Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Abdülaziz

Index Abdülaziz

Sultan Abdülaziz Tughra von Sultan Abdülaziz Vanity Fair, 1869 Abdülaziz (* 8. Februar 1830 in Istanbul; † 4. Juni 1876 im Istanbuler Çırağan-Palast) war der 32. Sultan der Osmanen.

51 Beziehungen: Abdülmecid I., Abdülmecid II., Abdikation, Anleihe, Aprilaufstand, Arterie, Çırağan-Palast, Şehzade Mehmed Seyfeddin Efendi, Bosnien, Dolmabahçe-Palast, Encyclopaedia of Islam, Hüseyin Avni Pascha, Herzegowina, Istanbul, Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski, Jemen, Jungtürken, Kassationshof (Türkei), Liste der Sultane des Osmanischen Reichs, London, Madrasa, Mahmud II., Mahmud Nedim Pascha, Mehmed Emin Ali Pascha, Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann), Midhat Pascha, Murad V., Napoleon III., Osmanische Armee, Osmanisches Reich, Osmanje-Orden, Paris, Pertevniyal Sultan, Piaster, Primogenitur, Richard-Wagner-Festspielhaus, Russisches Kaiserreich, Staatsrat (Türkei), Sultan, Tanzimat, Tughra, Vanity Fair (englisches Magazin), Walachen, Weltausstellung Paris 1867, Wesir, Yusuf Izzettin Efendi, Zivilliste, 1830, 1876, 4. Juni, ..., 8. Februar. Erweitern Sie Index (1 mehr) »

Abdülmecid I.

Abdülmecid I. Abdülmecid (* 25. April 1823 in Istanbul; † 25. Juni 1861 ebenda; auch: Abdul Mecid oder auch Abdul Medschid) war von 1839 bis zu seinem Tod Sultan des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Abdülaziz und Abdülmecid I. · Mehr sehen »

Abdülmecid II.

Abdülmecid II. (1923) Abdülmecid II. (* 29. Mai 1868 in Istanbul; † 23. August 1944 in Paris) war vom 19. November 1922 bis zum 3. März 1924 der letzte osmanische Kalif.

Neu!!: Abdülaziz und Abdülmecid II. · Mehr sehen »

Abdikation

Die Abdikation (von ‚sich lossagen‘), auch Abdankung oder Renunziation genannt, ist der förmliche Verzicht auf ein öffentliches Amt durch den Inhaber, insbesondere der Thronverzicht eines Monarchen.

Neu!!: Abdülaziz und Abdikation · Mehr sehen »

Anleihe

Eine Anleihe (auch festverzinsliches Wertpapier, Rentenpapier, Schuldverschreibung oder Obligation, oder debenture bond) ist ein zins­tragendes Wertpapier.

Neu!!: Abdülaziz und Anleihe · Mehr sehen »

Aprilaufstand

Die aufständischen Gebiete während des ''Aprilaufstands'' von 1876 und die Grenzen Bulgariens nach der Konferenz von Konstantinopel. Der Bulgarische Aprilaufstand war ein Aufstand der bulgarischen Bevölkerung während der „Bulgarischen Wiedergeburt“ gegen die fast 500 Jahre andauernde osmanische Herrschaft.

Neu!!: Abdülaziz und Aprilaufstand · Mehr sehen »

Arterie

Eine Arterie, lateinisch Arteria, ist ein Blutgefäß, welches (mit Ausnahme der Herzkranzarterien) Blut vom Herzen weg führt.

Neu!!: Abdülaziz und Arterie · Mehr sehen »

Çırağan-Palast

Çırağan Palace vom Bosporus aus gesehen Der Çırağan-Palast, auch Tschiragan-Palast in Istanbul in der Türkei ist ein ehemaliger Sultanspalast und heute ein Luxushotel der 5-Sterne-Klasse.

Neu!!: Abdülaziz und Çırağan-Palast · Mehr sehen »

Şehzade Mehmed Seyfeddin Efendi

Şehzade Mehmed Seyfeddin Efendi (* 22. September 1874 in Istanbul; † 19. November 1927 in Nizza) war der jüngste Sohn des Sultan Abdülaziz und Gevherî Vâlide Sultan.

Neu!!: Abdülaziz und Şehzade Mehmed Seyfeddin Efendi · Mehr sehen »

Bosnien

Ungefähre Grenze zwischen Bosnien (hell hinterlegt) und der Herzegowina (dunkel eingefärbt) Bosnien ist der nördliche und hauptsächliche Landesteil des Staates Bosnien und Herzegowina; es umfasst, bei nicht eindeutig definierter Grenzziehung zur Herzegowina, etwa 80 % des Staatsgebiets.

Neu!!: Abdülaziz und Bosnien · Mehr sehen »

Dolmabahçe-Palast

Dolmabahçe-Palast vom Bosporus aus gesehen Abbildung auf einer Postkarte Das ''Hazine-i Hassa Kapısı'' (Imperiale Schatzkammertor) ist eines der beiden Haupttore Karte des Dolmabahçe-Palastes Das Tor zum Bosporus Der Dolmabahçe-Palast liegt am europäischen Ufer des Bosporus in Istanbul und war seit Mitte des 19.

Neu!!: Abdülaziz und Dolmabahçe-Palast · Mehr sehen »

Encyclopaedia of Islam

Die Encyclopaedia of Islam (EI) ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft und gehört zusammen mit der Encyclopædia Iranica und jüngst auch der Encyclopaedia Aethiopica zur aussagekräftigsten Fachliteratur der Orientalistik.

Neu!!: Abdülaziz und Encyclopaedia of Islam · Mehr sehen »

Hüseyin Avni Pascha

Hüseyin Avni Pascha Hüseyin Avni Pascha (* 1819 in Dostköy bei Isparta im südwestlichen Kleinasien; † 15. Juni 1876 Istanbul) war ein türkischer General, Staatsmann und Großwesir des Osmanischen Reichs.

Neu!!: Abdülaziz und Hüseyin Avni Pascha · Mehr sehen »

Herzegowina

Heutige Lage der Herzegowina (orange begrenzt) innerhalb von Bosnien und HerzegowinaQuelle: http://www.redah.ba/index.php/en/about-herzegovina.html Karte der Herzegowina auf redah.ba. Die REDAH (''Regionalna razvojna agencija za Hercegovinu'', Regionale Entwicklungsagentur für die Herzegowina) ist eine Organisation zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Sie wurde im Jahr 2003 von den Bürgermeistern von 23 Gemeinden und lokalen Wirtschaftsvertretern gegründet (vgl. http://80.71.144.22/english/redah.php Angaben zur REDAH). Die Region Herzegowina ist der südliche Landesteil des Staates Bosnien und Herzegowina und umfasst, bei teils variabler Grenzziehung zu Bosnien, knapp ein Viertel des Staatsgebiets.

Neu!!: Abdülaziz und Herzegowina · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Abdülaziz und Istanbul · Mehr sehen »

Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski

Alexei Tyranow: Aiwasowski 1841 Seelandschaft im Mondlicht mit Wrack ''Die neunte Woge'' (1850) ''Die Schlacht von Sinope'' (1853) Nationale Gemäldegalerie Feodossija "I.K. Aiwasowski" Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski (wiss. Transliteration Ivan Konstantinovič Ajvazovskij; * in Feodossija, Krim, Russisches Reich; † in Feodossija) war ein russischer Marinemaler armenischer Abstammung.

Neu!!: Abdülaziz und Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski · Mehr sehen »

Jemen

Die Republik Jemen ist ein Staat in Vorderasien, im Süden der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Abdülaziz und Jemen · Mehr sehen »

Jungtürken

bulgarischen Text ''Es lebe das Vaterland, es lebe die Nation, es lebe die Freiheit'' Die Jungtürken (und) waren eine politische Bewegung im Osmanischen Reich, die seit 1876 illegal auf liberale Reformen und eine konstitutionelle Staatsform hinarbeitete.

Neu!!: Abdülaziz und Jungtürken · Mehr sehen »

Kassationshof (Türkei)

Logo des Kassationshofs der Türkei Justitia vor dem Hauptgebäude des Gerichts (Ankara, 2008) Der Kassationshof ist eines der obersten Gerichte der Türkei.

Neu!!: Abdülaziz und Kassationshof (Türkei) · Mehr sehen »

Liste der Sultane des Osmanischen Reichs

Die Liste der Sultane des Osmanischen Reichs enthält alle Herrscher dieses Landes von seiner Gründung 1299 bis zu seiner Auflösung 1922.

Neu!!: Abdülaziz und Liste der Sultane des Osmanischen Reichs · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Abdülaziz und London · Mehr sehen »

Madrasa

Mir-i-Arab-Medrese in Buchara Die Sherdor-Medrese in Samarkand Madrasa (Plural Madāris), im Deutschen Medresse oder Medrese, ist seit dem 10.

Neu!!: Abdülaziz und Madrasa · Mehr sehen »

Mahmud II.

Mahmud II. (nach Einführung seiner Kleiderreform von 1828) Mahmud II. (* 20. Juli 1785 in Istanbul; † 1. Juli 1839 ebenda) war von 1808 bis 1839 Sultan des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Abdülaziz und Mahmud II. · Mehr sehen »

Mahmud Nedim Pascha

Mahmud Nedim Pascha Mahmud Nedim Pascha (* um 1818; † 1883) war ein osmanischer Staatsmann.

Neu!!: Abdülaziz und Mahmud Nedim Pascha · Mehr sehen »

Mehmed Emin Ali Pascha

Mehmed Emin Ali Vertrag von Paris 1856 Mehmed Emin Ali Pascha (* 1815 in Konstantinopel; † 6. September 1871 in Erenkeni) war ein osmanischer Staatsmann und Großwesir des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Abdülaziz und Mehmed Emin Ali Pascha · Mehr sehen »

Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann)

Mehmed Fuad Pascha (1814–1869) Keçecizade Mehmet Fuat Pascha (* 17. Januar 1814 in Konstantinopel, heute Istanbul; † 12. Februar 1869 in Nizza) war ein osmanischer Staatsmann.

Neu!!: Abdülaziz und Mehmed Fuad Pascha (Staatsmann) · Mehr sehen »

Midhat Pascha

Ahmet Şefik Midhat Pascha Vanity Fair vom 30. Juni 1877. Ahmed Şefik Midhat Pascha (* 18. Oktober 1822 in Istanbul; † 8. Mai 1884, in Taif, heute Saudi-Arabien) war ein prowestlicher, aufgeklärter türkischer Reformer, Staatsmann und Großwesir des osmanischen Reiches.

Neu!!: Abdülaziz und Midhat Pascha · Mehr sehen »

Murad V.

Porträt Murads V. Tughra von Murad V. Murad V. (* 21. September 1840 in Konstantinopel, heute Istanbul; † 29. August 1904 ebenda) war vom 30.

Neu!!: Abdülaziz und Murad V. · Mehr sehen »

Napoleon III.

Napoleon III., Gemälde von Alexandre Cabanel, um 1865. Es war das Lieblingsporträt Kaiserin Eugénies, weil es seine Person am getreusten darstellte. Napoleon III. (frz. Napoléon III; * 20. April 1808 in Paris; † 9. Januar 1873 in Chislehurst bei London) war unter seinem Geburtsnamen Charles Louis Napoléon Bonaparte während der Zweiten Republik von 1848 bis 1852 französischer Staatspräsident und von 1852 bis 1870 als Napoleon III.

Neu!!: Abdülaziz und Napoleon III. · Mehr sehen »

Osmanische Armee

Als Osmanische Armee bezeichnet man das Heer des Osmanischen Reiches von zirka 1299 bis 1923.

Neu!!: Abdülaziz und Osmanische Armee · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Abdülaziz und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Osmanje-Orden

Osmanje-Orden 2. Klasse mit Halsband Bruststern 1. Klasse Ludwig Moser mit dem Osmanje-Orden (nach 1908) Der Osmanje-Orden (Osmanisch: Osmanî Nişanı) wurde durch Sultan Abdülaziz bei seiner Thronbesteigung 1861 zur Belohnung wichtiger, dem Osmanischen Reich geleisteten Dienste gestiftet.

Neu!!: Abdülaziz und Osmanje-Orden · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Abdülaziz und Paris · Mehr sehen »

Pertevniyal Sultan

Pertevniyal Valide Sultan (* 1812; † 5. Februar 1883) war die Mutter Sultan Abdülaziz’ und die zweite Frau von Mahmud II. 1829 kam sie in den Harem von Mahmud II.

Neu!!: Abdülaziz und Pertevniyal Sultan · Mehr sehen »

Piaster

Piaster ist die Bezeichnung einer alten spanischen Kursmünze von hohem Wert.

Neu!!: Abdülaziz und Piaster · Mehr sehen »

Primogenitur

Primogenitur („Erster“, genitus „geboren“: Erstgeborenen-Nachfolgeordnung) bezeichnet fachsprachlich die Ordnung der Erbfolge, nach der nur das erstgeborene oder älteste Kind das Erbe und die Rechtsnachfolge einer verstorbenen Person antritt, während mögliche Geschwister unberücksichtigt bleiben.

Neu!!: Abdülaziz und Primogenitur · Mehr sehen »

Richard-Wagner-Festspielhaus

Das Richard-Wagner-Festspielhaus Das Richard-Wagner-Festspielhaus, auch Bayreuther Festspielhaus genannt, ist ein Festspielhaus auf dem Grünen Hügel in Bayreuth.

Neu!!: Abdülaziz und Richard-Wagner-Festspielhaus · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Abdülaziz und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Staatsrat (Türkei)

Logo des Staatsrates der Türkei Gebäude des Staatsrates in Ankara (2013) Der Staatsrat (türkisch: Danıştay) ist eines der obersten Gerichte der Türkei mit Sitz in Ankara und ohne unmittelbare Entsprechung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Neu!!: Abdülaziz und Staatsrat (Türkei) · Mehr sehen »

Sultan

Der von den Briten 1896 abgesetzte Sultan von Sansibar Chalid ibn Barghasch (1874–1927) in Deutsch-Ostafrika (zwischen 1906 und 1918) Sultan ist ein islamischer Herrschertitel (auch Personenname), der ab dem 10.

Neu!!: Abdülaziz und Sultan · Mehr sehen »

Tanzimat

Als Tanzimat wird die Periode tiefgreifender Reformen im Osmanischen Reich bezeichnet, die 1839 begann und 1876 mit der Annahme der Osmanischen Verfassung endete.

Neu!!: Abdülaziz und Tanzimat · Mehr sehen »

Tughra

Tughra (heutige türkische Schreibung: tuğra, IPA) ist die Bezeichnung für den Namenszug des osmanischen Sultans, der – vergleichbar der handschriftlichen Unterzeichnung und dem Siegel westlicher Herrscher – handgeschrieben und gemalt, aber auch in Reliefs und mechanisch vervielfältigt, als imperiales Signum des Sultans verwendet wurde.

Neu!!: Abdülaziz und Tughra · Mehr sehen »

Vanity Fair (englisches Magazin)

Vanity Fair war der Titel einer englischen Zeitschrift, die von 1868 bis 1914 erschien.

Neu!!: Abdülaziz und Vanity Fair (englisches Magazin) · Mehr sehen »

Walachen

Das Verbreitungsgebiet der 4 Balkanromanischen (Walachischen) Sprachen. In den Gebieten außerhalb Rumäniens und Moldawiens ist oft die romanischsprachige Bevölkerung weniger zahlreich als die nichtromanische Mehrheitsbevölkerung Walachen (andere Bezeichnungen: Wallachen, Wlachen, Vlachen, Wlachi, Vlasi, Vlax, Wallachians, Valachos, Vlachos, Olah, Ulah, Blahoi, osmanisch eflaki) ist eine Sammelbezeichnung für romanischsprachige Volksgruppen in Südosteuropa, die mehrere eng miteinander verwandte balkanromanische Sprachen sprechen.

Neu!!: Abdülaziz und Walachen · Mehr sehen »

Weltausstellung Paris 1867

Die Weltausstellung 1867 (Exposition universelle d’Art et d’industrie) fand in Paris vom 1.

Neu!!: Abdülaziz und Weltausstellung Paris 1867 · Mehr sehen »

Wesir

Osmanischer Wesir mit seinen Çokadar (Begleitern zu Fuß) Wesir (auch Vesir oder Visir, aus) bezeichnet ein seit dem Mittelalter bestehendes Regierungsamt.

Neu!!: Abdülaziz und Wesir · Mehr sehen »

Yusuf Izzettin Efendi

Şehzade Yusuf İzettin Efendi Prinz Yusuf Izzeddin Efendi (* 10. Oktober 1857 in Istanbul; † 1. Februar 1916 ebenda) war der erste Sohn des Sultans Abdülaziz und ab 1909 Thronfolger des osmanischen Throns.

Neu!!: Abdülaziz und Yusuf Izzettin Efendi · Mehr sehen »

Zivilliste

Als Zivilliste wird der jährliche Betrag bezeichnet, der einem Monarchen und seinen Angehörigen aus der Staatskasse gewährt wird.

Neu!!: Abdülaziz und Zivilliste · Mehr sehen »

1830

Keine Beschreibung.

Neu!!: Abdülaziz und 1830 · Mehr sehen »

1876

Keine Beschreibung.

Neu!!: Abdülaziz und 1876 · Mehr sehen »

4. Juni

Der 4.

Neu!!: Abdülaziz und 4. Juni · Mehr sehen »

8. Februar

Der 8.

Neu!!: Abdülaziz und 8. Februar · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »