Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Argumentum ad verecundiam

Index Argumentum ad verecundiam

Ein argumentum ad verecundiam (lat. für ‚Beweis durch Ehrfurcht‘) oder Autoritätsargument ist ein Argument, das eine These durch die Berufung auf eine Autorität, wie zum Beispiel einen Experten oder einen Vorgesetzten, beweisen will.

24 Beziehungen: Alvin Goldman, Argument, Autorität, Consensus gentium, Drohung, Ehrfurcht, Erkenntnistheorie, Experte, Expertise, Fehlschluss, Gott, John Locke, Latein, Moralischer Legalismus, Petrus Abaelardus, Schlussfolgerung, Sophismus (Rhetorik), Syllogismus, These, Thomas von Aquin, Topik (Aristoteles), Typen von Argumenten, Wesley C. Salmon, Wissenschaftstheorie der Theologie.

Alvin Goldman

Alvin Ira Goldman (* 1938) ist ein US-amerikanischer Philosoph und Professor für Philosophie an der Rutgers University.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Alvin Goldman · Mehr sehen »

Argument

Ein Argument (eigentlich Veranschaulichung, Darstellung; im übertragenen Sinn Beweismittel, Beweisgrund) wird typischerweise dazu verwendet, etwas zu begründen oder jemanden zu überzeugen.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Argument · Mehr sehen »

Autorität

Autorität ist im weitesten Sinne eine soziale Positionierung, die einer Institution oder Person zugeschrieben wird und bewirken kann, dass sich andere Menschen in ihrem Denken und Handeln nach ihr richten.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Autorität · Mehr sehen »

Consensus gentium

Consensus gentium (lat.: ‚Übereinstimmung der Völker‘) bezeichnet in der Philosophie eine Übereinstimmung bezüglich einer Idee, einer Annahme oder eines Glaubens, die sich universell findet und deren Verbreitung nicht auf Austausch beruht und daher in der gleichartigen Natur der Vernunft begründet sein soll.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Consensus gentium · Mehr sehen »

Drohung

Eine Drohung ist die glaubhafte Ankündigung einer unangenehmen Maßnahme gegen jemanden, um ihn in seiner zukünftigen Handlungsweise zu beeinflussen.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Drohung · Mehr sehen »

Ehrfurcht

Ehrfurcht ist ein hochsprachliches Wort für eine mit Verehrung einhergehende Furcht.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Ehrfurcht · Mehr sehen »

Erkenntnistheorie

Erkenntnis und ihre theoretische Reflexion; Abbildung aus James Ayscough, ''A Short Account of the Eye and Nature of Vision'' (London, 1752), S. 30 Die Erkenntnistheorie (auch Epistemologie oder Gnoseologie) ist ein Hauptgebiet der Philosophie, das die Fragen nach den Voraussetzungen für Erkenntnis, dem Zustandekommen von Wissen und anderer Formen von Überzeugungen umfasst.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Experte

Ein Experte (vom, „sachkundig, erfahren“, zu „erfahren, kundig, erprobt“), auch Fachmann/Fachfrau (Plural Fachleute), Fach- oder Sachkundiger oder Spezialist, ist eine Person, die über überdurchschnittlich umfangreiches Wissen auf einem Fachgebiet oder mehreren bestimmten Sacherschließungen oder über spezielle Fähigkeiten verfügt.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Experte · Mehr sehen »

Expertise

Unter Expertise versteht man ein von einem Experten erstelltes Gutachten.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Expertise · Mehr sehen »

Fehlschluss

Als Fehlschluss oder Trugschluss – – bezeichnet man eine Schlussfolgerung, bei der die abgeleitete Aussage nicht aus den explizit angegebenen oder den implizit angenommenen Voraussetzungen folgt.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Fehlschluss · Mehr sehen »

Gott

Als Gott (je nach Zusammenhang auch Göttin, Gottheit) wird meist ein übernatürliches Wesen bzw.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Gott · Mehr sehen »

John Locke

John Locke (Porträt von Godfrey Kneller, 1697) John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol; † 28. Oktober 1704 in Oates, Epping Forest, Essex) war ein englischer Arzt sowie einflussreicher Philosoph und Vordenker der Aufklärung.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und John Locke · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Latein · Mehr sehen »

Moralischer Legalismus

Als moralischen Legalismus bezeichnet man eine Moralvorstellung, welche auf Gesetzen und anderen Rechtsnormen beruht.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Moralischer Legalismus · Mehr sehen »

Petrus Abaelardus

Petrus Abaelardus (* 1079 in Le Pallet bei Nantes; † 21. April 1142 in Saint-Marcel bei Chalon-sur-Saône; Geburtsname: Pierre Abaillard. Auch: Peter Abaelard, Pierre Abélard, Pierre Abaelard, Abailardus, Abaielardus sowie zahlreiche Varianten) war ein umstrittener und streitbarer Philosoph des Mittelalters und bedeutender Vertreter der Frühscholastik.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Petrus Abaelardus · Mehr sehen »

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung, Schlussfolgern, Inferenz (aus „hineintragen“; „folgern“, „schließen“) oder Konklusion („Schlussfolgerung“) und Implikation ist in der Logik eine Bezeichnung für mehrere eng miteinander verwandte Sachverhalte.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Schlussfolgerung · Mehr sehen »

Sophismus (Rhetorik)

Ein Sophismus (Pl. Sophismen) oder Sophisma (Pl. Sophismata), von und de ist ein Argument, das scheinbar einen logisch gültigen Beweis führt, tatsächlich aber einen formellen oder informellen Fehlschluss darstellt.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Sophismus (Rhetorik) · Mehr sehen »

Syllogismus

Die Syllogismen (von syllogismos „ Zusammenrechnen“, „logischer Schluss“) sind ein Katalog bestimmter Typen logischer Schlüsse.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Syllogismus · Mehr sehen »

These

Die These (von) bezeichnet eine zu beweisende Behauptung oder einen Leitsatz.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und These · Mehr sehen »

Thomas von Aquin

Thomas von Aquin (* um 1225 auf Schloss Roccasecca bei Aquino in Italien; † 7. März 1274 in Fossanova; auch Thomas Aquinas oder der Aquinat) war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Thomas von Aquin · Mehr sehen »

Topik (Aristoteles)

Die ''Topik'' in der 1319 geschriebenen Handschrift Venedig, Biblioteca Marciana, Gr. IV,5, fol. 313v Die Topik (griechisch Τόποι Tópoi, lateinisch Topica) ist das fünfte und damit vorletzte Buch des Organon, einer Zusammenstellung von Schriften des antiken griechischen Philosophen Aristoteles.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Topik (Aristoteles) · Mehr sehen »

Typen von Argumenten

Es gibt viele Typen von Argumenten, und diese werden gemäß ihrer Plausibilität eingeordnet.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Typen von Argumenten · Mehr sehen »

Wesley C. Salmon

Wesley C. Salmon (* 9. August 1925; † 22. April 2001) war ein US-amerikanischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker, bekannt für seine Arbeit über Modelle der wissenschaftlichen Erklärung.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Wesley C. Salmon · Mehr sehen »

Wissenschaftstheorie der Theologie

Die Wissenschaftstheorie der Theologie versucht zu klären, in welchem Sinne und wieweit theologische Aussagen und Forschungen wissenschaftlichen Standards genügen.

Neu!!: Argumentum ad verecundiam und Wissenschaftstheorie der Theologie · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Autoritätsappell, Autoritätsargument.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »