Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Adivasi

Index Adivasi

Adivasi bei einem traditionellen Tanz Adivasi bei einem Besuch in Deutschland Adivasi (Hindi, m., आदिवासी, ādivāsī, wörtl.: erster Bewohner, Ureinwohner) ist die Selbstbezeichnung der indigenen Bevölkerung im Gebiet des heutigen Indien.

45 Beziehungen: Andhra Pradesh, Animismus (Religion), Arundhati Roy, Assam, Aufstände und Revolten gegen die britische Herrschaft in Indien, Bengalen, Bhil, Bihar, Dalit, Die Tageszeitung, Dongria Kondh, Ethnische Religionen, Gadaba, Garo (Volk), Gond, Guerilla, Hindi, Indien, Indigene Völker, Indische Volksreligion, Jäger und Sammler, Jharkhand, Khasi (Ethnie), Lok Sabha, Mahasweta Devi, Manipur, Maoismus, Munda (Volk), Naga (Volk), Narmada, Naxaliten, Nichtregierungsorganisation, Odisha, Ostghats, Rainer Hörig, Rourkela, Samata, Santal (Volk), Santal-Aufstand, Sardar-Sarovar-Talsperre, Selbstversorgung, Synkretismus, Veddas, Verfassung Indiens, Volksstamm.

Andhra Pradesh

Andhra Pradesh (Telugu: ఆంధ్ర ప్రదేశ్) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 160.205 km² und über 49 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Andhra Pradesh · Mehr sehen »

Animismus (Religion)

Der Begriff Animismus (von ‚Wind‘, ‚Hauch‘ wie, als anima später in religiösen Zusammenhängen auch Seele oder GeistIm Altgriechischen ist für Atem – vor allem i. S. v. Leben, Lebendigkeit oder Belebtheit – neben anderen wie πνευμα (pneuma) auch das bekanntere Wort ψυχή üblich, das von psychein für die „Aktivität zu atmen“ steht; s. dazu die zentrale Rolle des vegetativ hochsensibel regulierten Atmens vor allem im Zusammenhang mit emotionalem Reagieren (s. dazu Julian Jaynes Die Entstehung des Bewusstseins - oder spielt auch eine schwierig zu klärende Rolle bei der historischen Bedeutungsverschiebung des Wortes Geist! -->) hat bzw. hatte in den Religionswissenschaften und der Ethnologie drei unterschiedliche Bedeutungen.

Neu!!: Adivasi und Animismus (Religion) · Mehr sehen »

Arundhati Roy

Arundhati Roy (2013) Suzanna Arundhati Roy (* 24. November 1961 in Shillong, Meghalaya) ist eine indische Schriftstellerin, Drehbuchautorin, politische Aktivistin und Globalisierungskritikerin.

Neu!!: Adivasi und Arundhati Roy · Mehr sehen »

Assam

Assam (Assamesisch: অসম) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 78.438 km² und 31,2 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Assam · Mehr sehen »

Aufstände und Revolten gegen die britische Herrschaft in Indien

Hinrichtung zweier Rebellen, 1858 Diese Liste der Aufstände und Revolten gegen die britische Herrschaft in Indien gibt die wichtigsten derartigen Ereignisse wieder.

Neu!!: Adivasi und Aufstände und Revolten gegen die britische Herrschaft in Indien · Mehr sehen »

Bengalen

Das heutige bengalische Sprachgebiet in Indien und Bangladesch Bengalen bezeichnet eine geografische Region im Nordosten des indischen Subkontinents mit wechselvoller Geschichte.

Neu!!: Adivasi und Bengalen · Mehr sehen »

Bhil

Bhil-Frauen, Kathiawar, Gujarat (um 1880) Bhil-Mädchen, Jhabua-Distrikt, Madhya Pradesh (2006) Die Bhil sind das zahlenmäßig zweitstärkste Volk unter den über 420 indigenen Stämmen Indiens, denen in der Verfassung besondere Schutzrechte zugestanden werden.

Neu!!: Adivasi und Bhil · Mehr sehen »

Bihar

Karte Bihars Bihar (Hindi: बिहार, Bihār) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 94.163 km² und rund 104 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Bihar · Mehr sehen »

Dalit

Mutter und Tochter aus der Pulaya-Kaste in Kerala Dalit ist die heute gängige Bezeichnung der Nachfahren der indischen Ureinwohner, die nach der religiös-dogmatischen Unterscheidung im Hinduismus zwischen rituell „reinen“ und „unreinen“ Gesellschaftsgruppen als „Unberührbare“ aus dem Kastensystem der kriegerischen indoarischen Einwanderer bzw.

Neu!!: Adivasi und Dalit · Mehr sehen »

Die Tageszeitung

Die Tageszeitung (eigene Schreibweise taz.die tageszeitung, abgekürzt taz) ist eine überregionale deutsche Tageszeitung.

Neu!!: Adivasi und Die Tageszeitung · Mehr sehen »

Dongria Kondh

Frau der Kutia Kondh, einer weiteren Untergruppe der Kondh Die Dongria Kondh sind eine zu den Kondh gehörende indigene Volksgruppe im indischen Bundesstaat Odisha mit über 8.000 Mitgliedern.

Neu!!: Adivasi und Dongria Kondh · Mehr sehen »

Ethnische Religionen

Spezielle Kulte und Rituale prägen vielfach die religiösen Äußerungen traditioneller, lokaler Menschengruppen. (Feuertänzer der Baining aus Neubritannien) Ethnische Religionen (auch traditionelle Religionen) werden alle mündlich oder durch Rituale überlieferten Glaubenssysteme genannt, die im Allgemeinen auf einen relativ kleinen Kreis von lokalen Gemeinschaften beschränkt sind, welche durch eine gemeinsame Abstammung und/oder große Übereinstimmungen in Kultur, Brauchtum und Sprache verbunden sind.

Neu!!: Adivasi und Ethnische Religionen · Mehr sehen »

Gadaba

Gadaba (auch Konekor-Gadaba, Poya und Ollari) ist eine in Mittelindien verbreitete dravidische Sprache.

Neu!!: Adivasi und Gadaba · Mehr sehen »

Garo (Volk)

Junge Garo-Frau in traditioneller Kleidung (2011) Junger Garo-Mann in traditioneller Kleidung (2011) Die Garo sind ein indigenes Volk im Grenzgebiet zwischen dem nordöstlichen Indien (Bundesstaat Meghalaya) und Bangladesch (nördlich von Maimansingh).

Neu!!: Adivasi und Garo (Volk) · Mehr sehen »

Gond

Distrikt Umaria Die Gond sind eine Ethnie mit einer dravidischen Sprache.

Neu!!: Adivasi und Gond · Mehr sehen »

Guerilla

Bürgerkriegs in El Salvador, 1990 Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (1973) Guerilla (Aussprache:, ältere Form: Guerrilla; als Verkleinerungsform des spanischen Wortes guerra, „Krieg“, bedeutet es etwa „Kleinkrieg“Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage, 2002.) bezeichnet zum einen eine besondere Form des Krieges, die verdeutlichend als Guerillakrieg oder Guerillakampf bezeichnet wird.

Neu!!: Adivasi und Guerilla · Mehr sehen »

Hindi

Hindi (हिन्दी) ist eine indoarische, damit zugleich indoiranische und indogermanische Sprache, die in den meisten nord- und zentralindischen Staaten gesprochen wird und sich von den Prakritsprachen ableitet.

Neu!!: Adivasi und Hindi · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Adivasi und Indien · Mehr sehen »

Indigene Völker

Samen-Parlaments in Norwegen: Sven-Roald Nystø, Aili Keskitalo und Ole Henrik Magga (2006) Arhuaco in Südamerika (2003) Indigene Völker (von indigena „eingeboren“) oder autochthone Völker („ursprüngliche“, siehe Wortherkunft) sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebten, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben.

Neu!!: Adivasi und Indigene Völker · Mehr sehen »

Indische Volksreligion

Der Begriff indische Volksreligion bezeichnet nicht einheitliche religiöse Phänomene und Praktiken in Indien, die sich z. B.

Neu!!: Adivasi und Indische Volksreligion · Mehr sehen »

Jäger und Sammler

Angehörige der Hadza im afrikanischen Tansania, eines der letzten Völker, die als traditionelle Jäger und Sammler leben Für viele nordische Indigene ist die Jagd eine wichtige zusätzliche Selbstversorgung … (Grönland-Inuit) … Das Gleiche gilt für die Sammeltätigkeit, die traditionell von Frauen ausgeführt wird (Chanten aus Westsibirien) Als Jäger und Sammler oder Wildbeuter und Feldbeuter werden in der Anthropologie und Ethnologie (Völkerkunde) lokale Gemeinschaften und indigene Völker bezeichnet, die ihre Nahrung größtenteils durch die Jagd auf Wildtiere, den Fischfang sowie durch das Sammeln von wildwachsenden Pflanzen oder Kleintieren erwirtschaften.

Neu!!: Adivasi und Jäger und Sammler · Mehr sehen »

Jharkhand

Jharkhand (Hindi: झारखंड, Jhārkhaṇḍ) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 79.722 km² und etwa 33 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Jharkhand · Mehr sehen »

Khasi (Ethnie)

Zwei junge Khasi-Frauen in traditioneller Kleidung beim „Shad Suk Mynsiem“-Frühjahrsfest in Shillong (Hauptstadt von Meghalaya, Indien) Die Khasi sind ein indigenes Volk im Nordosten Indiens mit über 1,1 Millionen Angehörigen, hauptsächlich im Bundesstaat Meghalaya.

Neu!!: Adivasi und Khasi (Ethnie) · Mehr sehen »

Lok Sabha

#ffffff vakant: 4 Die Lok Sabha („Volksversammlung“) ist die erste Kammer des indischen Parlamentes.

Neu!!: Adivasi und Lok Sabha · Mehr sehen »

Mahasweta Devi

Mahasweta Devi (* 14. Januar 1926 in Dhaka; † 28. Juli 2016 in Kolkata) war eine indische Schriftstellerin.

Neu!!: Adivasi und Mahasweta Devi · Mehr sehen »

Manipur

Manipur (Meitei: মনিপুর, ꯃꯅꯤꯄꯨꯔ) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 22.327 km² und 2,7 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Manipur · Mehr sehen »

Maoismus

Mao Zedong Der Maoismus ist eine kommunistische revolutionäre Bewegung und Weltanschauung, die sich auf die Ideen des chinesischen Revolutionärs und kommunistischen Führers der Volksrepublik China Mao Zedong stützt.

Neu!!: Adivasi und Maoismus · Mehr sehen »

Munda (Volk)

Munda Mann und Frau Die Munda sind ein indigenes Volk in Indien.

Neu!!: Adivasi und Munda (Volk) · Mehr sehen »

Naga (Volk)

Naga ist ein Sammelbegriff für über 30 Volksgruppen im Nordosten des indischen Subkontinents.

Neu!!: Adivasi und Naga (Volk) · Mehr sehen »

Narmada

Die Narmada oder Nerbudda (Hindi, f., नर्मदा, narmadā), in alten Texten Reva genannt, ist einer der heiligen Flüsse Indiens.

Neu!!: Adivasi und Narmada · Mehr sehen »

Naxaliten

Indische Regionen mit naxalitischen Aktivitäten im Jahr 2007 Indische Regionen mit naxalitischen Aktivitäten im Jahr 2013 Naxaliten ist die gängige Bezeichnung für maoistische Parteien, Bewegungen oder Aktivisten in Indien.

Neu!!: Adivasi und Naxaliten · Mehr sehen »

Nichtregierungsorganisation

Eine Nichtregierungsorganisation (NRO bzw. aus dem Englischen Non-governmental organization, NGO) oder auch nichtstaatliche Organisation ist ein zivilgesellschaftlich zustande gekommener Interessenverband, der nicht durch ein öffentliches Mandat legitimiert ist.

Neu!!: Adivasi und Nichtregierungsorganisation · Mehr sehen »

Odisha

Odisha, bis 2011 Orissa, ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 155.707 km² und 42 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Adivasi und Odisha · Mehr sehen »

Ostghats

Die Ostghats sind ein Gebirge der indischen Ostküste, das parallel zum Golf von Bengalen verläuft, von dem es im südlichen Abschnitt durch die Küstenebene der Koromandelküste getrennt ist.

Neu!!: Adivasi und Ostghats · Mehr sehen »

Rainer Hörig

Rainer Hörig (* April 1956) ist ein deutscher Journalist, Autor und Fotograf, der vor allem über die aktuelle Geschichte Indiens und Themen der „Dritten Welt“ publiziert.

Neu!!: Adivasi und Rainer Hörig · Mehr sehen »

Rourkela

Rourkela (auch Raurkela) ist eine Stadt im Distrikt Sundargarh im indischen Bundesstaat Odisha.

Neu!!: Adivasi und Rourkela · Mehr sehen »

Samata

Samata (zu deutsch: "Gleichheit") ist eine im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh engagierte Nichtregierungsorganisation, die sich für die Rechte der Stammesbevölkerung (engl.: tribals), der Ureinwohner Indiens, einsetzt und diese zum Beispiel vor Gericht oder auch finanziell unterstützt.

Neu!!: Adivasi und Samata · Mehr sehen »

Santal (Volk)

Die Santal (auch: Santhal, Saonta, Saonthal, SauntaElahi, S. 252.) sind eine Volksgruppe in Indien und Bangladesch.

Neu!!: Adivasi und Santal (Volk) · Mehr sehen »

Santal-Aufstand

Der Santal-Aufstand, hool genannt, war in den Jahren 1855 bis 1856 die größte Rebellion eines indigenen indischen Stammes (tribals, Adivasi) gegen die rücksichtslose Eintreibung der von der britischen Kolonialregierung übermäßig hoch angesetzten Land- und Kopfsteuern.

Neu!!: Adivasi und Santal-Aufstand · Mehr sehen »

Sardar-Sarovar-Talsperre

Die Sardar-Sarovar-Talsperre ist eine Talsperre am Fluss Narmada im indischen Bundesstaat Gujarat.

Neu!!: Adivasi und Sardar-Sarovar-Talsperre · Mehr sehen »

Selbstversorgung

Plakat zur Selbstversorgung in Großbritannien (1942), ''Grow your own food'' (deutsch: ''Baue dein Essen selber an'') Selbstversorgung bezeichnet eine autonome – von anderen Personen, Gemeinschaften, Institutionen oder Staaten unabhängige – Lebensführung bzw.

Neu!!: Adivasi und Selbstversorgung · Mehr sehen »

Synkretismus

Darstellung des synkretistischen Heiligen Maximón im Hochland von Guatemala Synkretismus bezeichnet die Synthese von Ideen oder Philosophien zu einem neuen System oder Weltbild.

Neu!!: Adivasi und Synkretismus · Mehr sehen »

Veddas

Veddas auf Sri Lanka (Postkarte um 1910) Vedda-Mädchen Als Veddas oder Vedda (singhalesisch වැද්දා væddā, tamilisch வேடுவர் vēṭuvar; auch: Weddas oder Veddahs, Singhalesisch väddā, fälschlich Bedda, Eigenbezeichnung Wanniyala-Aetto) wird das indigene Volk Sri Lankas bezeichnet.

Neu!!: Adivasi und Veddas · Mehr sehen »

Verfassung Indiens

Die Verfassung der Republik Indien bildet die rechtliche Grundlage und das politische Grundgerüst des größten Landes Südasiens.

Neu!!: Adivasi und Verfassung Indiens · Mehr sehen »

Volksstamm

Volksstamm, kurz Stamm, bezeichnet umgangssprachlich eine wenig komplexe gesellschaftliche Organisationsform, deren Mitglieder durch das Verständnis von einer gemeinsamen Abstammung und durch gegenseitige Verwandtschaftsbeziehungen zusammengehalten werden.

Neu!!: Adivasi und Volksstamm · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Indigene Völker in Indien.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »