Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Österreich-Ungarn

Index Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

552 Beziehungen: Abdikation, Adam Wandruszka, Adolf Loos, Adria (Reederei), Adriatisches Meer, Agenor Gołuchowski der Ältere, Agenor Gołuchowski der Jüngere, Alba Iulia, Albert Einstein, Albrecht von Österreich-Teschen, Alexander Spitzmüller, Alfred Józef Potocki, Alldeutsche Vereinigung, Alois Lexa von Aehrenthal, Altösterreich, Amtssprache, Anachronismus, Analphabetismus, Anschlussverbot, Anton Bruckner, Apostolischer König von Ungarn, Arad (Rumänien), Architekt, Aristokratie, Armee, Armeeoberkommando (Österreich-Ungarn), Arnold Schönberg, Assimilation (Soziologie), Atonale Musik, Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. 1853, Attentat von Sarajevo, Außenpolitik, Aurel Popovici, Ausrufung der Republik Deutschösterreich, Aussiedler und Spätaussiedler, Australien, Austro-Americana, Austro-Daimler, Austroslawismus, Autonomie, Autonomie (Politikwissenschaft), Österreich, Österreich-Ungarn, Österreich-Ungarns Heer im Ersten Weltkrieg, Österreichisch-Schlesien, Österreichisch-Tschechischer Ausgleich, Österreichisch-Ungarische Besetzung Bosniens und Herzegowinas 1878–1918, Österreichisch-Ungarische Besetzung Montenegros 1916–1918, Österreichisch-Ungarische Besetzung Serbiens 1915–1918, Österreichisch-Ungarischer Ausgleich, ..., Österreichische Kaiserhymnen, Österreichische Kaiserkrone, Österreichische Krone, Österreichische Marine, Österreichische Waffenfabriksgesellschaft, Österreichischer Gulden, Österreichischer Lloyd, Österreichisches Küstenland, Škoda (Maschinenbau), Balkanhalbinsel, Banat, Barock, Bauernbefreiung, Baustil, Böhmen, Bürgerkrieg, Belgrad, Berliner Kongress, Bertrand Michael Buchmann, Bevölkerungsdichte, Bildende Kunst, Bildungssystem in Österreich, Blankoscheck, Bosnien, Bosnien und Herzegowina, Bosnische Annexionskrise, Boxeraufstand, Bratislava, Brüder Lumière, Brünn, Bregenz, Brussilow-Offensive, Buda, Budapest, Bukowina, Bulgarien, Burgenland, Burgpalast, Burgtheater, China, Christian Doppler, Cisleithanien, Csepel (Fahrzeughersteller), Czernowitz, Dalmatien, Das Ende der Monarchie. Vom Reich zur Republik., De jure/de facto, Demobilisierung, Der Mann ohne Eigenschaften, Deutschösterreich, Deutschböhmen und Deutschmährer, Deutsche, Deutsche Sprache, Deutscher Bund, Deutscher Kaiser, Deutscher Krieg, Deutscher Nationalverein, Deutsches Kaiserreich, Deutschland, Deutschlandfunk, Deutschsprachige Minderheiten, Dezemberverfassung, Die Schlafwandler (Sachbuch), Direktwahl, Dolomiten, Donau, Dreibund, E- und U-Musik, Eduard van der Nüll, Einwohnerzahl, Eisenbahn, Erdöl, Erich Ludendorff, Erika Weinzierl, Erinnerungskultur, Ernst Mach, Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft, Erste Tschechoslowakische Republik, Erster Weltkrieg, Erweiterung der Europäischen Union, Europa, Fakultät (Hochschule), Föderalismus, Februarpatent, Feldzug in Montenegro, Ferenc Deák (Politiker), Feudalismus, Filibuster, Fischer-Kontroverse, Flaggen und Wappen der Königreiche und Länder Österreich-Ungarns, Floridsdorf, Frankreich, Franz Ferdinand von Österreich-Este, Franz Joseph I., Franz Lehár, Friaul-Julisch Venetien, Galizien, Ganz (Unternehmen), Gavrilo Princip, Gebirgskrieg 1915–1918, Gefürstete Grafschaft Tirol, Gegensatz, Gemeinsame Armee, Generalinspektor der gesamten bewaffneten Macht, Geschichte Österreichs, Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990), Geschichte der Juden in Österreich, Geschichte der Juden in Ungarn, Geschichte Kärntens, Geschichte Ungarns, Gewerbefreiheit, Gorizia, Grafschaft Görz, Graz, Gräf & Stift, Greif, Großer Rückzug, Großfürstentum Siebenbürgen, Großgrundbesitzer, Gulden, Gustav Klimt, Gustav Mahler, Győr, Gyula Andrássy, Gyula Andrássy der Jüngere, Habsburg, Habsburg-Lothringen, Habsburgermonarchie, Hai He, Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Hauptstadt, Heiliger Stuhl, Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz), Heinrich I. von Hanau-Hořovice, Heinrich Lammasch, Heller (Münze), Herrenhaus (Österreich), Herzegowina, Herzogtum Salzburg, Hinrichtung, Hofburg, Hoheitsgebiet, Holocaust, Horst Friedrich Mayer, Hugo Gerard Ströhl, Hugo Portisch, Hultschiner Ländchen, Hymne, Industrialisierung, Ingo von Münch, Innsbruck, Institution, Interniertenlager Thalerhof, Internierungslager, Internierungslager Drosendorf, Internierungslager Grossau, Internierungslager Karlstein an der Thaya, Interpellation, Irredentismus, Isonzoschlachten, Israel, Istrien, István Tisza, Italien, Italienische Sprache, Jännerstreik, Jüdische Emanzipation, Johann Strauss (Sohn), Juden, Judenfeindlichkeit, Jugendstil, Jugoslawien, K.k. Landwehr, K.k. Ministerium für Landesverteidigung, K.k. Staatsbahnen, K.u. Landwehr (Österreich-Ungarn), K.u.k. gemeinsame Ministerien, K.u.k. Kriegsministerium, Kabinettskrieg, Kaiser von Österreich, Kaiserkrone, Kaiserlich und königlich, Kaiserlich-königlich, Kaiserreich China, Kaisertum Österreich, Kalter Krieg, Kanada, Kapitalismus, Karl I. (Österreich-Ungarn), Karl Lueger, Karl Renner, Karl Seitz, Karl Sigmund von Hohenwart, Karl VI. (HRR), Karl Wittgenstein, Karl-Ferdinands-Universität, Karpaten, Karpatenukraine, Kasimir Felix Badeni, Kálmán Tisza, Königreich Böhmen, Königreich Dalmatien, Königreich Galizien und Lodomerien, Königreich Jugoslawien, Königreich Kroatien und Slawonien, Königreich Montenegro, Königreich Preußen, Königreich Rumänien, Königreich Serbien, Königreich Ungarn, Klagenfurt am Wörthersee, Kleindeutsche Lösung, Klemens Wenzel Lothar von Metternich, Komitat Máramaros, Komitat Sathmar, Kommunismus, Kondominium, Konföderation, Kongresspolen, Konrad Canis, Konstitution, Konstitutionelle Monarchie, Konzession, Kotor, Krakau, Kreischgebiet, Kreuzer (Münze), Kriegserklärung, Kriegsflagge, Kriegsgefangenenlager Feldbach, Kriegsgefangenenlager Sigmundsherberg, Kriegsgefangener, Krimkrieg, Kroaten, Kroatien, Kronland (Österreich), Kronprinzenwerk, Kulturgeschichte, Lajos Batthyány, Lajos Kossuth, Landeschef (Österreich-Ungarn), Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914, Laurin & Klement, Länder der Böhmischen Krone, Länder der Ungarischen Krone, Leitha, Leon Biliński, Linz, Liste österreichischer Filmproduktionsgesellschaften, Liste der Finanzminister Österreich-Ungarns (1867–1918), Liste der Gemeinden Montenegros, Liste der Ministerpräsidenten Österreich-Ungarns (1867–1918), Litoměřice, Ljubljana, Lohner-Werke, Londoner Vertrag (1915), Ludwig Boltzmann, Ludwig Wittgenstein, Lwiw, Magyar Automobil Részvény Társaság Arad, Magyar Általános Gépgyár, Magyaren, Magyarisierung, Majestät, Malerei, Manfréd Weiss, Manifest, Maria Theresia, Markgrafschaft Istrien, Markgrafschaft Mähren, Max Hussarek von Heinlein, MÁVAG, Mähren, Mährischer Ausgleich, Märtyrer von Arad, Michael Kotulla, Microsoft Word, Mihály Károlyi, Militärgrenze, Militärschulwesen (Österreich, 1859), Militärschulwesen (Österreich, 1900), Ministerium Hussarek, Ministerium Lammasch, Ministerpräsident, Misstrauensvotum, Mitteleuropa, Mittelmächte, Mladá Boleslav, Mobilmachung, Montenegro, Museum, Muslim, Nachfolgestaat, Nation, Nationalität, Nationalstaat, Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft, New York City, Norddeutscher Lloyd, Norwegen, Oberste Heeresleitung, Obersteiermark, Oberungarn, Oesterreichische Flugzeugfabrik AG, Offizierskorps, Oktoberrevolution, Olympische Sommerspiele 1900, Opava, Operette, Orion Electronics, Osmanisches Reich, Palast, Panslawismus, Parlamentsgebäude, Parlamentsgebäude (Budapest), Parlamentswahl in Ungarn 1905, Parlamentswahl in Ungarn 1906, Patrimonialgericht, Personalunion, Phönix Flugzeugwerke, Philosemitismus, Philosoph, Piave, Pilsen, Polen, Polen (Ethnie), Polnische Sprache, Poreč, Prag, Pragmatische Sanktion, Preußen, Professor, Protestantismus, Provisorische Nationalversammlung, Puch-Werke, Pula, Rába (Fahrzeughersteller), Römisch-katholische Kirche, Rücktritt, Reaktion (Politik), Realunion, Regierungschef, Regierungssystem, Reichsgesetzblatt (Österreich), Reichsrat (Österreich), Reichsratswahl 1907, Reichstag (Ungarn), Reichsunmittelbare Stadt Triest und ihr Gebiet, Republik, Revolution von 1848/1849 im Kaisertum Österreich, Richard Strauss, Rijeka, Ringstraße, Risorgimento, Robert A. Kann, Robert Musil, Rudolf Agstner, Rudolf Stöger-Steiner von Steinstätten, Rudolf von Österreich-Ungarn, Rumänen, Rumänien, Rumänische Sprache, Russisches Kaiserreich, Russland, Ruthenen (Habsburgermonarchie), Salzburg, Sarajevo, Sándor Wekerle, Südosteuropa, Südslawen, Südtirol, Schlacht auf dem Amselfeld (1389), Schlacht bei Königgrätz, Schloss Belvedere, Schweden, Seekriegsflagge, Segelschiff, Selbstbestimmungsrecht der Völker, Serben, Serbien, Serbisch-Orthodoxe Kirche, Serbokroatische Sprache, Siebenbürgen, Sigmund Freud, Slawen, Slawonien, Slowakei, Slowaken, Slowenen, Slowenien, Slowenische Sprache, Sophie Chotek von Chotkowa, Souveränität, Staat, Staatenbund, Staatsbürgerschaft, Staatsgebiet, Staatsgründung, Staatsoberhaupt, Staatsrat (Österreich), Staatsregierung Renner I, Stabilimento Tecnico Triestino, Stadt Fiume mit Gebiet, Stephanskrone, Steyr-Werke, Strafgesetzbuch (Österreich), Strauss (Familie), Streitkräfte der Vereinigten Staaten, Subotica, Sueskanal, Suizid, Szeged, Taler, Tatra Trucks, Terezín, Tianjin, Tirol, Tomáš Garrigue Masaryk, Trentino, Trentino-Südtirol, Treueid, Trialismus, Triest, Trikolore, Triple Entente, Tschechen, Tschechien, Tschechische Sprache, Tschechoslowakei, Tschechoslowakischer Nationalausschuss (1918), Tungsram, Ukraine, Ukrainer, Ukrainische griechisch-katholische Kirche, Ukrainische Sprache, Ulrike von Hirschhausen, Umgangssprache, Unabhängigkeitspartei (Ungarn), Ungarisch-Kroatischer Ausgleich, Ungarische Akademie der Wissenschaften, Ungarische Krise (1905), Ungarische Lloyd Flugzeug- und Motorenfabrik, Ungarische Revolution 1848/1849, Ungarische Sprache, Ungarn, Universität Wien, Universitätsbibliothek der Universität Wien, Urbanisierung, Ute Mager, Völkermanifest, Völkerrecht, Völkerrechtlicher Vertrag, Veitstag, Venedig, Vereinigte Staaten, Vereinigte Staaten von Groß-Österreich, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland, Vereinstaler, Verfassung, Verfassungsrecht, Vertrag von Saint-Germain, Vertrag von Trianon, Vielvölkerstaat, Visegrád-Gruppe, Vojvodina, Volksgruppe, Volksvertretung, Volkszählung, Votivkirche (Wien), Waffenstillstand, Waffenstillstand von Villa Giusti, Wahlrecht, Währung, Weimarer Republik, Wien, Wiener Karosserie- und Flugzeugfabrik, Wiener Kreis, Wiener Neustadt, Wiener Ringstraße, Wiener Secession, Wiener Staatsoper, Wiener Walzer, Wilhelm II. (Deutsches Reich), Winston Churchill, Wirtschaft, Wirtschaftskrise, Wirtschaftsraum, Wirtschaftswachstum, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Woiwodschaft Serbien und Temeser Banat, Wolfdieter Bihl, Wolfram Siemann, Zadar, Zagreb, Zoll (Abgabe), Zweiter Weltkrieg, 1867, 1912, 1918, 21. Dezember, 31. Oktober, 8. Juni. Erweitern Sie Index (502 mehr) »

Abdikation

Die Abdikation (von ‚sich lossagen‘), auch Abdankung oder Renunziation genannt, ist der förmliche Verzicht auf ein öffentliches Amt durch den Inhaber, insbesondere der Thronverzicht eines Monarchen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Abdikation · Mehr sehen »

Adam Wandruszka

Adam Wandruszka (als Adam Wandruszka von Wanstetten * 6. August 1914 in Lemberg, Galizien, Österreich-Ungarn; † 9. Juli 1997 in Wien), war ein österreichischer Historiker und Journalist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Adam Wandruszka · Mehr sehen »

Adolf Loos

Otto Mayer(um 1904) Adolf Loos (* 10. Dezember 1870 in Brünn, Mähren, damals Österreich-Ungarn; † 23. August 1933 in Kalksburg bei Wien, Niederösterreich; heute Teil von Wien) war ein österreichischer Architekt, Architekturkritiker und Kulturpublizist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Adolf Loos · Mehr sehen »

Adria (Reederei)

Die Adria war die bedeutendste ungarische Reederei zur Zeit Österreich-Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Adria (Reederei) · Mehr sehen »

Adriatisches Meer

Das Adriatische Meer, kurz auch die Adria, (lateinisch Mare Adriaticum;;,, montenegrinisch, und serbisch Jadransko more oder kurz Jadran;; oder kurz Adriatiku) ist das lang gestreckte nördliche Seitenbecken des Mittelmeeres zwischen der Apenninhalbinsel und Balkanhalbinsel.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Adriatisches Meer · Mehr sehen »

Agenor Gołuchowski der Ältere

Agenor Gołuchowski der Ältere Agenor Gołuchowski der Ältere, Lithographie von Josef Kriehuber, 1859 Agenor Romuald Gołuchowski Graf von Gołuchowo (* 8. Februar 1812 in Skała Podolska; † 3. August 1875 in Lemberg) war österreichischer Minister und Statthalter von Galizien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Agenor Gołuchowski der Ältere · Mehr sehen »

Agenor Gołuchowski der Jüngere

Agenor Maria Adam Graf Gołuchowski (* 25. März 1849 in Lemberg, Galizien; † 28. März 1921 ebenda) war ein adeliger polnisch-österreichischer Politiker und k.u.k. gemeinsamer Außenminister Österreich-Ungarns von 1895 bis 1906.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Agenor Gołuchowski der Jüngere · Mehr sehen »

Alba Iulia

Luftbild der Altstadt (Festung) von Alba Iulia Josephinischen Landaufnahme von 1769–1773. Modellbau der siebeneckigen Festung Alba Iulia ist die Hauptstadt des Kreises Alba in der Region Siebenbürgen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Alba Iulia · Mehr sehen »

Albert Einstein

Albert Einstein, 1921, Fotografie von Ferdinand Schmutzer Albert Einsteins Unterschrift Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm, Württemberg, Deutsches Reich; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey, Vereinigte Staaten) gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der WissenschaftsgeschichtePhysics World Magazine, 1999 – Vergleiche: BBC und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der Neuzeit.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Albert Einstein · Mehr sehen »

Albrecht von Österreich-Teschen

HGM) Erzherzog Albrecht Friedrich Rudolf von Österreich-Teschen (* 3. August 1817 in Wien; † 18. Februar 1895 in Arco, Tirol, heute Trentino, Italien), war Erzherzog von Österreich, Herzog von Teschen sowie Feldmarschall und Generalinspektor der österreichisch-ungarischen Armee.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Albrecht von Österreich-Teschen · Mehr sehen »

Alexander Spitzmüller

Alexander Spitzmüller (1917 bis 1919 Freiherr von und zu Spitzmüller-Harmersbach; * 12. Juni 1862 in Wien; † 5. September 1953 in Velden am Wörther See) war ein österreichischer Jurist, Finanzfachmann, Bankdirektor und Politiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Alexander Spitzmüller · Mehr sehen »

Alfred Józef Potocki

Porträt Potockis von Jan Matejko Alfred Józef Potocki (eigentlich Alfred II. Józef Marian Graf Potocki von Pilawa; * 29. Juli 1817 oder 1822 in Łańcut, Königreich Galizien, heute Polen; † 18. Mai 1889 in Paris) war ein polnischer Aristokrat und Ministerpräsident Cisleithaniens in Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Alfred Józef Potocki · Mehr sehen »

Alldeutsche Vereinigung

Karikatur von Schönerer und seinen Alldeutschen Georg von Schönerer um 1893 Die Alldeutsche Vereinigung war eine deutschnationale, antiklerikale, antisemitische österreichische Partei im Wiener Reichsrat, die 1891 von Georg von Schönerer als Alldeutsche Bewegung (1896 in Alldeutsche Vereinigung umbenannt) gegründet wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Alldeutsche Vereinigung · Mehr sehen »

Alois Lexa von Aehrenthal

Alois Lexa von Aehrenthal (Freiherr, ab 1909 Graf, * 27. September 1854 im Schloss Hrubá Skála, Groß Skal, Böhmen; † 17. Februar 1912 in Wien) war österreichisch-ungarischer Politiker und 1906 bis 1912 k. u. k. Außenminister.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Alois Lexa von Aehrenthal · Mehr sehen »

Altösterreich

Altösterreich ist, vor allem in Österreich, eine Bezeichnung für Cisleithanien, die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder (erst ab 1915 auch offiziell Österreich genannt) ab der Mitte des 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Altösterreich · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Amtssprache · Mehr sehen »

Anachronismus

Menschen (existiert seit ca. 0,2 Mio. Jahren). Cartoon ''Anachronism'' von Gerhard Gepp Ein Anachronismus (anachronismós „Verwechslung der Zeiten“, aus ἀνα ana „gegen“ und χρόνος chrónos „Zeit“) bezeichnet die falsche zeitliche Einordnung von Vorstellungen, Ereignissen, Dingen oder Personen in einem Zusammenhang.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Anachronismus · Mehr sehen »

Analphabetismus

Als Analphabetismus bezeichnet man kulturell, bildungs- oder psychisch bedingte individuelle Defizite im Lesen oder Schreiben bis hin zu völligem Unvermögen in diesen Disziplinen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Analphabetismus · Mehr sehen »

Anschlussverbot

Anschlussverbot ist die rechtlich nicht bindende Interpretation für die von den Siegermächten des Ersten Weltkrieges 1919 festgelegte Bestimmung, dass Österreich seine Unabhängigkeit nur mit Zustimmung des Völkerbundes aufgeben dürfe und alles zu unterlassen habe, was diese Unabhängigkeit gefährden könnte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Anschlussverbot · Mehr sehen »

Anton Bruckner

Anton Bruckner auf einem Gemälde von Ferry Bératon, 1890 Joseph Anton Bruckner (* 4. September 1824 in Ansfelden, Oberösterreich; † 11. Oktober 1896 in Wien) war ein österreichischer Komponist der Romantik sowie Organist und Musikpädagoge.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Anton Bruckner · Mehr sehen »

Apostolischer König von Ungarn

Wappen des Königs von Ungarn (1915–1918) Apostolischer König von Ungarn (ungarisch apostoli magyar király) war vom Jahr 1000 bis 1918 und de jure von 1920 bis 1946 der Titel des Staatsoberhauptes des Königreiches Ungarn mit seinen Ländern und Besitzungen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Apostolischer König von Ungarn · Mehr sehen »

Arad (Rumänien)

Békéscsaba (Ungarn) Lage von Arad im Kreis Arad Arad ist die Kreishauptstadt des Kreises Arad in Rumänien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Arad (Rumänien) · Mehr sehen »

Architekt

Der Architekt (‚Baukünstler‘, ‚Baumeister‘, aus de, ‚Ursprung‘, ‚Grundlage‘, ‚das Erste‘ und de, ‚Handwerk‘) befasst sich mit der technischen, wirtschaftlichen, funktionalen und gestalterischen Planung und Errichtung oder Änderung von Gebäuden und Bauwerken vorwiegend des Hochbaues.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Architekt · Mehr sehen »

Aristokratie

Aristokratie – früher auch Bestherrschaft – bezeichnet in der Politikwissenschaft die Herrschaft einer kleinen Gruppe besonders befähigter Individuen, wobei die Art der Befähigung nicht näher bestimmt ist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Aristokratie · Mehr sehen »

Armee

Taktisches Zeichen der NATO für Armeen Armee (frz. armée, zu armer‚ aufrüsten, ausrüsten, bewaffnen, und letztlich zu lat. arma‚ Waffen, Kriegsgerät) ist eine im späten 16.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Armee · Mehr sehen »

Armeeoberkommando (Österreich-Ungarn)

Das Armeeoberkommando (AOK) wurde in Österreich-Ungarn vom Allerhöchsten Oberbefehlshaber, Franz Joseph I., Kaiser von Österreich und König von Ungarn, damals 84 Jahre alt, am Tag der allgemeinen Mobilmachung, dem 31.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Armeeoberkommando (Österreich-Ungarn) · Mehr sehen »

Arnold Schönberg

Schönberg in Los Angeles, etwa 1948 Arnold Schönberg, porträtiert 1917 von Egon Schiele Arnold Schönberg (* 13. September 1874 in Wien, Österreich-Ungarn; † 13. Juli 1951 in Los Angeles, Vereinigte Staaten) war ein österreichisch-amerikanischer Komponist, Musiktheoretiker, Kompositionslehrer, Maler, Dichter und Erfinder.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Arnold Schönberg · Mehr sehen »

Assimilation (Soziologie)

Assimilation bezeichnet in der Soziologie das Angleichen einer gesellschaftlichen Gruppe an eine andere unter Aufgabe eigener Kulturgüter und ist demnach eine Form der Akkulturation und ein Prozess des Kulturwandels.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Assimilation (Soziologie) · Mehr sehen »

Atonale Musik

Arnold Schönberg um 1948 Atonale Musik oder Atonalität bezeichnet allgemein eine Musik, die auf der chromatischen Tonleiter gründet, deren Harmonik und Melodik nicht auf ein tonales Zentrum bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Atonale Musik · Mehr sehen »

Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. 1853

Attentat von 1853.Gemälde von J. Reiner Das missglückte Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. vom 18. Februar 1853 ist einer der berühmtesten vereitelten Mordversuche in der Geschichte Österreichs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. 1853 · Mehr sehen »

Attentat von Sarajevo

''Gavrilo Princip erschießt Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Frau''. (Nachempfundene Illustration von Achille Beltrame in der italienischen Zeitung ''La Domenica del Corriere'' am 12. Juli 1914) Schlagzeile der New York Times vom 29. Juni 1914 Beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg bei ihrem Besuch in Sarajevo von Gavrilo Princip, einem Mitglied der serbisch-nationalistischen Bewegung Mlada Bosna, ermordet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Attentat von Sarajevo · Mehr sehen »

Außenpolitik

Der Begriff der Außenpolitik umfasst die Summe aller Handlungen, Absichten und Erklärungen eines Staates, deren Bestimmung es ist, die Beziehungen des Staates zu anderen Staaten, Staatenbünden, Inter- oder Supranationalen Organisationen zu beeinflussen und zu regeln.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Außenpolitik · Mehr sehen »

Aurel Popovici

Aurel Constantin Popovici (* 16. Oktober 1863 in Lugosch, Banat, Kaisertum Österreich; † 9. Februar 1917 in Genf) war ein österreich-ungarischer Politiker und Publizist rumänischer Nationalität.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Aurel Popovici · Mehr sehen »

Ausrufung der Republik Deutschösterreich

12. November 1918;Blick auf die Parlamentsrampe Franzensring Briefmarke aus dem Jahr 1919 mit dem Wappen der Republik Deutschösterreich Die Ausrufung der Republik Deutschösterreich erfolgte am 12. November 1918 durch zwei der drei Präsidenten der Provisorischen Nationalversammlung, Franz Dinghofer und Karl Seitz, vor dem Parlamentsgebäude in Wien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ausrufung der Republik Deutschösterreich · Mehr sehen »

Aussiedler und Spätaussiedler

Als Aussiedler und Spätaussiedler versteht man Zuwanderer deutscher Abstammung, die aus einem Staat des Ostblocks bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Aussiedler und Spätaussiedler · Mehr sehen »

Australien

Der Staat Australien (Langform Commonwealth of Australia, liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor und Papua-Neuguinea.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Australien · Mehr sehen »

Austro-Americana

Die Austro-Americana war eine österreichische Reederei mit Sitz in Triest.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Austro-Americana · Mehr sehen »

Austro-Daimler

Austro-Daimler Panzerwagen Aktie über 200 Kronen der Oesterreichischen Daimler Motoren AG vom 22. September 1921 Austro-Daimler ADM (1923) Austro-Daimler ADR (1928) Austro-Daimler ADR (1928) Austro-DaimlerZwölfzylinder-V-Flugmotor Typ AD12mit 300 PS (1915/16) Die Firma Österreichische Daimler Motoren Gesellschaft wurde als Tochter der deutschen Daimler-Motoren-Gesellschaft (Cannstatt) gegründet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Austro-Daimler · Mehr sehen »

Austroslawismus

Austroslawismus bezeichnete eine politische Richtung der Slawen (besonders der Tschechen) in Österreich-Ungarn in der zweiten Hälfte des 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Austroslawismus · Mehr sehen »

Autonomie

Als Autonomie (autonomía ‚Eigengesetzlichkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘, aus αὐτός autós ‚selbst‘ und νόμος nómos ‚Gesetz‘) bezeichnet man den Zustand der Selbstbestimmung, Unabhängigkeit (Souveränität), Selbstverwaltung oder Entscheidungs- bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Autonomie · Mehr sehen »

Autonomie (Politikwissenschaft)

Autonome Gebiete sind Territorien innerhalb eines Staates, die sich nach innen selbst verwalten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Autonomie (Politikwissenschaft) · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreich · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Österreich-Ungarns Heer im Ersten Weltkrieg

Oberster Befehlshaber bis 1916, der Kaiser und König Franz Joseph I. Dieser Artikel beschreibt die Situation der k.u.k. Landstreitkräfte bei Ausbruch und während des Ersten Weltkrieges (1914–1918) sowie ihre Aktivitäten bei den wichtigsten Kriegsereignissen, an denen sie beteiligt waren.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreich-Ungarns Heer im Ersten Weltkrieg · Mehr sehen »

Österreichisch-Schlesien

Herzogtum Bielitz Verwaltungsgliederung Österreichisch-Schlesiens 1900 Oberschlesien im Jahr 1746 Österreichisch-Schlesien 1880 (gelb) Tschechischen Republik (Mähren blau, Böhmen grün) Ströhl, 1890) Österreichisch-Schlesien, offizielle Bezeichnung Herzogtum Ober- und Niederschlesien, war ein inkorporierter Teil der Länder der Böhmischen Krone und damit der österreichischen Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Schlesien · Mehr sehen »

Österreichisch-Tschechischer Ausgleich

Als Österreichisch-Tschechischer Ausgleich, auch deutsch-tschechischer Ausgleich oder deutsch-böhmischer Ausgleich, wird der innerhalb der österreichischen Reichshälfte Österreich-Ungarns angestrebte politische Ausgleich zwischen der Bevölkerungsmehrheit der Tschechen und der deutschsprachigen Minderheit in den Ländern der böhmischen Krone bezeichnet, der nicht zustande gekommen ist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Tschechischer Ausgleich · Mehr sehen »

Österreichisch-Ungarische Besetzung Bosniens und Herzegowinas 1878–1918

Bosnien und Herzegowina innerhalb Österreich-Ungarns Die österreichisch-ungarische Besetzung Bosniens und der Herzegowina 1878–1918 begann nach der auf dem Berliner Kongress vereinbarten Okkupation von Bosnien und der Herzegowina durch das gemeinsame Heer der österreichisch-ungarischen Monarchie, 1878, und endete nach dem Zerfall der Doppelmonarchie im Ersten Weltkrieg, 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Ungarische Besetzung Bosniens und Herzegowinas 1878–1918 · Mehr sehen »

Österreichisch-Ungarische Besetzung Montenegros 1916–1918

Königreich Montenegro 1914 Die Österreichisch-Ungarische Besetzung Montenegros 1916–1918 während des Ersten Weltkriegs (offiziell Militär-General-Gouvernement Montenegro) dauerte von 1916 bis 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Ungarische Besetzung Montenegros 1916–1918 · Mehr sehen »

Österreichisch-Ungarische Besetzung Serbiens 1915–1918

Die Österreichisch-Ungarische Besetzung Serbiens 1915–1918 während des Ersten Weltkriegs (offiziell k. u. k. Militärverwaltung in Serbien, ungarisch k. u. k. katonai igazgatás Szerbiában), dauerte von 1915 bis 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Ungarische Besetzung Serbiens 1915–1918 · Mehr sehen »

Österreichisch-Ungarischer Ausgleich

Unter dem Österreichisch-Ungarischen Ausgleich versteht man die verfassungsrechtlichen Vereinbarungen, durch die das Kaisertum Österreich in die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn umgewandelt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisch-Ungarischer Ausgleich · Mehr sehen »

Österreichische Kaiserhymnen

Autograph (Reinschrift) der Kaiserhymne von Joseph Haydn ''Gott erhalte Franz den Kaiser'' Die Österreichischen Kaiserhymnen, auch Volkshymnen genannt, waren ab 1797 Hymnen des Hauses Österreich und von 1826 bis 1918 die offiziellen Kaiserhymnen des Kaisertums Österreich, das seit 1867 die Länder der ungarischen Krone nicht mehr umfasste (Österreich-Ungarn).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichische Kaiserhymnen · Mehr sehen »

Österreichische Kaiserkrone

Die österreichische Kaiserkrone Seitenansicht der Kaiserkrone Kaiser Franz I. im Krönungsornat, Gemälde von Friedrich von Amerling Die Kaiserkrone auf dem Einkronenstück. Als österreichische Kaiserkrone wurde bei Ausrufung des Kaisertums Österreich 1804 die Rudolfskrone, die Privatkrone Kaiser Rudolfs II. bestimmt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichische Kaiserkrone · Mehr sehen »

Österreichische Krone

Banknote zu 20 Kronen, 1913 - Vorderseite mit dem Wappen des Kaisertums Österreich, auf Deutsch, Tschechisch, Polnisch, Ruthenisch (Ukrainisch), Italienisch, Slowenisch, Kroatisch, Serbisch und Rumänisch Banknote zu 20 Kronen, 1913 - Rückseite mit dem Wappen des Königreichs Ungarn, auf Ungarisch Die Krone, inoffiziell im Ausland seit Einführung, von 1919 an in Österreich offiziell als „Österreichische Krone“ bezeichnet, war die Goldwährung Österreich-Ungarns bis 1918 und die Währung der Republik Österreich von 1918 bis 1925.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichische Krone · Mehr sehen »

Österreichische Marine

Flagge der '''österreichischen Marine''' 1786 bis 1869 und der '''k.u.k. Kriegsmarine''' 1869 bis 1918 Wappen der '''k.u.k. Kriegsmarine''' 1915–1918 Die österreichische Marine war die Gesamtheit aller militärischen Einheiten Österreichs zu Wasser.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichische Marine · Mehr sehen »

Österreichische Waffenfabriksgesellschaft

Emblem am Haus Hessenplatz 3 in Steyr Die Österreichischen Waffenfabriks-Gesellschaft (ÖWG) war Nachfolger des im Jahre 1864 von Josef Werndl in Steyr, Oberösterreich unter dem Namen Josef und Franz Werndl & Comp., Waffenfabrik und Sägemühle gegründeten Unternehmens, das 1867 durch die Erfindung des Tabernakelverschlusses international bekannt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichische Waffenfabriksgesellschaft · Mehr sehen »

Österreichischer Gulden

Der österreichische Gulden war die Währung des Kaisertums Österreich und ab 1867 von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichischer Gulden · Mehr sehen »

Österreichischer Lloyd

Der Dampfer ''Graf Wurmbrand'' im Hafen von Zadar (um 1900) Thalia'' zeigte „Reiselustigen“ ab 1907 als Vergnügungsdampfer u. a. die „schönsten und interessantesten Punkte des Mittelmeers“.Zitat aus dem Fahrplan des Ö. Lloyds, entnommen aus: H. F. Mayer, Dieter Winkler: ''In allen Häfen war Österreich.'' 1987, S. 99. Der Österreichische Lloyd (italienisch Lloyd Austriaco) war die größte Schifffahrtsgesellschaft Österreich-Ungarns und des Mittelmeeres.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichischer Lloyd · Mehr sehen »

Österreichisches Küstenland

Österreichisches Küstenland (1897) Die Österreichischen Küstenlande (meist pluraliter, auch bekannt als) waren seit dem 14. Jahrhundert die habsburgischen Besitzungen an der oberen Adria.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Österreichisches Küstenland · Mehr sehen »

Škoda (Maschinenbau)

Škoda (Aussprache: Schkodda) wurde 1859 als Maschinenbauunternehmen gegründet und entwickelte sich zu einem diversifizierten Mischkonzern.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Škoda (Maschinenbau) · Mehr sehen »

Balkanhalbinsel

Dinarischem Gebirge Eine alternative Abgrenzung des Balkans bildet die Triest-Odessa-Linie. Das Balkangebirge in Bulgarien, von dem die Bezeichnung „Balkan“ abgeleitet ist. Die Balkanhalbinsel (auch kurz Balkan, oft synonym mit Südosteuropa verwendet) ist eine geographisch nicht eindeutig definierte Halbinsel im Südosten Europas.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Balkanhalbinsel · Mehr sehen »

Banat

Das Banat (deutsch:, serbokroatisch:, rumänisch:,, ungarisch Bánság) ist eine historische Region in Südosteuropa, die heute in den Staaten Rumänien, Serbien und Ungarn liegt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Banat · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Barock · Mehr sehen »

Bauernbefreiung

Die Bauernbefreiung bezeichnet die in Deutschland mehr als hundert Jahre dauernde Ablösung der persönlichen Verpflichtungen der Bauern gegenüber ihren Grund- und Leibherren vorwiegend im 18.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bauernbefreiung · Mehr sehen »

Baustil

Unter Baustil (auch Architekturstil) versteht man einen regional oder international bedeutsamen Stil in der Architektur und im Bauwesen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Baustil · Mehr sehen »

Böhmen

Staatswappen Tschechiens Schlesien Böhmen war eines der Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Böhmen · Mehr sehen »

Bürgerkrieg

Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Belgrad

Belgrad (übersetzt „weiße Stadt“, daher der altertümliche Name Griechisch Weißenburg) ist die Hauptstadt der Republik Serbien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Belgrad · Mehr sehen »

Berliner Kongress

Auswärtigen Amts Der Berliner Kongress war eine Versammlung von Vertretern der europäischen Großmächte Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Italien und Russland sowie des Osmanischen Reiches, auf der die Balkankrise beendet und eine neue Friedensordnung für Südosteuropa ausgehandelt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Berliner Kongress · Mehr sehen »

Bertrand Michael Buchmann

Bertrand Michael Buchmann (Wien 2015) Bertrand Michael Buchmann (* 29. November 1949 in Wien) ist ein österreichischer Historiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bertrand Michael Buchmann · Mehr sehen »

Bevölkerungsdichte

Bevölkerungsdichte (1994) Bevölkerungsdichte nach Staaten (2006) Die Bevölkerungsdichte, auch Einwohnerdichte genannt, ist die mittlere Anzahl der Einwohner pro Fläche für ein bestimmtes Gebiet (Staat, Region oder Ähnliches), in der Regel angegeben in Einwohner pro km².

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bevölkerungsdichte · Mehr sehen »

Bildende Kunst

Allegorie der Malerei'', 1666–1667 Dǒng Qíchāng (1555–1636) Der Begriff bildende Kunst hat sich seit dem frühen 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bildende Kunst · Mehr sehen »

Bildungssystem in Österreich

Bundesministerium für Bildung am Minoritenplatz in Wien Das Bildungssystem in Österreich wird durch den Bund geregelt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bildungssystem in Österreich · Mehr sehen »

Blankoscheck

Als Blankoscheck (adj. kurz blanko, v. ital.: bianco, weiß, leer, unausgefüllt) bezeichnet man umgangssprachlich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Blankoscheck · Mehr sehen »

Bosnien

Ungefähre Grenze zwischen Bosnien (hell hinterlegt) und der Herzegowina (dunkel eingefärbt) Bosnien ist der nördliche und hauptsächliche Landesteil des Staates Bosnien und Herzegowina; es umfasst, bei nicht eindeutig definierter Grenzziehung zur Herzegowina, etwa 80 % des Staatsgebiets.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bosnien · Mehr sehen »

Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbisch-lateinisch Bosna i Hercegovina, serbisch-kyrillisch Босна и Херцеговина, Abkürzungen: BiH / БиХ; auch Bosnien-Herzegowina oder verkürzt Bosnien genannt) ist ein südosteuropäischer Bundesstaat.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bosnien und Herzegowina · Mehr sehen »

Bosnische Annexionskrise

Bosnien und Herzegowina sowie der Sandschak Novi Pazar (1904) Als Bosnische Annexionskrise oder einfach nur als Bosnische Krise bezeichnet man die Krise, welche auf die Annexion der bis dahin völkerrechtlich zum Osmanischen Reich gehörigen Gebiete von Bosnien und Herzegowina durch Österreich-Ungarn im Jahr 1908 folgte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bosnische Annexionskrise · Mehr sehen »

Boxeraufstand

Zeitgenössische Karikatur Ein „Boxer“ (1900) Der ''Ketteler-Bogen'' wurde über dem Sterbeplatz errichtetWalter Boy-Ed: ''Peking und Umgebung im Jahre 1900.'' Heckners Verlag, 1908 Wolfenbüttel„Boxer“-Rebellen (1900) Unter dem Boxeraufstand versteht man eine chinesische Bewegung gegen den europäischen, US-amerikanischen und japanischen Imperialismus.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Boxeraufstand · Mehr sehen »

Bratislava

Bratislava (bis 1919 slowakisch Prešporok, deutsch Pressburg, ungarisch Pozsony) ist die Hauptstadt der Slowakei und mit Einwohnern (Stand) die größte Stadt des Landes.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bratislava · Mehr sehen »

Brüder Lumière

Auguste und Louis Lumière Die Brüder Lumière waren Auguste Marie Louis Nicolas Lumière (* 19. Oktober 1862 in Besançon; † 10. April 1954 in Lyon) und Louis Jean Lumière (* 5. Oktober 1864 in Besançon; † 6. Juni 1948 in Bandol, Var).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Brüder Lumière · Mehr sehen »

Brünn

Blick auf Brünn von der Festung Špilberk Brünn ist die nach Prag zweitgrößte Stadt Tschechiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Brünn · Mehr sehen »

Bregenz

Bregenz (standarddeutsche Aussprache:, Vorarlbergerisch) ist die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg und Bezirkshauptstadt des Bezirks Bregenz.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bregenz · Mehr sehen »

Brussilow-Offensive

Die Brussilow-Offensive (Brussilow’scher Durchbruch) der russischen Armee an der Ostfront des Ersten Weltkrieges begann am 4.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Brussilow-Offensive · Mehr sehen »

Buda

Pest aus gesehen Buda ist der westlich der Donau, am rechten Donauufer liegende Stadtteil der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Buda · Mehr sehen »

Budapest

Blick auf Pest von Buda aus gesehen Budapest (ungarische Aussprache) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Budapest · Mehr sehen »

Bukowina

Die Bukowina (auch Buchenland; rumänisch Bucovina, ukrainisch Буковина/Bukowyna) ist eine historische Landschaft im Grenzraum zwischen Mittel-, Südost- und Osteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bukowina · Mehr sehen »

Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Bulgarien · Mehr sehen »

Burgenland

Das Burgenland (burgenlandkroatisch Gradišće, /Őrvidék, Lajtabánság oder neuerdings Várvidék) ist ein Bundesland von Österreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Burgenland · Mehr sehen »

Burgpalast

Der Burgpalast (hun Budavári palota) auf dem Burgberg im Burgviertel ist das größte Gebäude Ungarns und eine Sehenswürdigkeit der Hauptstadt Budapest.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Burgpalast · Mehr sehen »

Burgtheater

Das 1888 eröffnete Burgtheater an der Wiener Ringstraße Das Burgtheater in Wien ist ein österreichisches Bundestheater.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Burgtheater · Mehr sehen »

China

China (Standardaussprache in Deutschland:; Österreich und Süddeutschland:; deutschsprachiger Teil der Schweiz:; norddeutscher Gebrauchsstandard) ist ein kultureller Raum in Ostasien, der vor über 3500 Jahren entstand und politisch-geographisch das Kaiserreich China von 221 v. Chr.

Neu!!: Österreich-Ungarn und China · Mehr sehen »

Christian Doppler

Christian Doppler, Portraitzeichnung Christian Andreas Doppler (* 29. November 1803 in Salzburg; † 17. März 1853 in Venedig) war ein österreichischer Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Christian Doppler · Mehr sehen »

Cisleithanien

Kleines Wappen der österreichischen Länder ab 1915: der Bindenschild auf die Brust des österreichischen Doppeladlers gelegt, von der Rudolfskrone überschwebt, in den Fängen Reichsapfel, Reichsschwert und Szepter (Reichskleinodien) Cisleithanien (rot) innerhalb Österreich-Ungarns Cisleithanien (lateinisch; auch Zisleithanien, Land diesseits der Leitha) war nach Errichtung der Doppelmonarchie im Jahre 1867 eine vor allem im Beamtentum und bei Juristen gebräuchliche inoffizielle Bezeichnung für den nördlichen und westlichen Teil Österreich-Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Cisleithanien · Mehr sehen »

Csepel (Fahrzeughersteller)

Csepel Logo Eisengießerei Csepel von Manfred Weiss 1885 Motorräder und Fahrräder in den 1960er-Jahren Csepel Motorkerékpárgyár war ein ungarischer Motorradhersteller von 1937 bis 1975 auf der Insel Csepel.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Csepel (Fahrzeughersteller) · Mehr sehen »

Czernowitz

Czernowitz, auch Tschernowitz, in der Westukraine ist die Hauptstadt der Oblast Tscherniwzi und die traditionelle Hauptstadt der Bukowina.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Czernowitz · Mehr sehen »

Dalmatien

Wappens von Kroatien Dalmatien (dunkelblau) innerhalb Kroatiens Dalmatien ist eine geographische und historische Region an der Ostküste der Adria, im Süden und Südosten Kroatiens und im südwestlichsten Montenegro.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Dalmatien · Mehr sehen »

Das Ende der Monarchie. Vom Reich zur Republik.

„Das Ende der Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Das Ende der Monarchie. Vom Reich zur Republik. · Mehr sehen »

De jure/de facto

De jure (in der klassischen lateinischen Form de iure) ist ein lateinischer Ausdruck für „laut Gesetz, rechtlich betrachtet (nach geltendem Recht), legal, offiziell, amtlich“; de facto ist der lateinische Ausdruck für „nach Tatsachen, nach Lage der Dinge, in der Praxis, tatsächlich“ (vgl. in praxi), auch als faktisch („in Wirklichkeit“) bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und De jure/de facto · Mehr sehen »

Demobilisierung

Mit Demobilisierung oder Demobilisation wird die Rücknahme einer Mobilmachung oder die Auflösung einer Streitmacht bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Demobilisierung · Mehr sehen »

Der Mann ohne Eigenschaften

Gedenktafel am Haus Kurfürstendamm 217, in Berlin-Charlottenburg Der Mann ohne Eigenschaften ist das Hauptwerk Robert Musils und wird zu den bedeutendsten Romanen des 20.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Der Mann ohne Eigenschaften · Mehr sehen »

Deutschösterreich

Deutschösterreich, auch Deutsch-Österreich, bezeichnete in der Österreichisch-Ungarischen Monarchie die mehrheitlich deutsch besiedelten Gebiete der österreichischen Länder (Cisleithanien).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutschösterreich · Mehr sehen »

Deutschböhmen und Deutschmährer

Der Begriff Deutschböhmen ist eine Sammelbezeichnung für die deutschsprachigen Bewohner Böhmens oder auch aller böhmischen Länder sowie für das Siedlungsgebiet dieser Bevölkerungsgruppe.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutschböhmen und Deutschmährer · Mehr sehen »

Deutsche

Das Ethnonym Deutsche wird in vielfältiger Weise verwendet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutsche · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutscher Bund

Wappen des Deutschen Bundes mit dem Doppeladler (ab März 1848) Deutscher Bund 1815–1866 Andere Staaten des Deutschen Bundes Der Deutsche Bund war ein Staatenbund, zu dem sich im Jahr 1815 die „souveränen Fürsten und freien Städte Deutschlands“ mit Einschluss des Kaisers von Österreich und der Könige von Preußen, von Dänemark und der Niederlande vereinigt hatten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutscher Bund · Mehr sehen »

Deutscher Kaiser

Großes Wappen des Deutschen Kaisers 1871–1918 Der Deutsche Kaiser war von 1871 bis 1918 das Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutscher Kaiser · Mehr sehen »

Deutscher Krieg

Der Deutsche Krieg, auch Preußisch-österreichischer Krieg, von 1866 war die kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Bund unter Führung Österreichs einerseits und Preußen sowie dessen Verbündeten andererseits.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutscher Krieg · Mehr sehen »

Deutscher Nationalverein

Der Deutsche Nationalverein war eine parteiähnliche Organisation, welche aus einem Zusammenschluss von Liberalen und gemäßigten Demokraten 1859 entstand und bis 1867 bestand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutscher Nationalverein · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutschland · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Deutschsprachige Minderheiten

Unter deutschsprachigen Minderheiten versteht man zumeist autochthone Bevölkerungsgruppen in Gebieten außerhalb Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Luxemburgs und Liechtensteins.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Deutschsprachige Minderheiten · Mehr sehen »

Dezemberverfassung

Dezemberverfassung ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die fünf Staatsgrundgesetze und das Delegationsgesetz, die am 21. Dezember 1867 durch den Kaiser von Österreich, Franz Joseph I., sanktioniert wurden und tags darauf in Kraft traten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Dezemberverfassung · Mehr sehen »

Die Schlafwandler (Sachbuch)

Die Schlafwandler – Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog ist der deutsche Titel eines Sachbuchs des australischen Historikers Christopher Clark, das sich mit den Ereignissen beschäftigt, die zur Julikrise von 1914 und schließlich zum Beginn des Ersten Weltkriegs führten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Die Schlafwandler (Sachbuch) · Mehr sehen »

Direktwahl

Direktwahl ist die Bezeichnung für eine Wahl in ein (meist politisches) Amt in unmittelbarer Wahl direkt durch die Wahlberechtigten und nicht durch ein Parlament oder ein Wahlmännergremium.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Direktwahl · Mehr sehen »

Dolomiten

Blick auf die westlichen Dolomiten in Gröden Die Dolomiten, italienisch Dolomiti, ladinisch Dolomites, sind eine Gebirgsgruppe der südlichen Kalkalpen, werden aber auch den Südalpen zugerechnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Dolomiten · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Donau · Mehr sehen »

Dreibund

Triple Entente Als Dreibund wird ein geheimes Defensivbündnis zwischen Deutschland, Österreich-Ungarn und Italien bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Dreibund · Mehr sehen »

E- und U-Musik

Bei der Aufteilung von Musik in E- und U-Musik (ernste Musik und Unterhaltungsmusik) handelt es sich um ein Klassifikationsschema für musikalische Phänomene.

Neu!!: Österreich-Ungarn und E- und U-Musik · Mehr sehen »

Eduard van der Nüll

Eduard van der Nüll, Lithographie von Josef Kriehuber, 1851 Mosaik Ecke Van-der-Nüll-Gasse/Davidgasse in Wien-Favoriten Gedenktafel auf Sicardsburgs und van der Nülls Wohnhaus Schadekgasse 4 in Wien Eduard van der Nüll (getauft am 9. Jänner 1812 in Wien; † 4. April 1868 ebenda) war ein österreichischer Architekt, der als einer der bedeutendsten Meister des Historismus der Ringstraßenzeit gilt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Eduard van der Nüll · Mehr sehen »

Einwohnerzahl

Die Anzahl der Einwohner eines Landes, Gebietes, Region, Stadt, Dorf, Gemeinde oder Ähnliches wird über eine Volkszählung erhoben.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Einwohnerzahl · Mehr sehen »

Eisenbahn

tren a las nubes'' (Argentinien) Die Eisenbahn ist ein schienengebundenes Verkehrssystem für den Transport von Gütern und Personen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Eisenbahn · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erdöl · Mehr sehen »

Erich Ludendorff

Erich Friedrich Wilhelm Ludendorff (* 9. April 1865 in Kruszewnia bei Schwersenz, Provinz Posen; † 20. Dezember 1937 in München) war ein deutscher General und Politiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erich Ludendorff · Mehr sehen »

Erika Weinzierl

Erika Weinzierl (geb. Fischer; * 6. Juni 1925 in Wien; † 28. Oktober 2014 ebenda) war eine österreichische Historikerin, die sich um die österreichische Zeitgeschichtsforschung verdient gemacht hat.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erika Weinzierl · Mehr sehen »

Erinnerungskultur

Erinnerung an den Völkermord an den Armeniern mit der „Ewigen Flamme“ am Erinnerungsort Zizernakaberd in Jerewan Erinnerungskultur bezeichnet den Umgang des Einzelnen und der Gesellschaft mit ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erinnerungskultur · Mehr sehen »

Ernst Mach

Ernst Mach (1900) Ernst Mach (1905) Fotografie von Charles Scolik Ernst Waldfried Josef Wenzel Mach (* 18. Februar 1838 in Chirlitz bei Brünn, Kaisertum Österreich; † 19. Februar 1916 in Vaterstetten, Königreich Bayern) war ein österreichischer Physiker, Sinnesphysiologe, Philosoph und Wissenschaftstheoretiker sowie ein Pionier der gerade entstehenden Wissenschaftsgeschichte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ernst Mach · Mehr sehen »

Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft

Die Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft (oft auch Donaudampfschiffahrtsgesellschaft, kurz DDSG) ist eine österreichische Schifffahrtsgesellschaft zur Beschiffung der Donau und ihrer Nebenflüsse.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft · Mehr sehen »

Erste Tschechoslowakische Republik

Die Erste Tschechoslowakische Republik (tschechisch první Československá republika, slowakisch prvá Československá republika) ist eine nachträglich entstandene inoffizielle Bezeichnung für die erste Zeit des tschechoslowakischen Staates, von der Unabhängigkeit 1918 bis zur Eingliederung der sudetendeutschen Gebiete 1938 in das Deutsche Reich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erste Tschechoslowakische Republik · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erweiterung der Europäischen Union

Erweiterungsrunden 1973 bis 2013 10-Euro-Gedenkmünze zur EU-Erweiterung 2004 Unter der Erweiterung der Europäischen Union (EU-Erweiterung) versteht man die Aufnahme eines oder mehrerer Staaten (sogenannter EU-Beitrittsländer) in die Europäische Union.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Erweiterung der Europäischen Union · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Europa · Mehr sehen »

Fakultät (Hochschule)

An Hochschulen bezeichnet eine Fakultät eine Gruppe von Wissenschaften oder eine Abteilung mit mehreren Wissenschaftsgebieten als Lehr- und Verwaltungseinheit einer Universität, Pädagogischen Hochschule, Kunsthochschule oder Fachhochschule.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Fakultät (Hochschule) · Mehr sehen »

Föderalismus

Karte der Staaten mit föderaler Verfassung Unter Föderalismus (von lat. foedus, foedera „Bund“, „Bündnis“, „Vertrag“) wird heute vorwiegend ein Organisationsprinzip verstanden, bei dem die einzelnen Glieder (Gliedstaaten) über eine begrenzte Eigenständigkeit und Staatlichkeit verfügen, aber zu einer übergreifenden Gesamtheit (Gesamtstaat) zusammengeschlossen sind.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Föderalismus · Mehr sehen »

Februarpatent

Titelseite des Februarpatents (dem Land Vorarlberg gewidmete und dort archivierte zeremionelle Ausgabe) Als Februarpatent bezeichnet man in der österreichischen Geschichtsschreibung die Verfassung der österreichischen Monarchie (so der Kaiser in seinem Patent), d. h. des Kaisertums Österreich, aus dem Jahr 1861.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Februarpatent · Mehr sehen »

Feldzug in Montenegro

Der Feldzug in Montenegro fand im Ersten Weltkrieg zu Jahresbeginn 1916 statt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Feldzug in Montenegro · Mehr sehen »

Ferenc Deák (Politiker)

Ferenc Deák (* 17. Oktober 1803 in Söjtör; † 28. Januar 1876 in Budapest) war ein ungarischer Politiker, der den Ausgleich 1867 zwischen Ungarn und Österreich in die Wege leitete.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ferenc Deák (Politiker) · Mehr sehen »

Feudalismus

Der Ausdruck Feudalismus (lat. feudum/feodum ‚Lehen‘) bezeichnet in den Sozialwissenschaften vor allem die Gesellschafts- und Wirtschaftsform des europäischen Mittelalters.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Feudalismus · Mehr sehen »

Filibuster

Als Filibuster (be, ae vom franz. „Flibustier“ für Freibeuter) wird im Senat der Vereinigten Staaten die Taktik einer Minderheit bezeichnet, durch Dauerreden oder (heute wesentlich häufiger) durch die bloße Androhung von Dauerreden eine Beschlussfassung durch die Mehrheit zu verhindern oder zu verzögern.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Filibuster · Mehr sehen »

Fischer-Kontroverse

Als Fischer-Kontroverse bezeichnet man einen von 1959 bis etwa 1985 – im engeren Sinne von 1962 bis 1970/71 – anhaltenden Streit in der westdeutschen und ausländischen Geschichtswissenschaft zur politischen Strategie des Deutschen Kaiserreichs vor und im Ersten Weltkrieg, der deutschen Verantwortung für den Kriegsausbruch 1914 und dem Problem der langfristigen Kontinuität deutscher Hegemonialpolitik.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Fischer-Kontroverse · Mehr sehen »

Flaggen und Wappen der Königreiche und Länder Österreich-Ungarns

Diese Liste zeigt die Flaggen und Wappen der Königreiche und Länder der historischen Donaumonarchie Österreich-Ungarn zu Beginn des 20.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Flaggen und Wappen der Königreiche und Länder Österreich-Ungarns · Mehr sehen »

Floridsdorf

Floridsdorf ist der 21.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Floridsdorf · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Frankreich · Mehr sehen »

Franz Ferdinand von Österreich-Este

Franz Ferdinand Carl Ludwig Joseph Maria von Österreich-Este (* 18. Dezember 1863 in Graz; † 28. Juni 1914 in Sarajevo) war österreichischer Erzherzog und seit 1896 Thronfolger von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Franz Ferdinand von Österreich-Este · Mehr sehen »

Franz Joseph I.

Franz Joseph I. (* 18. August 1830 auf Schloss Schönbrunn, heute in Wien; † 21. November 1916 ebenda), auch Erzherzog Franz Joseph Karl von Österreich aus dem Haus Habsburg-Lothringen, war vom 2.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Franz Joseph I. · Mehr sehen »

Franz Lehár

Franz Lehár Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, Österreich-Ungarn (heute: Komárno, Slowakei); † 24. Oktober 1948 in Bad Ischl, Österreich) war ein österreichischer Komponist ungarischer Herkunft.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Franz Lehár · Mehr sehen »

Friaul-Julisch Venetien

Karte von Friaul-Julisch Venetien Friaul-Julisch Venetien, amtlich Regione Autonoma Friuli Venezia Giulia,,, ist eine autonome Region im äußersten Nordosten Italiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Friaul-Julisch Venetien · Mehr sehen »

Galizien

Wappen von Galizien (1772–1918) Galizien (ukrainisch Галичина/Halytschyna, polnisch Galicja, russisch Галиция/Galizija) ist eine historische Landschaft in der Westukraine (Ostgalizien) und in Südpolen (Westgalizien).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Galizien · Mehr sehen »

Ganz (Unternehmen)

Dieselhydraulische Lok von Ganz-MÁVAG der Baureihe M41 „Csörgő“ der ungarischen Staatsbahn MÁV Historische E-Lok V40 016 System Kando von Ganz von 1934 im Museum Füsti in Budapest Triebwagen von Ganz des Typs „Hargita“ der MÁV im Ungarischen Eisenbahnmuseum Füsti in Budapest Transformator von Zipernowsky, Déry und Bláthy 1885 nach Entwicklung durch Ganz & Cie gebaut 1903, in Serie ab 1906, der erste erfolgreiche Verbrennungstriebwagen Europas --> Elektrolok RA 362 für die Rete Adriatica, Italien 1905 Ganz (ungarisch: Ganz vállalatok; deutsch: „Ganz-Konzern“; heutiger Name des Unternehmens: Ganz Holding Co. Ltd.) ist ein 1844 von Ábrahám Ganz im späteren Budapest als Ganz & Cie gegründetes Unternehmen des Maschinenbaues, der Elektrotechnik und des Brückenbaus.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ganz (Unternehmen) · Mehr sehen »

Gavrilo Princip

Theresienstadt Gavrilo Princip (* in Obljaj, Vilâyet Bosnien; † 28. April 1918 in Theresienstadt, Böhmen, Österreich-Ungarn, heute Tschechien) war ein bosnisch-serbischer nationalistischer Attentäter, der am 28.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gavrilo Princip · Mehr sehen »

Gebirgskrieg 1915–1918

Die Front des Gebirgskrieges zwischen Österreich-Ungarn und Italien im Ersten Weltkrieg (italienisch Guerra Bianca) verlief zwischen 1915 und 1917 vom Stilfser Joch an der Schweizer Grenze über den Ortler und den Adamello zum nördlichen Gardasee.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gebirgskrieg 1915–1918 · Mehr sehen »

Gefürstete Grafschaft Tirol

Wappen der Gefürsteten Grafschaft Tirol Tirol innerhalb Österreich-Ungarns Die Gefürstete Grafschaft Tirol (italienisch contea principesca del Tirolo) (bis 1861 Gefürstete Grafschaft Tirol mit dem Lande Vorarlberg) war eine Grafschaft in Mitteleuropa, zu der die Region Tirol und bis 1861 das Land Vorarlberg gehörten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gefürstete Grafschaft Tirol · Mehr sehen »

Gegensatz

Der Ausdruck Gegensatz ist umgangs- wie fachsprachlich mehrdeutig.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gegensatz · Mehr sehen »

Gemeinsame Armee

Bielitz. Derzeit ist dort das 18 Bielski Batalion Powietrznodesantowy (18. Luftlandebataillon) stationiert Adjustierungsvorschrift von 1867 (Ausgabe von 1911/12). Die Gemeinsame Armee war der größte Teil des Heeres der Österreichisch-Ungarischen Doppelmonarchie und bestand aus den regulären Truppenteilen des österreichischen (cisleithanischen) Teiles des Reichs und den Truppen der Länder der Ungarischen Krone.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gemeinsame Armee · Mehr sehen »

Generalinspektor der gesamten bewaffneten Macht

Die Funktionsbezeichnung Generalinspektor der gesamten bewaffneten Macht wurde in Österreich-Ungarn nur einmal verwendet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Generalinspektor der gesamten bewaffneten Macht · Mehr sehen »

Geschichte Österreichs

Die Geschichte Österreichs reicht von der ersten Besiedelung in der Altsteinzeit bis zur Gegenwart.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte Österreichs · Mehr sehen »

Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990)

3. Oktober 1990 Die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beginnt nach der Annahme des deutschen Grundgesetzes, das mit dem Ablauf des Tages der Verkündung in Kraft trat (Abs. 2 GG).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Österreich

Das Judentum auf dem Boden des heutigen Österreichs ist erstmals in der Römerzeit nachweisbar.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte der Juden in Österreich · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Ungarn

Die Geschichte der Juden in Ungarn (bzw. auf dem Gebiet des ehemaligen Königreichs Ungarn) beginnt gemäß jüdischen geschichtlichen Überlieferungen im Frühmittelalter, obwohl archäologische Zeugnisse einer jüdischen Präsenz schon aus römischer Zeit vorliegen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte der Juden in Ungarn · Mehr sehen »

Geschichte Kärntens

Die Wurzeln der Geschichte Kärntens reichen bis in die Altsteinzeit zurück.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte Kärntens · Mehr sehen »

Geschichte Ungarns

Die Geschichte Ungarns umfasst die Geschehnisse in der Pannonischen Tiefebene bis zur Landnahme Ende des 9.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Geschichte Ungarns · Mehr sehen »

Gewerbefreiheit

Gewerbefreiheit, auch als freies Unternehmertum bezeichnet, ist die grundsätzliche Freiheit für jedermann, sich gewerblich zu betätigen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gewerbefreiheit · Mehr sehen »

Gorizia

Gorizia (slowenisch Gorica, furlanisch Gurize) ist eine Stadt am Isonzo im Nordosten Italiens direkt an der Grenze zu Slowenien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gorizia · Mehr sehen »

Grafschaft Görz

Wappen der Gefürsteten Grafschaft Görz GradiscaHugo Gerard Ströhl, 1890 Die Grafschaft Görz (blau) Ende des 18. Jahrhunderts Die Grafschaft Görz, ab 1365 Gefürstete Grafschaft Görz, 1747 zur Gefürsteten Grafschaft Görz und Gradisca erweitert, war ein im Mittelalter entstandenes Territorium im Südostalpenraum.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Grafschaft Görz · Mehr sehen »

Graz

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit Einwohnern (Stand) die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Graz · Mehr sehen »

Gräf & Stift

Gräf & Stift-Logo Gräf & Stift (ab 1907: Wiener Automobilfabrik A.G., vorm. Gräf & Stift) war ein 1904 von den Brüdern Franz (1874–1940), Heinrich (1877–1943) und Carl Gräf (1871–1939) sowie dem Kaufmann und Investor Wilhelm Stift sen. (1845–1917) gegründeter österreichischer Automobilhersteller.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gräf & Stift · Mehr sehen »

Greif

Minoischer Flügelgreif aus Kreta (Schema) Greif (Martin Schongauer, Kupferstich um 1485) Der Greif (pers. „Homa“, lateinisch gryphus, dies aus altgriechisch γρῦψ, Gen. γρυπός – gryps, grypós, verwandt mit hebräisch Cherub, seit dem 10. Jahrhundert im Althochdeutschen als grif(o) nachweisbar), ist ein aus Tierkörpern gebildetes, mythisches Mischwesen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Greif · Mehr sehen »

Großer Rückzug

Der Große Rückzug bezeichnet die Aufgabe Russisch-Polens und den Rückzug der Kaiserlich Russischen Armeen in das Baltikum und das Gebiet des heutigen Weißrussland und der Ukraine an der Ostfront im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Großer Rückzug · Mehr sehen »

Großfürstentum Siebenbürgen

Wappen des Großfürstentums Siebenbürgen Das Großfürstentum Siebenbürgen als Teil des Königreichs Ungarn innerhalb Österreich-Ungarns Das Großfürstentum Siebenbürgen (ungarisch Erdélyi Nagy Fejedelemség, rumänisch Marele Principat al Transilvaniei) war eine Monarchie auf dem Gebiet der heutigen rumänischen Region Siebenbürgen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Großfürstentum Siebenbürgen · Mehr sehen »

Großgrundbesitzer

Großgrundbesitzer sind Grundeigentümer, die über erheblich größere bebaute oder unbebaute Liegenschaften verfügen als die sonst üblichen Grundstücksflächen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Großgrundbesitzer · Mehr sehen »

Gulden

Der Gulden bezeichnete ursprünglich eine Goldmünze, später aber auch eine Recheneinheit und eine Silbermünze.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gulden · Mehr sehen »

Gustav Klimt

Gustav Klimt (Fotografie von Anton Josef Trčka, 1913) Gustav Klimt (* 14. Juli 1862 in Baumgarten bei Wien, heute 14. Bezirk; † 6. Februar 1918 in Wien, 9. Bezirk) war ein bedeutender österreichischer Maler, einer der bekanntesten Vertreter des Wiener Jugendstils und Gründungspräsident der Wiener Secession.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gustav Klimt · Mehr sehen »

Gustav Mahler

Gustav Mahler (1892) Gustav Mahler (* 7. Juli 1860 in Kalischt, Böhmen; † 18. Mai 1911 in Wien) war ein österreichischer Komponist im Übergang von der Spätromantik zur Moderne.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gustav Mahler · Mehr sehen »

Győr

Die Basilika von Győr, unten der ''Széchenyi tér'' (Széchenyi-Platz) Győr, Karmeliterkirche mit ehemaligem Kloster am Wienertor-Platz (rechts der Brücke) Győr (slowakisch Ráb, lat. Antike: Arrabona; Mittelalter: Jaurinum, Jaurium, Javarinum, Jurinum) ist eine westungarische Stadt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Győr · Mehr sehen »

Gyula Andrássy

Gyula Andrássy (Porträt von Gyula Benczúr, 1884) Julius „Gyula“ Graf Andrássy von Csík-Szent-Király und Kraszna-Horka der Ältere (* 8. März 1823 in Kaschau, Komitat Abaúj-Torna; † 18. Februar 1890 in Volosca, Österreichisches Küstenland) war ein ungarischer Magnat, Aufständischer gegen Habsburg und führender Politiker in der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gyula Andrássy · Mehr sehen »

Gyula Andrássy der Jüngere

Gyula (Julius) Graf Andrássy von Csík-Szent-Király und Kraszna-Horka der Jüngere (* 30. Juni 1860 in Tőketerebes; † 11. Juni 1929 in Budapest) war ein führender Politiker in der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Gyula Andrássy der Jüngere · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Habsburg · Mehr sehen »

Habsburg-Lothringen

Hauswappen Habsburg-Lothringen Das Herrscherhaus Habsburg-Lothringen entstand 1736 mit der Hochzeit des Herzogs von Lothringen, Franz I. Stephan aus dem Haus Châtenois (Zweig Vaudémont) mit Erzherzogin Maria Theresia aus dem Haus Habsburg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Habsburg-Lothringen · Mehr sehen »

Habsburgermonarchie

Österreichs Doppeladler (1866) Unter dem inoffiziellen Begriff Habsburgermonarchie – auch Habsburger, Habsburgische oder österreichische Monarchie, Donaumonarchie oder Habsburgerreich – fasst die Geschichtswissenschaft die europäischen Herrschaftsgebiete zusammen, die das Haus Habsburg (seit 1736 Habsburg-Lothringen) vom ausgehenden Mittelalter bis 1918 direkt regierte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Habsburgermonarchie · Mehr sehen »

Hai He

Der Hai He, früher auch Bai He genannt, ist ein chinesischer Fluss, der durch Tianjin fließt und in den Golf von Bohai im Gelben Meer mündet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hai He · Mehr sehen »

Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft

Die Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG, auch Hamburg-Amerika-Linie oder kurz Hapag) war eine deutsche Reederei, die am 27. Mai 1847 in Hamburg gegründet wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft · Mehr sehen »

Hauptstadt

Bundestages. Bundesrates. de jure verfügt die Schweiz jedoch über keine Hauptstadt (siehe Hauptstadtfrage der Schweiz). Landtages. Eine Hauptstadt ist ein symbolisches, zumeist auch politisches Zentrum eines Staates und oft Sitz der obersten Staatsgewalten: Parlament, Monarch, Regierung, Oberstes Gericht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hauptstadt · Mehr sehen »

Heiliger Stuhl

Wappen des Heiligen Stuhls Der Heilige Stuhl, auch Apostolischer Stuhl, päpstlicher Stuhl oder Stuhl Petri, ist der bischöfliche Stuhl der Diözese Rom.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Heiliger Stuhl · Mehr sehen »

Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz)

Als Heimatvertriebene werden nach der Legaldefinition in des Bundesvertriebenengesetzes von 1953 Vertriebene bezeichnet, die am 31.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz) · Mehr sehen »

Heinrich I. von Hanau-Hořovice

Heinrich von Hanau – mit vollständigem Namen: Friedrich Wilhelm Heinrich Ludwig Herman von Hanau, später auch Heinrich Hanau (* 8. Dezember 1842 Schloss Wilhelmshöhe in Kassel; † 15. Juli 1917 in Prag) – war ein Sohn des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel und ein politischer Schriftsteller, der Reformideen für Österreich-Ungarn propagierte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Heinrich I. von Hanau-Hořovice · Mehr sehen »

Heinrich Lammasch

Heinrich Lammasch (* 21. Mai 1853 in Seitenstetten; † 6. Jänner 1920 in Salzburg) war ein österreichischer Straf-, Staats- und Völkerrechtler sowie 1918 letzter Ministerpräsident des kaiserlich-königlichen Österreichs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Heinrich Lammasch · Mehr sehen »

Heller (Münze)

Händelheller aus Silber (Prägestätte Hall am Kocher, 13. Jahrhundert) Berner Haller aus dem 15. Jahrhundert Ein Heller oder Haller, abgekürzt hlr., ist eine frühere deutsche Münze vom Wert eines halben Pfennigs, benannt nach der Stadt Hall am Kocher (heute: Schwäbisch Hall), lateinisch dann denarius hallensis oder auch hallensis denarius.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Heller (Münze) · Mehr sehen »

Herrenhaus (Österreich)

Sitzungssaal des österreichischen Herrenhauses im Reichsratsgebäude (Aufnahme 1902) Das Herrenhaus war das aus Vertretern des Adels, des Klerus und besonders verdienstvollen Bürgern bestehende Oberhaus des österreichischen Reichsrates.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Herrenhaus (Österreich) · Mehr sehen »

Herzegowina

Heutige Lage der Herzegowina (orange begrenzt) innerhalb von Bosnien und HerzegowinaQuelle: http://www.redah.ba/index.php/en/about-herzegovina.html Karte der Herzegowina auf redah.ba. Die REDAH (''Regionalna razvojna agencija za Hercegovinu'', Regionale Entwicklungsagentur für die Herzegowina) ist eine Organisation zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Sie wurde im Jahr 2003 von den Bürgermeistern von 23 Gemeinden und lokalen Wirtschaftsvertretern gegründet (vgl. http://80.71.144.22/english/redah.php Angaben zur REDAH). Die Region Herzegowina ist der südliche Landesteil des Staates Bosnien und Herzegowina und umfasst, bei teils variabler Grenzziehung zu Bosnien, knapp ein Viertel des Staatsgebiets.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Herzegowina · Mehr sehen »

Herzogtum Salzburg

Das Herzogtum Salzburg (1849–1918, 1803–1806 Kurfürstentum Salzburg) entstand aus dem Fürsterzbistum Salzburg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Herzogtum Salzburg · Mehr sehen »

Hinrichtung

Hinrichtungen 2006 in einigen Ländern laut Amnesty International.Amnesty International: http://www.amnesty.org/ (Englisch). Anzahl der Hinrichtungen in den USA, 1608 bis 2009 Eine Hinrichtung ist die vorsätzliche Tötung eines in der Gewalt der Hinrichtenden befindlichen, gefangenen Menschen, meist als Vollzug einer von der Justiz eines Landes ausgesprochenen Verurteilung zur Todesstrafe.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hinrichtung · Mehr sehen »

Hofburg

19.–20. Jh. (insb. der Ringstraßenzeit) Die Hofburg zu Wien war vom 13.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hofburg · Mehr sehen »

Hoheitsgebiet

Ein Hoheitsgebiet ist der Raum, innerhalb dessen ein Staat die Staatsgewalt ausübt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hoheitsgebiet · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Holocaust · Mehr sehen »

Horst Friedrich Mayer

Horst Friedrich Mayer „HFM“ (* 28. November 1936 in Wien; † 25. Mai 2003 ebenda) war ein österreichischer Historiker, Journalist und Fernsehmoderator beim Österreichischen Rundfunk.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Horst Friedrich Mayer · Mehr sehen »

Hugo Gerard Ströhl

Hugo Gerard Ströhl, Porträt auf einer graphisch gestalteten Werbung für sein Atelier Signatur aus ''Heraldischer Atlas.'' Stuttgart 1899. Hugo Gerard Ströhl (* 24. September 1851 in Wels; † 7. Dezember 1919 in Mödling) war ein österreichischer Heraldiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hugo Gerard Ströhl · Mehr sehen »

Hugo Portisch

Hugo Portisch (2009) Hugo Portisch (* 19. Februar 1927 in Bratislava, Slowakei, damals Tschechoslowakei) ist ein österreichischer Journalist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hugo Portisch · Mehr sehen »

Hultschiner Ländchen

Kartenskizze mit deutschen, … … tschechischen und … … polnischen Ortsnamen Die Karte zeigt die 38 ursprünglichen Städte und Gemeinden.Die ursprüngliche preußisch-österreichische Grenze ist grau dargestellt,die deutsch-tschechische Grenze nach der Abtretung von 1920 rot. Das Hultschiner Ländchen (tschechisch Hlučínsko, polnisch Kraik hulczyński) im Okres Opava in Tschechien ist ein Teil Tschechisch-Schlesiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hultschiner Ländchen · Mehr sehen »

Hymne

Eine Hymne (lateinisch Hymnus, nachchristlich in der Bedeutung „Lob Gottes mit Gesang“ bzw. „Gesang mit Lob Gottes“ entlehnt von) ist ursprünglich ein feierlicher Preis- und Lobgesang.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Hymne · Mehr sehen »

Industrialisierung

St.-Antony-Hütte von 1758, Abbildung von 1835 Harkortsche Fabrik auf Burg Wetter'' von Alfred Rethel, ca. 1834 Zeche Mittelfeld, Ilmenau (Zeichnung um 1860) ''Barmen um 1870 vom Ehrenberg aus gesehen'', Gemälde von August von Wille Zeche Sterkrade, Foto, ca. 1910–1913 Industrialisierung bezeichnet technisch-wirtschaftliche Prozesse des Übergangs von agrarischen zu industriellen Produktion­sweisen, in denen sich die maschinelle Erzeugung von Gütern und Dienstleistungen durchsetzt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Industrialisierung · Mehr sehen »

Ingo von Münch

Ingo von Münch (* 26. Dezember 1932 in Berlin) ist ein deutscher Jurist, Publizist und Politiker (FDP).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ingo von Münch · Mehr sehen »

Innsbruck

Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Westen Österreichs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Innsbruck · Mehr sehen »

Institution

Institution (‚Einrichtung‘) ist ein in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften uneinheitlich definierter Begriff.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Institution · Mehr sehen »

Interniertenlager Thalerhof

Hinrichtung im Interniertenlager Thalerhof Das Interniertenlager Thalerhof war ein von den Behörden der k.u.k Monarchie in der Nähe von Graz eingerichtetes Internierungslager, das während des Ersten Weltkriegs zwischen dem 4. September 1914 und dem 10.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Interniertenlager Thalerhof · Mehr sehen »

Internierungslager

Als Internierungslager wurden bisher verschiedene Haftorte in verschiedenen Ländern zu verschiedenen Zeiten bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Internierungslager · Mehr sehen »

Internierungslager Drosendorf

Der Schüttkasten von Drosendorf (Niederösterreich) Das Internierungslager Drosendorf in Niederösterreich (Waldviertel) bestand während des Ersten Weltkriegs im Schüttkasten Drosendorf und diente der Aufnahme von Personen aus Staaten, die mit Österreich-Ungarn Krieg führten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Internierungslager Drosendorf · Mehr sehen »

Internierungslager Grossau

Das Internierungslager Grossau für Staatsbürger aus mit Österreich-Ungarn im Krieg befindlichen Staaten sowie für Inländer, die freundschaftlicher Gesinnung für einen Feindstaat verdächtigt wurden, bestand von 1914 bis 1918 während des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Internierungslager Grossau · Mehr sehen »

Internierungslager Karlstein an der Thaya

Schloss Karlstein an der Thaya Das Internierungslager Karlstein an der Thaya wurde ab 1914 im Schloss Karlstein (Niederösterreich) in Karlstein an der Thaya eingerichtet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Internierungslager Karlstein an der Thaya · Mehr sehen »

Interpellation

Die Interpellation ist eine förmliche parlamentarische Anfrage an die Regierung.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Interpellation · Mehr sehen »

Irredentismus

Ersten Weltkrieg Der Begriff des Irredentismus bezeichnete zunächst die italienisch-nationalistische Ideologie, deren Zielsetzung nach der Einigung Italiens 1861 die Angliederung der unter österreichischer Herrschaft verbliebenen italienisch besiedelten Gebiete Trentino und Triest war.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Irredentismus · Mehr sehen »

Isonzoschlachten

Die Isonzoschlachten waren zwölf größere Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg zwischen Italien und Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Isonzoschlachten · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Israel · Mehr sehen »

Istrien

Istrien (kroatisch/slowenisch Istra, istriotisch Eîstria, italienisch Istria, lat. Histria) ist mit einer Fläche von etwa 3.500 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Istrien · Mehr sehen »

István Tisza

István (Stephan) Tisza Graf von Borosjenő und Szeged, ungarisch Szegedi és borosjenői gróf Tisza István (* 22. April 1861 in Budapest; † 31. Oktober 1918 ebenda), war als Ministerpräsident Ungarns 1903 bis 1905 und 1913 bis 1917 ein führender Politiker Österreich-Ungarns und spielte eine wichtige Rolle in der Julikrise, die zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges führte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und István Tisza · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Italien · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Jännerstreik

Gedenktafel in Wiener Neustadt Im Jännerstreik 1918 in Österreich-Ungarn forderten die streikenden Arbeiter, kurz vor dem Januarstreik im Deutschen Kaiserreich, bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie ein Ende des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Jännerstreik · Mehr sehen »

Jüdische Emanzipation

''Napoleon der Große stellt den Kult der Israeliten wieder her.'' 30. Mai 1806. Als jüdische Emanzipation bezeichnet man den Weg der Juden vom Rand der christlichen Mehrheitsgesellschaft, wo sie eine rechtlich, religiös und sozial diskriminierte Minderheit waren, in die Mitte der Gesellschaft.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Jüdische Emanzipation · Mehr sehen »

Johann Strauss (Sohn)

Stadttheater in Baden bei Wien. Aufnahme: Fritz Luckhardt, k.k. Hofphotograph. Otto Wolkerstorfer: ''Walzerseligkeit und Alltag'', Baden 1999, S. 338. 230px Johann Baptist Strauss (* 25. Oktober 1825 in St. Ulrich bei Wien, heute ein Teil von Wien Neubau; † 3. Juni 1899 in Wien) war ein österreichisch-deutscher Kapellmeister und Komponist und wurde als „Walzerkönig“ international geschätzt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Johann Strauss (Sohn) · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Juden · Mehr sehen »

Judenfeindlichkeit

Der wandernde Ewige Jude'', farbiger Holzschnitt von Gustave Doré, 1852, Reproduktion in einer Ausstellung in Yad Vashem, 2007 Judenfeindlichkeit (auch Judenhass, Judenfeindschaft, gegebenenfalls Judenverfolgung) bezeichnet eine pauschale Ablehnung der Juden und des Judentums.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Judenfeindlichkeit · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Jugendstil · Mehr sehen »

Jugoslawien

Die drei unterschiedlichen Jugoslawien Jugoslawien (1920–1941) Jugoslawien (1954–1991) Jugoslawien in Europa (Stand 1989) Jugoslawien (serbokroatisch Југославија/Jugoslavija,; zu deutsch: Südslawien) war ein von 1918 bis 2003 bestehender Staat in Südosteuropa, dessen Staatsform und Territorium sich im Laufe seiner Geschichte mehrfach änderten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Jugoslawien · Mehr sehen »

K.k. Landwehr

Vorderseite der k.k. Landwehr Regimentsfahnen Rückseite der k.k. Landwehr Regimentsfahnen Die kaiserlich-königliche Landwehr (auch: k.k. Landwehr) bestand von 1869 bis 1918 aus den Territorialstreitkräften der cisleithanischen Reichshälfte, die als Pendant zur k.u. Landwehr aufgestellt wurden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.k. Landwehr · Mehr sehen »

K.k. Ministerium für Landesverteidigung

Ehemaliges k.k. Landwehrministerium in der Babenbergerstraße 5 Das k.k. Ministerium für Landesverteidigung (umgangssprachlich auch Landwehrministerium genannt) mit Sitz in Wien war eines von drei im Frieden formal unabhängig voneinander agierenden Streitkräfteministerien der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.k. Ministerium für Landesverteidigung · Mehr sehen »

K.k. Staatsbahnen

Die k.k. Staatsbahnen (kkStB), auch k.k. österreichische Staatsbahnen, waren die staatlichen Bahnen der österreichischen („cisleithanischen“) Reichshälfte von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.k. Staatsbahnen · Mehr sehen »

K.u. Landwehr (Österreich-Ungarn)

Truppenfahne der k.u. Landwehr (Honvéd) (Vorderseite) Truppenfahne der k.u. Landwehr (Honvéd) (Rückseite) Die königlich ungarische Landwehr (ungarisch: Magyar Királyi Honvédség, landläufig auch nur die Honvéd) war eine von vier Teilstreitkräften der Streitkräfte von Österreich-Ungarn (offiziell „Bewaffneten Macht“ oder auch „Wehrmacht“ genannt).

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.u. Landwehr (Österreich-Ungarn) · Mehr sehen »

K.u.k. gemeinsame Ministerien

Als gemeinsame Ministerien bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.u.k. gemeinsame Ministerien · Mehr sehen »

K.u.k. Kriegsministerium

Der Inhaber des Allerhöchsten Oberbefehls, Kaiser Franz Joseph I., in der Paradeadjustierung der Jägertruppe. Das k.u.k. Kriegsministerium mit Sitz in Wien, bis 1911 Reichskriegsministerium genannt, war 1867–1918 oberste Verwaltungsinstanz der gemeinsamen Armee, in Friedenszeiten oft (gemeinsames) Heer genannt, sowie der Kriegsmarine Österreich-Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und K.u.k. Kriegsministerium · Mehr sehen »

Kabinettskrieg

Der Kabinettskrieg ist ein Typus des Krieges in Europa, der die Epoche des Absolutismus, vom Westfälischen Frieden bis zur Französischen Revolution bestimmte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kabinettskrieg · Mehr sehen »

Kaiser von Österreich

Rudolfskrone, Hauskrone des Hauses Österreich bzw. Habsburg, 1804–1918 die Österreichische Kaiserkrone Das Kleine Wappen (1806–1915), gleichzeitig Hauswappen der Dynastie mit den drei Teilen Habsburg, Österreich und Lothringen (optisch von links nach rechts) im Wappenschild Kaiser von Österreich lautete der Herrschertitel der Habsburger Monarchen von 1804 bis 1867 im einheitlichen Kaisertum Österreich und 1867–1918 in der österreichischen Reichshälfte der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaiser von Österreich · Mehr sehen »

Kaiserkrone

Eine Kaiserkrone ist eine imperiale Kopfzier.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaiserkrone · Mehr sehen »

Kaiserlich und königlich

Hauses Habsburg (Habsburgischer Löwe, Österreichischer Bindenschild, Lothringische Adler) als zentralem Element. Personal- und Realunion zusammengehaltenen Reichshälften deutlich. Die Bezeichnung kaiserlich und königlich, abgekürzt k. u. k. (auch k. und k., selten k. & k.), wurde in der 1867 aus dem Kaisertum Österreich entstandenen Österreichisch-Ungarischen Monarchie (vom Ausgleich mit dem Königreich Ungarn an) für die gemeinsamen Einrichtungen beider Reichshälften, also der Gesamtmonarchie, eingeführt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaiserlich und königlich · Mehr sehen »

Kaiserlich-königlich

Die Bezeichnung kaiserlich-königlich (kurz k. k. oder k.k.) stand im Kaisertum Österreich bis zum Österreichisch-Ungarischen Ausgleich im Jahr 1867 für die Behörden und staatlichen Einrichtungen des gesamten Reiches.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaiserlich-königlich · Mehr sehen »

Kaiserreich China

Das Kaiserreich China wurde 221 v. Chr.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaiserreich China · Mehr sehen »

Kaisertum Österreich

Das Kaisertum Österreich (in der damals offiziellen Schreibweise Kaiserthum Oesterreich) bildet einen Abschnitt in der Geschichte der Habsburgermonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kaisertum Österreich · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kalter Krieg · Mehr sehen »

Kanada

Kanada (englisch und französisch Canada) ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kanada · Mehr sehen »

Kapitalismus

Kapitalismus bezeichnet zum einen eine spezifische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, zum anderen eine Epoche der Wirtschaftsgeschichte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kapitalismus · Mehr sehen »

Karl I. (Österreich-Ungarn)

Karl I. (* 17. August 1887 als Erzherzog Carl Franz Joseph Ludwig Hubert Georg Otto Maria von Österreich auf Schloss Persenbeug, Erzherzogtum Österreich unter der Enns; † 1. April 1922 in Funchal, Madeira, Portugal) aus der Dynastie Habsburg-Lothringen war von 1916 bis zu seinem Verzicht auf „jeden Anteil an den Staatsgeschäften“ 1918 letzter Kaiser von Österreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl I. (Österreich-Ungarn) · Mehr sehen »

Karl Lueger

Karl Lueger (1897) Karl Lueger (* 24. Oktober 1844 in Wieden (heute Wien); † 10. März 1910 in Wien) war ein österreichischer Politiker und von 1897 bis 1910 Wiener Bürgermeister.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl Lueger · Mehr sehen »

Karl Renner

Karl Renner (* 14. Dezember 1870 in Untertannowitz, Mähren; † 31. Dezember 1950 in Wien) war ein österreichischer sozialdemokratischer Politiker (SDAP/SPÖ) und Jurist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl Renner · Mehr sehen »

Karl Seitz

Karl Josef Seitz (* 4. September 1869 in Wien; † 3. Februar 1950 ebenda) war österreichischer Politiker, Reichsratsabgeordneter, als Vorsitzender der Konstituierenden Nationalversammlung von Deutschösterreich Staatsoberhaupt, Parteivorsitzender der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschösterreichs (SDAPDÖ) und Bürgermeister von Wien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl Seitz · Mehr sehen »

Karl Sigmund von Hohenwart

Karl Sigmund von Hohenwart (* 12. Februar 1824 in Wien; † 26. April 1899 ebenda) war ein österreichischer Staatsmann.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl Sigmund von Hohenwart · Mehr sehen »

Karl VI. (HRR)

Ordens vom Goldenen Vlies, Gemälde von Johann Gottfried Auerbach Karl VI. Franz Joseph Wenzel Balthasar Johann Anton Ignaz (* 1. Oktober 1685 in Wien; † 20. Oktober 1740 ebenda) war von 1711 bis 1740 römisch-deutscher Kaiser und Erzherzog von Österreich sowie Souverän der übrigen habsburgischen Erblande, als Karl III. (ungarisch III. Károly) König von Ungarn und Kroatien, als Karl II. (tschechisch Karel II.) König von Böhmen, als Karl III. (spanisch Carlos III.) designierter Gegenkönig von Spanien, ab 1713 als Karl VI. (italienisch Carlo VI.) König von Neapel sowie durch den Frieden von Utrecht von 1713 bis 1720 als Karl III. (italienisch Carlo III.) auch König von Sardinien, und ab 1720 als Karl IV. (italienisch Carlo IV.) König von Sizilien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl VI. (HRR) · Mehr sehen »

Karl Wittgenstein

Karl Wittgenstein, 1908 Karl Wittgenstein (* 8. April 1847 in Gohlis; † 20. Januar 1913 in Wien) gehörte zu den erfolgreichsten Unternehmern der späten Donaumonarchie, war ein charakteristischer Vertreter der sogenannten „Gründerzeitgeneration“ und u. a.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl Wittgenstein · Mehr sehen »

Karl-Ferdinands-Universität

Die Karl-Ferdinands-Universität in Prag war die erste deutsche Universität.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karl-Ferdinands-Universität · Mehr sehen »

Karpaten

Die Karpaten im Satellitenbild Gliederung der Karpaten:1. Äußere Westkarpaten, 2. Innere Westkarpaten, 3. Äußere Ostkarpaten, 4. Innere Ostkarpaten, 5. Südkarpaten, 6. Rumänische Westkarpaten, 7. Siebenbürgisches Becken, 8. Serbische Karpaten Tatra – Gipfel Kežmarský štít, Slowakei Tatra – Das „Tal der fünf polnischen Seen“, Polen Gerlachspitze (Gerlachovský štít), Slowakei Westkarpaten – Große Fatra – Westgipfel des Ostrá, Slowakei Ostkarpaten – Bieszczady – eine Polonina, Polen Waldkarpaten – Bieszczady – Gebirgsbach Wetlina („Sine Wiry“), Polen Hohenstein, Ostkarpaten Frei lebender Braunbär in der Nähe von Sinaia, Rumänien Baiu-Berge in Rumänien Făgăraș-Bergen in Rumänien, in einer Höhe von über 2.000 m Moldoveanu-Gipfel, Făgăraș, höchster Berg der Südkarpaten Das Apuseni-Gebirge ist vor allem wegen seiner Höhlen bekannt Cheile Turzii, Rumänische Westkarpaten (Apuseni) Die Karpaten (früher: Karpathen, tschech., slowak. und poln. Karpaty, ukrain. Карпати, rumän. Carpați, ungar. Kárpátok, serb. Карпати) sind ein Hochgebirge in Mitteleuropa, Osteuropa und Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karpaten · Mehr sehen »

Karpatenukraine

Karpatenukraine-Übersichtskarte von 1938 Lage der Oblast Transkarpatien in der Ukraine Wappen Die Karpatenukraine, auch Karpato-Ukraine, oder moderner und häufiger Transkarpatien (Sakarpatia oder Карпатська Україна Karpatska Ukrajina) ist eine historische Region im äußersten Westen der heutigen Ukraine, die an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen grenzt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Karpatenukraine · Mehr sehen »

Kasimir Felix Badeni

Kasimir Felix Graf von Badeni (* 14. Oktober 1846 in Surochów bei Jaroslau, Galizien; † 10. März 1909 in Krasne (Busk), Galizien) war Jurist und von 1895 bis 1897 Ministerpräsident des österreichischen Teils der k.u.k. Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kasimir Felix Badeni · Mehr sehen »

Kálmán Tisza

Kálmán (Koloman) Tisza Graf von Borosjenő et Szeged, ungarisch Szegedi és borosjenői gróf Tisza Kálmán (* 16. Dezember 1830 in Geszt, Komitat Békés; † 23. März 1902 in Budapest), war als langjähriger Ministerpräsident Ungarns von 1875 bis 1890 ein führender Politiker Österreich-Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kálmán Tisza · Mehr sehen »

Königreich Böhmen

Das Königreich Böhmen (tschechisch České království, lateinisch Regnum Bohemiae) war eine Monarchie auf dem Gebiet der historischen tschechischen Region Böhmen in Mitteleuropa und bildete das Kerngebiet der ihm zugehörigen Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Böhmen · Mehr sehen »

Königreich Dalmatien

Das Königreich Dalmatien an der Adria war von 1797 bis zum Zerfall Österreich-Ungarns im Jahre 1918, abgesehen von einer Unterbrechung 1805–1814/1815, ein österreichisches Kronland.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Dalmatien · Mehr sehen »

Königreich Galizien und Lodomerien

Woiwodschaften der polnisch-litauischen Adelsrepublik Karte des Königreichs Galizien und Lodomerien 1846–1918 Das Königreich Galizien und Lodomerien (polnisch Królewstwo Galicji i Lodomerii, Latein: Regnum Galiciae et Lodomeriae) kam im Zuge der Ersten Polnischen Teilung 1772 an die Habsburger, war Kronland des österreichischen Hauses Habsburg und wurde 1804 zum Bestandteil des Kaisertums Österreich erklärt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Galizien und Lodomerien · Mehr sehen »

Königreich Jugoslawien

Peter I. Alexander I. Peter II. Das Königreich Jugoslawien (serbokroatisch und slowenisch Kraljevina Jugoslavija/Краљевина Југославија), auch als erstes Jugoslawien (Südslawien) bezeichnet, war von seiner Gründung 1918 bis zur Besetzung durch die Achsenmächte im Zweiten Weltkrieg 1941 eine Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Jugoslawien · Mehr sehen »

Königreich Kroatien und Slawonien

Das Königreich Kroatien und Slawonien (kroatisch Kraljevina Hrvatska i Slavonija; ungarisch Horvát-Szlavón Királyság) war ab 1745 als Nebenland Ungarns (Länder der Stephanskrone) ein autonomes Königreich innerhalb der Habsburgermonarchie und von 1804 an im Kaisertum Österreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Kroatien und Slawonien · Mehr sehen »

Königreich Montenegro

Die Feierlichkeiten zur Proklamation des Königreiches Montenegro und der Krönung Nikolas am 28. August 1910 in Cetinje Das Königreich Montenegro war de jure eine konstitutionelle Monarchie und de facto eine absolutistische Monarchie in Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Montenegro · Mehr sehen »

Königreich Preußen

Königreich Preußen bezeichnet den preußischen Staat zur Zeit der Herrschaft der preußischen Könige zwischen 1701 und 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Preußen · Mehr sehen »

Königreich Rumänien

Das Königreich Rumänien (rumänisch: Regatul României) war ein unabhängiger Staat in Südosteuropa, der von seiner Unabhängigkeit 1881 bis zur Ausrufung der Volksrepublik Rumänien 1947 existierte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Rumänien · Mehr sehen »

Königreich Serbien

Das Königreich Serbien war ein Staat auf dem Balkan, der sich aus dem Fürstentum Serbien entwickelte und 1878 beim Berliner Kongress selbstständig wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Serbien · Mehr sehen »

Königreich Ungarn

Mittleres Wappen des Königreichs Ungarn Das Königreich Ungarn mit seinen Ländern (rosa) innerhalb Österreich-Ungarns, 1899 Das Königreich Ungarn (ungarisch Magyar Királyság) bestand in wechselnden Grenzen von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Königreich Ungarn · Mehr sehen »

Klagenfurt am Wörthersee

Klagenfurt am Wörthersee (bis 2008 Klagenfurt) ist eine Großstadt im Süden Österreichs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Klagenfurt am Wörthersee · Mehr sehen »

Kleindeutsche Lösung

Die kleindeutsche Lösung der deutschen Frage war eine von zwei diskutierten Lösungen während der Revolutionszeit von 1848/49 und danach.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kleindeutsche Lösung · Mehr sehen »

Klemens Wenzel Lothar von Metternich

Clemens Wenzel von Metternich (Gemälde von Thomas Lawrence ca. 1820–1825) Wappen Klemens Wenzel Lothar von Metternich (eigentlich Fürst Clemens Wenceslaus Nepomuk Lothar von Metternich-Winneburg zu Beilstein; * 15. Mai 1773 in Koblenz; † 11. Juni 1859 in Wien) war ein deutscher Diplomat und Staatsmann im Dienste Österreichs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Klemens Wenzel Lothar von Metternich · Mehr sehen »

Komitat Máramaros

Das Komitat Máramaros (oder älter Mármaros) war eine Verwaltungseinheit (Komitat, Gespanschaft) im Königreich Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Komitat Máramaros · Mehr sehen »

Komitat Sathmar

Das Komitat Sathmar war eine Verwaltungseinheit (Komitat/Gespanschaft) im Königreich Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Komitat Sathmar · Mehr sehen »

Kommunismus

Theoretiker des Kommunismus im 19. Jhd. Französischen Revolution Kommunismus (‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, beruhend auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf der Basis von Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kommunismus · Mehr sehen »

Kondominium

Ganerben. Kondominium oder Kondominat (von lateinisch con-dominium, also „gemeinsames Eigentum“, deutsch Gemein- oder Gesamtherrschaft bzw. Samtherrschaft) ist die gemeinschaftlich ausgeübte Herrschaft mehrerer Herrschaftsträger (Kondominanten) über ein Gebiet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kondominium · Mehr sehen »

Konföderation

Der Begriff Konföderation („Bündnis“, von foedus, -eris, ‚der Bund‘) bezieht sich auf einen vertraglichen Zusammenschluss selbständiger Einheiten, die nach außen hin gemeinsam auftreten, ihre Souveränität aber beibehalten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Konföderation · Mehr sehen »

Kongresspolen

Kongresspolen bezeichnet das konstitutionelle Königreich Polen, das 1815 auf dem Wiener Kongress (daher der Name) als Nachfolger des von Napoleon 1807 gegründeten Herzogtums Warschau geschaffen wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kongresspolen · Mehr sehen »

Konrad Canis

Otto Paul Konrad Canis (* 6. Februar 1938 in Wurzen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Konrad Canis · Mehr sehen »

Konstitution

Konstitution (von, -onis ‚Zusammensetzung‘, ‚Anordnung‘) bezeichnet die Gesamtheit der überdauernden, genetisch vermittelten Eigenschaften eines Menschen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Konstitution · Mehr sehen »

Konstitutionelle Monarchie

'''■''' Konstitutionelle oder parlamentarische Monarchie'''■''' Commonwealth Realm'''■''' Semikonstitutionelle Monarchie'''■''' Absolute Monarchie'''■''' Subnationale Monarchie(n) vorhanden Eine konstitutionelle Monarchie ist als Variante der Monarchie eine Staatsform, in der die Macht des Monarchen durch eine Verfassung beschränkt wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Konstitutionelle Monarchie · Mehr sehen »

Konzession

Unter Konzession (von ‚zugestehen‘, ‚erlauben‘, ‚abtreten‘; PPP concessum) versteht man.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Konzession · Mehr sehen »

Kotor

Blick von oben auf Bucht und Stadt Kotor ist eine alte mediterrane Handels- und Hafenstadt und überregionales Kulturzentrum am südöstlichen Ende der Bucht von Kotor (Adria) in Montenegro.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kotor · Mehr sehen »

Krakau

Collegium Maius Krakau (polnisch Kraków), die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Krakau · Mehr sehen »

Kreischgebiet

Rumänischer Teil des Kreischgebiets Rumänisch-ungarische Grenze im Kreischgebiet Das Kreischgebiet (auch Kreischland, rum. Crișana, ung. Körösvidék) ist eine historische Landschaft im Osten von Ungarn und Nordwesten von Rumänien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kreischgebiet · Mehr sehen »

Kreuzer (Münze)

Berner Kreuzer von 1776 Kreuzer ist die Bezeichnung für das Grundnominal verschiedener kleinerer Münzen, die im süddeutschen Raum, in Österreich und in der Schweiz verbreitet waren.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kreuzer (Münze) · Mehr sehen »

Kriegserklärung

Bei der Kriegserklärung handelte es sich nach klassischem Völkerrecht um eine einseitige, formlose Willenserklärung an die gegnerische Partei, die den Eintritt des Kriegszustandes ankündigt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kriegserklärung · Mehr sehen »

Kriegsflagge

Vexillologisches Symbol für Kriegsflaggen nach W. Smith Kriegsflagge nennt man die Version einer Nationalflagge, die von den Streitkräften verwendet wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kriegsflagge · Mehr sehen »

Kriegsgefangenenlager Feldbach

Das 1915 errichtete Kriegsgefangenenlager Feldbach (Steiermark) wurde später eines der größten Militärspitäler der Donaumonarchie, aber auch eine wichtige Produktionsstätte für das Militär.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kriegsgefangenenlager Feldbach · Mehr sehen »

Kriegsgefangenenlager Sigmundsherberg

Soldatenfriedhof bei Sigmundsherberg Das Kriegsgefangenenlager Sigmundsherberg war eines der größten Kriegsgefangenenlager der Donaumonarchie während des Ersten Weltkriegs.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kriegsgefangenenlager Sigmundsherberg · Mehr sehen »

Kriegsgefangener

Zug deutscher Kriegsgefangener durch die Ruinen der Stadt Aachen – Oktober 1944 Hauptbahnhof Lübeck (Sedantag 1915) Eine von den deutschen Truppen gefangene verwundete Russin, die an der Front mitgekämpft hatte (1915) Ein Kriegsgefangener ist ein Kombattant (im Allgemeinen ein Soldat) oder ein bestimmter Nichtkombattant, der von einer gegnerischen Streitmacht während eines bewaffneten Konfliktes gefangen genommen wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kriegsgefangener · Mehr sehen »

Krimkrieg

Der Krimkrieg (auch Orientkrieg; oder 9. Türkisch-Russischer Krieg) war ein von 1853 bis 1856 dauernder militärischer Konflikt zwischen Russland einerseits und dem Osmanischen Reich sowie dessen Verbündeten Frankreich, Großbritannien und seit 1855 auch Sardinien-Piemont andererseits.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Krimkrieg · Mehr sehen »

Kroaten

Portraits bekannter Kroaten: Tomislav, Petar Zrinski, Fran Krsto Frankopan, Josip Jelačić, Ivan Meštrović, Vlaho Bukovac, Tin Ujević, Antun Vrančić, Ruđer Bošković, Andrija Mohorovičić, Ivan Gundulić, Vladimir Prelog Die Kroaten sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kroaten · Mehr sehen »

Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien, ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kroatien · Mehr sehen »

Kronland (Österreich)

Kronländer hießen ab dem späten 18. Jahrhundert die Länder der Habsburgermonarchie, ab 1804 die Gebietsteile des Kaisertums Österreich als Einheitsstaat und ab 1867 der westlichen Reichshälfte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kronland (Österreich) · Mehr sehen »

Kronprinzenwerk

Als Kronprinzenwerk wird allgemein die 24-bändige landeskundliche Enzyklopädie Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild bezeichnet, die 1883 vom österreichisch-ungarischen Kronprinzen Rudolf angeregt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kronprinzenwerk · Mehr sehen »

Kulturgeschichte

Die Kulturgeschichte (bzw. Kulturhistorik) befasst sich mit der Erforschung und Darstellung des geistig-kulturellen Lebens in Zeiträumen und Landschaften.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Kulturgeschichte · Mehr sehen »

Lajos Batthyány

Lajos Batthyány gemalt von Miklós Barabás Lajos Batthyány, Lithographie von Franz Eybl, 1842 Lajos Batthyány von Németújvár (* 10. Februar 1807 in Pressburg; † 6. Oktober 1849 in Budapest) war ein ungarischer Magnat, Graf und Herr der Herrschaft Ikervár, Schlaining und Neuhaus sowie Erbobergespan (ungarisch főispán) des Komitats Eisenburg (ungarisch Vas vármegye) sowie erster Ministerpräsident des Königreichs Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Lajos Batthyány · Mehr sehen »

Lajos Kossuth

Ludwig Kossuth, Lithographie von August Prinzhofer, 1848 Lajos Kossuth de Kossuth et Udvard (auch Ludwig Kossuth) (* 19. September 1802 in Monok, Komitat Semplin, Ungarn; † 20. März 1894 in Turin, Italien) war Rechtsanwalt, Politiker und in den Jahren 1848/49 einer der Anführer der Ungarischen Unabhängigkeitserhebung gegen Österreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Lajos Kossuth · Mehr sehen »

Landeschef (Österreich-Ungarn)

Landeschef war 1868–1918 der amtlich zusammenfassende Begriff für den Statthalter bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Landeschef (Österreich-Ungarn) · Mehr sehen »

Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914

Dienstadjustierung Die Landstreitkräfte Österreich-Ungarns bestanden 1867–1918 aus der Gemeinsamen Armee (die bis 1889 die vorangestellte Bezeichnung k.k. verwendete, ab 1889 dann das seit 1867 verfassungsrechtlich entsprechende k.u.k.), der ab 1868 aufgestellten kaiserlich-königlichen Landwehr, der königlich ungarischen Landwehr und der letzterer angegliederten kroatisch-slawonischen Landwehr sowie im Kriegsfalle noch aus dem k.k. und k.u. Landsturm.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Landstreitkräfte Österreich-Ungarns 1867–1914 · Mehr sehen »

Laurin & Klement

Gründung des Unternehmens ''Laurin & Klement'' (1895) Laurin & Klement war ein Fahrrad-, Motorrad- und Automobilhersteller in Böhmen und der Tschechoslowakei, der 1925 vom Maschinenbauer Škoda übernommen und in Laurin & Klement – Škoda, später nur Škoda, umbenannt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Laurin & Klement · Mehr sehen »

Länder der Böhmischen Krone

silberne Böhmische Löwe in Rot, auf dem Schild ruht die Wenzelskrone; umkränzt von Linde Als Länder der Böhmischen Krone (auch Krone Böhmen; Böhmische Krone, Böhmische Kronländer;;, Corona Regni Bohemiae) bezeichnet man die Gesamtheit der Länder, die mit dem Königreich Böhmen durch den gemeinsamen Herrscher sowie über Lehensbeziehungen verbunden waren.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Länder der Böhmischen Krone · Mehr sehen »

Länder der Ungarischen Krone

Mittleres Wappen der Länder der heiligen Stephanskrone: in der Mitte das ungarische Wappen; außen (im Uhrzeigersinn) die Wappen Kroatiens, Siebenbürgens, von Fiume, Bosniens und der Herzegowina, Slawoniens und Dalmatiens (1915). Länder der Ungarischen Krone innerhalb Österreich-Ungarns Die Länder der Heiligen Ungarischen Stephanskrone, das Königreich Ungarn mit seinen Nebenländern, wurden nach 1867 in der neu eingerichteten Doppelmonarchie Österreich-Ungarn inoffiziell ungarische Reichshälfte, von Beamten und Juristen (aus österreichischer Sicht) auch Transleithanien (lateinisch „Land jenseits der Leitha“) genannt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Länder der Ungarischen Krone · Mehr sehen »

Leitha

Die Leitha (Ungarisch Lajta; Alt-Ungarisch Sárviz oder Sár) ist ein 180 Kilometer langer Nebenfluss der Donau in Niederösterreich, dem Burgenland und Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Leitha · Mehr sehen »

Leon Biliński

Leon (Ritter) von Biliński (* 15. Juni 1846 in Zaleszczyki, Galizien (heute Ukraine); † 14. Juni 1923 in Wien) war ein polnisch-österreichischer Politiker, 1895–97 und 1909–11 österreichischer Finanzminister, von 1912 bis 1915 k.u.k. gemeinsamer Finanzminister Österreich-Ungarns und damit gleichzeitig Gouverneur von Bosnien und Herzegowina, außerdem nach dem Ersten Weltkrieg 1919 kurze Zeit polnischer Finanzminister.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Leon Biliński · Mehr sehen »

Linz

Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und mit Einwohnern (Stand) nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt Österreichs und das Zentrum des mit 789.811 Stand 2017, abgerufen am 15.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Linz · Mehr sehen »

Liste österreichischer Filmproduktionsgesellschaften

Die Liste österreichischer Filmproduktionsgesellschaften beinhaltet sämtliche solche Unternehmen, die zumindest einen Kino- oder Fernsehfilm produziert haben.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Liste österreichischer Filmproduktionsgesellschaften · Mehr sehen »

Liste der Finanzminister Österreich-Ungarns (1867–1918)

Nach dem österreichisch-ungarischen Ausgleich von 1867 hatte jede der beiden Reichshälften ihre eigene Regierung mit einem Finanzminister.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Liste der Finanzminister Österreich-Ungarns (1867–1918) · Mehr sehen »

Liste der Gemeinden Montenegros

Die Liste der Gemeinden in Montenegro bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Orte und aller Gemeinden in Montenegro.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Liste der Gemeinden Montenegros · Mehr sehen »

Liste der Ministerpräsidenten Österreich-Ungarns (1867–1918)

Die politische Exekutive Österreich-Ungarns bestand 1867–1918 nach dem österreichisch-ungarischen Ausgleich im Sinne des Dualismus aus dem Kaiser und König, den von ihm ernannten drei gemeinsamen Ministern, die für beide Reichshälften zuständig waren, sowie aus den ebenfalls von ihm ernannten Ministerpräsidenten Österreichs und Ungarns und deren Kabinetten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Liste der Ministerpräsidenten Österreich-Ungarns (1867–1918) · Mehr sehen »

Litoměřice

Litoměřice (deutsch Leitmeritz) ist eine Stadt in Tschechien und Sitz des Bistums Leitmeritz.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Litoměřice · Mehr sehen »

Ljubljana

Ljubljana (umgangssprachlich/dialektal) ist die Hauptstadt von Slowenien und mit 288.250 Einwohnern (2017) zugleich seine größte Stadt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ljubljana · Mehr sehen »

Lohner-Werke

Die Lohner-Werke sind eine Wagen- und Waggonbaufabrik mit Sitz in Wien-Donaustadt, die heute zum kanadischen Bombardier-Konzern gehört.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Lohner-Werke · Mehr sehen »

Londoner Vertrag (1915)

Der Londoner Vertrag 1915 (italienisch Patto di Londra) wurde während des Ersten Weltkriegs am 26.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Londoner Vertrag (1915) · Mehr sehen »

Ludwig Boltzmann

Unterschrift von Ludwig Boltzmann Ludwig Eduard Boltzmann (* 20. Februar 1844 in Wien; † 5. September 1906 in Duino, Österreich-Ungarn) war ein österreichischer Physiker und Philosoph.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ludwig Boltzmann · Mehr sehen »

Ludwig Wittgenstein

Ludwig Wittgenstein, 1930 Ludwig Josef Johann Wittgenstein (* 26. April 1889 in Wien; † 29. April 1951 in Cambridge) war einer der bedeutendsten Philosophen des 20.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ludwig Wittgenstein · Mehr sehen »

Lwiw

Lwiw, deutsch Lemberg (/), ist eine Stadt in der westlichen Ukraine, Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Oblast Lwiw und mit rund 728.500 Einwohnern (Stand 2015) die siebtgrößte Stadt der Ukraine.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Lwiw · Mehr sehen »

Magyar Automobil Részvény Társaság Arad

Marta Marta Taxi Magyar Automobil Részvény Társaság Arad (MARTA) war ein Hersteller von Automobilen aus Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Magyar Automobil Részvény Társaság Arad · Mehr sehen »

Magyar Általános Gépgyár

Magomobil Magosix MÁG war ein ungarischer Hersteller von Automobilen, Motoren und Flugzeugen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Magyar Általános Gépgyár · Mehr sehen »

Magyaren

Die Magyaren (Singular im Ungarischen magyar, Plural magyarok), auch Madjaren oder Ungarn, sind ein Volk in Mitteleuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Magyaren · Mehr sehen »

Magyarisierung

Als Magyarisierung (Aussprache // von Ungarisch magyar), auch Madjarisierung geschrieben, wird die Ende des 18.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Magyarisierung · Mehr sehen »

Majestät

Die Bezeichnung Majestät kommt vom lateinischen maiestas und bedeutet ursprünglich Größe, Erhabenheit oder Hoheit.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Majestät · Mehr sehen »

Malerei

''Las Meninas'', Diego Velázquez, 1656–1657 Die Malerei zählt neben der Architektur, der Bildhauerei, der Grafik und der Zeichnung zu den klassischen Gattungen der bildenden Kunst.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Malerei · Mehr sehen »

Manfréd Weiss

Manfréd Weiss (* 11. April 1857 in Pest; † 25. Dezember 1922) war ein ungarischer Industrieller.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Manfréd Weiss · Mehr sehen »

Manifest

Ein Manifest (‚handgreiflich gemacht‘) ist eine öffentliche Erklärung von Zielen und Absichten, oftmals politischer Natur.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Manifest · Mehr sehen »

Maria Theresia

Porträt Maria Theresias, das sie als „erste Dame Europas“ in einem kostbaren Kleid aus Brabanter Klöppelspitze zeigt. Zu ihrer Rechten liegen die ungarische Stephanskrone, die böhmische Wenzelskrone und der österreichische Erzherzogshut als Symbole ihrer Macht und Würde (Gemälde von Martin van Meytens, um 1752). Maria Theresia von Österreich (* 13. Mai 1717 in Wien; † 29. November 1780 ebenda) war eine Fürstin aus dem Hause Habsburg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Maria Theresia · Mehr sehen »

Markgrafschaft Istrien

Wappen der Markgrafschaft Die Markgrafschaft Istrien (italienisch Marchesato d’Istria, kroatisch Markgrofovija Istra, slowenisch Mejna grofija Istra) war eine Monarchie an der Adria, die auf dem Gebiet der Halbinsel Istrien existierte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Markgrafschaft Istrien · Mehr sehen »

Markgrafschaft Mähren

Die Markgrafschaft Mähren (tschechisch Markrabství moravské) war eine Monarchie in Mitteleuropa, die vom Jahre 1182 bis 1918 auf dem Gebiet der historischen tschechischen Region Mähren bestand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Markgrafschaft Mähren · Mehr sehen »

Max Hussarek von Heinlein

Max Hussarek (von) Heinlein, 1917 bis 1919 Freiherr Hussarek von Heinlein (* 3. Mai 1865 in Pressburg, Ungarn heute Slowakei; † 6. März 1935 in Wien) war christlichsozialer Politiker in der ''österreichischen Reichshälfte'' Österreich-Ungarns.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Max Hussarek von Heinlein · Mehr sehen »

MÁVAG

MÁVAG-Dieseltriebwagen 1954 Magyar Királyi Államvasutak Gépgyára, kurz MÁVAG (Maschinenfabrik der Königlichen Ungarischen Staatseisenbahnen) war eine ungarische Lokomotiv- und Waggonfabrik im Eigentum des Königreichs Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und MÁVAG · Mehr sehen »

Mähren

(Tschechisch-)Schlesien Wappen von Mähren (13. Jh. bis 21. Jh.) Eine der zahlreichen historischen Flaggen von Mähren Eine der zahlreichen historischen, nicht offiziellen Flaggen von Mähren Mähren (selten auch Morawien; von, Morava bzw. lat. Moravia) ist (neben Böhmen und Österreichisch-Schlesien bzw. Tschechisch-Schlesien) eines der drei historischen Länder Tschechiens, gelegen in dessen Osten und Südosten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mähren · Mehr sehen »

Mährischer Ausgleich

Mährischer Ausgleich ist die Sammelbezeichnung für vier 1905 beschlossene Landesgesetze, die in der Markgrafschaft Mähren eine Lösung der Nationalitätenprobleme zwischen Deutschen und Tschechen gewährleisten und somit einen österreichisch-tschechischen Ausgleich herbeiführen sollten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mährischer Ausgleich · Mehr sehen »

Märtyrer von Arad

Ernő Kiss, József Schweidel, Arisztid Dessewffy, Vilmos Lázár,Die 13 Märtyrer von Arad, Lithografie von Miklós Barabás Als Märtyrer von Arad werden in Ungarn 13 Anführer und Generäle des ungarischen Aufstands von 1848/49 bezeichnet, die am 6. Oktober 1849 (dieser Tag ist in Ungarn ein nationaler Gedenktag) in der heute in Rumänien liegenden Stadt Arad hingerichtet wurden, obwohl ihnen freies Geleit zugesichert worden war.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Märtyrer von Arad · Mehr sehen »

Michael Kotulla

Michael Kotulla (* 19. Juni 1960 in Hannover) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Michael Kotulla · Mehr sehen »

Microsoft Word

Microsoft Word (abgekürzt MS Word) bezeichnet ein Textverarbeitungsprogramm von Microsoft.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Microsoft Word · Mehr sehen »

Mihály Károlyi

Mihály Károlyi, vollständiger Name: Mihály (Michael) Adam Georg Nikolaus Graf Károlyi von Nagykároly (* 4. März 1875 in Budapest; † 20. März 1955 in Vence bei Nizza, Frankreich) war ein ungarischer Politiker, der als Ministerpräsident 1918 die Republik Ungarn ausrief.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mihály Károlyi · Mehr sehen »

Militärgrenze

Karte mit dem westlichen Abschnitt der Militärgrenze im 19. Jahrhundert Das Grenzregiment Lika (1769 No. 60) im Jahre 1762 – zeitgenössische Albertina-Handschrift, Wien Die Militärgrenze (Militär-Gränze, lateinisch confinium militare, kroatisch „Vojna Krajina“) war vom 16.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Militärgrenze · Mehr sehen »

Militärschulwesen (Österreich, 1859)

Die von der Armee Österreichs geführten Militär-Erziehungs-Anstalten hatten die Aufgabe, Offiziere entsprechend ihrer Verwendung auszubilden beziehungsweise junge Männer auf den Offiziersberuf vorzubereiten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Militärschulwesen (Österreich, 1859) · Mehr sehen »

Militärschulwesen (Österreich, 1900)

Die von der Armee Österreich-Ungarns geführten Militärerziehungs- und Bildungsinstitute hatten die Aufgabe, Offiziere entsprechend ihrer Verwendung auszubilden beziehungsweise junge Männer auf den Offiziersberuf vorzubereiten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Militärschulwesen (Österreich, 1900) · Mehr sehen »

Ministerium Hussarek

Das Ministerium Hussarek (25. Juli 1918 – 27. Oktober 1918; „Ministerium“ bezeichnete im damaligen Sprachgebrauch das ganze Kabinett) war die vorletzte Regierung der österreichischen Länder (Cisleithanien) in der zerfallenden Monarchie Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ministerium Hussarek · Mehr sehen »

Ministerium Lammasch

Das Ministerium Lammasch (27. Oktober 1918 – 11. November 1918; „Ministerium“ bezeichnete im damaligen Sprachgebrauch das ganze Kabinett) war die letzte von Kaiser Karl I. bestellte Regierung der österreichischen Länder (Cisleithanien); sie folgte auf das nur drei Monate amtierende Kabinett von Max Hussarek von Heinlein.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ministerium Lammasch · Mehr sehen »

Ministerpräsident

Als Ministerpräsident oder Premierminister wird im Allgemeinen das öffentliche Amt des Regierungschefs in parlamentarischen oder semipräsidentiellen Staaten bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ministerpräsident · Mehr sehen »

Misstrauensvotum

Als Misstrauensvotum wird in einem parlamentarischen Regierungssystem ein mehrheitlicher Parlamentsbeschluss bezeichnet, der die Regierung, den Regierungschef oder einen bestimmten Minister absetzt, wenn die Verfassung diese Möglichkeit vorsieht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Misstrauensvotum · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelmächte

Bulgarien) Die Mittelmächte waren eine der beiden kriegführenden Parteien im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mittelmächte · Mehr sehen »

Mladá Boleslav

Blick auf die Altstadt und das Schloss Gebäude der ehemaligen Automobilfabrik Laurin & Klement, heute Škoda-Museum Bahnhof Stadt Eingang 7 zum Werk von Škoda Mladá Boleslav (deutsch Jungbunzlau) ist eine tschechische Stadt in der Mittelböhmischen Region nordöstlich von Prag.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mladá Boleslav · Mehr sehen »

Mobilmachung

Mobilmachungs-Merkblatt für die mitzubringende Verpflegung im Zweiten Weltkrieg (Schweizer Armee) Mobilmachung bedeutet die Vorbereitung der Streitkräfte eines Staates auf den Einsatz, meist für einen Angriffs- oder Verteidigungskrieg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Mobilmachung · Mehr sehen »

Montenegro

Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Montenegro · Mehr sehen »

Museum

Das Musée du Louvre in Paris Ein Museum (mouseîon ursprünglich ein Heiligtum der Musen) ist „eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zum Zwecke des Studiums, der Bildung und des Erlebens materielle und immaterielle Zeugnisse von Menschen und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht und ausstellt.“ Eremitage in Sankt Petersburg Nationales Palastmuseum in Taipeh Ägyptisches Museum in Kairo Naturhistorisches Museum in Wien, eines der größten Museen in Österreich Germanisches Nationalmuseum in Nürnberg, das größte kulturhistorische Museum Deutschlands Spitzweg-Sammlung der Welt Pfahlbaumuseum Unteruhldingen (Bodenseekreis) Verkehrsmuseums in Frankfurt-Schwanheim Uffizien in Florenz Sarajevo ermordet wurden (Heeresgeschichtliches Museum in Wien) Zentrum Paul Klee in Bern, moderner Museumsbau von Renzo Piano Schifffahrtsmuseum in Kiel.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Museum · Mehr sehen »

Muslim

Ein Muslim oder Moslem ist ein Angehöriger des Islam und wird auch als MohammedanerSiehe Vgl.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Muslim · Mehr sehen »

Nachfolgestaat

Als Nachfolgestaat (auch Sukzessorstaat oder dementsprechend Sukzessionsstaat) wird im allgemeinen Sprachgebrauch ein Staat genannt, der das Staatsgebiet oder einen Teil eines zerfallenden oder sich verkleinernden Staates erwirbt oder auf dessen Territorium neu entsteht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Nachfolgestaat · Mehr sehen »

Nation

Nation (um 1400 ins Deutsche übernommen, von lat. natio, „Volk, Sippschaft, Menschenschlag, Gattung, Klasse, Schar“) bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Bräuche oder Abstammung zugeschrieben werden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Nation · Mehr sehen »

Nationalität

Der Begriff Nationalität wird für verschiedene Konzepte angewandt: Einerseits steht er im Deutschen für die rechtliche Zuordnung einer Person zu politisch definierten Nationen im Sinne der Staatsbürgerschaft.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Nationalität · Mehr sehen »

Nationalstaat

Der Nationalstaat ist ein Staatsmodell, das auf der Idee und Souveränität der Nation beruht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Nationalstaat · Mehr sehen »

Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft

Gedenktafel für Ignác Šustala Die Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft (1850–1923) war ein Stellmacherbetrieb in Nesselsdorf (Kopřivnice) in der Tschechoslowakei.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft · Mehr sehen »

New York City

New York City (BE:; AE:, kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork, Abk.: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und New York City · Mehr sehen »

Norddeutscher Lloyd

Aktienprospekt des Lloyd von 1857 Der Norddeutsche Lloyd (NDL) war eine deutsche Reederei, die am 20.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Norddeutscher Lloyd · Mehr sehen »

Norwegen

Norwegen oder Königreich Norwegen (bokmål: Kongeriket Norge, nynorsk: Kongeriket Noreg, altnordisch: *Norðvegr, Norvegr, Noregr „Nordweg“) ist ein Staat in Nordeuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Norwegen · Mehr sehen »

Oberste Heeresleitung

Die Oberste Heeresleitung (OHL) war die strategisch-operative Leitung bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Oberste Heeresleitung · Mehr sehen »

Obersteiermark

Als Obersteiermark (veraltet auch Obersteier) bezeichnet man den nördlichen, gebirgigen und waldreichen Teil des österreichischen Bundeslandes Steiermark.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Obersteiermark · Mehr sehen »

Oberungarn

''Cassovia – Superioris Hungariae Civitas Prima'', Kaschau, die erste Stadt Oberungarns (1617) Oberungarn war im 16.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Oberungarn · Mehr sehen »

Oesterreichische Flugzeugfabrik AG

Die Oesterreichische Flugzeugfabrik AG (Oeffag) war ein in Wiener Neustadt gelegener Rüstungsbetrieb der österreichisch-ungarischen Monarchie, der von 1915 bis 1918 Aufklärungs-, Jagd- und Seeflugzeuge verschiedener Typen herstellte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Oesterreichische Flugzeugfabrik AG · Mehr sehen »

Offizierskorps

Als Offizierskorps, im Militär ohne Fugen-s Offizierkorps, wird die Gesamtheit der Offiziere der Streitkräfte, überhaupt der bewaffneten Macht (Gendarmerie, Grenzpolizei, Schutzpolizei), meist aber einer Teilstreitkraft eines Landes bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Offizierskorps · Mehr sehen »

Oktoberrevolution

Boris Kustodijew (1920) Die Oktoberrevolution (wiss. Transliteration Oktjabr'skaja Revoljucija v Rossii) vom war die gewaltsame Machtübernahme durch die kommunistischen Bolschewiki unter Führung Wladimir Iljitsch Lenins in Russland.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Oktoberrevolution · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 1900

Die Olympischen Sommerspiele 1900 (offiziell Spiele der II. Olympiade genannt) wurden in der französischen Hauptstadt Paris im Rahmen der Weltausstellung (Exposition Universelle et Internationale de Paris) ausgetragen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Olympische Sommerspiele 1900 · Mehr sehen »

Opava

Opava (deutsch: Troppau) ist eine Stadt in der Mährisch-Schlesischen Region in Tschechien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Opava · Mehr sehen »

Operette

Die Operette (ital., wörtlich: „kleine Oper“) ist ein musikalisches Bühnenwerk.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Operette · Mehr sehen »

Orion Electronics

Die Orion Elektronikai Kft (englisch Orion Electronics Ltd.) ist ein ungarischer Fertigungsbetrieb und ein Reparaturdienstleister.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Orion Electronics · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Palast

Der Buckingham Palace in London Ein Palast ist ein in einer Stadt erbauter, schlossähnlicher und repräsentativer Prachtbau.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Palast · Mehr sehen »

Panslawismus

Südslawen Der Panslawismus (allslawische Bewegung) ist eine Form der Panbewegungen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Panslawismus · Mehr sehen »

Parlamentsgebäude

Ein Parlamentsgebäude ist ein Bauwerk, in dem eine parlamentarische Versammlung tagt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Parlamentsgebäude · Mehr sehen »

Parlamentsgebäude (Budapest)

Blick von Norden Vorderansicht Sitzungssaal Das Parlamentsgebäude, auf deutsch veraltet Reichstag (ungarisch: Országház; wörtlich: „Landeshaus“), ist der Sitz des ungarischen Parlaments in Budapest.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Parlamentsgebäude (Budapest) · Mehr sehen »

Parlamentswahl in Ungarn 1905

Bosnien und Herzegowina (Seit 1878 verwaltet, 1908 annektiert) Die Parlamentswahl in Ungarn 1905 fand vom 26.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Parlamentswahl in Ungarn 1905 · Mehr sehen »

Parlamentswahl in Ungarn 1906

Bosnien und Herzegowina (Seit 1878 verwaltet, 1908 annektiert) Die Parlamentswahl in Ungarn 1906 fand vom 29.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Parlamentswahl in Ungarn 1906 · Mehr sehen »

Patrimonialgericht

Patrimonialgerichte waren die in Deutschland und Österreich bis Mitte des 19. Jahrhunderts bestehenden gutsherrschaftlichen Gerichte der adeligen Grundherren, die eine eigene vom Staat unabhängige Rechtspflege, die Grundgerichtsbarkeit, ausübten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Patrimonialgericht · Mehr sehen »

Personalunion

Unter Personalunion versteht man die Ausübung verschiedener nicht miteinander verbundener Ämter oder Funktionen durch dieselbe Person, nicht jedoch das von dieser Person etwaig beherrschte Gesamtgebiet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Personalunion · Mehr sehen »

Phönix Flugzeugwerke

Die Phönix Flugzeugwerke waren eine österreichisch-ungarische Flugzeugwerft mit Sitz in Wien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Phönix Flugzeugwerke · Mehr sehen »

Philosemitismus

Philosemitismus (von griech. philos – „Freund“ – und Semitismus) ist seit etwa 1880 ein Sammelbegriff für eine den Juden, dem Judentum oder seinen Kulturleistungen gegenüber wohlgesinnten Haltung, deren konkrete Inhalte und Motivationen vielfältig sind.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Philosemitismus · Mehr sehen »

Philosoph

''Die Schule von Athen''. Raffael, 1511 Ein Philosoph (griechisch φιλόσοφος philósophos „Freund der Weisheit“) oder sinngemäß Denker ist ein Mensch, der danach strebt, Antworten auf grundlegende (Sinn-)Fragen über die Welt, über den Menschen und dessen Verhältnis zu seiner Umwelt zu finden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Philosoph · Mehr sehen »

Piave

Der Piave (deutsch: „Ploden“) ist ein 220 km langer Fluss in Oberitalien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Piave · Mehr sehen »

Pilsen

Altstadt mit Kathedrale von Osten Pilsen ist die viertgrößte Stadt Tschechiens im Westen von Böhmen und der Verwaltungssitz der Pilsner Region (Plzeňský kraj).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Pilsen · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Polen · Mehr sehen »

Polen (Ethnie)

Allegorie des „Polen“ (18. Jahrhundert) Polnische Bauern und eine Bäuerin aus der Umgebung von Krakau, sogenannte ''Krakowiacy'', von 1852 (Kleinpolen) Die Polen sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Polen (Ethnie) · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Poreč

Die Stadt Poreč oder Parenzo (historisch oder Parentium; historischer deutscher Name: Parenz) ist eine der bedeutendsten Küstenstädte an der Westküste der Halbinsel Istrien in Kroatien, neben Rovinj/Rovigno und dem urbanen Zentrum Pula/Pola.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Poreč · Mehr sehen »

Prag

Moldau Prag ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Prag · Mehr sehen »

Pragmatische Sanktion

Urkunde von Kaiser Karl VI. um 1713 Spottmedaille auf Pragmatische Sanktion aus dem Jahr 1742 vier Fürsten vor Landkarte Die Pragmatische Sanktion ist eine am 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Pragmatische Sanktion · Mehr sehen »

Preußen

Preußische Landesflagge (1892–1918) Preußische Landesfarben bis 1947 Die größte Ausdehnung des preußischen Staates (1866–1918) Preußen war ein seit dem Spätmittelalter bestehendes Land an der Ostsee, zwischen Pommern, Polen und Litauen, dessen Name nach 1701 auf ein weit größeres, aus Brandenburg-Preußen hervorgegangenes Staatswesen angewandt wurde, das schließlich fast ganz Deutschland nördlich der Mainlinie einschloss und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Preußen · Mehr sehen »

Professor

Professor oder Professorin ist in der Regel die Amts- und Berufsbezeichnung oder der akademische Titel des Inhabers einer Professur.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Professor · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Protestantismus · Mehr sehen »

Provisorische Nationalversammlung

Die Provisorische Nationalversammlung für Deutschösterreich (inoffiziell auch Wiener Nationalversammlung) war das erste Parlament des Staates Deutschösterreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Provisorische Nationalversammlung · Mehr sehen »

Puch-Werke

Porträt des Johann Puch (Janez Puh) auf seinem Grab in Graz Das Puch-Hochhaus am Eingang des (ehemaligen) Puch-Werkes in Graz-Thondorf. Das Puch-Emblem noch auf dem Dach (2008) – wurde 2010 demontiertHans Andrej: ''Die Marke vom Dach geholt'', auf: ''KleineZeitung.at'', Printausgabe vom 23. September 2010, S. 28., seit November 2013 befindet es sich beim Johann Puch Museum Graz. Die Puch-Werke, gegründet 1899 von Johann Puch, waren ein österreichisches Unternehmen, das Fahrräder, Motorfahrräder, Verbrennungsmotoren, Motorräder und Automobile produzierte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Puch-Werke · Mehr sehen »

Pula

Pula (kroatisch) oder Pola (italienisch und deutsch) ist mit 57.053 Einwohnern (Stand: 2012) die größte Stadt der Gespanschaft Istrien in Kroatien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Pula · Mehr sehen »

Rába (Fahrzeughersteller)

Rába (Magyar Vagon- és Gépgyár) ist ein ungarisches Maschinenbauunternehmen, das 1896 u.a. zur Produktion von Güterwagen gegründet wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rába (Fahrzeughersteller) · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Rücktritt

Als Rücktritt oder als Demission wird das Niederlegen eines Amtes vor Ablauf der Frist bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rücktritt · Mehr sehen »

Reaktion (Politik)

Als politischer Begriff bezeichnet Reaktion einerseits den „Versuch, überholte gesellschaftliche Verhältnisse gegen Änderungsabsichten (reformerischer oder revolutionärer Art) zu verteidigen“ und andererseits die „Gesamtheit der fortschrittsfeindlichen politischen Kräfte“.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reaktion (Politik) · Mehr sehen »

Realunion

Realunion ist die völkerrechtliche Verbindung selbständiger Staaten durch ein gemeinsames Staatsoberhaupt (wie bei der Personalunion, in der Staatspraxis stets ein Monarch), darüber hinaus aber auch durch weitere gemeinsame Institutionen, also Staatsorgane oder Verwaltungseinrichtungen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Realunion · Mehr sehen »

Regierungschef

Der Regierungschef ist der Leiter der Regierung eines Staates (z. B. National- oder Gliedstaat).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Regierungschef · Mehr sehen »

Regierungssystem

Das Regierungssystem beschreibt die formale Ausgestaltung und die Funktionsweise einer Regierung.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Regierungssystem · Mehr sehen »

Reichsgesetzblatt (Österreich)

''Reichs-Gesetz-Blatt für das Kaiserthum Österreich'' vom 22. Dezember 1867, das die wichtigsten Gesetze der Dezemberverfassung enthält Das Reichsgesetzblatt (juristische Abkürzung: RGBl.) war von 1849 bis 1918 das amtliche Publikationsorgan der Kaiserlichen Patente, Gesetze, Verordnungen und Staatsverträge der österreichischen Monarchie in ihrem jeweiligen Umfang.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reichsgesetzblatt (Österreich) · Mehr sehen »

Reichsrat (Österreich)

Der Reichsrat war von 1861 an das Parlament des Kaisertums Österreich und von 1867 bis 1918 das Parlament der cisleithanischen Reichshälfte der nunmehrigen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reichsrat (Österreich) · Mehr sehen »

Reichsratswahl 1907

Bosnien und Herzegowina (Seit 1878 verwaltet, 1908 annektiert) Die Reichsratswahl 1907 war die erste Reichsratswahl in Cisleithanien, die nach dem allgemeinen, gleichen, geheimen und direkten Männerwahlrecht durchgeführt wurde.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reichsratswahl 1907 · Mehr sehen »

Reichstag (Ungarn)

Der Ungarische Landtag, ab 1867 Ungarischer Reichstag,, war als Vorgänger des heutigen ungarischen Parlaments die gesetzgebende Versammlung des Königreichs Ungarn bis 1918.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reichstag (Ungarn) · Mehr sehen »

Reichsunmittelbare Stadt Triest und ihr Gebiet

Die Reichsunmittelbare Stadt Triest und ihr Gebiet (auch Herrschaft Triest) (Italienisch Città Imperiale di Trieste e Dintorni) war ein teilsouveräner Stadtstaat und bestand von 1382 bis 1809 und von 1849 bis 1918 aus dem Gebiet der italienischen Stadt Triest und ihrer Vororte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Reichsunmittelbare Stadt Triest und ihr Gebiet · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Republik · Mehr sehen »

Revolution von 1848/1849 im Kaisertum Österreich

Die Revolution von 1848/1849 in Österreich war Bestandteil der bürgerlich-demokratisch motivierten Revolutionen, die Anfang 1848 einen großen Teil Mitteleuropas erfasst hatten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Revolution von 1848/1849 im Kaisertum Österreich · Mehr sehen »

Richard Strauss

Richard Strauss (um 1909) Richard Georg Strauss (* 11. Juni 1864 in München; † 8. September 1949 in Garmisch-Partenkirchen) war ein deutscher Komponist des späten 19.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Richard Strauss · Mehr sehen »

Rijeka

Rijeka ist eine Hafenstadt an der Kvarner-Bucht in Kroatien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rijeka · Mehr sehen »

Ringstraße

Als Ringstraße (gelegentlich auch Straßenring) wird im Allgemeinen eine Straße bezeichnet, die annähernd ringförmig um einen Stadt- oder Ortskern führt und die alte Kernstadt im Kreis ihrer Vorstädte verdeutlicht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ringstraße · Mehr sehen »

Risorgimento

bourbonische Staaten, rote Jahreszahlen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Risorgimento · Mehr sehen »

Robert A. Kann

Robert Adolf Kann (* 11. Februar 1906 in Wien; † 30. August 1981 ebenda) war ein österreichisch-US-amerikanischer Jurist, Historiker und wissenschaftlicher Autor, der sich vor allem mit der Geschichte der Habsburgermonarchie beschäftigte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Robert A. Kann · Mehr sehen »

Robert Musil

Robert Musil: Graffito am Musil-Haus in Klagenfurt Robert Musil; * 6. November 1880 in St. Ruprecht bei Klagenfurt; † 15. April 1942 in Genf, war ein österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Robert Musil · Mehr sehen »

Rudolf Agstner

Rudolf Agstner (* 1951 in Den Haag; † 19. Mai 2016 in Wien) war ein österreichischer Diplomat und Autor.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rudolf Agstner · Mehr sehen »

Rudolf Stöger-Steiner von Steinstätten

Rudolf Stöger-Steiner von Steinstätten (* 26. April 1861 in Pernegg an der Mur, Kaisertum Österreich; † 12. Mai 1921 in Graz), 1918 bis 1919 Freiherr, war k.u.k. Generaloberst und letzter Kriegsminister von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rudolf Stöger-Steiner von Steinstätten · Mehr sehen »

Rudolf von Österreich-Ungarn

Kronprinz Rudolf (um 1880) Rudolf, Kronprinz von Österreich und Ungarn (vollständiger Vorname Rudolf Franz Karl Joseph; * 21. August 1858 auf Neues Schloss Laxenburg; † 30. Jänner 1889 auf Schloss Mayerling) war der einzige Sohn von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rudolf von Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Rumänen

Unter Rumänen (in heutigem Rumänisch meistens români, veraltet und selten auch rumâni) versteht man.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rumänen · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rumänien · Mehr sehen »

Rumänische Sprache

Rumänisch ist eine romanische Sprache aus dem italischen Zweig des indogermanischen Sprachstamms.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Rumänische Sprache · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Russland · Mehr sehen »

Ruthenen (Habsburgermonarchie)

William R. Shepherd: ''Historical Atlas''. New York 1911. Ruthenen war vom 18.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ruthenen (Habsburgermonarchie) · Mehr sehen »

Salzburg

Blick von der Festung Richtung Norden Festung und Kapuzinerberg, vom Mönchsberg aus gesehen Festung Hohensalzburg Gaisbergs Salzburg ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Salzburg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Salzburg · Mehr sehen »

Sarajevo

Blick von Osten über die Innenstadt Sarajevo (deutsch auch Sarajewo) ist Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien und Herzegowina, der Föderation Bosnien und Herzegowina (Federacija Bosne i Hercegovine/FBiH), des Kantons Sarajevo sowie de jure der Republika Srpska.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Sarajevo · Mehr sehen »

Sándor Wekerle

Sandor Wekerle (Porträt von Gyula Benczúr, 1911) Sándor Wekerle (deutsch auch Alexander Wekerle; * 14. November 1848 in Mór, Königreich Ungarn; † 16. August 1921 in Budapest) war ein ungarischer Politiker und der erste nichtadelige Ministerpräsident seines Landes.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Sándor Wekerle · Mehr sehen »

Südosteuropa

Die Balkanhalbinsel Die (im weitesten Sinn) als südosteuropäisch bezeichneten Staaten bzw. Regionen Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung von Südosteuropa Südosteuropa bezeichnet die Länder im Südosten Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Südosteuropa · Mehr sehen »

Südslawen

Südslawen Die Südslawen sind diejenigen slawischen Völker, welche – räumlich seit dem 10.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Südslawen · Mehr sehen »

Südtirol

Südtirol (ladinisch Südtirol), amtlich Autonome Provinz Bozen – Südtirol, ist die nördlichste Provinz Italiens und bildet zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Südtirol · Mehr sehen »

Schlacht auf dem Amselfeld (1389)

Die Schlacht auf dem Amselfeld fand am 15. Juni 1389 auf dem Amselfeld unweit Priština am Flusslauf des Lab im heutigen Kosovo statt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Schlacht auf dem Amselfeld (1389) · Mehr sehen »

Schlacht bei Königgrätz

In der Schlacht bei Königgrätz trafen im Deutschen Krieg die Truppen Preußens beim tschechischen Dorf Sadowa am 3. Juli 1866 auf die Armeen Österreichs und Sachsens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Schlacht bei Königgrätz · Mehr sehen »

Schloss Belvedere

Das Schloss Belvedere (von „schöne Aussicht“; traditionelle xenographische Aussprache ohne Schluss-e und auf „der“ betont)trotz Herkunft aus dem Italienischen, wo das e gesprochen wird, lokale italienische bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Schloss Belvedere · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Schweden · Mehr sehen »

Seekriegsflagge

Vexillologisches Symbol für Seekriegsflaggen nach W. Smith Als Seekriegsflagge wird die Flagge bezeichnet, die von Kriegsschiffen als Nationalflagge gehisst wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Seekriegsflagge · Mehr sehen »

Segelschiff

Dreimastschoner ''Mare Frisium'' unter Segeln Ein Segelschiff (vor dem Schiffsnamen oft mit SS abgekürzt, nicht aber fester Bestandteil des Schiffsnamens) ist ein Schiff, das ganz oder vornehmlich aufgrund seiner Segel durch die Kraft des Windes bewegt wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Segelschiff · Mehr sehen »

Selbstbestimmungsrecht der Völker

Unabhängigkeitsreferendum im Südsudan 2011 Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Selbstbestimmungsrecht der Völker · Mehr sehen »

Serben

Verbreitung der serbokroatischen Sprachen (Serben in gelb) im Jahr 2006 Serben (altserbisch: Сьрби) sind eine südslawische Ethnie, deren Angehörige vorwiegend in Serbien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Slowenien und im völkerrechtlich umstrittenen Kosovo leben.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Serben · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Serbien · Mehr sehen »

Serbisch-Orthodoxe Kirche

Flagge der Serbisch-Orthodoxen Kirche serbischen Nationalfarben. Als Serbisch-Orthodoxe Kirche (abgekürzt СПЦ/SPC) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Serbien und die ihr nachgeordneten Kirchen bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Serbisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Serbokroatische Sprache

Unterschiedliche ethno-politische Bezeichnungen der Sprache(-n) Verbreitung der ijekavischen, ekavischen und ikavischen Aussprache (Grenzen von 2006) Serbokroatisch (srpskohrvatski/српскохрватски) oder Kroatoserbisch (hrvatskosrpski/хрватскосрпски), auch Kroatisch oder Serbisch (hrvatski ili srpski) und Serbisch oder Kroatisch (srpski ili hrvatski), ist eine plurizentrische südslawische Sprache.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Serbokroatische Sprache · Mehr sehen »

Siebenbürgen

Karte Rumäniens mit Siebenbürgen. Die Regionen Banat, Crișana und Maramureș werden gelegentlich zu ''Transilvania'' hinzugezählt Das Großfürstentum Siebenbürgen im Jahre 1857 Siebenbürgen, Transsilvanien oder Transsylvanien (oder Transilvania,, siebenbürgisch-sächsisch Siweberjen) ist ein historisches und geografisches Gebiet im südlichen Karpatenraum mit einer wechselvollen Geschichte.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Siebenbürgen · Mehr sehen »

Sigmund Freud

Sigmund Freud (* 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren als Sigismund Schlomo Freud; † 23. September 1939 in London) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Sigmund Freud · Mehr sehen »

Slawen

Südslawen Als Slawen wird die nach Bevölkerungszahl größte Gruppe von Ethnien in Europa bezeichnet, die seit dem 6.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slawen · Mehr sehen »

Slawonien

Wappens Kroatiens Die Region Slawonien (dunkelviolett) in Kroatien umfasste früher auch Gebiete, die weiter westlich liegen. Slawonien (auch Slavonien) ist eine historische Region im Osten Kroatiens und gilt als dessen Kornkammer.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slawonien · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slowakei · Mehr sehen »

Slowaken

Slowakische Frauen in traditioneller Volkstracht Slowakische Männer in traditioneller Volkstracht Slowakischer Bub in ostslowakischer Tracht Die Slowaken (bis zum 19. Jh. auch Slawaken; slowakisch Slováci; Singular männlich Slovák, weiblich Slovenka) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slowaken · Mehr sehen »

Slowenen

Die Slowenen (im historischen Kontext auch Windische oder Alpenslawen) sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slowenen · Mehr sehen »

Slowenien

Slowenien, offiziell Republik Slowenien (slowenisch Republika Slovenija), ist ein demokratischer Staat in Europa, der an Italien, Österreich, Ungarn und an Kroatien grenzt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slowenien · Mehr sehen »

Slowenische Sprache

Slowenisch (slowenisch slovenščina oder slovenski jezik) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig (siehe südslawische Sprachen) der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Slowenische Sprache · Mehr sehen »

Sophie Chotek von Chotkowa

Sophie Herzogin von Hohenberg, 1910 Sophie Maria Josephine Albina Gräfin Chotek von Chotkowa und Wognin (* 1. März 1868 in Stuttgart; † 28. Juni 1914 in Sarajevo), 1900 Fürstin, ab 1909 Herzogin von Hohenberg, war eine böhmische Adelige und Ehefrau des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Sophie Chotek von Chotkowa · Mehr sehen »

Souveränität

Unter dem Begriff Souveränität (aus mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person zu ausschließlicher rechtlicher ''Selbstbestimmung''.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Souveränität · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staat · Mehr sehen »

Staatenbund

Der Staatenbund (völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“ – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten, zuweilen als Gliedstaaten bezeichnet; Bundesglieder) mit eigener Organisation auf Bundesebene.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatenbund · Mehr sehen »

Staatsbürgerschaft

Eine Staatsbürgerschaft kennzeichnet die sich aus der Staatsangehörigkeit ergebenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person in dem Staat, dem sie angehört.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsbürgerschaft · Mehr sehen »

Staatsgebiet

Das Staatsgebiet oder Staatsterritorium (ugs. manchmal auch nur schlicht als Land bezeichnet) ist neben dem Staatsvolk und der Staatsgewalt eines der drei Elemente eines Staates im völkerrechtlichen Sinne.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsgebiet · Mehr sehen »

Staatsgründung

Die Staatsgründung bezeichnet den formalen Akt der Gründung eines neuen Staates.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsgründung · Mehr sehen »

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt steht an der Spitze der staatlichen Ämterhierarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsoberhaupt · Mehr sehen »

Staatsrat (Österreich)

Der Staatsrat war zeitweise das Kabinett des österreichischen Monarchen in der Habsburgermonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsrat (Österreich) · Mehr sehen »

Staatsregierung Renner I

Die Staatsregierung Renner I (30. Oktober 1918 – 15. März 1919) wurde vom Staatsrat genannten Vollzugsausschuss der Provisorischen Nationalversammlung für Deutschösterreich ernannt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Staatsregierung Renner I · Mehr sehen »

Stabilimento Tecnico Triestino

Die ''SMS Tegetthoff'' wurde 1912 bei der S.T.T. vom Stapel gelassen Schlachtschiff der Habsburg-Klasse auf der Helling der Stabilimento Tecnico Triestino Werft - Alexander Kircher nach 1900. Das Stabilimento Tecnico Triestino (S.T.T.) entstand 1857/1858 in Muggia bei Triest aus der Maschinenfabrik Strudthoff in Sant' Andrea und der Werft San Rocco.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Stabilimento Tecnico Triestino · Mehr sehen »

Stadt Fiume mit Gebiet

Stadt Fiume mit Gebiet (ungarisch Fiume város és területe, seltener auch Fiume város és kerülete, kroatisch Grad Rijeka i okolica), auch als Freie Stadt Fiume bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Stadt Fiume mit Gebiet · Mehr sehen »

Stephanskrone

Die Stephanskrone im ungarischen Parlament Als Stephanskrone bezeichnet man im deutschen Sprachraum die Königskrone des ehemaligen Königreiches Ungarn, den wichtigsten Gegenstand der ungarischen Krönungs- oder Reichsinsignien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Stephanskrone · Mehr sehen »

Steyr-Werke

Sammelaktie über 5 × 30 Schilling der Steyr-Werke AG vom 14. Juni 1926 Steyr-Werke ist die ab 1926 verwendete Bezeichnung der Österreichischen Waffenfabriks-Gesellschaft in Steyr, Oberösterreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Steyr-Werke · Mehr sehen »

Strafgesetzbuch (Österreich)

Das österreichische Strafgesetzbuch (Abkürzung StGB, bei nötiger Abgrenzung auch öStGB) regelt die grundlegenden Materien des österreichischen Strafrechts.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Strafgesetzbuch (Österreich) · Mehr sehen »

Strauss (Familie)

Johann Strauss I Anna Streim Johann Strauss II, Josef Strauss auf einer zeitgenössischen Fotomontage Johann Strauss III Eduard Strauss II Museum der Johann Strauss Dynastie Strauss ist der Name einer legendären österreichischen Familiendynastie, die mehrere Walzerkomponisten und hervorragende Kapellmeister hervorgebracht hat, eines der Mitglieder schrieb darüber hinaus bekannte Operetten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Strauss (Familie) · Mehr sehen »

Streitkräfte der Vereinigten Staaten

Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten (offizielle englische Bezeichnung: United States Armed Forces, inoffiziell meist US Military) sind das Militär der USA, ein zentrales Instrument der Außenpolitik der Vereinigten Staaten und für die Hegemonialstellung des Landes von entscheidender Bedeutung.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Streitkräfte der Vereinigten Staaten · Mehr sehen »

Subotica

Subotica (deutscher Name 1740–1918 Maria-Theresiopel; Ungarisch: Szabadka) ist mit 96.483 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Vojvodina und fünftgrößte Stadt der Republik Serbien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Subotica · Mehr sehen »

Sueskanal

Sueskanal (Satellitenfoto) Einfahrt in den Sueskanal bei Port Said, im Hintergrund Port Fouad mit seiner „Großen Moschee“ Der Sueskanal (auch Suezkanal) ist ein Schifffahrtskanal in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues, der das Mittelmeer über den Isthmus von Sues mit dem Roten Meer verbindet und der Seeschifffahrt zwischen Nordatlantik und Indischem Ozean den Weg um Afrika erspart.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Sueskanal · Mehr sehen »

Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Suizid · Mehr sehen »

Szeged

Zentrum von Szeged an der Theiß Szeged (deutsch Szegedin oder Segedin, serbisch Сегедин, rumänisch Seghedin) ist eine Großstadt in Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Szeged · Mehr sehen »

Taler

Der Taler, dt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Taler · Mehr sehen »

Tatra Trucks

Tatra-Werbung an der Karl-Marx-Allee in Berlin (2009) Die Tatra Trucks a.s. ist ein tschechischer Automobilhersteller mit Sitz in Kopřivnice.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tatra Trucks · Mehr sehen »

Terezín

Terezín (deutsch Theresienstadt) ist eine im 18.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Terezín · Mehr sehen »

Tianjin

Tianjin (veraltet: nach Post, Stange Tientsin) ist eine wichtige Hafenstadt in der Volksrepublik China.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tianjin · Mehr sehen »

Tirol

Südtirol und Trentino in Italien VI). Tirol ist eine Region in den Alpen im Westen Österreichs und Norden Italiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tirol · Mehr sehen »

Tomáš Garrigue Masaryk

Tomáš Garrigue Masaryk (1918) Tomáš Garrigue Masaryk (* 7. März 1850 in Göding, Mähren; † 14. September 1937 in Lány) war ein tschechischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker sowie Mitbegründer und erster Staatspräsident der Tschechoslowakei (1918–1935).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tomáš Garrigue Masaryk · Mehr sehen »

Trentino

Das Trentino, amtlich Autonome Provinz Trient ist eine Provinz im Norden Italiens und der südliche Teil der Region Trentino-Südtirol.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Trentino · Mehr sehen »

Trentino-Südtirol

Trentino-Südtirol (bis 1972 Trentino-Tiroler Etschland), italienisch Trentino-Alto Adige, ladinisch Trentin-Südtirol, ist eine autonome Region im Norden Italiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Trentino-Südtirol · Mehr sehen »

Treueid

Ein Treueid oder Treueeid ist ein Eid einer Person oder Organisation gegenüber, durch den die Treue ihr gegenüber beschworen werden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Treueid · Mehr sehen »

Trialismus

Trialismus (von ‚drei‘ oder ‚drei enthaltend‘) bezeichnet die austroslawistischen Bemühungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die österreichisch-ungarische Doppelmonarchie mit einem slawischen Reichsteil in einen dreigeteilten Staat umzugestalten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Trialismus · Mehr sehen »

Triest

Das Rathaus an der Piazza dell’Unità d’Italia Triest (triestinisch/venetisch sowie,, sowie) ist eine in Norditalien am Golf von Triest gelegene Hafen- und Großstadt mit Einwohnern (Stand), darunter eine slowenische Minderheit.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Triest · Mehr sehen »

Trikolore

Trikolore ist ein eingedeutschter französischer Begriff aus der Flaggenkunde (‚drei‘, ‚Farbe‘) und bezeichnet eine dreifarbige Fahne mit drei gleich breiten senkrechten oder waagerechten Streifen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Trikolore · Mehr sehen »

Triple Entente

Personifikationen Russlands (Mitte), Frankreichs (links) und Großbritanniens (rechts) auf einem russischen Poster, 1914 Die Triple Entente (kurz nur: Entente, von „Einvernehmen“, „Vereinbarung“, „Absprache“) war ein informelles Bündnis zwischen dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Russland.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Triple Entente · Mehr sehen »

Tschechen

Tschechen (veraltet Böhmen, tschechisch: Češi) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tschechen · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Tschechoslowakischer Nationalausschuss (1918)

Der Tschechoslowakische Nationalausschuss (Národní výbor československý, NVČ) war ein Organ der tschecho-slowakischen Politik, entstanden gegen Ende des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tschechoslowakischer Nationalausschuss (1918) · Mehr sehen »

Tungsram

Werbeplakat für Tungsram-Glühlampen, um 1910 Tungsram war eine Handelsmarke, unter der Glühlampen und Elektronenröhren, später auch Unterhaltungselektronik und ganze Fertigungslinien vertrieben wurden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Tungsram · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ukraine · Mehr sehen »

Ukrainer

Ukrainischer Volkstanz Prywit (Привіт) Ukrainer (früher Ruthenen, Kleinrussen) ist die Bezeichnung für ein ostslawisches Volk, das in der Ukraine die Bevölkerungsmehrheit stellt und die Titularnation bildet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ukrainer · Mehr sehen »

Ukrainische griechisch-katholische Kirche

Die Ukrainische griechisch-katholische Kirche (auch Ukrainische katholische Kirche nach byzantinischem Ritus oder Kyiver katholische Kirche) ist eine Teilkirche der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ukrainische griechisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Ukrainische Sprache

Ukrainisch (im Ukrainischen українська (мова)/ukrajinska (mowa), wiss. Transliteration ukrajins’ka mova, früher auch Ruthenisch genannt) ist eine Sprache aus der ostslawischen Untergruppe des slawischen Zweigs der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ukrainische Sprache · Mehr sehen »

Ulrike von Hirschhausen

Ulrike von Hirschhausen (* 3. Januar 1964 in Bombay, Indien) ist eine deutsche Historikerin und Professorin an der Universität Rostock.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ulrike von Hirschhausen · Mehr sehen »

Umgangssprache

Die Umgangssprache, auch Alltagssprache, ist – im Gegensatz zur Standardsprache und auch zur Fachsprache – die Sprache, die im täglichen Umgang benutzt wird, aber keinem spezifischen Soziolekt entspricht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Umgangssprache · Mehr sehen »

Unabhängigkeitspartei (Ungarn)

Die Unabhängigkeitspartei (ungarisch: Függetlenségi és Negyvennyolcas Párt – Unabhängigkeits- und 48er Partei, auch Nationalpartei oder umgangssprachlich Kossuth-Partei genannt) wurde am 17.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Unabhängigkeitspartei (Ungarn) · Mehr sehen »

Ungarisch-Kroatischer Ausgleich

Der Ungarisch-Kroatische Ausgleich im Jahr 1868 regelte die Autonomie des Königreichs Kroatien und Slawonien innerhalb des ungarischen Reichsteils der k.u.k. Doppelmonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarisch-Kroatischer Ausgleich · Mehr sehen »

Ungarische Akademie der Wissenschaften

Ungarische Akademie der Wissenschaften Die Ungarische Akademie der Wissenschaften (kurz MTA) ist die höchste wissenschaftliche Einrichtung in Budapest, Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Ungarische Krise (1905)

Die Ungarische Krise war ein politischer Konflikt im Königreich Ungarn in den Jahren 1905 und 1906 zwischen Kaiser Franz Joseph I. (König Ferenc József von Ungarn) sowie habsburgloyalen Kräften wie der Liberalen Partei auf der einen Seite und der Opposition unter der Führung der Unabhängigkeitspartei auf der anderen Seite.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarische Krise (1905) · Mehr sehen »

Ungarische Lloyd Flugzeug- und Motorenfabrik

Die Ungarische Lloyd Flugzeug- und Motorenfabrik AG (Magyar Lloyd Repülőgép és motorgyár Részvény-Társaság) war ein ungarischer Flugzeughersteller während des Ersten Weltkrieges und in der Zwischenkriegszeit.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarische Lloyd Flugzeug- und Motorenfabrik · Mehr sehen »

Ungarische Revolution 1848/1849

Die Ungarische Revolution 1848/1849 war ein Aufstand des Revolutionsjahres 1848 und eng verbunden mit den anderen Aufständen 1848 in der Habsburgermonarchie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarische Revolution 1848/1849 · Mehr sehen »

Ungarische Sprache

Széphalom Die ungarische Sprache (Ungarisch, magyar nyelv) gehört zum ugrischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen innerhalb der uralischen Sprachfamilie.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarische Sprache · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ungarn · Mehr sehen »

Universität Wien

Die Universität Wien ist mit derzeit über 94.000 Studenten und circa 9.700 Mitarbeitern die größte Hochschule in Österreich sowie im deutschsprachigen Raum und eine der größten in Europa.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Universität Wien · Mehr sehen »

Universitätsbibliothek der Universität Wien

ALTSEITE.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Universitätsbibliothek der Universität Wien · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Urbanisierung · Mehr sehen »

Ute Mager

Ute Mager (* 25. Dezember 1962 in Kiel) ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und seit dem Wintersemester 2004/2005 Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Heidelberg.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Ute Mager · Mehr sehen »

Völkermanifest

Völkermanifest war die inoffizielle Bezeichnung für ein Manifest, das Kaiser Karl I. am 16.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Völkermanifest · Mehr sehen »

Völkerrecht

Das Völkerrecht (Lehnübersetzung zu) ist eine überstaatliche, auch aus Prinzipien und Regeln bestehende Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den Völkerrechtssubjekten (meist Staaten) auf der Grundlage der Gleichrangigkeit geregelt werden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Völkerrecht · Mehr sehen »

Völkerrechtlicher Vertrag

Beispiel eines völkerrechtlichen Vertrages: der Friedensvertrag von Brest-Litowsk (1918) Ein Vertrag im Sinne des Völkerrechts ist eine „ausdrückliche oder konkludente Willenseinigung zwischen zwei oder mehreren Völkerrechtssubjekten, durch welche völkerrechtliche Rechte und Pflichten begründet werden“.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Völkerrechtlicher Vertrag · Mehr sehen »

Veitstag

Das Martyrium des heiligen Veit (Darstellung um 1450). Der Veitstag am 15. Juni ist im Kirchenjahr der Gedenktag des heiligen Veit.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Veitstag · Mehr sehen »

Venedig

Karte der Lagune von Venedig Venedig (venezianisch Venesia oder) ist eine Stadt im Nordosten Italiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Venedig · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten von Groß-Österreich

Die Vereinigten Staaten von Groß-Österreich (auch Vereinigte Staaten von Großösterreich) waren eine nie umgesetzte Idee einer Gruppe politischer Vordenker um den österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vereinigte Staaten von Groß-Österreich · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland war der Name des Vereinigten Königreiches vom 1. Januar 1801 bis zum 12. April 1927.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland · Mehr sehen »

Vereinstaler

Österreichischer Vereinstaler von 1866 Preußischer Vereinstaler von 1866 Der einfache und doppelte Vereinstaler (Schreibweise bis 1901 Vereinsthaler) waren die gemeinsamen Silbermünzen der Mitgliedstaaten des Deutschen Zollvereins und zugleich die letzten deutschen Talermünzen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vereinstaler · Mehr sehen »

Verfassung

Als Verfassung wird das zentrale Rechts­dokument oder der zentrale Rechtsbestand eines Staates, Gliedstaates oder Staatenverbundes (vgl. Vertrag über eine Verfassung für Europa) bezeichnet.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Verfassung · Mehr sehen »

Verfassungsrecht

Als Verfassungsrecht wird in der allgemeinen Staatslehre, Politikwissenschaft und Verfassungsvergleichung die Lehre von den rechtlichen Grundlagen des Staates bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Verfassungsrecht · Mehr sehen »

Vertrag von Saint-Germain

Ersten Weltkrieg ''Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich'' vom 21. Juli 1920: Verkündung des Vertrages von Saint-Germain-en-Laye Der Vertrag von Saint-Germain (vollständig: Staatsvertrag von Saint-Germain-en-Laye) regelte nach dem Ersten Weltkrieg die Auflösung der österreichischen Reichshälfte (die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder) Österreich-Ungarns und die Bedingungen für die neue Republik Deutschösterreich.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vertrag von Saint-Germain · Mehr sehen »

Vertrag von Trianon

Durch den Vertrag von Trianon an Rumänien verlorene Gebiete Ungarns Der Vertrag von Trianon – auch Friedensvertrag von Trianon oder Friedensdiktat von Trianon – war einer der Pariser Vorortverträge, die den Ersten Weltkrieg formal beendeten.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vertrag von Trianon · Mehr sehen »

Vielvölkerstaat

Vielvölkerstaat (oder nach Hannah Arendt Nationalitätenstaat) ist eine Bezeichnung für zumeist historische Staaten, die sich über das Siedlungsgebiet beziehungsweise den Kultur- und Sprachraum von mehreren Völkern und Ethnien (Nationalitäten) erstrecken.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vielvölkerstaat · Mehr sehen »

Visegrád-Gruppe

Logo der Visegrád-Gruppe. Die Anordnung der vier schwarzen Punkte entspricht der relativen Lage der Hauptstädte der vier Mitgliedstaaten. Lage der Visegrád-Gruppe in Europa, von Nord nach Süd: Polen, Tschechien und Slowakei, Ungarn Die Visegrád-Gruppe, gelegentlich auch Visegrád-Staaten genannt und unter der Bezeichnung V4 bekannt, besteht aus den mitteleuropäischen Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Visegrád-Gruppe · Mehr sehen »

Vojvodina

Tradicionalni grb Vojvodine.svg|„Traditionelles Wappen“ Tradicionalna zastava Vojvodine sa grbom.svg|„Traditionelle Flagge“ Die Vojvodina ist eine autonome Provinz in der Republik Serbien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Vojvodina · Mehr sehen »

Volksgruppe

Das Wort Volksgruppe bezeichnet allgemein eine ethnische Gruppe, im engeren Sinne eine Minderheit innerhalb eines Staates, speziell eine einzelne ethnische Gruppe innerhalb eines polyethnischen Staates (Vielvölkerstaat).

Neu!!: Österreich-Ungarn und Volksgruppe · Mehr sehen »

Volksvertretung

Die Volksvertretung ist die politische Repräsentation des Volkes in einem organisierten und strukturierten Organ.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Volksvertretung · Mehr sehen »

Volkszählung

zugriff.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Volkszählung · Mehr sehen »

Votivkirche (Wien)

Votivkirche bei Nacht Maximilianplatz mit Votivkirche um 1900 Votivkirche um 1900 Chor der Votivkirche Blick vom ehemaligen Hoforatorium (Museum) Richtung Orgelempore Die Wiener Votivkirche, eine römisch-katholische Kirche nächst der Ringstraße im Gemeindebezirk Alsergrund in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptgebäude der Universität Wien gelegen, ist eines der bedeutendsten neugotischen Sakralbauwerke der Welt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Votivkirche (Wien) · Mehr sehen »

Waffenstillstand

Ein Waffenstillstand ist ein vorläufiges Niederlegen der Waffen im Krieg und meistens als Vorstufe zum Frieden geplant.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Waffenstillstand · Mehr sehen »

Waffenstillstand von Villa Giusti

Der Waffenstillstand von Villa Giusti wurde am 3. November 1918 in der Villa des Grafen Giusti del Giardino bei Padua zwischen Österreich-Ungarn und der Entente bzw.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Waffenstillstand von Villa Giusti · Mehr sehen »

Wahlrecht

Das Wahlrecht der Staatsbürger, ihre Wahlberechtigung, ist eine der tragenden Säulen der Demokratie und soll sicherstellen, dass die Volkssouveränität gewahrt bleibt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wahlrecht · Mehr sehen »

Währung

Banknoten aus verschiedenen Ländern Jugendliche handeln mit Zigaretten auf dem Schwarzmarkt, Westdeutschland 1948 Eine Währung ist im weiteren Sinne die Verfassung und Ordnung des gesamten Geld­wesens eines Staates, die insbesondere die Festlegung des Münz- und Notensystems innerhalb des Währungsraums betrifft.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Währung · Mehr sehen »

Weimarer Republik

Als Weimarer Republik (zeitgenössisch auch Deutsche Republik) wird der Abschnitt der deutschen Geschichte von 1918 bis 1933 bezeichnet, in dem erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland bestand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Weimarer Republik · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wien · Mehr sehen »

Wiener Karosserie- und Flugzeugfabrik

Die Wiener Karosserie- und Flugzeugfabrik (W.K.F.) wurde am 10.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Karosserie- und Flugzeugfabrik · Mehr sehen »

Wiener Kreis

Der Wiener Kreis des Logischen Empirismus war eine Gruppe Intellektueller aus den Bereichen der Philosophie, der Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, der Mathematik und Logik, die sich von 1924 bis 1936 unter der Leitung von Moritz Schlick regelmäßig in Wien trafen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Kreis · Mehr sehen »

Wiener Neustadt

Wiener Neustadt ist mit Einwohnern (Stand) nach der Landeshauptstadt St. Pölten die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und liegt etwa 50 km südlich der Bundeshauptstadt Wien im Industrieviertel.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Neustadt · Mehr sehen »

Wiener Ringstraße

Die Ringstraße, die mit dem Franz-Josefs-Kai rund um das historische Zentrum Wiens (heute ein Großteil des 1. Bezirks) führt, und ihre zahlreichen historischen Bauwerke zählen zu den Hauptsehenswürdigkeiten der österreichischen Bundeshauptstadt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Ringstraße · Mehr sehen »

Wiener Secession

Ausstellungshaus der Wiener Künstlervereinigung „Secession“ Die Wiener Secession ist eine Vereinigung bildender Künstler in Wien aus der Zeit des Fin de siècle.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Secession · Mehr sehen »

Wiener Staatsoper

Logo der Wiener Staatsoper Die Wiener Staatsoper, das „Erste Haus am Ring“, ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt und befindet sich im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Staatsoper · Mehr sehen »

Wiener Walzer

Benedetto Feruggia und Claudia Köhler, Deutsche Meister, Europa- (2009, 2010) und Weltmeister (2009, 2010) der Amateure im Standardtanz, beim Wiener Walzer (2010) ''Ball in der Hofburg'': Gäste tanzen den Wiener Walzer, Gemälde von Wilhelm Gause, 1900 Der Wiener Walzer ist ein Gesellschafts- und Turniertanz, der paarweise getanzt wird und zu den Standardtänzen des Welttanzprogramms gehört.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wiener Walzer · Mehr sehen »

Wilhelm II. (Deutsches Reich)

Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wilhelm II. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Winston Churchill

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill KG OM CH PCc RA (* 30. November 1874 in Blenheim Palace, Oxfordshire; † 24. Januar 1965 in London) gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Winston Churchill · Mehr sehen »

Wirtschaft

Wirtschaft oder Ökonomie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wirtschaft · Mehr sehen »

Wirtschaftskrise

Als Wirtschaftskrise bezeichnet man in der Volkswirtschaftslehre die Phase einer deutlich negativen Entwicklung des Wirtschaftswachstums.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wirtschaftskrise · Mehr sehen »

Wirtschaftsraum

Ein Wirtschaftsraum ist ein geografischer Raum, der durch bestimmte wirtschaftliche Strukturmerkmale und funktionale Verflechtungen gekennzeichnet ist und sich durch seine individuelle Struktur von den ihn umgebenden Teilabschnitten abhebt.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wirtschaftsraum · Mehr sehen »

Wirtschaftswachstum

Unter Wirtschaftswachstum wird ganz allgemein eine Zunahme der Wirtschaftsleistung (je Land, Region oder global) im Zeitablauf verstanden.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wirtschaftswachstum · Mehr sehen »

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB; international: WZB Berlin Social Science Center) in Berlin ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Sozialwissenschaften.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung · Mehr sehen »

Woiwodschaft Serbien und Temeser Banat

Die Woiwodschaft Serbien und Temeser Banat auch Serbische Woiwodschaft und Temeser Banat war ein 1849 gegründetes Kronland des Kaisertums Österreich, das bis 1860 bestand.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Woiwodschaft Serbien und Temeser Banat · Mehr sehen »

Wolfdieter Bihl

Wolfdieter Bihl (* 11. Mai 1937 in Linz) ist ein österreichischer Historiker, wissenschaftlicher Autor und Universitätsprofessor im Ruhestand der Universität Wien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wolfdieter Bihl · Mehr sehen »

Wolfram Siemann

Wolfram Siemann (* 22. Juni 1946 in Witten a. d. Ruhr) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Wolfram Siemann · Mehr sehen »

Zadar

Die Stadt Zadar (oder Iadera‚ daher im Deutschen auch Jadera) liegt im Süden Kroatiens in Norddalmatien.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Zadar · Mehr sehen »

Zagreb

Der Ban-Jelačić-Platz, ein beliebter Treffpunkt der Zagreber Ilica, die längste Straße Kroatiens Zagreb (deutsch Agram, heute selten genutzt) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Zagreb · Mehr sehen »

Zoll (Abgabe)

Piktogramm Zoll im Reiseverkehr deutschen Zollmuseum in Hamburg Zollwache (''Beneficarius'') – Rekonstruktion Als Zoll (Pl.: Zölle, abgeleitet aus dem spätlateinischen, gleichbedeutenden teloneum) bezeichnet man eine Abgabe, die beim körperlichen Verbringen einer Ware über eine Zollgrenze erforderlich wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Zoll (Abgabe) · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Österreich-Ungarn und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

1867

Keine Beschreibung.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 1867 · Mehr sehen »

1912

Das Jahr 1912 ist vor allem durch die wachsende Konfliktsituation in Europa geprägt, die zwei Jahre später in den Ersten Weltkrieg münden wird.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 1912 · Mehr sehen »

1918

Das Jahr 1918 markiert das Ende des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 1918 · Mehr sehen »

21. Dezember

Der 21.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 21. Dezember · Mehr sehen »

31. Oktober

Der 31.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 31. Oktober · Mehr sehen »

8. Juni

Der 8.

Neu!!: Österreich-Ungarn und 8. Juni · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder und die Länder der heiligen ungarischen Stephanskrone, Donau-Monarchie, Doppelmonarchie, K & K Monarchie, K und K Monarchie, K. u. k. Österreich, K.u.k. Monarchie, K.u.k.-Monarchie, Zerfall der Doppelmonarchie, Zerfall der Habsburgermonarchie, Zerfall des Habsburgerreiches, Zerfall des Habsburgerreichs, Zerfall Österreich-Ungarns, Zusammenbruch der Habsburgermonarchie, ÖU, Österreich-Ungarische Monarchie, Österreich-Ungarischen Monarchie, Österreich-ungarische Monarchie, Österreichisch-Ungarische Monarchie, Österreichisch-ungarische Doppelmonarchie, Österreichisch-ungarische Monarchie.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »