Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

625

Index 625

Keine Beschreibung.

60 Beziehungen: Ab urbe condita (Chronologie), Abū Salama ibn ʿAbd al-Asad, Abdallah ibn Dschahsch, Al-Hasan ibn ʿAlī, Armenischer Kalender, Äthiopischer Kalender, Banū n-Nadīr, Bayeux, Bonifatius V., Buddhismus in Japan, Buddhistische Zeitrechnung, Byzantinisches Reich, Chālid ibn al-Walīd, Chinesischer Kalender, Chinesisches Neujahrsfest, Chlothar II., Christianisierung der Färöer, Diokletianische Ära, East Anglia, Era, Färöer, Fränkisches Reich, Griechische Sprache, Hausmeier, Herakleios, Holz-Hahn, Honorius I., Islamischer Kalender, Jüdischer Kalender, Kaʿb ibn al-Aschraf, Karolinger, Konzil, Koptischer Kalender, Korea, Latein, Mahayana, Mekka, Mohammed, Muslim, Nirwana, Pippin der Ältere, Rædwald, Römischer Kalender, Reims, Sanron-shū, Schiffsgrab, Schlacht von Uhud, Seleukidische Ära, Sutton Hoo, Vikram Sambat, ..., Wu Zetian, 1. März, 23. März, 25. Oktober, 3. November, 580, 60-Jahre-Zyklus, 624, 670, 705. Erweitern Sie Index (10 mehr) »

Ab urbe condita (Chronologie)

A. u. c. ist die Abkürzung für ab urbe condita oder auch für Anno Urbis Conditæ.

Neu!!: 625 und Ab urbe condita (Chronologie) · Mehr sehen »

Abū Salama ibn ʿAbd al-Asad

Abū Salama ibn ʿAbd al-Asad († 625) war einer der ersten Muslime und nahm an der kleinen Auswanderung nach Abessinien teil.

Neu!!: 625 und Abū Salama ibn ʿAbd al-Asad · Mehr sehen »

Abdallah ibn Dschahsch

Abdallah ibn Dschahsch, auch Abd Allah ibn Dschahsch (* um 580; † 625), war ein früher Anhänger Mohammeds.

Neu!!: 625 und Abdallah ibn Dschahsch · Mehr sehen »

Al-Hasan ibn ʿAlī

Arbain-Fest in Maschhad (Iran) Al-Hasan ibn ʿAlī ibn Abī Tālib (* 1. März 625; † 670) war der ältere Sohn von ʿAlī ibn Abī Tālib und Fatima bint Muhammad und wird von den Schiiten als zweiter Imam verehrt.

Neu!!: 625 und Al-Hasan ibn ʿAlī · Mehr sehen »

Armenischer Kalender

Der armenische Kalender (altarmenische Ära) ist eine Unterart des ägyptischen Kalenders.

Neu!!: 625 und Armenischer Kalender · Mehr sehen »

Äthiopischer Kalender

Der äthiopische Kalender ist eine Variante des koptischen Kalenders.

Neu!!: 625 und Äthiopischer Kalender · Mehr sehen »

Banū n-Nadīr

Mohammed unterwirft die Banu Nadir. Aus dem Dschami' at-tawarich, 14. Jhd. Die Banū n-Nadīr waren neben den Banu Qainuqa und den Banu Quraiza einer der drei wichtigsten jüdischen Stämme von Yathrib, dem vorislamischen Medina.

Neu!!: 625 und Banū n-Nadīr · Mehr sehen »

Bayeux

Bayeux ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Calvados in der Region Normandie.

Neu!!: 625 und Bayeux · Mehr sehen »

Bonifatius V.

Bonifatius V. (* in Neapel; † 25. Oktober 625) war Papst vom 23.

Neu!!: 625 und Bonifatius V. · Mehr sehen »

Buddhismus in Japan

Hossō-Schule japanischer buddhistischer Priester um 1897 Fliese mit sitzendem Buddha aus dem 7. Jahrhundert (Nationalmuseum Tokyo) Kegon-Schule Statue von Ganjin, dem Begründer der „Regelschule“ Risshū, im Tōshōdai-Tempel zu Nara) Saichō, Begründer des japanischen Tendai-Buddhismus Der „Tempel des Goldenen Pavillon“ (Kinkaku-ji) in Kyōto Chion-Tempel (Chion-in), Haupttempel der Jōdo-Schule Hongan-Tempel, Kyōto) Eihei-Tempel (Eihei-ji), Haupttempel der Sōtō-Schule Myōan Eisai, Gründer der japanischen Rinzai-Schule Ingen Ryūki, Gründer der japanischen Ōbaku-Schule (Hängerolle, Mampuku-Tempel, 1671 Kuon-Tempel, Präfektur Yamanashi) Zeichnung eines Bettelmönches der Fuke-Schule aus ''Sketches of Japanese Manners and Customs'' (London, 1867). Die Bildunterschrift im Buch lautet: „A begging criminal“. Die Geschichte des Buddhismus (jap. 仏教, bukkyō, wörtlich Buddha-Lehre) in Japan lässt sich grob in fünf Perioden unterteilen: (1) die Epoche seit seiner Einführung bis zum Ende der Nara-Zeit (6. Jh. bis 784), geprägt durch die Ausbildung des ersten Staatsbuddhismus und die sogenannten sechs Nara-Schulen, (2) die Heian-Zeit (794–1185), geprägt durch den Aufstieg der Shingon- und Tendai-Schule, (3) das japanische Mittelalter (1185 bis etwa 1600), geprägt durch das Aufkommen neuer Schulen und Umbrüche, (4) die Tokugawa-Zeit (1600–1868) mit verstärkter staatlicher Kontrolle und der Ausbreitung des Danka-Systems) und (5) die Moderne ab 1868 mit der Trennung von Shintō und Buddhismus (Shinbutsu-Bunri) sowie dem Aufkommen neuer Gruppen. Die religiöse Praxis der meisten Japaner war und ist durch einen Synkretismus von vielerlei Traditionen geprägt (vgl.

Neu!!: 625 und Buddhismus in Japan · Mehr sehen »

Buddhistische Zeitrechnung

Die buddhistische Zeitrechnung (auch: Buddhist Era / B.E.) ist eine vor allem in den Ländern des „südlichen Buddhismus“ (Sri Lanka, Myanmar, Thailand etc.) verwendete und mit dem Todesjahr des Siddhartha Gautama (544 v. Chr.) beginnende Zeitrechnung.

Neu!!: 625 und Buddhistische Zeitrechnung · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: 625 und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Chālid ibn al-Walīd

Chalid-ibn-al-Walid-Moschee in Homs Chālid ibn al-Walīd (auch Khaled Ebn El-Walid, * um 584 in Mekka; † 642 in Homs) war ein Gefährte Mohammeds und einer der bedeutendsten arabischen Feldherren während der Ridda-Kriege und bei den frühen islamischen Eroberungszügen.

Neu!!: 625 und Chālid ibn al-Walīd · Mehr sehen »

Chinesischer Kalender

Der chinesische Kalender war der offizielle Kalender des Kaiserreichs China.

Neu!!: 625 und Chinesischer Kalender · Mehr sehen »

Chinesisches Neujahrsfest

Der chinesische Küchengott Das chinesische Neujahrsfest, Chunjie (auch bzw.), gilt als der wichtigste traditionelle chinesischer Feiertag.

Neu!!: 625 und Chinesisches Neujahrsfest · Mehr sehen »

Chlothar II.

Münze Chlothars II. Lombarden. Chlothar II. (* 584; † zwischen 18. Oktober 629 und 8. April 630), genannt der Junge, aus dem Geschlecht der Merowinger war König der Franken von 584 bis 629.

Neu!!: 625 und Chlothar II. · Mehr sehen »

Christianisierung der Färöer

Die Christianisierung der Färöer geschah ab 998 durch Sigmundur Brestisson, erlebte aber erheblichen Widerstand durch den Wikingerhäuptling Tróndur í Gøtu (der sich 999 widerwillig taufen ließ) und galt daher erst nach dessen Tod 1035 als abgeschlossen.

Neu!!: 625 und Christianisierung der Färöer · Mehr sehen »

Diokletianische Ära

Die Diokletianische Ära, auch Diokletianische Zeitrechnung (.

Neu!!: 625 und Diokletianische Ära · Mehr sehen »

East Anglia

Lage Ostangliens in England; auf dieser Darstellung ist auch Essex mit eingeschlossen (als südliche der vier Grafschaften) East Anglia (Ostanglien) ist die traditionelle Bezeichnung einer Gegend im Osten Englands, die sich zwischen London, dem Mündungsgebiet der Great Ouse und des Welland – genannt The Wash – sowie dem Mündungsgebiet der Themse erstreckt.

Neu!!: 625 und East Anglia · Mehr sehen »

Era

Ein lateinischer Ehevertrag, signiert von Ramiro II. (Aragón) am 11. August 1137 n. Chr. und 1175 Era''"Quod est actum III idus augusti anno incarnationis Dominice CXXXVII post millesimum, era millesima centesima LXXV..."'' Ehevertrag zwischen Raimund Berengar IV. von Barcelona und Petronella von Aragón, aufgesetzt am 11. August 1137 in Barbastro und signiert von Ramiro II. Archivo de la Corona d’Aragón, ''Pergaminos de Ramón Berenguer IV,'' carpeta núm. 35, doc. núm. 86. Die Era, auch „Spanische Ära“ genannt (lateinisch: Aera Hispanica), ist eine Zeitrechnung, deren Epoche ein unbekanntes Ereignis aus dem Jahr 38 v. Chr.

Neu!!: 625 und Era · Mehr sehen »

Färöer

''FÆROARUM – Prima & accurata delineatio.'' Die älteste bekannte Färöerkarte hat Lucas Debes 1673 gezeichnet. Die Färöer, auch Färöer-Inseln („die Schafsinseln“), sind eine autonome, zur dänischen Krone gehörende Inselgruppe im Nordatlantik zwischen den Britischen Inseln, Norwegen und Island.

Neu!!: 625 und Färöer · Mehr sehen »

Fränkisches Reich

Das Fränkische Reich oder Frankenreich, das zwischen dem 5.

Neu!!: 625 und Fränkisches Reich · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: 625 und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Hausmeier

Das Amt des Hausmeiers (oder Majordomus bzw. maior domus, aus „der Verwalter“ und domus „das Haus“, also des „Verwalters des Hauses“) zählte zu den Ämtern des frühmittelalterlichen Hofes.

Neu!!: 625 und Hausmeier · Mehr sehen »

Herakleios

Konstantins III. Herakleios (* um 575; † 11. Februar 641) war vom 5.

Neu!!: 625 und Herakleios · Mehr sehen »

Holz-Hahn

Der Holz-Hahn (Yiyou) ist das 22. Jahr des chinesischen Kalenders (siehe Tabelle 天支 60-Jahre-Zyklus).

Neu!!: 625 und Holz-Hahn · Mehr sehen »

Honorius I.

Honorius I. (Mosaik aus Sant’Agnese fuori le mura, Mitte 7. Jahrhundert) Honorius I. († 638) war vom 3.

Neu!!: 625 und Honorius I. · Mehr sehen »

Islamischer Kalender

Der islamische Kalender (oder) ist ein reiner Mondkalender.

Neu!!: 625 und Islamischer Kalender · Mehr sehen »

Jüdischer Kalender

Jüdischer Gemeindekalender von 1831 Der jüdische Kalender (hebr. הלוח העברי ha-lu'ach ha-iwri) ist ein Lunisolarkalender, der im Jahr 3761 v. Chr.

Neu!!: 625 und Jüdischer Kalender · Mehr sehen »

Kaʿb ibn al-Aschraf

Abū Lailā Kaʿb ibn al-Aschraf (gest. 624/625) war ein Dichter, Stammesoberhaupt (Saiyid), Reiter (Fāris) sowie ein Widersacher Mohammeds in Medina, der auf dessen Geheiß ermordet wurde.

Neu!!: 625 und Kaʿb ibn al-Aschraf · Mehr sehen »

Karolinger

Stammtafel der Karolinger aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Ekkehard von Aura, Chronicon universale, Berlin, Staatsbibliothek, Ms. lat. fol. 295, fol. 80v Karolinger ist der auf Karl Martell zurückgehende Hausname des Herrschergeschlechts der westgermanischen Franken, das ab 751 im Frankenreich die Königswürde innehatte.

Neu!!: 625 und Karolinger · Mehr sehen »

Konzil

Ein Konzil (von „Rat, Zusammenkunft“) oder eine Synode (von sýnodos „Treffen‚ Zusammenkunft“, wörtl. „gemeinsamer Weg“) ist eine Versammlung einer Kirche, bei der in der Regel die bischöflichen Gewalten Lehre, Leitung und Heiligung besprochen werden.

Neu!!: 625 und Konzil · Mehr sehen »

Koptischer Kalender

Der koptische Kalender ist ein Kalender, der von der koptisch-orthodoxen Kirche benutzt wird.

Neu!!: 625 und Koptischer Kalender · Mehr sehen »

Korea

Lage Koreas Das heute in Nord- und Südkorea geteilte Korea Korea ist ein Land in Ostasien, das überwiegend auf der Koreanischen Halbinsel liegt, im Westen vom Gelben Meer, im Osten vom Japanischen Meer begrenzt.

Neu!!: 625 und Korea · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: 625 und Latein · Mehr sehen »

Mahayana

Avalokiteshvara, umgeben von zahlreichen Bodhisattvas (Huzhou, China) Mahayana („mahā“ bedeutet „groß“ „yāna“ heißt „Fahrzeug“ oder „Weg“, also Großes Fahrzeug bzw. Großer Weg) ist eine der Hauptrichtungen des Buddhismus.

Neu!!: 625 und Mahayana · Mehr sehen »

Mekka

Die Kaaba nach dem Freitagsgebet Mekka ist eine Stadt mit 1.484.858 Einwohnern (Stand 2010) im westlichen Saudi-Arabien und mit dem Heiligtum der Kaaba gleichzeitig der zentrale Wallfahrtsort des Islams.

Neu!!: 625 und Mekka · Mehr sehen »

Mohammed

Bibliothèque Nationale in Paris. Mohammed, mit vollem Namen Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbdallāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī (geboren zwischen 570 u. 573 in Mekka, gestorben am 8. Juni 632 in Medina), ist der Religionsstifter des Islam.

Neu!!: 625 und Mohammed · Mehr sehen »

Muslim

Ein Muslim oder Moslem ist ein Angehöriger des Islam und wird auch als MohammedanerSiehe Vgl.

Neu!!: 625 und Muslim · Mehr sehen »

Nirwana

Nirwana oder Nirvana (Sanskrit, n., निर्वाण, nirvāṇa; nis, nir.

Neu!!: 625 und Nirwana · Mehr sehen »

Pippin der Ältere

Pippin und sein Zeitgenosse Remaclus, Palais Provincial, Lüttich Pippin der Ältere oder Pippin von Landen (* um 580; † 640) war ab 615/625 fränkischer Hausmeier in Austrien unter drei Merowinger-Königen.

Neu!!: 625 und Pippin der Ältere · Mehr sehen »

Rædwald

Rædwald († zwischen 616 und 627) war der wohl bedeutendste König des angelsächsischen Königreichs East Anglia aus der Dynastie der Wuffinger.

Neu!!: 625 und Rædwald · Mehr sehen »

Römischer Kalender

Bruchstück der Fasti-Kalender Der römische Kalender bestand aus mehreren lokalen Kalendern, die zunächst auf den Mondumlauf bezogen waren.

Neu!!: 625 und Römischer Kalender · Mehr sehen »

Reims

Reims, früher auch Rheims, ist eine Stadt in der Champagne im Nordosten Frankreichs, etwa 130 Kilometer von Paris entfernt.

Neu!!: 625 und Reims · Mehr sehen »

Sanron-shū

Die Sanron-shū (jap. 三論宗; dt. etwa „Schule der drei Shastra“) ist eine im 7. Jahrhundert aus der chinesischen Sanlun hervorgegangene japanische Form der Philosophenschule der Madhyamaka des Mahayana-Buddhismus.

Neu!!: 625 und Sanron-shū · Mehr sehen »

Schiffsgrab

Das freigelegte Ladbyschiff Grabhügel über dem Ladbyschiff Als Schiffsgrab (auch Bootsgrab schwed. Båtgrav) bezeichnet man eine eisen-, vendel- oder wikingerzeitliche Bestattung in einem größeren Wasserfahrzeug oft innerhalb eines Hügelgrabes, wie sie aus dem Baltikum, Deutschland (Haithabu), Finnland, Frankreich, Großbritannien und Skandinavien bekannt sind.

Neu!!: 625 und Schiffsgrab · Mehr sehen »

Schlacht von Uhud

Die Schlacht von Uhud war der Angriff der Quraisch mit Unterstützung anderer Stämme auf Medina im Jahre 625.

Neu!!: 625 und Schlacht von Uhud · Mehr sehen »

Seleukidische Ära

Die Seleukidische Ära (abgekürzt SE für engl. Seleucid Era, im Lateinischen AG für Anno Graecorum, im Deutschen auch SÄ) ist eine Jahreszählung oder Epoche, die ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. vor allem bei den Seleukiden und Parthern, aber auch bei anderen Völkern im Orient, bis teilweise in die islamische Zeit hinein benutzt wurde.

Neu!!: 625 und Seleukidische Ära · Mehr sehen »

Sutton Hoo

Sutton Hoo ist eine archäologische Ausgrabungsstätte in der Nähe der Stadt Woodbridge, Suffolk, in der ostenglischen Region East Anglia.

Neu!!: 625 und Sutton Hoo · Mehr sehen »

Vikram Sambat

Vikram Sambat ist der offizielle Kalender Nepals.

Neu!!: 625 und Vikram Sambat · Mehr sehen »

Wu Zetian

Kaiserin Wu Zetian Wu Zetian (* 625; † 16. Dezember 705) war die einzige Frau mit dem Titel chinesischer „Kaiser“.

Neu!!: 625 und Wu Zetian · Mehr sehen »

1. März

Der 1.

Neu!!: 625 und 1. März · Mehr sehen »

23. März

Der 23.

Neu!!: 625 und 23. März · Mehr sehen »

25. Oktober

Der 25.

Neu!!: 625 und 25. Oktober · Mehr sehen »

3. November

Der 3.

Neu!!: 625 und 3. November · Mehr sehen »

580

Die Ausbreitung der slawischen Sprache im 5. bis 10. Jahrhundert.

Neu!!: 625 und 580 · Mehr sehen »

60-Jahre-Zyklus

Der 60-Jahre-Zyklus Der 60-Jahre-Zyklus der chinesischen Zeitrechnung ergibt sich aus der Kombination zwölf Erdzweige und der der zehn Himmelsstämme.

Neu!!: 625 und 60-Jahre-Zyklus · Mehr sehen »

624

Keine Beschreibung.

Neu!!: 625 und 624 · Mehr sehen »

670

Keine Beschreibung.

Neu!!: 625 und 670 · Mehr sehen »

705

Keine Beschreibung.

Neu!!: 625 und 705 · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »