Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Aufmerksamkeit

Index Aufmerksamkeit

Beispiel für aufmerksames Betrachten Verschiedene Stufen von Aufmerksamkeit Aufmerksamkeit ist die Zuweisung von (beschränkten) Bewusstseins­ressourcen auf Bewusstseinsinhalte.

77 Beziehungen: Ablenkung, Ablenkungsmanöver, Achtsamkeit, Adäquat, Anne Treisman, Apperzeption, Aufmerksamkeitsblinzeln, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Aufmerksamkeitsgaffen, Awareness, Bernhard Waldenfels, Bewusstsein, Bild (Psychologie), Cocktailparty-Effekt, Das Unbewusste, Diana Deutsch, Dirk Hartmann, Donald Broadbent, Elektroenzephalografie, Emotion, Ernst Meumann (Psychologe), Eugen Bleuler, Filtertheorie der Aufmerksamkeit, Funktionelle Magnetresonanztomographie, Gedanke, Gehirn, Georg Elias Müller, Gestaltpsychologie, Gleichschwebende Aufmerksamkeit, Gottfried Wilhelm Leibniz, Guided Search, Handeln, Information, Komparatorsystem, Konzentration (Psychologie), Manfred Bleuler, Müdigkeit, Mem, Multitasking (Psychologie), Nature Neuroscience, Negatives Priming, Objektbezogene Aufmerksamkeit, Orientierungsreaktion, Perzept, Pfänderspiel, Produktplatzierung, Psychologische Refraktärperiode, Rede, Reiz, Retinotop, ..., Sluggish cognitive tempo, Sommerloch, Sozialverhalten, Spatial-Cueing-Paradigma, Split-Attention-Effekt, Split-Span-Paradigma, Sportler, Spotlight-Metapher, Springer Spektrum, Taijiquan, Taktik (Militär), Taschendiebstahl, Tastsinn, Theory of Visual Attention, Ulric Neisser, Unaufmerksamkeitsblindheit, Veränderungsblindheit, Vigilanz, Viktor Urbantschitsch, Visueller Cortex, Wahrnehmung, Warnhinweis, Wilhelm Wundt, William James, Wolfgang Prinz, Yoga, Zauberkünstler. Erweitern Sie Index (27 mehr) »

Ablenkung

Ablenkung steht für.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Ablenkung · Mehr sehen »

Ablenkungsmanöver

Ein Ablenkungsmanöver (auch: Täuschungsmanöver) ist eine militärische Taktik, die bei Gefechtshandlungen oder auch im Rahmen von größeren Operationen angewendet wird.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Ablenkungsmanöver · Mehr sehen »

Achtsamkeit

Achtsamkeit steht für.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Achtsamkeit · Mehr sehen »

Adäquat

Adäquat (gleichmachen) bedeutet im allgemeinen Sinne „angemessen“, „sich deckend“, „passend“, „übereinstimmend“.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Adäquat · Mehr sehen »

Anne Treisman

Anne Treisman (2004) Anne Treisman (* 27. Februar 1935 in Wakefield, Yorkshire, England; † 9. Februar 2018 in Manhattan) war eine britisch-amerikanische Kognitionspsychologin.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Anne Treisman · Mehr sehen »

Apperzeption

Apperzeption (aus neu hinzuwahrnehmen) bedeutet die klare und bewusste Aufnahme des jeweiligen Inhaltes eines Erlebnisses, einer Wahrnehmung oder eines Denkens.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Apperzeption · Mehr sehen »

Aufmerksamkeitsblinzeln

Aufmerksamkeitsblinzeln (engl.: attentional blink) stellt ein Phänomen in der Kognitionspsychologie dar.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeitsblinzeln · Mehr sehen »

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zur Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung · Mehr sehen »

Aufmerksamkeitsgaffen

Das Aufmerksamkeitsgaffen bezeichnet das Phänomen, dass bei einem Beobachter als Reaktion auf emotional aufwühlende Bilder (erotische Szenen, Gewaltakte,...) für den Bruchteil einer Sekunde die Wahrnehmung aussetzen kann (er „erblindet“).

Neu!!: Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeitsgaffen · Mehr sehen »

Awareness

Mit Awareness (engl. „Bewusstsein“ oder „Gewahrsein“, auch übersetzt als „Bewusstheit“, zur Betonung der aktiven Haltung, ferner auch „Aufmerksamkeit“) kann gemeint sein.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Awareness · Mehr sehen »

Bernhard Waldenfels

Bernhard Waldenfels (* 17. März 1934 in Essen) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Bernhard Waldenfels · Mehr sehen »

Bewusstsein

Bewusstseinsvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (abgeleitet von mittelhochdeutschen Wort bewissen im Sinne von „Wissen über etwas habend“, „Mitwissen“ und syneídēsis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“, συναίσθησις synaísthēsis „Mitwahrnehmung“, „Mitempfindung“ und φρόνησις phrónēsis von φρονεῖν phroneín „bei Sinnen sein, denken“) ist im weitesten Sinne das Erleben mentaler Zustände und Prozesse.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Bewusstsein · Mehr sehen »

Bild (Psychologie)

Der Begriff Bild bezeichnet in der Psychologie das innere Bild oder Vorstellungsbild.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Bild (Psychologie) · Mehr sehen »

Cocktailparty-Effekt

Der Cocktailparty-Effekt, auch intelligentes oder selektives Hören, bezeichnet die Fähigkeit des menschlichen Gehörsinns, bei Anwesenheit mehrerer Schallquellen die Schallanteile einer bestimmten Schallquelle aus dem Gemisch des Störschalls zu extrahieren.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Cocktailparty-Effekt · Mehr sehen »

Das Unbewusste

Als das Unbewusste bezeichnet die Tiefenpsychologie einen Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist, aber diesem zugrundeliege: in der Herausbildung der Menschheit (Hominisation) wie auch des einzelnen Menschen (Ontogenese).

Neu!!: Aufmerksamkeit und Das Unbewusste · Mehr sehen »

Diana Deutsch

Diana Deutsch (* 1938 in London) ist eine englische Psychologin, die besonders durch Beiträge zur Musikpsychologie hervorgetreten ist.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Diana Deutsch · Mehr sehen »

Dirk Hartmann

Dirk Hartmann (* 27. Dezember 1964 in Erlenbach am Main) ist Psychologe und Philosoph.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Dirk Hartmann · Mehr sehen »

Donald Broadbent

Donald Eric Broadbent (* 6. Mai 1926 in Birmingham; † 10. April 1993 in Oxford) war ein britischer Psychologe.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Donald Broadbent · Mehr sehen »

Elektroenzephalografie

14-kanaliges EEG mit Alpha-Wellen Die Elektroenzephalografie (EEG, von, de) ist eine Methode der medizinischen Diagnostik und der neurologischen Forschung zur Messung der summierten elektrischen Aktivität des Gehirns durch Aufzeichnung der Spannungsschwankungen an der Kopfoberfläche.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Elektroenzephalografie · Mehr sehen »

Emotion

Robert Plutchiks Rad der Emotionen Emotion bezeichnet eine Gemütsbewegung im Sinne eines Affektes.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Emotion · Mehr sehen »

Ernst Meumann (Psychologe)

Ernst Friedrich Wilhelm Meumann (* 29. August 1862 in Uerdingen bei Krefeld; † 26. April 1915 in Hamburg) war ein deutscher Experimentalpsychologe.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Ernst Meumann (Psychologe) · Mehr sehen »

Eugen Bleuler

Paul Eugen Bleuler Paul Eugen Bleuler (* 30. April 1857 in Zollikon bei Zürich; † 15. Juli 1939 ebenda) war ein Schweizer Psychiater.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Eugen Bleuler · Mehr sehen »

Filtertheorie der Aufmerksamkeit

Die Filtertheorie der Aufmerksamkeit wurde im Jahr 1958 vom britischen Psychologen Donald Eric Broadbent entwickelt.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Filtertheorie der Aufmerksamkeit · Mehr sehen »

Funktionelle Magnetresonanztomographie

fMRT-Aufnahme des Gehirns eines 24-jährigen Probanden. Die funktionelle Magnetresonanztomographie, abgekürzt fMRT oder fMRI (für), ist ein bildgebendes Verfahren, um physiologische Funktionen im Inneren des Körpers mit den Methoden der Magnetresonanztomographie darzustellen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Funktionelle Magnetresonanztomographie · Mehr sehen »

Gedanke

''Gedanken beim Verfassen des Briefes'', Gustave Léonard de Jonghe Ein Gedanke ist, was gedacht worden ist oder das Denken an etwas; eine Meinung, eine Ansicht oder ein Einfall bzw.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Gedanke · Mehr sehen »

Gehirn

Als Gehirn oder Hirn wird bei Wirbeltieren der im Kopf gelegene Teil des zentralen Nervensystems bezeichnet.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Gehirn · Mehr sehen »

Georg Elias Müller

Georg Elias Müller Stadtfriedhof Göttingen, Grab von Professor Georg Elias Müller Georg Elias Nathanael Müller (* 20. Juli 1850 in Grimma; † 23. Dezember 1934 in Göttingen) war ein deutscher Psychologe.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Georg Elias Müller · Mehr sehen »

Gestaltpsychologie

Nach längerer Betrachtung „kippt“ der Würfel. Man hat dieses Kippen als ''Gestaltwechsel'' bezeichnet Als Gestaltpsychologie wird eine Richtung innerhalb der Psychologie bezeichnet, die die menschliche Wahrnehmung als Fähigkeit beschreibt, Strukturen und Ordnungsprinzipien in Sinneseindrücken auszumachen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Gestaltpsychologie · Mehr sehen »

Gleichschwebende Aufmerksamkeit

Gleichschwebende Aufmerksamkeit in der analytischen Sitzung lautet die wichtigste technische Grundregel Freuds für den Psychoanalytiker und beschreibt, wie er dem Patienten zuhören soll, ohne bestimmte Inhalte von dessen Äußerungen zu bevorzugen: „Man halte alle bewußten Einwirkungen von seiner Merkfähigkeit ferne und überlasse sich völlig seinem 'unbewußten Gedächtnisse', oder rein technisch ausgedrückt: Man höre zu und kümmere sich nicht darum, ob man sich etwas merke.“.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Gleichschwebende Aufmerksamkeit · Mehr sehen »

Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz Alma mater lipsiensis in den Neuen Campus der Universität Leipzig umgesetzt Gottfried Wilhelm Leibniz (* in Leipzig; † 14. November 1716 in Hannover) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Gottfried Wilhelm Leibniz · Mehr sehen »

Guided Search

Guided Search ist ein Modell zur visuellen Aufmerksamkeit von Jeremy M. Wolfe, Professor für Augenheilkunde an der Harvard Medical School.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Guided Search · Mehr sehen »

Handeln

Handeln bezeichnet jede menschliche, von Motiven geleitete ziel­gerichtete Tätigkeit, sei es ein Tun, Dulden oder Unterlassen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Handeln · Mehr sehen »

Information

Das „i“ ist international ein Symbol für Information im Tourismus und verwandten Gebieten Information (von ‚formen‘, ‚bilden‘, ‚gestalten‘, ‚ausbilden‘, ‚unterrichten‘, ‚darstellen‘, ‚sich etwas vorstellen‘) ist eine Teilmenge an Wissen, die ein Absender einem Empfänger über ein bestimmtes Medium (in der Informationstheorie auch als „Informationskanal“ bezeichnet) in einer bestimmten Form (Signale, Code) vermitteln kann und die beim Empfänger in einem für diesen bedeutsamen Kontext zu einem ‚Wissenszuwachs‘Duden Rechtschreibung Stichwort Information, inkl.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Information · Mehr sehen »

Komparatorsystem

Das Komparatorsystem nach Gray und Rawlins ist eine 1986 entwickelte These, wonach sensorische Eindrücke (bottom-up) mit begrifflichem Verständnis (top-down), gemessen, verglichen und analysiert werden.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Komparatorsystem · Mehr sehen »

Konzentration (Psychologie)

In der letzten Phase der Lösung eines visuellen Denkproblems muss noch die Linie, die bereits von 1 nach 2 und 3 gezogen wurde, zum Endpunkt 4 gezogen werden. Während die Hand noch beim Punkt 3 verweilt, sind die Augen bereits auf Punkt 4 gerichtet. Konzentration („zusammen zum Mittelpunkt“) ist die willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit, das Erreichen eines kurzfristig erreichbaren Ziels oder das Lösen einer gestellten Aufgabe.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Konzentration (Psychologie) · Mehr sehen »

Manfred Bleuler

Manfred Bleuler (* 4. Januar 1903 in Zürich; † 4. November 1994 in Zollikon) war ein Schweizer Psychiater.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Manfred Bleuler · Mehr sehen »

Müdigkeit

Schlafende Schüler, Thailand Müdigkeit (veraltet auch Defatigation) ist ein physiologischer und psychologischer Zustand verminderter Aufmerksamkeit sowie von Kraft- und Antriebslosigkeit.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Müdigkeit · Mehr sehen »

Mem

Das Mem (Neutrum; Plural: Meme) ist Gegenstand der Memtheorie und bezeichnet einen einzelnen Bewusstseinsinhalt, zum Beispiel einen Gedanken.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Mem · Mehr sehen »

Multitasking (Psychologie)

Unter Multitasking oder Mehrfachaufgabenperformanz (seltener menschliches Multitasking) versteht man die Ausführung zweier oder mehrerer Aufgaben zur selben Zeit oder abwechselnd in kurzen Zeitabschnitten.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Multitasking (Psychologie) · Mehr sehen »

Nature Neuroscience

Nature Neuroscience, abgekürzt Nat.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Nature Neuroscience · Mehr sehen »

Negatives Priming

Als negatives Priming bzw.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Negatives Priming · Mehr sehen »

Objektbezogene Aufmerksamkeit

Zur Selektion von visueller Aufmerksamkeit gibt es drei unterschiedliche Theorien.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Objektbezogene Aufmerksamkeit · Mehr sehen »

Orientierungsreaktion

Als Orientierungsreaktion (OR) wird eine Reaktion des Organismus auf Umgebungsreize bezeichnet, welche dazu dient, Handlungen vorzubereiten bzw.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Orientierungsreaktion · Mehr sehen »

Perzept

Als Perzept bezeichnet man in der Wahrnehmungspsychologie das subjektiv erfahrene, erlebte, bewusste (phänomenale) Resultat eines Wahrnehmungs­prozesses.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Perzept · Mehr sehen »

Pfänderspiel

Als Pfänderspiele bezeichnet man eine Kategorie von Gesellschaftsspielen, bei denen derjenige Teilnehmer, der eine Runde verloren hat, ein Pfand abgeben muss, welches später wieder eingelöst werden kann.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Pfänderspiel · Mehr sehen »

Produktplatzierung

Produktplatzierung (engl. product placement), auch Werbeintegration genannt, ist die gezielte Darstellung von Markenprodukten in verschiedenen Medien.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Produktplatzierung · Mehr sehen »

Psychologische Refraktärperiode

In der Aufmerksamkeits-Forschung bezeichnet man als Psychologische Refraktärperiode (PRP, engl.: Psychological Refractory Period) ein Zeitintervall, in dem nur ein Reiz verarbeitet werden kann.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Psychologische Refraktärperiode · Mehr sehen »

Rede

Martin Luther King während einer Rede Speakers’ Corner in London Eine Rede ist eine in der Regel im Voraus überlegte, mündliche Mitteilung, die von einem Redner an mehrere Personen (Zuhörerschaft, bei öffentlichen Reden Publikum) gerichtet wird.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Rede · Mehr sehen »

Reiz

Reiz und Reizantwort Ein Reiz oder Stimulus (Mehrzahl: Stimuli) in der Physiologie ist eine physikalische Größe oder eine chemische Größe der inneren Umgebung oder der äußeren Umwelt eines lebenden Systems, die durch veränderten Energiebetrag auf dieses lebende System einwirkt.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Reiz · Mehr sehen »

Retinotop

Eine sog. retinotope Karte der primären visuellen Rinde zeigt, dass die Mitte des Sehfeldes nicht in der Innenseite der linken und rechten Sehrinde liegt, sondern außen. Als retinotop bezeichnet man die Eigenschaft des Corpus geniculatum laterale (abgekürzt CGL – Teil des Thalamus, gegliedert in 6 Schichten), die Information bildgetreu im Visuellen Cortex abzubilden, so dass die Topologie der Retinaaktivität erhalten bleibt.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Retinotop · Mehr sehen »

Sluggish cognitive tempo

Sluggish cognitive tempo (SCT, „Träges kognitives Tempo“) ist ein bei Erforschung der ADHS-Subtypen entdecktes Symptommuster.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Sluggish cognitive tempo · Mehr sehen »

Sommerloch

Das Sommerloch ist eine Bezeichnung in Bezug auf die Massenmedien, besonders der Tagespresse und der Nachrichtenagenturen, für eine nachrichtenarme Zeit, die vor allem durch die Sommerpause der politischen Institutionen und Sport-Ligen, ferner auch der kulturellen Einrichtungen bedingt ist.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Sommerloch · Mehr sehen »

Sozialverhalten

Das Sozialverhalten umfasst alle Verhaltensweisen von Menschen und Tieren, die auf Reaktionen oder Aktionen von Individuen der eigenen Art abzielen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Sozialverhalten · Mehr sehen »

Spatial-Cueing-Paradigma

Das Spatial-Cueing-Paradigma (engl. spatial cue: ortsbezogener Hinweisreiz) von Michael Posner ist Bestandteil von einem der drei existierenden Ansätze zur Erklärung der selektiven visuellen Aufmerksamkeit.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Spatial-Cueing-Paradigma · Mehr sehen »

Split-Attention-Effekt

Der Split-Attention-Effekt, der Effekt der geteilten Aufmerksamkeit, beschreibt einen Effekt im Rahmen des multimedialen Lernens, der entsteht, wenn zwei aufeinanderbezogene Informationsquellen innerhalb einer Lernumgebung voneinander getrennt dargeboten werden.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Split-Attention-Effekt · Mehr sehen »

Split-Span-Paradigma

Die zeitgleich präsentierten Ziffern werden nach Ohr, nicht nach zeitlicher Abfolge wiedergegeben. Das Split-Span-Paradigma beruht auf einem Versuch von Donald Broadbent aus dem Jahr 1954.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Split-Span-Paradigma · Mehr sehen »

Sportler

Als Sportler oder Sportlerin wird eine Person bezeichnet, die regelmäßig und intensiv eine oder mehrere Sportarten betreibt.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Sportler · Mehr sehen »

Spotlight-Metapher

Die Spotlight-Metapher der kognitiven Psychologie bezeichnet den Sachverhalt, dass wir unsere Aufmerksamkeit gleichsam wie einen Scheinwerfer (Spotlight) umherbewegen und auf verschiedene Ausschnitte des Reizangebotes fokussieren können.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Spotlight-Metapher · Mehr sehen »

Springer Spektrum

Springer Spektrum, zuvor Spektrum Akademischer Verlag (SAV), ist ein Fachverlag für Sachbücher, wissenschaftliche Publikationen und Lehrbücher.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Springer Spektrum · Mehr sehen »

Taijiquan

Taijiquan ist in der Volksrepublik China ein Volkssport. Taijiquan in Lanzhou Das Taijiquan, auch Tai-Chi Chuan, kurz: Tai-Chi oder Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst, die heutzutage von mehreren Millionen Menschen weltweit praktiziert wird und damit zu den am häufigsten geübten Kampfkünsten zählt.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Taijiquan · Mehr sehen »

Taktik (Militär)

Taktik im militärischen Sinn (von altgriechisch τακτικά taktiká „Kunst, ein Heer in Schlachtordnung zu stellen“) ist nach Clausewitz „die Lehre vom Gebrauch der Streitkräfte im Gefecht“ auf der Ebene von Verbänden.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Taktik (Militär) · Mehr sehen »

Taschendiebstahl

Taschendiebstahl gehört zur Straßenkriminalität und ist eine Form des Diebstahls, bei der der Täter, der Taschendieb, eine fremde bewegliche Sache, die sich im unmittelbaren Einflussbereich einer anderen Person befindet (z. B. Bekleidungs- oder Handtasche, Rucksack, Einkaufstüte am Körper), an sich bringt in der Absicht, diese sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Taschendiebstahl · Mehr sehen »

Tastsinn

Der Begriff Tastsinn bezeichnet die Fähigkeit lebender Wesen, Berührungen wahrzunehmen.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Tastsinn · Mehr sehen »

Theory of Visual Attention

Die Theory of Visual Attention (TVA) ist eine Theorie visueller Aufmerksamkeit, die mit Hilfe mathematischer Gleichungen formuliert ist.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Theory of Visual Attention · Mehr sehen »

Ulric Neisser

Ulric Neisser (geboren als Ulrich Neisser; * 8. Dezember 1928 in Kiel; † 17. Februar 2012 in Ithaca, New York) war ein US-amerikanischer Psychologe.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Ulric Neisser · Mehr sehen »

Unaufmerksamkeitsblindheit

Unaufmerksamkeitsblindheit (auch Blindheit wegen Unaufmerksamkeit; engl. inattentional blindness) ist die Nichtwahrnehmung von Objekten, bedingt durch die eingeschränkte Verarbeitungskapazität des menschlichen Gehirns.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Unaufmerksamkeitsblindheit · Mehr sehen »

Veränderungsblindheit

Veränderungsblindheit (englisch change blindness) bezeichnet ein Phänomen der visuellen Wahrnehmung, bei dem teilweise große Änderungen in einer visuellen Szenerie vom Betrachter nicht wahrgenommen werden.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Veränderungsblindheit · Mehr sehen »

Vigilanz

Vigilanz oder Vigilität („Wachsamkeit“, „Fürsorge“) bezeichnet einen Zustand andauernder Aufmerksamkeit bei eintöniger Reizfrequenz (z. B. versierter Autofahrer auf Autobahn).

Neu!!: Aufmerksamkeit und Vigilanz · Mehr sehen »

Viktor Urbantschitsch

Viktor Urbantschitsch Viktor Urbantschitsch (* 10. September 1847 in Wien; † 17. Juni 1921 ebenda) war ein österreichischer Mediziner und Facharzt der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Viktor Urbantschitsch · Mehr sehen »

Visueller Cortex

Der visuelle Cortex (auch Sehrinde) ist derjenige Teil der Großhirnrinde, der zum visuellen System zählt, welches wiederum die visuelle Wahrnehmung ermöglicht.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Visueller Cortex · Mehr sehen »

Wahrnehmung

Wahrnehmung (auch Perzeption genannt) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Wahrnehmung · Mehr sehen »

Warnhinweis

Ein Warnhinweis stellt eine sicherheitsbezogene Information dar, die Nutzer von Produkten vor Gefährdungen warnt und anleitet, wie diese zu vermeiden sind.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Warnhinweis · Mehr sehen »

Wilhelm Wundt

Porträtfotografie von Wilhelm Wundt veröffentlicht in der ''Weltrundschau zu Reclams Universum 1902'' Wilhelm Maximilian Wundt (* 16. August 1832 in Neckarau; † 31. August 1920 in Großbothen bei Leipzig) war ein deutscher Physiologe, Psychologe und Philosoph.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Wilhelm Wundt · Mehr sehen »

William James

William James William James (* 11. Januar 1842 in New York; † 26. August 1910 in Chocorua, New Hampshire) war ein US-amerikanischer Psychologe und Philosoph.

Neu!!: Aufmerksamkeit und William James · Mehr sehen »

Wolfgang Prinz

Wolfgang Prinz (* 24. September 1942 in Ebern, Unterfranken) ist ein deutscher Psychologe und Kognitionswissenschaftler.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Wolfgang Prinz · Mehr sehen »

Yoga

Yogaübung in der Gruppe Yoga – früher auch Joga geschrieben – (Sanskrit, m., योग,; von yuga ‚Joch‘, yuj für: ‚anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren‘) ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen bzw.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Yoga · Mehr sehen »

Zauberkünstler

Ein Zauberkünstler, auch Magier oder Illusionist genannt, ist ein Künstler der darstellenden Zauberkunst, der durch Illusionen seinem Publikum übernatürliche oder andere sensationelle Vorgänge vortäuscht.

Neu!!: Aufmerksamkeit und Zauberkünstler · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Achtlosigkeit, Obacht.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »