Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Balten

Index Balten

Baltische Stämme im 12. Jahrhundert Als Balten (abgeleitet von Ostsee oder Baltische See) werden Stämme im Nordosten Europas bezeichnet, deren Sprachen u. a.

73 Beziehungen: Aukschtaiten, Ästier, Balten (Begriffsklärung), Baltische Mythologie, Baltische Sprachen, Baltistik, Bernstein, Bernsteinstraße, Claudius Ptolemäus, Deutscher Orden, Dnepr, Dnepr-Dwina-Kultur, Eisenzeit, Ernst Fraenkel (Linguist), Esten, Finno-ugrische Sprachen, Finno-ugrische Völker, Friedhelm Hinze, Galinder, Geographike Hyphegesis, Germanen, Goljad, Goten, Grobiņa, Grodno, Hallstattzeit, Heinrich von Lettland, Hunnen, Indogermanen, Indogermanische Sprachen, Iranische Völker, Jatwinger, Kelten, Kiewer Kultur, Kiewer Rus, Kriwitschen, Kuren, Lausitzer Kultur, Letten, Liste altrussischer Chroniken, Liste der baltischen Stämme, Litauer, Liven, Lomonossow-Universität Moskau, Marija Gimbutas, Masuren, Memel, Moschtschiny-Kultur, Narew, Natangen, ..., Oka, Ostsee, Ostslawen, Pferdebestattung, Prag-Kortschak-Kultur, Prußen, Prypjat (Fluss), Romanen, Samland, Schnurkeramische Kultur, Seim (Fluss), Slawen, Smolensk, Strichkeramik-Kultur, Sudauen, Tacitus, Truso, Völkerwanderung, Walentin Wassiljewitsch Sedow, Weliki Nowgorod, Westbaltische Hügelgräberkultur, Wiskiauten, Wysoczyzna Elbląska. Erweitern Sie Index (23 mehr) »

Aukschtaiten

Die Aukschtaiten, auch Aukštaiten (ausgesprochen "Aukschtaiten", litauisch aukštaičiai) oder Oberlitauer, waren ein litauischer Volksstamm.

Neu!!: Balten und Aukschtaiten · Mehr sehen »

Ästier

Hadrian (Regierungszeit 117–138 n. Chr.); der Siedlungsraum der '''Aestii''' liegt nordöstlich der Danziger Bucht an der Ostsee. Ästier oder Aisten (lateinisch Aestii) war die Bezeichnung für die Bevölkerung an der südöstlichen Ostseeküste in verschiedenen Texten des 2.

Neu!!: Balten und Ästier · Mehr sehen »

Balten (Begriffsklärung)

Der Bezeichnung Balten kann sich beziehen auf.

Neu!!: Balten und Balten (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Baltische Mythologie

Unter baltischer Mythologie wird im Allgemeinen die vorchristliche Mythologie der Letten, Litauer und Prußen zusammengefasst.

Neu!!: Balten und Baltische Mythologie · Mehr sehen »

Baltische Sprachen

400px Die baltischen Sprachen sind ein Zweig innerhalb der Sprachfamilie der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Balten und Baltische Sprachen · Mehr sehen »

Baltistik

Die Baltistik ist ein Fachgebiet der modernen europäischen Philologie, das sich mit den baltischen Sprachen und mit der Geschichte, Kultur und Mythologie der baltischen Völker befasst.

Neu!!: Balten und Baltistik · Mehr sehen »

Bernstein

Bernstein bezeichnet den seit Jahrtausenden bekannten und insbesondere im Ostseeraum weit verbreiteten klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz.

Neu!!: Balten und Bernstein · Mehr sehen »

Bernsteinstraße

Verlauf der als "Bernsteinstraße" bezeichneten Haupthandelswege Als Bernsteinstraße werden verschiedene Handelswege des Altertums (Altstraßen) bezeichnet, auf denen (u. a.) Bernstein von der Nord- und Ostsee nach Süden in den Mittelmeerraum gelangte.

Neu!!: Balten und Bernsteinstraße · Mehr sehen »

Claudius Ptolemäus

Porträt des Claudius Ptolemäus als Buchmalerei in der Handschrift Venedig, Biblioteca Nazionale Marciana, Gr. Z. 388, fol. 6v (15. Jahrhundert) Idealporträt Claudius Ptolemäus (Klaúdios Ptolemaíos, lateinisch Claudius Ptolomaeus; * um 100, möglicherweise in Ptolemais Hermeiou, Ägypten; † nach 160, vermutlich in Alexandria) war ein griechischer Mathematiker, Geograph, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph.

Neu!!: Balten und Claudius Ptolemäus · Mehr sehen »

Deutscher Orden

Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft.

Neu!!: Balten und Deutscher Orden · Mehr sehen »

Dnepr

Der Dnepr (im Deutschen auch als Dnjepr transkribiert, Дняпро, Dnjapro, Дніпро, Dnipro) ist ein 2201 km langer Strom, der durch Russland, Weißrussland und die Ukraine fließt.

Neu!!: Balten und Dnepr · Mehr sehen »

Dnepr-Dwina-Kultur

Bel-Gräber-Gruppe Die Dnepr-Dwina-Kultur (englisch auch Plain Pottery culture, russisch днепро-двинская культура) ist eine archäologische Kultur der Eisenzeit, vom 8.

Neu!!: Balten und Dnepr-Dwina-Kultur · Mehr sehen »

Eisenzeit

Die Eisenzeit ist eine nach dem verwendeten Material zur Werkzeugherstellung benannte Periode der Ur- und Frühgeschichte.

Neu!!: Balten und Eisenzeit · Mehr sehen »

Ernst Fraenkel (Linguist)

Ernst Fraenkel (* 16. Oktober 1881 in Berlin; † 2. Oktober 1957 in Hamburg) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, der sich besonders in der Indogermanistik und Baltistik große Verdienste erwarb.

Neu!!: Balten und Ernst Fraenkel (Linguist) · Mehr sehen »

Esten

estnische Volkstrachten Die Esten (estnisch eestlased) sind eine autochthone nordeuropäische finno-ugrische Ethnie mit etwa einer Million Angehörigen.

Neu!!: Balten und Esten · Mehr sehen »

Finno-ugrische Sprachen

Die finno-ugrischen Sprachen (auch finnougrische oder ugro-finnische Sprachen) bilden zusammen mit dem samojedischen Zweig die uralische Sprachfamilie und unterteilen sich in zwei Zweige: den finno-permischen und den ugrischen Zweig.

Neu!!: Balten und Finno-ugrische Sprachen · Mehr sehen »

Finno-ugrische Völker

Uralische (finno-ugrische und samojedische) Völker Der Begriff finno-ugrische Völker (auch finnougrische Völker) fasst jene Völker, Bevölkerungen oder Menschengruppen zusammen, die in der Geschichte und in der Gegenwart finno-ugrische Sprachen verwendeten und verwenden.

Neu!!: Balten und Finno-ugrische Völker · Mehr sehen »

Friedhelm Hinze

Friedhelm Hinze (* 4. August 1931 in Hetzdorf; † 5. Februar 2004 in Berlin) war ein deutscher Slawist, Kaschubologe und Baltist.

Neu!!: Balten und Friedhelm Hinze · Mehr sehen »

Galinder

Galinder (leuchtend grün) und andere baltische Stämme um 1200 Galinder (hellgrau) und prußische Stämme Die Galinder (lateinisch Galindi, Galindite, griechisch Γαλίνδαι, Galindai, prußisch Galindis, litauisch Galindas, englisch Galindians) waren ein westbaltischer Stamm im Südwesten des ehemaligen Ostpreußen, im Nordosten des heutigen Polen.

Neu!!: Balten und Galinder · Mehr sehen »

Geographike Hyphegesis

Karte von Südostasien (Ausschnitt), Manuskript aus dem 15. Jahrhundert Die Geographike Hyphegesis (Γεωγραφικὴ Ὑφήγησις; altgriechisch für Geographische Anleitung) ist ein um das Jahr 150 erstellter Atlas von Claudius Ptolemäus.

Neu!!: Balten und Geographike Hyphegesis · Mehr sehen »

Germanen

Siedlungsräume der Germanen zur Zeitenwende: Nordgermanen, Nordseegermanen, Rhein-Weser-Germanen, Elbgermanen, Oder-Weichsel-Germanen. Als Germanen wird eine Gruppe von ehemaligen Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird.

Neu!!: Balten und Germanen · Mehr sehen »

Goljad

Mögliches Verbreitungsgebiet der ''Goljad'' (östliches lila Gebiet) Die Goljad oder östliche Galinder (russisch Го́лядь, englisch Eastern Galindians) waren ein möglicherweise baltischer Stamm im Gebiet um Moskau in Russland.

Neu!!: Balten und Goljad · Mehr sehen »

Goten

Gotische Adlerfibel Die Goten waren ein ostgermanisches Volk, das seit dem 3. Jahrhundert mehrfach in militärische Konflikte mit den Römern verwickelt war.

Neu!!: Balten und Goten · Mehr sehen »

Grobiņa

Grobiņa ist eine Kleinstadt im Westen Lettlands; 10 km von Liepāja.

Neu!!: Balten und Grobiņa · Mehr sehen »

Grodno

Grodno bezeichnet.

Neu!!: Balten und Grodno · Mehr sehen »

Hallstattzeit

Als Hallstattzeit oder Hallstattkultur wird die ältere vorrömische Eisenzeit in weiten Teilen Europas ab etwa 800 v. Chr.

Neu!!: Balten und Hallstattzeit · Mehr sehen »

Heinrich von Lettland

Heinrich von Lettland, auch von Livland oder Henricus de Lettis (* um 1187 bei Magdeburg; † nach 1259) war ein deutscher Chronist.

Neu!!: Balten und Heinrich von Lettland · Mehr sehen »

Hunnen

Hunnische Schuhschnalle, 4. Jh. Hunnischer Granat-Armreif, 5. Jh. Hunnen ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe zentralasiatischer Reitervölker mit nomadischer, später halbnomadischer Lebensweise.

Neu!!: Balten und Hunnen · Mehr sehen »

Indogermanen

Als Indogermanen oder Indoeuropäer werden nach linguistischem Verständnis die Sprecher der heutzutage präzise rekonstruierbaren indogermanischen Ursprache bezeichnet.

Neu!!: Balten und Indogermanen · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Balten und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Iranische Völker

Der Begriff iranische Völker bezeichnet eine Gruppe von Ethnien, die iranische Sprachen sprechen.

Neu!!: Balten und Iranische Völker · Mehr sehen »

Jatwinger

mini Die Jatwinger (Jadwinger, Jadwingen, Jotwinger/jotvingiai, Jatwägen) oder Sudauer (sudūviai) oder Pollexaner waren ein westbaltischer Stamm im Sudauen (altpreußisch sudawa, sudowia).

Neu!!: Balten und Jatwinger · Mehr sehen »

Kelten

Als Kelten (griechisch Κελτοί Keltoí oder Γαλάται Galátai, lateinisch Celtae oder Galli) bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa.

Neu!!: Balten und Kelten · Mehr sehen »

Kiewer Kultur

iranische Stämme, graue Schrift: sonstige Kulturen und Stämme mit Expansion der Goten (grauer) und Hunnen (brauner Pfeil). Karte des Linguarium-Projektes der Lomonossow-Universität.In leicht vergrößerter und veränderter Variante http://lingvarium.org/maps/baltic3-4c-150.gif hier auf der Website von Linguarium zu finden. Die Kiewer Kultur war eine archäologische Kultur des 2.

Neu!!: Balten und Kiewer Kultur · Mehr sehen »

Kiewer Rus

Kiewer Rus um die Jahrtausendwende Die Kiewer Rus (im älteren deutschen Sprachgebrauch auch Kiewer Russland) war ein mittelalterliches Großreich, das als Vorläuferstaat der heutigen Staaten Russland, Ukraine und Weißrussland angesehen wird.

Neu!!: Balten und Kiewer Rus · Mehr sehen »

Kriwitschen

Die Kriwitschen (russisch Кривичи, wiss. Transl.: kriviči) waren ein ostslawischer Stamm, der an der oberen Düna um Polazk im heutigen Belarus sowie am oberen Dnepr um Smolensk im heutigen westlichen Russland siedelte.

Neu!!: Balten und Kriwitschen · Mehr sehen »

Kuren

baltischen Stämme um 1200; das der Kuren im Nordwesten gelegen. Die Kuren (nehrungskurisch Kursenieki, Kāpenieks) waren ein baltischer Volksstamm im heutigen westlichen Lettland und Litauen und wahrscheinlich im Kaliningrader Gebiet (ehemaliges Ostpreußen).

Neu!!: Balten und Kuren · Mehr sehen »

Lausitzer Kultur

Die Lausitzer Kultur wird derzeit von ca.

Neu!!: Balten und Lausitzer Kultur · Mehr sehen »

Letten

Ethnische Karte des europäischen Russland vor dem Ersten Weltkrieg (1898) Die Letten (Eigenbezeichnung: latvieši) sind ein baltisches Volk.

Neu!!: Balten und Letten · Mehr sehen »

Liste altrussischer Chroniken

Altrussische Chroniken sind.

Neu!!: Balten und Liste altrussischer Chroniken · Mehr sehen »

Liste der baltischen Stämme

250px Die Baltischen Stämme werden traditionell in Ost- und Westbalten eingeteilt, doch gibt es auch feinere Unterteilungen, wonach die Kuren als Nordbalten und die Sudauer mit den Galindern zu den Südbalten gerechnet werden.

Neu!!: Balten und Liste der baltischen Stämme · Mehr sehen »

Litauer

Die Bezeichnung Litauer wird sowohl für die Staatsbürger der Republik Litauen als auch für die Angehörigen der Ethnie der Litauer verwendet.

Neu!!: Balten und Litauer · Mehr sehen »

Liven

Die Liven (seltener auch Livonen oder Livonier) sind mit etwa 230 Angehörigen ein nahezu ausgestorbenes Volk in Lettland.

Neu!!: Balten und Liven · Mehr sehen »

Lomonossow-Universität Moskau

Hauptgebäude der Lomonossow-Universität auf den Sperlingsbergen. Die Lomonossow-Universität Moskau oder auch Staatliche Universität Moskau ist die größte Universität Russlands.

Neu!!: Balten und Lomonossow-Universität Moskau · Mehr sehen »

Marija Gimbutas

Marija Gimbutas (im Frauenmuseum Wiesbaden 1993) Marija Gimbutas neben Stein 52 in Newgrange (Irland 1989) Marija Gimbutas (litauisch: Marija Gimbutienė; * 23. Januar 1921 in Vilnius als Marija Birutė Alseikaitė; † 2. Februar 1994 in Los Angeles) war Prähistorikerin und Anthropologin.

Neu!!: Balten und Marija Gimbutas · Mehr sehen »

Masuren

rosa: Masuren(polnische Karte) Ruciane-Nida ''(Niedersee)'', Masurische Seenplatte Masuren (masurisch Mazurÿ, polnisch Mazury) ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Neu!!: Balten und Masuren · Mehr sehen »

Memel

Die Memel ((Njoman), (Neman), polnisch Niemen) ist ein 937 km langer Strom, der von Weißrussland über Litauen in das Kurische Haff und die Ostsee fließt.

Neu!!: Balten und Memel · Mehr sehen »

Moschtschiny-Kultur

Baltische Kulturen des 4. Jahrhunderts (lila). Moschtschiny-Kultur (östliches Gebiet) Die Moschtschiny-Kultur (russisch Мощинская культура) war eine archäologische Kultur der Eisenzeit vom 4.

Neu!!: Balten und Moschtschiny-Kultur · Mehr sehen »

Narew

Der Narew (Narau, deutsch historisch: Nare) ist ein Fluss in Weißrussland und Polen von 484 km Länge, davon 448 km in Polen.

Neu!!: Balten und Narew · Mehr sehen »

Natangen

Altpreußische Landschaften und Stämme Natangen, prußisch Notangia; ˈna:taŋən, litauisch notangai ist eine historische Landschaft im ehemaligen Ostpreußen, heute zu beiden Seiten der russisch-polnischen Grenze gelegen.

Neu!!: Balten und Natangen · Mehr sehen »

Oka

Die Oka ist ein 1.480 km langer rechter Nebenfluss der Wolga im europäischen Teil Russlands.

Neu!!: Balten und Oka · Mehr sehen »

Ostsee

Die Ostsee (auch Baltisches Meer, von lat. Mare Balticum, oder auch Baltische See genannt) ist ein 412.500 km² großes und bis zu 459 m tiefes Binnenmeer in Europa und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde, auch wenn in der westlichen Ostsee aufgrund des Wasseraustausches mit der Nordsee zumeist ein höherer Salz- und Sauerstoffgehalt beobachtet werden kann.

Neu!!: Balten und Ostsee · Mehr sehen »

Ostslawen

Gebiete der Ostslawen (dunkelgrün) im 10. Jahrhundert Südslawen Ostslawen sind ein Zweig der Slawen, heute Russen, Ukrainer, Weißrussen und Russinen, deren Sprachen der Gruppe der ostslawischen Sprachen zuzuordnen sind.

Neu!!: Balten und Ostslawen · Mehr sehen »

Pferdebestattung

Pferdebestattung von Wulfsen in situ Als Pferdebestattung (auch Pferdeopfer) werden rituelle Bestattungen von Pferden bezeichnet, die von der Vorzeit bis zum Hochmittelalter bekannt sind.

Neu!!: Balten und Pferdebestattung · Mehr sehen »

Prag-Kortschak-Kultur

Penkowka-Kultur Gruppen der Prag-Kortschak-Kultur und benachbarte Kulturen im 7. Jahrhundert Die Prag-Kortschak-Kultur (englisch Prague-Korchak culture) war eine archäologische Kultur des 5.

Neu!!: Balten und Prag-Kortschak-Kultur · Mehr sehen »

Prußen

Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert. Ostbalten in braun, Westbalten in grün Prußische Stämme im 13. Jahrhundert anhand der Encyclopaedia Lithuanica; grau: Galinder als Balten, aber nicht Prußen,Sassen und Lubava prußisch-slawische Mischgebiete Die Prußen oder Pruzzen, nach der Eigenbezeichnung *Prūsai, waren der baltische Volksstamm, auf den der geografische Name Preußen zurückgeht.

Neu!!: Balten und Prußen · Mehr sehen »

Prypjat (Fluss)

Der Prypjat (bzw. Prypjaz, bzw. Pripjat,,, Alexander von Humboldt: Central-Asien. BoD – Books on Demand, 2013, ISBN 978-3-943-85002-4, S. 67.) ist der größte Nebenfluss des Dnepr in Weißrussland und in der Ukraine (Osteuropa).

Neu!!: Balten und Prypjat (Fluss) · Mehr sehen »

Romanen

Als Romanen (Pl. romani, urspr. ‚Römer‘) werden Völker bezeichnet, deren Sprachen auf das Lateinische zurückgehen.

Neu!!: Balten und Romanen · Mehr sehen »

Samland

Das Samland ist eine Halbinsel in der östlichen Ostsee.

Neu!!: Balten und Samland · Mehr sehen »

Schnurkeramische Kultur

Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin. Als schnurkeramische Kultur (fachsprachlich kurz Schnurkeramik oder SK; besser Kultur mit Schnurkeramik, veraltet auch Streitaxt-Kultur) bezeichnet man zusammenfassend einen Kulturkreis der Kupfersteinzeit am Übergang vom Neolithikum zur Bronzezeit.

Neu!!: Balten und Schnurkeramische Kultur · Mehr sehen »

Seim (Fluss)

Der Seim (und; auch Sejm) ist ein 748 km langer, linker und größter Nebenfluss der Desna im Westen des europäischen Teils Russlands und in der nordöstlichen Ukraine.

Neu!!: Balten und Seim (Fluss) · Mehr sehen »

Slawen

Südslawen Als Slawen wird die nach Bevölkerungszahl größte Gruppe von Ethnien in Europa bezeichnet, die seit dem 6.

Neu!!: Balten und Slawen · Mehr sehen »

Smolensk

Smolensk ist eine russische Stadt in der Oblast Smolensk im Westen des Landes nahe der Grenze zu Weißrussland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Balten und Smolensk · Mehr sehen »

Strichkeramik-Kultur

Die ostbaltische Strichkeramik-Kultur (englisch Brushed pottery culture, russisch Культу́ра штрихо́ванной кера́мики) ist eine archäologische Kultur der Eisenzeit vom 7.

Neu!!: Balten und Strichkeramik-Kultur · Mehr sehen »

Sudauen

Altpreußische Landschaften und Stämme Sudauen ist eine historische Landschaft in Ostmitteleuropa.

Neu!!: Balten und Sudauen · Mehr sehen »

Tacitus

Parlamentsgebäude in Wien Publius Cornelius Tacitus (* um 58 n. Chr.; † um 120) war ein bedeutender römischer Historiker und Senator.

Neu!!: Balten und Tacitus · Mehr sehen »

Truso

Truso, auch als "Atlantis des Nordens" bezeichnet, war im 9.

Neu!!: Balten und Truso · Mehr sehen »

Völkerwanderung

oströmischen Werkstätten In der historischen Forschung wird als sogenannte Völkerwanderung im engeren Sinne die Migration vor allem germanischer Gruppen in Mittel- und Südeuropa im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen nach Europa circa 375/376 bis zum Einfall der Langobarden in Italien 568 bezeichnet.

Neu!!: Balten und Völkerwanderung · Mehr sehen »

Walentin Wassiljewitsch Sedow

Walentin Wassiljewitsch Sedow (russisch Валенгин Васильевич Седов; * 21. November 1924 in Noginsk; † 4. Oktober 2004 in Moskau) war ein russischer Archäologe.

Neu!!: Balten und Walentin Wassiljewitsch Sedow · Mehr sehen »

Weliki Nowgorod

Weliki Nowgorod ist eine Großstadt in Russland mit Einwohnern (Stand). Sie liegt etwa 180 km südsüdöstlich von Sankt Petersburg am Wolchow nördlich des Ilmensees und ist das Verwaltungszentrum der Oblast Nowgorod im Föderationskreis Nordwestrussland.

Neu!!: Balten und Weliki Nowgorod · Mehr sehen »

Westbaltische Hügelgräberkultur

Frühe estnische Eisenzeit Die Westbaltische Hügelgräberkultur war eine Kultur der frühen Eisenzeit im Gebiet des heutigen nordöstlichen Polens, des Kaliningrader Gebiets sowie eines kleinen Teils des westlichen Litauens und des nordwestlichen Weißrusslands.

Neu!!: Balten und Westbaltische Hügelgräberkultur · Mehr sehen »

Wiskiauten

Wiskiauten ist ein wikingerzeitliches (800–1050 n. Chr.) Gräberfeld mit über 500 Grabhügeln im Wald nahe dem gleichnamigen Dorf (nach 1945 Mochowoje) nahe Selenogradsk (Cranz) in der russischen Oblast Kaliningrad (Gebiet Königsberg (Preußen), im früheren Ostpreußen).

Neu!!: Balten und Wiskiauten · Mehr sehen »

Wysoczyzna Elbląska

Wysoczyzna Elbląska ist die e Bezeichnung für die Elbinger Höhe, auch Trunzer Berge, einen bis knapp hoher Höhenzug südlich des Frischen Haffs in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Neu!!: Balten und Wysoczyzna Elbląska · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »