Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Belgrad

Index Belgrad

Belgrad (übersetzt „weiße Stadt“, daher der altertümliche Name Griechisch Weißenburg) ist die Hauptstadt der Republik Serbien.

711 Beziehungen: Abdolonyme Ubicini, Agrarstaat, Air Serbia, Ajvar, Akademische Kunst, Akropolis (Zug), Al-Idrisi, Alexander I. (Jugoslawien), Alexander William Kinglake, Alexander-Newski-Kirche (Belgrad), Alliierte, Alluvialboden, Altserbische Herrscherbiographien, Altsteinzeit, Altweibersommer, Anna Pawlowna Pawlowa, Anti-Freimaurer-Ausstellung, Araber, Argentinien, Armenier, Art déco, Arthur Miller, Asteroidengürtel, Athen, Attentat von Sarajevo, August von Mackensen, Autoput Bratstvo i jedinstvo, Avala, Aviogenex, Awaren, Äolischer Transport, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Öffentlicher Personennahverkehr, Österreich, Österreich-Ungarn, Ćevapčići, Čukarica, Đorđe Andrejević Kun, Đura Jakšić, Đurađ Branković, Štark-Arena, Železnice Srbije, B92, Bahn (Verkehr), Bahnhof Beograd Centar, Bahnhof Beograd-Glavna, Bahnhof Novi Beograd, Bahnhof Topčider, Bahnhof Vukov spomenik, Bahnstrecke Belgrad–Bar, ..., Bajaga i Instruktori, Bajrakli-Moschee (Belgrad), Balkanfeldzüge des Maurikios, Balkanhalbinsel, Balkankriege, Balkanzug, Ballets Russes, Banat, Banja Luka, Banovo brdo, Barajevo, Basar, Basileios I., Basketball-Europameisterschaft 2005, Batajnica, Bauhaus, Bauwirtschaft, Bayezid I., Béla III. (Ungarn), Belagerung von Belgrad (1456), Belagerung von Belgrad (1521), Belagerung von Belgrad (1688), Belegrád, Belgien, Belgrad (Stoltebüll), Belgrad-Klasse, Belgrade, Belgrader Innerer Magistralen-Halbring, Belgrader Operation, Beli dvor, Belville (Belgrad), Beograđanka, Beograd Gazela, Beogradski Internacionalni Teatarski Festival, Beogradski sindikat, Beovoz, Bergflucht, Berlin, Berliner Kongress, Bernstein, Bertolt Brecht, Bewegung der Blockfreien Staaten, Bibliothek der Universität Belgrad, Biljana Srbljanović, Biodiversität, Biometeorologie, Biosphärenreservat Donaudelta, Blasmusik, Blasonierung, Blic, Bob Fosse, Boban Marković, Bogdan Bogdanović, Bolschoi-Ballett, Bora Ćosić, Bora Todorović, Borba (Zeitung), Boris I., Bosniaken, Bosnien und Herzegowina, Bosnische Annexionskrise, Botanischer Garten Jevremovac, Boxen, Branislav Nušić, Branko Ćopić, Bravo (deutsche Zeitschrift), British Council, Brutalismus, Bruttoinlandsprodukt, Buda, Buenos Aires, Bulevar Kralja Aleksandra, Burda Style, Burg, Byzantinische Architektur, Byzantinisches Reich, Caesar (Titel), Campus, Carausius, Cardo, Carlsberg (Brauerei), Centre Français de Berlin, Charles Simic, Chicago, China Railway Group, Chinatown, Christi Himmelfahrt, Christi-Himmelfahrts-Kirche (Belgrad), CKM (Magazin), Cole Porter, Colonia (Rom), Computer, Coppélia, Cosmopolitan (Magazin), Coventry, Danas (Belgrad), Danilo Kiš, Das Fräulein (Roman), Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II., Dayton (Ohio), Düsseldorf, Dedinje, Dejan Dukovski, Demokratska Stranka, Denkmal des Unbekannten Soldaten auf dem Avala, Despot (Titel), Deutsches Kaiserreich, Deutsches Reich, Deutschland, DHL, Die Bartholomäusnacht, Die Brücke über die Drina, Die Zeit, Dissident, Dobrica Ćosić, Dom des Heiligen Sava, Don Quichotte (Ballett), Donau, Donjon, Dornröschen (Ballett), Dositej Obradović, Dragan Đilas, Dreimächtepakt, Drittes Reich, Dubai, Ehrenlegion, Eierkuchen, Eisenbahnknoten Belgrad, Eisenbahnmuseum Belgrad, Eisernes Tor, Elmar von Eschwege, Encyclopaedia of Islam, Entente, Entwicklungsland, Eroberung von Konstantinopel (1453), Erster Serbischer Aufstand, Erster Weltkrieg, Erzbischof, Erzbistum Belgrad, Ethnographisches Museum in Belgrad, Eugen von Savoyen, European Boxing Union, Evangelische Kirche, Evliya Çelebi, Evolution, Fahrzeugbau, Faltengebirge, Fürstentum Serbien, Fernand Braudel, Festung von Belgrad, Financial Times, Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin, FK Partizan Belgrad, FK Rad Belgrad, FK Roter Stern Belgrad, FK Zemun, Flughafen Batajnica, Flussdelta, Franz Böhme (Offizier), Friedrich I. (HRR), Frosttag, Gardoš, Gazela (Brücke), Gebäude der alten Telefonzentrale in Belgrad, Gebäude des ersten serbischen Observatoriums, Gebäude des Handwerksverbandes in Belgrad, Geheime Staatspolizei, Gelände, General, Genex-Turm, George Gershwin, Gepiden, Geschichte Serbiens, Gespan, Gewässerbett, Ghetto, Gideon Ernst von Laudon, Giselle, Glacis (Festungsbau), Glas Javnosti, Goethe-Institut, Golf (Sport), Goran Bregović, Goten, Gottesgebärerin, Griechen, Griechenland, Griechisch Weißenburg, Große Kriegsinsel, Großer Palast (Konstantinopel), Großer Türkenkrieg, Großstadt, Grocka, GSP Beograd, Gymnasium, Habsburg, Habsburgermonarchie, Hadrian (Kaiser), Hagia Sophia, Hagiographie, Hamam, Han (Ethnie), Hans Christian Andersen, Harald Turner, Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien, Haus Obrenović, Havanna, Heeresgruppe E, Heeresgruppe F, Heißer Tag, Heilige Liga (1684), Heraldik, Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen, Historiker, HNK Rijeka, Hochschule, Hodegetria, Holocaust, Hotel Moskva, Hypsometer, Indien, Industriestadt, Informelle Kunst, Institut für Nuklearwissenschaften „Vinča“, Instituto Cervantes, Intel, Intermodaler Verkehr, Internationale Belgrader Buchmesse, Islam, Israel, Istanbul, Italien, Ivan Meštrović, Ivo Andrić, Jablanica (Bosnien und Herzegowina), Janitscharen, Japan Tobacco, Ján Kollár, Jerusalem, Johann Hunyadi, Johannes Kinnamos, Johannes VIII. (Papst), John Conteh, Josip Broz Tito, Judentum, Jugoslawen, Jugoslawien, Jugoslawienkriege, Jugoslawische Volksarmee, Julikrise, Julius Becker (Komponist), Jupiter (Planet), Justinian I., Kaffee, Kaiserliche Armee (HRR), Kalemegdan, Kalixt III. (Papst), Kalkstein, Kalter Krieg, Karađorđe, Karawane, Karawanserei, Karl Alexander (Württemberg), Karl I. (Ungarn), Karsthydrologie, Kartograf, Karyatide, Kastellburg, Kastron, Kaufkraftparität, Königliches Schloss auf dem Dedinje, Königreich Jugoslawien, Königreich Serbien, Königreich Ungarn, Kelten, Kiew, Kirche des Hl. Markus (Belgrad), Kloster Gračanica, Knes, Knez Mihailova ulica, Košava, Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Kongresszentrum, Konrad III. (HRR), Konstantin der Große, Konstantin Kostenezki, Konstantinopel, Konsul, Kontinentalklima, Kosmaj, Kosovo, Kosovokrieg, Kragujevac, Kreuzfahrerburg, Kreuzzug, Kroaten, Kuba, Kurir, Kuwait, Kuwait-Stadt, KZ Banjica, KZ Sajmište, Lahore, Landnahme der Slawen auf dem Balkan, Landschaft, Lazar Ristovski, Lazarevac, Löss, Lüttich, Le Corbusier, Legio IIII Flavia Felix, Levante, Libyen, Limes (Grenzwall), Linie (Verkehr), Ljubljana, Lockheed F-117, Lonely Planet, Louis Félix Marie Franchet d’Espèrey, Lutz D. Schmadel, Luxemburg, Luxemburg (Stadt), Madrasa, Madrid, Main-Donau-Kanal, Manak-Haus, Manuel I. (Byzanz), Manuel II. (Byzanz), Margot Fonteyn, Maria (Mutter Jesu), Mariä Aufnahme in den Himmel, Marienikone, Mariinski-Ballett, Marionettenregierung, Marius Petipa, Mars (Planet), Marschall, Martolos, Maschinenbau, Mate Parlov, Maximilian II. Emanuel (Bayern), Mazedonien, Mazedonier (moderne Ethnie), Mündung (Gewässer), Mehmed II., Mehmed Meša Selimović, Mehrzweckhalle, Mercedes-Benz, Metro Belgrad, Metro Cash & Carry, Metropolregion, Microsoft, Migrationssoziologie, Mihailo Obrenović, Milan Nedić, Milan Obrenović II., Militärbefehlshaber, Miloš Crnjanski, Miloš Obrenović, Milorad B. Protić, Milorad Pavić (Autor), Milovan Đilas, Mittagsläuten, Mittelalter, Mitteleuropa, Mittelmächte, Mittelmeer, Mladenovac, Moša Pijade, Mokka (Kaffee), Mondelēz International, Montenegriner, Montenegrinische Küste, Montenegro, Morava (Fluss), Moskau, Moskauer Kreml, Motorola, Multinationales Unternehmen, Municipium, Museum der Geschichte Jugoslawiens, Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad, Nationalbank Serbiens, Nationalbankgebäude in Belgrad, Nationaltheater Belgrad, NATO, Naturkundemuseum Belgrad, Nemanjina ulica, Nenad Bogdanović, Neogen, Neoklassizismus (Bildende Kunst), Neu-Delhi, Neue Belgrader Eisenbahnbrücke, Neuplatonismus, New Wave, Niš, Niederschlag, Nikola Pašić, Nikola-Tesla-Flughafen Belgrad, Nikola-Tesla-Museum (Belgrad), NIN (Zeitschrift), Novi Beograd, Novi Sad, Nussknacker, Oberleitungsbus Belgrad, Obilaznica oko Beograda, Obrenovac, OFK Belgrad, Ogier Ghislain de Busbecq, Okrug Šumadija, Okrug Mačva, Okrug Srem, Oktoberrevolution, Oleg Sergeevič Grebenščikov, Oligarch, Omnibus, OMV, Opera buffa, Operation Allied Force, Orden des Volkshelden, Order of the British Empire, Orient-Express, Oscar Hammerstein, Osmanisches Interregnum, Otpor!, Pakistan, Palaiologische Renaissance, Palata Albanija, Palata Srbije, Palilula, Palisade, Palladion, Pančevo, Paneuropäischer Verkehrskorridor X, Pannonische Tiefebene, Pardune, Paris, Paschalik, Patriarch, Paul von Jugoslawien, Peking, Pendler, Peter I. (Jugoslawien), Peter II. (Jugoslawien), Petruschka, Pink International, Plavi voz, Playboy (Magazin), Ploiești, Pobednik, Podgorica, Politika (Zeitung), Politikin zabavnik, Präsident von Serbien, Press (Zeitung), Primatstadt, Prinz Eugen, der edle Ritter, Prnjavor (Bosnien), Protobulgaren, Prva srpska televizija, Quartär (Geologie), Radio-Televizija Srbije, Rakija, Rakovica (Belgrad), Römisch-katholische Kirche, Römische Legion, Römisches Militärlager, Römisches Reich, Rüstungsindustrie, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad, Regierungssitz, Reichsteilung von 395, Reiterstandbild, Republik Ragusa, Republik Venedig, Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 208, Restauratio imperii, Riblja čorba, Richard Rodgers, Riemen (Schifffahrt), Ritterorden, Robert Helpmann, Rolf-Dieter Müller, Rom, Roma, Rote Armee, Royal Ballet, Russland, S-Bahn, Salomon (Ungarn), Salonikifront, Samuel Beckett, Sandschak Smederevo, Sankt Petersburg, Sarmaten, Sava Centar, Sava von Serbien, Save, Savebrücke über die Ada Ciganlija, Savski venac, Südosteuropa, Südwestfront (Rote Armee), Süleyman I., Schanze (Festungsbau), Scheherazade (Rimski-Korsakow), Schiffbau, Schlacht an der Mariza, Schlacht auf dem Amselfeld (1389), Schlacht bei Ankara, Schlacht bei Sirmium, Schnellbahn, Schutzpatron, Schwanensee, Schweden, Schwimmweltmeisterschaften, Serail, Serben, Serbien, Serbien und Montenegro, Serbienfeldzug der Mittelmächte, Serbisch-byzantinischer Stil, Serbisch-Orthodoxe Kirche, Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste, Serbische Despoten, Serbische epische Dichtung, Serbische Fortschrittspartei, Serbische Fußballnationalmannschaft, Serbische Nationalbibliothek, Serbischer Dinar, Serbisches Nationalmuseum, Sergei Pawlowitsch Djagilew, Serres (Griechenland), Sezession, Siemens, Sigismund (HRR), Simo Matavulj, Simonida, Singidunum, Sirmium, Skopje, Skordisker, Skythen, Slavija, Sliwowitz, Slobodan Milošević, Slowenien, Société Générale, Soldatensender Belgrad, Sopot (Belgrad), Souveränität, Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien, Sozialistischer Klassizismus, Spanien, Stadion Partizana, Stadion Rajko Mitić, Stadtbaugeschichte, Stalinismus, Stambol kapija, Stari Grad (Belgrad), Stausee, Stefan Dragutin, Stefan Lazarević, Stefan Nemanja, Stefan Uroš II. Milutin, Stephan III. (Ungarn), Stephan V. (Ungarn), Sternwarte Belgrad, Stevan Hristić, Stockholm, Straßenbahn Belgrad, Surčin, Sveti-Sava-Haus, Svetlana Ražnatović, Svetlana Velmar-Janković, Syrmien, Tašmajdan, Talentabwanderung, Tamara Platonowna Karsawina, Tanjug, Türbe, Türken, Türkenkriege, Teatro alla Scala, Tekke, Tel Aviv-Jaffa, Telekom Srbija, Telenor Srbija, Tennessee Williams, Terazije, The New York Times, The Times, Therese von Jacob, Thraker, Timur, Topčider, Topčidersko brdo, Tor des Despoten, Tourismus in Serbien, Triere, Tripolis, Tschechoslowakei, Tschetnik, Tunesien, Tunis, Turbo-Folk, Tycoon, U-Bahn, Ukraine, Ulica Kneza Miloša, Ulica Kralja Milana, Underground (Film), UNESCO, Ungarn, Unilever, Universiade, Universität, Universität Belgrad, Urbanisierung, US-amerikanisches Bombardement der chinesischen Botschaft in Belgrad, Utva, Vaso Čubrilović, Völkerwanderung, Večernje novosti, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Verklärung des Herrn, Verwaltungsbezirk in Serbien, Veteran, Via Militaris (Balkan), Victor Hugo, Viminatium, Vinča, Vita des Despoten Stefan Lazarević, Vladimir Dedijer, Voždovac, Volksbefreiungsarmee (Jugoslawien), Volksrepublik China, Vračar, Vreme (Nachrichtenmagazin), Vuk Drašković, Vuk Stefanović Karadžić, Vuk- und Dositej-Museum, Wachsend und halb (Heraldik), Weltdokumentenerbe, Wien, Wilhelm II. (Deutsches Reich), Windkanal, Woiwode, Wolgograd, World Boxing Council, Xi Jinping, Zagreb, Zemun, Zoran Đinđić, Zvezdara, Zweite Wiener Türkenbelagerung, Zweiter Serbischer Aufstand, Zweiter Weltkrieg, 24 sata (serbische Tageszeitung), 68er-Bewegung, 9. März. Erweitern Sie Index (661 mehr) »

Abdolonyme Ubicini

Jean-Henri-Abdolonyme Ubicini (* 20. Oktober 1818 in Issoudun, Département Indre; † 28. Oktober 1884) war ein französischer Historiker und Journalist.

Neu!!: Belgrad und Abdolonyme Ubicini · Mehr sehen »

Agrarstaat

Ein Agrarstaat ist ein Staat, dessen Wirtschaftsstruktur durch die Landwirtschaft dominiert wird.

Neu!!: Belgrad und Agrarstaat · Mehr sehen »

Air Serbia

Air Serbia (vorher JAT – Jugoslovenski Aerotransport, vom 8. August 2003 bis 26. Oktober 2013 JAT Airways) ist die größte serbische Fluggesellschaft mit Sitz in Belgrad und Basis auf dem Flughafen Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Air Serbia · Mehr sehen »

Ajvar

Hausgemachter Ajvar als Brotaufstrich Ajvar oder Ajwar, und, und, oder, ist ein so genannter Gemüsekaviar, ein Mus aus Paprika oder alternativ Paprika und Auberginen, welches kalt zu Fleischgerichten serviert wird, oder als Würzmittel und Brotaufstrich dient.

Neu!!: Belgrad und Ajvar · Mehr sehen »

Akademische Kunst

Die Geburt der Venus'' von Alexandre Cabanel ''L'Amour et Psyche, enfants'' von William Adolphe Bouguereau Charles-August Mengin: ''Sappho'', 1877. Manchester Art Gallery École des Beaux-Arts, spätes 19. Jahrhundert Aktstudium in einer Akademie um 1720, Giovanni Battista Tiepolo Die Akademische Kunst, auch Akademischer Realismus oder Akademismus, seltener Akademizismus genannt, war ein europäischer Kunststil vom 17.

Neu!!: Belgrad und Akademische Kunst · Mehr sehen »

Akropolis (Zug)

Der Akropolis (auch als Akropolis-Express bezeichnet) war ein zwischen München und Athen verkehrender Fernzug.

Neu!!: Belgrad und Akropolis (Zug) · Mehr sehen »

Al-Idrisi

Statue al-Idrisis in Ceuta Weltkarte des al-Idrisi (12. Jh., Süden ist oben) Al-Idrisi beschreibt Finnland Roger II. von Sizilien, 1154 Abu Abd Allah Muhammad ibn Muhammad ibn Abd Allah ibn Idris al-Idrisi,, latinisiert Dreses (* um 1100 in Ceuta; † 1166 auf Sizilien) war ein Kartograph, Geograph und Botaniker.

Neu!!: Belgrad und Al-Idrisi · Mehr sehen »

Alexander I. (Jugoslawien)

Alexander I. von Jugoslawien Alexander I. Karađorđević (serbisch Aleksandar I. Karađorđević,, auch Aleksandar Ujedinitelj („Der Vereiniger“); * in Cetinje, Fürstentum Montenegro; † 9. Oktober 1934 in Marseille, Frankreich) war von 1914 bis 1918 Prinzregent von Serbien und 1921 bis 1934 König der Serben, Kroaten und Slowenen.

Neu!!: Belgrad und Alexander I. (Jugoslawien) · Mehr sehen »

Alexander William Kinglake

Alexander William Kinglake (* 5. August 1809 bei Taunton, Somerset; † 2. Januar 1891) war ein englischer Staatsmann und Historiker.

Neu!!: Belgrad und Alexander William Kinglake · Mehr sehen »

Alexander-Newski-Kirche (Belgrad)

Die Alexander-Newski-Kirche in Belgrad Die Alexander-Newski-Kirche (serbisch: Hram Svetog Aleksandra Nevskog / Црква Светог Александра Невског) ist eine Serbisch-orthodoxe Kirche in der serbischen Hauptstadt Belgrad wurde im Stil der Morava-Schule erbaut.

Neu!!: Belgrad und Alexander-Newski-Kirche (Belgrad) · Mehr sehen »

Alliierte

Von links nach rechts: Chiang Kai-shek, Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill Das Wort Alliierte stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Verbündete, die eine Allianz (Bündnis) geschlossen haben.

Neu!!: Belgrad und Alliierte · Mehr sehen »

Alluvialboden

Alluvialböden oder Alluvionen (‚Anschwemmung‘) sind junge Schwemmböden an Meeresküsten, Fluss- und Seeufern.

Neu!!: Belgrad und Alluvialboden · Mehr sehen »

Altserbische Herrscherbiographien

Die Altserbischen Herrscherbiographien entstanden in einem Zeitraum zwischen dem 13.

Neu!!: Belgrad und Altserbische Herrscherbiographien · Mehr sehen »

Altsteinzeit

Die Altsteinzeit – fachsprachlich Paläolithikum, von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – war die erste und längste Periode der Urgeschichte und bezeichnet in Europa und Asien jeweils den ältesten Abschnitt der Steinzeit.

Neu!!: Belgrad und Altsteinzeit · Mehr sehen »

Altweibersommer

Altweibersommer im Sauerland Altweibersommer ist in deutschsprachigen Ländern die Bezeichnung für eine meteorologische Singularität.

Neu!!: Belgrad und Altweibersommer · Mehr sehen »

Anna Pawlowna Pawlowa

Anna Pawlowa in ''Der sterbende Schwan'', 1905 Anna Pawlowa ca. 1910 Anna Pawlowna Pawlowa (Анна Павловна Павлова, eigentlich Anna Matwejewna Pawlowa, in westlichen Sprachen oft Anna Pavlova transkribiert; * in Sankt Petersburg; † 23. Januar 1931 in Den Haag) war eine russische Meistertänzerin des klassischen Balletts.

Neu!!: Belgrad und Anna Pawlowna Pawlowa · Mehr sehen »

Anti-Freimaurer-Ausstellung

Churchill als Marionetten einer „Jüdisch-freimaurerischen Weltverschwörung“ Die Anti-Freimaurer-Ausstellung von Belgrad war eine antisemitische Propaganda-Ausstellung, die vom 22.

Neu!!: Belgrad und Anti-Freimaurer-Ausstellung · Mehr sehen »

Araber

Die Araber sind eine semitischsprachige Ethnie auf der Arabischen Halbinsel und in Nordafrika, die überwiegend in den arabischen Ländern beheimatet ist.

Neu!!: Belgrad und Araber · Mehr sehen »

Argentinien

Argentinien ist eine Republik im Süden Südamerikas.

Neu!!: Belgrad und Argentinien · Mehr sehen »

Armenier

Traditionell gekleidete armenische Frau in Artvin 1909–1912 Siedlungsgebiete der Armenier: aktuell in rot; ehemalige in braun (> 50 %), orange (25–50 %) und gelb (Die Armenier (Hajer) sind seit über 2700 Jahren im Gebiet zwischen dem Hochland Ostanatoliens und dem Südkaukasus heimisch.

Neu!!: Belgrad und Armenier · Mehr sehen »

Art déco

Art déco (kurz für französisch art décoratif, ‚dekorative Kunst‘) ist ein Stilbegriff, der auf die Formgebung in vielen Gestaltungsbereichen wie Architektur, Möbel, Fahrzeuge, Kleidermode, Schmuck oder Gebrauchsgegenstände angewandt wird.

Neu!!: Belgrad und Art déco · Mehr sehen »

Arthur Miller

Arthur Miller Arthur Asher Miller (* 17. Oktober 1915 in New York City, New York; † 10. Februar 2005 in Roxbury, Connecticut) war ein amerikanischer Schriftsteller und Gewinner des Pulitzer-Preises.

Neu!!: Belgrad und Arthur Miller · Mehr sehen »

Asteroidengürtel

Objektverteilung im Asteroidengürtel Verteilung der Hauptgürtelasteroiden normal zur Ekliptik Der Asteroidengürtel, Planetoidengürtel oder Hauptgürtel ist ein Bereich im Sonnensystem mit einer gehäuften Ansammlung von Asteroiden, der sich zwischen den Planetenbahnen von Mars und Jupiter befindet.

Neu!!: Belgrad und Asteroidengürtel · Mehr sehen »

Athen

Athen –, Katharevousa und – ist die Hauptstadt Griechenlands.

Neu!!: Belgrad und Athen · Mehr sehen »

Attentat von Sarajevo

''Gavrilo Princip erschießt Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Frau''. (Nachempfundene Illustration von Achille Beltrame in der italienischen Zeitung ''La Domenica del Corriere'' am 12. Juli 1914) Schlagzeile der New York Times vom 29. Juni 1914 Beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg bei ihrem Besuch in Sarajevo von Gavrilo Princip, einem Mitglied der serbisch-nationalistischen Bewegung Mlada Bosna, ermordet.

Neu!!: Belgrad und Attentat von Sarajevo · Mehr sehen »

August von Mackensen

August von Mackensen Anton Ludwig Friedrich August Mackensen, ab 1899 von Mackensen (* 6. Dezember 1849 in Leipnitz; † 8. November 1945 in Burghorn) war ein preußischer Generalfeldmarschall.

Neu!!: Belgrad und August von Mackensen · Mehr sehen »

Autoput Bratstvo i jedinstvo

Unter Autoput versteht man im deutschen Sprachgebrauch die 1188 km lange von Westen nach Südosten durch die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien verlaufende Transitstrecke von Österreich nach Griechenland (sowie über Bulgarien in die Türkei).

Neu!!: Belgrad und Autoput Bratstvo i jedinstvo · Mehr sehen »

Avala

Avala (kyrill. Авала) ist die Bezeichnung eines hohen Berges rund 18 km südlich des Stadtzentrum Belgrads.

Neu!!: Belgrad und Avala · Mehr sehen »

Aviogenex

Aviogenex ist eine derzeit inaktive serbische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Belgrad und Basis auf dem Flughafen Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Aviogenex · Mehr sehen »

Awaren

Awarisches Statussymbol: mehrteilige Gürtelgarnitur Schwert eines Kriegers Reflexbogen vom awarischen Gräberfeld Gyenesdiás Die Awaren (auch Avaren) waren im Frühmittelalter Herrscher über ein Reich mit dem Schwerpunkt in der Pannonischen Tiefebene.

Neu!!: Belgrad und Awaren · Mehr sehen »

Äolischer Transport

Luftaufnahme eines relativ kleinen Sandsturms am östlichen Rand der Wüste Namib, das Material wird nur in einem eng begrenzten Bereich erodiert. Äolischer Transport (nach Aiolos.

Neu!!: Belgrad und Äolischer Transport · Mehr sehen »

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Mit dem Begriff öffentlich-rechtlicher Rundfunk (kurz ÖRR) werden sowohl die Hörfunk- und Fernsehprogramme als auch die Organisationsstruktur von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Öffentlich-rechtlicher Rundfunk · Mehr sehen »

Öffentlicher Personennahverkehr

Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Deutschland Zug der S-Bahn Köln im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016). ÖPNV in Österreich (U-Bahn Wien) Öffentlicher Nahverkehr in Thailand (Bangkok Skytrain) HVV-Hafenfähre 62 in Hamburg O-Bus auf dem Newski-Prospekt in Sankt Petersburg Als öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wird der Personenverkehr als Teil des öffentlichen Verkehrs (ÖV) im Rahmen der Grundversorgung auf Straße, Schiene und Wasser im Nahbereich bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Öffentlicher Personennahverkehr · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Belgrad und Österreich · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Belgrad und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Ćevapčići

Ćevapčići-Platte Bulgarische Kebaptscheta Ćevapčići (Plural, Diminutiv von serbokroatisch Ćevapi, vgl. Kebab) sind gegrillte Röllchen aus Hackfleisch und ein in Südosteuropa verbreitetes Fleischgericht.

Neu!!: Belgrad und Ćevapčići · Mehr sehen »

Čukarica

Čukarica (Чукарица) ist ein Stadtbezirk von Belgrad und erstreckt sich auf einer Fläche von ca.

Neu!!: Belgrad und Čukarica · Mehr sehen »

Đorđe Andrejević Kun

Đorđe Andrejević Kun Đorđe Andrejević Kun (Ђорђе Андрејевић Кун; geboren 31. März 1904 in Breslau; gestorben 17. Januar 1964 in Belgrad) war ein jugoslawischer Maler und Grafiker.

Neu!!: Belgrad und Đorđe Andrejević Kun · Mehr sehen »

Đura Jakšić

Đura Jakšić (* 27. Juli 1832 in Srpska Crnja; † 16. November 1878 in Belgrad) war ein serbischer Dichter und Maler der Romantik.

Neu!!: Belgrad und Đura Jakšić · Mehr sehen »

Đurađ Branković

Illustration von Đurađ Branković aus dem Jahre 1429 Wappen von Đurađ Branković Đurađ Branković (* 1377; † 1456) war ein serbischer Despot, der von 1427 bis 1456 regierte.

Neu!!: Belgrad und Đurađ Branković · Mehr sehen »

Štark-Arena

Die Štark-Arena ist die derzeit größte Mehrzweckhalle im südosteuropäischen Staat Serbien und die fünftgrößte in Europa.

Neu!!: Belgrad und Štark-Arena · Mehr sehen »

Železnice Srbije

Streckennetz der Serbischen Eisenbahnen Železnice Srbije (deutsch Eisenbahnen Serbiens), Kurzbezeichnung: ŽS, ist die nationale Bahngesellschaft Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Železnice Srbije · Mehr sehen »

B92

B92 ist ein 1989 gegründeter Hörfunk- und Fernsehsender aus Belgrad.

Neu!!: Belgrad und B92 · Mehr sehen »

Bahn (Verkehr)

Bahnen sind spurgebundene Verkehrs- beziehungsweise Transportmittel und ein wichtiger Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur.

Neu!!: Belgrad und Bahn (Verkehr) · Mehr sehen »

Bahnhof Beograd Centar

Der Bahnhof wurde in der ersten Ausbaustufe zum 26. Januar 2016 dem Verkehr übergeben Der Bahnhof Beograd Centar (kyrill. Београд Центар, deut. Belgrad Zentrum), häufig auch nur Prokop genannt, ist ein seit 1977 im Ausbau befindlicher Bahnhof im Rahmen der grundlegenden Umgestaltung des Eisenbahnknotens Belgrad, der zum 1.

Neu!!: Belgrad und Bahnhof Beograd Centar · Mehr sehen »

Bahnhof Beograd-Glavna

Der Bahnhof Beograd-Glavna (deut. Belgrad Hauptbahnhof) war ein wichtiger Fernbahnhof der Železnice Srbije in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Bahnhof Beograd-Glavna · Mehr sehen »

Bahnhof Novi Beograd

Der Bahnhof Novi Beograd ist einer der drei zentralen Bahnhöfe Belgrads und momentan der einzige, der im Großprojekt des Eisenbahnknotens von Belgrad auch vom Fernverkehr bedient wird.

Neu!!: Belgrad und Bahnhof Novi Beograd · Mehr sehen »

Bahnhof Topčider

Topčider ist ein historischer Bahnhof in Belgrad in der Hauptstadt Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Bahnhof Topčider · Mehr sehen »

Bahnhof Vukov spomenik

Halle der Station Vukov spomenik Eingang zu den Rolltreppen der Beovoz Station ''Vukov spomenik'' Galerie Oberirdischer Zugang Bahngleis der Station Rolltreppen Der Bahnhof Vukov spomenik ist die 1995 eröffnete erste unterirdische Station im Eisenbahnknoten Belgrad, die seit 1996 als Hauptstation des Belgrader S-Bahn-Systems Beovoz fungiert.

Neu!!: Belgrad und Bahnhof Vukov spomenik · Mehr sehen »

Bahnstrecke Belgrad–Bar

| Die Eisenbahnstrecke Belgrad–Bar ist eine 1976 fertiggestellte 476 km lange elektrifizierte Hauptbahn in Serbien und Montenegro, die Belgrad mit dem Mittelmeerhafen Bar verbindet.

Neu!!: Belgrad und Bahnstrecke Belgrad–Bar · Mehr sehen »

Bajaga i Instruktori

Bajaga i Instruktori ist eine serbische Rock-Gruppe.

Neu!!: Belgrad und Bajaga i Instruktori · Mehr sehen »

Bajrakli-Moschee (Belgrad)

Die Bajrakli-Moschee in Belgrad Die Bajrakli-Moschee (deutsch etwa Fahnenmoschee; ursprünglich Čohadži-Moschee) ist die letzte erhaltene Moschee von den ursprünglich 80 Moscheen in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Bajrakli-Moschee (Belgrad) · Mehr sehen »

Balkanfeldzüge des Maurikios

Die Balkanfeldzüge des Maurikios waren eine Serie von Feldzügen, die der oströmische Kaiser Maurikios (reg. 582–602) unternahm, um die oströmischen Balkanprovinzen gegen Awaren und Slawen zu verteidigen.

Neu!!: Belgrad und Balkanfeldzüge des Maurikios · Mehr sehen »

Balkanhalbinsel

Dinarischem Gebirge Eine alternative Abgrenzung des Balkans bildet die Triest-Odessa-Linie. Das Balkangebirge in Bulgarien, von dem die Bezeichnung „Balkan“ abgeleitet ist. Die Balkanhalbinsel (auch kurz Balkan, oft synonym mit Südosteuropa verwendet) ist eine geographisch nicht eindeutig definierte Halbinsel im Südosten Europas.

Neu!!: Belgrad und Balkanhalbinsel · Mehr sehen »

Balkankriege

Zeitgenössische Karikatur von Alfred Schmidt, welche die damalige Lage auf dem Balkan veranschaulicht Die Balkankriege waren zwei Kriege der Staaten der Balkanhalbinsel in den Jahren 1912 und 1913 im Vorfeld des Ersten Weltkriegs.

Neu!!: Belgrad und Balkankriege · Mehr sehen »

Balkanzug

Routen des Balkanzugs und seiner Zugteile von 1916 bis 1918 Balkanzug am Bahnhof Niš im letzten Kriegsjahr 1918 Der Balkanzug war ein D-Zug von Berlin nach Istanbul, der von der Mitropa während des Ersten Weltkriegs betrieben wurde.

Neu!!: Belgrad und Balkanzug · Mehr sehen »

Ballets Russes

Léon Bakst: Feuervogel, Balletfigurine, 1910 ''Russisches Ballett 1'' von August Macke, 1912 Die Ballets Russes gelten als eines der bedeutendsten Ballettensembles des 20.

Neu!!: Belgrad und Ballets Russes · Mehr sehen »

Banat

Das Banat (deutsch:, serbokroatisch:, rumänisch:,, ungarisch Bánság) ist eine historische Region in Südosteuropa, die heute in den Staaten Rumänien, Serbien und Ungarn liegt.

Neu!!: Belgrad und Banat · Mehr sehen »

Banja Luka

Panoramablick auf Banja Luka Die Christus-Erlöser-Kathedrale im Stadtzentrum Banja Luka (deutsch veraltet Weina Luka, Luka) ist eine Stadt im Norden von Bosnien und Herzegowina und Regierungssitz der Republika Srpska.

Neu!!: Belgrad und Banja Luka · Mehr sehen »

Banovo brdo

Obelisk von Banovo brdo Banovo brdo (serbisch für Bans-Hügel) ist ein Ortsteil im Bezirk Čukarica in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Banovo brdo · Mehr sehen »

Barajevo

Barajevo (kyrillisch: Барајево) ist eine Vorstadt von Belgrad und zugleich Verwaltungshauptstadt der Opština Barajevo.

Neu!!: Belgrad und Barajevo · Mehr sehen »

Basar

Touristen-Basar in Luxor, Ägypten Kleiderbasar in Herat Basar (auch Bazar) ist das persische Wort für Markt.

Neu!!: Belgrad und Basar · Mehr sehen »

Basileios I.

Konstantin und seine zweite Frau Eudokia Ingerina Basileios I. der Makedonier (lateinisch Basilius I. Macedonicus, * um 812; † 29. August 886) war byzantinischer Kaiser von 867 bis 886.

Neu!!: Belgrad und Basileios I. · Mehr sehen »

Basketball-Europameisterschaft 2005

Die Basketball-Europameisterschaft 2005 der Herren, kurz Eurobasket 2005, fand vom 16.

Neu!!: Belgrad und Basketball-Europameisterschaft 2005 · Mehr sehen »

Batajnica

Erzengels Gabriel in Batajnica Batajnica ist ein Vorort der serbischen Hauptstadt Belgrad in der Gemeinde Zemun.

Neu!!: Belgrad und Batajnica · Mehr sehen »

Bauhaus

Das Bauhaus-Logo, 1922 entworfen von Oskar Schlemmer Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet.

Neu!!: Belgrad und Bauhaus · Mehr sehen »

Bauwirtschaft

Hochbau als Teil der Bauwirtschaft Die Bauwirtschaft (auch das Baugewerbe) ist ein Wirtschaftszweig, der Planungs-, Ausführungsleistungen und Veränderung an Bauwerken erbringt.

Neu!!: Belgrad und Bauwirtschaft · Mehr sehen »

Bayezid I.

Miniatur, Topkapi-Museum, Istanbul Bayezids Tughra Bayezid I. (* 1360; † 8./9. März 1403 in Akşehir), genannt, war 1389 bis 1402 Sultan des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Belgrad und Bayezid I. · Mehr sehen »

Béla III. (Ungarn)

Büste von Béla III. Szentgotthárd. (Gemälde von István Dorffmaister) Béla III., Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828 Béla III. (Belo III. In: Kroatien Bela II.) (* um 1148; † 24. April 1196) ungarischer König aus dem Geschlecht der Arpaden, regierte von 1172 bis zu seinem Tod.

Neu!!: Belgrad und Béla III. (Ungarn) · Mehr sehen »

Belagerung von Belgrad (1456)

Die Belagerung Belgrads (altungarisch Nándorfehérvár) dauerte vom 4.

Neu!!: Belgrad und Belagerung von Belgrad (1456) · Mehr sehen »

Belagerung von Belgrad (1521)

Holzschnitt der Belagerung von Belgrad (1521), Herausgegeben von Wolfgang Resch 1521. Die seitenverkehrte Ansicht (nicht invers geschnitten) zeigt den vom Fluss ausgehenden Angriff von Piri Pascha und der Janitscharen mit der Erstürmung der Unterstadt. Unter anderem ist die turmreiche Oberstadt und der Mlinarica-Turm (Mühlturm) an der Save abgebildet. Die Belagerung und Eroberung von Belgrad 1521 fand im Sommer 1521 unter Sultan Süleyman I. statt.

Neu!!: Belgrad und Belagerung von Belgrad (1521) · Mehr sehen »

Belagerung von Belgrad (1688)

Die Belagerung von Belgrad im Jahr 1688 war Teil des Großen Türkenkriegs.

Neu!!: Belgrad und Belagerung von Belgrad (1688) · Mehr sehen »

Belegrád

Belegrád steht für die ungarischen Gemeinden.

Neu!!: Belgrad und Belegrád · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Belgrad und Belgien · Mehr sehen »

Belgrad (Stoltebüll)

Belgrad ist ein aus einem Gehöft bestehender Ortsteil der Gemeinde Stoltebüll in Schleswig-Holstein.

Neu!!: Belgrad und Belgrad (Stoltebüll) · Mehr sehen »

Belgrad-Klasse

Die Beograd-Klasse war eine Klasse von drei Zerstörern der Königlich Jugoslawischen Marine.

Neu!!: Belgrad und Belgrad-Klasse · Mehr sehen »

Belgrade

Belgrade ist die englische und französische Schreibweise für Belgrad in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Belgrade · Mehr sehen »

Belgrader Innerer Magistralen-Halbring

Der Belgrader Innere Magistralen Halbring (serb. Unutrašnji magistralni poluprsten; Abk. UMP) ist ein in Ausführung befindliches Verkehrskonzept in Belgrad, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Belgrader Innerer Magistralen-Halbring · Mehr sehen »

Belgrader Operation

Die Belgrader Operation war eine Großoffensive der jugoslawischen Volksbefreiungsarmee und der Roten Armee mit Unterstützung der bulgarischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Belgrad und Belgrader Operation · Mehr sehen »

Beli dvor

Beli Dvor Das königliche Schloss Beli Dvor (kyrillisch Бели Двор, deutsch der Weiße Hof) in Belgrad liegt auf dem höchsten Hügel des Dedinje.

Neu!!: Belgrad und Beli dvor · Mehr sehen »

Belville (Belgrad)

Athletensiedlung der Sommer-Universiade 2009 Bau des Administrationsgebäudes ''Iris'' Das Wohnhausprojekt der Universitätssiedlung Belville in Belgrad (Serbien) wurde anlässlich der Sommer-Universiade 2009 im Block 67 unweit der Eisenbahnstation Bahnhof Novi Beograd auf einer Fläche von 13,8 ha errichtet.

Neu!!: Belgrad und Belville (Belgrad) · Mehr sehen »

Beograđanka

BeograđankaBeograđanka (auf Deutsch: Belgraderin) ist ein Bürohochhaus in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Beograđanka · Mehr sehen »

Beograd Gazela

Beograd Gazela von der Gazela Brücke aus Beograd Gazela war eine bis 2009 existierende Elendssiedlung in Belgrad (Stadtteil Novi Beograd), Hauptstadt Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Beograd Gazela · Mehr sehen »

Beogradski Internacionalni Teatarski Festival

Das Beogradski Internacionalni Teatarski Festival (Internationales Belgrader Theater Festival, kurz BITEF) ist ein internationales Theaterfestival, das seit 1967 in Belgrad stattfindet.

Neu!!: Belgrad und Beogradski Internacionalni Teatarski Festival · Mehr sehen »

Beogradski sindikat

Beogradski sindikat ist eine Hip-Hop-Gruppe aus der serbischen Hauptstadt Belgrad, die sich aus circa 16 Rappern zusammensetzt.

Neu!!: Belgrad und Beogradski sindikat · Mehr sehen »

Beovoz

Die Belgrader S-Bahn Beovoz ist neben der Straßenbahn das wichtigste schienengebundene Massenverkehrsmittel in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Beovoz · Mehr sehen »

Bergflucht

Bergflucht (auch Höhenflucht) bezeichnet die Abwanderung der Bevölkerung aus Bergregionen.

Neu!!: Belgrad und Bergflucht · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Belgrad und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Kongress

Auswärtigen Amts Der Berliner Kongress war eine Versammlung von Vertretern der europäischen Großmächte Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Italien und Russland sowie des Osmanischen Reiches, auf der die Balkankrise beendet und eine neue Friedensordnung für Südosteuropa ausgehandelt wurde.

Neu!!: Belgrad und Berliner Kongress · Mehr sehen »

Bernstein

Bernstein bezeichnet den seit Jahrtausenden bekannten und insbesondere im Ostseeraum weit verbreiteten klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz.

Neu!!: Belgrad und Bernstein · Mehr sehen »

Bertolt Brecht

rahmenlos Bertolt Brecht (auch Bert Brecht; * 10. Februar 1898 als Eugen Berthold Friedrich Brecht in Augsburg; † 14. August 1956 in Ost-Berlin) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20.

Neu!!: Belgrad und Bertolt Brecht · Mehr sehen »

Bewegung der Blockfreien Staaten

Mitglieder (dunkelblau) und Beobachter (hellblau) der Bewegung der blockfreien Staaten Die Bewegung der Blockfreien Staaten (kurz Bewegung der Blockfreien oder Blockfreien-Bewegung;, NAM; Pokret nesvrstanih;, MNA;, MPNA;, MNA) ist eine internationale Organisation von Staaten, die sich im Ost-West-Konflikt nach dem Zweiten Weltkrieg neutral verhielten und keinem der beiden Militärblöcke angehörten.

Neu!!: Belgrad und Bewegung der Blockfreien Staaten · Mehr sehen »

Bibliothek der Universität Belgrad

Die Univerzitetska biblioteka "Svetozar Markovic" ist die zentrale Bibliothek innerhalb des Systems der Universität Belgrad Bibliotheken.

Neu!!: Belgrad und Bibliothek der Universität Belgrad · Mehr sehen »

Biljana Srbljanović

Biljana Srbljanović Biljana Srbljanović (Биљана Србљановић; * 1970 in Stockholm, Schweden) ist eine serbische Schriftstellerin und Dramaturgin.

Neu!!: Belgrad und Biljana Srbljanović · Mehr sehen »

Biodiversität

Berliner Naturkundemuseum Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß der UN-Biodiversitätskonvention (Convention on Biological Diversity, CBD) „die Variabilität unter lebenden Organismen jeglicher Herkunft, darunter unter anderem Land-, Meeres- und sonstige aquatische Ökosysteme und die ökologischen Komplexe, zu denen sie gehören“.

Neu!!: Belgrad und Biodiversität · Mehr sehen »

Biometeorologie

Die Biometeorologie (gebildet aus, de und de) ist ein Teilgebiet der Meteorologie und interdisziplinäre Wissenschaft.

Neu!!: Belgrad und Biometeorologie · Mehr sehen »

Biosphärenreservat Donaudelta

Das Biosphärenreservat Donaudelta befindet sich im Mündungsgebiet der Donau in das Schwarze Meer.

Neu!!: Belgrad und Biosphärenreservat Donaudelta · Mehr sehen »

Blasmusik

Sinfonisches Blasorchester Blaskapelle in Ottrott Blasmusik im weiteren Sinne umfasst alle Musikgattungen bzw.

Neu!!: Belgrad und Blasmusik · Mehr sehen »

Blasonierung

Blasonierung ist in der Wappenkunde (Heraldik) die fachsprachliche Beschreibung eines Wappens.

Neu!!: Belgrad und Blasonierung · Mehr sehen »

Blic

Blic ist eine Tageszeitung in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Blic · Mehr sehen »

Bob Fosse

Fosse mit Viveca Lindfors im ''Pal Joey'' (1963). Robert „Bob“ Louis Fosse (* 23. Juni 1927 in Chicago, Illinois; † 23. September 1987 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Choreograf und Regisseur.

Neu!!: Belgrad und Bob Fosse · Mehr sehen »

Boban Marković

Boban Marković Mazko und Boban Marković Boban Marković Boban Marković (Бобан Марковић) ist ein serbischer Trompeter und Flügelhornist und zusammen mit seinem Sohn Marko Marković Leiter der Blasmusikgruppe Boban i Marko Marković Orkestar.

Neu!!: Belgrad und Boban Marković · Mehr sehen »

Bogdan Bogdanović

Bogdan Bogdanović (* 20. August 1922 in Belgrad, Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen; † 18. Juni 2010 in Wien, Österreich) war ein serbischer Architekt, Stadttheoretiker und Essayist.

Neu!!: Belgrad und Bogdan Bogdanović · Mehr sehen »

Bolschoi-Ballett

Das Bolschoi-Ballett Das Bolschoi-Ballett ist eine russische Ballettkompanie, die am Bolschoi-Theater in Moskau beheimatet ist.

Neu!!: Belgrad und Bolschoi-Ballett · Mehr sehen »

Bora Ćosić

Bora Ćosić (* 5. April 1932 in Zagreb) ist ein serbischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Bora Ćosić · Mehr sehen »

Bora Todorović

Todorović (Mitte) im Jahr 1982 in Budva mit den Autoren Borislav Mihajlović (links) und Borislav Pekić (rechts) Bora Todorović (* 5. November 1930 in Belgrad als Borivoje Todorović; † 7. Juli 2014 ebenda) war ein serbischer Schauspieler, der zwischen den Jahren 1956 und 2009 in über 100 Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera stand.

Neu!!: Belgrad und Bora Todorović · Mehr sehen »

Borba (Zeitung)

Die Borba (Der Kampf),, wurde 1922 gegründet und war die Parteizeitung der Kommunistischen Partei Jugoslawiens.

Neu!!: Belgrad und Borba (Zeitung) · Mehr sehen »

Boris I.

Die Christianisierung der Bulgaren (Auszug aus der Manasses-Chronik) Boris I., auch Boris von Bulgarien oder Bogoris genannt (* 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts; † 2. Mai 907 in Bulgarien), Taufname Michael, war der erste christliche Herrscher (Knjas) der Bulgaren und herrschte von 852 bis 889 (nach anderen Quellen etwa 853 bis 890).

Neu!!: Belgrad und Boris I. · Mehr sehen »

Bosniaken

Lilie, ein Nationalsymbol der Bosniaken Bosniaken sind eine südslawische Ethnie mit etwa drei Millionen Angehörigen, die primär in Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro leben.

Neu!!: Belgrad und Bosniaken · Mehr sehen »

Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbisch-lateinisch Bosna i Hercegovina, serbisch-kyrillisch Босна и Херцеговина, Abkürzungen: BiH / БиХ; auch Bosnien-Herzegowina oder verkürzt Bosnien genannt) ist ein südosteuropäischer Bundesstaat.

Neu!!: Belgrad und Bosnien und Herzegowina · Mehr sehen »

Bosnische Annexionskrise

Bosnien und Herzegowina sowie der Sandschak Novi Pazar (1904) Als Bosnische Annexionskrise oder einfach nur als Bosnische Krise bezeichnet man die Krise, welche auf die Annexion der bis dahin völkerrechtlich zum Osmanischen Reich gehörigen Gebiete von Bosnien und Herzegowina durch Österreich-Ungarn im Jahr 1908 folgte.

Neu!!: Belgrad und Bosnische Annexionskrise · Mehr sehen »

Botanischer Garten Jevremovac

Gewächshaus im Botanischen Garten Persischer Eisenholzbaum Mazedonische Eiche Der Botanische Garten Jevremovac in Belgrad ist der wichtigste Botanische Garten in Serbien und Teil des Botanischen Institutes der Universität Belgrad, gegründet 1874 von Josif Pančić.

Neu!!: Belgrad und Botanischer Garten Jevremovac · Mehr sehen »

Boxen

Die beiden Leichtgewicht-Boxer Ricardo „Pelón“ Dominguez (links) und Rafael Ortiz während eines Kampfes am 9. August 2005 Boxen ist eine Kampfsportart, bei der sich zwei Kontrahenten unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen.

Neu!!: Belgrad und Boxen · Mehr sehen »

Branislav Nušić

Branislav Nušić (1894) Branislav Nušić (geboren als Alkibijad Nuša; * in Belgrad; † 19. Januar 1938 ebenda) war ein serbischer Novellist, Dramatiker, Verfasser von Satiren und Essays.

Neu!!: Belgrad und Branislav Nušić · Mehr sehen »

Branko Ćopić

Branko Ćopić Branko Ćopić auf der ehemaligen bosnischen 50-Pfennig-Banknote Branko Ćopić, kyrillisch Бранко Ћопић (* 1. Januar 1915 in Hašani, Bosanska Krupa; † 26. März 1984 in Belgrad) war ein jugoslawischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Branko Ćopić · Mehr sehen »

Bravo (deutsche Zeitschrift)

Die Zeitschrift Bravo (eigene Schreibweise: BRAVO; in Österreich auch das Bravo) ist die größte Jugendzeitschrift im deutschsprachigen Raum.

Neu!!: Belgrad und Bravo (deutsche Zeitschrift) · Mehr sehen »

British Council

Logo des British Council Gebäude des British Council in London Der British Council ist eine britische gemeinnützige Einrichtung zur Förderung internationaler Beziehungen.

Neu!!: Belgrad und British Council · Mehr sehen »

Brutalismus

Wotrubakirche, Wien (1976 fertiggestellt, Fritz Wotruba und Fritz Gerhard Mayr) Brutalismus ist ein Architekturstil der Moderne, der ab 1950 Verbreitung fand.

Neu!!: Belgrad und Brutalismus · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Belgrad und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Buda

Pest aus gesehen Buda ist der westlich der Donau, am rechten Donauufer liegende Stadtteil der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Neu!!: Belgrad und Buda · Mehr sehen »

Buenos Aires

Buenos Aires (frühere Schreibweise Buenos Ayres; offiziell Ciudad Autónoma de Buenos Aires/Autonome Stadt Buenos Aires) ist die Hauptstadt und Primatstadt, also das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens.

Neu!!: Belgrad und Buenos Aires · Mehr sehen »

Bulevar Kralja Aleksandra

Skupština am Beginn des Boulevards Der Bulevar Kralja Aleksandra ist eine Straße in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Bulevar Kralja Aleksandra · Mehr sehen »

Burda Style

burda style (ehemals: Burda Moden) ist eine Modezeitschrift, die in 17 Sprachen in über 100 Ländern vertrieben wird.

Neu!!: Belgrad und Burda Style · Mehr sehen »

Burg

Herren von Eltz aus dem zwölften Jahrhundert Als Burg wird ein in sich geschlossener, bewohnbarer Wehrbau bezeichnet, epochenübergreifend auch eine frühgeschichtliche oder antike Befestigungsanlage, im engeren Sinn ein mittelalterlicher Wohn- und Wehrbau.

Neu!!: Belgrad und Burg · Mehr sehen »

Byzantinische Architektur

Außenansicht der Hagia Sophia (heutiger Bauzustand) Die byzantinische Architektur umfasst die Architektur, die während des Byzantinischen Reiches sowie in den von der byzantinischen Kunst geprägten Architektur Ländern Bulgarien, Serbien, Russland, Armenien und Georgien entstanden ist.

Neu!!: Belgrad und Byzantinische Architektur · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Belgrad und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Caesar (Titel)

Augustus, erster Träger des Titels ''Caesar'' Caesar (antike Aussprache etwa) war ein Herrschaftstitel im antiken Römischen Reich.

Neu!!: Belgrad und Caesar (Titel) · Mehr sehen »

Campus

Technischen Universität Bergakademie Freiberg Der Campus (Plural: Campus, umgangssprachlich auch Campusse) ist der zusammenhängende Komplex von Gebäuden, die zur selben Universität, Hochschule (Hochschulzentrum, Universitätszentrum) oder zum selben Forschungsinstitut gehören.

Neu!!: Belgrad und Campus · Mehr sehen »

Carausius

Münzportrait des Carausius auf einem Aureus, geprägt während seiner Herrschaft über Britannien Territorium des Britannischen Sonderreiches am Ende des 3. Jahrhunderts Carausius Inschrift aus Penmachno Antoninian des Carausius, der Löwe am Revers symbolisiert die Legio IIII Flavia Felix Marcus Aurelius Maus(aeus?) Carausius († 293) war ein römischer Feldherr, Admiral und Gegenkaiser zu Maximian (Augustus im Westen) und Diokletian (Augustus im Osten), der ein kurzlebiges (287–296) Sonderreich in Britannien und an der Nordküste Galliens begründete.

Neu!!: Belgrad und Carausius · Mehr sehen »

Cardo

Katasterplan B von Orange. Westen ist oben. Die von Säulen flankierte Hauptachse (''cardo maximus'') der römischen Stadt Apameia am Orontes in Syrien. Der Cardo (auch: Kardo) bezeichnet die bei der Anlage einer römischen Stadt angelegte Hauptachse, die meist in Nord-Süd-Richtung angelegt wurde.

Neu!!: Belgrad und Cardo · Mehr sehen »

Carlsberg (Brauerei)

Die Carlsberg A/S mit Sitz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist der viertgrößte Brauereikonzern der Welt.

Neu!!: Belgrad und Carlsberg (Brauerei) · Mehr sehen »

Centre Français de Berlin

Das Centre Français de Berlin CFB (dt.: Französisches Zentrum von Berlin) ist ein deutsch-französisches Kulturzentrum in Berlin.

Neu!!: Belgrad und Centre Français de Berlin · Mehr sehen »

Charles Simic

Charles Simic (IPA:; * 9. Mai 1938 in Belgrad, Königreich Jugoslawien) ist ein US-amerikanischer Dichter und der 15.

Neu!!: Belgrad und Charles Simic · Mehr sehen »

Chicago

Chicago (deutsche Schreibweise: Chikago, Aussprache) ist eine Stadt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Belgrad und Chicago · Mehr sehen »

China Railway Group

China Railway Engineering Group (China Railway Group) ist ein chinesisches Unternehmen mit Firmensitz in Peking.

Neu!!: Belgrad und China Railway Group · Mehr sehen »

Chinatown

Eingangstoren zur Chinatown („Quartier chinois“) in Montréal, Kanada Chinatown (deutsch etwa „Chinesenstadt“) bezeichnet Stadtviertel außerhalb von China, in denen überwiegend Menschen chinesischer Abstammung wohnen und arbeiten.

Neu!!: Belgrad und Chinatown · Mehr sehen »

Christi Himmelfahrt

Elfenbeinrelief, Mailand oder Rom um 400 (sogenannte „Reidersche Tafel“, Bayerisches Nationalmuseum, München) Darstellung der Himmelfahrt im Rabbula-Evangeliar (sechstes Jahrhundert, Folio 13v) Christi Himmelfahrt („Análēpsis tou kyríou“ ‚die Aufnahme des Herrn‘, ‚Aufstieg des Herrn‘), in der Schweiz und in Liechtenstein Auffahrt (alemannisch Uuffert) genannt, bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel.

Neu!!: Belgrad und Christi Himmelfahrt · Mehr sehen »

Christi-Himmelfahrts-Kirche (Belgrad)

Die Christi-Himmelfahrts-Kirche Die Christi-Himmelfahrts-Kirche ist eine serbisch-orthodoxe Kirche in Belgrad in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Christi-Himmelfahrts-Kirche (Belgrad) · Mehr sehen »

CKM (Magazin)

CKM ist ein polnisches Männer- und Lifestylemagazin, das seit Juli 1998 monatlich erscheint.

Neu!!: Belgrad und CKM (Magazin) · Mehr sehen »

Cole Porter

Cole Porter, 1934 Cole Albert Porter (* 9. Juni 1891 in Peru, Indiana; † 15. Oktober 1964 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komponist und Liedtexter.

Neu!!: Belgrad und Cole Porter · Mehr sehen »

Colonia (Rom)

Eine Colonia (eingedeutscht Kolonie, Plural Coloniae) war im Römischen Reich eine geplant angelegte Siedlung außerhalb Roms, ursprünglich in einem Gebiet, das im Krieg erobert worden war.

Neu!!: Belgrad und Colonia (Rom) · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: Belgrad und Computer · Mehr sehen »

Coppélia

Jemina Bowring als Swanilda in Coppélia beim Prix de Lausanne 2010 Das Ballett Coppélia ou La Fille aux yeux d'émail (deutsch Coppelia oder Das Mädchen mit den Glasaugen) wurde 1870 von Léo Delibes nach einem Libretto von Charles Nuitter und Arthur Saint-Léon komponiert, letzterer erstellte auch die Originalchoreographie.

Neu!!: Belgrad und Coppélia · Mehr sehen »

Cosmopolitan (Magazin)

Titel des ''Cosmopolitan'' vom Oktober 1895 Die Cosmopolitan (von Kosmopolit, Weltbürger) ist ein Lifestyle-Magazin im Besitz der Hearst Corporation.

Neu!!: Belgrad und Cosmopolitan (Magazin) · Mehr sehen »

Coventry

Coventry ist eine englische Industriestadt im Metropolitan County der West Midlands.

Neu!!: Belgrad und Coventry · Mehr sehen »

Danas (Belgrad)

Danas (dt. Heute) ist eine serbische Tageszeitung, die in Belgrad erscheint.

Neu!!: Belgrad und Danas (Belgrad) · Mehr sehen »

Danilo Kiš

Büste Danilo Kis in Subotica Danilo Kiš (* 22. Februar 1935 in Subotica; † 15. Oktober 1989 in Paris) war ein jugoslawischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Danilo Kiš · Mehr sehen »

Das Fräulein (Roman)

Das Fräulein (serbokroatischer Originaltitel: Gospođica) ist ein Roman des jugoslawischen Schriftstellers Ivo Andrić.

Neu!!: Belgrad und Das Fräulein (Roman) · Mehr sehen »

Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II.

Nautische Karte des Mittelmeerraumes (Portolan), die neben den geographischen Bezeichnungen auch geometrische Hilfslinien (''Rumbenlinien'') zur Orientierung auf dem Meer mittels Kompass enthält. Dieses Zeugnis für den weitentwickelten Handelsverkehr auf dem Mittelmeer aus dem Jahr 1619 gibt weitestgehend die Verhältnisse der Zeit Philipps II. wieder. Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II. ist das Mitte des 20.

Neu!!: Belgrad und Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II. · Mehr sehen »

Dayton (Ohio)

Dayton ist eine Stadt im Montgomery County in Ohio (USA).

Neu!!: Belgrad und Dayton (Ohio) · Mehr sehen »

Düsseldorf

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Düsseldorf Düsseldorf, Stadtpanorama Düsseldorf, Blick nach Westen Düsseldorf am Rhein mit Altstadt und Hafen Rheinturm Düsseldorf: Beleuchtung zur 70-Jahr-Feier des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (Rheinkomet) ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Behördensitz des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Neu!!: Belgrad und Düsseldorf · Mehr sehen »

Dedinje

Das Dedinje ist ein Stadtteil im zentral gelegenen Belgrader Bezirk Savski venac in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Dedinje · Mehr sehen »

Dejan Dukovski

Dejan Dukovski (* 1969 in Skopje, SR Mazedonien, SFR Jugoslawien) ist ein mazedonischer Autor, der Theaterstücke und Drehbücher für Filme schreibt.

Neu!!: Belgrad und Dejan Dukovski · Mehr sehen »

Demokratska Stranka

Die Demokratska Stranka (DS), zu Deutsch Demokratische Partei, ist eine sozialdemokratische Partei in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Demokratska Stranka · Mehr sehen »

Denkmal des Unbekannten Soldaten auf dem Avala

Das aus schwarzem ''Jablanica-Granit'' gebaute Monument des Unbekannten Soldaten auf dem Avala Historische Ansicht der ehemaligen Burg Žrnov auf dem Berg Avala von Felix Kanitz Das Grabmal des Unbekannten Soldaten ist ein aus schwarzem Jablanica-Granit errichtetes Monument auf dem Gipfel des Avala im Südosten von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Denkmal des Unbekannten Soldaten auf dem Avala · Mehr sehen »

Despot (Titel)

Der Titel Despotes bzw.

Neu!!: Belgrad und Despot (Titel) · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Belgrad und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Deutsches Reich

Ersten Weltkriegs und Sturz des Kaiserreiches Deutsches Reich 1919–1937 Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates zwischen 1871 und 1945 und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (ab 1943 amtlich – jedoch nicht offiziell proklamiert – als Großdeutsches Reich).

Neu!!: Belgrad und Deutsches Reich · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Belgrad und Deutschland · Mehr sehen »

DHL

MB-Sprinter-Basis Post Tower in Bonn DHL ist ein 1969 in San Francisco von Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn gegründeter Paket- und Brief-Express-Dienst, der seit 2002 als DHL International GmbH zum Konzern Deutsche Post DHL Group gehört.

Neu!!: Belgrad und DHL · Mehr sehen »

Die Bartholomäusnacht

Die Bartholomäusnacht ist ein französisch-italienisch-deutscher Historienfilm von Patrice Chéreau aus dem Jahr 1994.

Neu!!: Belgrad und Die Bartholomäusnacht · Mehr sehen »

Die Brücke über die Drina

Drinabrücke in Višegrad Die Brücke über die Drina ist ein historischer Roman von Ivo Andrić.

Neu!!: Belgrad und Die Brücke über die Drina · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Belgrad und Die Zeit · Mehr sehen »

Dissident

Dissident (von lateinisch dissidēre „auseinander sitzen, nicht übereinstimmen, in Widerspruch stehen“) bezeichnet einen unbequemen Andersdenkenden, der öffentlich gegen die allgemeine Meinung oder politische Regierungslinie aktiv auftritt.

Neu!!: Belgrad und Dissident · Mehr sehen »

Dobrica Ćosić

Dobrica Ćosić (1961) Dobrica Ćosić (serbisch-kyrill. Добрица Ћосић; * 29. Dezember 1921 in Velika Drenova, Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen; † 18. Mai 2014 in Belgrad) war ein serbischer Schriftsteller, der 1992/1993 Präsident der Bundesrepublik Jugoslawien war.

Neu!!: Belgrad und Dobrica Ćosić · Mehr sehen »

Dom des Heiligen Sava

Mosaikarbeiten im Oktober 2017. Das Kuppelmosaik wurde am 22. Februar 2018 feierlich eingeweiht Der Dom des Heiligen Sava (serbisch: Храм светог Саве/Hram svetog Save; serbisch eigentlich Heiligtum des Heiligen Sava oder Tempel des Heiligen Sava) ist ein im neobyzantinischen Stil gehaltener monumentaler serbisch-orthodoxer Kirchenbau in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Dom des Heiligen Sava · Mehr sehen »

Don Quichotte (Ballett)

Hochzeits-Pas-de-deux aus ''Don Quichotte'' Don Quichotte ist ein Ballett des Choreografen Marius Petipa zur Musik von Léon Minkus.

Neu!!: Belgrad und Don Quichotte (Ballett) · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Belgrad und Donau · Mehr sehen »

Donjon

Motte von Saint-Sylvain-d’Anjou Donjon von Schloss Vincennes, im 13. und 14. Jahrhundert Hauptaufenthaltsort der französischen Könige Ein Donjon (aus frz. donjon) ist ein Wohnturm und Wehrturm einer mittelalterlichen Burg des französischen Kulturkreises.

Neu!!: Belgrad und Donjon · Mehr sehen »

Dornröschen (Ballett)

Originalbesetzung der Uraufführung, 1. Akt, Carlotta Brianza (3. von links) als ''Aurora'', St. Petersburg 1890 Originalbesetzung der Uraufführung, 3. Akt, Carlotta Brianza (3. von links) als ''Aurora'', Paul Gerdt (rechts) als ''Désiré'', St. Petersburg 1890 Dornröschen ist ein Ballett zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski (op. 66) nach dem Märchen La belle au bois dormant von Charles Perrault.

Neu!!: Belgrad und Dornröschen (Ballett) · Mehr sehen »

Dositej Obradović

Dositej Obradović Dositej Obradović Dositej Obradović (serbisch: Доситеј Обрадовић) (* um 1739 als Dimitrije in Čakovo (Banat); † 7. April 1811 in Belgrad) war ein serbischer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Volksaufklärer und Gründer der Universität Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Dositej Obradović · Mehr sehen »

Dragan Đilas

Dragan Đilas Dragan Đilas (* 22. Februar 1967 in Belgrad) ist ein serbischer Politiker und Geschäftsmann.

Neu!!: Belgrad und Dragan Đilas · Mehr sehen »

Dreimächtepakt

Der Dreimächtepakt war ein am 27. September 1940 auf Initiative Adolf Hitlers geschlossener Vertrag des Deutschen Reiches mit dem Kaiserreich Japan und dem Königreich Italien.

Neu!!: Belgrad und Dreimächtepakt · Mehr sehen »

Drittes Reich

Als Drittes Reich wird seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Zeit des Nationalsozialismus beziehungsweise das Deutsche Reich von 1933 bis 1945 bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Drittes Reich · Mehr sehen »

Dubai

Palmeninsel „The Palm, Jumeirah“ Dubai Nachtluftbild Atlantis Dubai (offiziell Atlantis, The Palm) Strand in Jumeirah Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf und die Hauptstadt des Emirats Dubai.

Neu!!: Belgrad und Dubai · Mehr sehen »

Ehrenlegion

Jacques-Louis David: Porträt Napoleons in seinem Arbeitszimmer, Öl auf Leinwand, 1812 Die Ehrenlegion (vollständig L’ordre national de la Légion d’honneur) ist ein französischer Verdienstorden.

Neu!!: Belgrad und Ehrenlegion · Mehr sehen »

Eierkuchen

Zwei Eierkuchen: Mit Zucker und Zimt und gerollt mit Schokoladencreme Eierkuchen – auch Pfann(e(n))kuchen, Eierpfannkuchen, Palatschinken, Flädle, Eierpuffer, Omelettes (in Analogie zur Eierspeise Omelett) und Plinsen (nach slawisch bliny) genannt bzw.

Neu!!: Belgrad und Eierkuchen · Mehr sehen »

Eisenbahnknoten Belgrad

Schieneninfrastruktur im Eisenbahnknoten Belgrad: Viadukte südlich des Tunnels Vračar Außenansicht des unvollendeten Bahnhofs Prokop Im Eisenbahnknoten Belgrad (kyrill. Београдски железнички чвор, serb. Beogradski železnički čvor) erfolgt seit 1972 eine grundlegende Umstrukturierung des Streckennetzes.

Neu!!: Belgrad und Eisenbahnknoten Belgrad · Mehr sehen »

Eisenbahnmuseum Belgrad

Spurweite vor dem Museum Das Eisenbahnmuseum Belgrad (Serbisch: Železnički muzej / Железнички музеј) ist ein Museum in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Eisenbahnmuseum Belgrad · Mehr sehen »

Eisernes Tor

Verlauf der Donau mit Eisernem Tor Taldurchbruch beim Kloster Mraconia. Das Kloster aus der Nähe Das Eiserne Tor (rumänisch Porțile de Fier) ist ein Durchbruchstal an der Donau.

Neu!!: Belgrad und Eisernes Tor · Mehr sehen »

Elmar von Eschwege

Elmar von Eschwege, auch Friedrich Adolf Eilmar von Eschwege, (* 22. August 1856 in Braunschweig; † 6. Juli 1935 in Oberweimar auf stammreihen.de) war ein deutscher Landschafts-, Tier- und Kriegsmaler.

Neu!!: Belgrad und Elmar von Eschwege · Mehr sehen »

Encyclopaedia of Islam

Die Encyclopaedia of Islam (EI) ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft und gehört zusammen mit der Encyclopædia Iranica und jüngst auch der Encyclopaedia Aethiopica zur aussagekräftigsten Fachliteratur der Orientalistik.

Neu!!: Belgrad und Encyclopaedia of Islam · Mehr sehen »

Entente

Entente (frz. ‚Bündnis, Einvernehmen‘) steht für.

Neu!!: Belgrad und Entente · Mehr sehen »

Entwicklungsland

Als Entwicklungsland wird ein Land bezeichnet, bei dem die Mehrzahl seiner Bewohner hinsichtlich der wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen einen messbar niedrigeren Lebensstandard haben.

Neu!!: Belgrad und Entwicklungsland · Mehr sehen »

Eroberung von Konstantinopel (1453)

Die Eroberung von Konstantinopel im Jahr 1453 durch ein etwa 80.000 Mann starkes Belagerungsheer des osmanischen Sultans Mehmed II. beendete das Byzantinische Reich.

Neu!!: Belgrad und Eroberung von Konstantinopel (1453) · Mehr sehen »

Erster Serbischer Aufstand

Siegel von Karađorđe im ersten serbischen Aufstand. Der Erste Serbische Aufstand (prvi srpski ustanak) von 1804 bis 1813 war die erste national- und sozialrevolutionäre Erhebung während der Serbischen Revolution, in deren Folge sich Serbien vollständig vom Osmanischen Reich emanzipierte und nachfolgend als Nationalstaat etablierte.

Neu!!: Belgrad und Erster Serbischer Aufstand · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Belgrad und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erzbischof

Wappen eines römisch-katholischen Erzbischofs(erkennbar am grünen Bischofshut (''galero'') mit zwanzig seitlich herabhängenden gleichfarbigen Quasten (''fiochi'') sowie am hinter dem Wappenschild aufgerichteten erzbischöflichen Kreuz. Das Pallium weist darauf hin, dass dieser Erzbischof auch ein Metropolit ist.) Der Titel Erzbischof (Erz- von arché ‚Anfang‘, ‚Führung‘, in der abgeleiteten Bedeutung „Ober-“, und Bischof von επίσκοπος epískopos ‚Aufseher‘) wird von Bischöfen mit besonderer Amtsstellung getragen.

Neu!!: Belgrad und Erzbischof · Mehr sehen »

Erzbistum Belgrad

Das Erzbistum Belgrad (lat.: Archidioecesis Belogradensis) ist eine in Serbien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Erzbistum Belgrad · Mehr sehen »

Ethnographisches Museum in Belgrad

Das Ethnographische Museum in Belgrad besteht seit 1901 und ist damit eines der ältesten Museen in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Ethnographisches Museum in Belgrad · Mehr sehen »

Eugen von Savoyen

Wiener Belvedere. Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan (fr: François-Eugène de Savoie-Carignan, it: Eugenio di Savoia-Carignano; * 18. Oktober 1663 in Paris; † 21. April 1736 in Wien), unter dem Namen Prinz Eugen bekannt, war einer der bedeutendsten Feldherren des Habsburgerreiches, dessen Stellung als Großmacht er wesentlich ausbaute.

Neu!!: Belgrad und Eugen von Savoyen · Mehr sehen »

European Boxing Union

Die European Boxing Union (EBU, engl. für Europäische Box-Union), deren Vorgänger die im Jahre 1913 im belgischen Gent gegründete International Boxing Union (IBU) war, ist der europäische Kontinentalverband für Profiboxer mit Sitz in Rom und wurde im Jahre 1946 gegründet.

Neu!!: Belgrad und European Boxing Union · Mehr sehen »

Evangelische Kirche

Schlosskirche zu Wittenberg Schlosskirche in Torgau, auf Schloss Hartenfels, gilt als erster evangelischer Kirchenneubau in der Welt. Kirchenbaus in Flensburg-Adelby Als evangelische Kirche bezeichnen sich Kirchen in der Tradition der Reformation.

Neu!!: Belgrad und Evangelische Kirche · Mehr sehen »

Evliya Çelebi

Eger, Ungarn Evliyâ Çelebi, dt.

Neu!!: Belgrad und Evliya Çelebi · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Belgrad und Evolution · Mehr sehen »

Fahrzeugbau

Der Fahrzeugbau ist ein Fachgebiet des Maschinenbaus, dessen ingenieurwissenschaftlicher Schwerpunkt auf der Produktion von Fahrzeugen und den dazu verwendeten Techniken liegt.

Neu!!: Belgrad und Fahrzeugbau · Mehr sehen »

Faltengebirge

Zusammenstoß zweier Kontinentalplatten mit Faltengebirge über der Kollisionszone. nördlichen Kalkalpen Verteilung der geologisch jungen Faltengebirge (die sogenannten ''alpidischen Ketten'') in Europa und Asien Faltengebirge entstehen, wenn mindestens zwei Platten der Erdkruste sich aufeinander zubewegen und aufeinander Druck ausüben, was dazu führt, dass die Kruste in der Kontaktzone der beiden Platten verformt und emporgedrückt („aufgefaltet“) wird (→ Gebirgsbildung).

Neu!!: Belgrad und Faltengebirge · Mehr sehen »

Fürstentum Serbien

Das Fürstentum Serbien war ein Gebiet auf dem Balkan, das zum Osmanischen Reich gehörte.

Neu!!: Belgrad und Fürstentum Serbien · Mehr sehen »

Fernand Braudel

Fernand Paul Braudel (* 24. August 1902 in Luméville-en-Ornois, heute Gondrecourt-le-Château, Département Meuse; † 28. November 1985 in Cluses, Département Haute-Savoie) war ein französischer Historiker der Annales-Schule.

Neu!!: Belgrad und Fernand Braudel · Mehr sehen »

Festung von Belgrad

Die Festung von Belgrad bildet den historischen Kern der serbischen Hauptstadt Belgrad und stammt in ihrer Grundstruktur vom Anfang des 15. Jahrhunderts, wurde aber insbesondere Ende des 17. Jahrhunderts und Anfang des 18. Jahrhunderts durch modernere Bastionen ausgebaut.

Neu!!: Belgrad und Festung von Belgrad · Mehr sehen »

Financial Times

Die Financial Times (FT) ist eine in London an sechs Wochentagen erscheinende wirtschaftsliberale Wirtschaftszeitung.

Neu!!: Belgrad und Financial Times · Mehr sehen »

Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin

Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin (wiss. Transliteration Fëdor Ivanovič Tolbuchin; * in Androniki, Gouvernement Jaroslawl, Russisches Kaiserreich, heute Oblast und Rajon Jaroslawl, Russland; † 17. Oktober 1949 in Moskau) war ein sowjetischer Heerführer und seit 1944 Marschall der Sowjetunion.

Neu!!: Belgrad und Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin · Mehr sehen »

FK Partizan Belgrad

Der FK Partizan (vollständiger offizieller Name auf serbisch: Фудбалски клуб Партизан, Fudbalski klub Partizan; deutsch: Fußballklub Partizan) – gewöhnlich Partizan, auch bekannt als Crno-beli („Die Schwarz-weißen“), Parni valjak („Die Dampfwalze“) oder im deutschen Sprachraum auch Partizan Belgrad genannt – ist die Fußballabteilung des serbischen Sportvereins Partizan, die im Belgrader Stadtbezirk Savski venac beheimatet ist, genauer im Ortsteil Stadion.

Neu!!: Belgrad und FK Partizan Belgrad · Mehr sehen »

FK Rad Belgrad

Der FK Rad (vollständiger offizieller Name auf Serbisch: Фудбалски клуб Рад Београд, Fudbalski klub Rad Beograd), meist kurz Rad (deutsch: „Arbeit“ bzw. „Die Arbeit“), auch bekannt als Građevinari („Bauingenieure“ bzw. „Die Bauingenieure“), ist ein 1958 gegründeter serbischer Fußballklub aus dem Stadtteil Banjica, der zwischen den Belgradern Gemeinden Savski venac und Voždovac liegt.

Neu!!: Belgrad und FK Rad Belgrad · Mehr sehen »

FK Roter Stern Belgrad

Der Fußballclub Roter Stern Belgrad oder Roter Stern (offiziell: Фудбалски клуб Црвена звезда – ФК Црвена звезда, Fudbalski klub Crvena zvezda – FK Crvena zvezda), gewöhnlich Crvena zvezda (ausgesprochen) oder nur Zvezda, ist die Fußballabteilung von Roter Stern Belgrad, einem 1945 gegründeten serbischen Sportverein aus dem Stadtteil Dedinje im zentral gelegenen Belgrader Bezirk Savski venac.

Neu!!: Belgrad und FK Roter Stern Belgrad · Mehr sehen »

FK Zemun

Der FK Zemun ist ein serbischer Fußballklub aus dem Belgrader Stadtbezirk Zemun.

Neu!!: Belgrad und FK Zemun · Mehr sehen »

Flughafen Batajnica

Der Flughafen Batajnica, alternativ auch Flughafen Nova Pazova, (Аеродром Батајница / Aerodrom Batajnica) liegt in Serbien zwischen den Dörfern Batajnica und Nova Pazova, rund 25 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Flughafen Batajnica · Mehr sehen »

Flussdelta

Falschfarben-Satellitenaufnahme des 32.000 km² großen Lenadeltas Ein Flussdelta, auch Deltamündung oder Mündungsdelta, ist eine Flussmündung in einen See oder ein Meer, die durch einen annähernd dreieckigen Grundriss und die Gabelung des Hauptstromes in mehrere Mündungsarme gekennzeichnet ist.

Neu!!: Belgrad und Flussdelta · Mehr sehen »

Franz Böhme (Offizier)

Franz Böhme (1943) Franz Böhme (* 15. April 1885 in Zeltweg; † 29. Mai 1947 in Nürnberg) war ein österreichischer Offizier und General der Gebirgstruppe in der deutschen Wehrmacht.

Neu!!: Belgrad und Franz Böhme (Offizier) · Mehr sehen »

Friedrich I. (HRR)

Der Cappenberger Barbarossakopf wurde wahrscheinlich um 1160 gefertigt. Er wird von Engeln getragen, die auf einem achteckigen Zinnenkranz knien. Noch zu Lebzeiten Barbarossas kam die Büste in den Besitz des Stiftes Cappenberg. Graf Otto von Cappenberg war 1122 Taufpate Barbarossas. In seinem Testament wird die Schenkung der Büste an das Stift erwähnt. Seit den 1886 publizierten Ausführungen von Friedrich Philippi wird die Büste – nicht ohne Widerspruch – als Darstellung Barbarossas betrachtet. Cappenberg, Katholische Pfarrkirche. Friedrich I., genannt Barbarossa (italienisch für „Rotbart“) (* um 1122; † 10. Juni 1190 im Fluss Saleph nahe Seleucia, Kleinarmenien), aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war von 1147 bis 1152 als Friedrich III. Herzog von Schwaben, von 1152 bis 1190 römisch-deutscher König und von 1155 bis 1190 Kaiser des römisch-deutschen Reiches.

Neu!!: Belgrad und Friedrich I. (HRR) · Mehr sehen »

Frosttag

Ein Frosttag ist die meteorologisch-klimatologische Bezeichnung für einen Tag, an dem das Minimum der Lufttemperatur unter 0 °C liegt.

Neu!!: Belgrad und Frosttag · Mehr sehen »

Gardoš

Gardoš ist ein Stadtviertel von Zemun, einem Stadtbezirk der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Gardoš · Mehr sehen »

Gazela (Brücke)

. Gazela ist die wichtigste Straßenbrücke über die Save in Belgrad (Serbien).

Neu!!: Belgrad und Gazela (Brücke) · Mehr sehen »

Gebäude der alten Telefonzentrale in Belgrad

Das Gebäude der alten Telefonzentrale befindet sich in Belgrad in der Kosovska ulica 47.

Neu!!: Belgrad und Gebäude der alten Telefonzentrale in Belgrad · Mehr sehen »

Gebäude des ersten serbischen Observatoriums

Erstes serbisches Observatorium, Belgrad Das Gebäude des ersten serbischen Observatoriums  befindet sich in Belgrad, in Bulevar oslobođenja 8, und zählt zu Kulturdenkmälern von großer Bedeutung.

Neu!!: Belgrad und Gebäude des ersten serbischen Observatoriums · Mehr sehen »

Gebäude des Handwerksverbandes in Belgrad

Das Gebäude des Handwerksverbandes befindet sich in Belgrad, in der Hilandarska Straße 2.

Neu!!: Belgrad und Gebäude des Handwerksverbandes in Belgrad · Mehr sehen »

Geheime Staatspolizei

Kunstgewerbemuseum, Prinz-Albrecht-Straße 8 in Berlin (1933) Die Geheime Staatspolizei, kurz Gestapo genannt (bis 1936 auch Gestapa, für Geheimes Staatspolizeiamt), war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

Neu!!: Belgrad und Geheime Staatspolizei · Mehr sehen »

Gelände

Das Gelände, auch Relief, Terrain oder Topografie, ist die natürliche Erdoberfläche mit ihren Höhen, Tiefen, Unregelmäßigkeiten und Formen.

Neu!!: Belgrad und Gelände · Mehr sehen »

General

Dienstanzug der Bundeswehr (2006) Der General ist ein Dienstgrad zahlreicher moderner und früherer Streitkräfte, unter anderem auch der Bundeswehr, des Bundesheeres und der Schweizer Armee.

Neu!!: Belgrad und General · Mehr sehen »

Genex-Turm

Der Genex-Turm ist ein 115 Meter hoher Wolkenkratzer in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Genex-Turm · Mehr sehen »

George Gershwin

George Gershwin, 1937 Foto: Carl van Vechten George Gershwin (* 26. September 1898 in Brooklyn, New York City; † 11. Juli 1937 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent.

Neu!!: Belgrad und George Gershwin · Mehr sehen »

Gepiden

Das Reich der Gepiden im Karpatenbecken zwischen 539 und 551 Die Gepiden (auch Gepidi, Gebidi; lateinisch Gipedae, Gepidae) waren ein ostgermanischer Stamm im Gebiet der heutigen Staaten Ungarn und Rumänien, der möglicherweise mit den Goten verwandt war.

Neu!!: Belgrad und Gepiden · Mehr sehen »

Geschichte Serbiens

Der Artikel Geschichte Serbiens beschäftigt sich mit den historischen Ereignissen auf dem Gebiet der heutigen Republik Serbien sowie, soweit sich dies aus historischen Entwicklungen ergibt, auch auf angrenzenden Gebieten.

Neu!!: Belgrad und Geschichte Serbiens · Mehr sehen »

Gespan

Ein Gespan (slawisch Župan) ist eine Entlehnung aus dem lat.

Neu!!: Belgrad und Gespan · Mehr sehen »

Gewässerbett

Das Gewässerbett (manchmal auch Gerinnebett) ist der Teil eines Fließgewässers, der das fließende Wasser nach unten und zu den Seiten begrenzt.

Neu!!: Belgrad und Gewässerbett · Mehr sehen »

Ghetto

Als Ghetto (von Duden empfohlene Schreibung: Getto) wird ein abgesondertes Wohnviertel bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Ghetto · Mehr sehen »

Gideon Ernst von Laudon

Ernst Gideon Freiherr von Laudon. Porträt eines anonymen, zeitgen. Künstlers (Heeresgeschichtliches Museum Wien) Gideon von Laudon über das Schlachtfeld bei Kunersdorf reitend (Heeresgeschichtliches Museum, Wien). Ernst Gideon von Laudon. Laudon, Maria-Theresien-Denkmal, Wien Gideon Ernst Freiherr von Laudon (auch Laudohn oder Loudon) (* auf Gut Tootzen (Toce) bei Laudohn, Livland; † 14. Juli 1790 in Neutitschein, Mähren) war ein österreichischer Feldherr deutschbaltischer Herkunft.

Neu!!: Belgrad und Gideon Ernst von Laudon · Mehr sehen »

Giselle

Giselle ist ein romantisches Ballett in zwei Akten nach einem Libretto von Théophile Gautier.

Neu!!: Belgrad und Giselle · Mehr sehen »

Glacis (Festungsbau)

Wall- und Grabenanlage mit Glacis, perspektivische Darstellung und Schnitt Mit Strauchverhau gesichertes Glacis Das Glacis (ursprünglich für Abhang) ist im neuzeitlichen Festungsbau eine von der Feldseite her leicht ansteigende Erdanschüttung vor dem Graben.

Neu!!: Belgrad und Glacis (Festungsbau) · Mehr sehen »

Glas Javnosti

Glas javnosti (deutsche Übersetzung: Stimme der Öffentlichkeit) ist eine überregionale Tageszeitung in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Glas Javnosti · Mehr sehen »

Goethe-Institut

Das Goethe-Institut ist ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in München und hat die Aufgabe, die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland zu fördern, die internationale kulturelle Zusammenarbeit zu pflegen und ein umfassendes, aktuelles Deutschlandbild zu vermitteln.

Neu!!: Belgrad und Goethe-Institut · Mehr sehen »

Golf (Sport)

Golfer beim Abschlag Luftbild ''Golfplatz Wittenbeck'' an der Ostsee in Mecklenburg Golfspieler in Schottland Golf ist eine traditionelle Ballsportart.

Neu!!: Belgrad und Golf (Sport) · Mehr sehen »

Goran Bregović

Komponist und Musiker Goran Bregović (2013) Goran Bregović (* 22. März 1950 in Sarajevo) ist ein bosnischer Musiker und Komponist.

Neu!!: Belgrad und Goran Bregović · Mehr sehen »

Goten

Gotische Adlerfibel Die Goten waren ein ostgermanisches Volk, das seit dem 3. Jahrhundert mehrfach in militärische Konflikte mit den Römern verwickelt war.

Neu!!: Belgrad und Goten · Mehr sehen »

Gottesgebärerin

Meister von Frankfurt: Madonna mit Kind Moosburger Kastulusmünsters Der Titel Gottesgebärerin (gr. Θεοτόκος Theotókos, oder Deipara), deutsch auch Muttergottes, Mutter Gottes oder Gottesmutter (Mater Dei), ist ein Ehrentitel für Maria, die Mutter Jesu Christi.

Neu!!: Belgrad und Gottesgebärerin · Mehr sehen »

Griechen

Homer Alexander der Große Archimedes Johannes von Damaskus Theophanu El Greco Eleftherios Venizelos Constantin Caratheodory Die Griechen (von lateinisch Graeci, der Bezeichnung für die Griechisch sprechenden Völker der Antike, etymologische Herkunft nicht sicher geklärt) sind ein indogermanisches Volk, dessen sprachliche Wurzeln sich bis ins zweite vorchristliche Jahrtausend zurückverfolgen lassen.

Neu!!: Belgrad und Griechen · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Belgrad und Griechenland · Mehr sehen »

Griechisch Weißenburg

''Cosmographia'' von Sebastian Münster aus dem Jahr 1545 Ausdehnung des Byzantinischen Reiches im Jahre 1025 Griechisch Weißenburg mit der gelehrten Form Alba Graeca oder Alba Bulgarica (in byzantinischen Quellen Βελιγράδον, Veligradon, in ungarisch Nándorfehérvár) war der geläufige Name für die serbische Hauptstadt Belgrad im Mittelalter vom 9.

Neu!!: Belgrad und Griechisch Weißenburg · Mehr sehen »

Große Kriegsinsel

Die Große Kriegsinsel (serbisch: Veliko Ratno Ostrvo/Велико Ратно Острво) ist eine unbebaute Insel an der Mündung der Save in die Donau auf dem Territorium der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Große Kriegsinsel · Mehr sehen »

Großer Palast (Konstantinopel)

Die Lage des Großen Palasts im alten Konstantinopel. Mosaik aus dem Palast Mosaik aus dem Palast Ein Pfeiler aus dem Großen Palast, heute im Archäologischen Museum Istanbul Byzantinischer Teller, der bei Ausgrabungen gefunden wurde Der Große Palast (lateinisch Palatium Magnum) (auch Heiliger Palast) in Konstantinopel war seit Theodosius II. (408–450) der Sitz der byzantinischen Kaiser.

Neu!!: Belgrad und Großer Palast (Konstantinopel) · Mehr sehen »

Großer Türkenkrieg

Der Große Türkenkrieg zwischen der Heiligen Liga europäischer Mächte und dem Osmanischen Reich, auch als Großer Türkenkrieg Leopolds I. oder 5.

Neu!!: Belgrad und Großer Türkenkrieg · Mehr sehen »

Großstadt

Großstädte sind nach einer Begriffsbestimmung der Internationalen Statistikkonferenz von 1887 alle Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern.

Neu!!: Belgrad und Großstadt · Mehr sehen »

Grocka

Grocka (serbisch Гроцка, sprich: Grotzka) ist ein Vorstadtbezirk von Belgrad in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Grocka · Mehr sehen »

GSP Beograd

Das BusPlus genannte elektronische Bezahlsystem und die dazugehörigen Chipkartenlesegeräte wurde in allen Fahrzeugen des GSP Beograd seit 2012 eingeführt GSP Beograd (übersetzt: Städtisches Verkehrsunternehmen Belgrad) ist das Öffentliche Personennahverkehrs-Unternehmen der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und GSP Beograd · Mehr sehen »

Gymnasium

Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasium in Delitzsch (Sachsen) Ein Gymnasium (Plural: Gymnasien), teilweise auch Lyzeum (Plural: Lyzeen), ist eine weiterführende Schule des sekundären Bildungsbereichs, die zur Hochschulreife führt.

Neu!!: Belgrad und Gymnasium · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Belgrad und Habsburg · Mehr sehen »

Habsburgermonarchie

Österreichs Doppeladler (1866) Unter dem inoffiziellen Begriff Habsburgermonarchie – auch Habsburger, Habsburgische oder österreichische Monarchie, Donaumonarchie oder Habsburgerreich – fasst die Geschichtswissenschaft die europäischen Herrschaftsgebiete zusammen, die das Haus Habsburg (seit 1736 Habsburg-Lothringen) vom ausgehenden Mittelalter bis 1918 direkt regierte.

Neu!!: Belgrad und Habsburgermonarchie · Mehr sehen »

Hadrian (Kaiser)

HadrianKapitolinische Museen Publius Aelius Hadrianus (Titulatur als Kaiser: Imperator Caesar Traianus Hadrianus Augustus; * 24. Januar 76 in Italica in der Nähe des heutigen Sevilla oder in Rom; † 10. Juli 138 in Baiae) war der vierzehnte römische Kaiser.

Neu!!: Belgrad und Hadrian (Kaiser) · Mehr sehen »

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia (vom griechischen Ἁγία Σοφία „heilige Weisheit“) oder Sophienkirche ist eine ehemalige byzantinische Kirche, die später eine Moschee wurde und heute als Museum (Ayasofya Camii Müzesi, „Hagia-Sophia-Moschee-Museum“) genutzt wird.

Neu!!: Belgrad und Hagia Sophia · Mehr sehen »

Hagiographie

Hagiographische Ikone des hl. Theodor Stratelates (Ende des 15. Jahrhunderts, Nowgorod) Die Hagiographie (auch in der Schreibweise Hagiografie, aus griech. τὸ ἅγιον tò hágion „das Heilige“, „Heiligtum“ bzw. ἅγιος hágios „heilig“, „ehrwürdig“ und γράφειν gráphein „schreiben“) umfasst sowohl die Darstellung des Lebens von Heiligen als auch die wissenschaftliche Erforschung solcher Darstellungen.

Neu!!: Belgrad und Hagiographie · Mehr sehen »

Hamam

Hamam der Roxelane in Istanbul Marmorbecken mit vergoldeten Armaturen im Hamam des Sultans, Topkapı-Palast Ein Hamam ist eine öffentliche Badeanstalt bzw.

Neu!!: Belgrad und Hamam · Mehr sehen »

Han (Ethnie)

Die Han-Ethnie bzw.

Neu!!: Belgrad und Han (Ethnie) · Mehr sehen »

Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen, aufgenommen im Alter von 62 Jahren Hans Christian Andersen (* 2. April 1805 in Odense; † 4. August 1875 in Kopenhagen), der sich als Künstler zeitlebens nur H. C. Andersen nannte, ist der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks.

Neu!!: Belgrad und Hans Christian Andersen · Mehr sehen »

Harald Turner

Harald Turner (* 8. Oktober 1891 in Leun; † 9. März 1947 in Belgrad) war ein deutscher Jurist, preußischer Staatsrat, SS-Gruppenführer und stellvertretender Amtschef des SS-Rasse- und Siedlungshauptamts.

Neu!!: Belgrad und Harald Turner · Mehr sehen »

Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien

Das Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien, häufig kurz nur als Skupština bezeichnet, ist das Tagungsgebäude der Nationalversammlung Serbiens in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien · Mehr sehen »

Haus Obrenović

Großes Wappen des Hauses Obrenović Das Haus Obrenović regierte Serbien von 1815 bis 1842 und 1858 bis 1903.

Neu!!: Belgrad und Haus Obrenović · Mehr sehen »

Havanna

Havanna, vollständige Bezeichnung Villa de San Cristóbal de la Habana, ist die Hauptstadt der Republik Kuba und zugleich eigenständige Provinz.

Neu!!: Belgrad und Havanna · Mehr sehen »

Heeresgruppe E

Die Heeresgruppe E war ein Großverband des Heeres der Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Belgrad und Heeresgruppe E · Mehr sehen »

Heeresgruppe F

Die Heeresgruppe F war ein Großverband des Heeres der Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Belgrad und Heeresgruppe F · Mehr sehen »

Heißer Tag

Heißer Tag oder Hitzetag, älter auch Tropentag, ist die meteorologisch-klimatologische Bezeichnung für Tage, an denen die Tageshöchsttemperatur 30 °C erreicht oder übersteigt.

Neu!!: Belgrad und Heißer Tag · Mehr sehen »

Heilige Liga (1684)

Die 1684 gegründete Heilige Liga war ein Bündnis des Heiligen Römischen Reiches mit anderen europäischen Mächten gegen das Osmanische Reich.

Neu!!: Belgrad und Heilige Liga (1684) · Mehr sehen »

Heraldik

Heiligen Römischen Reichs 1510; oben die Wappen der Kurfürsten Heraldik, auch Wappenkunde genannt, ist die Lehre von den Wappen und ihrem richtigen Gebrauch.

Neu!!: Belgrad und Heraldik · Mehr sehen »

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen

Kürassierregiments im lettischen Riga. Standort: Münchhausenmuseum Bodenwerder Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen (* 11. Mai 1720 in Bodenwerder; † 22. Februar 1797 ebenda) war ein deutscher Adliger aus dem Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg.

Neu!!: Belgrad und Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen · Mehr sehen »

Historiker

Ein Historiker ist ein Wissenschaftler, der sich mit der Erforschung und Darstellung der Geschichte beschäftigt.

Neu!!: Belgrad und Historiker · Mehr sehen »

HNK Rijeka

Der HNK Rijeka ist ein Fußballverein aus der kroatischen Stadt Rijeka und spielt derzeit in der ersten kroatischen Fußballliga (1. HNL).

Neu!!: Belgrad und HNK Rijeka · Mehr sehen »

Hochschule

Hochschule ist der Oberbegriff für Einrichtungen des tertiären Bildungsbereichs.

Neu!!: Belgrad und Hochschule · Mehr sehen »

Hodegetria

Hodegetria aus dem 15. Jahrhundert Die Madonna Hodegetria oder Hodigitria („Wegweiserin“, im klassischen Griechisch unbekannte feminine Form zu „Wegweiser, Lehrmeister“, gebildet aus hodos „Weg“ und hegeisthai „führen, vorangehen“) – auch bekannt als Theotokos („Gottesgebärerin“), Panagia (die „Allheilige“), Platytera („Muttergottes vom Zeichen“), Nikopoia (die „Siegbringende“), Eleusa (die „Barmherzige“), Glykophilusa (die „Liebkosende“) oder auch Madonna von Konstantinopel – bezeichnet einen bestimmten Typus von Mariendarstellungen, der zuerst auf griechisch-byzantinischen Ikonen vor dem Ikonoklasmus hauptsächlich in Konstantinopel anzutreffen war.

Neu!!: Belgrad und Hodegetria · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: Belgrad und Holocaust · Mehr sehen »

Hotel Moskva

Das Hotel Moskva, der einstige Rosija Palast, ist ein Hotel und ehemaliges Gebäude der Versicherungsgesellschaft Rosija in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Hotel Moskva · Mehr sehen »

Hypsometer

Hypsometer Ein Hypsometer (von agr. ὕψος hýpsos, „Höhe“ und μέτρον métron, „Maß“) ist ein Gerät zur barometrischen Höhenmessung.

Neu!!: Belgrad und Hypsometer · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Belgrad und Indien · Mehr sehen »

Industriestadt

Das hochindustrialisierte Barmen im Jahre 1870. Gemälde von August von Wille (Ausschnitt). Die Industriestadt oder Fabrikstadt ist eine Stadtform, die im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert entstand.

Neu!!: Belgrad und Industriestadt · Mehr sehen »

Informelle Kunst

Informel oder informelle Kunst ist ein Sammelbegriff für die Stilrichtungen der abstrakten (im Sinne von nicht-geometrischen, gegenstandslosen) Kunst in den europäischen Nachkriegsjahren, die ihre Ursprünge im Paris der 1940er und 1950er Jahre hat.

Neu!!: Belgrad und Informelle Kunst · Mehr sehen »

Institut für Nuklearwissenschaften „Vinča“

Das Institut für Nuklearwissenschaften „Vinča“ (serbisch: Institut za Nuklearne Nauke „Vinča“) ist das größte naturwissenschaftliche Forschungsinstitut Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Institut für Nuklearwissenschaften „Vinča“ · Mehr sehen »

Instituto Cervantes

Logo des Instituto Cervantes Hauptsitz des Instituto Cervantes in Madrid Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern und zu verbreiten sowie die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.

Neu!!: Belgrad und Instituto Cervantes · Mehr sehen »

Intel

Intel Corporation (von, dt. „integrierte Elektronik“) ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Santa Clara (Silicon Valley), Kalifornien.

Neu!!: Belgrad und Intel · Mehr sehen »

Intermodaler Verkehr

Intermodal-Güterzug auf der Gotthardbahn Intermodaler Verkehr ist eine Sonderform des multimodalen Verkehrs und beschreibt eine mehrgliedrige Transportkette und betrifft sowohl den Personen- als auch Güterverkehr.

Neu!!: Belgrad und Intermodaler Verkehr · Mehr sehen »

Internationale Belgrader Buchmesse

Die Messehallen aus der Luft gesehen. Die Internationale Belgrader Buchmesse ist eine der ältesten regionalen Buchveranstaltungen in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Internationale Belgrader Buchmesse · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Belgrad und Islam · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Belgrad und Israel · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Belgrad und Istanbul · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Belgrad und Italien · Mehr sehen »

Ivan Meštrović

Ivan Meštrović in Zagreb (1928) Mausoleum des Ivan Meštrović in Otavice Heim kroatischer bildender Künstler, im Jahr 1938 von Ivan Meštrović in Zagreb geschaffen Ivan Meštrović (* 15. August 1883 in Vrpolje, Königreich Kroatien und Slawonien, Österreich-Ungarn; † 16. Januar 1962 in South Bend, Indiana, USA) war ein kroatischer Bildhauer und Architekt.

Neu!!: Belgrad und Ivan Meštrović · Mehr sehen »

Ivo Andrić

Ivo Andrić Ivo Andrić (* 9. Oktober 1892 in Dolac bei Travnik; † 13. März 1975 in Belgrad) war ein jugoslawischer Schriftsteller, Diplomat, Politiker und Literaturnobelpreisträger.

Neu!!: Belgrad und Ivo Andrić · Mehr sehen »

Jablanica (Bosnien und Herzegowina)

Jablanica ist eine Stadt und die zugehörige Gemeinde in Bosnien und Herzegowina.

Neu!!: Belgrad und Jablanica (Bosnien und Herzegowina) · Mehr sehen »

Janitscharen

Der Kammerherr Sultan Murads IV. im Kreise der Janitscharen Die Janitscharen (wörtlich „Feuerstelle der neuen Truppe“) waren im Osmanischen Reich die Elitetruppe der Armee.

Neu!!: Belgrad und Janitscharen · Mehr sehen »

Japan Tobacco

Japan Tobacco Inc. (jap. 日本たばこ産業株式会社, Nihon Tabako Sangyō Kabushiki-gaisha) ist ein international tätiger japanischer Tabak-, Nahrungsmittel- und Pharmakonzern.

Neu!!: Belgrad und Japan Tobacco · Mehr sehen »

Ján Kollár

Ján Kollár Ján Kollár (slowakisch) bzw.

Neu!!: Belgrad und Ján Kollár · Mehr sehen »

Jerusalem

Jerusalem (hebräisch, Jeruschalajim;;, oder Ierousalḗm;, Hierosolymae, Hierusalem oder Jerusalem) ist eine Stadt in den judäischen Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer mit rund 882.000 Einwohnern.

Neu!!: Belgrad und Jerusalem · Mehr sehen »

Johann Hunyadi

Johann Hunyadi (ungarisch Hunyadi János, rumänisch Ioan de Hunedoara, kroatisch und serbisch Sibinjanin Janko, Spitzname Janko bzw. Yanko; * 1387 oder 1407; † 11. August 1456) war ein für Ungarn tätiger Staatsmann und Heeresführer.

Neu!!: Belgrad und Johann Hunyadi · Mehr sehen »

Johannes Kinnamos

Johannes Kinnamos (* kurz nach 1143; † nach 1185) war ein byzantinischer Geschichtsschreiber.

Neu!!: Belgrad und Johannes Kinnamos · Mehr sehen »

Johannes VIII. (Papst)

Johannes VIII. (* vor 852 in Rom; † 16. Dezember 882 ebenda) war Papst von 872 bis 882.

Neu!!: Belgrad und Johannes VIII. (Papst) · Mehr sehen »

John Conteh

John Anthony Conteh MBE (* 27. Mai 1951 in Liverpool) ist ein ehemaliger britischer Boxer und Profi im Halbschwergewicht.

Neu!!: Belgrad und John Conteh · Mehr sehen »

Josip Broz Tito

Josip Broz Tito (1961) rechts Josip Broz Tito (* 7. Mai 1892 als Josip Broz in Kumrovec, Königreich Kroatien und Slawonien, Österreich-Ungarn; † 4. Mai 1980 in Ljubljana, Jugoslawien) war ein jugoslawischer kommunistischer Politiker und als Generalsekretär des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Marschall von Jugoslawien, Ministerpräsident und Staatspräsident von 1945 bis 1980 der langjährige diktatorische Staatschef Jugoslawiens.

Neu!!: Belgrad und Josip Broz Tito · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Belgrad und Judentum · Mehr sehen »

Jugoslawen

Jugoslawen (wörtliche Übersetzung: Südslawen) ist ein unklarer, im Laufe der Geschichte des 20.

Neu!!: Belgrad und Jugoslawen · Mehr sehen »

Jugoslawien

Die drei unterschiedlichen Jugoslawien Jugoslawien (1920–1941) Jugoslawien (1954–1991) Jugoslawien in Europa (Stand 1989) Jugoslawien (serbokroatisch Југославија/Jugoslavija,; zu deutsch: Südslawien) war ein von 1918 bis 2003 bestehender Staat in Südosteuropa, dessen Staatsform und Territorium sich im Laufe seiner Geschichte mehrfach änderten.

Neu!!: Belgrad und Jugoslawien · Mehr sehen »

Jugoslawienkriege

Zerfall Jugoslawiens Als Jugoslawienkriege (oft auch Balkankonflikte genannt) wird eine Serie von Kriegen auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien gegen Ende des 20.

Neu!!: Belgrad und Jugoslawienkriege · Mehr sehen »

Jugoslawische Volksarmee

Die Jugoslawische Volksarmee (serbokroatisch Jugoslovenska/Jugoslavenska narodna armija (JNA) beziehungsweise Југословенска народна армија; slowenisch: Jugoslovanska ljudska armada) waren die bis 1992 bestehenden Streitkräfte der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien.

Neu!!: Belgrad und Jugoslawische Volksarmee · Mehr sehen »

Julikrise

Triple Entente Die Julikrise war die Zuspitzung der Konfliktlage zwischen den fünf europäischen Großmächten sowie Serbien, die auf die Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand am 28.

Neu!!: Belgrad und Julikrise · Mehr sehen »

Julius Becker (Komponist)

Constantin Julius Becker (* 5. Februar 1811 in Freiberg; † 26. Februar 1859 in Oberlößnitz, heute Radebeul) war ein deutscher Komponist, Musiktheoretiker und Autor musikalischer Romane.

Neu!!: Belgrad und Julius Becker (Komponist) · Mehr sehen »

Jupiter (Planet)

Der Jupiter ist mit einem Äquatordurchmesser von rund 143.000 Kilometern der größte Planet des Sonnensystems.

Neu!!: Belgrad und Jupiter (Planet) · Mehr sehen »

Justinian I.

Justinian I., Mosaikdetail aus der Kirche San Vitale in Ravenna Sogenanntes ''Barberini-Diptychon'' mit der Darstellung eines Kaisers, höchstwahrscheinlich Justinian, als ''triumphator omnium gentium'' Justinian, eigentlich Flavius Petrus Sabbatius Iustinianus,, in einigen Quellen und Teilen der älteren Literatur auch Justinian der Große genannt (* um 482 in Tauresium; † 14. November 565 in Konstantinopel), war vom 1.

Neu!!: Belgrad und Justinian I. · Mehr sehen »

Kaffee

Eine Tasse Kaffee Kaffeebaum Rohe Kaffeebohnen Hell geröstete Kaffeebohnen Kaffee (Standardaussprache in Deutschland:;Österreichisches Aussprachewörterbuch / Österreichische Aussprachedatenbank, in Österreich und in der Schweiz:; umgangssprachlich in Norddeutschland auch; von türk. kahve aus arab. qahwa für „anregendes Getränk“, ursprünglich auch „Wein“, In: Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Band 11, Sp. 21. in Anlehnung an die Ursprungsregion KaffaWolfgang Pfeifer (Hrsg.): Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. dtv, München 1995, S. 607.) ist ein schwarzes, psychotropes, koffeinhaltiges Heißgetränk, das aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen, den Samen aus den Früchten der Kaffeepflanze, und heißem Wasser hergestellt wird.

Neu!!: Belgrad und Kaffee · Mehr sehen »

Kaiserliche Armee (HRR)

Fahne der Linieninfantierie während des Siebenjährigen Krieges. Auf einer Seite sind die Initialen MT für Kaiserin Maria Theresia. Mit Kaiserliche Armee, Kaiserliche Truppen, kurz Kaiserliche (ab 1745 römisch-kaiserlich-königlich oder kaiserlich-königlich), bezeichnete man die Soldaten des römisch-deutschen Kaisers in der Frühen Neuzeit.

Neu!!: Belgrad und Kaiserliche Armee (HRR) · Mehr sehen »

Kalemegdan

Kalemegdan (aus dem Türkischen: Kale meydanı;: Burgplatz) ist eine Parkanlage auf dem ehemaligen Glacis der Festung von Belgrad in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Kalemegdan · Mehr sehen »

Kalixt III. (Papst)

Kalixt III. (lateinisch Callistus oder Calixtus; * 31. Dezember 1378 in Canals bei Xàtiva/Valencia; † 6. August 1458 in Rom), ursprünglicher Name Alonso de Borja, italienisiert Alfonso Borgia, war vom 8.

Neu!!: Belgrad und Kalixt III. (Papst) · Mehr sehen »

Kalkstein

Barmstein an der Grenze von Bayern zu Österreich Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die überwiegend aus dem chemischen Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen.

Neu!!: Belgrad und Kalkstein · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Belgrad und Kalter Krieg · Mehr sehen »

Karađorđe

Đorđe Petrović - Karađorđe. Wladimir Borowikowski 1816. Wappen des Đorđe Petrović – Karađorđe Đorđe Petrović (* um 1762 in Viševac, Rača; † 26. Juli 1817 in Radovanje, Velika Plana), genannt Карађорђе/Karađorđe (transkribiert Karadjordje.

Neu!!: Belgrad und Karađorđe · Mehr sehen »

Karawane

Karawane mit Bauholz in der Syrischen Wüste auf dem Weg nach Kerbela (1860) Karawane in der marokkanischen Sahara Karawanen (kārvān) sind große Reisegesellschaften, die bis ins 20.

Neu!!: Belgrad und Karawane · Mehr sehen »

Karawanserei

Schah Abbas, heute ein Hotel, in Isfahan, Iran Zeichnung einer Karawanserei (Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, 1838) Eine Karawanserei (veraltete Schreibweise auch Karavanserei oder Karavanserai, aus) war eine ummauerte Herberge an Karawanenstraßen.

Neu!!: Belgrad und Karawanserei · Mehr sehen »

Karl Alexander (Württemberg)

Karl Alexander von Württemberg Karl Alexander (auch Carl Alexander; * 24. Januar 1684 in Stuttgart; † 12. März 1737 in Ludwigsburg) war von 1733 bis 1737 der elfte Herzog von Württemberg, kaiserlicher sowie Reichsgeneralfeldmarschall.

Neu!!: Belgrad und Karl Alexander (Württemberg) · Mehr sehen »

Karl I. (Ungarn)

Karl I. Robert von Ungarn(Széchényi Nationalbibliothek, Budapest) um 1360 Karl I. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind;ca. 1828 Karl I. Robert, ungarisch Károly Róbert, kroatisch Karlo I. Robert, auch genannt Carobert, (* 1288 in Neapel; † 16. Juli 1342 in Visegrád) aus dem Haus Anjou war ab 1308 bis zu seinem Tod König von Ungarn.

Neu!!: Belgrad und Karl I. (Ungarn) · Mehr sehen »

Karsthydrologie

Die Karsthydrologie ist die Wissenschaft vom Wasser in einem Karstsystem, seinem räumlichen und zeitlichen Verbleib und insbesondere dem Einzugsgebiet, das in Karstsystemen dem Gelände übergeordnet ist.

Neu!!: Belgrad und Karsthydrologie · Mehr sehen »

Kartograf

Kartograph bei der Arbeit (1943) Kartograf oder Kartograph ist die allgemeine Berufsbezeichnung für Fachleute, die sich mit der Kartenherstellung und anderen Aufgaben der Kartographie befassen.

Neu!!: Belgrad und Kartograf · Mehr sehen »

Karyatide

''Korenhalle'' des Erechtheion, Akropolis (5. Jh. v. Chr.) Eine Karyatide (‚Frau aus Karyai‘) ist eine Skulptur einer weiblichen Figur mit tragender Funktion in der Architektur.

Neu!!: Belgrad und Karyatide · Mehr sehen »

Kastellburg

Idealskizze einer Kastellburg Deutschordensburg Mewe in Polen Eine Kastellburg ist eine Burgform, die aus dem Mittelmeerraum ab der Zeit der Kreuzzüge, spätestens jedoch mit der Einführung der Feuerwaffen, also in der Spätzeit des Burgenbaus, in Europa Fuß fasste.

Neu!!: Belgrad und Kastellburg · Mehr sehen »

Kastron

Kastron (gr. κάστρον, lat. castrum) ist die Bezeichnung für eine byzantinische „Festungsstadt“, welche im Laufe des 7.

Neu!!: Belgrad und Kastron · Mehr sehen »

Kaufkraftparität

Kaufkraftparität (KKP;, PPP; Parität.

Neu!!: Belgrad und Kaufkraftparität · Mehr sehen »

Königliches Schloss auf dem Dedinje

300px Das Königliche Schloss auf dem Dedinje (kyrillisch Краљевски двор) in Belgrad, Serbien befindet sich zusammen mit dem Beli dvor auf dem höchsten Hügel Dedinjes auf einem Grundstück mit einer Fläche von 135 ha.

Neu!!: Belgrad und Königliches Schloss auf dem Dedinje · Mehr sehen »

Königreich Jugoslawien

Peter I. Alexander I. Peter II. Das Königreich Jugoslawien (serbokroatisch und slowenisch Kraljevina Jugoslavija/Краљевина Југославија), auch als erstes Jugoslawien (Südslawien) bezeichnet, war von seiner Gründung 1918 bis zur Besetzung durch die Achsenmächte im Zweiten Weltkrieg 1941 eine Monarchie.

Neu!!: Belgrad und Königreich Jugoslawien · Mehr sehen »

Königreich Serbien

Das Königreich Serbien war ein Staat auf dem Balkan, der sich aus dem Fürstentum Serbien entwickelte und 1878 beim Berliner Kongress selbstständig wurde.

Neu!!: Belgrad und Königreich Serbien · Mehr sehen »

Königreich Ungarn

Mittleres Wappen des Königreichs Ungarn Das Königreich Ungarn mit seinen Ländern (rosa) innerhalb Österreich-Ungarns, 1899 Das Königreich Ungarn (ungarisch Magyar Királyság) bestand in wechselnden Grenzen von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946.

Neu!!: Belgrad und Königreich Ungarn · Mehr sehen »

Kelten

Als Kelten (griechisch Κελτοί Keltoí oder Γαλάται Galátai, lateinisch Celtae oder Galli) bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa.

Neu!!: Belgrad und Kelten · Mehr sehen »

Kiew

Logo von Kiew Kiew, Wydubytschi-Kloster Kiew (/Kyjiw; /Kijew) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Ukraine sowie Verwaltungssitz des Oblast Kiew und des Rajon Kiew-Swjatoschyn.

Neu!!: Belgrad und Kiew · Mehr sehen »

Kirche des Hl. Markus (Belgrad)

Kirche des Hl. Markus in Belgrad Hauptportal und Glockenturm von St. Markus Die St.-Markus-Kirche (Serbisch: Црква Светог Марка/ Crkva Svetog Marka) ist eine im Neobyzantinischem Stil erbaute serbisch-orthodoxe Kirche in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Kirche des Hl. Markus (Belgrad) · Mehr sehen »

Kloster Gračanica

Das Kloster Gračanica ist ein der Entschlafung der Gottesmutter gewidmetes serbisch-orthodoxes Kloster im Kosovo, das vom serbischen König Uroš II. Milutin 1321 gegründet wurde.

Neu!!: Belgrad und Kloster Gračanica · Mehr sehen »

Knes

Knjas (Князь) oder Knez (Кнез, deutsche Transkription Knes) ist die slawische Bezeichnung für einen Herrscher im slawischsprachigen Raum.

Neu!!: Belgrad und Knes · Mehr sehen »

Knez Mihailova ulica

Knez Mihailova ulica mit Blick zum Restaurant ''Ruski car'' Die Knez Mihailova ulica ist die bekannteste Prachtstraße der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Knez Mihailova ulica · Mehr sehen »

Košava

Der Košava (ausgespr: Koschawa) ist ein kalter Wind in der Gegend des Eisernen Tors (Donaudurchbruch in den Banater Bergen zwischen Serbien und Rumänien), der sich auch stürmisch entwickeln kann.

Neu!!: Belgrad und Košava · Mehr sehen »

Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

Helmut Schmidt, Erich Honecker, Gerald Ford und Bruno Kreisky unterzeichnen das KSZE-Abschlussdokument. Die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) war eine Folge von blockübergreifenden Konferenzen der europäischen Staaten zur Zeit des Ost-West-Konfliktes.

Neu!!: Belgrad und Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa · Mehr sehen »

Kongresszentrum

Das Austria Center Vienna Ein Kongresszentrum dient der Organisation und Abhaltung großer, meist internationaler Tagungen und Kongresse – seien es politische oder wissenschaftliche Konferenzen oder Zusammenkünfte anderer Art.

Neu!!: Belgrad und Kongresszentrum · Mehr sehen »

Konrad III. (HRR)

Königliche Bibliothek, Ms. 467, fol. 64v. Konrad III. (* 1093 oder 1094; † 15. Februar 1152 in Bamberg) aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war 1116/20 Herzog in Franken, 1127–1135 Gegenkönig von Lothar III. und 1138–1152 König im römisch-deutschen Reich.

Neu!!: Belgrad und Konrad III. (HRR) · Mehr sehen »

Konstantin der Große

Kopf der Kolossalstatue Konstantins des Großen, Kapitolinische Museen, Rom Flavius Valerius Constantinus (* an einem 27. Februar zwischen 270 und 288 in Naissus, Moesia Prima; † 22. Mai 337 in Anchyrona, einer Vorstadt von Nikomedia), bekannt als Konstantin der Große oder Konstantin I., war von 306 bis 337 römischer Kaiser.

Neu!!: Belgrad und Konstantin der Große · Mehr sehen »

Konstantin Kostenezki

Konstantin Kostenezki (* 1380 in Kostenez, Bulgarien; † nach 1431)-->), auch Konstantin der Philosoph (serbisch Konstantin Filozof/Константин Филозоф), war ein mittelalterlicher bulgarischer Schriftsteller und Historiker. Sein bekanntestes Werk ist die Biographie des serbischen Despoten Stefan Lazarević. Von ihm stammt auch die erste serbische philologische Arbeit, Skazanije o pismenah (Geschichte der Schrift).

Neu!!: Belgrad und Konstantin Kostenezki · Mehr sehen »

Konstantinopel

Postkarte von 1905 Die Stadt Konstantinopel wurde von dorischen Siedlern aus dem griechischen Mutterland um 660 v. Chr.

Neu!!: Belgrad und Konstantinopel · Mehr sehen »

Konsul

CC.

Neu!!: Belgrad und Konsul · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Belgrad und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Kosmaj

Kosmaj (kyrillisch: Космај) ist ein Berg in der Gemeinde Sopot im Bezirk Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Kosmaj · Mehr sehen »

Kosovo

Kosovo (auch das Kosovo oder der Kosovo), amtlich Republik Kosovo, ist eine Republik in Südosteuropa auf dem westlichen Teil der Balkanhalbinsel.

Neu!!: Belgrad und Kosovo · Mehr sehen »

Kosovokrieg

Der Kosovokrieg (auch als Kosovo-Konflikt bezeichnet) war ein bewaffneter Konflikt um die Kontrolle des Kosovo vom 28.

Neu!!: Belgrad und Kosovokrieg · Mehr sehen »

Kragujevac

Stadtbezirke (Aussprache:;; deutsch veraltet Kraggorewatz) ist die viertgrößte Stadt in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Kragujevac · Mehr sehen »

Kreuzfahrerburg

Als Kreuzfahrerburg werden Burgen bezeichnet, die im Zusammenhang mit den Kreuzzügen ins Heilige Land von Kreuzfahrern errichtet oder besetzt wurden.

Neu!!: Belgrad und Kreuzfahrerburg · Mehr sehen »

Kreuzzug

Symbolische Darstellung der Eroberung Jerusalems (12.–14. Jahrhundert) Die Kreuzzüge waren von der Lateinischen Kirche sanktionierte, strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert.

Neu!!: Belgrad und Kreuzzug · Mehr sehen »

Kroaten

Portraits bekannter Kroaten: Tomislav, Petar Zrinski, Fran Krsto Frankopan, Josip Jelačić, Ivan Meštrović, Vlaho Bukovac, Tin Ujević, Antun Vrančić, Ruđer Bošković, Andrija Mohorovičić, Ivan Gundulić, Vladimir Prelog Die Kroaten sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Belgrad und Kroaten · Mehr sehen »

Kuba

Kuba (spanisch Cuba, amtliche Bezeichnung República de Cuba) ist ein Inselstaat in der Karibik.

Neu!!: Belgrad und Kuba · Mehr sehen »

Kurir

Kurir ist eine werktäglich in Belgrad erscheinende serbische Tageszeitung des Boulevardjournalismus.

Neu!!: Belgrad und Kurir · Mehr sehen »

Kuwait

Das Emirat Kuwait (deutsch auch: Kuweit) ist ein Staat in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Belgrad und Kuwait · Mehr sehen »

Kuwait-Stadt

Der Liberation Tower Madschlis al-Umma'', das kuwaitische Parlament Kuwait-Stadt (bzw.) hat 63.600 Einwohner (Volkszählung 2006) und ist die Hauptstadt des Emirats Kuwait.

Neu!!: Belgrad und Kuwait-Stadt · Mehr sehen »

KZ Banjica

Verwandte von Lagerhäftlingen vor dem KZ Banjica (zwischen 1941 und 1944). Das KZ Banjica war ein Konzentrationslager in Serbien im Zweiten Weltkrieg und bestand vom 5.

Neu!!: Belgrad und KZ Banjica · Mehr sehen »

KZ Sajmište

Mahnmal am Rand des ehemaligen KZs Das KZ Sajmište, auch Judenlager und später Anhaltelager Semlin genannt, war während des Zweiten Weltkriegs neben dem KZ Banjica ein Konzentrationslager nahe Belgrad.

Neu!!: Belgrad und KZ Sajmište · Mehr sehen »

Lahore

Badshahi-Moschee Lahore (Pandschabi, ਲਾਹੌਰ) ist mit 11.126.285 Einwohnern nach Karatschi die zweitgrößte Stadt Pakistans (Stand 2017).

Neu!!: Belgrad und Lahore · Mehr sehen »

Landnahme der Slawen auf dem Balkan

Die Landnahme der Slawen auf dem Balkan erweiterte die dortige ethnische Vielfalt um ein bis heute prägendes Element.

Neu!!: Belgrad und Landnahme der Slawen auf dem Balkan · Mehr sehen »

Landschaft

''Die Landschaft mit den drei Bäumen'', 1643, Museum Het Rembrandthuis in Amsterdam Königstein in der Sächsischen Schweiz) Das Wort Landschaft wird vor allem in zwei Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Belgrad und Landschaft · Mehr sehen »

Lazar Ristovski

Lazar Ristovski (2011) Lazar Ristovski (* 26. Oktober 1952 in Ravno Selo, Gemeinde Vrbas, Jugoslawien) ist ein serbischer Schauspieler.

Neu!!: Belgrad und Lazar Ristovski · Mehr sehen »

Lazarevac

Lazarevac (Лазаревац; deutsch Zenobitz) ist eine Stadt und Gemeinde im Bezirk Belgrad in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Lazarevac · Mehr sehen »

Löss

Dirmstein (Pfalz) Lösswand bei Vicksburg (Mississippi) Löss (Hauptschreibweise) oder Löß ist ein homogenes, ungeschichtetes, hellgelblich-graues Sediment, das vorwiegend aus Schluff besteht.

Neu!!: Belgrad und Löss · Mehr sehen »

Lüttich

Blick über die Stadt mit Maastal Lüttich (amtlich, bis 1949 Liége) ist die zweitgrößte Stadt und das kulturelle Zentrum der Wallonischen Region Belgiens.

Neu!!: Belgrad und Lüttich · Mehr sehen »

Le Corbusier

Le Corbusier Le Corbusiers Unterschrift Le Corbusier (* 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds; † 27. August 1965 in Roquebrune-Cap-Martin; eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris) war ein schweizerisch-französischer Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner.

Neu!!: Belgrad und Le Corbusier · Mehr sehen »

Legio IIII Flavia Felix

Signum der Legio IIII Flavia Felix (vereinfachte Darstellung) Die Legio IIII Flavia Felix (auch: Legio IV Flavia Felix) war eine Legion der römischen Armee.

Neu!!: Belgrad und Legio IIII Flavia Felix · Mehr sehen »

Levante

Ungefähre Lage der Levante im engeren Sinne Als Levante (von mittelfranzösisch levant für „Sonnenaufgang“, steht allegorisch für den „Osten“ und das „Morgenland“) bezeichnet man im engeren Sinne die östliche Mittelmeerküste und ihr Hinterland, also das Gebiet der heutigen Staaten Syrien, Libanon, Israel, Jordanien sowie der palästinensischen Autonomiegebiete und der türkischen Provinz Hatay.

Neu!!: Belgrad und Levante · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Belgrad und Libyen · Mehr sehen »

Limes (Grenzwall)

Ein 2008 auf Grundlage der Arbeiten von Dietwulf Baatz rekonstruierter Holzwachturm am rätischen Limes Deutsche Sonderbriefmarke „UNESCO-Weltkulturerbe Limes“ (2007) Die Legionsstandorte um 125 n. Chr. Münzbild Hadrians, unter seiner Herrschaft nahm der Limes seine endgültige Gestalt an Entwicklungsphasen des römischen Limes an den nördlichen Grenzen Limes in Britannien: Rekonstruktion der Hadriansmauer in Wallsend, Blick aus SO Housesteads, Zustand im 2. Jahrhundert n. Chr. Niedergermanischer Limes: Modell des römischen Legionslagers Bonn Obergermanischer Limes: Modell des Legionslagers Argentorate (4.nnbspJahrhundert n. Chr.) Limes in Germanien: rekonstruierte Palisade und Graben in der Nähe der Saalburg Limes in Germanien: Palisade und Wachturm beim Kastell Zugmantel Obergermanischer Limes: rekonstruierter Wachturm im Taunus (D) Rätischer Limes: Modell des Kastells Ruffenhofen Quintanis'' (Künzing, D): 1.nnbspKasernen (''Contubernia''), 2. Kommandogebäude ''(Principia)'', 3. Haus des Lagerkommandanten ''(Praetorium)'', 4. Lagerhaus ''(Horreum)'', 5.nnbspPferdeställe ''(Stabulum)'', 6.nnbspLagerlazarett ''(Valetudinarium)'' Rätischer Limes: Südansicht des Limestores von Dalkingen im Jahre 2009, links und rechts von der Durchfahrt ein sog. „Opus reticulatum“-Mauerwerk Rätischer Limes: Die rätische Mauer bei WP 14/77, dessen Überreste im Vordergrund zu sehen sind Rätischer Limes: Kastell Pfünz in Bayern. Rekonstruktionsversuch des Haupttores, der ''Porta praetoria'', nach Vorstellung von Fischer (2008) und Angaben aus Johnson/Baatz (1987) Norischer Limes: Rekonstruktionsversuch des Nordtores von Kastell Favianis nach den Befunden von 1996 bis 1997 (Variante B) Limes in der Slowakei: Rekonstruktionsversuch des Kastells Iža-Leányvár, Zustand im 4. Jahrhundert n. Chr. Triumphrelief des Sassaniden Schapur I. bei Naqsh-i Rustam: Vor dem Perserkönig (zu Pferd) kniet der Kaiser Philippus Arabs; Kaiser Valerian steht neben Schapur, der ihn zum Zeichen der Gefangenschaft am Arm gepackt hat. rätischen Provinzhauptstadt ''Augusta Vindelicorum'' aufgestellt wurde. Obergermanischer Limes: Rekonstruktion der aus dem Rhein geborgenen Barbarenbeute von Neupotz DIR-Limes: Befundplan der Grabungen im spätantiken Kastell Arbon (CH) Mautern an der Donau) Pannonischer Limes: konservierte Überreste des ''Burgus'' von Rusovce/''Gerulata'', Slowakei Pannonischer Limes: Rekonstruktionsversuch des spätantiken Kastells Contra Aquincum, Ansicht aus Süd-Ost Visegrád-Sibrik Limes in Nordafrika: Mauerreste des Kastells von Bu Njem in Tripolitanien Limes Nordafrika: Rekonstruktionsversuch eines Centenariums Reste eines spätrömischen Wehrturms in Konstanz (Grabungszustand 2004) Rätischer Limes: Kastell Eining, Modell der spätantiken Reduktion in der Nordwestecke des Kastells Limes in Germanien: Kastell Miltenberg (Altstadt) Die Kastelle unter dem Kommando des ''Dux Raetiae''; Darstellung aus einer mittelalterlichen Abschrift der ''Notitia Dignitatum'' Die justinianische Festungsmauer von Dara-Anastasiupolis mit Durchlässen für den Fluss Niedergermanischer Limes: Modell des Kleinkastells Ockenburgh, 150–180 n. Chr. Rekonstruktionsversuch des Holz-Torf-Kastells Swarthy Hill an der Küste von Cumbria im 2. Jahrhundert Schlacht zwischen Römern und Germanen, Marmorrelief auf dem Ludivisi-Sarkophag, der Reiter in Feldherrenpose am oberen Rand stellt vermutlich Kaiser Hostilian dar (251/252) Limes (lateinisch ursprünglich „Querweg“, „Schneise“, vor allem „Grenzweg“ im Zusammenhang mit der Einteilung eines Raumes oder der Erschließung eines Geländes, später allgemein „Grenze“; Plural limites) bezeichnet die vom Römischen Reich vom 1.

Neu!!: Belgrad und Limes (Grenzwall) · Mehr sehen »

Linie (Verkehr)

Eine Linie im Verkehrswesen ist eine Verkehrsstrecke, die regelmäßig durch öffentliche Verkehrsmittel, wie Eisenbahn, Straßenbahn, Oberleitungsbus, Omnibus, Schiff oder Flugzeug, bedient wird.

Neu!!: Belgrad und Linie (Verkehr) · Mehr sehen »

Ljubljana

Ljubljana (umgangssprachlich/dialektal) ist die Hauptstadt von Slowenien und mit 288.250 Einwohnern (2017) zugleich seine größte Stadt.

Neu!!: Belgrad und Ljubljana · Mehr sehen »

Lockheed F-117

Die F-117A Nighthawk ist ein zweistrahliges, einsitziges Flugzeug, das von Lockheed in den 1970er-Jahren für die US Air Force entwickelt und bis 1990 mit geringfügigen Modifikationen gefertigt wurde.

Neu!!: Belgrad und Lockheed F-117 · Mehr sehen »

Lonely Planet

Einige Reiseführer von Lonely Planet Der australische Verlag Lonely Planet Publications (abgekürzt Lonely Planet oder LP, deutsch: „einsamer Planet“) nimmt für sich in Anspruch, der weltweit größte Verlag für unabhängige Reise- und Sprachführer zu sein.

Neu!!: Belgrad und Lonely Planet · Mehr sehen »

Louis Félix Marie Franchet d’Espèrey

Louis Félix Marie Franchet d’Espèrey Louis Félix Marie Franchet d’Espèrey (* 25. Mai 1856 in Mostaganem, Algerien; † 3. Juli 1942 in Saint-Amancet, Département Tarn) war ein französischer General und Marschall von Frankreich.

Neu!!: Belgrad und Louis Félix Marie Franchet d’Espèrey · Mehr sehen »

Lutz D. Schmadel

Lutz Dieter Schmadel (* 2. Juli 1942 in Berlin; † 21. Oktober 2016) war ein deutscher Astronom, der am Astronomischen Rechen-Institut (ARI) an der Universität Heidelberg arbeitete.

Neu!!: Belgrad und Lutz D. Schmadel · Mehr sehen »

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie im Westen Mitteleuropas.

Neu!!: Belgrad und Luxemburg · Mehr sehen »

Luxemburg (Stadt)

Flagge der Stadt Luxemburg Die Stadt Luxemburg ist die Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg.

Neu!!: Belgrad und Luxemburg (Stadt) · Mehr sehen »

Madrasa

Mir-i-Arab-Medrese in Buchara Die Sherdor-Medrese in Samarkand Madrasa (Plural Madāris), im Deutschen Medresse oder Medrese, ist seit dem 10.

Neu!!: Belgrad und Madrasa · Mehr sehen »

Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.

Neu!!: Belgrad und Madrid · Mehr sehen »

Main-Donau-Kanal

Der Main-Donau-Kanal (MDK) ist eine rund 171 Kilometer lange Bundeswasserstraße in Bayern, die den Main bei Bamberg mit der Donau bei Kelheim verbindet.

Neu!!: Belgrad und Main-Donau-Kanal · Mehr sehen »

Manak-Haus

Am Rande der einstigen Siedlung Savamala, an der Ecke der Straßen Kraljevića Marka und Gavrila Principa in der serbischen Hauptstadt Belgrad, befindet sich das Manak-Haus.

Neu!!: Belgrad und Manak-Haus · Mehr sehen »

Manuel I. (Byzanz)

Manuel I. Komnenos (* 28. November 1118; † 24. September 1180) war von 1143 bis 1180 byzantinischer Kaiser.

Neu!!: Belgrad und Manuel I. (Byzanz) · Mehr sehen »

Manuel II. (Byzanz)

Kaiser Manuel II. Manuel II.

Neu!!: Belgrad und Manuel II. (Byzanz) · Mehr sehen »

Margot Fonteyn

Tamara Karsavina und Margot Fonteyn bei den Proben für ''Le Spectre de la Rose'' Dame Margot Fonteyn, ab 1955 Fonteyn de Arias, DBE (* 18. Mai 1919 in Reigate, Surrey, England; † 21. Februar 1991 in Panama-Stadt, Panama; eigentlich Margaret Hookham) war eine britische Balletttänzerin (Prima Ballerina Assoluta).

Neu!!: Belgrad und Margot Fonteyn · Mehr sehen »

Maria (Mutter Jesu)

Maria (Mariam,, Mirjam,; auch: Maria von Nazaret) ist die im Neuen Testament genannte Mutter des Jesus von Nazaret.

Neu!!: Belgrad und Maria (Mutter Jesu) · Mehr sehen »

Mariä Aufnahme in den Himmel

''Mariä Himmelfahrt'', Tizian, um 1516 Mariä Aufnahme in den Himmel (‚Aufnahme der seligen Jungfrau Maria‘), auch Mariä Himmelfahrt oder (‚Entschlafung‘), ist das Fest der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel am 15. August, das in manchen Staaten auch ein gesetzlicher Feiertag ist.

Neu!!: Belgrad und Mariä Aufnahme in den Himmel · Mehr sehen »

Marienikone

Hodegetria aus dem 15. Jahrhundert Fresko der Blacherniotissa Orantenpose aus dem 13. Jahrhundert in der Theotokos Peribleptos Kirche in Ohrid in Mazedonien Eine Marienikone ist ein Heiligenbild mit einer Darstellung der Gottesmutter Maria.

Neu!!: Belgrad und Marienikone · Mehr sehen »

Mariinski-Ballett

Dornröschen'' Das Mariinski-Ballett ist eine weltberühmte russische Ballettkompanie aus Sankt Petersburg.

Neu!!: Belgrad und Mariinski-Ballett · Mehr sehen »

Marionettenregierung

Als Marionettenregierung bezeichnet man im Allgemeinen eine Regierung, die durch eine fremde Großmacht eingesetzt wurde und durch diese unterstützt und gesteuert wird.

Neu!!: Belgrad und Marionettenregierung · Mehr sehen »

Marius Petipa

Marius Petipa. Marius Petipa (//) (* 11. März 1818 in Marseille; † in Hursuf auf der Krim) war ein französisch-russischer Balletttänzer und Choreograf.

Neu!!: Belgrad und Marius Petipa · Mehr sehen »

Mars (Planet)

Der Mars ist, von der Sonne aus gezählt, der vierte Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde.

Neu!!: Belgrad und Mars (Planet) · Mehr sehen »

Marschall

Marschall: Darstellung auf einem Kartenspiel von 1455 Der Marschall, auch Feldmarschall, ist heute der höchste militärische Dienstgrad.

Neu!!: Belgrad und Marschall · Mehr sehen »

Martolos

Martolos, Plural Martolosen (von gr. amartolos, „korrupt, fehlgegangen“; oder eher armatolos, „bewaffnet“) bezeichnete ab dem 15. Jahrhundert besoldete osmanische Sicherheitskräfte, die aus orthodoxen Christen des Balkans (an den Grenzen des Reiches oft Walachen oder slawisierte Maurowalachen - beide Gruppen lebten nach dem Jus Valachicum - aber auch andere Südslawen oder Griechen, vgl. Armatolen) rekrutiert wurden.

Neu!!: Belgrad und Martolos · Mehr sehen »

Maschinenbau

Nähmaschine, etwa 1900; die Funktion der Maschine ist bis heute prinzipiell gleich geblieben Anlage zum Abfüllen und Dosieren, Beispiel für eine moderne Maschine Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist eine klassische Ingenieurwissenschaft und erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen.

Neu!!: Belgrad und Maschinenbau · Mehr sehen »

Mate Parlov

Mate Parlov (* 16. November 1948 in Split, Teilrepublik Kroatien, Jugoslawien; † 29. Juli 2008 in Pula, Kroatien) war ein jugoslawischer Boxer kroatischer Nationalität.

Neu!!: Belgrad und Mate Parlov · Mehr sehen »

Maximilian II. Emanuel (Bayern)

Comte de Bavière. Maximilian II.

Neu!!: Belgrad und Maximilian II. Emanuel (Bayern) · Mehr sehen »

Mazedonien

Mazedonien, auch Makedonien (amtlich Republik Mazedonien bzw. Republik Makedonien; mazedonisch Република Македонија Republika Makedonija), ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Belgrad und Mazedonien · Mehr sehen »

Mazedonier (moderne Ethnie)

Die slawischen Mazedonier (transl. Makedonci) sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Belgrad und Mazedonier (moderne Ethnie) · Mehr sehen »

Mündung (Gewässer)

Als Mündung bezeichnet man die Zuflussstelle eines Fließgewässers in ein anderes Gewässer.

Neu!!: Belgrad und Mündung (Gewässer) · Mehr sehen »

Mehmed II.

محمد بن مراد خان مظفّر دائما ''Meḥemmed b. Murād Ḫān muẓaffer dāʾimā'' Miniatur aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts gemalt von Sinan Bey oder seinem Schüler Şiblizâde Ahmed. http://www.turks.org.uk/index.php?pid.

Neu!!: Belgrad und Mehmed II. · Mehr sehen »

Mehmed Meša Selimović

240px Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann.

Neu!!: Belgrad und Mehmed Meša Selimović · Mehr sehen »

Mehrzweckhalle

Stadthalle Bremen (ÖVB-Arena) Eine Mehrzweckhalle ist eine für unterschiedliche Veranstaltungen nutzbare Halle.

Neu!!: Belgrad und Mehrzweckhalle · Mehr sehen »

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz ist eine eingetragene Handelsmarke für Fahrzeuge der Daimler AG.

Neu!!: Belgrad und Mercedes-Benz · Mehr sehen »

Metro Belgrad

Kombinierter Liniennetzplan der Machbarkareitsstudie von 1976 im ÖPNV von Belgrad mit U-Bahn-, S-Bahn- und Straßenbahnlinien. Die U-Bahn-Linien 1 ''Stari Merkator−Vukov Spomenik'' und Linie 2 ''Dorcol−Autokomanda'' sind in Planung.Die Metro Belgrad (Serbisch: Београдски метро, Beogradski metro; deutsch: Belgrader U-Bahn) ist ein in Planung befindliches öffentliches Verkehrssystem in Belgrad, das seit den 1970ern durch mehrere Planungsphasen lief und 1982 erstmals offiziell zugunsten eines Ausbaus des Straßen- und Straßenbahnverkehrs aufgegeben wurde.

Neu!!: Belgrad und Metro Belgrad · Mehr sehen »

Metro Cash & Carry

Die Metro Cash & Carry International GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein deutsches Großhandelsunternehmen und der wichtigste Geschäftsbereich des Metro-Konzerns.

Neu!!: Belgrad und Metro Cash & Carry · Mehr sehen »

Metropolregion

Eine Metropolregion (in der Schweiz meist Metropolitanraum) ist der mit ihr verbundene Umlandraum einer Metropole.

Neu!!: Belgrad und Metropolregion · Mehr sehen »

Microsoft

Washington Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller.

Neu!!: Belgrad und Microsoft · Mehr sehen »

Migrationssoziologie

Deutsche Siedler auf dem Weg nach New Braunfels, 1844 Einwanderer auf Ellis Island, 1931 Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost zur 300-Jahr-Feier "Deutsche in Amerika" von 1983 Einwandererschiff ''Jewish State'' in Haifa Die Migrationssoziologie ist ein Teilgebiet der Migrationsforschung und untersucht das Phänomen der Migration aus einer speziell soziologischen Perspektive.

Neu!!: Belgrad und Migrationssoziologie · Mehr sehen »

Mihailo Obrenović

Mihailo Obrenović Mihailo Obrenović III. (kyrillische Schriftsetzung Михаило Обреновић III.) (* in Kragujevac; † in Topčider) war von 1839 bis 1842 und von 1860 bis 1868 serbischer Fürst.

Neu!!: Belgrad und Mihailo Obrenović · Mehr sehen »

Milan Nedić

Milan Nedić (um 1939) Milan Nedić (* 2. September 1878 in Grocka; † 4. Februar 1946 in Belgrad) war ein serbischer Offizier und Politiker.

Neu!!: Belgrad und Milan Nedić · Mehr sehen »

Milan Obrenović II.

Milan Obrenović II. Milan Obrenović II. (kyr. Милан Обреновић II.) (* 21. Oktober 1819; † 8. Juli 1839 in Belgrad) war serbischer Fürst.

Neu!!: Belgrad und Milan Obrenović II. · Mehr sehen »

Militärbefehlshaber

Kommandoflagge eines Militärbefehlshabers Militärbefehlshaber (Offizielle Abkürzung MilBfh.) war eine hohe Dienststellung in von der Wehrmacht besetzten Ländern im Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Belgrad und Militärbefehlshaber · Mehr sehen »

Miloš Crnjanski

Miloš Crnjanski, in österreichischer Uniform 1914 Miloš Crnjanski, Denkmal im Kalemegdan-Park zu Belgrad Miloš Crnjanski (kyrill. Милош Црњански; * 26. Oktober 1893 im ungarischen Csongrád (serbisch Чонград); † 30. November 1977 in Belgrad, Jugoslawien) war ein serbischer Dichter, Erzähler, Reisebeschreiber und Bühnendichter.

Neu!!: Belgrad und Miloš Crnjanski · Mehr sehen »

Miloš Obrenović

Siegel des Miloš I. Obrenović Miloš Obrenović (* 19. März 1780 in Dobrinja, Bezirk Užice, als Miloš Teodorović; † 26. September 1860 in Topčider) war Anführer im Zweiten serbischen Aufstand gegen das Osmanische Reich 1815 und erkämpfte ein selbständiges serbisches Fürstentum im heutigen zentralen Serbien.

Neu!!: Belgrad und Miloš Obrenović · Mehr sehen »

Milorad B. Protić

Milorad B. Protić (Милорад Б. Протић; * 6. August 1911 in Belgrad; † 29. Oktober 2001 ebenda) war ein jugoslawischer Astronom.

Neu!!: Belgrad und Milorad B. Protić · Mehr sehen »

Milorad Pavić (Autor)

Milorad Pavić (2007) Milorad Pavić (kyrillisch Милорад Павић; * 15. Oktober 1929 in Belgrad; † 30. November 2009 ebenda) war ein serbischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Milorad Pavić (Autor) · Mehr sehen »

Milovan Đilas

Milovan Đilas (1942) Milovan Đilas (transkribiert Milovan Djilas; * 12. Juni 1911 in Podbišće, Königreich Montenegro; † 20. April 1995 in Belgrad) war ein jugoslawischer Politiker und Schriftsteller aus Montenegro.

Neu!!: Belgrad und Milovan Đilas · Mehr sehen »

Mittagsläuten

Das Mittagsläuten, auch Zwölfuhrläuten oder (mittägliches) Angelusläuten ist in Kirchen das mittägliche Läuten der Kirchenglocken.

Neu!!: Belgrad und Mittagsläuten · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Belgrad und Mittelalter · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Belgrad und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelmächte

Bulgarien) Die Mittelmächte waren eine der beiden kriegführenden Parteien im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Belgrad und Mittelmächte · Mehr sehen »

Mittelmeer

Das Mittelmeer (deshalb deutsch auch Mittelländisches Meer, präzisierend Europäisches Mittelmeer, im Römischen Reich Mare Nostrum) ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien, ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans und, da es mit der Straße von Gibraltar nur eine sehr schmale Verbindung zum Atlantik besitzt, auch ein Binnenmeer.

Neu!!: Belgrad und Mittelmeer · Mehr sehen »

Mladenovac

Mladenovac ist eine serbische Stadt in der Region Šumadija im Bezirk Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Mladenovac · Mehr sehen »

Moša Pijade

Moša Pijade Moša Pijade (* 4. Januar 1890 in Belgrad, Königreich Serbien; † 15. März 1957 in Paris) war ein führender jugoslawischer Politiker (BdKJ) und enger Vertrauter von Josip Broz Tito.

Neu!!: Belgrad und Moša Pijade · Mehr sehen »

Mokka (Kaffee)

Eingießen von Mokka aus dem ''Cezve'' in die Tasse Zubehör für einen türkischen Kaffee Unter Mokka oder Türkischem Kaffee versteht man einen Kaffee, der auf ursprüngliche Art durch Aufgießen von Wasser in einem mit staubfein gemahlenem Kaffeepulver gefüllten Kännchen (Ibrik) im Sandbett in der Glut einer Feuerstelle oder auf einer heißen Kochplatte hergestellt wird.

Neu!!: Belgrad und Mokka (Kaffee) · Mehr sehen »

Mondelēz International

Mondelēz International (ausgesprochen) ist ein international tätiger US-amerikanischer Lebensmittelkonzern mit Sitz in Deerfield, Illinois.

Neu!!: Belgrad und Mondelēz International · Mehr sehen »

Montenegriner

Montenegriner (montenegrinisch Crnogorci/Црногорци) sind eine südslawische Ethnie, deren Angehörige zumeist den ijekavischen Dialekt des Serbokroatischen sprechen, der teilweise als montenegrinische Sprache bezeichnet wird.

Neu!!: Belgrad und Montenegriner · Mehr sehen »

Montenegrinische Küste

Die Bucht von Kotor Die Halbinsel Sv. Stefan Die montenegrinische Küste (montenegrinisch Crnogorsko primorje / Црногорско приморје) ist die Adriaküste Montenegros.

Neu!!: Belgrad und Montenegrinische Küste · Mehr sehen »

Montenegro

Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa.

Neu!!: Belgrad und Montenegro · Mehr sehen »

Morava (Fluss)

Mündungsgebiet der Morava bei Požarevac um das Jahr 1916 Die Morava (deutsch auch Große Morava) ist ein rechter Nebenfluss der Donau und Hauptfluss Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Morava (Fluss) · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Belgrad und Moskau · Mehr sehen »

Moskauer Kreml

Großen Steinernen Brücke über dem Moskwa-Fluss (2007) Die Moskwa und der Kreml in der Abenddämmerung (2007) Der Moskauer Kreml (wiss. Transliteration Moskovskij Kremlʹ) ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer Mittelpunkt.

Neu!!: Belgrad und Moskauer Kreml · Mehr sehen »

Motorola

Motorola Inc mit Sitz in Schaumburg, Illinois, ist das Vorgängerunternehmen der durch seine Aufspaltung im Januar 2011 entstandenen Unternehmen Motorola Solutions und Motorola Mobility.

Neu!!: Belgrad und Motorola · Mehr sehen »

Multinationales Unternehmen

Ein multinationales Unternehmen (MNU;, MNE), auch transnationales Unternehmen (engl. TNC) genannt, ist ein – auf direktinvestiver Basis – grenzüberschreitend tätiges Unternehmen.

Neu!!: Belgrad und Multinationales Unternehmen · Mehr sehen »

Municipium

Municipium (pl. Municipia) bezeichnete in der römischen Republik ursprünglich eine von Rom abhängige Stadt Latiums und später Italiens, deren Bürger gegenüber Rom die gleichen Pflichten übernehmen (lateinisch: munera capere) mussten wie die römischen Bürger.

Neu!!: Belgrad und Municipium · Mehr sehen »

Museum der Geschichte Jugoslawiens

''Museum des 25. Mai'' Das Museum der Geschichte Jugoslawiens (Muzej istorije Jugoslavije) befindet sich im Stadtteil Dedinje im Süden Belgrads.

Neu!!: Belgrad und Museum der Geschichte Jugoslawiens · Mehr sehen »

Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad

Das Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad sammelt, bewahrt, analysiert und stellt aus jugoslawische und serbische Kunst von 1900 bis heute.

Neu!!: Belgrad und Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad · Mehr sehen »

Nationalbank Serbiens

Die Nationalbank Serbiens (serbisch Narodna Banka Srbije/Народна банка Србије; Abkürzung NBS) ist die Zentralbank der Republik Serbien.

Neu!!: Belgrad und Nationalbank Serbiens · Mehr sehen »

Nationalbankgebäude in Belgrad

Die Gründung der Privilegierten Nationalbank des Königreichs Serbien resultierte aus der Entwicklung der Wirtschaft, des Geldes und anderer Bankinstitutionen sowie aus dem Bedürfnis wirtschaftlicher und politischer Emanzipation des Königreichs Serbien.

Neu!!: Belgrad und Nationalbankgebäude in Belgrad · Mehr sehen »

Nationaltheater Belgrad

Das Nationaltheater in Belgrad (serbisch: Народно позориште у Београду / Narodno Pozorište u Beogradu) wurde in der zweiten Hälfte des 19.

Neu!!: Belgrad und Nationaltheater Belgrad · Mehr sehen »

NATO

Die NATO („Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. Nordatlantikpakt-Organisation), im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte.

Neu!!: Belgrad und NATO · Mehr sehen »

Naturkundemuseum Belgrad

Das Naturkundemuseum Belgrad (serb. Prirodnjački muzej Beograd) ist ein staatliches serbisches Naturkundemuseum in Belgrad, das zudem eine Forschungs- und Bildungseinrichtung für Bio- und Geowissenschaften (Fachgebiete: Zoologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, samt abgeleiteten Disziplinen wie der Ökologie) umfasst.

Neu!!: Belgrad und Naturkundemuseum Belgrad · Mehr sehen »

Nemanjina ulica

Front des Hauptbahnhofes mit der Seite zur Nemanijna ulica Front des bombardierten Generalstabgebäudes von der Nemanijna Das Gebäude der Serbischen Regierung Die Serbische Nationalbank an der Nemanjina Die Nemanjina ulica ist eine der Hauptstraßen von Belgrad, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Nemanjina ulica · Mehr sehen »

Nenad Bogdanović

Nenad Bogdanović Nenad Bogdanović (serbisch: Ненад Богдановић; * 12. Mai 1954 in Beška; † 27. September 2007 in Belgrad) war ein serbischer Politiker und Mitglied der Demokratischen Partei (DS).

Neu!!: Belgrad und Nenad Bogdanović · Mehr sehen »

Neogen

Das Neogen (von griechisch νέος néos „neu“ und -gen von γίγνομαι gígnomai „werden“) ist ein Abschnitt der Erdgeschichte.

Neu!!: Belgrad und Neogen · Mehr sehen »

Neoklassizismus (Bildende Kunst)

Hauptverwaltung Mannesmann in Düsseldorf von Peter Behrens, 1912 Hygienemuseum in Dresden, Wilhelm Kreis, 1928–30 Neuen Reichskanzlei in Berlin, Albert Speer, 1937–39 Die Kongresshalle aus der Luft, Nürnberg Philadelphia 30th Street Station, Graham, Anderson, Probst & White, 1929–1933 Das Mausoleum Anıtkabir, 1938–1953 Ankara Wladimir Schtschuko, 1932 Heute als Technoclub Berghain genutztes ehem. Heizkraftwerk in Berlin Neoklassizismus (oder Neuklassizismus) wird in der deutschsprachigen Kunstgeschichte der letzte formal einheitliche Stil der Bildenden Kunst und Architektur des Historismus im frühen 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Kulturraum genannt.

Neu!!: Belgrad und Neoklassizismus (Bildende Kunst) · Mehr sehen »

Neu-Delhi

Neu-Delhi (engl. New Delhi; Hindi नई दिल्ली; Urdu نئی دلی; Panjabi ਨਵੀਂ ਦਿੱਲੀ) ist die Hauptstadt Indiens, Sitz der indischen Regierung, des Parlaments und der obersten Gerichte.

Neu!!: Belgrad und Neu-Delhi · Mehr sehen »

Neue Belgrader Eisenbahnbrücke

Gesamtansicht der Brücke Die Neue Belgrader Eisenbahnbrücke (serb. Novi železnički most) ist eine Eisenbahnbrücke über die Save in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Neue Belgrader Eisenbahnbrücke · Mehr sehen »

Neuplatonismus

alt.

Neu!!: Belgrad und Neuplatonismus · Mehr sehen »

New Wave

New Wave (englisch für: Neue Welle) ist eine Bezeichnung, die in der zweiten Hälfte der 1970er zunächst für die Punk-Bewegung verwendet wurde.

Neu!!: Belgrad und New Wave · Mehr sehen »

Niš

Niš ist die drittgrößte Stadt in Serbien und gleichzeitig der Hauptverwaltungssitz des Okrug Nišava.

Neu!!: Belgrad und Niš · Mehr sehen »

Niederschlag

Unter Niederschlag versteht man in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das aus Wolken, Nebel oder Dunst (beides Wolken in Kontakt mit dem Boden) oder wasserdampf­haltiger Luft (Luftfeuchtigkeit) stammt und das.

Neu!!: Belgrad und Niederschlag · Mehr sehen »

Nikola Pašić

Nikola Pašić (1919) Nikola Pašić (* 18. Dezember 1845 in Zaječar, Fürstentum Serbien, Osmanisches Reich; † 10. Dezember 1926 in Belgrad, Königreich Jugoslawien) war ein serbischer Politiker und Staatsmann.

Neu!!: Belgrad und Nikola Pašić · Mehr sehen »

Nikola-Tesla-Flughafen Belgrad

Der Flughafen Nikola Tesla Belgrad (IATA-Code BEG, ICAO-Code LYBE) ist der größte Flughafen Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Nikola-Tesla-Flughafen Belgrad · Mehr sehen »

Nikola-Tesla-Museum (Belgrad)

Das Nikola-Tesla-Museum ist ein Museum zum Andenken an den Erfinder und Elektrotechniker Nikola Tesla in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Nikola-Tesla-Museum (Belgrad) · Mehr sehen »

NIN (Zeitschrift)

NIN ist ein wöchentlich erscheinendes serbisches Nachrichtenmagazin, das in Belgrad herausgegeben wird.

Neu!!: Belgrad und NIN (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Novi Beograd

Novi Beograd (zu Deutsch „Neubelgrad“) ist ein Stadtbezirk von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Novi Beograd · Mehr sehen »

Novi Sad

Karte von Ratzenstadt von 1745 Rathaus Festung Petrovaradin Freiheitsbrücke über die Donau Marienkirche im Stadtzentrum Novi Sad ist die zweitgrößte Stadt in Serbien, die Hauptstadt der Vojvodina und administratives Zentrum des Okrugs Južna Bačka.

Neu!!: Belgrad und Novi Sad · Mehr sehen »

Nussknacker

Ein Nussknacker ist ein Werkzeug zum Öffnen von Nüssen bzw.

Neu!!: Belgrad und Nussknacker · Mehr sehen »

Oberleitungsbus Belgrad

Der Oberleitungsbus Belgrad ist das Oberleitungsbus-System der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Oberleitungsbus Belgrad · Mehr sehen »

Obilaznica oko Beograda

Die Obilaznica oko Beograda / обилазница око Београда (deutsch: Umgehungsstraße um Belgrad bzw. Belgrader Ringautobahn) ist ein Teilstück der Autobahn A1 und des Paneuropäischen Verkehrskorridors X hauptsächlich auf dem Gebiet der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Obilaznica oko Beograda · Mehr sehen »

Obrenovac

Obrenovac (deutsch Obrenowatz) ist eine Stadt und Gemeinde in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Obrenovac · Mehr sehen »

OFK Belgrad

OFK Belgrad (vollständiger offizieller Name auf serbisch: Омладински фудбалски клуб Београд, Omladinski fudbalski klub Beograd; deutsch: Jugend-Fußballklub Belgrad), gewöhnlich auch als OFK bekannt, ist die Fußballabteilung von OFK Belgrad, einem serbischen Sportverein aus der Hauptstadt Belgrad, der in der Srpska Liga spielt, der dritthöchsten Spielklasse im serbischen Fußball.

Neu!!: Belgrad und OFK Belgrad · Mehr sehen »

Ogier Ghislain de Busbecq

Melchior Lorck, Portrait von O. G. de Busbecq (1557) Ogier Ghislain de Busbecq (* 1522 in Comines bei Lille; † 28. Oktober 1592 auf Schloss Maillot in Saint-Germain-sous-Cailly bei Rouen), auch bekannt unter der latinisierten Form seines Namens Augerius Gislenius Busbequius, war ein Humanist, Diplomat und Botaniker.

Neu!!: Belgrad und Ogier Ghislain de Busbecq · Mehr sehen »

Okrug Šumadija

Keine Beschreibung.

Neu!!: Belgrad und Okrug Šumadija · Mehr sehen »

Okrug Mačva

Mačva (serbisch Мачвански округ oder Mačvanski okrug) ist ein serbischer Verwaltungsbezirk und liegt im Nordwesten des serbischen Kernlands.

Neu!!: Belgrad und Okrug Mačva · Mehr sehen »

Okrug Srem

250px Der Okrug Srem ist ein Verwaltungsbezirk und erstreckt sich im nördlichen Teil Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Okrug Srem · Mehr sehen »

Oktoberrevolution

Boris Kustodijew (1920) Die Oktoberrevolution (wiss. Transliteration Oktjabr'skaja Revoljucija v Rossii) vom war die gewaltsame Machtübernahme durch die kommunistischen Bolschewiki unter Führung Wladimir Iljitsch Lenins in Russland.

Neu!!: Belgrad und Oktoberrevolution · Mehr sehen »

Oleg Sergeevič Grebenščikov

Oleg Sergeević Grebenščikov (Oleg Sergejewitsch Grebenschtschikow; * in Pärnu, damals Gouvernement Livland heute Estland; † 1980 in Moskau) war ein russisch-jugoslawischer Balletttänzer, Komponist, Geograph, Geobotaniker, Forstwissenschaftler und Botaniker, dessen wissenschaftliches Arbeitsgebiet die Ökologie der Hochgebirge des Kaukasus und der Balkanhalbinsel (Dinariden, Makedonien) bildete.

Neu!!: Belgrad und Oleg Sergeevič Grebenščikov · Mehr sehen »

Oligarch

Ein Oligarch (vom griech.: ὀλίγοι oligoi.

Neu!!: Belgrad und Oligarch · Mehr sehen »

Omnibus

Linienbus Mercedes-Benz Citaro Niederflur-Gelenkbus der 1990er Jahre (Mercedes-Benz O 405 GN) Ein Volvo 7700 A in Vilnius Doppeldeckerbus Setra S 431 DT Norwegischer Kombinationsbus Projekt ''Superbus'' mit vier Elektromotoren, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit, 26 Sitzplätzen, 200 Kilometern Reichweite, 15 Metern Länge und 16 Flügeltüren auf der IAA 2010 Ein Omnibus (bzw. ‚für alle‘, Dativ Plural von omnis), kurz Bus, ist ein großes Straßenfahrzeug, das der Beförderung zahlreicher Personen dient, z. B.

Neu!!: Belgrad und Omnibus · Mehr sehen »

OMV

Das OMV Headoffice in 1020 Wien im Hochhaus „Hoch Zwei“ Die OMV (früher Österreichische Mineralölverwaltung, ÖMV) mit ihrer Zentrale in Wien ist ein internationales, integriertes Öl- und Gasunternehmen mit Aktivitäten im Upstream- und Downstream-Bereich.

Neu!!: Belgrad und OMV · Mehr sehen »

Opera buffa

Opera buffa (dt. komische Oper, musikalische Komödie; auch scherzhafte Oper) ist die komische italienische Oper, im Gegensatz zur ernsten Opera seria.

Neu!!: Belgrad und Opera buffa · Mehr sehen »

Operation Allied Force

Operation Allied Force (OAF, ungefähre Übersetzung: „Unternehmen Bündnisstreitmacht“) war der Deckname einer militärischen Operation der NATO gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien, die sie im Rahmen des Kosovokrieges vom 24.

Neu!!: Belgrad und Operation Allied Force · Mehr sehen »

Orden des Volkshelden

Orden des Volkshelden Der Orden des Volkshelden (serbokroatisch: Orden narodnog heroja, slowenisch: Red narodnega heroja, mazedonisch: Orden na naroden heroj / Орден на народен херој) war eine staatliche Auszeichnung Jugoslawiens.

Neu!!: Belgrad und Orden des Volkshelden · Mehr sehen »

Order of the British Empire

The Most Excellent Order of the British Empire, kurz Order of the British Empire, ist ein britischer Verdienstorden, der 1917 von König Georg V. gestiftet wurde.

Neu!!: Belgrad und Order of the British Empire · Mehr sehen »

Orient-Express

Historisches Werbeplakat des Orient-Express aus dem Jahr 1888 Wappen der CIWL auf dem Teakholz-WR 402 im Bahnmuseum Kerzers/Kallnach Zuglaufschild im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen Der Orient-Express war ursprünglich ein nur aus Schlaf- und Speisewagen zusammengesetzter Luxuszug der Compagnie Internationale des Wagons-Lits (CIWL), der erstmals am 5.

Neu!!: Belgrad und Orient-Express · Mehr sehen »

Oscar Hammerstein

Oscar Hammerstein Oscar Greeley Clendenning Hammerstein II (* 12. Juli 1895 in New York City, New York; † 23. August 1960 in Doylestown, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Musical-Produzent, Librettist und Liedtexter.

Neu!!: Belgrad und Oscar Hammerstein · Mehr sehen »

Osmanisches Interregnum

Das Osmanische Interregnum (oder) bezeichnet die Zeit zwischen 1402 und 1413, in der nach der Niederlage des Sultans Bayezid I. gegen Timur in der Schlacht bei Ankara die Söhne Bayezids einen Nachfolgekampf um den Thron des Osmanischen Reichs ausfochten.

Neu!!: Belgrad und Osmanisches Interregnum · Mehr sehen »

Otpor!

Otpor! (dt. Widerstand!) war eine serbische Organisation, seit 2000 auch Partei, die bei politischen Umwälzungen durch sogenannte "Farbrevolutionen" in Osteuropa und der Kaukasusregion (Ukraine, Georgien) aktive Unterstützung von Oppositionsparteien und -gruppen leistete.

Neu!!: Belgrad und Otpor! · Mehr sehen »

Pakistan

Pakistan (amtlich: Islamische Republik Pakistan) ist ein Staat in Südasien.

Neu!!: Belgrad und Pakistan · Mehr sehen »

Palaiologische Renaissance

Mit Palaiologische Renaissance wird die Spätphase der byzantinischen Kunst, etwa die Zeit von der Eroberung von Konstantinopel 1204 bis zum Untergang des Byzantinischen Reiches 1453 (Dynastie der Palaiologen), gezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Palaiologische Renaissance · Mehr sehen »

Palata Albanija

Palata Albanija, 1940 Das Vorgängergebäude an gleicher Stelle Kod Albanije, 1914 Die Palata Albania (Serbisch: Палата »Албанија« / Palata »Albanija«) ist ein Hochhaus auf dem Terazije in Belgrad, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Palata Albanija · Mehr sehen »

Palata Srbije

''Palata Srbije'' Der Palata Srbije (deutsch: Palast Serbiens) ist das flächenmäßig größte Gebäude in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Palata Srbije · Mehr sehen »

Palilula

Palilula (Палилула) ist ein Stadtbezirk von Belgrad in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Palilula · Mehr sehen »

Palisade

Rekonstruktion einer mittelalterlichen Palisade Palisaden sind 20–30 cm starke, 3–4 m lange, oben teilweise zugespitzte Pfähle.

Neu!!: Belgrad und Palisade · Mehr sehen »

Palladion

hellenistischen Original. Das Palladion (lat. Palladium) ist der griechischen Mythologie zufolge ein altes Schnitzbild der Städteschirmerin Athene, welches auf der Burg von Troja als Unterpfand der öffentlichen Wohlfahrt aufbewahrt wurde.

Neu!!: Belgrad und Palladion · Mehr sehen »

Pančevo

Pančevo (Aussprache:; veraltet Pantschowa) ist eine Stadt mit 76.203 Einwohnern in der Vojvodina, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Pančevo · Mehr sehen »

Paneuropäischer Verkehrskorridor X

Die Paneuropäischen Verkehrskorridore — Korridor X in gelb Der Paneuropäische Verkehrskorridor X ist eine der zehn Routen der Paneuropäischen Verkehrskorridore.

Neu!!: Belgrad und Paneuropäischer Verkehrskorridor X · Mehr sehen »

Pannonische Tiefebene

links Kleine Ungarische Tiefebene (Ländersymbole A, H1, SK), mittig Große Ungarische Tiefebene (H2) mit Batschka/Banat (HR, SR, RO) Sedimente des Pannonischen Beckens „von unten“ gesehen Die Pannonische Tiefebene (auch Pannonisches Becken oder Karpatenbecken) ist eine ausgedehnte Tiefebene im südlichen Ostmitteleuropa, die vom Mittellauf der Donau und vom Unterlauf der Theiß durchquert wird.

Neu!!: Belgrad und Pannonische Tiefebene · Mehr sehen »

Pardune

Senders Mainz-Kastel Eine Pardune ist ein Abspannseil für freistehende Masten.

Neu!!: Belgrad und Pardune · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Belgrad und Paris · Mehr sehen »

Paschalik

Ein Paschalik bezeichnet die Würde und das Amt eines Paschas.

Neu!!: Belgrad und Paschalik · Mehr sehen »

Patriarch

Ein Patriarch ist in vorreformatorischen Kirchen ein höchstrangiger Bischof mit alleiniger Jurisdiktionshoheit über ein Patriarchat.

Neu!!: Belgrad und Patriarch · Mehr sehen »

Paul von Jugoslawien

Paul von Jugoslawien Prinz Paul von Jugoslawien, auch: Pavle (* 27. April 1893 in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich; † 14. September 1976 in Paris, Frankreich) aus dem Königshaus Karađorđević (kyrillisch: Карађорђевић) war von 1934 bis 1941 Prinzregent von Jugoslawien für den noch minderjährigen König Peter II., den ältesten Sohn seines Cousins König Alexander I.

Neu!!: Belgrad und Paul von Jugoslawien · Mehr sehen »

Peking

Peking (auch Beijing) ist die Hauptstadt der Volksrepublik China.

Neu!!: Belgrad und Peking · Mehr sehen »

Pendler

Pendler warten jeden Tag auf Taxis in Johannesburg. Pendler sind Arbeitnehmer, bei deren Arbeitsweg zwischen Wohnung und Arbeitsort die Grenze der Wohngemeinde überschritten werden muss.

Neu!!: Belgrad und Pendler · Mehr sehen »

Peter I. (Jugoslawien)

Peter I. Karađorđević (um 1910) Peter I. – gebürtig Peter Aleksandrović Karadjordjević; – (* in Belgrad; † 16. August 1921 ebenda) aus dem Haus Karađorđević war von 1903 bis 1918 König der Serben und ab 1918 bis zu seinem Tod König der Serben, Kroaten und Slowenen.

Neu!!: Belgrad und Peter I. (Jugoslawien) · Mehr sehen »

Peter II. (Jugoslawien)

Peter Karađorđević als Thronprätendent (1966) Peter II.

Neu!!: Belgrad und Peter II. (Jugoslawien) · Mehr sehen »

Petruschka

miniatur Petruschka (Петрушка) ist der Name eines Possenreißers des volkstümlichen russischen Puppentheaters (Rayok), der besonders im 17.

Neu!!: Belgrad und Petruschka · Mehr sehen »

Pink International

Pink International (früher Radio-Televizija Pink, RTV Pink) ist eine Sendergruppe mit Sitz in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Pink International · Mehr sehen »

Plavi voz

Plavi voz (1976) Salonwagen 11-022 als Denkmal vor dem Belgrader Hauptbahnhof Breda Plavi voz (serbokroatisch für blauer Zug) ist der populäre Name des ehemaligen Staatszuges des jugoslawischen Staatspräsidenten Josip Broz Tito.

Neu!!: Belgrad und Plavi voz · Mehr sehen »

Playboy (Magazin)

Playboy ist ein US-amerikanisches Männermagazin, das primär für erotische Fotografie bzw.

Neu!!: Belgrad und Playboy (Magazin) · Mehr sehen »

Ploiești

Ploiești (veraltet auch Ploești) ist eine Großstadt in Rumänien mit etwa 230.000 Einwohnern im administrativen Stadtgebiet und ungefähr 300.000 Einwohnern im städtischen Ballungsgebiet.

Neu!!: Belgrad und Ploiești · Mehr sehen »

Pobednik

''Skulptur des Pobednik'' Die Statue des Pobednik (deutsch: Der Sieger) ist ein Monument in der Oberen Stadt der Belgrader Festung Kalemegdan.

Neu!!: Belgrad und Pobednik · Mehr sehen »

Podgorica

Millennium-Brücke im Hintergrund Podgorica (Aussprache) ist die Hauptstadt Montenegros.

Neu!!: Belgrad und Podgorica · Mehr sehen »

Politika (Zeitung)

Politika Politika-Redaktionsgebäude in der Makedonska ulicaPolitika (kyrillisch Политика) ist die älteste noch erscheinende Tageszeitung in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Politika (Zeitung) · Mehr sehen »

Politikin zabavnik

Politikin zabavnik (serbisch: Политикин Забавник) ist ein populäres Wochenmagazin in Serbien des Politika-Verlages.

Neu!!: Belgrad und Politikin zabavnik · Mehr sehen »

Präsident von Serbien

Standarte des Präsidenten der Republik Serbien Die Liste der Präsidenten von Serbien enthält die Staatsoberhäupter von Serbien als selbstständigem Staat, also seit 2006.

Neu!!: Belgrad und Präsident von Serbien · Mehr sehen »

Press (Zeitung)

Press ist eine am 15. Dezember 2005 gegründete serbische Tageszeitung aus der Hauptstadt Belgrad, und zählt heute zu den führenden Zeitungen des Landes.

Neu!!: Belgrad und Press (Zeitung) · Mehr sehen »

Primatstadt

Eine Primatstadt ist eine Stadt, die durch ihre demographische und funktionale Dominanz eine herausragende Bedeutung im nationalen Wirtschaftssystem besitzt.

Neu!!: Belgrad und Primatstadt · Mehr sehen »

Prinz Eugen, der edle Ritter

Prinz Eugen von Savoyen-Carignan, 1718 Auerbach: Der Prinz Eugen in der Schlacht von Belgrad, 1718 Das Volkslied Prinz Eugen, der edle Ritter (auch bekannt als Lied vom Prinzen Eugen) beschreibt die Belagerung und Einnahme der Stadt Belgrad durch Eugen von Savoyen, einen Feldherrn der Kaiserlichen Armee, im Jahr 1717 während des 6. Österreichischen Türkenkriegs.

Neu!!: Belgrad und Prinz Eugen, der edle Ritter · Mehr sehen »

Prnjavor (Bosnien)

Prnjavor ist eine Stadt und Gemeinde im Norden von Bosnien und Herzegowina.

Neu!!: Belgrad und Prnjavor (Bosnien) · Mehr sehen »

Protobulgaren

Khan Krum Anfang des 9. Jahrhunderts Protobulgaren (gelegentlich auch Ur-Bulgaren oder Hunno-Bulgaren) ist eine wissenschaftliche Bezeichnung für diverse, vor allem turksprachige Stammesverbände der eurasischen Steppenzone, die seit dem 5.

Neu!!: Belgrad und Protobulgaren · Mehr sehen »

Prva srpska televizija

Das Erste serbische Fernsehen (serbisch: Prva srpska televizija/Прва српска телевизија, kurz: Prva/Прва) ist ein serbischsprachiger Privatfernsehsender, der am 20.

Neu!!: Belgrad und Prva srpska televizija · Mehr sehen »

Quartär (Geologie)

Das Quartär ist der jüngste Zeitabschnitt der Erdgeschichte einschließlich des Holozäns und damit der Gegenwart.

Neu!!: Belgrad und Quartär (Geologie) · Mehr sehen »

Radio-Televizija Srbije

Radio-Televizija Srbije (RTS;; deutsch: Serbischer Rundfunk) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Radio-Televizija Srbije · Mehr sehen »

Rakija

Elena in Bulgarien Der Rakija (aus dem Arabischen, über), auch Rakia, ist ein Obstbrand, der durch Destillation vergorener Früchte hergestellt wird, und ein beliebtes Getränk in den Ländern der Balkanhalbinsel, in Italien und Frankreich ist.

Neu!!: Belgrad und Rakija · Mehr sehen »

Rakovica (Belgrad)

Rakovica (serbisch: Раковица) ist eine Stadtgemeinde von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Rakovica (Belgrad) · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Belgrad und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Römische Legion

Die Legionsstandorte zur Zeit des Kaisers Hadrian (117 bis 138 n. Chr.) Eine römische Legion (lateinisch legio, von legere „lesen“ im Sinne von: „auslesen“, „auswählen“) war ein selbstständig operierender militärischer Großverband im Römischen Reich, der die meiste Zeit aus 3000 bis 6000 Soldaten schwerer Infanterie und einer kleinen Abteilung Legionsreiterei mit etwa 120 Mann bestand.

Neu!!: Belgrad und Römische Legion · Mehr sehen »

Römisches Militärlager

Hilfstruppenkastells Biriciana am Limes in Bayern Modell des römischen Legionslagers in Bonn Templeborough Römisches Militärlager Das römische Militärlager (lat. Castrum, Mehrzahl Castra; für: befestigter Ort), auch Kastell (von lateinisch castellum, Verkleinerungsform von castrum), war ein wesentliches Element des römischen Heerwesens.

Neu!!: Belgrad und Römisches Militärlager · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Belgrad und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rüstungsindustrie

Die Rüstungsindustrie, in Deutschland nach Eigenbezeichnung auch Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (SVI) genannt, ist ein Wirtschaftszweig der Waffenherstellung.

Neu!!: Belgrad und Rüstungsindustrie · Mehr sehen »

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad

Das Gebäude der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad (Serbisch: Правни факултет Универзитета у Београду) ist die größte Institution für rechtswissenschaftliche Forschung und Lehre in Serbien und Südosteuropa.

Neu!!: Belgrad und Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad · Mehr sehen »

Regierungssitz

Der Regierungssitz ist der Ort eines Staates, in dem die Regierung (und zumeist auch das Parlament) ansässig ist.

Neu!!: Belgrad und Regierungssitz · Mehr sehen »

Reichsteilung von 395

Theodosius' I. im Jahre 395 in Westrom und Ostrom Unter der sogenannten Reichsteilung von 395 n. Chr.

Neu!!: Belgrad und Reichsteilung von 395 · Mehr sehen »

Reiterstandbild

Deutschen Eck in Koblenz Reiterstandbild, oft synonym für ein Denkmal oder Reiterdenkmal verwendet, ist die aus der Antike weltweit übernommene öffentliche Darstellungsform einer damit geehrten Person als Reiter.

Neu!!: Belgrad und Reiterstandbild · Mehr sehen »

Republik Ragusa

Ragusa vor dem Erdbeben 1667, Heliografie Kowalczyk 1909 Die Republik Ragusa war ein maritimer Stadtstaat und Seerepublik, dessen Zentrum die Stadt Ragusa bzw.

Neu!!: Belgrad und Republik Ragusa · Mehr sehen »

Republik Venedig

Die Republik Venedig (bzw. Serenìsima repùblica; ‚Durchlauchtigste Republik des Heiligen Markus‘) nach dem Wahrzeichen der Stadt, dem Markuslöwen, auch als Löwenrepublik bezeichnet, war vom 7./8.

Neu!!: Belgrad und Republik Venedig · Mehr sehen »

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 208

Das Reserve-Infanterie-Regiment Nr.

Neu!!: Belgrad und Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 208 · Mehr sehen »

Restauratio imperii

Im Kontext des mittelalterlichen römisch-deutschen Kaiserreichs und des oströmischen bzw. frühbyzantinischen Kaiserreichs wird der Begriff Restauratio imperii oder auch Renovatio imperii im Zusammenhang mit der Wiederherstellung alter Rechte beziehungsweise Besitzungen des römischen Imperiums verstanden.

Neu!!: Belgrad und Restauratio imperii · Mehr sehen »

Riblja čorba

Riblja čorba in Sokobanja (2008) Riblja čorba (deutsche Übersetzung: Fischsuppe; Im Belgrader Slang stand der Ausdruck in den 1980er Jahren für Menstruation) ist eine serbische und ehemals jugoslawische Rockband.

Neu!!: Belgrad und Riblja čorba · Mehr sehen »

Richard Rodgers

Richard Rodgers (1948) Richard Charles Rodgers (* 28. Juni 1902 in New York City, New York; † 30. Dezember 1979 ebenda) war ein US-amerikanischer Komponist.

Neu!!: Belgrad und Richard Rodgers · Mehr sehen »

Riemen (Schifffahrt)

Ruderriemen auf einem Marinekutter bei der Kieler Woche 2009 Der Riemen ist ein Vortriebsmittel für Ruderboote und Ruderschiffe.

Neu!!: Belgrad und Riemen (Schifffahrt) · Mehr sehen »

Ritterorden

Ursprünglicher Einsatzort der Ritterorden waren die Kreuzfahrerstaaten im Heiligen Land Die ersten geistlichen Ritterorden sind während der Kreuzzüge entstandene Ordensgemeinschaften, die ursprünglich zu Schutz, Geleit, Pflege der Pilger ins Heilige Land und Verteidigung der heiligen Stätten gegen den Islam gegründet wurden.

Neu!!: Belgrad und Ritterorden · Mehr sehen »

Robert Helpmann

Robert Helpmann Sir Robert Murray Helpmann (* 9. April 1909 in Mount Gambier, South Australia; † 28. September 1986 in Sydney) war ein australischer Bühnen- und Charakter-Schauspieler in Film, Fernsehen und Theater.

Neu!!: Belgrad und Robert Helpmann · Mehr sehen »

Rolf-Dieter Müller

Rolf-Dieter Müller (* 9. Dezember 1948 in Braunschweig) ist ein deutscher Militärhistoriker.

Neu!!: Belgrad und Rolf-Dieter Müller · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Belgrad und Rom · Mehr sehen »

Roma

Roma (Mehrzahl männlich, mitunter auch rom; Einzahl männlich: rom, Einzahl weiblich: romni, Mehrzahl weiblich: romnija) ist der Oberbegriff für eine Reihe von Bevölkerungsgruppen, denen ihre Sprache, das indoarische Romanes, und mutmaßlich auch eine historisch-geographische Herkunft (indischer Subkontinent) gemeinsam sind.

Neu!!: Belgrad und Roma · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Belgrad und Rote Armee · Mehr sehen »

Royal Ballet

The Royal Ballet ist eine Ballettkompanie in Großbritannien.

Neu!!: Belgrad und Royal Ballet · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Belgrad und Russland · Mehr sehen »

S-Bahn

Früher Fahrzeugtyp der Berliner S-Bahn, dem Ursprung aller S-Bahn-Systeme München Marienplatz'' Baureihe 420 der S-Bahn Köln als S12 im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016). Doppelstock-Pendelzug auf dem Seedamm bei Rapperswil-Jona (Schweiz) London Overground Eine S-Bahn ist eine Stadtschnellbahn und sowohl technisch als auch rechtlich eine Eisenbahn.

Neu!!: Belgrad und S-Bahn · Mehr sehen »

Salomon (Ungarn)

Salomon, Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828 Salomon. Salomon von Ungarn (* 1053; † 1087 wahrscheinlich in Pula) aus dem Geschlecht der Árpáden war von 1063 bis 1074 König von Ungarn.

Neu!!: Belgrad und Salomon (Ungarn) · Mehr sehen »

Salonikifront

Die Salonikifront, auch Mazedonische oder Makedonische Front, war ein Nebenkriegsschauplatz des Ersten Weltkriegs von 1915 bis 1918.

Neu!!: Belgrad und Salonikifront · Mehr sehen »

Samuel Beckett

Samuel Becketts Unterschrift Samuel Barclay Beckett (* 13. April 1906 in Dublin; † 22. Dezember 1989 in Paris) war ein irischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Samuel Beckett · Mehr sehen »

Sandschak Smederevo

Der Sandžak von Smederevo Der Sandschak Smederevo, auch bekannt als Paschaluk von Belgrad oder Paschaluk Belgrad, war eine osmanische Verwaltungseinheit (Sandschak).

Neu!!: Belgrad und Sandschak Smederevo · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Belgrad und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Sarmaten

Die Sarmaten, auch Sauromaten genannt, waren eine Konföderation mehrerer Stämme von iranischen Reitervölkern, die von antiken Schriftquellen erstmals für das Jahr 513 v. Chr.

Neu!!: Belgrad und Sarmaten · Mehr sehen »

Sava Centar

Das Sava Centar, 1978 Das Sava Centar ist ein internationales Kongresszentrum in Belgrad, der Hauptstadt Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Sava Centar · Mehr sehen »

Sava von Serbien

Darstellung des Sava im Kloster Mileševa (Detail) Sava I. (veraltet auch Saba,; * um 1174 als Rastko Nemanjić vermutlich in Ribnica (heute Podgorica); † vermutlich 14. Januar 1236 in Tarnowo, Bulgarisches Reich) war von 1219 bis 1233 serbischer Erzbischof und ist ein apostelgleicher Heiliger der Serbisch-Orthodoxen Kirche.

Neu!!: Belgrad und Sava von Serbien · Mehr sehen »

Save

Die Save (auch Sau, Sawe; in den südslawischen Sprachen Sava,, antiker/er Name Savus) ist der größte Fluss Sloweniens und Kroatiens.

Neu!!: Belgrad und Save · Mehr sehen »

Savebrücke über die Ada Ciganlija

Die Savebrücke über die Ada Ciganlija ist eine kombinierte Straßen-Eisenbahnbrücke über den Fluss Save in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Savebrücke über die Ada Ciganlija · Mehr sehen »

Savski venac

Savski venac Savski venac ist einer der 17 Bezirke der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Savski venac · Mehr sehen »

Südosteuropa

Die Balkanhalbinsel Die (im weitesten Sinn) als südosteuropäisch bezeichneten Staaten bzw. Regionen Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung von Südosteuropa Südosteuropa bezeichnet die Länder im Südosten Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Belgrad und Südosteuropa · Mehr sehen »

Südwestfront (Rote Armee)

Die Südwestfront war ein Großverband der Roten Armee während des Zweiten Weltkriegs.

Neu!!: Belgrad und Südwestfront (Rote Armee) · Mehr sehen »

Süleyman I.

Süleyman I. (genannt „der Prächtige“ und später; * 6. November 1494, 27. April 1495 oder Mai 1496 in Trabzon; † 7. September 1566 vor Szigetvár) regierte von 1520 bis 1566 als der zehnte Sultan des Osmanischen Reiches und gilt als einer der bedeutendsten Osmanenherrscher.

Neu!!: Belgrad und Süleyman I. · Mehr sehen »

Schanze (Festungsbau)

Redoute, im Beispiel eingebunden in einer „verschanzten Linie“. Die Schanze wird hier im Beispiel durch eine davor angelegte ''Couvreface'' (ein davorliegendes Schutzwerk) zusätzlich gedeckt. Eine Schanze ist der Terminologie des deutschen Festungsbaus nach ein selbständiges Befestigungswerk, das beim Bau von vorübergehenden (nicht dauerhaften) Feldbefestigungen häufig gebraucht wird.

Neu!!: Belgrad und Schanze (Festungsbau) · Mehr sehen »

Scheherazade (Rimski-Korsakow)

Scheherazade, Opus 35 ist eine sinfonische Dichtung von Nikolai Rimski-Korsakow aus dem Jahr 1888.

Neu!!: Belgrad und Scheherazade (Rimski-Korsakow) · Mehr sehen »

Schiffbau

Schiffsrumpf zur Reparatur Als Schiffbau bezeichnet man die Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Entwicklung von Schiffen befasst, sowie den Industriezweig, der Schiffe fertigt und repariert.

Neu!!: Belgrad und Schiffbau · Mehr sehen »

Schlacht an der Mariza

In der Schlacht bei Tschernomen, auch Schlacht an der Mariza (serbisch Marička bitka/Маричка битка) genannt, unterlag 1371 ein bulgarisch-serbisches Heer einem osmanischen.

Neu!!: Belgrad und Schlacht an der Mariza · Mehr sehen »

Schlacht auf dem Amselfeld (1389)

Die Schlacht auf dem Amselfeld fand am 15. Juni 1389 auf dem Amselfeld unweit Priština am Flusslauf des Lab im heutigen Kosovo statt.

Neu!!: Belgrad und Schlacht auf dem Amselfeld (1389) · Mehr sehen »

Schlacht bei Ankara

In der Schlacht bei Ankara, auch Schlacht von Angora, vom 20. Juli 1402 besiegte die von Tamerlan geführte turko-mongolische Armee die des osmanischen Sultans Bayezid I. In dieser Schlacht wurde den osmanischen Truppen eine der schwersten Niederlagen der Geschichte zugefügt.

Neu!!: Belgrad und Schlacht bei Ankara · Mehr sehen »

Schlacht bei Sirmium

In der Schlacht bei Sirmium besiegte am 8. Juli 1167 das byzantinische Heer unter Andronikos Kontostephanos das ungarische Heer unter Dénes, Graf von Bács.

Neu!!: Belgrad und Schlacht bei Sirmium · Mehr sehen »

Schnellbahn

Triebwagen der DB-Baureihe 481 der Berliner Stadtschnellbahn auf der S-Bahn-Linie S7 im Bahnhof Berlin-Nikolassee Der Begriff Schnellbahn ist sowohl eine historische wie auch eine gegenwärtige Bezeichnung des Verkehrswesens mit wechselnder, teils sich überschneidender Bedeutung.

Neu!!: Belgrad und Schnellbahn · Mehr sehen »

Schutzpatron

Schutzpatronin Bayerns Ein Schutzpatron (von lat. patronus „Schutzherr, Anwalt“) ist nach katholischem und orthodoxem Verständnis ein Heiliger, der in besonderer Weise um seine Fürsprache für einen bestimmten Ort, eine Region, einen Beruf oder einen Zustand angerufen wird.

Neu!!: Belgrad und Schutzpatron · Mehr sehen »

Schwanensee

Deutsche Sonderbriefmarke zum 100. Todestag von Tschaikowski mit einer Szene aus dem Ballett Schwanensee (Lebedinoje osero), op.

Neu!!: Belgrad und Schwanensee · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Belgrad und Schweden · Mehr sehen »

Schwimmweltmeisterschaften

Briefmarke 1978 Schwimmweltmeisterschaften werden seit 1973 vom internationalen Schwimmverband FINA ausgetragen.

Neu!!: Belgrad und Schwimmweltmeisterschaften · Mehr sehen »

Serail

Dolmabahçe Sarayı Als Serail (aus dem Persischen) wird der Palast bzw.

Neu!!: Belgrad und Serail · Mehr sehen »

Serben

Verbreitung der serbokroatischen Sprachen (Serben in gelb) im Jahr 2006 Serben (altserbisch: Сьрби) sind eine südslawische Ethnie, deren Angehörige vorwiegend in Serbien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Slowenien und im völkerrechtlich umstrittenen Kosovo leben.

Neu!!: Belgrad und Serben · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Belgrad und Serbien · Mehr sehen »

Serbien und Montenegro

Serbien und Montenegro (serbisch Србија и Црна Гора/Srbija i Crna Gora), auch genannt „Serbien-Montenegro“ oder Serbien/Montenegro, war ein Staatenbund in Südosteuropa.

Neu!!: Belgrad und Serbien und Montenegro · Mehr sehen »

Serbienfeldzug der Mittelmächte

Karte des Serbienfeldzugs 1915 Der Serbienfeldzug im Ersten Weltkrieg wurde von den Mittelmächten nach zwei Monaten im Herbst 1915 erfolgreich beendet.

Neu!!: Belgrad und Serbienfeldzug der Mittelmächte · Mehr sehen »

Serbisch-byzantinischer Stil

Der Komplex des Klosters Studenica in der Raska, Ende 12. Jahrhundert, im Stil der Raška-Schule Studenica, Muttergotteskirche, 12. Jahrhundert Kloster Gradac Visoki Decani, 1335 Königskirche von König Miutin um 1314 gestiftet Kloster Kalenić, 1414 Der Serbisch-byzantinische Stil ist eine Zusammenfassung dreier zeitlich aufeinanderfolgender Stilrichtungen der Byzantinischen Kunst im mittelalterlichen Serbien zwischen dem 12.

Neu!!: Belgrad und Serbisch-byzantinischer Stil · Mehr sehen »

Serbisch-Orthodoxe Kirche

Flagge der Serbisch-Orthodoxen Kirche serbischen Nationalfarben. Als Serbisch-Orthodoxe Kirche (abgekürzt СПЦ/SPC) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Serbien und die ihr nachgeordneten Kirchen bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Serbisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste

Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste in der Belgrader Innenstadt Großer Saal der Serbischen Akademie Die Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste (kurz SANU) ist die bekannteste Akademie in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste · Mehr sehen »

Serbische Despoten

In der byzantinischen Welt war Despot oder Despotes (griechisch δεσπότης, despótes – Herrscher) der Titel eines Herrschers über ein kleineres, vom Kaiser zumindest nominell abhängigen Landes; auch Söhne des Kaisers wurden teilweise so tituliert.

Neu!!: Belgrad und Serbische Despoten · Mehr sehen »

Serbische epische Dichtung

Die serbische epische Dichtung ist eine Form der oral tradierten Heldendichtungen in überwiegend serbisch wie sowohl kroatisch besiedelten Regionen des Westbalkans, die aber auch stark nach Albanien und Bulgarien gewirkt haben.

Neu!!: Belgrad und Serbische epische Dichtung · Mehr sehen »

Serbische Fortschrittspartei

Die Serbische Fortschrittspartei (SNS) ist eine politische Partei in Serbien, die dem souveränistischen, rechtskonservativen und nationalistischen Spektrum zuzuordnen ist.

Neu!!: Belgrad und Serbische Fortschrittspartei · Mehr sehen »

Serbische Fußballnationalmannschaft

Die serbische Fußballnationalmannschaft der Männer, häufig auch nach dem traditionell weißen Doppelkopfadler des serbischen Wappens als Orlovi („Die Adler“) oder manchmal auch Beli Orlovi („Die weißen Adler“) bezeichnet, vertritt Serbien im internationalen Fußball.

Neu!!: Belgrad und Serbische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Serbische Nationalbibliothek

Die Serbische Nationalbibliothek in Belgrad wurde 1832 auf Anweisung des Fürsten von Serbien Miloš Obrenović gegründet.

Neu!!: Belgrad und Serbische Nationalbibliothek · Mehr sehen »

Serbischer Dinar

Stefan Uroš III. Der serbische Dinar ist die Währung von Serbien.

Neu!!: Belgrad und Serbischer Dinar · Mehr sehen »

Serbisches Nationalmuseum

Das Serbische Nationalmuseum Das Serbische Nationalmuseum in Belgrad, Serbien wurde 1844 gegründet.

Neu!!: Belgrad und Serbisches Nationalmuseum · Mehr sehen »

Sergei Pawlowitsch Djagilew

Sergei Pawlowitsch Djagilew, Porträt von Walentin Alexandrowitsch Serow aus dem Jahr 1909 Sergei Pawlowitsch Djagilew (wiss. Transliteration Sergej Pavlovič Djagilev; frz. Transkription Serge Diaghilev; * in Selischtschi, Russisches Kaiserreich, im Perevoskij Rajon im Oblast Nischni Nowgorod; † 19. August 1929 in Venedig) war ein russischer Herausgeber, Kunstkritiker, Kurator und Impresario.

Neu!!: Belgrad und Sergei Pawlowitsch Djagilew · Mehr sehen »

Serres (Griechenland)

Serres (älter auch Serre Σέρραι) ist eine Stadt und Gemeinde (Dimos Serron Δήμος Σερρών) in der griechischen Region Zentralmakedonien.

Neu!!: Belgrad und Serres (Griechenland) · Mehr sehen »

Sezession

Sezession im Gegensatz zur Dismembration Sezession (‚Abseitsgehen‘, ‚Trennung‘; die Gebietsabtrennung ist auch als Separation bekannt) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden oder sich einem anderen Staat anzuschließen.

Neu!!: Belgrad und Sezession · Mehr sehen »

Siemens

Velaro (Spanien) von Siemens Mobility Magnetresonanztomograph von Siemens Die Siemens Aktiengesellschaft ist ein integrierter, börsennotierter Technologiekonzern.

Neu!!: Belgrad und Siemens · Mehr sehen »

Sigismund (HRR)

Kaiser Sigismund, Porträt eines böhmischen Meisters (Prag?) (1436/37), früher Antonio Pisanello (1433) zugeordnet Sigismund von Luxemburg KG (* 15. Februar 1368 in Nürnberg; † 9. Dezember 1437 in Znaim, Mähren), auch Siegmund, stammte aus dem Hause der Luxemburger.

Neu!!: Belgrad und Sigismund (HRR) · Mehr sehen »

Simo Matavulj

Simo Matavulj Simo Matavulj, kyrillisch Симо Матавуљ (* 14. September 1852 in Šibenik; † 20. Februar 1908 in Belgrad) war ein serbischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Simo Matavulj · Mehr sehen »

Simonida

Simonida Nemanjić (geborene Simonis Palaiologina; * 1294 in Konstantinopel; † 1340) war eine byzantinische Prinzessin und die fünfte und letzte Ehefrau des serbischen Königs von Raszien, der Küstenländer und aller Serben, Stefan Uroš II. Milutin.

Neu!!: Belgrad und Simonida · Mehr sehen »

Singidunum

Lage Singidunums und des Lagers der Legio IIII Flavia Felix Mauern des römischen Kastells, 2. und 3. Jh. Ein Antoninianus unter Carausius geprägt. Auf der Rückseite der Münze befindet sich der Löwe, das Symbol der Legio IIII Flavia Felix mit der Inschrift LEG IIII FL Singidunum (griechisch Σιγγίδουνον) war eine antike römische Stadt an der Mündung der Save in die Donau, heute Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Singidunum · Mehr sehen »

Sirmium

Ergrabene Baureste im Stadtbereich. Kaiserpalast von Sirmium Kaiserpalast von Sirmium. Sirmium (Sirmion) war eine wichtige Stadt auf der Balkanhalbinsel.

Neu!!: Belgrad und Sirmium · Mehr sehen »

Skopje

Blick über das Stadtzentrum von Südwesten aus Skopje (bzw. Shkup) ist die Hauptstadt Mazedoniens und mit über 540.000 Einwohnern zugleich die größte Stadt des Landes.

Neu!!: Belgrad und Skopje · Mehr sehen »

Skordisker

Die Skordisker (lat. Scordisci; griech. Σκορδίσκοι, Skordískoi; serbisch Скордисци) waren ein mit Thrakern und Illyrern vermischter keltischer Volksstamm auf dem Gebiet der heutigen Staaten Serbien und Kroatien.

Neu!!: Belgrad und Skordisker · Mehr sehen »

Skythen

rotfiguriger Deckel, ca. 520–500 v. Chr.) Als Skythen werden einige der Reiternomadenvölker bezeichnet, die ab etwa dem 8./7.

Neu!!: Belgrad und Skythen · Mehr sehen »

Slavija

Die Slavija mit dem ältesten der Hotels Blick zur Abzweigung der Nemanjina ulica Die Nationalbank Serbiens Slavija ist einer der großen zentralen Plätze von Belgrad, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Slavija · Mehr sehen »

Sliwowitz

Verschiedene Arten von Sliwowitz Sliwowitz ist die gebräuchliche Bezeichnung für einen Obstbrand aus Pflaumen.

Neu!!: Belgrad und Sliwowitz · Mehr sehen »

Slobodan Milošević

Slobodan Milošević (1996) Slobodan Milošević (kyrillisch Слободан Милошевић,; * 20. August 1941 in Požarevac, Serbien; † 11. März 2006 in Den Haag-Scheveningen, Niederlande) war ein kommunistischer und später sozialistischer jugoslawischer und serbischer Politiker.

Neu!!: Belgrad und Slobodan Milošević · Mehr sehen »

Slowenien

Slowenien, offiziell Republik Slowenien (slowenisch Republika Slovenija), ist ein demokratischer Staat in Europa, der an Italien, Österreich, Ungarn und an Kroatien grenzt.

Neu!!: Belgrad und Slowenien · Mehr sehen »

Société Générale

Die Société Générale, abgekürzt SG oder SocGén, ist eine der wichtigsten Geschäftsbanken Frankreichs und gehört zusammen mit dem Crédit Lyonnais und der BNP Paribas zu den drei ältesten Geschäftsbanken des Landes (les trois vieilles).

Neu!!: Belgrad und Société Générale · Mehr sehen »

Soldatensender Belgrad

Privataufnahme Der Soldatensender Belgrad, auch Radio Belgrad genannt, war im Zweiten Weltkrieg ein deutscher Soldatensender in Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Soldatensender Belgrad · Mehr sehen »

Sopot (Belgrad)

Blick auf Sopot Sopot (serbisch: Сопот) ist ein Vorstadtbezirk der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Sopot (Belgrad) · Mehr sehen »

Souveränität

Unter dem Begriff Souveränität (aus mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person zu ausschließlicher rechtlicher ''Selbstbestimmung''.

Neu!!: Belgrad und Souveränität · Mehr sehen »

Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien

Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (SFRJ), vereinzelt auch Sozialistische Bundesrepublik Jugoslawien genannt, war ein blockfreier, sozialistischer Staat in Südosteuropa, der von 1945 bis zum 26.

Neu!!: Belgrad und Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien · Mehr sehen »

Sozialistischer Klassizismus

Kulturpalast, Warschau (2007) Als Sozialistischer Klassizismus (auch – oft abwertend – „(Stalinistischer) Zuckerbäckerstil“, „Stalinbarock“, „Stalingotik“ oder „Stalin-Empire“, russ. Сталинский ампир) wird der Baustil von repräsentativen Bauten in der Sowjetunion in der Zeit des Machthabers Josef Stalin (1879–1953) bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Sozialistischer Klassizismus · Mehr sehen »

Spanien

Spanien (amtlich Königreich Spanien,, auf Galicisch Reino de España, Katalanisch Regne d’Espanya, Asturisch Reinu d’España, Baskisch Espainiako Erresuma, Aranesisch Reialme d’Espanha, Aragonesisch Reino d'Espanya) ist ein Staat auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas mit zwei Exklaven in Nordafrika.

Neu!!: Belgrad und Spanien · Mehr sehen »

Stadion Partizana

Das Stadion Partizana („Stadion Partizans“, ehemals Stadion Jugoslovenske narodne armije bzw. Stadion JNA; „Stadion der Jugoslawische Volksarmee“), auch als Stadion FK Partizan bezeichnet, ist das Fußballstadion des traditionsreichen Belgrader Fußballklubs Partizan Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Stadion Partizana · Mehr sehen »

Stadion Rajko Mitić

Das Stadion Rajko Mitić, ehemals Stadion Roter Stern – auch bekannt als Marakana oder Marakana von Belgrad – ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage im Besitz des Belgrader Fußballklubs Roter Stern Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Stadion Rajko Mitić · Mehr sehen »

Stadtbaugeschichte

Die Stadtbaugeschichte ist eine Geschichtswissenschaft und eine urbanistische Einzelwissenschaft, die die Geschichte des Städtebaus und der Stadtplanung erforscht.

Neu!!: Belgrad und Stadtbaugeschichte · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Belgrad und Stalinismus · Mehr sehen »

Stambol kapija

Das ehemalige Stambol-Tor wie es Felix Philipp Kanitz gesehen hat Stambol kapija war eines der vier früheren Stadttore der Gemeinde von Belgrad, die den Zugang in die Stadt ermöglichten.

Neu!!: Belgrad und Stambol kapija · Mehr sehen »

Stari Grad (Belgrad)

Das Café ''?'' gegenüber der Stadtkathedrale von 1823 Der Trg Republike mit Nationaltheater und Nationalmuseum Stari Grad (deutsche Übersetzung: Altstadt) ist der älteste Ortsteil Belgrads und einer von 17 Stadtbezirken die Belgrad, die Hauptstadt Serbiens, bilden.

Neu!!: Belgrad und Stari Grad (Belgrad) · Mehr sehen »

Stausee

Stausee Mooserboden, Österreich Ein Stausee, vor allem in Österreich auch Speicher genannt, ist ein künstlich angelegter See, der sich in einem Tal vor einem Absperrbauwerk (Staumauer oder Staudamm) bildet.

Neu!!: Belgrad und Stausee · Mehr sehen »

Stefan Dragutin

Herrschaft Dragutins nach seiner Absetzung 1282–1316 Stefan Dragutin (* um 1252; † 12. März 1316 im Kloster Đurđevi Stupovi) war der Sohn von Stefan Uroš I. und dessen Frau Hélène von Anjou, und von 1276 bis 1282 serbischer König.

Neu!!: Belgrad und Stefan Dragutin · Mehr sehen »

Stefan Lazarević

Stefan Lazarević, Kloster Manasija 1407–1418 Stefan Lazarević, (* 1377 in Kruševac; † in Markovac bei Crkvine, Byzantinisches Reich) war ein serbischer Despot und Literat, Begründer und Erbauer der serbischen mittelalterlichen Residenz in Belgrad und eigentlicher Erneuerer des spätmittelalterlichen Serbischen Reiches.

Neu!!: Belgrad und Stefan Lazarević · Mehr sehen »

Stefan Nemanja

Herrschaftsgebiet von Stefan Nemanja 1184 Stefan Nemanja (* nach 1113 in Zeta, heutiges Ribnica bei Podgorica; † 13. Februar 1200 in Hilandar) war ein serbischer Großžupan.

Neu!!: Belgrad und Stefan Nemanja · Mehr sehen »

Stefan Uroš II. Milutin

Gračanica um 1320 Königin Simonida, Fresko in Gračanica Hochzeit Simonida Palaiologina mit Stefan Uroš II. Milutin in Thessaloniki. Russische Miniatur aus der Illustrierten Chronik Iwans IV. (Лицевой летописный свод), 1568–1576 Sieg Milutins über die Tataren um 1272, Stich von 1852 Stefan Uroš II.

Neu!!: Belgrad und Stefan Uroš II. Milutin · Mehr sehen »

Stephan III. (Ungarn)

Krönung von Stephan III. in der Bilderchronik Stephan III. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828. Stephan III., ungarisch III.

Neu!!: Belgrad und Stephan III. (Ungarn) · Mehr sehen »

Stephan V. (Ungarn)

Stephan V. Stephan V., Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828 Stephan V. (* 1239; † 6. August 1272) war von 1270 bis 1272 König von Ungarn aus dem Haus der Árpáden.

Neu!!: Belgrad und Stephan V. (Ungarn) · Mehr sehen »

Sternwarte Belgrad

Gebäudeteil im Park der Sternwarte Die Belgrader Sternwarte (engl. Astronomical Observatory Belgrade AOB) liegt etwa vier Kilometer östlich des Stadtzentrums von Belgrad auf einem bewaldeten Hügel (Zvezdarska šuma) zwischen der Donau und dem Verlauf der Autobahn E75.

Neu!!: Belgrad und Sternwarte Belgrad · Mehr sehen »

Stevan Hristić

Grabmal Stevan Hristić (* 19. Juni 1885 in Belgrad; † 21. August 1958 ebenda) war ein serbischer Komponist.

Neu!!: Belgrad und Stevan Hristić · Mehr sehen »

Stockholm

Die Insel ''Riddarholmen'', dahinter Stockholms Altstadt ''Gamla stan'' und andere Merkmale Stockholms Stockholm (vom altschwedischen stokker, entsprechend schwedisch stock „Baumstamm, Warenbestand“ und holmber, schwedisch holme „kleine Insel“) ist die Hauptstadt Schwedens und mit 935.619 (Gemeinde Stockholm), 1,4 Millionen (tätort Stockholm) beziehungsweise 2,1 Millionen Einwohnern (Groß-Stockholm) die größte Stadt in Skandinavien.

Neu!!: Belgrad und Stockholm · Mehr sehen »

Straßenbahn Belgrad

Die Straßenbahn Belgrad ist ein großes Straßenbahnsystem mit zwölf Linien und umfasst 127,3 Kilometer Linienlänge.

Neu!!: Belgrad und Straßenbahn Belgrad · Mehr sehen »

Surčin

Surčin ist eine Stadt und Gemeinde in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Surčin · Mehr sehen »

Sveti-Sava-Haus

Das Sveti-Sava-Haus (Haus des Heiligen Sava) ist ein Kulturdenkmal in Belgrad in der Cara Dušana Straße 13.

Neu!!: Belgrad und Sveti-Sava-Haus · Mehr sehen »

Svetlana Ražnatović

Ceca Ražnatović (2009) Svetlana „Ceca“ Ražnatović (Geburtsname Veličković; * 14. Juni 1973 in Žitorađa, Jugoslawien) ist eine serbische Folk-/Turbo-Folk-Sängerin, die insbesondere in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens sowie in Bulgarien und Griechenland bekannt ist.

Neu!!: Belgrad und Svetlana Ražnatović · Mehr sehen »

Svetlana Velmar-Janković

Svetlana Velmar-Janković (kyrillisch: Светлана Велмар-Јанковић; * 1. Februar 1933 in Belgrad; † 9. April 2014 ebenda) war eine serbische Schriftstellerin und Journalistin.

Neu!!: Belgrad und Svetlana Velmar-Janković · Mehr sehen »

Syrmien

Syrmien ist eine Landschaft zwischen den Flüssen Donau und Save.

Neu!!: Belgrad und Syrmien · Mehr sehen »

Tašmajdan

Die Markuskirche im Tašmajdan Der Tašmajdan Park, gebräuchlich ist Tašmajdan oder nur Taš, ist ein öffentlicher Park und ein Wohngebiet in Belgrad im Stadtteil Palilula.

Neu!!: Belgrad und Tašmajdan · Mehr sehen »

Talentabwanderung

Die Talentabwanderung, auch Talentflucht oder Talentschwund, englisch human capital flight (wörtlich übersetzt Flucht des Humankapitals) oder brain drain (wörtlich übersetzt Intellektabfluss, im Deutschen oft in der Übertragung Braindrain, Brain Drain oder Brain-Drain verwendet) ist die teilweise Abwanderung des Humankapitals (beispielsweise Wissenschaftler und allgemeiner Akademiker, Unternehmer, Erfinder oder Facharbeiter) einer Gesellschaft oder Volkswirtschaft.

Neu!!: Belgrad und Talentabwanderung · Mehr sehen »

Tamara Platonowna Karsawina

Tamara Karsawina, um 1920 Petruschka. Tamara Platonowna Karsawina (wiss. Transliteration Tamara Platonovna Karsavina; geboren in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich; gestorben 26. Mai 1978 in Beaconsfield, England) war eine russische Balletttänzerin und Tanzpädagogin.

Neu!!: Belgrad und Tamara Platonowna Karsawina · Mehr sehen »

Tanjug

Tanjug-Logo Tanjug (Akronym von Telegrafska agencija nove Jugoslavije; deutsch: „Nachrichtenagentur des neuen Jugoslawiens“) ist seit 2006 die staatliche Presseagentur der Republik Serbien.

Neu!!: Belgrad und Tanjug · Mehr sehen »

Türbe

Türbe von Damad Ali Pascha in Belgrad. Als Türbe aus „Staub“, „Erde“, „Friedhof“, „Mausoleum“, bezeichnet man im türkischen Sprachraum ein muslimisches Mausoleum oder eine Grabstätte.

Neu!!: Belgrad und Türbe · Mehr sehen »

Türken

Türkische Bevölkerung nach Provinzen Die Türken (Türkler) sind eine Ethnie, deren Hauptsiedlungsgebiete in Anatolien, Zypern und Südosteuropa liegen.

Neu!!: Belgrad und Türken · Mehr sehen »

Türkenkriege

Heeresgeschichtlichen Museum in Wien Unter den Türkenkriegen versteht man die Kriege zwischen dem sich nach dem Untergang von Byzanz im Jahre 1453 nach Norden und Westen ausbreitenden Osmanischen Reich und dem christlich geprägten Europa.

Neu!!: Belgrad und Türkenkriege · Mehr sehen »

Teatro alla Scala

Die Mailänder Scala (2011) Das Teatro alla Scala in Mailand, auch kurz Scala, ist eines der bekanntesten und bedeutendsten Opernhäuser der Welt.

Neu!!: Belgrad und Teatro alla Scala · Mehr sehen »

Tekke

albanischen Berat Eine Tekke (bzw., aus letzterem auch transkribiert Khanqah, Khaniqah oder Khanqa; pl. die Tekken) ist ein Zentrum einer Sufi-Bruderschaft (Derwisch-Orden, bzw. tariqa) und bedeutet „Rückzugsort“, „Schutz“ oder „Asyl“.

Neu!!: Belgrad und Tekke · Mehr sehen »

Tel Aviv-Jaffa

Tel Aviv-Jaffa (Tel-Aviv bedeutet Frühlingshügel), oft auch nur Tel Aviv, ist eine Großstadt in Israel.

Neu!!: Belgrad und Tel Aviv-Jaffa · Mehr sehen »

Telekom Srbija

Telekom Srbija (vollständiger Name: Preduzeće za telekomunikacije Telekom Srbija a.d.) ist ein serbisches Telekommunikationsunternehmen, welches im Juni 1997 als Aktiengesellschaft gegründet wurde.

Neu!!: Belgrad und Telekom Srbija · Mehr sehen »

Telenor Srbija

Telenor Srbija (serbisch: Теленор Србија) ist ein serbischer Mobilfunkprovider, welcher bis 1.

Neu!!: Belgrad und Telenor Srbija · Mehr sehen »

Tennessee Williams

Tennessee Williams (1953) Tennessee Williams (1965) Tennessee Williams, eigentlich Thomas Lanier Williams III, (* 26. März 1911 in Columbus, Mississippi; † 25. Februar 1983 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Tennessee Williams · Mehr sehen »

Terazije

Der Terazije (Serbisch: Теразије) ist der Hauptplatz von Belgrad, der Hauptstadt von Serbien.

Neu!!: Belgrad und Terazije · Mehr sehen »

The New York Times

The New York Times (NYT) ist eine einflussreiche und überregionale Tageszeitung aus New York City, die von der New York Times Company geführt wird.

Neu!!: Belgrad und The New York Times · Mehr sehen »

The Times

The Times ist eine nationale Tageszeitung aus Großbritannien.

Neu!!: Belgrad und The Times · Mehr sehen »

Therese von Jacob

Therese Albertine Luise von Jacob, verheiratete Robinson (* 26. Januar 1797 in Halle (Saale); † 13. April 1870 in Hamburg) war eine deutsche Schriftstellerin, Volksliedforscherin und Slawistin.

Neu!!: Belgrad und Therese von Jacob · Mehr sehen »

Thraker

Thrakische Gebiete (einschließlich Odrysen - links unten) - 5. bis 3. Jahrhundert v. Chr. Thrakische Kunst. Rhyton aus dem Goldschatz von Panagjurischte Thrakischer Reiter Die Thraker waren ein indogermanisches Volk bzw.

Neu!!: Belgrad und Thraker · Mehr sehen »

Timur

Michail Gerassimow) Temür ibn Taraghai Barlas (von mitteltürkisch temür „Eisen“; * 8. April 1336 in Kesch; † 19. Februar 1405 in Schymkent) war ein zentralasiatischer Militärführer und Eroberer islamischen Glaubens am Ende des 14.

Neu!!: Belgrad und Timur · Mehr sehen »

Topčider

Brunnen im Topčider Park Topčider (kyrillisch: Топчидер) ist eine südlich der Donau und östlich der Save gelegene Parkanlage im Stadtteil Savski venac der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Topčider · Mehr sehen »

Topčidersko brdo

Der Topčiderer Hügel im Stadtgebiet Belgrads Topčidersko brdo (serb. Топчидерско Брдо) ist eine Landmarke und Ortsteil Belgrads im Bezirk Savski venac.

Neu!!: Belgrad und Topčidersko brdo · Mehr sehen »

Tor des Despoten

Das Tor des Despoten auf der Nordostseite der Burg ist unter Stefan Lazarević Haupteingang der Oberstadt von Belgrad Das Tor des Despoten und der Castellan-Turm – oft Osttor der Oberstadt genannt – war während des Mittelalters der Haupteingang der Belgrader Burg.

Neu!!: Belgrad und Tor des Despoten · Mehr sehen »

Tourismus in Serbien

Belgrad Novi Sad Niš Dom des Heiligen Sava, auch als serbisches Taj Mahal bekannt. Der Tourismus in Serbien ist ein wachsender und immer wichtiger werdender Zweig der Wirtschaft Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Tourismus in Serbien · Mehr sehen »

Triere

Deutschen Museum, München Nachbau einer Triere im Schiffsmuseum Trokadero Marina, Paleo Faliro, Athen Die Triere (trieres) oder Trireme (lateinisch trieris, triremis, beides zu Deutsch: Dreiruderer) war ein rudergetriebenes Kriegsschiff des Altertums mit drei gestaffelt angeordneten Reihen von Riemen.

Neu!!: Belgrad und Triere · Mehr sehen »

Tripolis

Tripolis (tamazight ⵟⵔⴰⴱⵍⵙ Ṭrables, gr. Τρίπολη, drei Städte, lat. Oea, ital. Tripoli) ist die Hauptstadt Libyens und hat etwa 1.780.000 Einwohner (Stand Oktober 2007).

Neu!!: Belgrad und Tripolis · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Belgrad und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Tschetnik

Serbischer Tschetnik in Makedonien (vor 1918) Tschetnik (und четник/četnik, Mehrzahl: четници/četnici) bezeichnet ursprünglich den Angehörigen einer Freischar (sogenannte чета/četa, von slawisch četiri.

Neu!!: Belgrad und Tschetnik · Mehr sehen »

Tunesien

Tunesien (amtlich Tunesische Republik) ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt.

Neu!!: Belgrad und Tunesien · Mehr sehen »

Tunis

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Belgrad und Tunis · Mehr sehen »

Turbo-Folk

Turbo-Folk ist ein Musikgenre, das sich vor allem in Südosteuropa entwickelt hat und dort breite Bevölkerungsschichten erreicht.

Neu!!: Belgrad und Turbo-Folk · Mehr sehen »

Tycoon

Als Tycoon, seltener auch Taikun, werden Großindustrielle oder Magnaten bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Tycoon · Mehr sehen »

U-Bahn

U-Bahn-Logo in Deutschland Serfaus) U-Bahn-Logo in Stockholm U-Bahn-Logo in Paris U-Bahn-Logo in London U-Bahn-Logo in Moskau U-Bahn-Logo in Algier U-Bahn oder Metro (Kurzform für Untergrundbahn bzw. Metropolitan) bezeichnet ebenso ein sich vorwiegend unterirdisch bewegendes, anfänglich dampf- und später elektrisch betriebenes Schienenfahrzeug wie auch ein Verkehrssystem (→ Verkehrsmittel) des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV, Stadtverkehr) ähnlich den ebenfalls, aber nur teilweise unterirdisch bzw.

Neu!!: Belgrad und U-Bahn · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Belgrad und Ukraine · Mehr sehen »

Ulica Kneza Miloša

Das Außenministerium der Republik Serbien in der Ulica Kneza Miloša Bombardierter Generalstab von der Ulica Kneza Milosa aus gesehen Die Ulica Kneza Miloša (deutsch Knez-Miloš-Straße) ist eine Straße in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Ulica Kneza Miloša · Mehr sehen »

Ulica Kralja Milana

Ansicht des Boulevards von Höhe des Alten Schlosses zur Slavija Die Ulica Kralja Milana ist eine der Hauptstraßen in Belgrad, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Ulica Kralja Milana · Mehr sehen »

Underground (Film)

Underground ist ein 1995 erschienener Film des serbischen Filmemachers Emir Kusturica, der sich auf satirische Weise mit der Geschichte und Gegenwart des damaligen Jugoslawien auseinandersetzt.

Neu!!: Belgrad und Underground (Film) · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Belgrad und UNESCO · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Belgrad und Ungarn · Mehr sehen »

Unilever

Unilever ist ein niederländischer-britischer Konzern.

Neu!!: Belgrad und Unilever · Mehr sehen »

Universiade

Die Universiade – auch Weltsportspiele der Studenten – ist eine internationale Multisportveranstaltung, die seit 1959 in zweijährlichem Rhythmus stattfindet und von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) organisiert wird.

Neu!!: Belgrad und Universiade · Mehr sehen »

Universität

Universitäten (vom lateinischen universitas magistrorum et scolarium, „Gemeinschaft der Lehrenden und Lernenden“, später im Sinne Humboldts für ''universitas litterarum'', „Gesamtheit der Wissenschaften“) sind Hochschulen mit Promotionsrecht, die früher als wissenschaftliche Hochschulen bezeichnet wurden, die der Pflege und Entwicklung der Wissenschaften durch Forschung, Lehre und Studium dienen, aber ihren Studenten auch praxisorientiert Berufsqualifikationen vermitteln sollen.

Neu!!: Belgrad und Universität · Mehr sehen »

Universität Belgrad

Die Universität Belgrad (serbisch Универзитет у Београду/Univerzitet u Beogradu) ist die älteste und wichtigste Universität Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Universität Belgrad · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Belgrad und Urbanisierung · Mehr sehen »

US-amerikanisches Bombardement der chinesischen Botschaft in Belgrad

Am 7.

Neu!!: Belgrad und US-amerikanisches Bombardement der chinesischen Botschaft in Belgrad · Mehr sehen »

Utva

Eine slowenische Utva 75 Utva (serb. Фабрика авиона Утва/Fabrika aviona Utva) ist ein Hersteller von Flugzeugen mit Sitz in Pančevo, Serbien.

Neu!!: Belgrad und Utva · Mehr sehen »

Vaso Čubrilović

Vaso Čubrilović(vor dem Ersten Weltkrieg) Vaso Čubrilović (* 14. Januar 1897 in Bosanska Gradiška, Bosnien und Herzegowina, Osmanisches Reich; † 11. Juni 1990 in Belgrad, Jugoslawien) war ein jugoslawischer Historiker und Politiker.

Neu!!: Belgrad und Vaso Čubrilović · Mehr sehen »

Völkerwanderung

oströmischen Werkstätten In der historischen Forschung wird als sogenannte Völkerwanderung im engeren Sinne die Migration vor allem germanischer Gruppen in Mittel- und Südeuropa im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen nach Europa circa 375/376 bis zum Einfall der Langobarden in Italien 568 bezeichnet.

Neu!!: Belgrad und Völkerwanderung · Mehr sehen »

Večernje novosti

Večernje novosti (serbisch für „Abendnachrichten“) ist eine serbische Tageszeitung.

Neu!!: Belgrad und Večernje novosti · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Belgrad und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Belgrad und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Verklärung des Herrn

Verklärung Christi, Carl Bloch, um 1800 Verklärung des Herrn, Verklärung Christi oder Transfiguration (von lateinisch transfiguratio Domini; griechisch μεταμόρφωσις metamorphosis, daher deutsch auch älter Verwandlung Christi) bezeichnet ein Offenbarungsereignis, das nach dem Zeugnis der Evangelien drei Apostel erlebten, als sie Jesus Christus auf einem Berg in besonderer, verklärter Form und mit den Propheten Mose und Elija sahen.

Neu!!: Belgrad und Verklärung des Herrn · Mehr sehen »

Verwaltungsbezirk in Serbien

Die Verwaltungsbezirke sind in Serbien die örtlichen Zuständigkeitsbereiche derjenigen staatlichen Verwaltungsbehörden, die außerhalb der Amtssitze der Ministerien einzelne Verwaltungsaufgaben erledigen.

Neu!!: Belgrad und Verwaltungsbezirk in Serbien · Mehr sehen »

Veteran

US-amerikanischer Veteran aus dem 1. Weltkrieg, Joseph F. Ambrose, Veterans Day 1982 Veteran (v. lat.: veteranus.

Neu!!: Belgrad und Veteran · Mehr sehen »

Via Militaris (Balkan)

Allgemeinen Historischem Handatlas'' von Gustav Droysen aus dem Jahre 1886) Kaiser Hadrian um 125 Die nördliche Balkanhalbinsel in der Spätantike (6. Jahrhundert) Ein kurzes freigelegtes Stück der Via diagonalis in der Nähe von Castra rubra Die Via Militaris oder auch Via Diagonalis, selten und unlateinisch auch Via Singidunum war eine antike römische Straßenverbindung auf dem Balkan (Südosteuropa), die die Landverbindung zwischen Europa und Kleinasien herstellte.

Neu!!: Belgrad und Via Militaris (Balkan) · Mehr sehen »

Victor Hugo

Victor Hugo, etwa 1875 Seine Unterschrift Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Victor Hugo · Mehr sehen »

Viminatium

Bildrekonstruktion der Stadt. Eine der vielen Grabstätten. Viminatium oder Viminacium, auch als Stari Kostalc oder manchmal auch als „Pompeji Serbiens“ bezeichnet, war zwischen dem 1.

Neu!!: Belgrad und Viminatium · Mehr sehen »

Vinča

Vinča ist eine Ortschaft in der Belgrader Vorstadtgemeinde Grocka in Serbien.

Neu!!: Belgrad und Vinča · Mehr sehen »

Vita des Despoten Stefan Lazarević

Stefan Lazarević Stifterporträt mit Darstellung des Klosters Manasija 1407–1418Die Vita des Despoten Stefan Lazarević (Житија деспота Стефана Лазаревића) ist eine von Konstantin Kostenezki als Hagiographie abgefaßte Altserbische Herrscherbiographie und Historiographie über den serbischen Despoten Stefan Lazarević, die vier Jahre nach dessen Tod 1431 in der Schreibschule des Klosters Manasija (Resava) entstanden ist.

Neu!!: Belgrad und Vita des Despoten Stefan Lazarević · Mehr sehen »

Vladimir Dedijer

Vladimir Dedijer auf der Titelseite einer jugoslawischen Zeitschrift (1969) Vladimir Dedijer (* 4. Februar 1914 in Belgrad, Königreich Serbien; † 1. Dezember 1990 in Boston, USA) war ein jugoslawischer Partisan, Journalist, Politiker, Historiker, Autor und Vertrauter von Josip Broz Tito.

Neu!!: Belgrad und Vladimir Dedijer · Mehr sehen »

Voždovac

Voždovac Voždovac ist ein Stadtbezirk der serbischen Hauptstadt Belgrad und zählt um die 158.000 Einwohner.

Neu!!: Belgrad und Voždovac · Mehr sehen »

Volksbefreiungsarmee (Jugoslawien)

Propagandabild der Volksbefreiungsarmee mit der Parole „Ergreift alle die Waffen!“ Die Volksbefreiungsarmee (NOV; auch Tito-Partisanen genannt) war eine kommunistische Partisanenorganisation in Jugoslawien während des Zweiten Weltkriegs.

Neu!!: Belgrad und Volksbefreiungsarmee (Jugoslawien) · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Belgrad und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Vračar

Vračar ist ein Stadtbezirk von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Vračar · Mehr sehen »

Vreme (Nachrichtenmagazin)

Vreme (Die Zeit) ist ein wöchentliches Nachrichtenmagazin, das seit dem 29.

Neu!!: Belgrad und Vreme (Nachrichtenmagazin) · Mehr sehen »

Vuk Drašković

Vuk Drašković, 28. Juni 2006 Vuk Drašković, 2006 Vuk Draškovićs Großserbien-Plan Vuk Drašković (kyrillisch Вук Драшковић; * 29. November 1946 in Međa (Žitište), SFR Jugoslawien) ist ein serbischer Politiker und Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Vuk Drašković · Mehr sehen »

Vuk Stefanović Karadžić

Vuk Stefanović Karadžić(Porträtaufnahme, um 1850) Vuk Stefanović Karadžić (* in Tršić nahe der Drina; † 7. Februar 1864 in Wien) war ein serbischer Philologe, wichtigster Sprachreformer der serbischen Schriftsprache, Ethnologe, Dichter, Übersetzer und Diplomat.

Neu!!: Belgrad und Vuk Stefanović Karadžić · Mehr sehen »

Vuk- und Dositej-Museum

Das Vuk- und Dositej-Museum (Вуков и Доситејев музеј) in Belgrad ist ein Museum zum Leben, Werk und Vermächtnis des Reformators der serbischen Sprache Vuk Stefanović Karadžić' (1787–1864) und Dositej Obradović' (1742–1811), Schriftsteller und erster Erziehungsminister Serbiens.

Neu!!: Belgrad und Vuk- und Dositej-Museum · Mehr sehen »

Wachsend und halb (Heraldik)

Löwe Als wachsend und halb bezeichnet man in der Heraldik eine nur teilweise dargestellte Figur, meistens in Menschen- oder Tiergestalt, aber auch anderes.

Neu!!: Belgrad und Wachsend und halb (Heraldik) · Mehr sehen »

Weltdokumentenerbe

rechts Das Weltdokumentenerbe ist ein Verzeichnis im Rahmen des 1992 von der UNESCO gegründeten Programms Memory of the World (MOW, für Gedächtnis der Welt).

Neu!!: Belgrad und Weltdokumentenerbe · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Belgrad und Wien · Mehr sehen »

Wilhelm II. (Deutsches Reich)

Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen.

Neu!!: Belgrad und Wilhelm II. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Windkanal

Ein Windkanal dient dazu, die aerodynamischen und aeroakustischen Eigenschaften von Objekten zu untersuchen und zu vermessen.

Neu!!: Belgrad und Windkanal · Mehr sehen »

Woiwode

Rüstung eines russischen Wojwoden; Moskau, 17. Jahrhundert Woiwode ist ein slawischer Herrschertitel.

Neu!!: Belgrad und Woiwode · Mehr sehen »

Wolgograd

Wolgograd, bis 1925 Zarizyn (russ. Царицын), von 1925 bis 1961 Stalingrad (russ. Сталинград), ist eine russische Großstadt mit Einwohnern (Stand). Sie ist das administrative und wirtschaftliche Zentrum an der unteren Wolga.

Neu!!: Belgrad und Wolgograd · Mehr sehen »

World Boxing Council

Der World Boxing Council (WBC) ist ein in Mexiko ansässiger Boxverband, der offizielle Kämpfe ausrichtet und die WBC-Weltmeistertitel im Profiboxen verleiht.

Neu!!: Belgrad und World Boxing Council · Mehr sehen »

Xi Jinping

Xi Jinping, 2013 Xi Jinping (IPA:; * 15. Juni 1953 in Peking) ist ein chinesischer Politiker und seit 2012 Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas, Vorsitzender der Zentralen Militärkommission und seit 2013 Staatspräsident der Volksrepublik China.

Neu!!: Belgrad und Xi Jinping · Mehr sehen »

Zagreb

Der Ban-Jelačić-Platz, ein beliebter Treffpunkt der Zagreber Ilica, die längste Straße Kroatiens Zagreb (deutsch Agram, heute selten genutzt) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens.

Neu!!: Belgrad und Zagreb · Mehr sehen »

Zemun

Blick über Zemun, im Hintergrund Belgrad Die deutsche Knabenschule von Semlin Zemun ist ein Stadtbezirk von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Zemun · Mehr sehen »

Zoran Đinđić

Zoran Đinđić (Davos, Januar 2003) Zoran Đinđić (* 1. August 1952 in Bosanski Šamac, Jugoslawien; † 12. März 2003 in Belgrad, Serbien und Montenegro) war ein serbischer Politiker und Schriftsteller.

Neu!!: Belgrad und Zoran Đinđić · Mehr sehen »

Zvezdara

Zvezdara ist ein Stadtbezirk von Belgrad.

Neu!!: Belgrad und Zvezdara · Mehr sehen »

Zweite Wiener Türkenbelagerung

Die Zweite Wiener Türkenbelagerung im Jahr 1683 war – wie die Erste von 1529 – ein erfolgloser Versuch des Osmanischen Reichs, Wien einzunehmen.

Neu!!: Belgrad und Zweite Wiener Türkenbelagerung · Mehr sehen »

Zweiter Serbischer Aufstand

Der Zweite Serbische Aufstand (serbisch: drugi srpski ustanak) von 1815 bis 1817 war die zweite Phase der nationalrevolutionären Erhebung der Serben gegen das Osmanische Reich, welche kurz nach der erneuten Annexion Serbiens durch das Osmanische Reich ausbrach.

Neu!!: Belgrad und Zweiter Serbischer Aufstand · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Belgrad und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

24 sata (serbische Tageszeitung)

24 sata (dt. 24 Stunden) ist eine seit Oktober 2006 in Belgrad erscheinende Tageszeitung, die kostenlos verteilt wird.

Neu!!: Belgrad und 24 sata (serbische Tageszeitung) · Mehr sehen »

68er-Bewegung

Antikriegsdemonstration in den USA, 1968 Als 68er-Bewegung werden soziale Bewegungen der Neuen Linken zusammengefasst, die in den 1960er Jahren aktiv waren und in einigen Staaten im Jahr 1968 besonders hervortraten.

Neu!!: Belgrad und 68er-Bewegung · Mehr sehen »

9. März

Der 9.

Neu!!: Belgrad und 9. März · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Nandorfehervar, Nándorfehérvár, RS-00, Wyssenburg, Београд.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »