen Zusammenhängen auch Seele oder GeistIm Altgriechischen ist für Atem – vor allem i. S. v. Leben, Lebendigkeit oder Belebtheit – neben anderen wie πνευμα (pneuma) auch das bekanntere Wort ψυχή üblich, das von psychein für die „Aktivität zu atmen“ steht; s. dazu die zentrale Rolle des vegetativ hochsensibel regulierten Atmens vor allem im Zusammenhang mit emotionalem Reagieren (s. dazu Julian Jaynes Die Entstehung des Bewusstseins - oder spielt auch eine schwierig zu klärende Rolle bei der historischen Bedeutungsverschiebung des Wortes Geist! -->) hat bzw. hatte in den Religionswissenschaften und der Ethnologie drei unterschiedliche Bedeutungen.

Neu!!: Berber und Animismus (Religion) · Mehr sehen »

Antiatlas

Das gesamte Atlasgebirge topografisch und politisch Der Antiatlas ist die südlichste der drei – größtenteils in Marokko liegenden – Gebirgsketten des Atlasgebirges im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Berber und Antiatlas · Mehr sehen »

Apotropäische Handlung

Apotropäisch (‚abwehrend‘) nennt man Handlungen, die Dämonen austreiben oder Unheil abwenden sollen.

Neu!!: Berber und Apotropäische Handlung · Mehr sehen »

Araber

Die Araber sind eine semitischsprachige Ethnie auf der Arabischen Halbinsel und in Nordafrika, die überwiegend in den arabischen Ländern beheimatet ist.

Neu!!: Berber und Araber · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Berber und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Aufstand des Maysara

Der Aufstand des Maysara war ein Berberaufstand gegen die arabische Herrschaft in den Jahren 740–742.

Neu!!: Berber und Aufstand des Maysara · Mehr sehen »

Aurès

Eisenbahnlinie, Straße und Römerbrücke in der Al-Kantara-Schlucht Oued Abiod in der Ghoufi-Schlucht Der Aurès (französisch oft Les Aurès, deutsch: ‚das Wilde‘) ist ein Gebirge im Nordosten Algeriens, dessen östliche Ausläufer bis nach Tunesien reichen.

Neu!!: Berber und Aurès · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Berber und Ägypten · Mehr sehen »

Barbar

Barbar (von, Plural bárbaroi) war die ursprüngliche Bezeichnung im antiken Griechenland für alle diejenigen, die nicht (oder schlecht) griechisch und damit unverständlich sprachen (wörtlich: Stammler, Stotterer, eigentlich: br-br-Sager).

Neu!!: Berber und Barbar · Mehr sehen »

Bargawata

Königreich der Berghouata (blau) Die Bargawata oder Berghouata waren ein Berberstamm an der marokkanischen Atlantikküste bzw.

Neu!!: Berber und Bargawata · Mehr sehen »

Beja (Tunesien)

links Beja (französisch Béja) ist eine Stadt im Norden Tunesiens mit etwa 106.441 Einwohnern.

Neu!!: Berber und Beja (Tunesien) · Mehr sehen »

Berberarchitektur

Agadir Imhilene, Antiatlas, Marokko. Die meisten Agadire Marokkos liegen isoliert auf Bergkuppen oder aber am Dorfrand. In ihrer Nähe wurde sogar das – ansonsten eher unbeliebte – Kakteengestrüpp als zusätzliche 'Verteidigungslinie' vor dem geschlossenen Mauerring und den dahinter aufragenden fensterlosen Außenwänden des Agadir stehen gelassen bzw. angepflanzt. Unter dem Begriff Berberarchitektur werden Bautypen und Einzelbauten der Berbervölker in den ländlichen Regionen des südlichen Maghreb (also im Wesentlichen in Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko) zusammengefasst.

Neu!!: Berber und Berberarchitektur · Mehr sehen »

Berbermusik

Unter dem Begriff Berbermusik werden gemeinhin mehrere Musiktraditionen Nordafrikas – insbesondere des Maghreb – zusammengefasst, die im weitesten Sinne von Angehörigen der verschiedenen Berbervölker gespielt werden und durch ihre Beschränkung auf wenige Instrumente (Langhalslaute loutar, Rahmentrommel tar, Bechertrommel darbuka, Doppelrohrblattinstrument rhaita, Holzflöte gasba) und durch ihren eher rhythmusbetonten, meist zyklischen und dadurch teilweise tranceartigen Charakter beschrieben werden können, der auch Improvisationsteile einschließt.

Neu!!: Berber und Berbermusik · Mehr sehen »

Berberschmuck

Berberfrau mit Schmuck aus der Umgebung von Tafraoute, Marokko (um 1950) Berberschmuck aus der Kabylei, Algerien Unter dem Begriff Berberschmuck werden verschiedene – meist silberne – Schmuckstücke in den von Berbern bewohnten Landstrichen der Maghrebstaaten Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen zusammengefasst.

Neu!!: Berber und Berberschmuck · Mehr sehen »

Berbersprachen

Berberische Dialekte in Nordafrika Die Berbersprachen oder Berberisch sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachen, die in einigen Teilen Nordafrikas von Berbern gesprochen werden.

Neu!!: Berber und Berbersprachen · Mehr sehen »

Berberteppich

Haik mit Berberornamenten aus Marokko, LACMA Knüpfteppich mit Berbermotiven aus Kairouan, Tunesien Webteppich aus der Kabylei, Algerien Als Berberteppich werden die meisten der in den Maghreb-Staaten Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen hergestellten einfarbigen oder mit traditionellen Motiven (z. B. Dreiecke, Rauten etc.) geschmückten Teppiche bezeichnet.

Neu!!: Berber und Berberteppich · Mehr sehen »

Bubastis

Bubastis (altägyptisch Baset; auch Per-Bastet) war eine altägyptische Stadt und befand sich im südlichen Teil des östlichen unterägyptischen Nildeltas.

Neu!!: Berber und Bubastis · Mehr sehen »

Burkina Faso

Burkina Faso (deutsche Aussprache), übersetzt Land des aufrichtigen Menschen, ist ein westafrikanischer Staat, der südlich des Nigerbogens liegt und an Mali, Niger, Benin, Togo, Ghana sowie an die Elfenbeinküste grenzt.

Neu!!: Berber und Burkina Faso · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Berber und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Córdoba (Spanien)

Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba im Süden Spaniens und die drittgrößte Stadt Andalusiens.

Neu!!: Berber und Córdoba (Spanien) · Mehr sehen »

Charidschiten

Die Charidschiten (oder Ḫāriǧiten, von, Plural) sind eine religiös-politische Oppositionsbewegung des frühen Islam, die in der Zeit des Aufruhrs nach der Ermordung des dritten Kalifen ʿUthmān ibn ʿAffān entstanden ist.

Neu!!: Berber und Charidschiten · Mehr sehen »

Cheliff

Der Cheliff (Wadi ash-Shalif) ist mit einer Länge von 700 Kilometern der längste Fluss Algeriens.

Neu!!: Berber und Cheliff · Mehr sehen »

Dāʿī

Der Dāʿī bzw.

Neu!!: Berber und Dāʿī · Mehr sehen »

Encyclopaedia of Islam

Die Encyclopaedia of Islam (EI) ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft und gehört zusammen mit der Encyclopædia Iranica und jüngst auch der Encyclopaedia Aethiopica zur aussagekräftigsten Fachliteratur der Orientalistik.

Neu!!: Berber und Encyclopaedia of Islam · Mehr sehen »

Ernest Gellner

Ernest Gellner (1977) Ernest Gellner (geboren 9. Dezember 1925 in Paris; gestorben 5. November 1995 in Prag) war ein tschechoslowakisch-britischer Anthropologe, Soziologe und Philosoph.

Neu!!: Berber und Ernest Gellner · Mehr sehen »

Ethnie

Ethnie oder ethnische Gruppe (von altgriechisch éthnos „ Volk, Volkszugehörige“) ist ein in den Sozialwissenschaften (insbesondere der Ethnologie) verwendeter Begriff.

Neu!!: Berber und Ethnie · Mehr sehen »

Ethnische Religionen

Spezielle Kulte und Rituale prägen vielfach die religiösen Äußerungen traditioneller, lokaler Menschengruppen. (Feuertänzer der Baining aus Neubritannien) Ethnische Religionen (auch traditionelle Religionen) werden alle mündlich oder durch Rituale überlieferten Glaubenssysteme genannt, die im Allgemeinen auf einen relativ kleinen Kreis von lokalen Gemeinschaften beschränkt sind, welche durch eine gemeinsame Abstammung und/oder große Übereinstimmungen in Kultur, Brauchtum und Sprache verbunden sind.

Neu!!: Berber und Ethnische Religionen · Mehr sehen »

ʿUqba ibn Nāfiʿ

ʿUqba ibn Nāfiʿ (* 622; † 683), war arabischer Statthalter von Ifriqiya (662–674 und 681–683).

Neu!!: Berber und ʿUqba ibn Nāfiʿ · Mehr sehen »

Fatimiden

page.

Neu!!: Berber und Fatimiden · Mehr sehen »

Fitna (Islam)

Der islamische Begriff Fitna bezeichnet schwere Zeiten, in denen vermehrt mit Glaubensspaltung und Glaubensabfall gerechnet werden kann.

Neu!!: Berber und Fitna (Islam) · Mehr sehen »

Französische Kolonien

Die Zeit des Kolonialismus begann für Frankreich mit dem Erwerb der ersten Kolonien Mitte des 16.

Neu!!: Berber und Französische Kolonien · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Berber und Französische Sprache · Mehr sehen »

Garamanten

Hadrian (regierte 117–138 n. Chr.). Das Reich der Garamanten liegt in der Wüstenregion südlich der römischen Provinz Africa proconsularis (Tunesien, Libyen). Die Garamanten waren ein im Fessan ansässiges antikes Volk der Berber.

Neu!!: Berber und Garamanten · Mehr sehen »

Geistwesen

Barong, dem König der guten Geister in löwenartiger Gestalt Ein Geistwesen oder einfach Geist ist nach einer weltweit verbreiteten Vorstellung ein immaterielles oder „feinstoffliches“ Wesen, dem übermenschliche, aber begrenzte Fähigkeiten zugeschrieben werden.

Neu!!: Berber und Geistwesen · Mehr sehen »

Geo (Zeitschrift)

Die Zeitschrift Geo (eigene Schreibweise GEO) ist ein Reportagemagazin des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr und wurde 1975 von Rolf Gillhausen gegründet.

Neu!!: Berber und Geo (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Geraldine Brooks (Schriftstellerin)

Geraldine Brooks (* 14. September 1955 in Sydney) ist eine australische Journalistin und Schriftstellerin.

Neu!!: Berber und Geraldine Brooks (Schriftstellerin) · Mehr sehen »

Gerhard Schweizer

Gerhard Schweizer (* 12. September 1940 in Stuttgart) ist ein deutscher Kulturwissenschaftler und freier Schriftsteller.

Neu!!: Berber und Gerhard Schweizer · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Berber und Gold · Mehr sehen »

Griechen

Homer Alexander der Große Archimedes Johannes von Damaskus Theophanu El Greco Eleftherios Venizelos Constantin Caratheodory Die Griechen (von lateinisch Graeci, der Bezeichnung für die Griechisch sprechenden Völker der Antike, etymologische Herkunft nicht sicher geklärt) sind ein indogermanisches Volk, dessen sprachliche Wurzeln sich bis ins zweite vorchristliche Jahrtausend zurückverfolgen lassen.

Neu!!: Berber und Griechen · Mehr sehen »

Haddsch

Mekka während des Haddsch (2009) Der Haddsch, auch Hadsch geschrieben, ist die islamische Pilgerfahrt nach Mekka.

Neu!!: Berber und Haddsch · Mehr sehen »

Hafsiden

Die Hafsiden (tamazight ⵉⵃⴰⴼⵙⵉⴻⵏ Iḥafsien) waren von 1229 bis 1574 eine Herrscherdynastie in Ifrīqiya, deren Kernbereich dem heutigen Tunesien entspricht und die zu den am längsten regierenden Dynastien im Maghreb zählen.

Neu!!: Berber und Hafsiden · Mehr sehen »

Halbnomadismus

Als halb-, teil- oder seminomadisch werden Lebensweisen bezeichnet, bei denen zur nomadischen Lebensweise eine sesshafte Komponente hinzukommt (vgl. Halbsesshaftigkeit).

Neu!!: Berber und Halbnomadismus · Mehr sehen »

Hasaniden

Als Hasaniden (oder) bezeichnet man die Nachkommen von ʿAlīs Sohn al-Hasan, einem Enkel des Propheten Mohammed.

Neu!!: Berber und Hasaniden · Mehr sehen »

Hassān ibn an-Nuʿmān

Hassān ibn an-Nuʿmān († 705) war ein arabischer Statthalter in Ifrīqiya (695–703).

Neu!!: Berber und Hassān ibn an-Nuʿmān · Mehr sehen »

Herodot

Büste von Herodot Herodot von Halikarnass(os) (* 490/480 v. Chr.; † um 430/420 v. Chr.) war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Völkerkundler.

Neu!!: Berber und Herodot · Mehr sehen »

Historien des Herodot

Humanisten Lorenzo Valla am Rand. Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Gr. 122, fol. 41r und 122r (frühes 15. Jahrhundert) Die Historien (historíai „Erkundungen“, „Erkundigungen“) des Herodot sind das einzige erhaltene Werk des griechischen Schriftstellers.

Neu!!: Berber und Historien des Herodot · Mehr sehen »

Hoher Atlas

Das gesamte Atlasgebirge topografisch und politisch Hoher Atlas (Nordseite) bei Timit im Aït Bougoumez-Tal – der auf der Bergkuppe thronende ''Agadir Sidi Chems'' ist nur noch in Ruinen erhalten. Toubkal-Massiv vom Jbel Afella aus gesehen Der Hohe Atlas im Süden Marokkos ist die höchste Gebirgskette des Atlas.

Neu!!: Berber und Hoher Atlas · Mehr sehen »

Ibaditen

Beni Isguen, heilige Stadt der Mozabiten Die Ibaditen sind eine religiöse Sondergemeinschaft des Islams, die weder dem Sunnitentum noch der Schia angehört.

Neu!!: Berber und Ibaditen · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Berber und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Ibn Tūmart

Abū ʿAbdallāh Muhammad ibn Tūmart (mazirisch ⵎⵓⵃⵎⵎⴰⴷ ⵓ ⵜⵓⵎⵔⵜ,; * 1077; † 1130) war ein mazirisch islamischer Reformer, der für sich den Mahdi-Titel in Anspruch nahm und die Bewegung der Almohaden begründete.

Neu!!: Berber und Ibn Tūmart · Mehr sehen »

Ibn Yasin

Abdallah ibn Yasin († 1059) war Theologe und Begründer der Bewegung der Almoraviden.

Neu!!: Berber und Ibn Yasin · Mehr sehen »

Idris I.

Grabmoschee Idris’ I. inmitten der Medina von Moulay Idris Idrīs ibn ʿAbdallāh (auch Idris I.) († 791) war der erste Herrscher der Idrisiden von 789 bis 791.

Neu!!: Berber und Idris I. · Mehr sehen »

Ifrīqiya

Ifrīqiya bzw.

Neu!!: Berber und Ifrīqiya · Mehr sehen »

Imam

Imam ist ein arabischer Begriff mit unterschiedlichen Bedeutungen.

Neu!!: Berber und Imam · Mehr sehen »

Indigene Völker

Samen-Parlaments in Norwegen: Sven-Roald Nystø, Aili Keskitalo und Ole Henrik Magga (2006) Arhuaco in Südamerika (2003) Indigene Völker (von indigena „eingeboren“) oder autochthone Völker („ursprüngliche“, siehe Wortherkunft) sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebten, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben.

Neu!!: Berber und Indigene Völker · Mehr sehen »

Indigo

Indigo (von griech. indikón „das Indische“, nach der Heimat Ostindien) ist ein tiefblauer Farbstoff und namensgebend für seinen Farbton Indigo.

Neu!!: Berber und Indigo · Mehr sehen »

Irak

Die Republik Irak (amtlich) ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Berber und Irak · Mehr sehen »

Islamische Expansion

Die islamische Expansion bezeichnet im Folgenden die Eroberungspolitik der Araber von der Mitte der 630er Jahre an und die damit einhergehende Ausdehnung des Islam bis ins 8.

Neu!!: Berber und Islamische Expansion · Mehr sehen »

Ismailiten (Schia)

Die Ismailiten (Sindhi Ismā'īlī; auch Ismaeliten) bilden eine Religionsgemeinschaft im schiitischen Islam, die im 8.

Neu!!: Berber und Ismailiten (Schia) · Mehr sehen »

Kabylei

Lage der Kabylei in Algerien Blick über die Berge der Kabylei Die Kabylei (auch Tamurt Idurar.

Neu!!: Berber und Kabylei · Mehr sehen »

Kabylen

Flagge der Kabylen Junge Frau der Kabylen, 1905 Die Kabylen (Eigenbezeichnung iqbayliyen, auch izouaouen) sind eine in der in Nordost-Algerien gelegenen Kabylei lebende Subgruppe der Berber.

Neu!!: Berber und Kabylen · Mehr sehen »

Kabylische Sprache

Kabylisch im Bezug zu den restlichen Berbersprachen Berbersprachen in Nordostalgerien Anteil der Sprecher in der Kabylei Kabylisch (Eigenbezeichnung ⵜⴰⵇⴱⴰⵢⵍⵉⵜ Taqbaylit in Tifinagh-Schrift) ist eine vor allem im Norden Algeriens gesprochene Berbersprache.

Neu!!: Berber und Kabylische Sprache · Mehr sehen »

Kairouan

Kairouan, seltener Kairuan, ist eine Stadt in Tunesien mit etwa 120.000 Einwohnern.

Neu!!: Berber und Kairouan · Mehr sehen »

Kalifat von Córdoba

Das Kalifat von Córdoba (um 1000) Das Kalifat von Córdoba war ein islamischer Staat auf dem Gebiet der Iberischen Halbinsel von 929 bis 1031.

Neu!!: Berber und Kalifat von Córdoba · Mehr sehen »

Karthago

Karthago (Karchēdṓn, etruskisch Karθazie; aus dem phönizisch-punischen 𐤒𐤓𐤕𐤇𐤃𐤔𐤕 Qart-Ḥadašt „neue Stadt“, wobei gemeint war: „neues Tyros“) war eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien.

Neu!!: Berber und Karthago · Mehr sehen »

Kāhina

Statue der Königin Dyhia in Khenchela Die Kāhina (tamazight ⴷⵉⵀⵢⴰ Dihya) (gest. 701) war eine Führerin der Berber (Amazigh) im Kampf gegen die Muslime.

Neu!!: Berber und Kāhina · Mehr sehen »

Kutāma

Die Kutāma waren eine Volksgruppe der Berber, die in der Gründungsphase des schiitischen Kalifats der Fatimiden im 10.

Neu!!: Berber und Kutāma · Mehr sehen »

Kyrenaika

Flagge der Kyrenaika 1949 bis 1951 Die Kyrenaika (auch Cyrenaika) ist eine Landschaft im östlichen Libyen und eine der drei historischen Großprovinzen des Landes, neben Tripolitanien im Nordwesten und dem Fessan im Südwesten.

Neu!!: Berber und Kyrenaika · Mehr sehen »

Kyrene

Römische Provinz ''Creta et Cyrene'' Plan der Ausgrabungsstätte 1860 Kyrene, eine antike griechische Stadt im heutigen Libyen, war die älteste und bedeutendste der fünf griechischen Städte der Region und gab Ostlibyen den Namen Kyrenaika, den es bis heute behalten hat.

Neu!!: Berber und Kyrene · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Berber und Latein · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Berber und Libyen · Mehr sehen »

Libyer

Als Libyer wurden und werden bezeichnet.

Neu!!: Berber und Libyer · Mehr sehen »

Maghreb

Die Maghreb-Staaten im engeren Sinne Die Maghreb-Staaten im weiteren Sinne Unter Maghreb (auch Maghrib) versteht man vor allem die nordafrikanischen Territorien von Tunesien, Algerien, Marokko und Westsahara, die aufgrund ihrer Geographie und Geschichte viele Gemeinsamkeiten haben.

Neu!!: Berber und Maghreb · Mehr sehen »

Maghrebinisches Arabisch

Maghrebinisches Arabisch (auch: Westarabisch, Maghrebinisch-Arabisch, Maghreb-Arabisch oder nur Maghrebinisch) ist ein Sammelbegriff für die Varietäten des Arabischen, die im Maghreb gesprochen werden.

Neu!!: Berber und Maghrebinisches Arabisch · Mehr sehen »

Mahdi

Der Mahdi (im Persischen, Türkischen und einigen arabischen Dialekten auch als Mehdi ausgesprochen) ist nach traditioneller islamischer Glaubensauffassung ein Nachkomme des Propheten Mohammed, der in der Endzeit auftauchen und das Unrecht auf der Welt beseitigen wird.

Neu!!: Berber und Mahdi · Mehr sehen »

Mali

Mali (amtlich Republik Mali) ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Berber und Mali · Mehr sehen »

Marokko

Marokko (/), Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Berber und Marokko · Mehr sehen »

Marrakesch

Marrakesch oder Marrakech (aus dem mazirischen, „Land Gottes“;, auch Marrākuš; im lokalen Dialekt: Mərrākəš – Betonung jeweils auf der zweiten Silbe), bekannt als „Rote Stadt“, „Ockerstadt“ oder „Perle des Südens“, ist eine Stadt im Südwesten Marokkos mit 928.850 Einwohnern (Stand: 2014) und Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur.

Neu!!: Berber und Marrakesch · Mehr sehen »

Masmuda

Die Masmuda waren neben den Zanata und Sanhadscha eine der großen Stammesgruppen der Berber im Maghreb.

Neu!!: Berber und Masmuda · Mehr sehen »

Matrilinearität

armenischen Familie; Harry Finnis Blosse Lynch, London 1901) Matrilinearität (lateinisch „in der Linie der Mutter“: Mütterlinie) oder Mutterfolge bezeichnet die Weitergabe und Vererbung von sozialen Eigenschaften und Besitz ausschließlich über die weibliche Linie von Müttern an Töchter.

Neu!!: Berber und Matrilinearität · Mehr sehen »

Mauretanien

Mauretanien (amtlich) ist ein Staat im nordwestlichen Afrika am Atlantik.

Neu!!: Berber und Mauretanien · Mehr sehen »

Mālik ibn Anas

Abū ʿAbdallāh Mālik ibn Anas al-Asbahī (geb. um 715 in Medina; gest. 795 ebenda) ist der Begründer einer der Rechtsschulen des Islam und gilt als Namensgeber der malikitischen Jurisprudenz.

Neu!!: Berber und Mālik ibn Anas · Mehr sehen »

Mūsā ibn Nusair

Mūsā ibn Nusair (* 640; † 715) war ein arabischer Heerführer und Statthalter in Ifrīqīya (703-714).

Neu!!: Berber und Mūsā ibn Nusair · Mehr sehen »

Mešweš

Die Mešweš (Meschwesch) waren ein libyscher Volksstamm, der seit der 19. Dynastie in Ägypten bekannt war.

Neu!!: Berber und Mešweš · Mehr sehen »

Mekka

Die Kaaba nach dem Freitagsgebet Mekka ist eine Stadt mit 1.484.858 Einwohnern (Stand 2010) im westlichen Saudi-Arabien und mit dem Heiligtum der Kaaba gleichzeitig der zentrale Wallfahrtsort des Islams.

Neu!!: Berber und Mekka · Mehr sehen »

Meriniden

Ausdehnung des Meriniden-Reichs Emblem der Meriniden Maurischen Stils gehören. Die Meriniden (Tamazight ⵉⵎⵔⵢⵏⴻⵏ) waren eine islamische Berberdynastie, die als Erben der Almohaden von der ersten Hälfte des 13.

Neu!!: Berber und Meriniden · Mehr sehen »

Misrata

Misrata (auch Misurata) ist eine Stadt in Libyen.

Neu!!: Berber und Misrata · Mehr sehen »

Mittlerer Atlas

Provinz Boulemane) Der Mittlere Atlas (Tamazight: ⴰⵟⵍⴰⵙ ⴰⵏⴰⵎⵎⴰⵙ) ist eine zum Atlasgebirge in Nordafrika gehörende Gebirgskette von fast 500 Kilometern Länge in Marokko.

Neu!!: Berber und Mittlerer Atlas · Mehr sehen »

Mozabiten

Präsentation der Berber-Kavallerie, Hochzeitszeremonie in Ghardaia Die Mozabiten, auch Mzabiten oder Beni Mzab genannt, sind eine strenggläubige Ibaditen-Gemeinschaft von Berbern in der algerischen Sahara.

Neu!!: Berber und Mozabiten · Mehr sehen »

Mzab-Wargla

Mzab-Wargla (tamazight ⵜⵓⵎⵣⴰⴱⵜ) ist eine von den in Algerien lebenden Mozabiten gesprochene Berbersprache.

Neu!!: Berber und Mzab-Wargla · Mehr sehen »

Neues Reich

Ausdehnung des ägyptischen Reiches Ägyptisches Reich Das Neue Reich umfasst im Alten Ägypten die Zeit von 1550 bis 1070 v. Chr.

Neu!!: Berber und Neues Reich · Mehr sehen »

Niger

Niger, Vollform Republik Niger, ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Berber und Niger · Mehr sehen »

Nildelta

Das Nildelta (altägyptisch Ta-Mehet) stellt das Mündungsdelta des afrikanischen Nils dar.

Neu!!: Berber und Nildelta · Mehr sehen »

Nomadismus

Nomadencamp auf dem tibetischen Hochplateau. Für alle Hirtennomaden spielen die Reit- und Zugtiere (Pferde, Kamele, Rentiere) eine besondere Rolle. Nomadismus ist (im deutschen Sprachraum) ein Überbegriff für die traditionelle Wirtschafts- und Gesellschaftsform der Hirtenvölker trockener und kalter Wüsten, Steppen und Tundren, in denen dauerhafter Bodenbau keine Perspektive hat.

Neu!!: Berber und Nomadismus · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Berber und Nordafrika · Mehr sehen »

Numidien

Karte von Numidien Numidien ist eine historische Landschaft in Nordafrika, die weite Teile der heutigen Staaten Algerien und Tunesien umfasst.

Neu!!: Berber und Numidien · Mehr sehen »

Oase Siwa

Kartenausschnitt der Oase Siwa Die Oase Siwa (ägyptisch: Sekhetam.

Neu!!: Berber und Oase Siwa · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Berber und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Ouled Nail

Frau der Ouled Nail in Algerien Die Ouled Nail sind eine halbnomadische arabische Stammeskonföderation, die im Sahara-Atlas in Algerien lebt.

Neu!!: Berber und Ouled Nail · Mehr sehen »

Phönizier

Phönizisches Stammland, grün unterlegt Handelsrouten und wichtige Städte der Phönizier; das Stammland rot unterlegt Die Phönizier (auch Phönikier oder Phöniker) waren ein semitisches Volk des Altertums, welches im 1.

Neu!!: Berber und Phönizier · Mehr sehen »

Phönizische Schrift

Die phönizische Schrift ist eine linksläufige Konsonantenschrift aus 22 Zeichen, deren Reihenfolge das Abdschad übernommen hat und die vom 11.

Neu!!: Berber und Phönizische Schrift · Mehr sehen »

Prädynastik (Ägypten)

Ausdehnung des ägyptischen Reiches Unter Prädynastik (Vordynastik) werden in der Ägyptologie die Geschichtsepochen vor der Ausbildung der Dynastien im späten 4. Jahrtausend v. Chr.

Neu!!: Berber und Prädynastik (Ägypten) · Mehr sehen »

Rabat

Rabat ist seit 1956 die Hauptstadt Marokkos mit dem Regierungssitz und der Residenz des Königs; gleichzeitig ist die Stadt Hauptort der Region Rabat-Salé-Kénitra.

Neu!!: Berber und Rabat · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Berber und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rif (Gebirgszug)

Das gesamte Atlasgebirge topografisch und politisch Marokko Mittelmeerküste (Westseite) - Luftbild von Bades über El Jebha bis Tétouan mit Rif-Gebirge Das Rif (auch Er Rif;, tamazight: ⴰⵔⵔⵉⴼ Arrif) ist eine zum Atlasgebirge in Nordafrika gehörende Gebirgskette von etwa 350 Kilometern Länge in Marokko.

Neu!!: Berber und Rif (Gebirgszug) · Mehr sehen »

Rifkabylen

Die Rifkabylen sind ein am Rifatlas und an der Tangerküste lebender Berberstamm (Kabylen) in Marokko.

Neu!!: Berber und Rifkabylen · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Berber und Sahara · Mehr sehen »

Sanhādscha

Die Sanhādscha (manchmal auch Ṣinhāǧa) waren neben den Zanata und Masmuda eine der großen Stammesgruppen der Berber im Maghreb.

Neu!!: Berber und Sanhādscha · Mehr sehen »

Scheschonq I.

Scheschonq I. (auch Schoschenk I.; assyrisch Šusanqu, Schusanqu, Susinqu; hebräisch Šišak, Schischak, Šušak, Schuschak) war der altägyptische Begründer und 1.

Neu!!: Berber und Scheschonq I. · Mehr sehen »

Schlöh

Berberfrau aus Südmarokko Die Schlöh oder Schelha (französisch Chleuh; Eigenbezeichnung berberisch Achelḥi ⴰⵛⵍⵃⵉ, Mehrzahl ichelḥiyen ⵉⵛⵍⵃⵉⵢⵏ) sind ein Berbervolk in Marokko, das die Sprache Taschelhit spricht; anders als das Mazirische ist die Sprache der Schlöh keine der neben dem Arabischen offiziell anerkannten Berbersprachen Marokkos.

Neu!!: Berber und Schlöh · Mehr sehen »

Schrift

Das Wort Schrift steht unter anderem für Zeichensysteme zur Bewahrung und Weitergabe von gesprochener oder anders kodierter Information.

Neu!!: Berber und Schrift · Mehr sehen »

Sidschilmasa

Sidschilmasa war ein Mitte des 8.

Neu!!: Berber und Sidschilmasa · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Berber und Silber · Mehr sehen »

Siwi

Siwi (auch Siwa, Sioua, Oasis Berber, Zenati), Selbstbezeichnung, ist eine von circa 20.000 Berbern in der Oase Siwa in Ägypten gesprochene Berbersprache.

Neu!!: Berber und Siwi · Mehr sehen »

Souss

Stausee des Oued Souss bei Taroudannt Der Oued Souss (tamazight ⴰⵙⵉⴼ ⵏ ⵙⵓⵙ; auch Assif n'Souss) ist einer der längsten und wasserreichsten Flüsse Marokkos.

Neu!!: Berber und Souss · Mehr sehen »

Spanisches Kolonialreich

Das spanische Kolonialreich (Spanisch: Imperio español) erstreckte sich über Amerika, Afrika, Asien und Ozeanien, mit einem territorialen Schwerpunkt in Amerika.

Neu!!: Berber und Spanisches Kolonialreich · Mehr sehen »

Sunniten

schiitische Gebiete; '''Blau''': Ibaditen (Oman) Islamische Konfessionen und Rechtsschulen Die Sunniten (bis zum 19. Jahrhundert auch: Sonniten) bilden die größte Glaubensrichtung im Islam.

Neu!!: Berber und Sunniten · Mehr sehen »

Taifa-Königreiche

Taifa-Königreiche 1037 Taifa-Königreiche 1080 Als Taifa-(König-)Reiche (spanisch: reinos de taifas) bzw.

Neu!!: Berber und Taifa-Königreiche · Mehr sehen »

Tamazight

Tamazight oder Mazirisch (mazirisch ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ) bezeichnet sowohl einen bestimmten Berberdialekt als auch mehrere Berbersprachen und -dialekte in Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen.

Neu!!: Berber und Tamazight · Mehr sehen »

Tanger

Tanger ist eine Stadt mit ca.

Neu!!: Berber und Tanger · Mehr sehen »

Tarifit

mini Tarifit (Eigenbezeichnung oder, spanisch: Rifeño) ist eine hauptsächlich in Marokko gesprochene Berbersprache mit zirka 4,4 Millionen Sprechern (2016).

Neu!!: Berber und Tarifit · Mehr sehen »

Taschelhit

Taschelhit oder Schlöh, auch Tassussit, französisch Chleuh oder Souss-Tamazight, Eigenbezeichnung je nach Dialekt tašǝlḥit ~ tašǝlḥᵃit ~ tašǝlḥiyt, ist eine in Marokko vom Volk der Schlöh gesprochene Berbersprache.

Neu!!: Berber und Taschelhit · Mehr sehen »

Tauhīd

Tauhīd bedeutet „Glaube an die Einheit Gottes“, abgeleitet aus dem Verb und entspricht dem Begriff Monotheismus.

Neu!!: Berber und Tauhīd · Mehr sehen »

Tätowierung

Frau mit Tätowierungen Eine Tätowierung (auch Tatuierung; wissenschaftlich auch Tatauierung, umgangssprachlich (engl.) Tattoo) ist ein Motiv, das mit Tinte, Pigment oder anderen Farbmitteln in die Haut eingebracht wird oder die Einbringung des Motivs.

Neu!!: Berber und Tätowierung · Mehr sehen »

Tāriq ibn Ziyād

Tariq ibn Ziyad Der Fels von Gibraltar vom Meer aus gesehen ''al-Andalus'', um 732 Tāriq ibn Ziyād (tamazight ⵟⴰⵔⵉⵇ ⴱⵏ ⵣⵉⵢⴰⴷ; * um 670; † 720) war ein berberisch-muslimischer Feldherr und Eroberer des Westgotenreichs (711–714 n. Chr).

Neu!!: Berber und Tāriq ibn Ziyād · Mehr sehen »

Tifinagh-Schrift

Dreisprachiges Straßenschild in Algerien, die mittleren Zeilen in Tifinagh. Tifinagh (Eigenbezeichnung ⵜⵉⴼⵉⵏⴰⵖ – Tifinaɣ, auch Tifinar) ist die Bezeichnung der Schrift der Tuareg.

Neu!!: Berber und Tifinagh-Schrift · Mehr sehen »

Tjehenu

Tjehenu ist als altägyptische Bezeichnung einer nordlibyschen Region erstmals in der prädynastischen Zeit unter anderem auf der „libyschen Palette“ (Skorpion II.) bezeugt.

Neu!!: Berber und Tjehenu · Mehr sehen »

Tlemcen

Tlemcen (Tilimsān; tamazight ⵜⵍⴻⵎⵙⴻⵏ Tlemsen; bei Leo Africanus auch Telensin) ist eine ca.

Neu!!: Berber und Tlemcen · Mehr sehen »

Tripolitanien

Flagge Tripolitaniens im 19. Jahrhundert Die drei historischen Provinzen Libyens, mit Tripolitanien im Nordwesten Tripolitanien (Τρίπολης Tripolis ‚Dreistadt‘) war eine antike Landschaft im heutigen Libyen und ist eine der drei historischen Großprovinzen des Landes, neben der Kyrenaika im Osten und dem Fessan im Süden.

Neu!!: Berber und Tripolitanien · Mehr sehen »

Tschad

Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika.

Neu!!: Berber und Tschad · Mehr sehen »

Tuareg

Die Tuareg (Singular: Targi (männlich), Targia (weiblich); zu dieser Eigenbezeichnung siehe Abschnitt Etymologie) sind ein zu den Berbern zählendes Volk in Afrika, dessen Siedlungsgebiet sich über die Wüste Sahara und den Sahel erstreckt.

Neu!!: Berber und Tuareg · Mehr sehen »

Tuareg (Sprache)

Verbreitungsgebiet des Tamascheq im Niger Tamascheq (bzw.Tamahaq, Eigenbezeichnung ⵜⴰⵎⴰⵌⴰⵆ) ist die Sprache der Tuareg.

Neu!!: Berber und Tuareg (Sprache) · Mehr sehen »

Tunesien

Tunesien (amtlich Tunesische Republik) ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt.

Neu!!: Berber und Tunesien · Mehr sehen »

Tunis

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Berber und Tunis · Mehr sehen »

Ulrich Rebstock

Ulrich Rebstock (* 18. Mai 1951 in Kirchheim/N.) ist ein deutscher Orientalist und Professor für Islamwissenschaft und Arabistik in Freiburg im Breisgau.

Neu!!: Berber und Ulrich Rebstock · Mehr sehen »

Umayyaden

Das Reich der Umayyaden in seiner größten Ausdehnung Die Umayyaden oder Omajjaden (oder) – auch Omayyaden, Omaijaden, Omajaden – waren ein Familienclan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

Neu!!: Berber und Umayyaden · Mehr sehen »

Vandalen

Karte der germanischen Stämme um 100 n. Chr. (ohne Skandinavien) Die Vandalen (auch Wandalen, Vandali, Vandili, Vandilier und Vanduli genannt; Vandaloi, Βανδῆλοι Wandeloi, Βανδίλοι Wandiloi) waren ein germanisches Volk, das zur ostgermanischen Sprachgruppe gezählt wird.

Neu!!: Berber und Vandalen · Mehr sehen »

Volksstamm

Volksstamm, kurz Stamm, bezeichnet umgangssprachlich eine wenig komplexe gesellschaftliche Organisationsform, deren Mitglieder durch das Verständnis von einer gemeinsamen Abstammung und durch gegenseitige Verwandtschaftsbeziehungen zusammengehalten werden.

Neu!!: Berber und Volksstamm · Mehr sehen »

Yusuf ibn Taschfin

Ali, Yusufs Sohn und Nachfolger genannt Yusuf ibn Taschfin (* 1009; † 2. September 1106) war ein Herrscher der Almoraviden (1061–1106).

Neu!!: Berber und Yusuf ibn Taschfin · Mehr sehen »

Zanata

Die Zanata bzw.

Neu!!: Berber und Zanata · Mehr sehen »

Zīrī ibn Manād

Zīrī ibn Manād al-Himyarī as-Sanhādschī († 971) war Begründer der Ziridendynastie im Maghreb.

Neu!!: Berber und Zīrī ibn Manād · Mehr sehen »

Ziriden

Die Ziriden (tamazight ⵉⵣⵉⵔⵉⴻⵏ Izirien) waren eine Berberdynastie in Ifrīqiya (972–1149).

Neu!!: Berber und Ziriden · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Berber (Ethnie), Imazighen, Masiren.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »