Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Adam Smith

Index Adam Smith

Adam Smith (1787) Unterschrift Adam Smiths Adam Smith, FRSA (getauft am in Kirkcaldy, Grafschaft Fife, Schottland; † 17. Juli 1790 in Edinburgh), war ein schottischer Moralphilosoph und Aufklärer und gilt als Begründer der klassischen Nationalökonomie.

99 Beziehungen: Adam Smith (Begriffsklärung), Adam-Smith-Problem, Alan Greenspan, Amartya Sen, Anne Robert Jacques Turgot, Anonymität, Arbeit (Philosophie), Arbeit (Volkswirtschaftslehre), Arbeitsteilung, Außenhandelstheorie, Aufklärung, Balliol College, Bank of England, Benjamin Franklin, Bernard Mandeville, Charles Townshend (Politiker), Chemie, Dampfmaschine, David Hume, Der Wohlstand der Nationen, Dtv Verlagsgesellschaft, Eberhard Karls Universität Tübingen, Edinburgh, Englische Sprache, Essay, Ethik, Fife, François Quesnay, Francis Hutcheson, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Geologie, Gesellschaft (Soziologie), Gewinn, Glück, Habilitation, Handel, Henry Home Kames, Individuum, Interventionismus, James Hutton, James Watt, Joseph Black, Joseph Schumpeter, Kartell, Kirkcaldy, Klassische Nationalökonomie, Latein, Leviathan (Thomas Hobbes), Logik, Manchesterliberalismus, ..., Mario Vargas Llosa, Marktwirtschaft, Merkantilismus, Michael S. Aßländer, Monopol, Murray Rothbard, Norbert Waszek, P. J. O’Rourke, Pauperismus, Peter Bendixen (Ökonom), Pfund Sterling, Philosophie, Physiokratie, Politische Ökonomie, Preis (Wirtschaft), Reichtum, Robert Chambers (Verleger, 1802), Royal Society of Arts, Südseeblase, Schottland, Schweiz am Sonntag, Siegmund Feilbogen, Skorbut, Spekulationsblase, Spezialisierung, Staatstheorie, Sympathie, System der natürlichen Freiheit, Tausch, Theologie, Theorie der ethischen Gefühle, Thomas Hobbes, Toulouse, Tutor, Universitätsbibliothek Heidelberg, University of Glasgow, Unsichtbare Hand, Verlag C.H.Beck, Verteilungstheorie, Volkswirtschaftslehre, Voltaire, Vordenker der Aufklärung, Wechselkursparität, Wettbewerb (Wirtschaft), Wissenschaft, Yale University Press, Zunft, 17. Juli, 1790. Erweitern Sie Index (49 mehr) »

Adam Smith (Begriffsklärung)

Adam Smith ist der Name folgender Personen: * Adam Smith (1723–1790), schottischer Moralphilosoph und Ökonom.

Neu!!: Adam Smith und Adam Smith (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Adam-Smith-Problem

Als das Adam-Smith-Problem bezeichnet man die Frage, ob die beiden Hauptwerke Adam Smiths: Die Theorie der ethischen Gefühle (Originaltitel: The Theory of Moral Sentiments) und der Wohlstand der Nationen - Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen (Originaltitel: "An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations") eine Einheit bilden oder getrennt gesehen werden müssen.

Neu!!: Adam Smith und Adam-Smith-Problem · Mehr sehen »

Alan Greenspan

Alan Greenspan, 2002 Alan Greenspan, KBE (* 6. März 1926 in New York) ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Adam Smith und Alan Greenspan · Mehr sehen »

Amartya Sen

Amartya Sen während einer Vorlesung an der Universität zu Köln 2007 anlässlich der Verleihung des Meister-Eckhart-Preises Amartya Kumar Sen, CH (bengalisch: অমর্ত্য সেন; * 3. November 1933 in Shantiniketan, Westbengalen) ist ein indischer Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph.

Neu!!: Adam Smith und Amartya Sen · Mehr sehen »

Anne Robert Jacques Turgot

Anne Robert Jacques Turgot, baron de l’Aulne Anne Robert Jacques Turgot, baron de l’Aulne (* 10. Mai 1727 in Paris; † 18. März 1781; häufig auch in der Schreibung baron de Laune) war ein französischer Staatsmann und Ökonom der Aufklärung, der zur vorklassischen Ökonomie gezählt werden kann.

Neu!!: Adam Smith und Anne Robert Jacques Turgot · Mehr sehen »

Anonymität

Masken zur Anonymisierung bei einer Demonstration Anonymität bedeutet, dass eine Person oder eine Gruppe nicht identifiziert werden kann.

Neu!!: Adam Smith und Anonymität · Mehr sehen »

Arbeit (Philosophie)

Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft.

Neu!!: Adam Smith und Arbeit (Philosophie) · Mehr sehen »

Arbeit (Volkswirtschaftslehre)

Arbeit ist in der Volkswirtschaftslehre ein Produktionsfaktor, der jede menschliche Tätigkeit mit dem Ziel der Einkommenserzielung umfasst.

Neu!!: Adam Smith und Arbeit (Volkswirtschaftslehre) · Mehr sehen »

Arbeitsteilung

Wiktor Wasnezow, 19. Jahrhundert) Arbeitsteilung ist ein Element der Kooperation (Zusammenwirkung) und bezeichnet in erster Linie den Prozess der Aufteilung der Arbeit unter Menschen.

Neu!!: Adam Smith und Arbeitsteilung · Mehr sehen »

Außenhandelstheorie

Eine Außenhandelstheorie ist eine wirtschaftswissenschaftliche Theorie, die internationalen Handel und dessen Auswirkungen auf die beteiligten Akteure erklärt.

Neu!!: Adam Smith und Außenhandelstheorie · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Adam Smith und Aufklärung · Mehr sehen »

Balliol College

Balliol College Speisesaal des Balliol College Das Balliol College ist eines der konstituierenden Colleges der Universität Oxford; es wurde um 1263 gegründet.

Neu!!: Adam Smith und Balliol College · Mehr sehen »

Bank of England

Die Bank of England (‚Bank von England‘) ist die Zentralbank des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland und hat ihren Sitz in London.

Neu!!: Adam Smith und Bank of England · Mehr sehen »

Benjamin Franklin

100-US-Dollar-Banknote rechts Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston, Massachusetts; † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann.

Neu!!: Adam Smith und Benjamin Franklin · Mehr sehen »

Bernard Mandeville

Bernard Mandeville (* 15. November 1670 in Rotterdam; † 21. Januar 1733 in Hackney bei London) war ein niederländischer Arzt und Sozialtheoretiker, der in England lebte und in englischer Sprache veröffentlichte.

Neu!!: Adam Smith und Bernard Mandeville · Mehr sehen »

Charles Townshend (Politiker)

Charles Townshend ''Raynham Hall'', Sitz der Familie Townshend Charles Townshend (* 29. August 1725 in Raynham Hall, Norfolk; † 4. September 1767 in London) war ein britischer Aristokrat und Politiker.

Neu!!: Adam Smith und Charles Townshend (Politiker) · Mehr sehen »

Chemie

Thermitreaktion Chemie (mittel- und norddeutsch auch; süddeutsch:, nur noch selten Scheidekunde oder Scheidekunst) ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen beschäftigt.

Neu!!: Adam Smith und Chemie · Mehr sehen »

Dampfmaschine

Animation einer doppelt wirkenden Dampfmaschine mit Fliehkraftregler Eine Dampfmaschine ist (im engeren Sinne) eine Kolben-Wärmekraftmaschine.

Neu!!: Adam Smith und Dampfmaschine · Mehr sehen »

David Hume

Allan Ramsay David Hume (* in Edinburgh; † 25. August 1776 ebenda) war ein schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Adam Smith und David Hume · Mehr sehen »

Der Wohlstand der Nationen

Titelseite von Adam Smiths Hauptwerk (1776) Der Wohlstand der Nationen (vollständiger englischer Titel: An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations) ist das am 9.

Neu!!: Adam Smith und Der Wohlstand der Nationen · Mehr sehen »

Dtv Verlagsgesellschaft

Die dtv Verlagsgesellschaft mbH und Co.

Neu!!: Adam Smith und Dtv Verlagsgesellschaft · Mehr sehen »

Eberhard Karls Universität Tübingen

Die Eberhard Karls Universität Tübingen zählt zu den ältesten Universitäten Europas.

Neu!!: Adam Smith und Eberhard Karls Universität Tübingen · Mehr sehen »

Edinburgh

Edinburgh (schottisch-gälisch Dùn Èideann;; amtlich City of Edinburgh) ist seit dem 15.

Neu!!: Adam Smith und Edinburgh · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Adam Smith und Englische Sprache · Mehr sehen »

Essay

Der bzw.

Neu!!: Adam Smith und Essay · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Adam Smith und Ethik · Mehr sehen »

Fife

Landschaft in Fife Fife (gälisch Fìobha) ist eine von 32 Council Areas in Schottland.

Neu!!: Adam Smith und Fife · Mehr sehen »

François Quesnay

François Quesnay François Quesnay (* 4. Juni 1694 in Méré/Montfort-l’Amaury bei Versailles; † 16. Dezember 1774 in Versailles) war ein französischer Chirurg und Ökonom.

Neu!!: Adam Smith und François Quesnay · Mehr sehen »

Francis Hutcheson

Francis Hutcheson Francis Hutcheson (* 8. August 1694 in Drumalig, Königreich Irland; † 1746 in Glasgow, Schottland) war ein Philosoph der (schottischen) Aufklärung und ein (vor-)klassischer Ökonom.

Neu!!: Adam Smith und Francis Hutcheson · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Eigenschreibweise F.A.S.) ist die Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

Neu!!: Adam Smith und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung · Mehr sehen »

Geologie

Die Geologie (gē̂ ‚Erde‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von Aufbau, Zusammensetzung und Struktur der Erdkruste, der Eigenschaften ihrer Gesteine und ihrer Entwicklungsgeschichte sowie der Prozesse, welche die Erdkruste formten und bis heute formen.

Neu!!: Adam Smith und Geologie · Mehr sehen »

Gesellschaft (Soziologie)

Gesellschaft bezeichnet in der Soziologie allgemein eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als sozial Handelnde (Akteure) miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt sozial interagieren.

Neu!!: Adam Smith und Gesellschaft (Soziologie) · Mehr sehen »

Gewinn

Gewinn oder Ergebnis ist in der Wirtschaftswissenschaft der Überschuss der Erträge über die Aufwendungen eines Unternehmens.

Neu!!: Adam Smith und Gewinn · Mehr sehen »

Glück

Allegorie des Glücks (Gemälde von Agnolo Bronzino, 1546) Als Erfüllung menschlichen Wünschens und Strebens ist Glück ein sehr vielschichtiger Begriff, der Empfindungen vom momentanen bis zu anhaltendem, vom friedvollen bis zu ekstatischem Glücksgefühl einschließt, der uns aber auch in Bezug auf ein äußeres Geschehen begegnen kann, zum Beispiel in der Bedeutung eines glücklichen Zufalls oder einer das Lebensglück begünstigenden Schicksals­wendung.

Neu!!: Adam Smith und Glück · Mehr sehen »

Habilitation

Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich, Frankreich, Liechtenstein, der Schweiz und einigen osteuropäischen Ländern, mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung (lateinisch facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird.

Neu!!: Adam Smith und Habilitation · Mehr sehen »

Handel

Als Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von materiellen oder immateriellen Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten von der Produktion bis zum Konsum oder einer anderweitigen Güterverwendung bezeichnet.

Neu!!: Adam Smith und Handel · Mehr sehen »

Henry Home Kames

Henry Home Kames (* 1696 auf Kames House, Berwickshire; † 27. Dezember 1782), später Lord Kames, war ein schottischer Jurist und Philosoph.

Neu!!: Adam Smith und Henry Home Kames · Mehr sehen »

Individuum

Ein Individuum (‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘) ist ein Ding, eine Entität oder einzelnes Seiendes, insofern es von Gegenständen klar unterschieden werden kann, d. h.

Neu!!: Adam Smith und Individuum · Mehr sehen »

Interventionismus

Interventionismus bezeichnet allgemein die Neigung oder Bereitschaft eines Staates, auf die Vorgänge in einem fremden Bereich (etwa im Ausland oder in der Privatwirtschaft) aktiv mit politischen oder militärischen Maßnahmen einzugreifen.

Neu!!: Adam Smith und Interventionismus · Mehr sehen »

James Hutton

James Hutton, Porträt von Henry Raeburn. James Hutton (* 3. Juni 1726 in Edinburgh; † 26. März 1797 ebenda) war ein schottischer Naturforscher und Geologe.

Neu!!: Adam Smith und James Hutton · Mehr sehen »

James Watt

Henry Howard, um 1797) James Watts Unterschrift James Watt (* in Greenock; † 25. August 1819 in seinem Haus in Heathfield, Staffordshire) war ein schottischer Erfinder.

Neu!!: Adam Smith und James Watt · Mehr sehen »

Joseph Black

Joseph Black Blacks Grabmal in Edinburgh Joseph Black (* 16. April 1728 in Bordeaux, Frankreich; † 6. Dezember 1799 in Edinburgh) war ein schottischer Physiker und Chemiker.

Neu!!: Adam Smith und Joseph Black · Mehr sehen »

Joseph Schumpeter

Joseph Schumpeter Joseph Alois Schumpeter (* 8. Februar 1883 in Triesch, Mähren, österreichische Reichshälfte von Österreich-Ungarn; † 8. Januar 1950 in Taconic, Connecticut, USA) war ein österreichischer Nationalökonom und Politiker.

Neu!!: Adam Smith und Joseph Schumpeter · Mehr sehen »

Kartell

Kartell ist ein mehrdeutiger Begriff, der in der Regel einen Zusammenschluss oder eine Vereinbarung zwischen Konkurrenten bezeichnet, aber – davon abgeleitet – auch abwertend für organisierte Kriminalität steht.

Neu!!: Adam Smith und Kartell · Mehr sehen »

Kirkcaldy

ist eine Hafenstadt in Schottland.

Neu!!: Adam Smith und Kirkcaldy · Mehr sehen »

Klassische Nationalökonomie

Adam Smith David Ricardo Die klassische Nationalökonomie oder klassische Ökonomie (kurz: Klassik), auch Politische Ökonomie, bezeichnet in der Geschichte der Volkswirtschaftslehre sowohl die Theorien wie auch die Epoche der Begründer der Ökonomie als eigenständige Wissenschaftsdisziplin.

Neu!!: Adam Smith und Klassische Nationalökonomie · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Adam Smith und Latein · Mehr sehen »

Leviathan (Thomas Hobbes)

25): „Keine Macht auf Erden ist mit der seinen vergleichbar“.Interpretation aus Tobias Bevc: Politische Theorie. UVK, Konstanz 2007, S. 62, ISBN 978-3-8252-2908-5. Die Bibelstelle ist auf dem Titelblatt mit 41,24 angegeben. Leviathan or the Matter, Forme and Power of a Commonwealth Ecclesiasticall and Civil (Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und staatlichen Gemeinwesens) ist der Titel einer staatstheoretischen Schrift des Engländers Thomas Hobbes aus dem Jahr 1651.

Neu!!: Adam Smith und Leviathan (Thomas Hobbes) · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logiké téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Adam Smith und Logik · Mehr sehen »

Manchesterliberalismus

Der Manchesterliberalismus bzw.

Neu!!: Adam Smith und Manchesterliberalismus · Mehr sehen »

Mario Vargas Llosa

rahmenlos Jorge Mario Pedro Vargas Llosa (* 28. März 1936 in Arequipa, Peru; seit 2011 Marqués de Vargas Llosa) ist ein peruanischer Schriftsteller, Politiker und Journalist, der seit 1993 auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt.

Neu!!: Adam Smith und Mario Vargas Llosa · Mehr sehen »

Marktwirtschaft

Die Marktwirtschaft ist ein zentraler Begriff der ökonomischen Theorie und der Wirtschaftsgeschichte.

Neu!!: Adam Smith und Marktwirtschaft · Mehr sehen »

Merkantilismus

Wohlstand einer fiktiven Hafenstadt, Gemälde von Claude Lorrain (1639) Merkantilismus (von) bezeichnet die vorherrschende Wirtschaftspolitik und Wirtschaftstheorie in der Epoche des Frühkapitalismus (vom 16. bis zum 18. Jahrhundert).

Neu!!: Adam Smith und Merkantilismus · Mehr sehen »

Michael S. Aßländer

Michael Stefan Aßländer (* 11. Mai 1963 in Bamberg) ist ein deutscher Wirtschaftsethiker.

Neu!!: Adam Smith und Michael S. Aßländer · Mehr sehen »

Monopol

Als Monopol (Zusammensetzung aus monos „allein“ und πωλεῖν pōlein „verkaufen“) wird in den Wirtschaftswissenschaften eine Marktsituation (Marktform) bezeichnet, in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter vorhanden ist.

Neu!!: Adam Smith und Monopol · Mehr sehen »

Murray Rothbard

Murray Rothbard während der 1990er Jahre Murray Newton Rothbard (* 2. März 1926 New York City; † 7. Januar 1995 ebenda) war ein US-amerikanischer Ökonom und politischer Philosoph.

Neu!!: Adam Smith und Murray Rothbard · Mehr sehen »

Norbert Waszek

Norbert Waszek (* 11. Dezember 1953 in Deggendorf) ist ein aus Deutschland stammender Philosoph und Germanist, der seit 1993 in Paris lebt und lehrt.

Neu!!: Adam Smith und Norbert Waszek · Mehr sehen »

P. J. O’Rourke

P. J. O’Rourke (2007) Patrick Jake O’Rourke (* 14. November 1947 in Toledo, Ohio) ist ein US-amerikanischer politischer Satiriker, Journalist und Schriftsteller.

Neu!!: Adam Smith und P. J. O’Rourke · Mehr sehen »

Pauperismus

Pauperismus (von „arm“) bezeichnet die Verelendung großer Bevölkerungsteile unmittelbar vor der Industrialisierung bzw.

Neu!!: Adam Smith und Pauperismus · Mehr sehen »

Peter Bendixen (Ökonom)

Peter Bendixen (* 3. September 1933 in Bad Bramstedt/Schleswig-Holstein; † 6. Oktober 2014 in Wien) war ein deutscher Ökonom und Kulturwissenschaftler.

Neu!!: Adam Smith und Peter Bendixen (Ökonom) · Mehr sehen »

Pfund Sterling

Das Pfund Sterling (auch als britisches Pfund bezeichnet) ist die Währung des Vereinigten Königreichs einschließlich der Kanalinseln und der Isle of Man.

Neu!!: Adam Smith und Pfund Sterling · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Adam Smith und Philosophie · Mehr sehen »

Physiokratie

Tableau Économique von François Quesnay Physiokratie oder Physiokratismus (‚Herrschaft der Natur‘, Kompositum aus de und de) ist eine von François Quesnay im Zeitalter der Aufklärung begründete ökonomische Schule mit der Annahme, nach welcher allein die Natur Werte hervorbrächte und somit der Grund und Boden der einzige Ursprung des Reichtums eines Landes sei.

Neu!!: Adam Smith und Physiokratie · Mehr sehen »

Politische Ökonomie

Jean-Jacques Rousseau, ''Discours sur l'oeconomie politique'', 1758 Politische Ökonomie (von den griechischen Wörtern politeia „Staat, gesellschaftliche Ordnung“, oikos „Haus, Hauswirtschaft“ und nomos „Gesetz“) war im 19.

Neu!!: Adam Smith und Politische Ökonomie · Mehr sehen »

Preis (Wirtschaft)

Der Preis ist die sich aus Angebot und Nachfrage auf einem Markt ergebende und in Geldeinheiten gezahlte Gegenleistung für eine bestimmte Mengeneinheit von erworbenen Produkten oder Dienstleistungen.

Neu!!: Adam Smith und Preis (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Reichtum

Papiergeld, modernes Symbol für den „materiellen Reichtum“ Bücher als Sinnbild für den „geistigen Reichtum“ Reichtum bezeichnet den Überfluss an geistigen oder gegenständlichen Werten.

Neu!!: Adam Smith und Reichtum · Mehr sehen »

Robert Chambers (Verleger, 1802)

Robert Chambers Robert Chambers (* 10. Juli 1802 in Peebles; † 17. März 1871 in St Andrews) war ein schottischer Autor, Geologe, Literat und zu seiner Zeit einer der erfolgreichsten Verleger Großbritanniens.

Neu!!: Adam Smith und Robert Chambers (Verleger, 1802) · Mehr sehen »

Royal Society of Arts

Die Royal Society of Arts (RSA), (offiziell.: Royal Society for the Encouragement of Arts, Manufactures & Commerce; deutsch: Königliche Gesellschaft zur Förderung der Künste, der Industrieerzeugnisse und des Handelsgewerbes) ist eine britische Kultureinrichtung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, eine Plattform für kritische Diskussionen und neue Ideen zu schaffen, um somit die Aufklärung im 21. Jahrhundert voranzutreiben.

Neu!!: Adam Smith und Royal Society of Arts · Mehr sehen »

Südseeblase

Annuität der South Sea Company über 820 £ mit 4 % Jahreszins (1730) E. M. Ward (19. Jahrhundert, im Stil Hogarths) ''The South Sea Scheme'' von William Hogarth (zeitgenössisch) Die Südseeblase (engl. South Sea Bubble; auch Südseeschwindel) von 1720 war eine bedeutende Spekulationsblase der frühen Neuzeit.

Neu!!: Adam Smith und Südseeblase · Mehr sehen »

Schottland

Schottland (/) ist ein Landesteil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Neu!!: Adam Smith und Schottland · Mehr sehen »

Schweiz am Sonntag

Schweiz am Sonntag war eine Schweizer Sonntagszeitung mit dem Hauptverbreitungsgebiet im Schweizer Mittelland und in der Südostschweiz.

Neu!!: Adam Smith und Schweiz am Sonntag · Mehr sehen »

Siegmund Feilbogen

Wiener Exportakademie (1904) Wiener Exportakademie 1904 mit Siegmund Feilbogen (sitzend 2. von rechts) Siegmund Feilbogen (* 27. März 1858 in Heřmanův Městec, Kaisertum Österreich; † 26. Juli 1928 in Zürich) war Jurist und Nationalökonom, Schriftsteller, Übersetzer und Initiator der deutschsprachigen James-Joyce-Rezeption.

Neu!!: Adam Smith und Siegmund Feilbogen · Mehr sehen »

Skorbut

Der Skorbut ist eine bei Menschen, Affen und Meerschweinchen auftretende Vitaminmangelkrankheit, die bei anhaltendem Fehlen von Vitamin C in der Nahrung bei Menschen nach zwei bis vier Monaten auftritt.

Neu!!: Adam Smith und Skorbut · Mehr sehen »

Spekulationsblase

Kursverlauf der Dotcom-Blase an der NASDAQ US-amerikanischen Immobilienblase im Herbst 2008 Als Spekulationsblase, auch Finanzblase oder Blase (von englisch: speculative bubble, economic bubble, financial bubble) wird in der Makroökonomie eine Marktsituation bezeichnet, in der die Preise eines oder mehrerer Handelsgüter (zum Beispiel Rohstoffe oder Lebensmittel), Vermögensgegenstände (Immobilien und Wertpapiere wie zum Beispiel Aktien oder Anleihen) bei hohen Umsätzen über ihrem inneren Wert (auch: Fundamentalwert oder intrinsischer Wert) liegen.

Neu!!: Adam Smith und Spekulationsblase · Mehr sehen »

Spezialisierung

Als Spezialisierung (auch Spezialisation und als in der logisch zuordnenden Bedeutung nahe verwandter Begriff der Spezifikation) wird ganz allgemein die differenzierte Betrachtung bezeichnet, die einzelnen Aspekten sich zuwendende Besonderung, die Ausbildung und Beachtung von Verschiedenheiten sowie die logisch zuordnende Einteilung in Unterabteilungen ausgehend von einem gleichen Ursprung.

Neu!!: Adam Smith und Spezialisierung · Mehr sehen »

Staatstheorie

Eine Staatstheorie oder Staatsphilosophie behandelt mögliche Definitionen, Entstehung, Formen, Aufgaben und Ziele des Staates sowie dessen institutionelle, soziale, ethische und juristische Bedingungen und Grenzen.

Neu!!: Adam Smith und Staatstheorie · Mehr sehen »

Sympathie

Sympathie (entlehnt aus, dieses aus, von sympáthein ‚mitleiden‘) ist die sich spontan ergebende gefühlsmäßige Zuneigung.

Neu!!: Adam Smith und Sympathie · Mehr sehen »

System der natürlichen Freiheit

Das einfache System der natürlichen Freiheit ist eine von Adam Smith vorgeschlagene gesellschaftliche Ordnung ("obvious and simple system of natural liberty").

Neu!!: Adam Smith und System der natürlichen Freiheit · Mehr sehen »

Tausch

Ein Tausch von Brennholz gegen Kartoffelschalen, 1947 Tausch ist eine rechtswirksame gegenseitige Übertragung von Waren, Dienstleistungen und/oder Werten zwischen natürlichen und/oder juristischen Personen.

Neu!!: Adam Smith und Tausch · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Adam Smith und Theologie · Mehr sehen »

Theorie der ethischen Gefühle

Theorie der ethischen Gefühle (engl. The Theory of Moral Sentiments) ist ein erstmals 1759 in London in zwei Bänden veröffentlichtes philosophisches Werk von Adam Smith.

Neu!!: Adam Smith und Theorie der ethischen Gefühle · Mehr sehen »

Thomas Hobbes

Thomas Hobbes (Ausschnitt aus einem Gemälde von John Michael Wright, circa 1669–1670) Thomas Hobbes (* 5. April 1588 in Westport, Wiltshire; † 4. Dezember 1679 in Hardwick Hall, Derbyshire) war ein englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph.

Neu!!: Adam Smith und Thomas Hobbes · Mehr sehen »

Toulouse

Karte von Toulouse (1631) Toulouse (deutsch veraltet: Tholosen) ist eine Stadt in Südfrankreich am Fluss Garonne.

Neu!!: Adam Smith und Toulouse · Mehr sehen »

Tutor

Ein Tutor (von ‚Vormund‘, ‚Beschützer‘) ist im akademischen Bereich eine Person, die an Universitäten oder Hochschulen mit der Unterrichtung und Leitung anderer beauftragt ist.

Neu!!: Adam Smith und Tutor · Mehr sehen »

Universitätsbibliothek Heidelberg

Universitätsbibliothek Heidelberg, Hauptgebäude Altstadt Die Universitätsbibliothek Heidelberg ist die Zentralbibliothek im Bibliothekssystem der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Neu!!: Adam Smith und Universitätsbibliothek Heidelberg · Mehr sehen »

University of Glasgow

Südportal des Gilbert Scott Hauptgebäudes der Universität Glasgow – Juli 2017 Die Universität Glasgow (englisch University of Glasgow; lat. Universitatis Glasguensis) ist eine renommierte Universität in Glasgow.

Neu!!: Adam Smith und University of Glasgow · Mehr sehen »

Unsichtbare Hand

Die unsichtbare Hand (Lehnübersetzung von invisible hand) ist ein metaphorischer Ausdruck, mit dem der schottische Ökonomen und Moralphilosoph Adam Smith die unbewusste Förderung des Gemeinwohls beschrieb.

Neu!!: Adam Smith und Unsichtbare Hand · Mehr sehen »

Verlag C.H.Beck

Messestand auf dem EDV-Gerichtstag 2007 Der Verlag C. H. Beck (Eigenschreibweise: C.H.BECK) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform einer offenen Handelsgesellschaft mit Geschäftssitz in München.

Neu!!: Adam Smith und Verlag C.H.Beck · Mehr sehen »

Verteilungstheorie

Die Verteilungstheorie in der Volkswirtschaftslehre untersucht und erklärt die Verteilung von Einkommen und Vermögen.

Neu!!: Adam Smith und Verteilungstheorie · Mehr sehen »

Volkswirtschaftslehre

Die Volkswirtschaftslehre (auch Nationalökonomie, wirtschaftliche Staatswissenschaften oder Sozialökonomie, kurz VWL) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft.

Neu!!: Adam Smith und Volkswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Voltaire

Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet, * 21. November 1694 in Paris; † 30. Mai 1778 ebenda) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Adam Smith und Voltaire · Mehr sehen »

Vordenker der Aufklärung

Die enthüllte Wahrheit im Kreis der Künste und Wissenschaften. Illustration in der ''Enzyklopädie'' von 1772 Als Vordenker der Aufklärung werden Personen der europäischen und nordamerikanischen Geistesgeschichte im Zeitalter der Aufklärung bezeichnet, die das Denken mit den Mitteln der Vernunft von Vorurteilen und Aberglauben zu befreien suchten.

Neu!!: Adam Smith und Vordenker der Aufklärung · Mehr sehen »

Wechselkursparität

Wechselkursparität (kurz auch Parität oder Währungsparität) ist das Verhältnis zweier nationaler Währungen, das sich im Wechselkurs ausdrückt.

Neu!!: Adam Smith und Wechselkursparität · Mehr sehen »

Wettbewerb (Wirtschaft)

Wettbewerb bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Streben von mindestens zwei Akteuren (Wirtschaftssubjekten) nach einem Ziel, wobei der höhere Zielerreichungsgrad eines Akteurs einen niedrigeren Zielerreichungsgrad des anderen bedingt.

Neu!!: Adam Smith und Wettbewerb (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Wissenschaft

Ablaufdiagramm zum Prinzip der wissenschaftlichen Methode aus der Sicht des hypothetisch-deduktiven Modells Das Wort Wissenschaft (mittelhochdeutsch wizzenschaft.

Neu!!: Adam Smith und Wissenschaft · Mehr sehen »

Yale University Press

Logo der Yale University Press Yale University Press ist ein Universitätsverlag mit Sitz in New Haven, Connecticut, in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: Adam Smith und Yale University Press · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Adam Smith und Zunft · Mehr sehen »

17. Juli

Der 17.

Neu!!: Adam Smith und 17. Juli · Mehr sehen »

1790

Keine Beschreibung.

Neu!!: Adam Smith und 1790 · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »