Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Belichtung (Fotografie)

Index Belichtung (Fotografie)

Belichtung nennt man in der Fotografie das Einwirken der unterschiedlichen Lichtverteilung eines Aufnahmegegenstandes auf dem fotografischen Film oder dem Bildsensor, um ein Bild zu erhalten.

54 Beziehungen: Apertur, Auflösungsvermögen, Available Light, Beleuchtung, Beleuchtungsstärke, Belichtungsindex, Belichtungsmesser, Belichtungsreihe, Belichtungszeit, Bildrauschen, Bildschirm, Bildsensor, Blende (Optik), Blendenreihe (Optik), Blitzlicht, Canon, Dichte (Fotografie), Elektronischer Sucher, Filmempfindlichkeit, Fotoapparat, Fotografischer Film, Grau, Graukarte, High Dynamic Range Image, Histogramm, Irisblende, ISO 5800, Korn (Foto), Kugelsegment, Kurzzeiteffekt, Kurzzeitfotografie, Langzeitbelichtung, Leuchtdichte, Lichtmenge, Lichtmessung, Lichtstärke (Fotografie), Lichtwert, Live-View, Minolta, Motiv (Fotografie), Motivkontrast, Nikon, Objektiv (Optik), Objektmessung, Pentax, Reflexion (Physik), Schärfentiefe, Schwarzschild-Effekt, Stativ, Teleobjektiv, ..., Vergrößerungsgerät, Verschlusszeit, Verwackeln, Zonensystem. Erweitern Sie Index (4 mehr) »

Apertur

Apertur oder Öffnungsweite bezeichnet in der Optik die freie Öffnung oder deren Durchmesser, durch welche die Lichtstrahlen ausgesendet oder empfangen werden.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Apertur · Mehr sehen »

Auflösungsvermögen

Der Begriff Auflösungsvermögen bezeichnet in der Optik die Unterscheidbarkeit feiner Strukturen, also zum Beispiel den minimalen Abstand, den zwei punktförmige Objekte haben müssen, um sie als getrennte Objekte wahrnehmen zu können.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Auflösungsvermögen · Mehr sehen »

Available Light

Available-Light-Aufnahme beim ''Unterländer Volksfest'' (Heilbronn) Available Light (dt. verfügbares Licht, vorhandenes Licht)Andreas Feininger: Die hohe Schule der Fotografie, Original: Econ Verlag GmbH 1961, hier als Quelle verwendet: Heyne Verlag 1996, ISBN 3-453-41219-2, S. 208ff bedeutet in der Fotografie bzw.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Available Light · Mehr sehen »

Beleuchtung

Beleuchtung in einem Bahnhof Außenbeleuchtung des Kölner Doms Der Begriff Beleuchtung bezeichnet die Lichterzeugung mithilfe einer künstlichen Lichtquelle (Beleuchtungsanlage) sowie die folgende Sichtbarmachung von Objekten, die nicht selbst leuchten.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Beleuchtung · Mehr sehen »

Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke Ev oder Lichtstromdichte beschreibt den flächenbezogenen Lichtstrom, der auf ein beleuchtetes Objekt trifft.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Beleuchtungsstärke · Mehr sehen »

Belichtungsindex

Der Belichtungsindex S_i ist in der Fototechnik ein einheitenloser numerischer Wert, der umgekehrt proportional zur fotografischen Belichtung H_v eines Bildsensors ist:DIN ISO 12231:2017, Fotografie - Elektronische Stehbildkameras - Begriffe, 3.51 Belichtungsindex.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Belichtungsindex · Mehr sehen »

Belichtungsmesser

Automatischer Belichtungsmesser Analoger Handbelichtungsmesser "Practos II", optischer Belichtungsmesser; der Belichtungsmesser arbeitet rein optisch, die Belichtung wird auf einer optischen Skala ermittelt, wobei der Belichtungswert dem angezeigten Wert entspricht, der gerade noch sichtbar ist. Skala eines optischen Belichtungsmessers, ähnlich dem oben gezeigten "Practos II" Ein Belichtungsmesser ist in der Fotografie oder in der Filmfotografie ein Fotometer, das entweder ein eigenständiges Gerät (Handbelichtungsmesser) oder Teil einer Kamera (integrierter oder interner Belichtungsmesser) ist.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Belichtungsmesser · Mehr sehen »

Belichtungsreihe

Belichtungsreihe Unter einer Belichtungsreihe versteht man in der Fotografie eine abgestufte Reihe von Belichtungen, um den Objektumfang einer Vorlage oder eines Motivs möglichst präzise auf den Kopierumfang eines fotografischen Materials zu übertragen bzw.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Belichtungsreihe · Mehr sehen »

Belichtungszeit

Je länger die Belichtung, desto deutlicher werden die Leuchtspuren der Autoscheinwerfer. Einfluss der ''Belichtungszeit'' auf die Bildwirkung durch Bewegungsunschärfe Bildgestaltung durch längere Belichtungszeit Einfrieren einer Bewegung bei einer Belichtungszeit von 1/2000 Sekunden Einfluss der Belichtungszeit Die Belichtungszeit (oder Belichtungsdauer) ist die Zeitspanne, in der ein lichtempfindliches Medium (z. B. Film bei herkömmlichen Kameras, CMOS- oder CCD-Sensor bei Digitalkameras) zur Aufzeichnung eines Bildes dem Licht ausgesetzt wird.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Belichtungszeit · Mehr sehen »

Bildrauschen

Als Bildrauschen bezeichnet man die Verschlechterung eines digitalen bzw.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Bildrauschen · Mehr sehen »

Bildschirm

Bildschirme der Luftraumüberwachung Informationsbildschirm in einem Flugzeug Ein Bildschirm (Screen, Display oder Monitor) ist eine elektrisch angesteuerte Anzeige ohne bewegliche Teile zur optischen Signalisierung von veränderlichen Informationen wie Bildern oder Zeichen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Bildschirm · Mehr sehen »

Bildsensor

CCD-Sensor auf flexibler Leiterplatte Bildsensor und Hauptplatine einer Nikon Coolpix L2 6MP Schematischer Aufbau in einer Fotokamera Ein Bildsensor ist eine Vorrichtung zur Aufnahme von zweidimensionalen Abbildern aus Licht auf elektrischem oder mechanischem Wege.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Bildsensor · Mehr sehen »

Blende (Optik)

Irisblende mit 19 Blendenlamellen in einem großen Objektiv einer Mittelformatkamera Blenden sind in der Optik Vorrichtungen, die den Querschnitt von Strahlenbündeln begrenzen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Blende (Optik) · Mehr sehen »

Blendenreihe (Optik)

Blendenreihe ist ein Begriff aus der Fotografie und der Optik.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Blendenreihe (Optik) · Mehr sehen »

Blitzlicht

Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die mit einem Lichtblitz für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme sorgen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Blitzlicht · Mehr sehen »

Canon

Unternehmenszentrale in Tokio Hauptverwaltung Canon Deutschland in Krefeld Canon (jap. キヤノン株式会社, Kiyanon kabushiki-gaisha) ist ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio, das 1937 unter der Bezeichnung Seikikōgaku kenkyūsho (jap. 精機光學研究所, Labor für optische Präzisions-Instrumente oder Precision Optical Industry Co. Ltd.) von Yoshida Goro, Uchida Saburo und dem Arzt Takeshi Mitarai gegründet wurde.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Canon · Mehr sehen »

Dichte (Fotografie)

Unter Dichte oder Densität versteht man in der Fototechnik das Ausmaß der Umwandlung eines lichtempfindlichen Materials infolge der Belichtung und Entwicklung in sichtbares Grau/Schwarz (Schwärzung) oder Farbe.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Dichte (Fotografie) · Mehr sehen »

Elektronischer Sucher

deutlichen Sehweite erkennen kann. Ein elektronischer Sucher (englisch: electronic viewfinder (EVF)) ist ein Sucher mit einem sehr kleinen Bildschirm, dessen virtuelles Bild über ein optisches System mit einem Auge betrachtet wird.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Elektronischer Sucher · Mehr sehen »

Filmempfindlichkeit

Als Filmempfindlichkeit (englisch film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Filmempfindlichkeit · Mehr sehen »

Fotoapparat

EXA Rheinmetall, die erste in Großserie produzierte SLR-Kamera (1953) Zenit E gehört zu den am meisten verkauften Fotoapparaten der Welt, hier mit einem Helios-44-2-Objektiv (1971) Unter einem Fotoapparat (kurz für fotografischer Apparat, im technischen Sinne Stehbildkamera, Kamera; lat. camera obscura „dunkle Kammer“) versteht man ein Gerät zur Aufnahme und Speicherung eines einzelnen Bildes (Still) oder einer kurzen Serie von Einzelbildern.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Fotoapparat · Mehr sehen »

Fotografischer Film

Diafilm Agfachrome CT18 Kleinbild-Diafilm Ein fotografischer Film ist das lichtempfindliche Aufnahmemedium eines analogen Fotoapparates oder einer analogen Filmkamera.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Fotografischer Film · Mehr sehen »

Grau

Neun verschiedene Grautöne mit 90 bis 10 Prozent Helligkeit Als Grau wird ein Farbreiz bezeichnet, der dunkler ist als Weiß und heller als Schwarz, aber keinen oder nur einen geringen farbigen Eindruck (Farbvalenz) erzeugt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Grau · Mehr sehen »

Graukarte

Graukarte Eine Graukarte dient in der Fotografie zur Kalibrierung der Belichtung.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Graukarte · Mehr sehen »

High Dynamic Range Image

New York Bamberger Tor bei Nacht in Kronach. Belichtungsreihe aus drei Bildern. HDR-Bild, zusammengestellt aus 3 Bildern Ein High Dynamic Range Image (HDRI, HDR-Bild, „Bild mit hohem Dynamikumfang“) oder Hochkontrastbild ist eine Rastergrafik, die große Helligkeitsunterschiede detailreich wiedergibt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und High Dynamic Range Image · Mehr sehen »

Histogramm

Beispiel für ein Histogramm Ein Histogramm ist eine grafische Darstellung der Häufigkeitsverteilung kardinal skalierter Merkmale.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Histogramm · Mehr sehen »

Irisblende

Irisblende des Olympus Zuiko 1:1,8/50 mm (OM-System) in ganzen Schritten (1,8 - 2,8 - 4 - 5,6 - 8 - 11 - 16) Irisblende bezeichnet in der angewandten Optik eine Blende mit variabler Öffnungsweite, deren Öffnung sich bei feststehendem Mittelpunkt so verändern lässt, dass sie ungefähr kreisförmig bleibt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Irisblende · Mehr sehen »

ISO 5800

Die internationale Norm ISO 5800 wurde erstmals als ISO 5800:1979 (“Photography – Determination of ISO speed of colour negative films for still photography”) am 1.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und ISO 5800 · Mehr sehen »

Korn (Foto)

Rallycross-Rennwagen im Jahr 1991 fotografiert auf einem extrem grobkörnigen 1000-ASA-Farbdiafilm Ausschnitt aus dem Bild rechts Korn bei einem Schwarzweiß-Kleinbildfilm mit ISO 25 Korn bei einem hochempfindlichen Schwarzweiß-Kleinbildfilm (ISO 1600) Korn oder Filmkorn (engl. Film grain) nennt man in der Fotografie die kleinsten Strukturen des entwickelten Films, die erst bei starker Vergrößerung gut sichtbar werden.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Korn (Foto) · Mehr sehen »

Kugelsegment

Der blaue Körper ist ein Kugelsegment; der rosa Restkörper ebenfalls Ein Kugelsegment oder Kugelabschnitt ist ein Teil eines Kugelkörpers, der durch den Schnitt mit einer Ebene gebildet wird.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Kugelsegment · Mehr sehen »

Kurzzeiteffekt

Durch den Kurzzeiteffekt wird für chemisches Filmmaterial bei sehr kurzen Belichtungszeiten mehr Licht für eine korrekte Belichtung benötigt als bei „normalen“ Belichtungszeiten (etwa 1/1.000 Sekunde bis 1 Sekunde), wo das Bunsen-Roscoe-Gesetz gilt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Kurzzeiteffekt · Mehr sehen »

Kurzzeitfotografie

Kurzzeitbelichtung mittels Elektronenblitz Unter Kurzzeitfotografie versteht man das Erstellen von Fotografien, welche eine extrem kurze Belichtungszeit von weniger als ungefähr 1/5.000 s aufweisen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Kurzzeitfotografie · Mehr sehen »

Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtung eines Zuges (25 Sekunden) Der Himmel dreht sich scheinbar um den Polarstern (30 Min). Als Langzeitbelichtung wird in der Fotografie eine Belichtungszeit von mehreren Sekunden bezeichnet.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Langzeitbelichtung · Mehr sehen »

Leuchtdichte

Die Leuchtdichte Lv liefert detaillierte Information über die Orts- und Richtungsabhängigkeit des von einer Lichtquelle abgegebenen Lichtstroms.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Leuchtdichte · Mehr sehen »

Lichtmenge

Als Lichtmenge ist die photometrisch gewichtete Strahlungsenergie, berechnet als Integral des Lichtstromes in einer bestimmten Zeit T: Die Lichtmenge wird in der Einheit Lumensekunde (lm s) bzw.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Lichtmenge · Mehr sehen »

Lichtmessung

Technik der Lichtmessung: Der Belichtungsmesser (blau) zeigt zur Lichtquelle. Die Lichtmessung (Englisch (incident) light metering) ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet eine Methode der Belichtungsmessung.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Lichtmessung · Mehr sehen »

Lichtstärke (Fotografie)

Bei der fotografischen Lichtstärke handelt es sich um das maximale Öffnungsverhältnis eines Objektivs.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Lichtstärke (Fotografie) · Mehr sehen »

Lichtwert

Der Lichtwert (LW) oder (Ev bzw. EV) ist in der Fotografie und Fotometrie ein logarithmisches Maß, das sich auf die Belichtung einer Aufnahme bezieht.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Lichtwert · Mehr sehen »

Live-View

Live-View auf dem Monitor einer digitalen Spiegelreflexkamera Als Live-View (auch Live Preview) bezeichnet man ein bei Digitalkameras und Camcordern eingesetztes System, das es ermöglicht, die Bildkomposition nicht über einen optischen Sucher, sondern über den eingebauten Bildschirm vorzunehmen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Live-View · Mehr sehen »

Minolta

Die Minolta wurde im November 1928 von Kazuo Tashima unter der Geschäftsbezeichnung nichidokushashinki shoten, (japanisch-deutsches Kamerageschäft) gegründet.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Minolta · Mehr sehen »

Motiv (Fotografie)

Als Motiv wird in der Fotografie der wesentliche inhaltliche Bestandteil eines Bildes bezeichnet.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Motiv (Fotografie) · Mehr sehen »

Motivkontrast

Kontrast durch ungleichmäßige Beleuchtung aufgrund architektonischer Gegebenheiten Motivkontrast oder Objektumfang bezeichnet in der Fototechnik das Helligkeitsverhältnis zwischen den hellsten und dunkelsten bildrelevanten Partien eines Motivs.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Motivkontrast · Mehr sehen »

Nikon

Das Unternehmen Nikon Corporation (jap. 株式会社ニコン, Kabushiki-gaisha Nikon), gelistet im Nikkei 225, ist ein japanischer Hersteller von Fotoapparaten, Objektiven und anderen optischen Präzisionsgeräten wie Mikroskopen, Ferngläsern und Steppern.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Nikon · Mehr sehen »

Objektiv (Optik)

Blende Zwei hochauflösende Mikroskopobjektive DRP 142294 (Baujahr vor 1910) Ein Objektiv ist ein sammelndes optisches System, das eine reelle optische Abbildung eines Gegenstandes (Objektes) erzeugt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Objektiv (Optik) · Mehr sehen »

Objektmessung

Die Objektmessung ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet eine bestimmte Methode der Belichtungsmessung.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Objektmessung · Mehr sehen »

Pentax

Pentax ist ein Markenname der Ricoh Imaging K.K. (jap. リコーイメージング株式会社, Rikō Imējingu Kabushiki-gaisha) für Fotokameras, Objektive und andere optische Produkte.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Pentax · Mehr sehen »

Reflexion (Physik)

Wasserspiegelung von Birken Reflexion (vom Verb de, ‚zurückdrehen‘) bezeichnet in der Physik das Zurückwerfen von Wellen an einer Grenzfläche, an der sich der Wellenwiderstand oder der Brechungsindex des Ausbreitungsmediums ändert.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Reflexion (Physik) · Mehr sehen »

Schärfentiefe

Nur ein schmaler Bereich des Bilds erscheint scharf – ein Beispiel für geringe Schärfentiefe. Kleinbildkamera mit der Möglichkeit der Ablesung der Schärfentiefe am Entfernungsring je nach Blendenzahl (hier bei 2 m Entfernung und Blendenzahl 2,8 zwischen ≈1,8 und ≈2,3 m.) APS-Filmschachteln bei verschiedenen Blendenstufen (f/2.8 – f/4 – f/5.6 – f/8 – f/11 – f/16) Das Freistellen eines Objektes durch geringe Schärfentiefe am Beispiel eines einzelnen Radfahrers, der aus dem Peloton herausgehoben wird Die Schärfentiefe (häufig synonym auch Tiefenschärfe) ist ein Maß für die Ausdehnung des scharfen Bereichs im Objektraum eines abbildenden optischen Systems.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Schärfentiefe · Mehr sehen »

Schwarzschild-Effekt

Der Schwarzschild-Effekt ist eine Erscheinung, die bei der Belichtung in der (chemischen) Fotografie auftritt.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Schwarzschild-Effekt · Mehr sehen »

Stativ

Stativ Das Stativ (‚feststehend‘) dient der stabilen Aufstellung von Kameras, Leuchten, Mikrofonen, Laborgeräten oder Messinstrumenten.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Stativ · Mehr sehen »

Teleobjektiv

Einige Teleobjektive unterschiedlicher Brennweiten für Kleinbild-Spiegelreflexkameras Teleobjektive sind im allgemeinen fotografischen Sprachgebrauch Objektive mit einer gegenüber einem Normalobjektiv längeren Brennweite und kleinerem Bildwinkel.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Teleobjektiv · Mehr sehen »

Vergrößerungsgerät

Vergrößerer für Schwarzweiß-Arbeiten im Hobbybereich Professionelles Vergrößerungsgerät, Typ Rectimat C Ein Vergrößerungsgerät ist ein Gerät in der Fotografie.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Vergrößerungsgerät · Mehr sehen »

Verschlusszeit

Leica I, Seriennummer 5193 (1927) Einstellskala eines älteren Belichtungsmessers Als Verschlusszeit wird die Belichtungszeit bezeichnet, die durch einen Kameraverschluss gebildet wird.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Verschlusszeit · Mehr sehen »

Verwackeln

(KB äquivalent) Dasselbe Objekt scharf aufgenommen:Belichtungsdauer: 1/45 SekundenBlende: f/2.5Brennweite: 28 mm (KB äquivalent) Eine fotografische Aufnahme gilt als verwackelt, wenn das gesamte Bild durch Bewegung der Kamera – meistens unbeabsichtigt – unscharf abgebildet worden ist.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Verwackeln · Mehr sehen »

Zonensystem

Das Zonensystem ist ein Begriff aus der analogen Schwarzweißfotografie und bezeichnet ein technisches Verfahren zur Optimierung der zentralen Einflussfaktoren bei der Erzeugung von Schwarzweiß-Einzelnegativen.

Neu!!: Belichtung (Fotografie) und Zonensystem · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Unterbelichtung, Überbelichtung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »