Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Alge

Index Alge

''Batrachospermum moniliforme'', eine im Süßwasser lebende Rotalge Kolonie der Grünalge ''Pediastrum'' (lichtmikroskopische Aufnahme) Die Bezeichnung Alge (lat. alga.

140 Beziehungen: Abwasser, Agar, Alfred-Wegener-Institut, Alge des Jahres, Algen (Lebensmittel), Algendünger, Algenkraftstoff, Algenreaktor, Algensammlung der Universität Göttingen, Alginsäure, Alveolata, Aquakultur, Armleuchteralgen, Arte, Augentierchen, Bakterio- und Virioplankton, Bakteriologie, Biodiesel, Biogas, Biokraftstoff, Biologie, Biomasse, Biowasserstoff, Blutschnee, Boden (Bodenkunde), Bodenalgen, Botanik, Braunalgen, Capsal, Cardiff University, Carotine, Caulerpa taxifolia, Cauloid, Cellulose, Chlamydomonas reinhardtii, Chlorarachniophyta, Chlorella, Coenobium, CRC Press, Cryptophyceae, Cyanobakterien, Cytosol, Dünger, Deutsche Botanische Gesellschaft, Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Differenzierung (Biologie), Dinoflagellaten, Dinozoa, Edaphon, Eisendüngung, ..., Erdöl, Erdgas, Euglenozoa, Eukaryoten, Excavata, Fettsäuren, Flagellaten, Flechte, Fortpflanzung, Gelbgrüne Algen, Geliermittel, Gemüse, Glaucophyta, Goldalgen, Grünalge, Hans Gaffron, Haptophyta, Heterokontophyta, Infektionskrankheit, Joachim W. Kadereit, Kieselalgen, Klade, Klötze, Kohlenhydrate, Kohlenstoffdioxid, Kollektivum, Laminariales, Lappentang, Latein, List auf Sylt, Litoral, Meer, Mineralstoff, Mixotrophie, Naturfaserverstärkter Kunststoff, Organisationsstufe, Pathogenität, Photobioreaktor, Photosynthese, Phylloid, Phytobenthos, Phytoplankton, Pigment (Biologie), Pilze, Plankton, Prokaryoten, Protisten, Prototheca, Protothekose, Raphidophyceae, Rhizoid, Riesentang, Rotalgen, Saarländischer Rundfunk, Süßwasser, Südostasien, Scheinfüßchen, Schirmalgen, Schmuckalgen, Schneealge, Schwermetalle, Seetang, Spirogyra, Springer Spektrum, Spurenelement, Steroide, Stramenopile, Sushi, Sylt, Symbiose, Syncytium, Systematik (Biologie), Tangwald, Taxon, Thallus, Tinte, Trentepohlia, University of Bath, University of Bristol, University of Exeter, Vegetative Vermehrung, Verdickungsmittel, Vitamin, Volvox, Wasserstoff, Zellkern, Zellkolonie, Zellwand, Zooxanthelle, 1939. Erweitern Sie Index (90 mehr) »

Abwasser

Abwasser ist Oberbegriff für aus verschiedenen Quellen stammende Wässer, die über bauliche Anlagen fortgeleitet werden.

Neu!!: Alge und Abwasser · Mehr sehen »

Agar

Agar (aus dem Indonesischen/Malaiischen), auch Agar-Agar, Agartang, Japanischer Fischleim, Kanten (japanisch 寒天), oder auch Chinesische oder Japanische Gelatine genannt, ist ein Galactose-Polymer (ein Polysaccharid), das Gallerte bilden kann.

Neu!!: Alge und Agar · Mehr sehen »

Alfred-Wegener-Institut

Alfred-Wegener-Institut, Gebäude von Oswald Mathias Ungers (1985) Erweiterungsbau von Steidle & Partner (2004) Datum.

Neu!!: Alge und Alfred-Wegener-Institut · Mehr sehen »

Alge des Jahres

Die Alge des Jahres wird seit 2007 von der Sektion Phykologie in der Deutschen Botanischen Gesellschaft ernannt.

Neu!!: Alge und Alge des Jahres · Mehr sehen »

Algen (Lebensmittel)

Getrocknete Kombu-Algen Getrocknete Nori-Algen Algen, besonders Seetang, werden vor allem in Ostasien als Lebensmittel verzehrt.

Neu!!: Alge und Algen (Lebensmittel) · Mehr sehen »

Algendünger

Algendünger ist ein Dünger auf der Basis von Algen.

Neu!!: Alge und Algendünger · Mehr sehen »

Algenkraftstoff

Die Mikroalge ''Pediastrum duplex'' Bergung von Makroalgen in Nordfrankreich Algenkraftstoff ist ein Treibstoff, der aus Algen gewonnen wird.

Neu!!: Alge und Algenkraftstoff · Mehr sehen »

Algenreaktor

Glasrohr-Photobioreaktor für die Kultivierung von Mikroalgen Photobioreaktor aus Plastikplatten für die Kultivierung von Mikroalgen Grünalgen im Photobioreaktor Als Algenreaktor oder Algenbioreaktor bezeichnet man einen Photobioreaktor zum Kultivieren von Algen, in den Kohlenstoffdioxid (CO2) eingetragen wird.

Neu!!: Alge und Algenreaktor · Mehr sehen »

Algensammlung der Universität Göttingen

Die Algensammlung der Universität Göttingen ist eine spezielle wissenschaftliche Sammlung von Algen im Botanischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen in der niedersächsischen Universitätsstadt Göttingen.

Neu!!: Alge und Algensammlung der Universität Göttingen · Mehr sehen »

Alginsäure

Alginsäure, auch Algin, wird von Braunalgen und von einigen Bakterien (z. B. Azotobacter) gebildet.

Neu!!: Alge und Alginsäure · Mehr sehen »

Alveolata

Die Alveolata bilden ein Taxon einzelliger Eukaryoten.

Neu!!: Alge und Alveolata · Mehr sehen »

Aquakultur

Lachszucht in Norwegen Fütterungsautomat in Finnland Bélon, Frankreich Aquakultur oder Aquafarming ist die kontrollierte Aufzucht von aquatischen, also im Wasser lebenden Organismen, insbesondere Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen.

Neu!!: Alge und Aquakultur · Mehr sehen »

Armleuchteralgen

Detail wahrscheinlich von ''Chara virgata;'' wichtige Bestimmungsmerkmale sind die Berindung und die Beschaffenheit des Stipularkranzes unterhalb der Quirle. Beachte ferner die typisch angeordneten Fortpflanzungsorgane Gametangien bei einer einhäusigen Armleuchteralge; unten das männliche Antheridium, darüber das weibliche Oogon Steifborstige Armleuchteralge (''Chara hispida'') Die Armleuchteralgen (Charophyceae oder Charales) sind eine weltweit verbreitete, phylogenetisch urtümliche Organismengruppe von Wasser–„pflanzen“.

Neu!!: Alge und Armleuchteralgen · Mehr sehen »

Arte

Arte-Verwaltung in Straßburg (Siège d’Arte) Arte-Verwaltung in Straßburg vom Fluss aus Sendezentrum 2 des ZDF in Mainz Arte (Eigenschreibweise ARTE, auch arte; Abkürzung für Association Relative à la Télévision Européenne „Zusammenschluss bezüglich des europäischen Fernsehens“) ist ein öffentlich-rechtlicher Rundfunkveranstalter mit Sitz im französischen Straßburg (Hauptsitz).

Neu!!: Alge und Arte · Mehr sehen »

Augentierchen

Augentierchen (Euglena) bilden eine Gattung von geißeltragenden eukaryotischen Einzellern aus der Klasse der Euglenoida.

Neu!!: Alge und Augentierchen · Mehr sehen »

Bakterio- und Virioplankton

Mikroskopische Aufnahme einer Wasserprobe. Die größeren Objekte repräsentieren Bakterien, die kleinen Partikel sind Viren (CybrGreen-Färbung). Unter den Begriffen Bakterioplankton und Virioplankton versteht man die kleinsten Komponenten des Planktons.

Neu!!: Alge und Bakterio- und Virioplankton · Mehr sehen »

Bakteriologie

Die Bakteriologie (von und λόγος logos ‚Kunde‘, -logie ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft, deren Gegenstand der Bau, die Lebensweise, das System und die Identifizierung von Bakterien ist.

Neu!!: Alge und Bakteriologie · Mehr sehen »

Biodiesel

Biodiesel (seltener Agrodiesel), chemisch Fettsäuremethylester, ist ein Kraftstoff, der in der Verwendung dem mineralischen Dieselkraftstoff gleichkommt.

Neu!!: Alge und Biodiesel · Mehr sehen »

Biogas

Speicher der Biogasanlage Güssing Burgenland Österreich Industriekühe in Mecklenburg Biogas ist ein brennbares Gas, das durch Vergärung von Biomasse jeder Art entsteht.

Neu!!: Alge und Biogas · Mehr sehen »

Biokraftstoff

Rapsfelder. In Deutschland ist Rapsöl für die Biokraftstoffherstellung bedeutend. Zuckerrohrplantage. In Brasilien ist Bioethanol aus Rohrzucker der bedeutendste Biokraftstoff. Omnibus mit Biodieselantrieb aus Soja Biokraftstoffe (auch Biotreibstoffe, Agrotreibstoffe) sind eine Form der Biomasse.

Neu!!: Alge und Biokraftstoff · Mehr sehen »

Biologie

Bakterien: ''Escherichia coli'' Viren: Zika-Virus Pflanzen: Rotbuche Tiere: Rehbock Biologie (von und λόγος, lógos, hier: ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von den Lebewesen.

Neu!!: Alge und Biologie · Mehr sehen »

Biomasse

Tropischer Regenwald in Amazonien, Brasilien; Biomasse entsteht hier sowohl im Wald als auch im Gewässer Zuckerrohr ist ein wichtiger Lieferant von Biomasse, die als Nahrung oder energetisch genutzt wird Als Biomasse wird die Stoffmasse von Lebewesen oder deren Körperteilen bezeichnet.

Neu!!: Alge und Biomasse · Mehr sehen »

Biowasserstoff

Als Biowasserstoff wird Wasserstoff (H2) bezeichnet, der aus Biomasse oder mittels lebender Biomasse hergestellt wird.

Neu!!: Alge und Biowasserstoff · Mehr sehen »

Blutschnee

Blutschnee Blutschnee oder Roter Schnee ist ein Naturphänomen, bei dem sich Altschnee aus dem Winter durch Mikroorganismen (Schneealgen) während der Schmelzperiode rosarot bis karminrot färben kann.

Neu!!: Alge und Blutschnee · Mehr sehen »

Boden (Bodenkunde)

Schematisches Bodenprofil Der Boden (von ahd. bodam), umgangssprachlich auch Erde oder Erdreich genannt, ist der oberste, im Regelfall belebte Teil der Erdkruste.

Neu!!: Alge und Boden (Bodenkunde) · Mehr sehen »

Bodenalgen

Als Bodenalgen werden eukaryotische, photoautotrophe Mikroorganismen bezeichnet, deren Lebensraum sich auf der Bodenoberfläche oder im Inneren des Bodens befindet.

Neu!!: Alge und Bodenalgen · Mehr sehen »

Botanik

Eine Pflanzengesellschaft im Ruwenzori-Gebirge Die Botanik (von botáne‚ ‚Weide-, Futterpflanze‘) erforscht als Pflanzenkunde ein Teilgebiet der Biologie, die Pflanzen.

Neu!!: Alge und Botanik · Mehr sehen »

Braunalgen

''Desmarestia aculeata'', Desmarestiales ''Padina pavonica'', Dictyotales ''Colpomenia peregrina'', Ectocarpales Knotentang (''Ascophyllum nodosum''), Fucales Zuckertang, Fingertang und Palmentang, Laminariales ''Halopteris filicina'', Sphacelariales ''Saccorhiza polyschides'', Tiliopteridales Die Braunalgen (Phaeophyceae, Syn.: Phaeophyta) bilden eine eigene Gruppe innerhalb der Stramenopilen (Stramenopiles), einer Untergruppe der Sar.

Neu!!: Alge und Braunalgen · Mehr sehen »

Capsal

Capsal (auch kapsal, palmelloid oder tetrasporal) ist ein Begriff aus der Botanik und bezeichnet eine Organisationsstufe der Algen.

Neu!!: Alge und Capsal · Mehr sehen »

Cardiff University

Das Hauptgebäude der Universität Cardiff Die Universität Cardiff (engl. Cardiff University, wal. Prifysgol Caerdydd) ist eine forschungsstarke Universität in Cardiff, Wales.

Neu!!: Alge und Cardiff University · Mehr sehen »

Carotine

Carotine (von lateinisch carota: „Karotte“) sind zu den Terpenen gehörige Naturfarbstoffe mit der Summenformel C40H56, die in vielen Pflanzen vorkommen, besonders in den farbigen Früchten, Wurzeln und Blättern.

Neu!!: Alge und Carotine · Mehr sehen »

Caulerpa taxifolia

Caulerpa taxifolia ist eine ursprünglich aus dem Indopazifik stammende Algenart, die ins Mittelmeer eingeschleppt wurde und sich dort klonal, also ungeschlechtlich, weit verbreitet.

Neu!!: Alge und Caulerpa taxifolia · Mehr sehen »

Cauloid

Stämmchen eines Torfmooses mit Blättchen (Phylloiden) Cauloid des Palmentangs, links das Blattorgan (Phylloid), rechts das Haftorgan (Rhizoid) Cauloid bezeichnet den Stängel von pflanzenähnlichen Lebewesen, die keine Gefäßpflanzen sind (so genannte "Niedere Pflanzen" oder Thallophyten).

Neu!!: Alge und Cauloid · Mehr sehen »

Cellulose

Die Cellulose (auch Zellulose) ist der Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände (Massenanteil etwa 50 %) und damit die häufigste organische Verbindung und auch das häufigste Polysaccharid (Vielfachzucker).

Neu!!: Alge und Cellulose · Mehr sehen »

Chlamydomonas reinhardtii

Chlamydomonas reinhardtii ist eine einzellige Grünalgenart aus der Gattung Chlamydomonas.

Neu!!: Alge und Chlamydomonas reinhardtii · Mehr sehen »

Chlorarachniophyta

Die Chlorarachniophyta sind amöboide Eukaryoten aus der Gruppe der Rhizaria, die durch sekundäre Endosymbiose Chloroplasten besitzen.

Neu!!: Alge und Chlorarachniophyta · Mehr sehen »

Chlorella

Chlorella ist eine Gattung von Süßwasseralgen.

Neu!!: Alge und Chlorella · Mehr sehen »

Coenobium

''Pediastrum duplex'' Ein Coenobium (Plural: Coenobien) ist in der Biologie ein lockerer Zellverband (Kolonie) der gleichen Art, die eine bestimmte, feste Zellanzahl ohne oder geringer Spezialisierung enthält. Sie werden dadurch gebildet, dass die Zellen nach der Teilung nicht voneinander getrennt werden, sondern über eine Gallerte, Schleim oder Kapseln verbunden bleiben. Sie können nach Änderung der Lebensbedingungen oder durch Scherkräfte in lebensfähige Einzelzellen zerfallen. Es tritt bei Bakterien vor allem Cyanobacterien und einigen einzelligen Algen auf.

Neu!!: Alge und Coenobium · Mehr sehen »

CRC Press

Die CRC Press mit Sitz in Boca Raton, Florida, ist einer der größten Verlage für naturwissenschaftliche Nachschlagewerke.

Neu!!: Alge und CRC Press · Mehr sehen »

Cryptophyceae

Die Cryptophyceae (von Altgr. Κρύπτος Geheim und Φύκιον Alge) sind eine Klasse einzelliger, mikroskopisch kleiner Algen, die in Süß- und Meerwasser vorkommen.

Neu!!: Alge und Cryptophyceae · Mehr sehen »

Cyanobakterien

Die Cyanobakterien (von griech. κυανός kyanós, „blau“; früher Blaualgen, Cyanophyceae genannt) bilden eine Abteilung der Domäne Bacteria.

Neu!!: Alge und Cyanobakterien · Mehr sehen »

Cytosol

Aktinfilamente (blau) Ribosomen (gelb und blau) lösliche Proteine (hellblau) Kinesin (rot) kleine Moleküle (weiß) RNA (rosa) Als Cytosol (kýtos ‚Zelle‘ und lat. solvere, solutum ‚lösen‘, ‚auflösen‘), auch Zytosol genannt, werden die flüssigen Bestandteile des Cytoplasmas der eukaryotischen und prokaryotischen Zellen bezeichnet.

Neu!!: Alge und Cytosol · Mehr sehen »

Dünger

Düngung mit Stallmist aus dem Miststreuer Ausbringung von Mineraldünger (z. B. Kalkammonsalpeter, ein Stickstoffdünger) Dünger oder Düngemittel ist ein Sammelbegriff für Reinstoffe und Stoffgemische, die in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau dazu benutzt werden, das Nährstoffangebot für die angebauten Kulturpflanzen zu ergänzen.

Neu!!: Alge und Dünger · Mehr sehen »

Deutsche Botanische Gesellschaft

Die Deutsche Botanische Gesellschaft (DBG) e. V.

Neu!!: Alge und Deutsche Botanische Gesellschaft · Mehr sehen »

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine Stiftung der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Osnabrück.

Neu!!: Alge und Deutsche Bundesstiftung Umwelt · Mehr sehen »

Differenzierung (Biologie)

Differenzierung (von) bezeichnet in der Entwicklungsbiologie die Entwicklung von Zellen oder Geweben von einem weniger in einen stärker spezialisierten Zustand.

Neu!!: Alge und Differenzierung (Biologie) · Mehr sehen »

Dinoflagellaten

Die Dinoflagellaten (Dinoflagellata; von gr. δῖνος dinos „wirbelnd“ und lat. flagellum „Peitsche, Geißel“), auch als Panzergeißler bezeichnet, sind ein Taxon, das vorwiegend Einzeller umfasst.

Neu!!: Alge und Dinoflagellaten · Mehr sehen »

Dinozoa

''Ceratium'' sp. Die Dinozoa sind ein Taxon einzelliger Lebewesen, die zu den Alveolata gezählt wurden.

Neu!!: Alge und Dinozoa · Mehr sehen »

Edaphon

Als Bodenlebewesen oder Edaphon (von griechisch edaphos „Erdboden“) bezeichnet man die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen (Bodenorganismen und Bodenmikroorganismen).

Neu!!: Alge und Edaphon · Mehr sehen »

Eisendüngung

Algenblüte durch Phytoplankton im Südatlantik, vor der argentinischen Küste mit den Abmessungen von 300 mal 50 Meilen Eisendüngung bezeichnet die gezielte Düngung des Oberflächenwassers bestimmter Gebiete der Ozeane mit dem Ziel, das Algenwachstum zu fördern.

Neu!!: Alge und Eisendüngung · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Alge und Erdöl · Mehr sehen »

Erdgas

Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt.

Neu!!: Alge und Erdgas · Mehr sehen »

Euglenozoa

Die Euglenozoa bilden ein Taxon eukaryotischer geißeltragender Excavata.

Neu!!: Alge und Euglenozoa · Mehr sehen »

Eukaryoten

Schematische Darstellung einer Tierzelle als Beispiel einer eukaryotischen Zelle Schematische Darstellung einer Pflanzenzelle als Beispiel einer eukaryotischen Zelle Eukaryoten oder Eukaryonten (Eukaryota) sind eine Domäne der Lebewesen, deren Zellen (Eucyten) einen echten Kern und eine reiche Kompartimentierung haben.

Neu!!: Alge und Eukaryoten · Mehr sehen »

Excavata

Die Excavata sind ein Taxon, das als super-group zu den Eukaryoten (Lebewesen mit Zellkern) gestellt wird.

Neu!!: Alge und Excavata · Mehr sehen »

Fettsäuren

Fettsäuren sind aliphatische Monocarbonsäuren mit zumeist unverzweigter Kohlenstoffkette.

Neu!!: Alge und Fettsäuren · Mehr sehen »

Flagellaten

''Giardia intestinalis'', Geißeln deutlich sichtbar Flagellaten (‚Peitsche, Geißel‘) sind eine Gruppe einzelliger, eukaryotischer Lebewesen, die peitschenähnliche Zellfortsätze besitzen.

Neu!!: Alge und Flagellaten · Mehr sehen »

Flechte

Flechten treten in sehr verschiedenen Farben auf Auch trompetenförmige Strukturen sind etwa bei Vertretern der Gattung ''Cladonia'' nicht selten. Als Flechte (Lichen) bezeichnet man eine symbiotische Lebensgemeinschaft zwischen einem oder mehreren Pilzen, den so genannten Mykobionten, und einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern.

Neu!!: Alge und Flechte · Mehr sehen »

Fortpflanzung

Fortpflanzung ist die Erzeugung neuer, eigenständiger Nachkommen eines Lebewesens.

Neu!!: Alge und Fortpflanzung · Mehr sehen »

Gelbgrüne Algen

Die Gelbgrünen Algen (Xanthophyceae) sind traditionell ein Taxon innerhalb der Heterokontophyta.

Neu!!: Alge und Gelbgrüne Algen · Mehr sehen »

Geliermittel

Geliermittel sind Lebensmittelzusatzstoffe, die im Wasser quellen oder Wasser binden, also zu einer Gelierung führen.

Neu!!: Alge und Geliermittel · Mehr sehen »

Gemüse

Gemüsemarkt Gemüse (mhd. gemüese, ursprüngliche Bedeutung: Mus aus Nutzpflanzen) ist heute ein Sammelbegriff für essbare Pflanzenteile wild wachsender oder in Kultur genommener Pflanzen.

Neu!!: Alge und Gemüse · Mehr sehen »

Glaucophyta

Die Glaucophyta (nach altgriechisch γλαυκός, glaucos: blau-grün und φυτόν, phyton: Pflanze) sind eine kleine Gruppe ausschließlich im Süßwasser vorkommender Algen.

Neu!!: Alge und Glaucophyta · Mehr sehen »

Goldalgen

Zeichnung von ''Ochromonas'' sp. Die Goldalgen (Chrysophyta) sind in manchen systematischen Gliederungen eine Abteilung innerhalb des Reichs der Protisten (Protista), sie werden dem Unterreich der Stramenopilen (Stramenopila) zugeordnet.

Neu!!: Alge und Goldalgen · Mehr sehen »

Grünalge

Meersalat (''Ulva lactuca'') Die Grünalgen oder Chlorobionta sind eine Gruppe von Algen, die früher in der Systematik als eigenes Taxon geführt wurden.

Neu!!: Alge und Grünalge · Mehr sehen »

Hans Gaffron

Hans Gaffron (* 17. Mai 1902 in Lima, Peru; † 18. August 1979 in Falmouth, Massachusetts) war ein deutschstämmiger Biochemiker.

Neu!!: Alge und Hans Gaffron · Mehr sehen »

Haptophyta

Die Haptophyta (früher auch Prymnesiophyta genannt) sind überwiegend marin-planktonisch lebende, komplexe einzellige Algen.

Neu!!: Alge und Haptophyta · Mehr sehen »

Heterokontophyta

Die Heterokontophyta sind nach Ansicht einiger Wissenschaftler eine eigene Abteilung innerhalb des Reichs der Protisten (Protista), sie werden dem Unterreich der Stramenopilen (Stramenopila) zugeordnet.

Neu!!: Alge und Heterokontophyta · Mehr sehen »

Infektionskrankheit

Eine Infektionskrankheit (auch Infekt oder ansteckende Krankheit) ist eine durch Erreger (Bakterien, Pilze oder Viren) hervorgerufene Erkrankung bei Menschen, Tieren oder Pflanzen.

Neu!!: Alge und Infektionskrankheit · Mehr sehen »

Joachim W. Kadereit

Joachim W. Kadereit (* 1956 in Hannover) ist ein deutscher Professor für Botanik.

Neu!!: Alge und Joachim W. Kadereit · Mehr sehen »

Kieselalgen

mini Die Kieselalgen oder Diatomeen (Bacillariophyta) bilden ein Taxon von Photosynthese betreibenden Protisten (Protista) und werden in die Gruppe der Stramenopilen (Stramenopiles) eingeordnet.

Neu!!: Alge und Kieselalgen · Mehr sehen »

Klade

Beispielkladogramm: Die roten und blauen Gruppen sind Kladen. Die grüne Gruppe ist keine Klade, da sie manche Nachfahren des gemeinsamen Vorfahren aller grün dargestellten Mitglieder, in diesem Fall die blaue Gruppe, nicht umfasst. Die grüne und blaue Gruppe gemeinsam bilden wiederum eine Klade. Eine Klade (von), auch Monophylum, monophyletische Gruppe oder geschlossene Abstammungsgemeinschaft, ist in der Biologie eine systematische Einheit, die den letzten gemeinsamen Vorfahren und alle seine Nachfahren enthält.

Neu!!: Alge und Klade · Mehr sehen »

Klötze

Klötze ist eine Stadt im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Alge und Klötze · Mehr sehen »

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biologisch und chemisch bedeutsame Stoffklasse.

Neu!!: Alge und Kohlenhydrate · Mehr sehen »

Kohlenstoffdioxid

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO2, ein unbrennbares, saures und farbloses Gas; es löst sich gut in Wasser: Hier wird es umgangssprachlich oft – besonders im Zusammenhang mit kohlenstoffdioxidhaltigen Getränken – fälschlicherweise auch „Kohlensäure“ genannt.

Neu!!: Alge und Kohlenstoffdioxid · Mehr sehen »

Kollektivum

Das Kollektivum (Mehrzahl: Kollektiva; lat. collectivum), auch Sammelname, Sammelbegriff, Sammelbezeichnung genannt, ist ein sprachlicher Ausdruck, der eine unbestimmte Anzahl gleichartiger Dinge oder Sachverhalte in einer Klasse zusammenfasst.

Neu!!: Alge und Kollektivum · Mehr sehen »

Laminariales

Die Laminariales sind ein Taxon der Braunalgen, deren Mitglieder unter Wasser im klaren, flachen Meer Tangwälder bilden.

Neu!!: Alge und Laminariales · Mehr sehen »

Lappentang

Der Lappentang (Palmaria palmata) ist eine mehrjährige und essbare Pflanzenart innerhalb des Unterreichs der Rotalgen (Rhodoplantae) in der Gattung Palmaria.

Neu!!: Alge und Lappentang · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Alge und Latein · Mehr sehen »

List auf Sylt

List auf Sylt List auf Sylt (bis zum 31. Dezember 2008 List) ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Neu!!: Alge und List auf Sylt · Mehr sehen »

Litoral

Litoral (zu lat. litus „Ufer“, „Küste“) ist eine biologische Bezeichnung für die Uferregion eines Sees oder Flusses wie auch die Küstenregion des Meeres.

Neu!!: Alge und Litoral · Mehr sehen »

Meer

Unter Meer (Niederdeutsch: die See) versteht man die miteinander verbundenen Gewässer der Erde, welche die Kontinente umgeben, auch „die Ozeane“.

Neu!!: Alge und Meer · Mehr sehen »

Mineralstoff

Beispiel: Auswahl von Lebens­mitteln, die gute Quellen für den Mineral­stoff Magnesium sind Mineralstoffe sind lebensnotwendige anorganische Nährstoffe, welche der Organismus nicht selbst herstellen kann; sie müssen ihm mit der Nahrung zugeführt werden.

Neu!!: Alge und Mineralstoff · Mehr sehen »

Mixotrophie

Mixotrophie (von griech.: mixis.

Neu!!: Alge und Mixotrophie · Mehr sehen »

Naturfaserverstärkter Kunststoff

Türinnenverkleidung aus hanffaserverstärktem Kunststoff (Matrix Polyethylen PE) Naturfaserverstärkter Kunststoff, kurz NFK, ist ein Faser-Kunststoff-Verbund aus einem Kunststoff (z. B. Polyesterharz, Epoxidharz oder Polyamid) und Naturfasern.

Neu!!: Alge und Naturfaserverstärkter Kunststoff · Mehr sehen »

Organisationsstufe

Als Organisationsstufe wird in der Biologie eine Gruppe von Lebewesen bezeichnet, die sich durch gemeinsame morphologische Merkmale und oft auch eine gemeinsame Lebensweise auszeichnet.

Neu!!: Alge und Organisationsstufe · Mehr sehen »

Pathogenität

BSL-3 Pathogenität (retronymes Kofferwort aus griech. pathos „Leiden, Krankheit“ und genesis „Erzeugung, Geburt“, vgl. -genese) ist die grundsätzliche Fähigkeit von infektiösen Organismen oder Toxinen, einen bestimmten Organismus krank zu machen, auch wenn nicht jede Infektion zu einer Krankheit führt (inapparente bzw. asymptomatische Infektion).

Neu!!: Alge und Pathogenität · Mehr sehen »

Photobioreaktor

Ein Bioreaktor ist eine Anlage zur Produktion von Mikroorganismen außerhalb ihrer natürlichen und innerhalb einer künstlichen technischen Umgebung.

Neu!!: Alge und Photobioreaktor · Mehr sehen »

Photosynthese

Bei den Landpflanzen findet Photosynthese in den Chloroplasten statt, hier in der Blattspreite des Laubmooses ''Plagiomnium affine''. Die Photosynthese (altgriechisch φῶς phōs „Licht“ und σύνθεσις sýnthesis „Zusammensetzung“, auch Fotosynthese geschrieben) ist ein physiologischer Prozess zur Erzeugung von energiereichen Biomolekülen aus energieärmeren Stoffen mithilfe von Lichtenergie.

Neu!!: Alge und Photosynthese · Mehr sehen »

Phylloid

Moosblättchen (Rosettiges Rosenmoos) meterlange Phylloide (Zuckertang) Phylloide sind flächige, blattähnliche Strukturen von Thallophyten.

Neu!!: Alge und Phylloid · Mehr sehen »

Phytobenthos

Unter Phytobenthos versteht man den Bewuchs der Gewässerböden (Benthal).

Neu!!: Alge und Phytobenthos · Mehr sehen »

Phytoplankton

Phytoplankton (phytón „Pflanze“; πλαγκτόν planktón; wörtlich: „Pflanzen-Plankton“) bezeichnet photoautotrophes Plankton, vor allem bestehend aus Kieselalgen (Bacillariophyta), Grünalgen, Goldalgen, Dinoflagellaten und Cyanobakterien (Blaualgen).

Neu!!: Alge und Phytoplankton · Mehr sehen »

Pigment (Biologie)

Komplexes bei der Aufnahme von Sauerstoffmolekülen (Oxygenation) und damit dessen Farbe von dunkel- nach hellrot, umgekehrt bei Sauerstoffabgabe (Desoxygenation). Als Pigment (lateinisch pigmentum ‚Farbe, Färbestoff‘) werden in der Biologie alle farbgebenden Substanzen und Strukturen in den Zellen ein- und mehrzelliger Organismen bezeichnet.

Neu!!: Alge und Pigment (Biologie) · Mehr sehen »

Pilze

Totentrompete (''Craterellus cornucopioides'') Laubholzhörnling (''Calocera cornea'') Die Pilze (Fungi) sind in einer heute noch gebräuchlichen, aber veralteten Klassifikation das dritte große Reich eukaryotischer Lebewesen neben den Tieren (Animalia) und den Pflanzen (Plantae).

Neu!!: Alge und Pilze · Mehr sehen »

Plankton

Amphipode ''Hyperia macrocephala'' Copepode (Calanoida) Plankton (altgr. πλαγκτόν „das Umherirrende“) ist die Bezeichnung für Organismen, die im Wasser leben und deren Schwimmrichtung von den Wasserströmungen vorgegeben wird.

Neu!!: Alge und Plankton · Mehr sehen »

Prokaryoten

Wendel. Das Flagellum ist hier nicht realistisch dargestellt. Prokaryoten (Prokaryota), auch Prokaryonten (Prokaryonta), bezeichnet zelluläre Lebewesen, die keinen Zellkern besitzen.

Neu!!: Alge und Prokaryoten · Mehr sehen »

Protisten

''Dysnectes brevis'', Trophozoit (Fornicata) (lichtmikroskopische Aufnahme, Differentialinterferenzkontrast) ''Glaucocystis'' (Glaucocystaceae)(lichtmikroskopische Aufnahme, Differentialinterferenzkontrast) Thecamoeba striata'' (Flabellinea) (lichtmikroskopische Aufnahme) sekundärelektronenmikroskopische Aufnahme) ''Gephyrocapsa oceanica'' (Haptophyta) (sekundärelektronenmikroskopische Aufnahme, die Länge des weißen Striches entspricht 1 Mikrometer) Die Protisten (Protista, „Urwesen“, „Erstlinge“) sind eine Gruppe nicht näher verwandter mikroskopischer Lebewesen, die jedoch lange als Taxon (systematische Einheit) betrachtet wurde.

Neu!!: Alge und Protisten · Mehr sehen »

Prototheca

Prototheca ist eine Gattung von Algen.

Neu!!: Alge und Prototheca · Mehr sehen »

Protothekose

''Prototheca wickerhamii'', der häufigste Erreger der Protothekose beim Menschen Die Protothekose ist eine Infektionskrankheit, welche bei Menschen, Rindern, Hunden und anderen Spezies auftreten kann und durch Grünalgen aus der Gattung Prototheca ausgelöst wird.

Neu!!: Alge und Protothekose · Mehr sehen »

Raphidophyceae

Die Raphidophyceae sind eine Gruppe phototropher, durch Flagellen beweglicher, einzelliger Algen.

Neu!!: Alge und Raphidophyceae · Mehr sehen »

Rhizoid

Rhizoide einer Braunalge Moos-Rhizoide von ''Bryum subapiculatum'' Rhizoide sind ein- oder mehrzellige wurzelersetzende Haarbildungen der Thallophyten.

Neu!!: Alge und Rhizoid · Mehr sehen »

Riesentang

Der Riesentang (Macrocystis pyrifera) ist die einzige Art der Braunalgen-Gattung Macrocystis in der Ordnung der Laminariales.

Neu!!: Alge und Riesentang · Mehr sehen »

Rotalgen

Die Rotalgen (Rhodophyceae) sind Algen, die durch die in der Photosynthese verwendeten Phycobiliproteine rot gefärbt sind.

Neu!!: Alge und Rotalgen · Mehr sehen »

Saarländischer Rundfunk

Altes Logo des SR Der Saarländische Rundfunk (SR), Anstalt des öffentlichen Rechts, ist die Landesrundfunkanstalt für das Saarland mit Sitz auf dem Halberg in Saarbrücken (Funkhaus Halberg).

Neu!!: Alge und Saarländischer Rundfunk · Mehr sehen »

Süßwasser

Der ''Davos-See'' Alpsee Süßwasser ist das frei verfügbare (also ohne das in Mineralen und Lebewesen gebundene) Wasser, in dem unabhängig von seinem Aggregatzustand keine oder nur sehr geringe Mengen von Salzen (Salinität von unter 0,1 Prozent) gelöst sind.

Neu!!: Alge und Süßwasser · Mehr sehen »

Südostasien

Lage Südostasiens Kartographie ''Südostasien'' Südostasien ist ein Teil des asiatischen Kontinents und umfasst die Länder, die sich östlich von Indien und südlich von China befinden.

Neu!!: Alge und Südostasien · Mehr sehen »

Scheinfüßchen

Formen von Scheinfüßchen, von links: polypodiale Lobopodien, monopodiale Lobopodien, Filopodien, Lamellipodien, Retikulopodien, verjüngte Axopodien, nicht-verjüngte Axopodien Scheinfüßchen oder Pseudopodien sind Plasmaausstülpungen eukaryotischer Zellen.

Neu!!: Alge und Scheinfüßchen · Mehr sehen »

Schirmalgen

Die Schirmalgen (lat. Acetabularia) sind eine Gattung mariner siphonaler (vielkerniger) Algen, deren Arten zwischen 0,5 und 10 Zentimeter groß werden können.

Neu!!: Alge und Schirmalgen · Mehr sehen »

Schmuckalgen

Die Schmuckalgen (Zygnematophyceae) wurden traditionell zu den Grünalgen gestellt, gehören jedoch zur abgeleiteten Gruppe der Charophyta und stehen somit den höheren Pflanzen näher.

Neu!!: Alge und Schmuckalgen · Mehr sehen »

Schneealge

Schneealgen Bei Schneealgen handelt es sich um photoautotrophe Süßwasser-Mikroorganismen, die ausschließlich in langsam abtauenden Schneefeldern während des Sommers leben.

Neu!!: Alge und Schneealge · Mehr sehen »

Schwermetalle

Schwermetalle sind unter uneinheitlichen DefinitionenME Hodson: Heavy metals—geochemical bogey men? In: Environmental Pollution, 129/2004, S. 341–343, doi:10.1016/j.envpol.2003.11.003.

Neu!!: Alge und Schwermetalle · Mehr sehen »

Seetang

Von Seetang bedeckte Felsen Seetang (kurz und seemännisch: Tang) bezeichnet überwiegend am Untergrund festgewachsene (benthische) Algen der Meeresküsten, die mehrzellige, mit bloßem Auge sichtbare Thalli besitzen.

Neu!!: Alge und Seetang · Mehr sehen »

Spirogyra

Spirogyra im Lichtmikroskop Spirogyra („Schraubenalge“) ist eine Gattung der Grünalgen.

Neu!!: Alge und Spirogyra · Mehr sehen »

Springer Spektrum

Springer Spektrum, zuvor Spektrum Akademischer Verlag (SAV), ist ein Fachverlag für Sachbücher, wissenschaftliche Publikationen und Lehrbücher.

Neu!!: Alge und Springer Spektrum · Mehr sehen »

Spurenelement

Spurenelement wird allgemein ein chemisches Element genannt, das nur in geringer Konzentration oder Spuren vorkommt; bei äußerst geringer Konzentration wird auch von Ultra-Spurenelement gesprochen.

Neu!!: Alge und Spurenelement · Mehr sehen »

Steroide

Struktur der Steroide Steroide (von de und -oid, Latinisierung von, von εἶδος eîdos „Ähnlichkeit“) sind eine Stoffklasse der Lipide (Moleküle mit lipophilen Gruppen, in der Regel wasserunlöslich).

Neu!!: Alge und Steroide · Mehr sehen »

Stramenopile

Die Gruppe der Stramenopilen (Stramenopiles, auch Chromista oder Heterokonta) besteht aus eukaryotischen Lebewesen, die zwei unterschiedlich ausgebildete Geißeln besitzen.

Neu!!: Alge und Stramenopile · Mehr sehen »

Sushi

Zwei Gunkanmaki-Sushi und Nigiri-Sushi Hotategai-, Maguro-Toro-, Ama-Ebi- und Ikura-Sushi Sushi (jap. 寿司 oder すし, seltener auch 壽司, 鮨 oder 鮓) ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis, ergänzt um weitere Zutaten wie rohen oder geräucherten Fisch, rohe Meeresfrüchte, Nori (getrockneter und gerösteter Seetang), Gemüse, Tofuvarianten und Ei.

Neu!!: Alge und Sushi · Mehr sehen »

Sylt

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Satellitenfoto der Inseln Amrum, Föhr und Sylt (Oktober 2007) Sylt (friesisch Söl) ist die größte nordfriesische Insel.

Neu!!: Alge und Sylt · Mehr sehen »

Symbiose

Falscher Clownfisch (''Amphiprion ocellaris'') und Prachtanemone (''Heteractis magnifica'') Symbiose (von sowie)Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. München/Wien 1965.

Neu!!: Alge und Symbiose · Mehr sehen »

Syncytium

Als Syncytium oder Synzytium (von und κύτος kýtos „Gefäß“, „Höhlung“ bzw. „Zelle“; Plural: Syncytien bzw. Synzytien), auch Coenoblast (κοινός koinós „gemeinsam“, βλάστη blástē „Spross“) oder Coenocyt (κοινός + κύτος), wird eine mehrkernige (polyenergide) Zelle oder ein vielkerniges Lebewesen ohne zellige Untergliederung bezeichnet.

Neu!!: Alge und Syncytium · Mehr sehen »

Systematik (Biologie)

Die Systematik (von systēmatikós ‚geordnet‘) der Lebewesen, auch als Biosystematik bezeichnet, ist ein Fachgebiet der Biologie.

Neu!!: Alge und Systematik (Biologie) · Mehr sehen »

Tangwald

Fischschwarm im Mittelbau des Tangwalds Ein Tangwald, auch Kelpwald (nach) oder Algenwald genannt, ist ein in den Uferzonen von Meeren der gemäßigten Breiten auftretendes Ökosystem.

Neu!!: Alge und Tangwald · Mehr sehen »

Taxon

Taxon (das, Pl.: Taxa; von táxis, (An-)Ordnung, Rang) bezeichnet in der Systematik der Biologie eine Einheit, der entsprechend bestimmter Kriterien eine Gruppe von Lebewesen zugeordnet wird.

Neu!!: Alge und Taxon · Mehr sehen »

Thallus

Der Thallus (altgr. θαλλός thallós „Jungspross, Zweig“, Plural: Thalli), zu Deutsch auch Lager, ist der vielzellige Vegetationskörper bei Pflanzen und Pilzen, der nicht in Sprossachse, Wurzel und Blatt unterteilt ist.

Neu!!: Alge und Thallus · Mehr sehen »

Tinte

Tintenfass Tintenpatronen Tinte („gefärbtes Wasser“) ist eine intensiv gefärbte und färbende Flüssigkeit.

Neu!!: Alge und Tinte · Mehr sehen »

Trentepohlia

Trentepohlia bezeichnet.

Neu!!: Alge und Trentepohlia · Mehr sehen »

University of Bath

Die Universität Bath erhielt 1966 die königliche Gründungsurkunde und ist seitdem eine staatliche Universität in der Nähe der englischen Stadt Bath mit rund 15.000 Studenten.

Neu!!: Alge und University of Bath · Mehr sehen »

University of Bristol

Die Universität Bristol ist eine staatliche Universität in der englischen Stadt Bristol mit rund 16.000 Studenten und 1.500 wissenschaftlichen Angestellten (2005).

Neu!!: Alge und University of Bristol · Mehr sehen »

University of Exeter

Die University of Exeter (kurz UoE) ist eine britische Universität mit Sitz in Exeter (Devon), die eine Vielzahl von Studiengängen anbietet.

Neu!!: Alge und University of Exeter · Mehr sehen »

Vegetative Vermehrung

Die vegetative Vermehrung ist eine Form der ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen und niederen tierischen Organismen, vor allem Einzellern.

Neu!!: Alge und Vegetative Vermehrung · Mehr sehen »

Verdickungsmittel

Verdickungsmittel (auch Dickungsmittel oder Bindemittel) werden Lösungen – vorzugsweise wässrigen – zugesetzt, um ihre Viskosität zu erhöhen.

Neu!!: Alge und Verdickungsmittel · Mehr sehen »

Vitamin

U.S. Army von 1941/45, mit dem Armeeköche zur Zubereitung von vitaminreichen („gesundheitsfördernden“) Gerichten angehalten werden sollten Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann.

Neu!!: Alge und Vitamin · Mehr sehen »

Volvox

Volvox (von lat. volvere: wälzen, rollen) ist eine Gattung mehrzelliger Grünalgen aus der Klasse der Chlorophyceae, die im Süßwasser leben.

Neu!!: Alge und Volvox · Mehr sehen »

Wasserstoff

Wasserstoff ist ein chemisches Element mit dem Symbol H (für „Wassererzeuger“; von hydōr „Wasser“ und γίγνομαι gignomai „werden, entstehen“) und der Ordnungszahl 1.

Neu!!: Alge und Wasserstoff · Mehr sehen »

Zellkern

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Zellkerns. Ein Zellkern oder Nukleus („Kern“) ist ein im Cytoplasma gelegenes, meist rundlich geformtes Organell der eukaryotischen Zelle, welches das Erbgut enthält.

Neu!!: Alge und Zellkern · Mehr sehen »

Zellkolonie

Eine Zellkolonie ist ein bei Protophyten und Prokaryoten vorkommender Verband meist gleichartiger Einzeller, die häufig durch eine Gallerthülle und Zellplasma miteinander verbunden sind.

Neu!!: Alge und Zellkolonie · Mehr sehen »

Zellwand

Aufbau einer pflanzlichen Zelle, In Grün ist die Zellwand dargestellt. Bakterienzelle (gelb: die Zellwand) Eine Zellwand ist eine aus Polymeren aufgebaute Hülle, die die Zellen von Pflanzen, Bakterien, Pilzen, Algen und manchen Archaeen umgibt.

Neu!!: Alge und Zellwand · Mehr sehen »

Zooxanthelle

Zooxanthellen sind Protisten, die als Endosymbionten in einer Reihe von Lebewesen leben können.

Neu!!: Alge und Zooxanthelle · Mehr sehen »

1939

Keine Beschreibung.

Neu!!: Alge und 1939 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Algae, Algen, Algenbildung, Algologie, Luftalge, Makroalgen, Meeresalge, Meeresalgen, Mikroalgen, Phycobionta, Phycophyta, Phykologie.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »