Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
Und Anzeigenfrei!
Neu! Speichere deine Sachen! » Benutzerkonto anlegen

The Power of Thy Sword'', der Frequenzgang oberhalb von etwa 16.000 Hz ist wenig ausgeprägt, was allerdings nur aussagt, dass die Höhen fehlen und nicht, dass der Rest eine schlechte Klangqualität hervorbringt. Windows Media Audio (WMA) ist ein proprietärer Audio-Codec von Microsoft und Teil der Windows Media-Plattform.

27 Beziehungen: Adaptive Transform Acoustic Coding, Advanced Audio Coding, Advanced Streaming Format, Algebraic Code Excited Linear Prediction, Audio, Audiodatenkompression, Bitrate, Codec, Containerdatei, Datenkompression, Datenstrom, Digitale Rechteverwaltung, DirectX, Elektronischer Handel, Hardware, Hörfläche, Internet Media Type, Microsoft, MP3, Musepack, Proprietär, Raumklang, Software, Speex, Vorbis, Windows Media, Windows Media Player.

ATRAC ist die Abkürzung für Adaptive Transform Acoustic Coding (deutsch etwa: Anpassungsfähige Tonumwandlungskodierung) und stellt ein Audiodatenkompressionsverfahren dar.

Neu!!: Windows Media Audio und Adaptive Transform Acoustic Coding · Mehr sehen »

Advanced Audio Coding (AAC) ist ein von der Moving Picture Experts Group (MPEG) entwickeltes, verlustbehaftetes Audiodatenkompressionsverfahren, das als Weiterentwicklung von MPEG-2 Multichannel im MPEG-2-Standard spezifiziert wurde.

Neu!!: Windows Media Audio und Advanced Audio Coding · Mehr sehen »

Advanced Streaming Format (oder ASF, später umbenannt in Advanced Systems Format) ist ein von Microsoft entwickeltes, proprietäres Containerformat für digitales Audio und Video, das speziell auf Streaming ausgelegt ist.

Neu!!: Windows Media Audio und Advanced Streaming Format · Mehr sehen »

Der Algebraic Code Excited Linear Prediction, abgekürzt ACELP, stellt einen patentierten Vocoder der Firma VoiceAge Corporation dar, welcher bei der verlustbehafteten Kompression von Sprachsignalen im Telekommunikationsbereich Anwendung findet.

Neu!!: Windows Media Audio und Algebraic Code Excited Linear Prediction · Mehr sehen »

Audio (von audire ‚hören‘) wird als Bestandteil von Wörtern verwendet, die mit Hören oder Tontechnik zu tun haben (z. B. Audioanlage, Audiometer, Auditorium).

Neu!!: Windows Media Audio und Audio · Mehr sehen »

Audiodatenkompression (oft auch kurz uneindeutig als Audiokompression bezeichnet) ist eine Datenreduktion („verlustbehafteter“ Algorithmus) oder Datenkompression („verlustfreier“ Algorithmus).

Neu!!: Windows Media Audio und Audiodatenkompression · Mehr sehen »

Die Bitrate bezeichnet das Verhältnis einer Datenmenge zu einer Zeit, typischerweise gemessen in Bit pro Sekunde, abgekürzt als Bit/s oder bps.

Neu!!: Windows Media Audio und Bitrate · Mehr sehen »

Als Codec (Silbenwort aus (deutsch Kodierer) und decoder (deutsch Dekodierer)) bezeichnet man ein Verfahren, das Daten oder Signale digital kodiert und dekodiert.

Neu!!: Windows Media Audio und Codec · Mehr sehen »

Eine Containerdatei oder kurz ein Container (von ‚Behälter‘) bezeichnet in der Informationstechnik eine Datei, die ihrerseits wiederum unterschiedliche Dateien und Dateitypen enthalten kann.

Neu!!: Windows Media Audio und Containerdatei · Mehr sehen »

Die Datenkompression oder Datenkomprimierung ist ein Vorgang, bei dem die Menge digitaler Daten reduziert wird.

Neu!!: Windows Media Audio und Datenkompression · Mehr sehen »

Mit Datenströmen bezeichnet man in der Informatik einen kontinuierlichen Fluss von Datensätzen, dessen Ende meist nicht im Voraus abzusehen ist; die Datensätze werden fortlaufend verarbeitet, sobald jeweils ein neuer Datensatz eingetroffen ist.

Neu!!: Windows Media Audio und Datenstrom · Mehr sehen »

Digitale Rechteverwaltung (auch Digitale Beschränkungsverwaltung oder Digitale Rechteminderung oder Digitales Rechtemanagement bzw. engl. Digital Rights Management oder kurz DRM) bezeichnet Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll.

Neu!!: Windows Media Audio und Digitale Rechteverwaltung · Mehr sehen »

DirectX ist eine Sammlung COM-basierter Programmierschnittstellen (englisch Application Programming Interface, kurz API) für multimediaintensive Anwendungen (besonders Spiele) auf der Windows-Plattform und kommt auch auf der Spielekonsole Xbox zum Einsatz.

Neu!!: Windows Media Audio und DirectX · Mehr sehen »

Teilbereiche des E-Business Elektronischer Handel, auch Internethandel, Onlinehandel oder E-Commerce, bezeichnet Einkaufsvorgänge mittels Internet (oder anderer Formen von Datenfernübertragung).

Neu!!: Windows Media Audio und Elektronischer Handel · Mehr sehen »

Hardware (Abkürzung: HW) ist der Oberbegriff für die mechanische und elektronische Ausrüstung eines datenverarbeitenden Systems.

Neu!!: Windows Media Audio und Hardware · Mehr sehen »

Die Hörfläche, auch Hörbereich oder Hörfeld, ist jener Frequenz- und Pegelbereich von Schall, der vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden kann.

Neu!!: Windows Media Audio und Hörfläche · Mehr sehen »

Der Internet Media Type, auch MIME-Type (nach der Spezifikation Multipurpose Internet Mail Extensions) oder Content-Type (nach dem Namen des Feldes), klassifiziert die Daten im Rumpf einer Nachricht im Internet.

Neu!!: Windows Media Audio und Internet Media Type · Mehr sehen »

Redmond, Washington (USA) Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller.

Neu!!: Windows Media Audio und Microsoft · Mehr sehen »

MP3, Eigenschreibweise mp3, (Bezeichnung nach der Dateinamenserweiterung; eigentlich MPEG-1 Audio Layer III oder MPEG-2 Audio Layer III) ist ein Verfahren zur verlustbehafteten Kompression digital gespeicherter Audiodaten.

Neu!!: Windows Media Audio und MP3 · Mehr sehen »

Musepack (früher: MPEGplus) ist ein freier, auf MP2-Algorithmen basierender Codec zur verlustbehafteten Audiodatenkompression, der auf sehr gute Klangqualität bei hohen Bitraten hin optimiert wurde.

Neu!!: Windows Media Audio und Musepack · Mehr sehen »

Das Adjektiv proprietär bedeutet in Eigentum befindlich (von „eigentümlich“, „eigen“, „ausschließlich“).

Neu!!: Windows Media Audio und Proprietär · Mehr sehen »

Raumklang ist die Bezeichnung für einen räumlichen Klangeindruck bei Tonaufnahmen (engl.: ambience).

Neu!!: Windows Media Audio und Raumklang · Mehr sehen »

Software (dt.

Neu!!: Windows Media Audio und Software · Mehr sehen »

Speex ist ein freier – auch patentfreier – verlustbehafteter Audiocodec von Jean-Marc Valin, der speziell auf die platzsparende Speicherung von Audiodaten ausgelegt ist, die menschliche Sprache enthalten.

Neu!!: Windows Media Audio und Speex · Mehr sehen »

Vorbis (im entsprechenden Containerformat auch als Ogg Vorbis bezeichnet) ist ein (patent-)freies Audioformat für verlustbehaftete Audiodatenreduktion.

Neu!!: Windows Media Audio und Vorbis · Mehr sehen »

Windows Media ist eine Technologie-Plattform von Microsoft, die u. a. einen Player (Windows Media Player), eine Reihe von Audio- und Video-Codecs (Windows Media Audio, Windows Media Video u. a.) sowie Windows Media Encoder, Windows Media Server sowie ein Windows Media SDK, welches aus mehreren SDK Komponenten für unterschiedliche Einsatzgebiete besteht, umfasst.

Neu!!: Windows Media Audio und Windows Media · Mehr sehen »

Windows Media Player ist ein Computerprogramm, das zur Wiedergabe von Audio- und Videodateien dient.

Neu!!: Windows Media Audio und Windows Media Player · Mehr sehen »

Leitet hier um:

.wma.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »