Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Affektive Störung

Index Affektive Störung

Die affektiven Störungen oder auch Affektstörungen sind eine Gruppe von psychischen Störungen.

28 Beziehungen: Affekt, Affektive Psychose, Angststörung, Antriebsstörung (Psychologie), Bipolare Störung, Demenz, Denkstörung, Depression, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, DSM-5, Dysthymie, Endogen, Gemütskrankheit, Hypomanie, Idiopathie, Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, Kurt Hahlweg, Libido, Manie, Martin Hautzinger, Psychische Störung, Psychose, Schizophrenie, Soziale Interaktion, Spontaneität, Stimmung (Psychologie), Winterdepression, Zyklothymia.

Affekt

Der Affekt ist eine vorübergehende Gemütserregung oder „Gefühlswallung“, die durch äußere Anlässe oder psychische Vorgänge ausgelöst wird.

Neu!!: Affektive Störung und Affekt · Mehr sehen »

Affektive Psychose

Als affektive Psychosen bezeichnet man eine Gruppe von seelischen Erkrankungen, bei denen die Betroffenen unter willentlich nicht kontrollierbaren Schwankungen oder einseitigen Auslenkungen ihrer Stimmungen leiden.

Neu!!: Affektive Störung und Affektive Psychose · Mehr sehen »

Angststörung

Angststörungen ist ein Sammelbegriff für mit Angst verbundene psychische Störungen.

Neu!!: Affektive Störung und Angststörung · Mehr sehen »

Antriebsstörung (Psychologie)

Antriebsstörung ist ein Fachbegriff für ein Symptom in der Psychologie.

Neu!!: Affektive Störung und Antriebsstörung (Psychologie) · Mehr sehen »

Bipolare Störung

Bipolare Störung ist die etablierte Kurzbezeichnung für die bipolare affektive Störung (BAS).

Neu!!: Affektive Störung und Bipolare Störung · Mehr sehen »

Demenz

Eine Demenz ist ein psychiatrisches Syndrom, das bei verschiedenen degenerativen und nichtdegenerativen Erkrankungen des Gehirns auftritt.

Neu!!: Affektive Störung und Demenz · Mehr sehen »

Denkstörung

Denkstörungen sind Beeinträchtigungen des Denkvorgangs durch medizinische Krankheit.

Neu!!: Affektive Störung und Denkstörung · Mehr sehen »

Depression

''An der Schwelle zur Ewigkeit''. Gemälde von Vincent van Gogh, 1890 Die Depression (von „niederdrücken“) ist eine psychische Störung.

Neu!!: Affektive Störung und Depression · Mehr sehen »

Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) ist eine nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Gesundheit und wurde 1969 mit Sitz in Köln gegründet.

Neu!!: Affektive Störung und Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information · Mehr sehen »

DSM-5

DSM-5 ist die Abkürzung für die fünfte Auflage des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM; für „Diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen“).

Neu!!: Affektive Störung und DSM-5 · Mehr sehen »

Dysthymie

Der Begriff Dysthymie (Missmut von altgriechisch: dysthymós.

Neu!!: Affektive Störung und Dysthymie · Mehr sehen »

Endogen

Der Begriff endogen bedeutet, dass etwas aus inneren Ursachen entsteht oder aus dem Inneren eines Systems heraus nach innen oder außen wirkt.

Neu!!: Affektive Störung und Endogen · Mehr sehen »

Gemütskrankheit

Gemütskrankheit (früher auch „Seelenkrankheit“) ist ein alter deutscher Begriff für diejenigen Erkrankungen, welche heute als affektive Psychosen bezeichnet werden.

Neu!!: Affektive Störung und Gemütskrankheit · Mehr sehen »

Hypomanie

Die Hypomanie bezeichnet eine abgeschwächte Form der Manie (hypo, „unter“ oder „unterhalb“).

Neu!!: Affektive Störung und Hypomanie · Mehr sehen »

Idiopathie

Der Begriff Idiopathie (von sowie de) wird in Verbindung mit Krankheiten benutzt, die ohne eine fassbare Ursache entstehen.

Neu!!: Affektive Störung und Idiopathie · Mehr sehen »

Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen.

Neu!!: Affektive Störung und Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme · Mehr sehen »

Kurt Hahlweg

Kurt Hahlweg (* 25. Januar 1947 in Bad Segeberg) ist ein deutscher Psychologe und Professor an der Technischen Universität Braunschweig.

Neu!!: Affektive Störung und Kurt Hahlweg · Mehr sehen »

Libido

Der Begriff der Libido („Begehren, Begierde“, im engeren Sinne: „Wollust, Trieb, Maßlosigkeit“) stammt aus der Psychoanalyse und bezeichnet jene psychische Energie, die mit den Trieben der Sexualität verknüpft ist.

Neu!!: Affektive Störung und Libido · Mehr sehen »

Manie

Eine Manie (von) ist eine affektive Störung, die meist in Episoden verläuft.

Neu!!: Affektive Störung und Manie · Mehr sehen »

Martin Hautzinger

Martin Hautzinger (* 1950 in Frankenbach bei Heilbronn) ist ein deutscher Psychologe und Hochschullehrer.

Neu!!: Affektive Störung und Martin Hautzinger · Mehr sehen »

Psychische Störung

Bipolar-I-Störung Eine psychische oder seelische Störung ist ein Zustandsbild, dass durch krankheitswertige Veränderungen des Erlebens und Verhaltens gekennzeichnet ist.

Neu!!: Affektive Störung und Psychische Störung · Mehr sehen »

Psychose

Als Psychose („Seelenkrankheit“, „seelische Krankheit“, „Geisteskrankheit“) bezeichnet man eine psychische Störung, bei der eine erhebliche Beeinträchtigung der Wahrnehmung und Auffassung der erlebten Wirklichkeit – im Sinne einer Störung in der Verarbeitung von Sinneseindrücken – besteht.

Neu!!: Affektive Störung und Psychose · Mehr sehen »

Schizophrenie

Künstlerische Darstellung einer für Schizophrenie typischen Halluzination Als Schizophrenie werden psychische Erkrankungen mit ähnlichem Symptommuster bezeichnet, die zur Gruppe der Psychosen gehören.

Neu!!: Affektive Störung und Schizophrenie · Mehr sehen »

Soziale Interaktion

Soziale Interaktion bezeichnet das wechselseitig aufeinander bezogene Handeln (oder Beeinflussen) von Akteuren (oder Gruppen), also das Geschehen zwischen Personen, die aufeinander reagieren, miteinander umgehen, einander beeinflussen und steuern.

Neu!!: Affektive Störung und Soziale Interaktion · Mehr sehen »

Spontaneität

Spontaneität (von frz. spontanéité zu spätlat. spontaneus von spons „eigener Wille, Antrieb“; auch Spontanität) bezeichnet umgangssprachlich unwillkürliche mentale Vorgänge, eine Charaktereigenschaft, die jemanden häufig unerwartet agieren lässt oder die entsprechende Eigentümlichkeit einer einzelnen Handlung.

Neu!!: Affektive Störung und Spontaneität · Mehr sehen »

Stimmung (Psychologie)

Als Stimmung bezeichnet man in der Psychologie eine Form des angenehmen oder unangenehmen Fühlens.

Neu!!: Affektive Störung und Stimmung (Psychologie) · Mehr sehen »

Winterdepression

Die Winterdepression oder saisonal-affektive Störung (auch SAD von Seasonal Affective Disorder; von der Jahreszeit abhängige emotionale Störung) ist eine depressive Störung, die in den Herbst- und Wintermonaten auftritt.

Neu!!: Affektive Störung und Winterdepression · Mehr sehen »

Zyklothymia

Als Zyklothymia (zu unterscheiden von Zyklothymie, siehe unten) wird eine anhaltende affektive Störung bezeichnet, die durch eine dauerhafte Instabilität von Antrieb und Stimmung gekennzeichnet ist.

Neu!!: Affektive Störung und Zyklothymia · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Affektive Störungen, Affektstörung, Affektstörungen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »