Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Abtastung (Signalverarbeitung)

Index Abtastung (Signalverarbeitung)

Unter Abtastung wird in der Signalverarbeitung die Registrierung von Messwerten zu diskreten, meist äquidistanten Zeitpunkten verstanden.

35 Beziehungen: Abtastrate, Alias-Effekt, Analogsignal, Äquidistanz, Überabtastung, Bandpass, Delta-Distribution, Digitalisierung, Digitalsignal, Dirac-Kamm, Diskret, Faltung (Mathematik), Fourier-Analysis, Fourierreihe, Frequenzspektrum, Idealer Tiefpass, Integrated Services Digital Network, Kausalität, Kronecker-Delta, Linienspektrum, Lp-Raum, Messwert, Nyquist-Shannon-Abtasttheorem, Poissonsche Summenformel, Quantisierung (Signalverarbeitung), Rechteckfunktion, Sample-and-Hold-Schaltung, Send-on-Delta-Abtastung, Shannon-Hartley-Gesetz, Signal, Signal-Rausch-Verhältnis, Signalverarbeitung, Sinc-Funktion, Spektrum, Zeitdiskretes Signal.

Abtastrate

Die Abtastrate oder Abtastfrequenz, auch Samplingrate, Samplerate oder Samplingfrequenz, ist in der Signalverarbeitung die Häufigkeit, mit der ein Analogsignal, auch zeitkontinuierliches Signal genannt, in einer vorgegebenen Zeit, meistens einer Sekunde, abgetastet, das heißt gemessen und in ein zeitdiskretes Signal umgewandelt wird.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Abtastrate · Mehr sehen »

Alias-Effekt

Als Alias-Effekte (auch Aliasing-Effekte oder kurz Aliasing) werden im Bereich der Signalanalyse Fehler bezeichnet, die auftreten, wenn im abzutastenden Signal Frequenzanteile vorkommen, die höher sind als die halbe Abtastfrequenz (Nyquist-Frequenz).

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Alias-Effekt · Mehr sehen »

Analogsignal

Ein Analogsignal ist im Rahmen der Signaltheorie eine Form eines Signals mit stufenlosem und unterbrechungsfreiem Verlauf.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Analogsignal · Mehr sehen »

Äquidistanz

Äquidistanz steht für.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Äquidistanz · Mehr sehen »

Überabtastung

In der digitalen Signalverarbeitung stellt die Überabtastung oder, eine spezielle Form der Abtastung dar.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Überabtastung · Mehr sehen »

Bandpass

Als Bandpass (auch Bandbreitenfilter) wird in der Elektrotechnik, Tontechnik und Optik ein Filter bezeichnet, der nur Signale eines Frequenzbands passieren lässt.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Bandpass · Mehr sehen »

Delta-Distribution

Die Delta-Distribution (auch δ-Funktion; Dirac-Funktion, -Impuls, -Puls, -Stoß (nach Paul Dirac), Stoßfunktion, Nadelimpuls, Impulsfunktion oder Einheitsimpulsfunktion genannt) als mathematischer Begriff ist eine spezielle irreguläre Distribution mit kompaktem Träger.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Delta-Distribution · Mehr sehen »

Digitalisierung

Digitalisierung in der British Library Der Begriff Digitalisierung bezeichnet im ursprünglichen Sinn das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Digitalisierung · Mehr sehen »

Digitalsignal

Ein Digitalsignal (von lat. digitus.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Digitalsignal · Mehr sehen »

Dirac-Kamm

Dirac-Kamm Der Dirac-Kamm (auch Dirac-Stoß-Folge oder Schah-Funktion) beschreibt eine periodische Folge von Dirac-Stößen.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Dirac-Kamm · Mehr sehen »

Diskret

Das Adjektiv diskret (lat. discernere ‚trennen‘, ‚unterscheiden‘) wurde im 16.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Diskret · Mehr sehen »

Faltung (Mathematik)

In der Funktionalanalysis, einem Teilbereich der Mathematik, beschreibt die Faltung, auch Konvolution (von „zusammenrollen“), einen mathematischen Operator, der für zwei Funktionen f und g eine dritte Funktion f*g liefert.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Faltung (Mathematik) · Mehr sehen »

Fourier-Analysis

Die Fourier-Analysis (Aussprache), die auch als Fourier-Analyse oder klassische harmonische Analyse bekannt ist, ist die Theorie der Fourierreihen und Fourier-Integrale.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Fourier-Analysis · Mehr sehen »

Fourierreihe

Joseph Fourier Als Fourierreihe (nach Joseph Fourier) bezeichnet man die Reihenentwicklung einer periodischen, abschnittsweise stetigen Funktion in eine Funktionenreihe aus Sinus- und Kosinusfunktionen.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Fourierreihe · Mehr sehen »

Frequenzspektrum

Das Frequenzspektrum, meist einfach Spektrum, eines Signals gibt dessen Zusammensetzung aus verschiedenen Frequenzen an.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Frequenzspektrum · Mehr sehen »

Idealer Tiefpass

Ein idealer Tiefpass, auch als si-Filter, gelegentlich als Küpfmüller-Tiefpass (KTP) und im englischen meist als Sinc-Filter bezeichnet, ist in der Signalverarbeitung ein Tiefpass mit der folgenden idealen Übertragungsfunktion: Unterhalb einer bestimmten Grenzfrequenz mit der Bandbreite B werden alle Frequenzanteile durch das Filter hindurchgelassen, oberhalb der Grenzfrequenz B werden alle Frequenzanteile blockiert.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Idealer Tiefpass · Mehr sehen »

Integrated Services Digital Network

ISDN-Telefon Integrated Services Digital Network bzw.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Integrated Services Digital Network · Mehr sehen »

Kausalität

Kausalität („Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Kausalität · Mehr sehen »

Kronecker-Delta

Das Kronecker-Delta ist ein mathematisches Zeichen, das durch ein kleines Delta mit zwei Indizes (typischerweise \delta_\) dargestellt wird und nach Leopold Kronecker benannt ist.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Kronecker-Delta · Mehr sehen »

Linienspektrum

Alphaspektrum der Plutoniumisotope 242Pu, 239Pu/240Pu und 238Pu Ein Linienspektrum ist ein physikalisches Spektrum, das voneinander getrennte (diskrete) Stellen erhöhter Intensität, sogenannte Spektrallinien, zeigt.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Linienspektrum · Mehr sehen »

Lp-Raum

Die L^p-Räume, auch Lebesgue-Räume, sind in der Mathematik spezielle Räume, die aus allen p-fach integrierbaren Funktionen bestehen.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Lp-Raum · Mehr sehen »

Messwert

Ein Messwert ist der Wert einer Messgröße, der von einem Messgerät oder einer Messeinrichtung geliefert wird.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Messwert · Mehr sehen »

Nyquist-Shannon-Abtasttheorem

Das Nyquist-Shannon-Abtasttheorem, auch nyquist-shannonsches Abtasttheorem und in neuerer Literatur auch WKS-Abtasttheorem (für Whittaker, Kotelnikow und Shannon) genannt, ist ein grundlegendes Theorem der Nachrichtentechnik, Signalverarbeitung und Informationstheorie.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Nyquist-Shannon-Abtasttheorem · Mehr sehen »

Poissonsche Summenformel

Die poissonsche Summenformel ist ein Hilfsmittel der Fourier-Analysis und Signalverarbeitung.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Poissonsche Summenformel · Mehr sehen »

Quantisierung (Signalverarbeitung)

Die Quantisierung ist in der digitalen Signalverarbeitung eine Abbildung, die bei der Digitalisierung von Analogsignalen und zur Komprimierung von Bildern und Videos verwendet wird.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Quantisierung (Signalverarbeitung) · Mehr sehen »

Rechteckfunktion

Rechteckfunktion Die Rechteckfunktion, auch rect-Funktion, ist eine unstetige mathematische Funktion mit folgender Definition: 0 & \text |t| > \frac \\ \frac & \mbox |t|.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Rechteckfunktion · Mehr sehen »

Sample-and-Hold-Schaltung

Eine Sample-and-Hold-Schaltung (kurz: S&H), im Deutschen auch als Abtast-Halte-Glied bzw.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Sample-and-Hold-Schaltung · Mehr sehen »

Send-on-Delta-Abtastung

Send-on-Delta-Abtastung (SOD-Abtastung, von, deutsch so viel wie „Sende bei Änderung“) ist das Prinzip der nicht-äquidistanten Abtastung, bei dem nicht alle abgetasteten Werte weiter gesendet werden, sondern nur diejenigen, die genügend große Unterschiede zu den vorher gesendeten Signalen aufweisen.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Send-on-Delta-Abtastung · Mehr sehen »

Shannon-Hartley-Gesetz

Das Shannon-Hartley-Gesetz beschreibt in der Nachrichtentechnik die theoretische Obergrenze der Bitrate eines Übertragungskanals in Abhängigkeit von Bandbreite und Signal-zu-Rausch-Verhältnis, über den mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine fehlerfreie Datenübertragung möglich ist.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Shannon-Hartley-Gesetz · Mehr sehen »

Signal

Ein Signal (‚dazu bestimmt‘, signum ‚ein Zeichen‘) ist ein Zeichen mit einer bestimmten Bedeutung, die das Signal durch Verabredung oder durch Vorschrift erhält.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Signal · Mehr sehen »

Signal-Rausch-Verhältnis

Das Signal-Rausch-Verhältnis, auch Störabstand a oder (Signal-)Rauschabstand a_R, abgekürzt SRV oder S/R beziehungsweise SNR oder S/N von, ist ein Maß für die technische Qualität eines Nutzsignals (z. B. Sprache oder Video), das von einem Rauschsignal überlagert ist.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Signal-Rausch-Verhältnis · Mehr sehen »

Signalverarbeitung

Unter dem Begriff Signalverarbeitung sind alle Bearbeitungsschritte zusammengefasst, die das Ziel haben, Informationen aus einem (empfangenen bzw. gemessenen) Signal zu extrahieren oder Informationen für die Übertragung von einer Informationsquelle zu einem Informationsverbraucher vorzubereiten.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Signalverarbeitung · Mehr sehen »

Sinc-Funktion

Der Sinus cardinalis, auch si-Funktion, Kardinalsinus oder Spaltfunktion ist eine analytische Funktion.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Sinc-Funktion · Mehr sehen »

Spektrum

Spektrum (lat. spectrum: Bild, Erscheinung, Gespenst; Adjektiv spektral) steht für: Allgemein.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Spektrum · Mehr sehen »

Zeitdiskretes Signal

Ein zeitdiskretes Signal, manchmal auch nur als diskretes Signal bezeichnet, ist eine spezielle Form eines Signals, das nur zu bestimmten, üblicherweise äquidistanten Zeitpunkten definiert ist.

Neu!!: Abtastung (Signalverarbeitung) und Zeitdiskretes Signal · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Abtastregelung, Abtastwert.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »