Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Apokryphen

Index Apokryphen

Apokryphen (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos,verborgen‘, ‚dunkel‘; Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind religiöse Schriften jüdischer bzw.

183 Beziehungen: Abendmahl Jesu, Abgarlegende, Abstieg Christi in die Unterwelt, Adambücher, Adolf Jülicher, Agrapha, Alexandria, Altes Testament, Altgriechische Sprache, Amulett, Andreasakten, Annette Merz, Antijudaismus, Apokalypse des Paulus (NHC), Apokryphon des Johannes, Apostel, Apostelakten, Apostelgeschichte des Lukas, Apostolische Väter, Arabisches Kindheitsevangelium, Arthur Surridge Hunt, Athanasius der Große, Auferstehung Jesu Christi, Aufstieg und Niedergang der römischen Welt, Ägypten, Äthiopisches Henochbuch, Barnabasbrief, Barnabasevangelium, Bartholomäusevangelium, Baruch, Bernard Pyne Grenfell, Bibelübersetzung, Bibelkanon, Brief des Ignatius an die Magnesier, Brief des Ignatius an die Philadelphier, Brief des Jeremia, Brief des Judas, Brief des Petrus an Philippus, Brief des Polykarp an die Philipper, Buch der Jubiläen, Buch der Psalmen, Buch der Weisheit, Buch Ester, Buch Judit, Buch Tobit, Christiane Nord, Christoph Markschies, Clemens von Alexandria, Daniel, Der Hirte des Hermas, ..., Deuterokanonisch, Dialog des Erlösers, Didache, Dritte Synode von Karthago, Ebioniten, Edgar Hennecke, Emil Kautzsch, Epistula Apostolorum, Erster Clemensbrief, Eusebius von Caesarea, Evangelienharmonie, Evangelium (Buch), Evangelium der Eva, Evangelium der Maria, Evangelium der Wahrheit, Evangelium nach Markus, Evangelium nach Matthias, Franz Graf-Stuhlhofer, Gamalielevangelium, Gattung (Literatur), Gebet des Manasse, Geheimes Markusevangelium, Gerd Theißen, Gnosis, Griechische Baruch-Apokalypse, Griechisches Ägypterevangelium, Hagiographie, Häresie, Hebräerevangelium, Hellenistisches Judentum, Helmut Koester, Henoch, Henry Chadwick (Theologe), Herbert Vorgrimler, Himmelfahrt, Holy Piby, Ignatiusbriefe, Interrogatio Johannis, Irenäus von Lyon, Jakob Lorber, James H. Charlesworth, Jürgen Werlitz, Jens Schröter (Theologe), Jerusalemer Tempel, Jesus Sirach, Joachim Jeremias, Johann Evangelist Hafner, Johannesakten, Judasevangelium, Judentum, Justin der Märtyrer, Katharina Ceming, Kerygma Petri, Kindheitsevangelium nach Thomas, King-James-Bibel, Kirchenvater, Klaus Berger (Theologe), Kodex, Kontroverstheologie, Konzil von Ferrara/Florenz, Kopten, Koptisches Ägypterevangelium, Latein, Legenda aurea, Liste der anglikanischen Kirchen, Lutherbibel, Manichäismus, Mar Saba, Martin Dibelius, Martin Luther, Microsoft Word, Morton Smith, Mušḫuššu, Nag-Hammadi-Schriften, Nazaräerevangelium, Neues Testament, Nikodemusevangelium, Ode (Bibel), Offenbarung des Petrus, Origenes, Oxyrhynchos, Oxyrhynchus Papyri, Panorthodoxe Bewegung, Papyrus Egerton 2, Papyrus Köln VI 255, Papyrus Oxyrhynchus 1224, Papyrus Oxyrhynchus 840, Paralipomena Jeremiae, Paulus von Tarsus, Paulusakten, Petrusakten, Petrusevangelium, Philippusevangelium, Pistis Sophia, Plural, Polykarp von Smyrna, Protestantismus, Protoevangelium des Jakobus, Psalm 151, Psalmen Salomos, Pseudepigraphie, Pseudepigraphie (Bibel), Pseudo-Matthäus-Evangelium, Pseudo-Titus-Brief, Römisch-katholische Kirche, Reformierte Kirchen, Schriftrollen vom Toten Meer, See Genezareth, Septuaginta, Simon Petrus, Slawisches Henochbuch, Spätschriften des Alten Testaments, Straßburger koptischer Papyrus, Susanna im Bade, Syrische Baruch-Apokalypse, Tanach, Tannaim, Taufe, Thomasakten, Thomasevangelium, Transitus Mariae, Unbekanntes Berliner Evangelium, Vulgata, Wilhelm Michaelis, Wilhelm Schneemelcher, Zürcher Bibel, Zweiter Clemensbrief, 1. Buch der Makkabäer, 2. Buch der Makkabäer, 3. Buch der Makkabäer, 3. Korintherbrief, 4. Buch der Makkabäer, 4. Buch Esra. Erweitern Sie Index (133 mehr) »

Abendmahl Jesu

Fresko in Sant’ Angelo in Formis bei Capua, um 1100 Als Abendmahl Jesu, auch letztes Abendmahl, wird das Mahl bezeichnet, das Jesus Christus mit den zwölf Aposteln zur Zeit des Pessachfestes vor seinem Kreuzestod in Jerusalem feierte.

Neu!!: Apokryphen und Abendmahl Jesu · Mehr sehen »

Abgarlegende

Mandylion) (Ikone, Katharinenkloster Sinai) Als Abgarlegende wird die Geschichte um einen Briefwechsel zwischen König Abgar V. Ukkama (der Schwarze) (4 v. Chr. – 7 n. Chr. und 13–50 n. Chr.) von Edessa und Jesus bezeichnet.

Neu!!: Apokryphen und Abgarlegende · Mehr sehen »

Abstieg Christi in die Unterwelt

Abstieg Christi in die Unterwelt, Domenico Beccafumi (1530/35) Als Abstieg Christi in die Unterwelt (lat. Descensus Christi ad inferos), volkstümlich auch als Höllenfahrt Christi, bezeichnet man die überlieferte christliche Vorstellung, dass Jesus Christus in der Nacht nach seiner Kreuzigung in die Unterwelt hinabgestiegen sei und dort die Seelen der Gerechten seit Adam befreit habe.

Neu!!: Apokryphen und Abstieg Christi in die Unterwelt · Mehr sehen »

Adambücher

Adambücher ist eine lose Sammelbezeichnung für jüdische und christliche Schriften, die sich auf Adam und Eva beziehen, aber nicht zum Bibelkanon gehören.

Neu!!: Apokryphen und Adambücher · Mehr sehen »

Adolf Jülicher

Adolf Jülicher (1857–1938) Adolf Jülicher (* 26. Januar 1857 in Falkenberg bei Berlin; † 2. August 1938 in Marburg) war ein deutscher evangelischer Theologe, der zu Themen des Neuen Testaments sowie der Kirchengeschichte forschte.

Neu!!: Apokryphen und Adolf Jülicher · Mehr sehen »

Agrapha

Agrapha (wörtl.: die Ungeschriebenen, singular: Agraphon) nennt man Aussprüche von Jesus von Nazareth („Herrenworte“), die nicht in den Evangelien des Neuen Testamentes enthalten sind, aber in anderen urchristlichen oder altkirchlichen Schriften (etwa in den Kirchenvätern) oder in anderen Schriftfragmenten überliefert wurden.

Neu!!: Apokryphen und Agrapha · Mehr sehen »

Alexandria

Alexandria oder Alexandrien (nach Alexander dem Großen) ist mit über 4,3 Millionen Einwohnern (Stand 2009) und einer Ausdehnung von 32 Kilometern entlang der Mittelmeerküste die zweitgrößte Stadt Ägyptens nach Kairo und die insgesamt größte ägyptische Stadt mit direktem Zugang zum Mittelmeer.

Neu!!: Apokryphen und Alexandria · Mehr sehen »

Altes Testament

Als Altes Testament (abgekürzt AT; von lat. testamentum, Übersetzung von hebr. בְּרִית berît bzw. griech. διαθήκη diathēkē „Bund“; auch: Erstes Testament) bezeichnet die christliche Theologie seit etwa 180 n. Chr.

Neu!!: Apokryphen und Altes Testament · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Apokryphen und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Amulett

Diverse Talismane in der Schaufensterauslage eines Fachgeschäfts in Porto. Diese Frauenfigur aus Elfenbein ist ein Amulett mu po aus dem Kameruner Grasland, Bamunkung. Es sollte den Träger vor Hexerei schützen, die als Ursache von Krankheiten, Unglück und Tod angesehen wurde. Bei Maskentänzen trug der Tänzer das Amulett am Körper. Bes aus der Dauerausstellung des Kindermuseums von Indianapolis. römisches Amulett mit männlichen Genitalien, 1. bis 4. Jh. n. Chr., ca. 4,5 × 2,7 cm Ein Amulett ist ein tragbarer Gegenstand, dem magische Kräfte zugeschrieben werden, mit denen er Glück bringen (energetische, sakramentale Wirkung) und vor Schaden schützen (apotropäische Wirkung) soll.

Neu!!: Apokryphen und Amulett · Mehr sehen »

Andreasakten

Die Andreasakten sind eine apokryphe Apostelgeschichte über Taten, Wunder und Martyrium des Apostels Andreas.

Neu!!: Apokryphen und Andreasakten · Mehr sehen »

Annette Merz

Annette Merz (* 1965) ist eine deutsche Theologin und seit 2006 Professorin für Kultur und Literatur des Frühchristentums im Bereich Theologie der Universität Utrecht.

Neu!!: Apokryphen und Annette Merz · Mehr sehen »

Antijudaismus

Schedelschen Weltchronik von 1493 Als Antijudaismus (von griechisch-lateinisch anti judaios: „gegen Juden“) wird die pauschale Ablehnung des Judentums aus überwiegend religiösen Motiven bezeichnet.

Neu!!: Apokryphen und Antijudaismus · Mehr sehen »

Apokalypse des Paulus (NHC)

Die Apokalypse des Paulus, kurz: ApcPl, ist eine gnostische Schrift, die in Form einer Vision von der Entrückung und Himmelsreise des Apostels Paulus handelt.

Neu!!: Apokryphen und Apokalypse des Paulus (NHC) · Mehr sehen »

Apokryphon des Johannes

Das linke Papyrusblatt zeigt den Titel in der Unterschrift (''Subscriptio'') des Apokryphons des Johannes in Nag Hammadi Codex II. Darunter beginnt das Thomasevangelium. Das Apokryphon des Johannes ist ein gnostisches, pseudepigraphes Dialogevangelium.

Neu!!: Apokryphen und Apokryphon des Johannes · Mehr sehen »

Apostel

''Die zwölf Apostel'' von Christian Schmid (17. Jhd.) Ein Apostel (von) ist im Verständnis der Tradition des Christentums jemand, der von Jesus Christus direkt mit dem Auftrag der Verkündigung des Glaubens beauftragt wurde.

Neu!!: Apokryphen und Apostel · Mehr sehen »

Apostelakten

Die apokryphen Apostelakten, auch kurz die Apostelakten (AGG) genannt, sind ein Textkorpus aus fünf apokryphen Apostelgeschichten, der in manichäischen Kreisen weite Verbreitung fand und darum auch als die manichäischen Apostelakten bezeichnet wurde, der aber auch in der frühen Kirche verbreitet war.

Neu!!: Apokryphen und Apostelakten · Mehr sehen »

Apostelgeschichte des Lukas

Die Apostelgeschichte des Lukas (lateinisch Actus apostolorum oder Acta apostolorum „Taten der Apostel“; deutsche Abkürzung: Apg) ist ein Buch des Neuen Testaments der Bibel.

Neu!!: Apokryphen und Apostelgeschichte des Lukas · Mehr sehen »

Apostolische Väter

Als apostolische Väter werden christliche Autoren von kirchlich bedeutsamen Schriften aus dem späten ersten und der ersten Hälfte des zweiten Jahrhunderts bezeichnet.

Neu!!: Apokryphen und Apostolische Väter · Mehr sehen »

Arabisches Kindheitsevangelium

Das arabische Kindheitsevangelium ist ein apokryphes Evangelium des Neuen Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Arabisches Kindheitsevangelium · Mehr sehen »

Arthur Surridge Hunt

Arthur Surridge Hunt, 1919 Arthur Surridge Hunt (* 1. März 1871 in Romford, Essex; † 18. Juni 1934 in Oxford) war ein britischer Papyrologe.

Neu!!: Apokryphen und Arthur Surridge Hunt · Mehr sehen »

Athanasius der Große

Griechische Ikone, Titulatur: ὁ ἅγιος Ἀϑανάσιος ὁ Μέγας (der heilige Athanasios der Große) Athanasius der Große (auch Athanasius von Alexandria, Athanásios‚ der Unsterbliche‘; * um 300 in Alexandria; † 2. Mai 373 ebenda) war Patriarch von Alexandria und Kirchenvater wie auch vor allem durch seine vieljährige Vehemenz berühmt gewordener Gegner des 'Arianismus' oder vielmehr von allem, was er dafür hielt.

Neu!!: Apokryphen und Athanasius der Große · Mehr sehen »

Auferstehung Jesu Christi

Auferstehung Christi, 1499, von Perugino. Zu diesem Bildtypus gehört die Fahne als Symbol des Sieges über den Tod. Die Auferstehung Jesu Christi ist für die Christen Urgrund ihres Glaubens.

Neu!!: Apokryphen und Auferstehung Jesu Christi · Mehr sehen »

Aufstieg und Niedergang der römischen Welt

Aufstieg und Niedergang der römischen Welt (abgekürzt ANRW) ist eine umfangreiche wissenschaftliche Buchreihe, die sich mit dem Römischen Reich beschäftigt.

Neu!!: Apokryphen und Aufstieg und Niedergang der römischen Welt · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Apokryphen und Ägypten · Mehr sehen »

Äthiopisches Henochbuch

Das äthiopische Henochbuch (in der Bibelwissenschaft mit „1 Hen“ oder auch mit „äthHen“ bezeichnet) gehört zu den so genannten Pseudepigraphen des Alten Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Äthiopisches Henochbuch · Mehr sehen »

Barnabasbrief

Der Barnabasbrief ist ein Schriftzeugnis des frühen Christentums und gehört dem Textkorpus der Apostolischen Väter an.

Neu!!: Apokryphen und Barnabasbrief · Mehr sehen »

Barnabasevangelium

Das Barnabasevangelium ist ein pseudepigraphisches Evangelium, das nach Barnabas, einem Apostel aus dem engeren Führungskreis der Jesusbewegung, benannt ist.

Neu!!: Apokryphen und Barnabasevangelium · Mehr sehen »

Bartholomäusevangelium

Das Bartholomäusevangelium ist ein Passionsevangelium, d. h. ein Evangelium, das sich hauptsächlich mit der Passion und Auferstehung Jesu Christi beschäftigt.

Neu!!: Apokryphen und Bartholomäusevangelium · Mehr sehen »

Baruch

Baruch (abgekürzt Bar) bezeichnet eine griechische Pseudepigraphie, die Baruch, Sohn des Nerija, zugeschrieben wurde, dem Schreiber des Propheten Jeremia.

Neu!!: Apokryphen und Baruch · Mehr sehen »

Bernard Pyne Grenfell

Bernard Pyne Grenfell (1920) Bernard Pyne Grenfell (* 16. Dezember 1869 in Birmingham; † 18. Mai 1926 in Eley bei Perth) war ein englischer Papyrologe.

Neu!!: Apokryphen und Bernard Pyne Grenfell · Mehr sehen »

Bibelübersetzung

hebräischen Text: „Wohl dem / der nicht wandelt im Rat der Gottlosen / noch tritt auf den Weg der Sünder / noch sitzt, da die Spötter sitzen / sondern hat Lust zum Gesetz des HERRN / und redet von seinem Gesetz Tag und Nacht!“ 2. Briefs des Apostels Paulus an die Korinther (Kap. 11,33 – 12,9). Eine Bibelübersetzung überträgt die Bibel aus deren antiken Sprachen – Hebräisch oder Aramäisch im Fall des Alten Testaments (Tanach), umgangssprachliches Griechisch (Koine) im Fall des christlichen Neuen Testaments – in eine andere Sprache.

Neu!!: Apokryphen und Bibelübersetzung · Mehr sehen »

Bibelkanon

Der Bibelkanon ist jene Reihe von Büchern, die das Judentum und das Christentum als Bestandteile ihrer Bibel festgelegt (kanonisiert) und so zum Maßstab (Kanon) ihrer Religionsausübung gemacht haben.

Neu!!: Apokryphen und Bibelkanon · Mehr sehen »

Brief des Ignatius an die Magnesier

Der Brief des Ignatius an die Magnesier ist ein Mahn- und Lehrschreiben des Apostolischen Vaters Ignatius von Antiochien an die Kirche in Magnesia am Mäander.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Ignatius an die Magnesier · Mehr sehen »

Brief des Ignatius an die Philadelphier

Der Brief des Ignatius an die Philadelphier ist ein Mahn- und Lehrschreiben des Apostolischen Vaters Ignatius von Antiochien an die Kirche in Philadelphia.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Ignatius an die Philadelphier · Mehr sehen »

Brief des Jeremia

Der Brief des Jeremia ist eine Schrift des hellenisierten palästinensischen Judentums.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Jeremia · Mehr sehen »

Brief des Judas

Der Brief des Judas ist das drittkürzeste Buch des Neuen Testaments mit 461 Wörtern.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Judas · Mehr sehen »

Brief des Petrus an Philippus

Der Brief des Petrus an Philippus, Epistula Petri (EpPt), ist eine pseudepigraphische, stark gnostisch geprägte Schrift, die ursprünglich griechisch geschrieben war und aus dem späten 2.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Petrus an Philippus · Mehr sehen »

Brief des Polykarp an die Philipper

Der Brief des Polykarp an die Philipper (griech. Τοῦ ἁγιοῦ Πολυκαρποῦ ἐπισκοποῦ Σμυρνῆς καί ἱερομαρτυρος πρός φιλιππῆσους ἐπιστολή, transkribiert Tou hagiou Polykarpou episkopou Smyrnēs kai hieromartyros pros philippēsous epistolē) ist ein Mahn- und Lehrschreiben des Polykarp von Smyrna, das vermutlich im ersten Drittel des 2.

Neu!!: Apokryphen und Brief des Polykarp an die Philipper · Mehr sehen »

Buch der Jubiläen

Das Buch der Jubiläen, Jubiläenbuch, (hebr. ספר היובלים), manchmal auch Kleine Genesis (Leptogenesis) genannt, ist eine religiöse Schrift des jüdisch-christlichen Kulturkreises.

Neu!!: Apokryphen und Buch der Jubiläen · Mehr sehen »

Buch der Psalmen

Psalterium in hebräischer, griechischer, arabischer und chaldäischer (aramäischer) Sprache mit lateinischem Kommentar. Genua 1516 Das Buch der Psalmen, auch der Psalter genannt, (sefer tehillim) ist ein Buch des Tanachs, die erste der Ketuvim („Schriften“).

Neu!!: Apokryphen und Buch der Psalmen · Mehr sehen »

Buch der Weisheit

Das Buch der Weisheit oder auch die Weisheit Salomos (abgekürzt Weish, lat. Liber Sapientiae) ist ein deuterokanonisches bzw.

Neu!!: Apokryphen und Buch der Weisheit · Mehr sehen »

Buch Ester

Ester-Rolle (Megilla) Das Buch Ester (auch: Esther) ist ein Buch des jüdischen Tanach, gehört dort zu den Ketuvim (Schriften) und wird als eine der fünf Festrollen (Megillot) beim Purimfest gelesen.

Neu!!: Apokryphen und Buch Ester · Mehr sehen »

Buch Judit

Sixtina – Michelangelo Das Buch Judit ist ein deuterokanonisches Buch des christlichen Alten Testaments, nicht aber der Jüdischen Bibel (Tanach).

Neu!!: Apokryphen und Buch Judit · Mehr sehen »

Buch Tobit

Erzengel Raphael'', Gemälde von Filippino Lippi Das Buch Tobit (nach der Vulgata; in der Lutherbibel Tobias; Abkürzung: Tob) ist ein deuterokanonisches bzw.

Neu!!: Apokryphen und Buch Tobit · Mehr sehen »

Christiane Nord

Christiane Nord (* 13. September 1943 in Eberswalde als Christiane Prahst) ist eine deutsche Übersetzungswissenschaftlerin.

Neu!!: Apokryphen und Christiane Nord · Mehr sehen »

Christoph Markschies

Christoph Johannes Markschies (* 3. Oktober 1962 in Berlin-Zehlendorf) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Antikes Christentum.

Neu!!: Apokryphen und Christoph Markschies · Mehr sehen »

Clemens von Alexandria

Clemens von Alexandria Titus Flavius Clemens (* um 150 in Athen; † um 215 in Kappadokien), heute als Clemens von Alexandria (Clemens Alexandrinus) bekannt, war ein griechischer Theologe und Kirchenschriftsteller.

Neu!!: Apokryphen und Clemens von Alexandria · Mehr sehen »

Daniel

Daniel ist die Hauptfigur des nach ihm benannten Buchs im Tanach.

Neu!!: Apokryphen und Daniel · Mehr sehen »

Der Hirte des Hermas

Das Buch Der Hirte des Hermas wurde um 150 n. Chr.

Neu!!: Apokryphen und Der Hirte des Hermas · Mehr sehen »

Deuterokanonisch

Deuterokanonisch (von griechisch: deuteros.

Neu!!: Apokryphen und Deuterokanonisch · Mehr sehen »

Dialog des Erlösers

Der Dialog des Erlösers ist eine neutestamentliche Apokryphe und wurde zusammen mit den übrigen Texten der Bibliothek von Nag Hammadi gefunden.

Neu!!: Apokryphen und Dialog des Erlösers · Mehr sehen »

Didache

Die Didache (betont auf dem E, ‚Lehre der zwölf Apostel‘) – auch Die Lehre des Herrn durch die zwölf Apostel für die Heiden genannt – ist eine frühchristliche Schrift, die von verschiedenen unbekannten Autoren wahrscheinlich in Syrien verfasst wurde.

Neu!!: Apokryphen und Didache · Mehr sehen »

Dritte Synode von Karthago

Die dritte Synode von Karthago war ein Konzil, das am 28.

Neu!!: Apokryphen und Dritte Synode von Karthago · Mehr sehen »

Ebioniten

Ebioniten (hebräisch-aramäisch ebionim, die Armen) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten.

Neu!!: Apokryphen und Ebioniten · Mehr sehen »

Edgar Hennecke

Edgar Ludwig Theodor Hennecke (* 13. April 1865 in Osterode am Harz; † 25. März 1951 in Göttingen) war ein deutscher evangelischer Pfarrer und Theologe.

Neu!!: Apokryphen und Edgar Hennecke · Mehr sehen »

Emil Kautzsch

Emil Kautzsch Emil Friedrich Kautzsch (* 4. September 1841 in Plauen; † 7. Mai 1910 in Halle (Saale)) war ein deutscher evangelischer Theologe, Experte der hebräischen Sprache und Bibelkritiker.

Neu!!: Apokryphen und Emil Kautzsch · Mehr sehen »

Epistula Apostolorum

Epistula Apostolorum (abgekürzt EpApostol, Brief der Apostel) ist eine neutestamentliche apokryphe Schrift, die äußerlich die Form eines Briefes hat, jedoch nach literarischer Gattung zu den Dialogevangelien zählt.

Neu!!: Apokryphen und Epistula Apostolorum · Mehr sehen »

Erster Clemensbrief

Anfang des 1. Clemensbriefs, griechisch und lateinisch, Ausgabe Oxford 1633 Der Erste Clemensbrief (auch: Klemensbrief, abgekürzt 1 Clem) ist ein frühchristlicher Brief der Gemeinde in Rom an die Gemeinde in Korinth.

Neu!!: Apokryphen und Erster Clemensbrief · Mehr sehen »

Eusebius von Caesarea

Eusebius von Caesarea (* 260/64 in Palaestina; † 339 oder 340 in Caesarea) war ein spätantiker christlicher Theologe und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Apokryphen und Eusebius von Caesarea · Mehr sehen »

Evangelienharmonie

Eine Evangelienharmonie (lat. harmonia evangelica, harmonia evangeliorum) versucht unter Berücksichtigung aller Daten über das Leben und Wirken Jesu, die in den vier kanonischen Evangelien genannt werden, eine einheitliche Lebens- und Wirkungsgeschichte Jesu zu erzählen.

Neu!!: Apokryphen und Evangelienharmonie · Mehr sehen »

Evangelium (Buch)

52 („Johannesfragment“), Vorderseite (recto), entstanden um 125 n. Chr. Der Begriff Evangelium kommt aus dem Altgriechischen (εὐαγγέλιον eu-angélion) und bedeutet „gute Nachricht“ oder „frohe Botschaft“.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium (Buch) · Mehr sehen »

Evangelium der Eva

Das Evangelium der Eva (εὐαγγεέλιον Εὔας) ist eine neutestamentliche apokryphe Schrift aus dem 2.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium der Eva · Mehr sehen »

Evangelium der Maria

Evangelium nach Maria, P. Oxyrhynchus L 3525. Das Evangelium der Maria gehört zu den Apokryphen des Neuen Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium der Maria · Mehr sehen »

Evangelium der Wahrheit

Nag-Hammadi-Kodex I, Blatt 17 mit dem Evangelium der Wahrheit Das Evangelium der Wahrheit (Evangelium Veritatis, abgekürzt: EvVer oder EV) ist ein gnostischer Text in koptischer Sprache, wahrscheinlich aus dem 2.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium der Wahrheit · Mehr sehen »

Evangelium nach Markus

Das Evangelium nach Markus (auch Markusevangelium; kurz: Mark oder Mk) ist das zweite Buch des Neuen Testaments in der christlichen Bibel.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium nach Markus · Mehr sehen »

Evangelium nach Matthias

Das Evangelium nach Matthias ist eine neutestamentliche apokryphe Schrift aus der ersten Hälfte des 2.

Neu!!: Apokryphen und Evangelium nach Matthias · Mehr sehen »

Franz Graf-Stuhlhofer

Franz Graf-Stuhlhofer (* 4. Juni 1955 in Wien), bis zu seiner Heirat Franz Stuhlhofer, ist ein österreichischer Naturwissenschaftshistoriker, Kirchenhistoriker und baptistischer Theologe, der in Wien lebt.

Neu!!: Apokryphen und Franz Graf-Stuhlhofer · Mehr sehen »

Gamalielevangelium

Das Gamalielevangelium oder Evangelium des Gamaliel (EvGam) ist ein fragmentarisch überliefertes apokryphes Evangelium.

Neu!!: Apokryphen und Gamalielevangelium · Mehr sehen »

Gattung (Literatur)

Der Begriff der Gattung ordnet literarische Werke in inhaltlich oder formal bestimmte Gruppen.

Neu!!: Apokryphen und Gattung (Literatur) · Mehr sehen »

Gebet des Manasse

Das Gebet des Manasse, Gebet Manasses oder Gebet Manasse (wissenschaftliche Abkürzung OrMan, von lat. Oratio Manasse) ist eine Spätschrift des Alten Testaments, benannt nach dem judäischen König Manasse, von dessen Herrschaft das 2. Buch der Könige (2. Kön) und das 2. Buch der Chronik (2. Chr) berichten.

Neu!!: Apokryphen und Gebet des Manasse · Mehr sehen »

Geheimes Markusevangelium

Kloster von Mar Saba, Betlehem Das Geheime Markusevangelium, übersetzt nach der ersten Bezeichnung A Secret Gospel of Mark, ist die Bezeichnung für ein vermutetes, nicht-kanonisches Markusevangelium.

Neu!!: Apokryphen und Geheimes Markusevangelium · Mehr sehen »

Gerd Theißen

Gerd Theißen (* 24. April 1943 in Rheydt, heute Ortsteil von Mönchengladbach) ist emeritierter Professor für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Heidelberg.

Neu!!: Apokryphen und Gerd Theißen · Mehr sehen »

Gnosis

Gnosis (von „Kenntnis“ bzw. Wissen) oder Gnostizismus (latinisierte Form des griechischen gnōstikismós) bezeichnet als religionswissenschaftlicher Begriff verschiedene religiöse Lehren und Gruppierungen des zweiten und dritten Jahrhunderts nach Christus, teils auch früherer Vorläufer.

Neu!!: Apokryphen und Gnosis · Mehr sehen »

Griechische Baruch-Apokalypse

Die griechische Baruch-Apokalypse (auch: 2. Baruch, abgekürzt: 2Bar oder gr Bar, gelegentlich auch: 3Bar) gehört zu den so genannten Pseudepigraphen des Alten Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Griechische Baruch-Apokalypse · Mehr sehen »

Griechisches Ägypterevangelium

Das apokryphe Ägypterevangelium ist vermutlich in der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts entstanden.

Neu!!: Apokryphen und Griechisches Ägypterevangelium · Mehr sehen »

Hagiographie

Hagiographische Ikone des hl. Theodor Stratelates (Ende des 15. Jahrhunderts, Nowgorod) Die Hagiographie (auch in der Schreibweise Hagiografie, aus griech. τὸ ἅγιον tò hágion „das Heilige“, „Heiligtum“ bzw. ἅγιος hágios „heilig“, „ehrwürdig“ und γράφειν gráphein „schreiben“) umfasst sowohl die Darstellung des Lebens von Heiligen als auch die wissenschaftliche Erforschung solcher Darstellungen.

Neu!!: Apokryphen und Hagiographie · Mehr sehen »

Häresie

Häresie (von altgriechisch αἵρεσις haíresis, „Wahl“, „Anschauung“, „Schule“) ist im engeren Sinn eine Aussage oder Lehre, die im Widerspruch zu kirchlich-religiösen Glaubensgrundsätzen steht.

Neu!!: Apokryphen und Häresie · Mehr sehen »

Hebräerevangelium

Das Hebräerevangelium (καθ᾿ Ήβραίους), lat.

Neu!!: Apokryphen und Hebräerevangelium · Mehr sehen »

Hellenistisches Judentum

Das hellenistische Judentum war eine Bewegung in der griechischsprachigen jüdischen Diaspora, die versuchte, die hebräisch-jüdische Volksreligion in die Sprache und Kultur des Hellenismus zu übersetzen und damit als Religion jenseits einer einzigen Ethnie zu etablieren.

Neu!!: Apokryphen und Hellenistisches Judentum · Mehr sehen »

Helmut Koester

Helmut Heinrich Karl Ernst Koester, in deutschsprachigen Publikationen meist Köster (* 18. Dezember 1926 in Hamburg; † 1. Januar 2016 in Lexington, Massachusetts) war ein deutsch-amerikanischer Theologe und Neutestamentler.

Neu!!: Apokryphen und Helmut Koester · Mehr sehen »

Henoch

„Enoch“, Lithografie von William Blake, 1807 Henoch oder Enoch (Chanoch, vielleicht Gefolgsmann (Gottes) oder Einweihung) ist eine biblische Gestalt, die noch vor ihrem Tod von der Erde weggenommen wurde (Entrückung). Aufgrund der unklaren Umstände seines Verschwindens rief er viele unterschiedliche, darunter auch symbolhafte, mystische und esoterische Interpretationen hervor.

Neu!!: Apokryphen und Henoch · Mehr sehen »

Henry Chadwick (Theologe)

Sir Henry Chadwick (* 23. Juni 1920 in Bromley, London; † 17. Juni 2008 in Oxford) war ein britischer Theologe und Kirchenhistoriker sowie emeritierter Professor für Patristische Theologie der Universität Cambridge.

Neu!!: Apokryphen und Henry Chadwick (Theologe) · Mehr sehen »

Herbert Vorgrimler

Herbert Vorgrimler (* 4. Januar 1929 in Freiburg im Breisgau; † 12. September 2014 in Münster, Westfalen) war ein deutscher katholischer Theologe und Autor.

Neu!!: Apokryphen und Herbert Vorgrimler · Mehr sehen »

Himmelfahrt

St. Martinskirche, um 1535/40 Der Begriff Himmelfahrt bezeichnet das in Religionen und Mythen weit verbreitete Motiv, bis zu einem höchsten Ziel zu gelangen.

Neu!!: Apokryphen und Himmelfahrt · Mehr sehen »

Holy Piby

Die Holy Piby ist ein Text des aus Anguilla stammenden Robert Athlyi Rogers, der als eine wichtige Grundlage der Rastafari-Religion gilt.

Neu!!: Apokryphen und Holy Piby · Mehr sehen »

Ignatiusbriefe

Ignatius, auf einer orthodoxen Ikone dargestellt Von Ignatius von Antiochien, dem zweiten Bischof von Antiochien, sind sieben heute als echt anerkannte Briefe überliefert, die gemeinhin als Ignatiusbriefe bezeichnet und zusammengefasst werden.

Neu!!: Apokryphen und Ignatiusbriefe · Mehr sehen »

Interrogatio Johannis

Die Interrogatio Johannis oder Das geheime Abendmahl ist ein neutestamentliches Apokryphon, das ein vertrauliches Gespräch des Apostels Johannes mit Jesus während des letzten Abendmahls wiederzugeben behauptet.

Neu!!: Apokryphen und Interrogatio Johannis · Mehr sehen »

Irenäus von Lyon

Heiliger Irenäus von Lyon Irenäus von Lyon (‚Irenäus aus Smyrna / der Smyrner‘; * um 135; † um 200), ein Kirchenvater, war Bischof in Lugdunum in Gallien (heute Lyon/Frankreich).

Neu!!: Apokryphen und Irenäus von Lyon · Mehr sehen »

Jakob Lorber

Jakob Lorber Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark, Habsburgermonarchie; † 24. August 1864 in Graz) war ein österreichischer Schriftsteller, Musiker und christlicher Mystiker.

Neu!!: Apokryphen und Jakob Lorber · Mehr sehen »

James H. Charlesworth

James H. Charlesworth James Hamilton Charlesworth (* 30. Mai 1940) ist Professor für neutestamentliche Sprache und Literatur am Princeton Theological Seminary.

Neu!!: Apokryphen und James H. Charlesworth · Mehr sehen »

Jürgen Werlitz

Jürgen Werlitz (* 9. Februar 1961 in Frankfurt am Main) ist deutscher Theologe und Hochschullehrer.

Neu!!: Apokryphen und Jürgen Werlitz · Mehr sehen »

Jens Schröter (Theologe)

Jens Schröter (* 30. September 1961 in Berlin) ist ein deutscher evangelischer Theologe mit dem Schwerpunkt Neues Testament.

Neu!!: Apokryphen und Jens Schröter (Theologe) · Mehr sehen »

Jerusalemer Tempel

Unter dem Jerusalemer Tempel (versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6.

Neu!!: Apokryphen und Jerusalemer Tempel · Mehr sehen »

Jesus Sirach

„Alle Weissheit ist bey Gott dem Herrn...“ (Jesus Sirach, 1. Kapitel), anonymer Künstler 1654 Jesus Sirach (Ben Sira, Siracides, Sophia Seirach, abgekürzt Sir, auch fälschlich Ben Sirach durch Vermischung von Ben Sira und Jesus Sirach) heißt nach dem darin angegebenen Autor ein Buch des Judentums, das vor 175 v. Chr.

Neu!!: Apokryphen und Jesus Sirach · Mehr sehen »

Joachim Jeremias

Joachim Jeremias (* 20. September 1900 in Dresden; † 6. September 1979 in Tübingen) war lutherischer Theologe und Orientalist sowie Abt des Klosters Bursfelde.

Neu!!: Apokryphen und Joachim Jeremias · Mehr sehen »

Johann Evangelist Hafner

Johann Evangelist Hafner (* 17. Mai 1963 in Rain (Lech)) ist ein katholischer Theologe, Religionswissenschaftler und Philosoph, der unter anderem für seinen an Niklas Luhmanns Systemtheorie orientierten Forschungsansatz bekannt ist.

Neu!!: Apokryphen und Johann Evangelist Hafner · Mehr sehen »

Johannesakten

Bei den Johannesakten oder lateinisch Acta Ioannis, abgekürzt AJ oder ActJoh, handelt es sich um eine fragmentarisch erhaltene apokryphe Apostelgeschichte, die die Taten des Apostels Johannes beschreibt.

Neu!!: Apokryphen und Johannesakten · Mehr sehen »

Judasevangelium

Erste Seite des Judasevangeliums (Seite 33 im Codex Tchacos) Das Judasevangelium, abgekürzt EvJud, ist eine apokryphe Schrift, die wahrscheinlich Mitte des 2.

Neu!!: Apokryphen und Judasevangelium · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Apokryphen und Judentum · Mehr sehen »

Justin der Märtyrer

Justin der Märtyrer. Historisierendes Heiligenbild des 16. Jahrhunderts Justin, genannt der Märtyrer, auch der Philosoph (* um 100; † 165 in Rom), war ein christlicher Märtyrer und Kirchenvater sowie Philosoph.

Neu!!: Apokryphen und Justin der Märtyrer · Mehr sehen »

Katharina Ceming

Katharina Ceming Katharina Ceming (* 30. Mai 1970 in Augsburg) ist eine deutsche Theologin und Philosophin.

Neu!!: Apokryphen und Katharina Ceming · Mehr sehen »

Kerygma Petri

Das Kerygma Petri („Verkündigung des Petrus“, griechisch: κήρυγμα Πέτρου), abgekürzt KerygmaPetr, ist eine frühchristliche griechische apokryphe Schrift, die nur noch in einigen Zitaten erhalten ist.

Neu!!: Apokryphen und Kerygma Petri · Mehr sehen »

Kindheitsevangelium nach Thomas

Das Kindheitsevangelium nach Thomas (abgekürzt KThom) gibt vor, „eine Reihe von Episoden aus der Jugend Jesu zu berichten“.

Neu!!: Apokryphen und Kindheitsevangelium nach Thomas · Mehr sehen »

King-James-Bibel

Frontispiz der 1611 erschienenen ErstausgabeDie King-James-Bibel (KJB; engl. King James Version (KJV), King James Bible (KJB) und Authorized Version (AV)) ist eine englische Übersetzung der Bibel.

Neu!!: Apokryphen und King-James-Bibel · Mehr sehen »

Kirchenvater

Isbornik Swjatoslaws'' (1073) Als Kirchenvater (von zu) wird ein christlicher Autor der ersten acht Jahrhunderte bezeichnet, der entscheidend zur Lehre und zum Selbstverständnis des Christentums beigetragen hat und dessen Leben als heiligmäßig gilt.

Neu!!: Apokryphen und Kirchenvater · Mehr sehen »

Klaus Berger (Theologe)

Klaus Berger (2009) Klaus Berger (* 25. November 1940 in Hildesheim) ist ein deutscher Theologe.

Neu!!: Apokryphen und Klaus Berger (Theologe) · Mehr sehen »

Kodex

Kodex oder Codex, Mehrzahl Kodizes bzw.

Neu!!: Apokryphen und Kodex · Mehr sehen »

Kontroverstheologie

Kontroverstheologie ist im weiteren Sinn die theologische Auseinandersetzung einer Religionsgemeinschaft mit Andersgläubigen oder innerkirchlichen Abweichlern.

Neu!!: Apokryphen und Kontroverstheologie · Mehr sehen »

Konzil von Ferrara/Florenz

Das Konzil von (Basel–)Ferrara–Florenz ist das 17.

Neu!!: Apokryphen und Konzil von Ferrara/Florenz · Mehr sehen »

Kopten

Die koptische „Hängende Kirche“ in Kairo Kopten (aus ‚Ägypter‘) sind eine ethnisch-religiöse Gruppe, mit der heute meist die Angehörigen der koptischen Kirchen bezeichnet werden.

Neu!!: Apokryphen und Kopten · Mehr sehen »

Koptisches Ägypterevangelium

Das sogenannte koptische Ägypterevangelium (eigentlich, nach seinem zweiten Titel, „Das ägyptische Evangelium“) oder Ägypterevangelium von Nag Hammadi ist ein in koptischer Sprache überliefertes apokryphes Evangelium.

Neu!!: Apokryphen und Koptisches Ägypterevangelium · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Apokryphen und Latein · Mehr sehen »

Legenda aurea

Margareta von Antiochia und Olibirius, Darstellung in einer mittelalterlichen Handschrift Die Legenda aurea (lat. ‚goldene Legende‘) ist eine von dem Dominikaner Jacobus de Voragine (1228/29–1298) wahrscheinlich in den Jahren um 1264 in lateinischer Sprache verfasste Sammlung von ursprünglich 182 Traktaten zu den Kirchenfesten und vor allem Lebensgeschichten Heiliger und Heiligenlegenden.

Neu!!: Apokryphen und Legenda aurea · Mehr sehen »

Liste der anglikanischen Kirchen

Die Liste der anglikanischen Kirchen enthält Kirchen, die dem Anglikanismus zugeordnet werden.

Neu!!: Apokryphen und Liste der anglikanischen Kirchen · Mehr sehen »

Lutherbibel

Die erste vollständige Bibelübersetzung von Martin Luther 1534, Druck Hans Lufft in Wittenberg, Titelholzschnitt von Meister MS. Die Lutherbibel (Abk. LB) ist eine Übersetzung des Alten Testaments aus der althebräischen und der aramäischen Sprache und des Neuen Testaments aus der altgriechischen Sprache in die frühneuhochdeutsche Sprache.

Neu!!: Apokryphen und Lutherbibel · Mehr sehen »

Manichäismus

Manichäer aus einem Manuskript von Khocho, Tarimbecken Der Manichäismus war eine stark vom Gedankengut der Gnosis beeinflusste Offenbarungsreligion der Spätantike und des frühen Mittelalters.

Neu!!: Apokryphen und Manichäismus · Mehr sehen »

Mar Saba

Mar Saba, das Sabas-Kloster, ist ein griechisch-orthodoxes Kloster in der Nähe von Betlehem, benannt nach seinem Gründer, dem hl.

Neu!!: Apokryphen und Mar Saba · Mehr sehen »

Martin Dibelius

Heidelberger Bergfriedhof auf dem ''Professorenweg'' in der (Abt. D) Martin Franz Dibelius (* 14. September 1883 in Dresden; † 11. November 1947 in Heidelberg) war ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Neues Testament an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Neu!!: Apokryphen und Martin Dibelius · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Apokryphen und Martin Luther · Mehr sehen »

Microsoft Word

Microsoft Word (abgekürzt MS Word) bezeichnet ein Textverarbeitungsprogramm von Microsoft.

Neu!!: Apokryphen und Microsoft Word · Mehr sehen »

Morton Smith

Morton Smith Morton Smith (* 29. Mai 1915 in Philadelphia; † 11. Juli 1991 in New York City) war ein US-amerikanischer Historiker, Theologe und Hochschullehrer.

Neu!!: Apokryphen und Morton Smith · Mehr sehen »

Mušḫuššu

Mušḫuššu auf dem Ištar-Tor, heute im Pergamon-Museum Berlin Mušḫuššu oder Mušḫušḫu (Muš-ḫuš-šu, Muš-rušu, Sirruš, Aussprache vermutlich Musch-chusch-schu; babylonisch schreckliche Schlange) ist als „Schlangendrache“ ein Mischwesen der sumerischen Mythologie und war das Begleittier von Enlil und Tišpak.

Neu!!: Apokryphen und Mušḫuššu · Mehr sehen »

Nag-Hammadi-Schriften

Nag-Hammadi-Kodex II mit Apokryphon des Johannes und dem Thomasevangelium Die Nag-Hammadi-Schriften (auch als Nag-Hammadi-Bibliothek bekannt) sind eine Sammlung frühchristlicher Texte, die hauptsächlich der Gnosis zuzurechnen sind.

Neu!!: Apokryphen und Nag-Hammadi-Schriften · Mehr sehen »

Nazaräerevangelium

Das Nazaräerevangelium oder Nazoräerevangelium (zu den syrischen Judenchristen) ist ein apokryphes Evangelium, eines von drei judenchristlichen Evangelien (nebst Hebräerevangelium und Ebionitenevangelium), das sich eng an das kanonische Matthäusevangelium anschließt und bei den syrischen Christen (Nazaräern) verwendet wurde - daher auch sein Name.

Neu!!: Apokryphen und Nazaräerevangelium · Mehr sehen »

Neues Testament

Das Neue Testament, abgekürzt NT, ist eine Sammlung von 27 Schriften des Urchristentums in griechischer Sprache, die Jesus Christus als den zur Rettung Israels und des Kosmos gekommenen Messias und Sohn Gottes verkünden.

Neu!!: Apokryphen und Neues Testament · Mehr sehen »

Nikodemusevangelium

Das Nikodemusevangelium (EvNik) ist ein apokryphes Passionsevangelium mit einer reichen Wirkungsgeschichte bis in die frühe Neuzeit.

Neu!!: Apokryphen und Nikodemusevangelium · Mehr sehen »

Ode (Bibel)

Oden (griechisch Ὠδαί, lateinisch Cantica, Lieder) ist die Bezeichnung für eine Sammlung von 14 Gesängen und Gebeten aus der Septuaginta (der griechischen Ausgabe des Alten Testaments) und aus dem Neuen Testament.

Neu!!: Apokryphen und Ode (Bibel) · Mehr sehen »

Offenbarung des Petrus

Koptisches Museum, Kairo Die Offenbarung des Petrus oder Petrusapokalypse ist ein frühchristliches apokryphes Werk, das vermutlich um 135 in Ägypten verfasst wurde.

Neu!!: Apokryphen und Offenbarung des Petrus · Mehr sehen »

Origenes

Ideales Autorenbildnis des Origenes in der Handschrift aus Kloster Schäftlarn (ca. 1160) von ''In Numeros homilia XXVII'', München, Bayerische Staatsbibliothek, clm (codex latinus monacensis) 17092, fol. 130v Origenes (griechisch Ὠριγένης Ōrigénēs; lateinisch Origenes Adamantius; in manchen älteren Quellen auch als Horigenes oder versehentlich als Origines bezeichnet; * 185 in Alexandria; † um 254) war ein christlicher Gelehrter und Theologe.

Neu!!: Apokryphen und Origenes · Mehr sehen »

Oxyrhynchos

Oxyrhynchos (altägyptisch Per-medjed; heute: Al Bahnasa nahe Sandafa, bei Bany Mazar) ist eine historische Stadt in Ägypten und eine bedeutende archäologische Grabungsstätte.

Neu!!: Apokryphen und Oxyrhynchos · Mehr sehen »

Oxyrhynchus Papyri

Die Oxyrhynchus Papyri sind auf Papyrus geschriebene Manuskripte, die von Archäologen zu Ende des 19.

Neu!!: Apokryphen und Oxyrhynchus Papyri · Mehr sehen »

Panorthodoxe Bewegung

Panorthodoxe Bewegung umfasst Christen orthodoxer Konfession, die zu verschiedenen orthodoxen Jurisdiktionen gehören.

Neu!!: Apokryphen und Panorthodoxe Bewegung · Mehr sehen »

Papyrus Egerton 2

Verso von Fragment 1 des Papyrus Egerton 2, Britisches Museum Der Papyrus Egerton 2 ist ein aus vier Fragmenten bestehender antiker Papyrus aus Mitte bis Ende des 2.

Neu!!: Apokryphen und Papyrus Egerton 2 · Mehr sehen »

Papyrus Köln VI 255

Papyrus Köln VI 255 recto Papyrus Köln VI 255 verso Der Papyrus Köln VI 255 ist ein Papyrusfragment eines apokryphen Evangeliums.

Neu!!: Apokryphen und Papyrus Köln VI 255 · Mehr sehen »

Papyrus Oxyrhynchus 1224

Papyrus Oxyrhynchus 1224, auch Papyrus Oxyrhynchus X 1224, (P.Oxy X 1224) ist ein stark zerstörtes Papyrusfragment eines unbekannten Evangeliums.

Neu!!: Apokryphen und Papyrus Oxyrhynchus 1224 · Mehr sehen »

Papyrus Oxyrhynchus 840

Papyrus Oxyrhynchus 840, bzw.

Neu!!: Apokryphen und Papyrus Oxyrhynchus 840 · Mehr sehen »

Paralipomena Jeremiae

Das Buch Paralipomena Jeremiae (griech.: Was im Buch Jeremia ausgelassen wurde; auch: 4. Baruch; Paraleipomena Ieremiou; abgekürzt: 4Bar oder ParJer) gehört zu den so genannten Pseudepigraphen des Alten Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Paralipomena Jeremiae · Mehr sehen »

Paulus von Tarsus

Paulus von Tarsus (hebräischer Name,; * vermutlich vor 10 in Tarsus/Kilikien; † nach 60, vermutlich in Rom) war nach dem Neuen Testament (NT) ein erfolgreicher Missionar des Urchristentums und einer der ersten Theologen der Christentumsgeschichte.

Neu!!: Apokryphen und Paulus von Tarsus · Mehr sehen »

Paulusakten

Henkelkreuz Die Paulusakten oder Acta Pauli (ActPaul) sind eine apokryphe pseudepigraphe Apostelgeschichte aus dem 2. Jahrhundert.

Neu!!: Apokryphen und Paulusakten · Mehr sehen »

Petrusakten

Kreuzigung Petri, Seite aus dem Perikopenbuch von St. Erentrud, 11. Jh., Bayerische Staatsbibliothek Clm 15903Die Petrusakten oder „Acta Petri“ (ActPetr) sind apokryphe und pseudepigraphe Texte aus dem 2.

Neu!!: Apokryphen und Petrusakten · Mehr sehen »

Petrusevangelium

Das Petrusevangelium (abgekürzt: PetrEv oder EvPetr) ist ein apokryphes Evangelium (praesertim Simon-Petrus-Apokryphen), das in der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts (oder evtl. schon kurz nach 70 n. Chr.) vermutlich in Syrien entstand.

Neu!!: Apokryphen und Petrusevangelium · Mehr sehen »

Philippusevangelium

Das Philippusevangelium ist eine im 2.

Neu!!: Apokryphen und Philippusevangelium · Mehr sehen »

Pistis Sophia

Pistis Sophia (gr. πίστις: „Glaube“ und σοφία: „Weisheit“) ist einer der wichtigsten koptisch-gnostischen Texte.

Neu!!: Apokryphen und Pistis Sophia · Mehr sehen »

Plural

Der Plural (‚Mehrzahl‘, abgeleitet von plures ‚mehrere‘; Abkürzung: Plur., Pl.) ist der grammatische Fachausdruck für Mehrzahl.

Neu!!: Apokryphen und Plural · Mehr sehen »

Polykarp von Smyrna

Polykarp Polykarp von Smyrna (* um 69; † um 155 in Smyrna) war im 2.

Neu!!: Apokryphen und Polykarp von Smyrna · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Apokryphen und Protestantismus · Mehr sehen »

Protoevangelium des Jakobus

Guido Reni, ''Der hl. Josef mit dem Christuskind'', etwa 1635. Die ikonografische Darstellung Josefs als alter Mann ist auf das Protoevangelium des Jakobus zurückzuführen. Das sogenannte Protoevangelium (auch Protevangelium) des Jakobus ist eine frühchristliche Schrift, die vermutlich um die Mitte des 2. Jahrhunderts entstanden ist.

Neu!!: Apokryphen und Protoevangelium des Jakobus · Mehr sehen »

Psalm 151

Der „überzählige“ Psalm 151 in der Übersetzung von Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg (Druckfassung 1827) Psalm 151 ist die moderne Bezeichnung für einen kurzen Psalm, der in den meisten Handschriften der griechischen Übersetzung des Alten Testaments, der Septuaginta, enthalten ist, nicht jedoch im masoretischen Text des Tanach.

Neu!!: Apokryphen und Psalm 151 · Mehr sehen »

Psalmen Salomos

Die Psalmen Salomos sind eine Sammlung von 18 Dichtungen, die sich an alttestamentlichen Psalmen orientieren und dem biblischen König Salomo zugeschrieben werden.

Neu!!: Apokryphen und Psalmen Salomos · Mehr sehen »

Pseudepigraphie

Als Pseudepigraphie (griechisch ψευδεπιγραφία – wörtlich etwa „die Falschzuschreibung“, Zusammensetzung von ψευδής pseudēs ‚unecht, unwahr‘ und ἐπιγραφή epigraphē ‚Name, Inschrift, Zuschreibung‘) bezeichnet man das Phänomen, dass ein Text bewusst im Namen einer bekannten Persönlichkeit abgefasst oder fälschlicherweise einer solchen zugeschrieben wird.

Neu!!: Apokryphen und Pseudepigraphie · Mehr sehen »

Pseudepigraphie (Bibel)

Pseudepigraphie im Zusammenhang mit der Bibel bezeichnet entweder die angeblich falsche Verfasserschaft biblischer Texte (.

Neu!!: Apokryphen und Pseudepigraphie (Bibel) · Mehr sehen »

Pseudo-Matthäus-Evangelium

Karmeliterkloster (Frankfurt). Das Motiv ist den Kapiteln 22-24 des Pseudo-Matthäus entnommen.Das Pseudo-Matthäus-Evangelium (PsMt) ist ein apokryphes Evangelium, das sich mit Einzelheiten der Kindheit Jesu bis zum Alter von 12 Jahren befasst.

Neu!!: Apokryphen und Pseudo-Matthäus-Evangelium · Mehr sehen »

Pseudo-Titus-Brief

Anfangszeilen des Pseudo-Titus-Briefs, Folio 84r der Handschrift M.p.th.f.28 der Würzburger Uni-Bibliothek. Der Pseudo-Titus-Brief oder der Brief des Paulusschülers Titus ist eine pseudepigraphe christliche Schrift.

Neu!!: Apokryphen und Pseudo-Titus-Brief · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Apokryphen und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Reformierte Kirchen

Ulrich Zwingli, Mitbegründer der Reformierten Kirche Johannes Calvin, einer der Vordenker der Reformierten Kirche Die reformierten Kirchen (oft auch evangelisch-reformierte Kirchen) bilden eine der großen christlichen Konfessionen in reformatorischer Tradition, die von Mitteleuropa ihren Ausgang nahmen.

Neu!!: Apokryphen und Reformierte Kirchen · Mehr sehen »

Schriftrollen vom Toten Meer

Große Psalmenrolle (11Q5) Höhlen bei Qumran Die Schriftrollen vom Toten Meer (auch Qumranschriften) wurden zwischen 1947 und 1956 in elf Felshöhlen nahe der Ruinenstätte Khirbet Qumran im Westjordanland entdeckt.

Neu!!: Apokryphen und Schriftrollen vom Toten Meer · Mehr sehen »

See Genezareth

Der See Genezareth bzw.

Neu!!: Apokryphen und See Genezareth · Mehr sehen »

Septuaginta

Wiener Genesis: Die Versuchung Josefs Zwölfprophetenrolle vom Nachal Chever Die Septuaginta (lateinisch für siebzig, altgriechisch ἡ μετάφρασις τῶν ἑβδομήκοντα hē metaphrasis tōn hebdomēkonta Die Übersetzung der Siebzig, Abk. LXX), auch griechisches Altes Testament genannt, ist die älteste durchgehende Übersetzung der hebräisch-aramäischen Bibel in die altgriechische Alltagssprache, die Koine.

Neu!!: Apokryphen und Septuaginta · Mehr sehen »

Simon Petrus

Der heilige Petrus, Ikone aus dem 6. Jahrhundert, Katharinenkloster (Sinai) Simon Petrus (* in Galiläa, Datum unbekannt; † um 65–67, möglicherweise in Rom) war nach dem Neuen Testament einer der ersten Juden, die Jesus Christus in seine Nachfolge berief.

Neu!!: Apokryphen und Simon Petrus · Mehr sehen »

Slawisches Henochbuch

Das slawische Henochbuch ist ein apokryphes, apokalyptisches Buch und erzählt von den Erlebnissen des Henoch vor seiner Aufnahme in den siebten Himmel.

Neu!!: Apokryphen und Slawisches Henochbuch · Mehr sehen »

Spätschriften des Alten Testaments

Spätschriften des Alten Testaments ist ein neutraler Überbegriff für Schriften, die in verschiedenen christlichen Konfessionen zum Alten Testament gezählt werden, jedoch nicht Teil des hebräischen Tanach sind.

Neu!!: Apokryphen und Spätschriften des Alten Testaments · Mehr sehen »

Straßburger koptischer Papyrus

Der Straßburger koptische Papyrus ist das Fragment eines apokryphen Evangeliums.

Neu!!: Apokryphen und Straßburger koptischer Papyrus · Mehr sehen »

Susanna im Bade

Susanna im Bade von Lorenzo Lotto, 1517 Mit Susanna im Bade, auch Susanna und die (beiden) Ältesten, wird die biblische Erzählung von der Rettung der Susanna durch den Propheten Daniel bezeichnet.

Neu!!: Apokryphen und Susanna im Bade · Mehr sehen »

Syrische Baruch-Apokalypse

Die syrische Baruch-Apokalypse (auch: 2. Baruch, abgekürzt: 2Bar oder syrBar) gehört zu den so genannten Pseudepigraphien des Alten Testaments.

Neu!!: Apokryphen und Syrische Baruch-Apokalypse · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Apokryphen und Tanach · Mehr sehen »

Tannaim

Als Tannaim (Tannaiten, aramäisch: Tanna.

Neu!!: Apokryphen und Tannaim · Mehr sehen »

Taufe

Eine der frühesten Darstellungen einer Taufe in der Calixtus-Katakombe (3. Jh.) Die Taufe ist ein christlicher Ritus, der seit der Zeit des Neuen Testaments besteht.

Neu!!: Apokryphen und Taufe · Mehr sehen »

Thomasakten

Die Thomasakten (lateinisch Acta Thomae, deutsch auch Apostelgeschichte des Thomas) sind eine apokryphe Apostelgeschichte, die Teil der manichäischen Sammlung der Apostelakten war.

Neu!!: Apokryphen und Thomasakten · Mehr sehen »

Thomasevangelium

Apokryphons des Johannes. Das Thomasevangelium (kurz: ThomEv) ist eine apokryphe Sammlung von 114 Sprichworten (Logien) und kurzen Dialogen, die in einem angeblichen Spruch von Jesus über Frauen gipfeln.

Neu!!: Apokryphen und Thomasevangelium · Mehr sehen »

Transitus Mariae

Heimgang der Gottesmutter, Wandteppich in der Pfarrkirche Notre-Dame (Beaune) Der Transitus Mariae ist eine Gruppe frühchristlicher Schriften über das Sterben der Gottesmutter Maria und ihre leibliche Aufnahme in den Himmel.

Neu!!: Apokryphen und Transitus Mariae · Mehr sehen »

Unbekanntes Berliner Evangelium

Das Unbekannte Berliner EvangeliumCharles W. Hedrick, Paul A. Mirecki: Gospel of the Savior: A New Ancient Gospel. Polebridge Press, Santa Rosa, California 1999, ISBN 0-944344-68-2.

Neu!!: Apokryphen und Unbekanntes Berliner Evangelium · Mehr sehen »

Vulgata

Als Vulgata (lat. volkstümlich) werden allgemein verbreitete und übliche Textfassungen bezeichnet, auch populäre Bearbeitungen literarischer Stoffe wie der Alexandergeschichte.

Neu!!: Apokryphen und Vulgata · Mehr sehen »

Wilhelm Michaelis

Wilhelm Michaelis (* 26. Januar 1896 in Darmstadt; † 19. Februar 1965 in Bern) war ein deutscher lutherischer Theologe, der seit 1930 Professor für Neues Testament an der Universität Bern war.

Neu!!: Apokryphen und Wilhelm Michaelis · Mehr sehen »

Wilhelm Schneemelcher

Schneemelcher (2. v. r.) 1956 in Wuppertal Wilhelm Viktor Gustav Adolf Schneemelcher (* 21. August 1914 in Berlin; † 6. August 2003 in Bad Honnef) war ein evangelischer Theologe und von 1954 bis 1979 Professor für Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche (Patristik) an der Universität Bonn.

Neu!!: Apokryphen und Wilhelm Schneemelcher · Mehr sehen »

Zürcher Bibel

Titelblatt der Zürcher Bibel von 1531. Diese von Froschauer gedruckte Version war für lange Zeit die textlich und gestalterisch bedeutendste Ausgabe der Zürcher Bibel. Die Zürcher Bibel ist eine von der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich herausgegebene deutsche Bibelübersetzung, die Wert auf grösstmögliche philologische Korrektheit legt.

Neu!!: Apokryphen und Zürcher Bibel · Mehr sehen »

Zweiter Clemensbrief

Der Zweite Clemensbrief ist ein Schriftzeugnis des frühen Christentums.

Neu!!: Apokryphen und Zweiter Clemensbrief · Mehr sehen »

1. Buch der Makkabäer

Das erste Buch der Makkabäer (abgekürzt 1Makk) ist ein deuterokanonisches Buch des katholischen und orthodoxen Alten Testaments (nicht aber des jüdischen Tanach), das kurz vor 104 v. Chr.

Neu!!: Apokryphen und 1. Buch der Makkabäer · Mehr sehen »

2. Buch der Makkabäer

Das zweite Buch der Makkabäer (abgekürzt 2 Makk) ist ein deuterokanonisches beziehungsweise apokryphes Buch des Alten Testaments, das in seiner heutigen Fassung in der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts vor Christus entstanden sein dürfte.

Neu!!: Apokryphen und 2. Buch der Makkabäer · Mehr sehen »

3. Buch der Makkabäer

Das dritte Buch der Makkabäer ist ein apokryphes Buch des Alten Testaments, das in griechischer Sprache vermutlich im 1. Jahrhundert vor Christus verfasst wurde.

Neu!!: Apokryphen und 3. Buch der Makkabäer · Mehr sehen »

3. Korintherbrief

Der dritte Brief an die Korinther ist ein Brief unter dem Namen Paulus von Tarsus, den man als pseudepigraphischen Text einordnet.

Neu!!: Apokryphen und 3. Korintherbrief · Mehr sehen »

4. Buch der Makkabäer

Das vierte Buch der Makkabäer (oder „Von der Herrschaft der Vernunft“) ist ein apokryphes Buch des Alten Testaments.

Neu!!: Apokryphen und 4. Buch der Makkabäer · Mehr sehen »

4. Buch Esra

Das 4.

Neu!!: Apokryphen und 4. Buch Esra · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Apocryphon, Apokryph, Apokryphe, Apokryphe Schriften, Apokryphon, Verborgene Schriften.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »